Autor: Kosakoni
Reviews 1 bis 25 (von 32 insgesamt):
17.08.2019 | 22:51 Uhr
zu Kapitel 26
Was für ein wunderbares Kapitel, ich kann einfach nicht genug von deinen Geschichten bekommen.
Sie sind manchmal etwas zu kurz, kaum hat man sich in die Story verliebt, schon ist wieder Schluss.
Aber du schreibst einfach genial.

Hatte die Geschichte schon vor einigen Tagen gelesen, musste aber zu meiner Schande feststellen, dass ich vergessen habe ein Review zu hinterlassen. Blöder Alltagsstress.

Bis zum nächsten Kapitel

Antwort von Kosakoni am 18.08.2019 | 08:21:49 Uhr
Oh, ich danke dir. <3 Das lese ich nur zu gerne.
Ich freue mich richtig, dass es dir gefallen hat - mal wieder. ;-)

Oh ja, das kenne ich. Ich komm deshalb auch leider nicht immer dazu, meine Reviews sofort zu kommentieren.

Bis zum nächsten Kapitel :)
15.08.2019 | 19:09 Uhr
zu Kapitel 26
Ich muss gestehen, dass ich erst ein bisschen verwirrt war am Anfang der Geschichte. Auf was du hinaus wolltest und all das. Und wer der Gegenpol zu Beginn war. Bis es natürlich relativ schnell klick machte dann. XD

Allgemein war die Geschichte für mich getaucht, in Rätsel und einer mysteriösen Aura. Hat mir richtig gut gefallen. ;) Was auch sonst.

Und mein Gott. Subaru. Flip your pants dachte ich nur. Scheiße. Ich fand seine Rolle so verrucht und verboten. XD Ich war ein bisschen neidisch auf Kamui. Muss ich ganz ehrlich gestehen. Ihm steht Licht, sowie Dunkelheit. Das ist nach der Geschichte klar.

Kamui. Die Motte die zum Licht aufbegehrt, egal was ist. Ich musste sehr seufzen, als er Subaru erklärte das er bleiben soll. Für immer und ewig und darüber hinaus. Hach. <3

Deshalb hat der Bonus mein Herz so richtig erweicht. <3333

Hat mir wirklich sehr gefallen was ich hier lesen durfte! Comfort ist wie nach Hause kommen, wenn man es liest. Ein heimeliges Gefühl. <33

Also VIELEN DANK für deine Mühe. Ich bin äußert gespannt welche Story die nächste hier sein wird. :P

GLG :*

Antwort von Kosakoni am 17.08.2019 | 10:51:33 Uhr
Hihi, ja so bin ich manchmal. Ganz geheimnisvoll. Besonders weil ich ja auch mal was Neues ausprobieren mag. :)
Umso mehr freut es mich, wenn es dann gefallen hat.

^///^ Er kann schon mega heiß sein oder? Okay, er ist immer heiß. Besonders weil man ihn in der Serie ja auch so oben ohne sieht und so ... <3 Aber in so einer dunklen Rolle, umso mehr. Kamui wiederum hat echt Glück. Nicht alleine, weil er ihn haben darf, sondern auch, für Subaru so besonders ist. :)

Es ist eben Kamui. <3 Er weiß eben, was er an jemanden wie Subaru hat. Egal, was der macht. Und die zwei gehören halt auch einfach zusammen. <3

Das freut mich. Den Bonus wollte ich auch unbedingt haben. *_*

Sehr gerne. Und ich danke mal wieder für so viel Liebe und dass du dir immer die Zeit nimmst, mir so schöne Kommentare zu hinterlassen. Meine eigenen, kleinen Kurzgeschichten. <3

GLG :*
12.08.2019 | 20:08 Uhr
zu Kapitel 25
Ich musste hier herzhaft über Kamui lachen. Der Subaru an den Kopf wirft ihn zu stalken. Und natürlich. Für mich würde es auch so aussehen. xDD Wobei. So einen Stalker wie Subaru wünsche ich mir doch. Der könnte creepy scheiße mit einen anstellen. Egal. Wer so aussieht. Her damit. (Da sprachs aus meiner oberflächlichen Seite.)

Und wirklich diese zwei Schweine hier drinnen. Ich könnte an die Decke springen. Haben die perfekten Freunde und gehen dann fremd. Mit so einem dann auch noch. Man kann sich auch ins Negative noch mehr verbessern.
Die haben einander mehr als verdient. (Soll sie der Blitz beim ... treffen!!)

An Suabrus Stelle hätte ich die alle angezündet. ANGEZÜNDET!

Umso positiver gestimmter war ich natürlich als unsere zwei Babies sich dann noch einmal über den Weg gelaufen sind. Meiner Meinung nach dürfen sie nun einen richtigen Partner mit den anderen finden. Heriaten. Kinder bekommen und Einhörner adoptieren. <3

Eine Geschichte die mich 80 Prozent wütend gemacht hat und die anderen 20 Prozent habe ich geseufzt wie so ein Eichhörnchen auf Koks.

Also vielen Dank für diese intensive Story. :D Ich freu mich schon die nächste zum Einschlafen zu lesen. ;)

GLG <33

Antwort von Kosakoni am 13.08.2019 | 20:32:17 Uhr
Du wirst lachen. Aber Stalker!Subaru will ich definitiv nochmal schreiben. Aber so richtig. Vielleicht sogar als Sakurazukamori ... *_* Also mal so richtig creepy.
Ich mags ja wenn der geheimnissvolle Creep das süße, unschuldige Lämmchen bekommt. Hihi ...

Ja, die beiden haben einander echt verdient, so, wie die drauf sind. Aber dafür haben Subaru und Kamui nun einander :)

Lol. Mit nem schönen Bannspruch, bei der nächsten Errektion entflammt er. XD

na klaro ... Als wenn ich die beiden jetzt einfach sich selbst überlassen hätte. Nene, die gehören doch zusammen. <3

Lol. Na dann hoffe ich das gekokste Hörnchen freut sich umso mehr auf die nächste Geschichte. :D Denn die wird wieder alles wett machen.
Also danke für so viel Liebe. *_*

GLG <33
12.08.2019 | 20:07 Uhr
zu Kapitel 24
Weißt du wie dieses Häppchen hier war? Wie so eine Vorspeise. So eine winzige in einem teuren Restaurant wo man nicht satt von wird, aber man sich auch nicht mehr leisten kann und am kleinen Finger verhungert.
GENAUSO!

Ich hatte Bilder im Kopf von den wenigen Worten die hier standen. Bilder. Einen Film. Mit 20 Fortsetzungen und dann so. Cut. Aus. Ende! :(((( Das ist bei Comfort hier, aber scheiße schwer zu akzeptieren. Das muss ich gestehen. Wahrscheinlich, weil du uns hier so verwöhnst. XD

Dafür das nicht ein einziges Mal wörtliche Rede in dem Text drin war, haben die Aktionen der Beiden aber mehr gesprochen, als sie es mit Worten hätten hinbekommen können.

Das fand ich sehr außergewöhnlich. Du hast sehr bildreich geschrieben. <3 Hat mir sehr gut gefallen.

Danke du Schreibmaus. :D (Und kein DLL Alarm hier. Ich bin ganz geschockt. ;) )

GLG <3

Antwort von Kosakoni am 13.08.2019 | 20:24:44 Uhr
Mir hats auch echt leid getan, das es nur so kurz wurde. Aber ich hab zum Einen echt zwei Tage dran gesessen (Zwei Morgende XD) und dachte, ich mach einfach mal sowas, was man auch super für den Manga / der Serie hätte verwenden können. Einfach nur so eine wortlose ... niedliche Szene. <3

Das freut mich. Ich hoffe, du hast viel gesehen, für das bisschen, das ich geschrieben habe.

Vielen Dank. <3 Ich hab mir auch wirklich Mühe gegeben. Wobei es für die zwei echt einfach war, einander schweigend so zu begegnen. Es passt halt auch zu ihnen. :)

Vielen, vielen Dank. <3 Ich geb immer mein Bestes. Auch ohne DLL mal. Hihi.

GLG <3
05.08.2019 | 23:35 Uhr
zu Kapitel 25
Woah was für ne Story.
Am Anfang dachte ich auch so: „was zu Hölle, Kamui und Seichirou“ ô.Ô (wäre auch mal ein guter Anfang Kamui und dein Peiniger, bis Subaru kommt und ihn aus den Fängen der Sakura befreit)
Subaru mal wieder zu treudoof „bitte hör auf mit meinem Freund zu schlafen“. Da möchte man Subaru mal kräftig schütteln und fragen, was stimmt mit Dir nicht?! Der Wichser hat dich gar nicht verdient.
Genauso wie Fuma Kamui nicht verdient hat. Ich fand es so süß wie Subaru Kamui beschützt hat. Subaru hat es halt drauf, wenn es darum geht Kamui zu beschützen. Auch wenn sie sich da noch nicht so kennen.
Und ja ich stelle mir auch Subaru vor, dass er nicht so auf harten Sex steht, aber ich kann mir vorstellen das er sehr einfühlsam und zärtlich ist und mit der richtigen Fingerfertigkeit sein Partner verwöhnen kann ;-)

Bis zum nächsten mal.

Antwort von Kosakoni am 13.08.2019 | 20:21:23 Uhr
Ich danke :)
Ja, also zu Beginn dachte ich auch, ups, das liest sich echt so, als würde ... aber dann dachte ich, es wäre ja mal eine interessante Kertwendung, wenn es natürlich nicht so wäre. Denn der Gedanke Kamui und Seichirou ... Nope. XD
Das stimmt. Subaru ist echt zu nett. Aber ja, so ist er eben ...

Ganz genau. Fuma ... Da muss eben erst mal der Onmyoji kommen und unseren Kamui retten :)

Naja, es gibt harten Sex und harten Sex. Und das was Seichirou und Fuma mögen, ist einfach etwas, das weniger aus der Leidenschaft heraus entsteht, als mehr der Drang jemanden komplett zu unterwerfen oder niederzudrücken. In dem Fall auch nicht sonderlich das, was Subaru mag, aber sicherlich mit sich machen lassen würde, wenn er die Person einfach nur glücklich machen würde ... :-/

Ich freu mich auf die nächste Story, bzw. von dir zu lesen. <3
05.08.2019 | 17:33 Uhr
zu Kapitel 24
Hallo da bin ich wieder, aus dem Urlaub zurück. Was für ein schönes Kapitel. Und so viel Gefühl spiegelte sich darin wieder. Ich konnte es direkt fühlen. Ähnlich wie im Manga wo die zwei unter dem Pavillon waren oder Subaru Kamui die Krawatte band. Das war auch so einzigartig. Wie jetzt dein Kapitel. Man könnte meinen jemand hat die Seite aus dem Manga gerissen die du zu Papier gebracht hast, als würde sie in den Mangas fehlen. Weiter so!!!
Das Kapitel davor war genau das Gegenteil. Der Dreier, dass hatte was. Das Subaru so ruhig blieb, wenn jemand mein Kamui so nah käme ... ich wäre da nicht so ruhig und wäre der aktive Part xD das war auch nicht schlecht geschrieben.

So nun wünsche ich dir ein guten Start in die neue Woche.

Antwort von Kosakoni am 05.08.2019 | 19:58:23 Uhr
Hall Castiella,

ich hoffe, du hattest einen schönen Urlaub und danke herzlich für diesen wundervollen und lieben Kommentar. <3
Ich freue mich, dass es dir so gefallen hat, auch wenn sie ganz kurz war. Ich mochte sie auch sehr zu schreiben, weil sie einfach so ... hach ... knuddelig war. Die zwei haben sowieso viel zu wenig Liebe zu teilen, trotz der vielen Momente zwischen ihnen. Sowas hier hätten sie praktisch auf jede Seite packen können. XD

Das ehrt mich jedenfalls, das es aus dem Manga sein könnte. Danke <3

Hihi. Ja, das Kapitel davor war ja praktisch die Weiterführung zum anderen. Wo Kamui ja bereits gemerkt hat, wie sehr ihn Kamui will.
Aber so ein kleines ... schien die drei ja auch nicht sonderlich zu stören. Wobei ich glaube, in so einem Dreier lässt sich Kamui ja gern teilen. Aber würde er Subaru teilen?? XD Ich glaub irgendwie nicht. Hihi.
Ich freu mich jedenfalls mega, dass beides gefallen hat. Bin ja doch immer son bissle Vorsichtig. ^^''

Vielen Dank, den wünsch ich dir auch. <3
30.07.2019 | 13:08 Uhr
zu Kapitel 23
OMFG.

Meine Fantasie von den Dreien zusammen, wurde hier mit schon verdammt gut bedient. Meine Fresse. Mir hats fast die Brille von der Nase geworfen beim Lesen und ich musste echt zwischendurch auch lachen. Weil du so ein verdammtes Porn Luder bist. :P (Meine Nachbarn müssen denken ich gucke oder lese regelmäßig Comedy. Haahaha. Wenn die wüssten.)

Das ist wirklich heiß. Und ich gestehe, Kuzuki. Der ist hier mit seiner dominanten Art... oh Gott... Luftzug treffe mich. Weil hallelujah. Das erwartet man auch so gar nicht, von seinem eigentlichen Charakter. Umso spannender ist das hier so zu lesen. ;) I like it. (Wenn der mir was befehlen würde. Jup. Sofort. Auf der Stelle.)

Subaru... gib es doch zu, dass du deine eigene (Fuji) Fantasie auf ihn übertragen hast. Das der da so zu sehen kann und es auch noch letztlich seine Idee war. Jaja... du willst das ich an Gehirn Kino sterbe. Huiui!
>>„Er konnte sich vielleicht für eine bestimmte Zeit haben … aber am Ende … bin ich der Einzige für dich.“ << Mehr muss ich nicht wissen über die Beziehung der Beiden. Seelenheil intakt!!

Kamui. Ja der ist komplett auf seine Kosten gekommen. Wortwörtlich. Das muss doch auch für ihn der Supergau gewesen sein. Die Zwei Männer zur gleichen Zeit in einem Raum, Sex. Ich stelle mir Kamui als eine Katze vor, die sich danach am Ende des Tages zufrieden zusammenrollt und schnurrt. :P

Danke für das Sequel. ;)

ICH FREUE MICH AUF DIE NÄCHSTE STORY!

GLG <3
21.07.2019 | 14:53 Uhr
zu Kapitel 22
Ich dachte noch als ich die Geschichte begann zu lesen. Irgendwas ist seltsam. Also nicht bei dem wie du schreibst. In Bezug auf die Geschichte. Und dann ist mir natürlich der Titel immer wieder im Kopf herum gegeistert.
Und dann zack. Halleluja. Das war einmal eine Wende in einer Geschichte von dir. Respekt. Die hat mich wirklich richtig gehend überrascht. :D

Es war auch sehr gewöhnungsbedürftig, weil die Geschichte ja wirklich aus Subarus kompletter Sichtweise war. Und Kamui hatte sehr wenig zu reden. Das hat mich zu Beginn wirklich misstrauisch gemacht.
Dein Drama Lama ist ja schon gut bekannt.
Und ich muss sagen. Der letzte Teil. Ich lag in der Sonne und hab geheult wie ein kleines Baby. Das hat mich so mitgerissen. Wie kannst du nur? PUHHHH! DAS IST KEIN HAPPY END FÜR MICH! DAS IST TRAURIG DRAMATISCH UND ABSOLUT UNBGERECHT! Ich könnte immer wieder heulen, wenn ich dran denke. Boah. Furchtbar. Wo kam denn diese Idee von dir wieder her? Ich lass dich nie wieder Dokus gucken, wenn es daher rümmt. Meine Güte.
Definitiv. Emotional gesehen eine deiner stärksten Szenen die ich bisher in der Sammlung hier lesen durfte.

Subaru. Ich möchte ihn umarmen und nicht mehr loslassen. Er will doch nur Kamui bei sich haben. Der Gedanke das die Liebe sich für dich und gesamte Welt geopfert hat. Kein beruhigender Gedanke. Mich würde es wahnsinnig machen.
:((((
Deshalb ist es nur ein kleiner Trost, dass er im Traum wenigstens seinen Kamui hat. Welcher eigentlich auch gerne mit ihm leben möchte außerhalb.
Wirklich ganz stark wie er sich hier präsentiert hat. Mich hätte das alles getötet.

Porn Luder. ;)

Weißt du welcher Gedankengang neben deinen Drama Lama verfluchen bei mir kam? Wie wäre es wenn Kamui und Subaru sich zu erst im Traum kennen lernen. Schon von klein auf. Subaru durch seine Kräfte als Sumeragi Mitglied. Und Kamui (ich lasse die blöde Bürde auf seinen Schultern gerne weg) durch Traumseher Fähigkeiten? Hihi. Okay. Das "kurz" dazu. xD

Auf jedenfall. Mich hat die Geschichte fertig gemacht. Ich hoffe die nächste ist DRAMA LAMA FREI!!! T_T

Danke für deine Arbeit! Wir schreiben uns. :P

GLG <3

Antwort von Kosakoni am 21.07.2019 | 21:08:05 Uhr
Es ist ja auch mal was anderes gewesen. Extrem ... Und auch nur aus Subarus Sicht :)

Kamui hatte echt nicht viel zu sagen. Weil er sich viel lieber das nahm, was er wollte. *hust*
Oh ja ...
Erinner mich bitte nicht. Scheiße. Der letzte Part war so hart. Ich hab auch nicht mehr gesehen, was meine Finger da geschrieben haben, weil ich nur noch geheult hab. Meine Nachbarn auf dem Balkon haben bestimmt gedacht, ich hab PMS oder so XD
Trotzdem muss ich dir danken. Muss aber auch selbst sagen, das mich diese drei Absätze immer noch über den Rand bringen. Die Tatsache, wie intensiv Subaru alle Anzeichen komplett ignoriert und verdrängt, weil er es einfach nicht glauben will. Das die Liebe seines Lebens ... dieser eine letzte Hoffnungsfunke nicht mehr, als seine zu tiefe Liebe ist, die Kamui am Ende wahrlich zurückgeholt hat. Aber auch nur einen Teil von ihm ... Und dann spricht es natürlich Arashi an ... Wie lange er danach mit sich selbst hadern musste. Kamui in die Augen zu sehen danach und mit ihm sogar noch nach Hause gereist ist, zu einem der heiligen Tempelanlagen. Stundenlang mit ihm zusammen zu sein, mit der puren Angst, was passieren würde, wenn sie dann dort stünden. Sowie der Hoffnung, sich einfach zu irren. Nur um dann dort zu stehen und zu erkennen ...
Ich glaube nach allem ... war das hier tatsächlich die schwerste Entscheidung seines Lebens. Dieses eine letzte Bisschen an Hoffnung wortwörtlich mit dem zu beenden, was er eigentlich macht, um Menschen vor dem Bösen zu schützen ...

Kamui wiederum würde nichts lieber, als wirklich leben. Aber es war das Einzige, das er annehmen konnte, um Subaru nahe zu sein. Die einzige Chance, die ihm Kuzuki mit seinem Tod übergeben konnte, bevor er komplett verschwand. Also nimmt er lieber das, als nichts. Schließlich weiß er, wie sehr ihn Subaru liebt. Und wenn es nur das ist ... nur diese einzige Chance ... So nimmt er sie gerne, weil er so zumindest auf seinen Onmyoji aufpassen kann.

Die Idee gefällt mir und die wird auch als nächstes geschrieben, sobald ich neue Kleenex gefunden hab, nach diesem Kommentar. <3

Mich auch. <3 Aber danke, das du durchgehalten hast. <3

GLG bis gleich <3
21.07.2019 | 10:43 Uhr
zu Kapitel 21
Als ich die Idee deiner Kommi Schreiberin gelesen hatte, hatte ich ja schon ein bisschen Angst was du daraus zaubern wirst. XD Du kennst mich ja! Ähäm.

Aber, das.

Aggro Kamui. XD Meine Fresse. Der hat mir wirklich mit seiner unverblümten Art mehr als einmal das Lachen abgerungen. So ein Balg würde man vielleicht sagen. xD Aber nichts destotrotz. Hihi.

Dafür. Wie brutal! HALLO? Diese zwei abartigen Wixxer. Wie gerne hätte ich ihnen das Gesicht an der Wand angeschlagen! Okay. Ich bin ehrlich. Zerschmettert. Das ist ja widerlich!
Und die Schule billigt ihr misshandelndes Verhalten gegenüber anderen Schülern? Als Beute oder was? Weil sie ach so toll im Ansehen sind, darf man das durchgehen lassen?
Ich bin schockiert. Die Schule würde ich am liebsten auch mit anzünden.
Gut das sich Kamui zumindest irgendwie zu wehren weiß. Weil da ist es einen schon eiskalt den Rücken herunter gelaufen. Brrr... echt.

Subaru. Das leise Pflänzchen. <3 Hach. Möchte sich am liebsten unsichtbar machen, weil er von den anderen sowieso gemieden wird. Seine sanfte Art ist genau der kontrast den die Geschichte gebraucht hat. Sehr sehr schön. <3 Da bekomme ich fast Muttergefühle.
Er tat mir auch echt Leid. So ein Netter und dann ist er trotzdem allein. Aber sieht man was den Mitmenschen um ihn herum wichtiger ist. Guter Charakter oder Beschissener.
Nur weil er ein Sumeragi ist, ist er immer noch ganz normal. Nicht wie andere. Bah.
Da hat so jemand wie Kamui einfach nur gefehlt in seinem Leben. Dem war es egal wer Subaru ist. Okay, er wusste es auch nicht. Aber wäre genauso egal gewesen. Kamui hat alle gleich (scheiße xD) behandelt.
Aber die Zwei können nicht, ohne.
Und als Subaru herausgefunden hatte welches Schicksal Kamui auf den Schultern schleppt. Ich kann mir seine Reaktion so wunderbar bildlich vorstellen. Und dann seine Art damit umzugehen. Gott. Da schmilzt mein Happy Herz. Aber in wenigen Sekunden. <3

Sie tun einander so gut!!!! Sie brauchen sich. <3

Danke für diese schöne (brutale) Geschichte. Ich habe es sehr genossen zu lesen!!

GLG <3

Antwort von Kosakoni am 21.07.2019 | 20:50:27 Uhr
Lol. Du und deine Ängste ;-P
So dramatisch ist mein Drama Lama nicht ... *hust* Ähm ... XD

Ich mochte Aggro-Kamui auch. Auch wenn er ein kleines Biest war. Auch wenn aus guten Grunde.

Hm. Ich vergaß ja die Begründung für diese dämliche "Billigung" zu schreiben. Die Rektorin war Seishirous Mutter. Darum natürlich auch der Schock von allen, und die Empörung darüber, wie er jemanden wie den schlagen konnte.
Kamui weiß zum Glück sehr gut, sich zu wehren. Auch, wenn es dieses Mal beinah nicht ausgereicht hätte ... :( Aber Kuzuki sei dank.

Ja unser Subaru. <3
Schön, das er dir so gefallen hat. Ich mochte es auch wirklich sehr, ihn zu schreiben. Er ist einfach so lieb und normal. Trotz allem.
Er musste schließlich früh genug lernen, bei Menschen keine Unterschiede zu machen. Als Oberhaupt der Familie versprüht er natürlich sehr viel Macht und Ansehen. Kann es sich also nicht leisten, ein schlechtes Licht auf seine Familie und das werfen zu lassen, was sie tut. Auch, wenn es gewiss viele verdienen würden, einen Fluch an en Hals gewünscht zu bekommen. ;-)

Als letzter im Stammbaum - zumindest als Oberhaupt - weiß er genau, was Kamui da mit sich trägt. Auch wenn der es gar nicht selbst richtig annehmen möchte. Umso mehr möchte er Kamui natürlich bewusst machen, das er für ihn da sein möchte. Einfach nur seine Hand ausstrecken zu jemanden, der es genauso hart getroffen hat, sogar sehr viel schlimmer, wenn man den Verlust beachtet, den er angehangen bekommen hat. :(

Zum Glück öffnet sich also Kamui ein Stückchen, womit die beiden einander annehmen können. Auch, wenn es gewiss nicht einfach ist, wenn man sich stehts auf Abstand gehalten hat. Oder gehalten wurde. ;-)

Ich freu mich so, das es dir gefallen hat. <3 Und danke mal wieder für deinen Kommentar. <3

GLG <3
21.07.2019 | 00:01 Uhr
zu Kapitel 22
Oh mein Gott wie traurig ist das denn. Eine gute Geschichte erkennt man ua das sie ein das Herz berührt. Und das tat sie.
Ich konnte auch gar nicht voraus schauen, was als nächstes passieren könnte. Jedesmal dachte ich, oh interessante Wendung- es geht also in diese Richtung. Um kurz danach wieder ein neuen Weg einzuschlagen. Angefangen mit der Krankenhaus Szene- die war so herzzerreißend. Dann war Kamui wieder da und wurde voll bitchig, nicht wieder zu erkennen aus der Serie. Und dann der Satz von Arashi, ob es wirklich der Kamui ist der wieder da ist oder jemand anderes (da dachte ich, dass hat etwas von Friedhof der Kuscheltiere)
Und dann wieder der Schluss. Jetzt brauche ich ein Taschentuch. Armer Subaru... ich will ihn in den Arm halten und trösten.


Und ja er ist so ein bezaubernder Anime Charakter. Kennen und lieben gelernt in der Serie, dann die X Mangas und als ich die Tokyo Babylon Reihe hatte, war ich so verknallt in dieser Figur (gut mit 15 darf man wohl träumen :-). Wahnsinn wir konnten ihn praktisch beim „älter werden“ zu sehen. Und da denke ich mir Seichirou du blödmann, nur wegen dir ist Subaru so geworden, wie er zum Schluss war, zum schüchtern und liebevollen 16 jährigem zu einen tieftraurigen , verschlossen Mann der sich nur das eine wünscht... hach ... Seichirou ich verfluche dich xD aber cool ist er trotzdem.


Bis zum nächsten mal ^^

Antwort von Kosakoni am 21.07.2019 | 20:39:28 Uhr
Ohhhhh <3
Ich danke für diese wundervollen Worte. <3

Es fiel mir auch echt schwer zu schreiben, weil ich dauernd weinen musste. :(
Das kam auch wirklich von automatisch, also ich wusste ehrlich gesagt auch nicht, wo oder welcher Weg gerade kommt.

Oh Gott, ja. Subaru ... <3 Ich liebe ja schon diese Szenen, wenn die beiden für einander immer am Bett saßen und aufeinander aufgepasst haben. Ich meine ... Kamui hat ja schon Sorata und Konsorten als Freunde. Und die machen sich natürlich auch Sorgen. Dennoch sitzt von denen kaum einer so intensiv und ausdauernd da, wie es Subaru immer tat. Darum kann ich es mir auch nicht anders vorstellen.

Was da schließlich zurückgekommen sein mochte, war definitiv ein Stück von Kamui. Aber wenn man es allgemein betrachtete. Seine Impulsivität, die sehr ... lustvolle und begierige Seite ... war es wohl einfach dieser eine Part, der sich immer gerne das genommen hat, was er wollte. Was während des Kampfes zu kurz kam und Subaru schließlich endlich so nahe zu haben ...

Subaru als Onmyoji wird, bzw. hat es geahnt. Er kennt schließlich die Anzeichen, aber wenn man jemanden so liebt, wie er Kamui liebt ... und bedenkt, wie viel er in seinem Leben schon opfern, bzw. verlieren musste. Da spricht sie etwas an, was er so hartnäckig zu verdrängen versucht. Aber er weiß ... das eine gespaltene Seele sich am Ende nur noch mehr Schaden zufügen würde. Weshalb er am Ende keine andere Wahl hat, als das einzig Richtige zu tun.

Lol.
Das ist ja auch nicht schwer. Er ist so niedlich und ich gestehe, ich kenne ihn tatsächlich nur aus X, habe nur super grob die Mangas TB durchgeschaut, weil ich Seishirou wirklich hasse und es hasse, wie er Subaru ins Verderben zieht. Es wäre wahrscheinlich anders, hätte ich TB vor X gesehen und wüsste somit nicht, was für Schmerzen Subaru so lange Zeit durchstehen musste. Na ja und in X wird er eben so extrem erwachsen und sehr ... anziehend dargestellt. Wie er da meist halbnackt auf seinem Bett sitzt. ... XD
Aber ja, es ist wirklich traurig, was durch eine Person aus ihm wurde. Aber wenn man das Ende der Serie nimmt ... wie ihn Kamui zurückholt, durch den eigenen Tod und Subaru trotzdem lächelte ... es ist nicht perfekt und bricht einem das Herz, wenn man erkennt, wie Kamui so kurz vor seinem Ende erst richtig bewusst wird, in dem Moment in dem Subaru seine Hand nimmt ... das er der Grund ist und war, warum Subaru ein letztes Mal sein Kekkai öffnen konnte. Was nur geht, wenn man etwas bewahren will, das man wahrlich liebt. Nimmt man das und Kamuis Opfer ... Subarus Magie, könnte man sagen, er würde die Liebe spüren können, die Kamui ihm gab, während er starb und womit sein eigenes Kekkai errichtet werden konnte.

Ich danke für deinen wundervollen Kommentar. <3

bis zum nächsten Mal :)
15.07.2019 | 14:00 Uhr
zu Kapitel 21
Oh mein Gott. Das Kapitel war einfach nur Zucker- ich glaube ich bekomme Diabetes xD ich liebe Subaru in der Geschichte. Jeder sollte ein Subaru haben *,*
So toll wie er sich um Kamui bemühte und dabei noch so ruhig bleiben konnte (an der Stelle hätte ich gerne mal seine Gedanken gewusst) Er konnte zwar in Kamuis Augen erkennen, dass hinter der Fassade mehr war, als nur die abweisende Haltung. Aber wenn mich jemand so harsch an macht, hätte ich auch kein Bock mehr auf ihn. Vor allem kam mir Subaru eh schon sehr sensibel rüber (ich liebe diese Seite von Subaru)

Nun zu Kamui- seine Geschichte war sehr interessant. Der Tod seiner Mutter hat ihn sehr mitgenommen. Jeder geht mit Verlusten anders um, im Manga/ Anime zieht er sich nach Kotoris Tod in seinen inneren zurück und hier hat er mal ne ganz andere Seite. Und zwar die wütende Art und Weise, er zieht sich auch zurück und baut eine Mauer um sich herum auf.
Nur gut das Subaru mit seinem freundlichen Wesen Kamui helfen konnte.

Und Seichirou der Arsch, fässt er Kamui noch mal an, breche ich ihn nicht nur die Nase, sondern Hacke ich ihn auch seine Pfoten ab- Fuma genauso. Wobei ich liebe es ja wenn sie die zwei immer zu quälen }:-) *evil kicher*

Und hey diesesmal war deine Geschichte sehr jungfräulich- gar nicht so gewöhnt. Aber auch mal sehr erfrischend.

Ich freue mich das es so schnell mit einem neuen Kapitel geklappt hat. Davon wird man echt süchtig.

Hoffentlich auf bald

Antwort von Kosakoni am 20.07.2019 | 19:51:31 Uhr
Liebe Castiella,

vielen, vielen Dank für wieder so liebe Worte :)
Ich freu mich richtig, das es wieder gefallen hat.

Das denke ich auch. Subaru ist wirklich wundervoll. Ich hab ihn so in der Serie geliebt und im Manga. Ich wünschte wirklich es gäbe eine Serie nur über ihn und Kamui <3
Das stimmt. Aber ich glaube, das ist auch einfach sein Wesen. Er ist nun wirklich niemand, der sehr schnell die Kontrollo verliert. Was natürlich gut ist. Besonders wenn es um so einen Wildfang wie Kamui geht ^^'
Da hat der Junge also wirklich verdammtes Glück, das Subaru viel mehr sieht, als das Äußere :)

Wie schön. Auch wenn es natürlich traurig ist, wie er sich bewusst so verhalten hat, weil er wusste, damit alle auf Abstand zu halten.

Seichirou ist wirklich ein Arsch. Aber er bekommt ja, was er verdient ;-)

Hihi, ausnahmsweise mal. Mal sehen ... ich glaube, meine Nächste wird nicht ganz so unschuldig sein. XD Aber mal schauen, wann die fertig wird. :D

Das freut mich. Aber ich glaube ein bisschen wirst du dich noch gedulden müssen.

Also danke für den wundervollen Kommentar. Bis zum nächsten Kapi :D

Kosa
11.07.2019 | 07:15 Uhr
zu Kapitel 20
Guten Morgen.

Als erstes muss ich dir ein ganz großes Lob da lassen. Du bist die einzige hier noch X FanFictionen schreibt und dazu noch mein Lieblingsparing Kamui und Subaru. *.*

Vor kurzem habe ich die Serie wieder für mich entdeckt. Serienbox gekauft, meine Mangas vervollständigt und hab mich nun riesig gefreut, dass noch jemand X FanFictionen schreibt.

Zu deinen Schreibstil muss ich dich ebenfalls loben, da es sich sehr flüssig liest. Auch hast du in jeden Kapitel die gewisse Spannung drinnen.
Nur etwas würde ich hin und wieder ändern wollen, in deiner Geschichten ist überwiegend Subaru der Dominante, ich persönlich würde es auch mal andersrum lesen so das Kamui mal „oben“ liegt xD

Ansonsten Ideen / Vorschläge hmmm... Subaru wurde in der Vergangenheit ziemlich böse verarscht von Seichirou (vielleicht so ein bisschen aus der Manga Vorlage. Und Kamui ist mal der, der Subaru zeigt das Liebe nicht nur Schmerz und Verrat bedeutet.

Ansonsten mal wieder, wo sie gleich alt sind so der Subaru aus Tokyo Babylon und Kamui aus X (beide hatten ja keine gute Kindheit gehabt zu haben. Kamui der seine Freunde in Tokyo verlassen musste und später seine Mutter verlor (vielleicht wird er ne Art Rebell) und Subaru wurde eh meist gemieden (da er irgendwann Oberhaupt des Sumeragi wird) so eine Art Außenseiter und trotzdem immer gutmütig zu anderen.

Ansonsten freue ich mich einfach wenn bald ein neues Kapitel mit deinen Ideen wieder zu lesen ist.

Weiter so und hoffe noch sehr lange ^^

Antwort von Kosakoni am 13.07.2019 | 12:15:51 Uhr
Hallo liebe Castiella,

zu aller Erst - Vielen, vielen Dank für deinen Kommentar. Ich hab mich so mega gefreut, dass es jemanden gibt, der sich zu meinen X-Geschichten meldet. :) Ich freu mich zwar auch über Favo-Einträge und wenn man meinen Geschichten Sternchen gibt, aber ein Kommentar ist eben ... <3 Also vielen Dank :)

Was für mich wahrscheinlich schon fast ein Fluch ist, das ich einfach Ideen nicht aus meinem Kopf bekomme, bis ich sie ausgeschrieben habe, ist euer Glück ;-) Aus dem Grund schreibe ich in einem auch leider fast totem Fandom. Wobei ich wetten könnte, würde Clamp endlich den letzten Manga veröffentlichen, wir auch wieder aktiver werden. Aber wahrscheinlich kämen sie an einem Subaru / Kamui nicht ganz vorbei, weshalb sie es abgebrochen haben ... Der Anime hat das natürlich noch einmal richtig gepuscht, was im Manga so schön UST-mäßig unterschwellig gezeigt wurde. Naja ... hier sind wir also ^^

Vielen Dank. Ich freu mich immer, wenn es meinen Lesern gefällt. Gebe mir auch immer viel Mühe, das ich neue Sachen drinnen habe oder zumindest andere Verläufe, damit die Spannung neu bleibt. :)

Deine Ideen fand ich richtig toll. Da kommen auch schon gleich Bilder in meinem Kopf hoch. Besonders bei der zweiten, wenn sie in der Schule sind. Kamui natürlich so ein kleiner Arschkeks, in dem er natürlich wieder seine Mauer aufgebaut hat und alle mit seiner Art eben von sich stößt, weil er niemanden mehr an sich ranlassen möchte. Subaru aber eben Subaru ist und beide zum Beispiel in einer Projektwoche dann Zeit zusammen verbringen müssen. :-D

Das freut mich.
Und ich hoffe, bald wieder von dir zu lesen. :D

Danke dir <3

Liebe Grüße
08.07.2019 | 09:41 Uhr
zu Kapitel 20
Warum hast du diese Geschichte nicht Fuck genannt? ;) Ich denke das wäre deutlich passender gewesen. xD Hahahahaha. :P

Kamui mein Luder Mund. Der ist aber auch ein stures Ding mit viel Stolz. Er hat mir richtig Freude beim Lesen bereitet. Auf der einen Seite will er Subaru vielleicht eine reinhauen (weil dieser sozial auch einfach unbeholfen ist, in diesem Bereich), aber wie immer. Der Magnet. Kommt er nicht von diesem los. ;)
Und meine Güte. Er weckt echt das beste in Subaru. Hätte ich die Fähigkeit mich zu schämen beim Porn lesen, wäre das hier mit Sicherheit der Fall gewesen. xD
Aber wirklich äußerst spannend, das Gerüst welches du um diese Idee gesponnen hast. Mein Hassobjekt der Clan ist wieder super weggekommen.. Echte Wixxer. Und das seine Mutter diese Entscheidung getroffen hat. Ich meine ich kann es verstehen. Aber trotzdem. Tschüß Baby. Geh mal zu meiner Freundin (die mich liebt) die einen Escort Service betreibt. Du bekommst zwar nur die Netten, aber trotzdem verkauf dich mein Kind.
Ich finde das sehr zwiespältig. xD

Subaru. Er musste aus seiner Comfor Zone raus. Und Kamui hat wirklich eine tolle Seite in ihm hinaus gezerrt. So bestimmt kenne ich ihn gar nicht. Und hui hui ich habe es geliebt. (Und Kamui auch richtig richtig richtig. :P)
Kann mir vorstellen wie toll es ist. Da buchst du jemanden. Was sicher auch immer erst unangenehm ist. Und dann steht da so eine Schönheit. Aber eine Schönheit mit viel Macht, die da irgendwie nicht hinpasst. Und dann nimmt alles seinen Lauf.
Jap, und dieser Lauf gefällt mir äußerst gut. <3
Der Subaru hier. Bekommt ganz viel Liebe geschenkt. Zeig dich öfter so. xD Wuhu! Und dann heirate Kamui. Das ist das mindeste. Darf ich erwähnen das eine Story zu den Beiden verheiratet auch super ist? XD Jaja, da ist sie wieder. Schnorrt Geschichten heran. xD

Aber echt. Großartig das hier zu lesen. Und ich fand es gar nicht schlimm, dass das Clan Thema eher nebensächlich war. Und auch das Arschloch nur einen Kurzauftritt hatte. Der Fokus war so mehr auf den Beiden. War super. <3

Also vielen Dank für deine Mühe hier. Hat mich gefreut endlich wieder etwas zu den Beiden zu lesen. :D

GLG <3

Antwort von Kosakoni am 13.07.2019 | 12:31:37 Uhr
Genau das dachte ich mir, nachdem ich sie hochgeladen hab auch. XD

Ich muss zugeben, ich mag Luder-Kamui. Er ist so ein störrisches Ding. Aber er weiß eben auch genau, was er will. Und wehe er bekommt es nich. Genau. Auf der einen Seite, will er Subaru schlagen und auf der anderen von ihm richtig ... :D
Das Beste war, das ich glaube mit dieser Story den 7. Favo-Leser gewonnen zu haben. Also kann es wahrscheinlich passieren, dass beide noch öfter so heftig übereinander herfallen. Für die Leser mach ich das doch gerne. Hihi.
Der Clan ist wirklich mies. Nix neues. Aber dieses Mal wusste die Mutter zumindest was sie vorhaben und konnte Kamui retten. Klar, nicht unbedingt mit der besten Option, aber eben zumindest an jemanden, von dem sie wusste, Kamui wäre sicher und geliebt aufgehoben.

Kamui hat gesehen, wie enorm in sich gefangen Subaru war. Leider kam so meine Ursprungs-Idee gar nicht richtig zur Wirkung, dass Kamui eigentlich von der Großmutter gebucht wurde für ihren Enkel ... (lol) aber so ging es glaube ich auch. XD Subaru in dem Fall hat es wirklich gebraucht. Einmal wirklich sich das zu nehmen, was er will und begehrt. Besonders nachdem er jahrelang nur darüber nachdenken konnte. Oder eben verdrängen musste. Ich mochte es aber wirklich sehr, ihn mal so komplett aus Kamuis Sicht zu schreiben - bis auf den einen Part bei der Gala. Klar war es sehr schwer für ihn. Und es wurde auch nicht besser, nachdem Kamui eben so ist, wie er ist. Intensiv und so schön. Und dann bemerkt Subaru, das er einfach mal so gar nicht hier her passt, weil er von seiner Aura etwas ausstrahlt, das er nicht beschmutzen möchte.

Lol. Oh ja, das stimmt. Beide verheiratet wird bestimmt auch witzig.

Ich freu mich jedenfalls, das es dir so gefallen hat. <3 Ich glaube es kommt auch demnächst eine Neue, wenn die Arbeit es aktuell erlaubt. ^^

GLG <3
21.05.2019 | 15:16 Uhr
zu Kapitel 19
Hat ein bisschen gedauert, aber auch hier kommt endlich dein Kommentar was du dir verdient hast. <3 (Selbst während ich das hier tippe, werde ich andauernd unterbrochen. Sehen die Leute nicht, was für wichtige Dinge hier erledige?! :P)

Ich muss gestehen. Ich mochte es sehr wie die Geschichte begonnen hatte. Kamui und Kuzuki die heimelig beieinander sitzen und über normale Dinge miteinander reden. Ein schöner Gedanke. Das auch ich Alltagssituationen sehr liebe, sollte ja kein Geheimnis mehr sein. xD Und die Vorstellung wie Kamui bei Kuzuki aufwächst. Zusammen essen kochen. Hausaufgaben machen, Geschichten vorlesen, in den Urlaub fahren, Weihnachten und Geburtstage... Gott. Der Gedanke lässt mein Herz allein überschwellen vor Freude. :P
(Und ich hoffe ich habe damit ordentlich mit den Bauzaun geworfen, was ich auch gerne lesen würde. XD Hahaha.)

Kamui und Tiere passt natürlich auch sehr gut. Wobei ich mir selber Kamui nicht als Tierperson recht vorstellen kann. (Anders als die bestimmte Wildkatze.) Er möchte helfen. Ist sanft. Aber halt zu allen die ihm gut gesonnen sind. Ansonsten ist er doch auch eher ein Einsiedlerkrebs. Mein kleines, sanftes Steinchen. :P <3

UND DU SAU! DU WEIßT GENAU DAS DU REGELRECHT FANTASIEN ANREGST, WENN DU SUBARU IN SO EINE ROLLE STECKST! (Leider nur als verdammter Tierarzt. xD Murmel, murmel. ABER TROTZDEM!!)
Doktorspiele und Arztfantasien. Mein Kopf ist regelrecht davon gefegt. (Subaru als Schularzt. Höhöhöhö. Aber du weißt ja, dass ich das so auch gerne lesen würde. XD )

Ich muss kurz von diesen Fantasien weg und zurück zur eigentlichen Geschichte. Ich mag es wie Kamui, sowohl Subaru den jeweils anderen wahrnehmen. Sie sind Beide ja Beobachter. Aber das ist echt schön. Es ist angenehm deren Gedankengängen zu folgen.

Das Subaru Kamui am Ende kannte schon von diesem Ereignis und was dessen Aufgabe ist. Wie das sich am Ende zu einander knüpft, war ganz überraschend. :) Das mochte ich sehr, wie du das eingefädelt hast.

Und die dummen Arschlöcher waren auch nicht greifbar in der Geschichte. Das liebe ich. Wir konnten uns ganz entspannt auf die Zwei konzentrieren. <3 Liebe!

Sie sollten nicht zu einander gefunden haben, aber tun es trotzallem. Weil sie für sich entscheiden und keinen anderen. Hach. Noch mehr Liebe!

Das Bonusstück mochte ich auch richtig sehr. Das war schon wieder mein geliebter Alltag! Kamui der seinen Subaru von der Arbeit abholt und sie den restlichen Tag verbringen. Ganz normal. Dödöm! <3

Vielen lieben Dank für die ganze Schreiberei hier. :D Ich war wie immer beflügelt von unseren Babies! <3 Bin gespannt was hier als nächstes kommt. ;)

GLG

Antwort von Kosakoni am 22.05.2019 | 19:04:17 Uhr
Ohhh ... und das an einem Tag, wie ich dir ja sagte, wo ich es wirklich brauchte. <3
Also vielen herzlichen Dank. Das hat mir den Tag gerettet!!

Das dachte ich mir, aus dem Grund dachte ich, dass es doch ganz nett wäre, das in die Story einzubauen. :) Wenn auch mehr subtil, als alles andere <3
Der Bauzaun hat mich praktisch erschlagen, aber ich hab es gerade noch so überlebt. ;-P

Also er selbst ist vielleicht keine richtige Tierperson, aber dafür strahlt er so eine Ruhe und Gutmütigkeit aus, dass die von alleine schon zu ihm kommen. :) Und Subaru ... Subaru stell ich mir als totalen Tierfreund vor. Alleine für ihn würde Kamui schon Tiere nach Hause holen. Hinzukommt aber auch, dass er zu gut wäre, als ein verletztes Tier sich selbst zu überlassen. :D Aber ja, Steinchen passt gut zu ihm. XD

Hihi, ich weiß so gar nicht was du meinst. :P
Also was du wieder denkst ... tsetse XD

Ich bin echt happy, dass dir die Interaktionen zwischen den beiden gefallen hat. Denn ihre Situation ist ja doch recht heikel.
Ich muss gestehen ... die Idee kam mir während ich schrieb. Es hat sich irgendwie so zusammengefügt. Wie alles entstand. Was natürlich ab der Mitte echt schwer wurde, weil es echt wehtat, was für einen Schmerz Subaru mit sich trug. Zum einen dieser Fluch, der ihn zwang Kamui zu töten, aber eben auch die Tatsache, dass er ihn damals gerettet hat. Aber dadurch auch ... den Fluch bekam. :(

Das dacht ich mir :D Schließlich sind die beiden doch unsere Hauptekteure hier. <3

Ganz genau. Am Ende sind sie eben für einander bestimmt. Da kann nicht einmal der Fluch was gegen ausrichten :D

Nicht zu vergessen, Subaru der in der Nacht die bösen tötet. <3 Die, die Kamui und Kuzuki ans Leder wollen. *_*

Ich danke für deinen mega Kommentar. <3 So viel Liebe. Das macht mich immer ganz happy-dappy XD Also danke für die wundervollen Worte.

GLG
19.04.2019 | 12:03 Uhr
zu Kapitel 18
(Hast du gegen halb 12 jemanden schreien hören? Das war ich. WEIL DAS VERDAMMTE REVIEW WEG WAR!!! HASS!!! Scheiß verfickter Virenscan. Ich war kurz davor gewesen, dass Netbook aus den Fenster zu schmeißen. Nachdem ich jetzt 10 Minuten einen Tobsuchtsanfall hatte, versuche ich nochmal mein Glück. OARGH!!! Ich weiß doch schon gar nicht mehr, was ich vorher alles geschrieben habe. Okay, nun könnte ich heulen. Mimimi.)

Du willst mich traumatisieren? Oder? Du möchtest das ich umfalle und mich wie ein Igel weinend zusammenrolle. Oder? Anders kann ich mir das hier nicht vorstellen. Und nein, ich lasse es nicht gelten, wenn du meinst, dir ging es ja nicht anders!
DU hast dir das ausgedacht. ALSO NEIN. ICH LEIDE!!!

Beim dritten Absatz war es ja dann gänzlich um mich geschehen. Ich musste ihn mehrmals lesen, um ihn inhaltlich verstehen zu können. Mein Kopf hatte sich geweigert, dass Geschriebene aufzunehmen. Ich bin immer noch nach Regenbögen, Zuckerwatte und Einhörnern. Da passt so was nicht rein.
Das macht mich richtig fertig.
Mein armer, armer Schatz. T_T Ich würde ihn so gerne drücken und knuddeln. Das ist wirklich brutal schlimm.
Er hat 9 Jahre seines Lebens verloren. 9 verdammte Jahre. Irgendwo eingesperrt, unter Drogen gefügig gemacht und gefoltert. Und dann findet man ihn plötzlich. Einfach so.
Das wird Teil eines Planes sein. Natürlich. Aber wie ist da Kamui hinein geraten und warum? Hat er die Identität herausgefunden und daraufhin hat sich dieser Plan entwickelt?! Man hat 9 Jahre zwei Spielzeuge. Das eine kann man formen und an sich binden. Und das andere. Mit dem kann man ja eh machen was man will. Und dann gibt man ihnen ein Stück Hoffnung. Bevor beide endgültig gebrochen und vernichtet werden?!
Wuah!
Mein Hass ist unendlich auf dieses Stück Scheiße.

Wenn du sagst das hier wäre sehr düster, finde ich das immer noch eine leichte Untertreibung. Diese Story ist erstmal nur zerstörend.
Ich freue mich das Kamui und Subaru wieder beieinander sind. Aber durch das Arschloch trotzdem getrennt. Ich kann die Gefühle der Beiden verstehen. Und ihre Handlungsweisen. Trotzdem möchte ich Subaru an die Wand klatschen.
Er lässt es zu, dass eine außenstehende dumme Person, ihn erst von seiner Schwester trennt und dann auch von Kamui. Hallo. Gehts noch? Wer klatscht ihn eine? Das übernehme ich gerne. Das kann jawohl nicht sein ernst sein. :/
Zumal das Stück Scheiße nie so tiefe Gefühle wie unser Kamui in ihn wachrufen kann. Pff. KOMM SCHNELL ZUR VERNUNFT MEIN LIEBER! SONST KOMMT KUZUKI UND NIMMT KAMUI MIT SICH! SO!

Kuzuki. Mein Schatzi. <3 Mal wieder absolut in Ungnade gefallen bei Subaru. Dabei ist er doch einfach nur eine arme Sau und ehrlich. Hach. Aber zum Glück ist Kamui zu ihm gegangen.
Ich könnte mir gut vorstellen, dass durch sein Eingreifen, alles am Ende gut werden kann. (Wink mit der Zahnpasta und Bauzaun an dich. WEHE WENN NICHT!)
Und irgendwann wird Subaru verstehen, was Kuzuki ihn sagen will.

Mir tut es echt weh, zu lesen, was nicht da ist, aber sein könnte. Wenn das Schicksal nicht so ein verdammtes Arschloch wäre.
Ich bin außerdem sehr gespannt, welche der 1000 Fragen die einen beim Lesen beschäftigt, in Teil 2 beantwortet werden.

ICH HOFFE DAS ARSCHLOCH DER GESCHICHTE STIRBT QUALLVOLL UND ELENDIG!! WAS ANDERES WÜNSCHE ICH MIR GAR NICHT! Und dann fahren Subaru und Kamui zusmamen in den Urlaub für viele Monate. Und kommen glücklich zu Hokuto zurück. The End. So stell ich mir das vor.
Anders kann ich diese Geschichte nicht verarbeiten. ;)

Also du siehst. Ich bin völlig weggerissen von dem hier. Und ich brenne auf Teil 2. Wie so eine Wahnsinnige. Die Liebe gibts erst für dich, wenn ich mein Happy End habe. xD Dreiste Erpressung.

GLG

P.S: Möchtest du nicht oder kannst du nicht mal eine Kamui/Kuzuki Story schreiben? Kam mir gerade so in den Sinn. ;)

Antwort von Kosakoni am 19.04.2019 | 15:33:08 Uhr
Oh nein, das tut mir so leid!! Das ist mega mies.

Traumatisieren nicht. :D Umhauen ... vielleicht. ;-P Aber im Positiven Sinne.
Schließlich wolltest du mal eine AU, ich hatte wieder Inspiration nach Dramalama - Ergo ... XD

Armer Kamui, allerdings. Mit Subaru an seiner Seite, war er wirklich zum ersten Mal glücklich und fühlte sich zugehörig. Doch dann ... Zack. Neun ... Jahre. Ein Jahr ist schon die Hölle, aber neun ...
Und ja, es war Teil eines Planes oder beziehungdweise, einer Art ... Abmachung. Die Fragen nach dem Wie, Warum und Weshalb wird alles natürlich im zweiten Teil erklärt. Ich glaube der wird auch etwas länger ... ^^

Das stimmt, aber ich wollte niemanden vor dem Lesen völlig abschrecken. ^^''
Kamui und Subaru mögen vielleicht wieder einander haben, aber ist das Ganze leider nur sehr oberflächlich. Denn während Kamui nichts lieber möchte, als Antworten, aber eben auch seinen besten Freund und die Freude zurück in sein Leben, fühlt sich Subaru komplett zerissen. Auf der einen Seite hat er nie aufgegeben daran zu hoffen, dass Kamui noch lebt, während es auf der anderen Seite zu verführerisch war die Nähe eines anderen zuzulassen, der einem Halt geben konnte. Und während Hokuto versucht ihn vor einem Fehler zu bewahren, ist Subaru so gefangen in seinem eigenen Schmerz, der Hoffnung auf etwas Gutes ...

Kuzuki hat in der Geschichte auch noch einiges vor sich. Ich hab nicht unbeabsichtigt verlauten lassen, dass er wohl seit neun Jahren von ihm geträumt hat. Leider vertraut ihm Subaru jedoch nicht, weil er natürlich als Sumeragi-Oberhaupt ganz genau über jeden Clan und jeden Bescheid weiß, der für die Yakuza sowie andere dubiose Sachen arbeitet. Leider ist der einzige über den er nichts weiß, eben der, der ihm so lange so nahe war ... :(

Das stimmt. Es war auch echt schwer zu schreiben. Besonders weil Kamui es so treffend schon sagte ... wenn das nicht passiert wäre, dann wären sie jetzt zusammen. Und nicht so weit voneinander entfernt.
Aber ich versuche wirklich einen Teil 2 zu schreiben, der dich umso mehr umhaut. Aber eben auch noch besser ;-)
Lol - ich geb mein bestes, dir dein Favo-Ende zu liefern. ;-) Und natürlich nicht nur, um wieder mal Liebe zu bekommen. <3

Ich danke dir aber erstmal für diesen Kommentar. Der hat mich schon wieder so mega auf Wolke Schreiben gebracht. Hihi. So viel ... <3 <3 So happy. Danke dir.

Ps.: Bestimmt ... ich kuck mal, was ich so zusammenschreiben kann. :D

GLG
06.04.2019 | 10:18 Uhr
zu Kapitel 17
So es hat ein wenig gedauert mit dem Kommi. xD Aber nun, wie versprochen selbstverständlich das lang ersehnte Kommentar. :D

Du weißt ja, dass ich auf diese Geschichte hier ein bisschen hin gefangirlt habe. xD Aus vielen Gründen, die du aber weißt. Dementsprechend bin ich auch komplett ausgerastet, als du sie online gestellt hast. Nur im es noch einmal vorne weg zu erklären.

Wo soll ich anfangen? Außer. Oh Gott. Ich liebe einfach alles. Ich wüsste nicht wo ich mich entscheiden sollte, was ich nicht ganz so arg mag. Alles. Gottverdammt alles.
Die Idee dahinter liebe ich ja schon ekelhaft. Escort Kamui. Einer meiner Favoriten wo ich ihn drin sehe. xD Den würde ich mir aber auch mieten, um mich wohin zu begleiten. Hübsch dasitzen und mich glücklich machen. Ja das kann er. Und da schwelge ich schon auf der ersten Wolke weit davon.
Also, dass Thema kann ich immer und immer wieder lesen. xD (So als dezenter Wink mit dem Großbauzaun. xD)

Kuzuki. Der seine Liebe eingetauscht hat um Hokuto zu retten. Das ist so tragisch, dass ich irgendjemanden an die Wand klatschen möchte. Okay, nicht irgendjemanden. Du weißt genau wen ich meine. Elender Wixxer. Bah.

Kuzuki und Kamui. Siehst du mich davon flattern? Der fette, gestörte Vogel der gerade vor deinem Fenster abgekackt ist. Das war ich. Mein KK Pair, macht mich leider auch immer so übertrieben glücklich. Und durch den vielen Kontext, den du ihnen hier gegeben hast.
Ja ich würde sagen, dass liebe ich auch. Sehr. (Überraschung.)
Es ist so toll, was die Beiden miteinander haben. Immer wenn ich etwas zu ihnen gelesen habe, war es wie ein warmer Mantel der sich um mich legte. Ja sehr melodramatisch. Aber ich liebe es sehr, wie du ihre Beziehung hier darstellst. Sicher. Hokuto und Kuzuki das ist das eine. Aber die Verbindung und das Verständnis was Kamui und er haben. Das ist auf einer anderen Ebene. Die ich sehr mag.
UND VERDAMMT! SIE KÜSSEN SICH! WUHUHUHUHUHU!! WEIHNACHTEN!!!! Die Vorstellung hat wirklich etwas. <3 (Und da war sie wieder weg geschwebt.)

Subaru. Ich weiß nicht, ob ich ihn drücken will oder wie so eine genervte Mutter den Kopf schütteln möchte. Ernsthaft? Er bringt Kamui in diese nicht schöne Situation. Wir wissen das er erst denkt und später fühlt. Aber. Ernsthaft? Ich will mir gar nicht vorstellen, wie entblössend das gewesen sein muss. Oargh. SUBARU!
Für diesen trivalen Grund und alles, hat er es wirklich ein klein bisschen verdient, leiden zu dürfen, wenn er Kamui und Kuzuki erlebt hat. Dafür habe ich kein Mitleid.
Aber er bekommt ja zum Glück die Kurve und zieht den Kopf aus den Arsch. Wie man so schön sagen kann.
Er müsste doch wissen, dass Kamui alles egal ist und dieser wirklich nur ihn will. So eine Verbindung, die kann man nicht wie ein abgegeriffenes Buch zur Seite legen. :/
Trottel. Zum Glück haben ihn seine eigenen Gefühle gezeigt, dass Denken wirklich mal abgestellt werden sollte. Damit er auf Kamui zu geht und sie das alles genießen können. <3
Da sprinkelt mein Herz auch wieder voller Gefühle.

Der Anschlag und die Geschichte um das alles drum herum. Es ist schon creepy. Das muss ich dir lassen. Dieses Mal hast du wirklich eine Sache aus der Tasche gezogen. Die. Wuäh ist. Die Vorstellung dahinter. XD Na lecker.
Umso besser atmen konnte ich, dass die Sache dann doch schneller als gehofft vom Tisch war. Das Herzstück deiner Geschichte hier, lag ja weniger darüber das da so was Böses herum kriecht. Als die Drei Protagnoisten, die ich sehr sehr liebe. <3

Bonus. Absoluter Kopfkino Burner. Du wusstest, dass ich das erwähnen muss.
Das ist richtig verdorben, was die da draußen auf der Straße letzlich miteinander treiben. Mein Gott. Da wird mir wieder richtig warm. Öffnet wer meine Fenster? Danke.
Kamui unsere Naschkatze. Und ich bin mir mehr als sicher, als das sich Subaru gut revancieren wird. Huhuhuhu. Und das Kopfkino geht weiter. ;)

BOAH! DANKE!! WIRKLICH!! DANKEEEE!!! ICH LIEBE ES! ICH LIEBE ES SOO SO SO SO SOOOOO SEHR! WIRKLICH! GANZ ARG SEHR!!!

GLG

Antwort von Kosakoni am 06.04.2019 | 11:47:24 Uhr
Oh mein Gott ... Was für eine Lobpreisung. Ich danke dir so sehr :)
Ich glaub ... ich schreib bald wieder über die zwei ;-P

Absolut. Schließlich warst du mit meine Muse, für diese Geschichte :D Und ich freu mich so wahnsinnig, dass sie dir so gut gefallen hat. Immerhin hab ich auch sehr lang dafür gebraucht :D

Kuzuki ist wirklich so wundervoll. Er würde ja für seine Hokuto wirklich alles tun :) Was sie ja auch verdient, weil sie eine von den Guten ist. ;-)
Dennoch wollte ich so ein wenig Kuzuki x Kamui reinbringen, weil die beiden ja so eine schöne, subtile Dynamik haben. Da konnte ich dieses Mal wirklich nicht widerstehen. Und zwischendurch die beiden einander ja auch nicht ;-)

Subaru hier war mal wieder echt schwer zu schreiben. Nicht, weil ich ihn nicht liebe, sondern um ihn nicht selbst gegen die Wand zu klatschen. Er hat mal wieder aus den eigenen Ängsten und Unsicherheiten heraus agiert, als einmal darüber nachzudenken, dass er selbst nicht wie Seishiro ist. Stattdessen ist er Subaru und er würde Kamui nie ausnutzen oder fehlleiten. Genauso wenig würde Kamui ihm wehtun wie Seishiro. Aber er ist so ... vorgeschädigt durch diesen fiesen Mistkerl, das er gar nicht anders kann, als sich vor der Liebe zu fürchten. Aber natürlich noch mehr, jemandem so wehzutun, den er so liebt wie Kamui. Doch leider tut er ihm dann doch genau wegen all diesen Sorgen und den eigenen Ängsten weh. Wobei er natürlich nicht gelogen hat. Er würde Kamui eher aus der Ferne glücklich sehen wollen, als ihn unglücklich zu machen ... :(
Für Kamui wiederum war der Moment mehr als entblößend. Er hat ja schließlich nicht wirklich gewusst, dass Subaru weiß, wie er für ihn empfindet. Und alles was er gemacht hat, tat er eigentlich, um ihre Freundschaft zu vertiefen, weniger, weil er glaubte, überhaupt eine Chance bei dem Älteren zu haben. Dann natürlich so was aus Subarus Mund zu hören ...

Ich muss gestehen, wäre der Anschlag nicht gewesen, wäre Subaru nicht so vor den Kopf geschlagen worden, was seine Gefühle zu Kamui betreffen. Er hätte wahrscheinlich nichts getan, um sich ihm wieder anzunähern.
Aber der Anschlag ... der aktuelle Täter dahinter ... kam mir ganz spontan :D Denn die ganze Zeit wollte ich Fuma einbauen, als kranker Stalker. Doch dann dachte ich so ... was ... wenn mal jemand anderes, der Bösewicht wäre. Und dadurch, dass die Magie von X in der Geschichte subtil weiterlebt ... ;-)
Aber ich muss zugeben, ich glaube die spontane Idee kam, weil ich zusätzlich Friedhof der Kuscheltiere Tage zuvor geschaut hab :D

Der bonus musste natürlich hinein ;-) Schließlich hatten wir einige intime Küsse zwischen Kuzuki und kamui. Aber nicht einmal einen richtigen Kuss zwischen Kamui und Subaru :-D Hinzukommt, dass Subaru für Kamui alles perfekt wollte und nie hätte er sich vorgestellt, mit dem Jüngeren in eienr Gasse intim zu werden. Eigentlich hätte er noch Wochen um dieses Thema getanzt. Doch Kamui ... ist eben Kamui und als bekannte Naschkatze, nimmt er sich eben, was er schon so lange begehrt. ;-P

Ich bin so happy. Die Geschichte ist fix und du bist glücklich. Das ist echt super. So hab ich mir das vorgestellt :D
Also vielen Dank für so einen wahnsinns Kommentar. Sowas wünscht sich jede Autorin <3

GLG
03.04.2019 | 14:39 Uhr
zu Kapitel 16
Ich weiß nicht. Aber irgendwie ist diese Geschichte schon wieder so ein bisschen verdorben. Klar, wegen den wunderschönen Szenen. xD Du weißt welche ich meine. ;)
Aber dadurch das sie sich heimlich treffen. Hat das eben diesen verdorbenen Charakter gleichzeitig. Ich mag die Vorstellung, wie sie sich irgendwo treffen oder Kamui Subaru in die Wohnung schmuggelt. Ganz schöner Gedanke meinerseits. Das passt so nicht in das Bild der beiden und deshalb ist es so gut. ;)

Ein Subaru der für Kamui tötet. Frag mich nicht, aber mir gefällt die Vorstellung. :P Klar nicht schön das es unser Wildfang erst mal nicht weiß. Aber. Mach nur weiter Subaru. Töte alle Idioten von dem scheiß Clan. Wir können die eh nicht leiden. Wenn sie könnten würden sie Kamui in einen Käfig sperren und dort verhungern lassen im Dunkeln.
Diese Penner haben es nicht anders verdient!!!

Und natürlich der richtig emotionale Teil. Kamui der Schluss macht, weil Subaru sich noch nicht von dem Arsch trennen kann. Dieser schwebt noch zwischen ihnen. Gott. Ich kann es so verstehen. Aber ich hätte Subaru trotzdem nicht gehen lassen können.
Dementsprechend. Respekt für Kamui das er das so geschafft hat. Auch wenn er sich damit unsägliche Schmerzen zugefügt hat.

Als das Geheimnis dann um die Zeit des Anfangs dann gelöst war. War ich trotzdem sehr erleichtert. Weil nun stand nichts mehr zwischen ihnen. Und da sie beide so vernünftig sind. Und wenn sie reden. Auch wirklich mitienander reden. Das sie alles aus der Welt schaffen können. <3
Und ich somit mein Happy End bekomme und die Beiden damit natürlich auch. <3

Ein würzig, dramatisches Werk!

Vielen Dank dafür mein Liebe. Ich habe die Zwei wirklich sehr vermisst! :D

GLG

Antwort von Kosakoni am 04.04.2019 | 06:09:59 Uhr
Ein Bisschen ;-) Leicht subtil und untermauert durch Kamuis leichte ... Direktheit. XD
Ganz genau. Es passt eigentlich nicht zu ihnen, daher wollte ich es umso mehr. Besonders, weil ich mir einfach nicht vorstellen konnte, dass Kamui, der Subaru ja nun wirklich abgöttisch liebt, diesen einfach "verstößt", "nur" weil er jetzt der Sakurazukamori ist. Ich denke, von allen Menschen ist Subaru einer der Wenigen, der bei ihm beinahe alles machen könnte. Aber eben auch nur, weil Kamui Subaru kennt und weiß, dass er nie absichtlich böse handeln würde.
Und daher wollte ich eben umso mehr, dass sie sich dann eben erstmal heimlich treffen. Schließlich kann man die Anziehung ja auch nicht ewig hinter dem Berg lassen.

Lol. Ich wusste, dass gefällt dir wieder. Wenn die Bösen einen aufn Sack kriegen. ;-) Aber ich wollte eben auch nicht, dass Subaru gänzlich als Böse gilt. Sondern ihm dennoch das Bewusstsein geben, auch sein Handeln nach wie vor steuern zu können.

Also mir fiel das nicht so leicht wie Kamui. Ich hab so weinen müssen :-( Ich emotionales Frack. Aber Kamui hat schon recht gehabt. Auch wenn er es nachts ignorieren konnte, wenn er Subarus Augenfarben nicht hat ausmachen können, so konnte er es nicht tagsüber. Und wenn einem das dann direkt ins Gesicht starrt, ist das schon ... das tut wirklich weh. Sich zu trennen, hat ihm vielleicht noch mehr geschmerzt, aber auf der anderen Seite blieb er sich selbst somit treu und dem, was er verdient. :)

Subaru wiederum ... schwieriges Thema. Ich wollte ihn natürlich nicht als Arsch darstellen. Aber so wie es mir im Manga schien, hat ihn eben die Tatsache, dass der Wichser ihm am Ende noch sagt, ihn zu lieben und dann zu verrecken, ihn umso mehr in ein Loch gestürzt zu haben. So hatte er eben nie die Möglichkeit auf einen richtigen Abschluss. Auf Fragen oder Antworten und das ist so grausam. Ganz besonders, weil der Wichser das gewusst hat. Ich glaube auch nicht, dass Subaru egoistisch oder doof ist. Ich glaube nur, dass er wirklich nicht darüber nachgedacht hat, dass es Kamui wehgetan hat ... Andernfalls hätte er den Cut gewiss schon früher gemacht ...

Die Stelle mochte ich auch. Und ich war froh, sie schreiben zu dürfen. Das meinte ich aber auch, damit, dass Subaru Fragen und Antworten fehlten, da der andere immer unehrlich und nie aufrichtig mit ihm war. Aber mit Kamui ist es anders. Zwar versucht er ihn natürlich zu schützen. Aber nicht hinters Licht zu führen. Sowie andersherum. Kamui möchte, dass Subaru offen mit ihm ist, eben weil er ihn liebt und ihm vertraut. Und Subaru nicht fürchten muss, von ihm anders behandelt zu werden. :) Das macht die beiden eben so besonders.

Ich freu mich also, dass es dir mal wieder so gefallen hat. <3 Das erfüllt mich so.
Also vielen, vielen Dank für so einen tollen Kommentar. <3
Der hat mir die Woche schon bedeutend schöner gemacht ;-)

GLG
07.03.2019 | 10:59 Uhr
zu Kapitel 15
Diese Story hat mir trotz der Tragik dahinter ein komplettes warmes Gefühl verpasst. Ich weiß nicht. Subarus Perspektive hat aufgrund der vielen Gefühle, mir immer ein schönes Gefühl vermittelt.
Die Aufmerksamkeit Kamui gegenüber. Die Reflexion seiner eigenen. Und seine Art sich zu Sorgen und zu machen und zu tun. Gefällt mir richtig gut. <3

Die 5+1 Storys magst nicht nur du. Ich tue es auch. xD Ich glaub man kann sich da einfach so viel raussuchen was man in den Fokus holt. Ob man dabei so eine Plotline verfolgt oder nicht. Ist ja egal.
Und ich mag so alltägliche Situationen richtig gerne. Weil es natürlich das ist, was man in seiner Serie oder was auch immer nicht mitbekommt. Es ist die reine Fantasie des Autors. Mag ich sehr gerne. Man fühlt sich allem auch so nah dabei. <3
Mehr davon. :D

Kamui der mit Subaru zusammen raucht. Oh Gott. Das ist eine sehr erotische Geschichte. Ich mag rauchen überhaupt nicht. Aber wenn ich an Subaru denke. Scheiße sinnlich. Und dann noch mit Kamui zusammen. Holt den Notarzt ich falle in Schockstarre. I LIKE IT!!!!!!

Und die Szene auf der Veranda. Ich muss mir Luft zu fecheln. xD Es macht mich fertig. xD

Ganz großartig die Geschichte. Vielen Dank für die Schreibmühe. <3

GLG

Antwort von Kosakoni am 07.03.2019 | 11:32:10 Uhr
Ohhhh - Danke, danke, danke. <3
Du bist mal wieder so lieb.

Ich freu mich richtig, dass es dir wieder gefallen hat. Ich mag diese Form des Schreibens eben auch wegen diesen Szenen so sehr. Da setzt sich alles am Ende wie ein Puzzle zusammen :)

Geht mir auch so. Eigentlich mag ich Rauchen gar nicht und ich tu mir eigentlich schwer, das zu beschreiben. Daher wird Subaru auch meist zum Nichtraucher degradiert. Hehe. Aber hier mochte ich den Gedanken, dass Kamui an irgendeinem Punkt einfach mit allem komplett abgeschlossen hat. Also verführt er Subaru doch recht gekonnt, bevor er ihn dann küsst und ... ja. Der Rest ist Geschichte :D

Danke. Mach ich doch wie immer gern, weißt du doch <3
Und dir wieder danke für deinen wundervollen Kommentar. Ich bin wieder happy und aufgesogen mit Wärme und Liebe und kann weiterschreiben.

GLG
06.03.2019 | 15:16 Uhr
zu Kapitel 14
Wie habe ich unsere Zwei Schätze vermisst. <3

Ich wiederhole mich ja auch so oft, auch wenn die Idee dahinter irgendwie von mir stammt. Trotzdem. Die Storyline ist super spannend. Hat etwas von Romeo und Julia, nur deutlich spannender und cooler. xD Und keiner hat sich Gift eingeflösst.

Der Gedanke das die Beiden sich so kennenlernen und dann eben feststellen, dass sie auf der jeweils anderen Seite stehen. Und irgendetwas daran ist falsch. (Viel daran ist sogar falsch.) Trotz diesem Fakt. Ist da eine Anziehung.
Und es hat wirklich etwas verbotenes, wie sie sich wider ihres Wissens treffen und dann wird da ein Plan geschmiedet. Verboten. Das mag ich wirklich sehr. ;)
Kuzuki als... Stiller Wisser. Wingmen. Was auch immer. Ich liebe Kuzuki. Auch nichts neues. xD

Seishiro ist und bleibt ein widerliches Ekel. Und Fuma das gestörte Stück Scheiße. Die mag ich einfach nicht.

Ich finde es auch großartig wie am Ende alle Himmelsdrache und Erddrachen zusammen arbeiten gegen diese Scheusale. <3

Und ein Happy End. OHNE DAS GEHT ES NICHT!

Danke hierfür. Danke, Danke. Danke. <3

GLG

Antwort von Kosakoni am 06.03.2019 | 15:32:13 Uhr
Wie schön, dass es dir gefallen hat. <3

Ich muss gestehen, es war nicht so einfach, es zu schreiben, weil sie eben auf unterschiedlichen Seiten stehen. Aber ich mochte es, Kamui dennoch als guten zu schreiben. Und Fuma als den Wich***. Denn mal ehrlich … Der hatte als Kind schon ein Rad ab und war gruselig, während Kamui so liebenswert und gutherzig ist. Der kann gar nicht böse sein.
Egal für welche Seite er steht. Am Ende … stehen immer die anderen an oberster Stelle.

Und dann kommt da jemand … Subaru, der ihm eigentlich misstrauen sollte. Aber er vertraut Kamui aus tiefsten Herzen, was ihn so unheimlich viel Grund gibt, am Boden bleiben zu können und endlich Halt zu finden. Zwischen all dem Chaos ist da schließlich jemand, der so denkt wie er. Weil er ebenfalls so viel Scheiß miterlebt hat. Da ist die Anziehung praktisch physisches Gesetz. Darum küsst Kamui ihn auch so instinktiv, obwohl sich Subaru eigentlich nur wegen Servierten über ihn lehnt. So süß <3 Der Rest …

Und Kuzuki ist Matchmaker, weil er selbst seine Hokuto nicht bekommen konnte. Also soll Kamui zumindest seinen Subaru bekommen, auch, wenn am Ende alles so aussieht, als hätte es ein Ablaufdatum.

Aber ohne Happy End geht NIX … Mensch XD

Sehr gerne doch. Ich danke dir für den wundervollen Kommentar und bin echt happy, dass du es mochtest. <3

GLG
18.02.2019 | 12:34 Uhr
zu Kapitel 13
>>„Ich treffe mich mit Männern gegen Bezahlung. Und ich glaube, deine Schwester wollte, dass ich mit dir ficke.“<<

Ja danke Kamui. Schön dich kennenzulernen. Wo muss ich mit dir hingehen, um das zu Erhalten?! Ahahahah. xD Direkter ging es ja wirklich nicht. Mir hätte es wie Subaru auch, wirklich nur den Wind aus den Segeln nehmen können. Eine entwaffnende Schönheit und Direktheit steckt in diesen zarten Körper. xD Ich feier das sehr.

Wo Subaru mehr ruhig, viel zu ruhig, freundlich, gar schüchtern durchs Leben läuft. Ist da unser Luder, was das Gegenteil an den Tag legt.

Ich muss auch sagen. Respekt an Hokuto das sie das so durchziehen will, um ihren Bruder aus den Schneckenhaus zu locken. Und zum Glück liebt Subaru sie, weil ich hätte sie wohl getötet für so eine dreiste Aktion. ;)

Was mir sehr gefallen hat, war wie Subaru langsam gefallen an Nähe und all dem gefunden hat. Ja, wie Kamui ihn somit ins Leben zurück geholt hat. :) Und es blieb nicht aus, dass die Zwei sich ineinander verlieben. Weil Kamui bei etwas hilft, wo man mit dem Herzen dabei ist und am Ende eben auch mit seinen Körper. :P

Ich widerhole mein Verdammt von Gestern auch, im Bezug auf Kuzuki. Da ist mir richtig etwas durch die Lappen gegangen. Aber ja, du hattest natürlich Recht mit deiner Entscheidung. ;)

Die Geschichte hat mich zu hundertpro unterhalten. Meiner Meinung nach, müssten die Beiden auch einfach nie die Wohnung verlassen und ich wäre glücklich, verdorben glücklich. (Gibt es zu den Beiden eigentlich Alpha Omega Verse? Ich werde mal suchen, nachdem ich das hier noch einmal gelesen habe. xD)

Es war auch sehr erleichternd keiner der Arschlöcher physisch in der Geschichte zu haben. Das finde ich zwischendurch auch einmal sehr angenehm. :)

DANKE! <3

GLG

Antwort von Kosakoni am 18.02.2019 | 17:40:00 Uhr
Ich muss zugeben, ich hab es geliebt Kamui einmal so hemmungslos schreiben zu dürfen. <3
Nicht, dass ich ihn nicht so schon unendlich liebe, aber das hier war wirklich würzig interessant :D

Der arme. Mir tat Subaru echt leid. So, wie ich ihn im Kopf hatte, hat er wirklich arges Pech damit gehabt, wie mit ihm umgegangen wurde. Da hast du zum ersten Mal eine Beziehung mit jemanden (Ich kenn das leider) und wirst total fehlgeleitet. Da wird dir vorgemacht, dass das, was mit dir gemacht wird, auch tatsächlich so sein soll und wenn du es eben nicht anders kennst ... hast du echt verloren. :(

In dem Fall war Kamui, wenn auch jünger als Subaru, eben erfahrener, weil er ab einem gewissen Punkt erkannt hat, dass das so nicht richtig ist! Und eben durch seinen Job zusätzlich noch einmal Erfahrungen gesammelt hat. Auch wenn die sexuellen mehr durch seinen Verkehr mit Kuzuki hinzukamen - also was worüber du dich gewiss freust. ;-)

Das Ding ist, dass Kamui das auch für niemand anderes gemacht hätte. Klar, geholfen ja, aber irgendwie war beim Schreiben schon so dieser Subtext, dass sich der Kleine schon vom ersten Moment an zu ihm hingezogen gefühlt hat und als dann Subaru draußen stand und ihn so anstarrte ... wars gelaufen um Kamuis Herz. XD

Uh, das weiß ich gar nicht. Aber ich hab auch noch nie Alpha-Omega gelesen, glaub ich. Hab das irgendwo schonmal gehabt. Aber meist lass ich das außen vor, weil ich das einfach nicht kenne ^^''

Hihi. Hat schon gereicht über die beiden Vollpfosten zu schreiben ^^'

Ich danke dir ganz herzlich für deinen Kommentar. <3

GLG Kosa
17.02.2019 | 13:57 Uhr
zu Kapitel 12
Ich muss wirklich das Licht anschalten, wenn ich diese Geschichte lese. Die zieht einen förmlich durch den Erdboden. Weil es für meine Verhältnisse, einfach absolut nachvollziehbar ist, dass so etwas passieren kann.
Kamuis Rolle in der ganzen Angelegenheit, ist einfach zum heulen. Und mich treibt es gedanklich schon in den Selbstmord, warum nicht auch ihn?! Also an der richtigen Stelle.

Gerade aus dieser Position heraus, wie du die Story aufgerollt hast. Mein logischer Schluss, dass er endgültig Ruhe will.
Aber dadurch das es da noch diese eine Person gibt. Die das verändern kann, auch wenn sie zum Teil, einen kleinen Teil mit Schuld ist. Wird ihm dieser Wunsch nicht gewährt. Und da Subaru nach dem Versuch zu ihm kam, war das Schicksal gewillt, den Beiden doch einen Ausweg aufzeichnen zu wollen. :) Also für mich ein schöner Gedanke, bei all dem Leid.

Subaru lebt gefangen in den eigenen vier Wänden, weil er seine Rolle ablehnt. Wie einsam muss das sein.

Dementsprechend, bin ich sehr erleichtert, dass am Ende wirklich die Lösung für das Problem der Beiden doch noch da ist. <3 Weil sie es verdient haben und ich die Zwei sehr liebe. xD Grund genug!!!

Auch wenn es sehr düster war, danke für deine Mühe und Worte. <3

GLG

Antwort von Kosakoni am 17.02.2019 | 14:29:05 Uhr
Gott, alleine wieder an die Geschichte zu denken ...
Es war so hart das zu schreiben. Daher brauchte ich jetzt auch fast eine ganze Woche dazwischen, um sie wieder anzufassen.

In der Geschichte, sind die beiden einander nicht ganz so unterschiedlich. Subaru hält sich fern von allem, eingesperrt inmitten seiner Ofudas, dem einzigen, das ihn davor schützt den Sakura zu füttern, während Kamui befreit ist, von seiner Rolle, weil er getötet hat und doch ist er verloren in der Einsamkeit des Lebens ...

Die Lösung ... wenn man es so nennen kann, kann man aber auch zweischneidig sehen. Denn klar, es ist eine schöne Lösung, aber auch der einzige Ausweg für beide. Denn beide wissen, dass der andere nicht eine Sekunde ohne dem anderen weiterleben möchte. Nicht, wenn es einzig der eine ist, der den anderen aufrecht hält. Dass der Sakurazuka das nicht versteht, zumindest im ersten Moment nachfragen muss, ob sie sich dessen sicher wären, ist verständlich. Aber die beiden wissen es, dass sie nur das Frieden haben können, wenn sie auch gemeinsam leben oder gemeinsam sterben. Es war zwischen beiden stets ein gemeinsamer Akt.

Ich freue mich aber, dass es dir dennoch gefallen hat. <3
Und bedanke mich ganz herzlich für deinen Kommentar. :*

GLG Kosa
17.02.2019 | 13:46 Uhr
zu Kapitel 11
Oh mein Gott. Darf ich erwähnen, dass ich von Kid Subaru und Kid Kamui fast schon ins Zuckerkoma geschleudert wurde?! Das ist wirklich fast zu viel für mein Herz. <3

Sanfte Seelen, die sich schon in jungen Jahren treffen. Ja, genauso habe ich mir das vorgestellt. <3 Beide eher für sich durch ihre Besonderheit und die Grausamkeit der anderen Kinder. Und die dann urplötzlich aufeinander treffen. Und von da an, nicht mehr voneinander loskommen. Ich zerschmelze förmlich bei dem Gedanken.
Zwei Seelenverwandte, von Stunde Null.
Hihi, ich musste auch sehr über Kamuis temperamentvolle, beschützerische Seiten grinsen. Das Kätzchen hat zugeschlagen (gefährlicher ist dieser Mensch einfach nicht :P). Da wird Subaru sicher groß geguckt haben und der Idiot. Hahahaha!

Ich bin auch sehr froh, dass die Beiden die Jahre der Trennung gut überstanden haben. Da war mit Sicherheit eine Sehnsucht in ihnen, die sie sich nicht erklären konnten. Und dann. Treffen sie endlich wieder aufeinander und die Anziehung ist unaufhaltbar. Beides keine Kinder mehr. Dafür Herr ihrer Sinne und fast aller Gefühle. :P Sie konnten nur übereinander herfallen. Das stand mit Sicherheit auch in den Sternen und Hokuto hatte ihren Spaß daran. xD

Seishiro. ICH MAG DEN KERL EINFACH NICHT! Verpiss dich doch bitte endlich und lass alle anderen in Frieden. Pah! Echt. Aber ich lache ihn ein wenig dafür aus, dass sein schöner Plan ins Stocken geraten ist, als Kamui plötzlich da war. Der ist halt nicht so dumm und durchschaut ihn von Sekunde Eins an. Und ich hoffe, dass Kamuis Macht ihn förmlich zu Staub zerfallen lassen hat.
Etwas anderes hat der Arsch gar nicht verdient.
Ekelgänsehaut vom feinsten. (Also Lob an dich, dass ich ihn genauso hasse wie im Anime/Manga. ;) )

Es war wirklich sehr spannend, die Beiden von so junger Zeit begleiten zu dürfen. Ich bin ganz verliebt in alles. :) Du darfst gerne noch eine Kid Fic schreiben. Meinen Segen hast du. Wunderbar gelöst. :D Kauf ich so!!

Danke für die vielen Worte und Mühe. <3

GLG

Antwort von Kosakoni am 17.02.2019 | 14:20:02 Uhr
Lol, ja die beiden sind so niedlich zusammen. Aber als Kinder ... <3

Ganz genau. Ich fand es so schön, beide finden zusammen, weil sie einfach die Güte des anderen natürlich auch wahrnehmen können. :)
Kamui ist in meinen Augen als Kind ein ziemlicher Raufbold. Weniger, weil er etwas anstiftet, sondern viel mehr, es hasst, wenn Kinder geärgert werden, die sich nicht - oder eben schwer - selbstverteidigen können, weil sie wie in Subarus Fall, zu schüchtern sind, um jemanden in die Schranken zu weisen. Kamui hat da keine Schwierigkeiten mit. Und schlägt dann eben eiskalt zu. Denn bei den Typen bringen Worte einfach nichts, das weiß er selbst ...
Subaru hat es innerlich geliebt, sich aber Sorgen um Kamuis schöne Hände gemacht. <3

Na ja, Kamui hatte ja zumindest eine Form des Teilzeit-Freundes in Kuzuki. Aber Subaru hatte Neko und dann eben Seishiro ... Für Letzteres fehlt mir ein Kotz-Emoji. XD
Hihi, definitiv keine Kinder mehr. Auch wenn leider noch ein bisschen tollpatschig, was eben ihre Gefühle zueinander angeht, bzw. die des anderen zu erkennen ^^''

Kamui hat ihn gegrillt. In der FF hab ich ihn auch gar nicht anders davon kommen lassen wollen, weil genau das in TB schon hätte gemacht werden sollen. Stattdessen killt die Sau Hokuto und nimmt Subaru alles weg! Was fürn Scheiß Ende, sorry. :( Und natürlich in X auch wieder ... dass die beiden Subaru & Seishiro nicht gesund sind füreinander, bzw. Seishiro kein geeigneter Partner ist, weil er einfach mal total toxisch für Subaru ist, das müsste doch so klar sein :(

Naja, wie gesagt, die Kindergarten-Fic hab ich mir jetzt mal notiert ;-) Die kommt nach der, von der ich erzählt habe, sie gerade zu schreiben. XD

Ich danke dir für so viel Liebe und den tollen Kommentar. Ich bin wie immer happy, dass du es liebtest. <3

GLG Kosa
15.02.2019 | 07:37 Uhr
zu Kapitel 10
Wenn du von irgendwoher so ein grässlich, lautes, klebriges Seufzen gehört hast. Dann war ich das. Ganz klar. Ich glaube ich bin gerade vor Liebe innerlich verreckt. <3

Mein Gott. Ich hatte viel zu schmunzeln und natürlich, der Anfang hat mich wieder in diese leichte X Depression gezogen. Es ist alles gut, aber irgendeiner kann nicht glücklich werden. Zumindest noch nicht. Hach. Wirklich. Da möchte man Kamui nur drücken.

Und er und Subaru sind wirklich zwei Holzköpfe vor dem Herren. Die hätten sicher schon vor dem Valentinstag zusammenfinden können. Aber gut. Das die zwei eine lange Leitung haben, ist uns ja wohl allen bewusst. xD Und ich liebe sie dafür.
Gleichzeitig habe ich mir vorgestellt, wie Subaru mit den Blumen durch die Gegend gelaufen ist und alle Weiber nur neidisch dachten, wer ist die Person die von ihm damit beschenkt wird. Und er war sich der Aufmerksamkeit bewusst und musste tiefe Verlegenheit über sich ergehen lassen. Hahaha. :P <3

Wirklich. Das war eine besondere Valentins Praline. Es zu lesen, hat mir ein richtiges Lächeln ins Gesicht gezaubert. Die Idee das Subaru sich diesen Tag ausgesucht hat um ihn mit Kamui zu verbringen. Kleiner Romantiker. <3 Und da Kamui es vergessen hatte, dass Valentinstag war, kann ich mir Subarus Irritation vorstellen. :P

Danke! <3

GLG
10.02.2019 | 12:28 Uhr
zu Kapitel 9
Nach der Fortsetzung hatte ich mich ja förmlich verzehrt. Bis sie gestern endlich da war. Und du mich sehr, sehr glücklich damit gemacht hast. ;) (Ist ja auch nicht schwer. :P)

Ich muss gestehen, ich bin immer ganz ungewöhnlich am kichern, wenn Subaru und Kamui intim miteinander werden wollen. Die Zwei sind so... so... und dann spricht einer etwas aus und der andere ist ganz fortgerissen davon. Jungs. Schaut mal in den Spiegel. Ihr seid beide Sex auf Beinen. Und dann zusammen. Was denkt ihr denn, was irgendwann passieren wird?! Und schneller als ihr glaubt?! Zusammen einen Strickkurs belegen oder was? :P
Wirklich. Ich finde das immer ganz hinreißend. Meine innere Hokuto kreischt rennend im Kreis und wünscht sich auch eine schnelle Hochzeit. <3

Sorata in der Geschichte gefällt mir allgemein sehr, in der Rolle als bester Freund. :) So jemanden wünscht man sich doch. <3

Seishirō. Ich wiederhole mich. Was für ein unglaublich, widerliches Stück Scheiße. Bäh. Da kommt mir Ekel und Abschau hochgekrochen. Meine Hand greift förmlich nach einen Stift, um das andere Auge auch zu zerstören. Hätte er mehr als verdient.
Den hast du wirklich wieder hervorragend zum hassen geschrieben. Der Kerl hat wirklich einen Schuss im Schädel. Ich finde ihn noch beängstigender und widerlicher als Fuma. Und den möchte auch gerne anzünden.
Ich finde es fast schade, dass er so einfach verschwinden darf. Aber gleichzeitig hoffe ich, dass er Kamui und Subaru nie mehr zu nahe tritt. Dann darf ihn Subaru gerne zur Hölle schicken, wo er hin gehört.

Über Fumas Tod bin ich alles andere als traurig. Es passte. Die Zwei konnten nur frei sein, wenn dieser verschwindet. Seine Bessenheit Kamui gegenüber hätte er doch nie beenden können von alleine. Er hätte es immer und immer wieder versucht, um an ihn heran zu kommen. Es hätte mich auch sehr traurig gemacht, wenn es ihn gelungen wäre. Also. Tschüß Ekel. Dich braucht keiner.

Kuzuki. <3 (Ja ich weiß, dass du weißt, dass ich ihn liebe. xD) Er muss genannt werden. Wieder. Hach. Ich mag es wie er mit Hokuto agiert. Und ja, er darf ruhig auch in Verlegenheit gebracht werden, wenn er mit Kamuis Geschichten herum posaunt. :P Hihi!
Meine Zwei K's zusammen sind aber auch nur Zucker.

Die Beziehung von Subaru und Kamui ist ja in dieser Story extrem intensiv. Für die kurze Zeit die sie sich erst kennen, ist das so greifbar intensiv. Ich mochte die Vergleiche, dass sie sich einfach immer gesucht hatten, bis eben das Schicksal es gut meinte. :)

Und. Olala. Die Zwei sind heiß. Das die nach dem Sex noch miteinander reden können. Respekt. xD Öhöm!

Du bemerkst. Ich war mit dem zweiten Teil genauso zufrieden wie mit den ersten. Es war außergewöhnlich spannend und mitreißend. :) Vielen Dank dafür. <3

GLG Viebi

Antwort von Kosakoni am 10.02.2019 | 13:11:26 Uhr
Ich freu mich richtig, dass dir die Fortsetzung gemundet hat :)
Saß ja echt lange dran. ^^

Na ja, die sind es ja immer noch nicht ganz gewohnt, so verwöhnt zu werden. Subaru wurde damals ja ziemlich unvorbereitet von Seishirō mit allem überwältigt. Während Kamui für Fuma nie bereit war und sich bei ihm auch nicht wohl fühlte. Wenn man dann natürlich endlich mit jemanden zusammen ist, der aber alles verkörpert, womit man sich auch wohl fühlt. Von dem man auch weiß, dass er einen abgöttisch liebt und bei dem man sich fallen lassen kann. Klar :) Aber während Kamui ja noch gut mit Dirty Talk kann, ist Subaru natürlich noch völlig fremd auf der Ebene XD
Aber das lernt er noch. XD

Ja, Sorata ist echt ein Schatz :)

Seishirō und Fuma wollte ich eigentlich beide töten. Aber ich dachte, das Vergnügen überlassen wir Subaru. Der bekommt schon noch seinen Spaß ;-) Dafür hat Kamui ihm schön wehgetan.
Na ja und Fuma ... kam eigentlich noch gütig damit davon. Ich muss zugeben, zuerst hab ich Kamui wie wild auf ihn einstechen lassen, bevor Kuzuki ihn von ihm losgerissen hat. Aber das fand ich etwas zu brutal. Das war auch, was ich zu dir meinte ... ich bin nicht sicher, ob ich das so stehen lassen kann. XD''

Kuzuki ist endlich mit seiner Hokuto zusammen. <3 Die haben auch ihr Happy End.

Ich liebe die zwei hier. Das ist - trotz dem Drama - die wahre Liebe. Kuzuki hatte nicht unrecht. Es gibt - zumindest in dieser FF - Seelenverwandtschaft und ich wollte, dass man das zwischen den beiden von der ersten Sekunde an spüren konnte. Vom Blick bis hin zur Anziehung der beiden. Das hat einfach gefunkt. Und die beiden haben das natürlich auch mitbekommen :) Was ich geliebt habe, endlich mal schreiben zu dürfen.

Na ja, reden ... keuchen ... XD Spätestens nach der zweiten Runde geht nichts mehr. ^^''

Es freut mich auf alle Fälle, dass es dir gefallen hat und ich schreib natürlich immer gern. Weißt du doch <3
Also vielen Dank wieder für so viel Zuspruch und Liebe und diesen tollen Kommentar. :)

GLG Kosa
04.02.2019 | 11:31 Uhr
zu Kapitel 8
Dieser Cut ist echt mies. Cliffhanger vom feinsten meine Liebe!! Das muss ich dir noch einmal hinterher werfen. (Aber wir sind auch echt verwöhnt von dir. Deine Stories sind so gut wie immer fertig und Wortreich. Also mimimi. XD)

Ich hab dir ja schon gesagt, dass ich den Plot der Story richtig gut finde und man so viel hier raus holen kann. Der erste Teil davon spricht ja schon für sich. Es ist eine AU, aber doch mit einigen Teilen des Fandoms. Eine sehr gute Mischung. :) <3

Auf alle Fälle musste ich sehr, sehr oft lachen. Hokuto und Sorata. Meine furchtbaren Babies. Wer solche Menschen um sich herum hat, benötigt tatsächlich keine Feinde mehr. Vor allem die Dame. Oh Gott. Wäre das meine Schwester... ich wäre schon ausgewandert. Das ist echt furchtbar peinlich. :D Aber wenn ich eine Person in dieser Story sein sollte, dann ganz klar sie. Kamui wäre bei mir auch adoptiert und Subaru müsste schon die Ringe für die Hochzeit besorgen. Den Termin beim Amt, hätte ich schon gemacht. Hahahahaha! xD

Die Beziehung zwischen Subaru und Kamui. Ich kann mich nur wiederholen. Magisch von der ersten Sekunde an. Ja, genau DAS. So stelle ich mir das vor. Sehen sich und kommen nie mehr voneinander los. Und auch hier teilen sie soviel gleiche Erfahrungen und bekommen vom Schicksal die Wohl beste Entschuldigung. Den jeweils anderen.

Seishirō. Ich möchte ihn ganz offiziell ins Gesicht kotzen dürfen. Da kommt mir einfach immer die Galle hoch. Widerlicher Sack. Mit Faust in die Fresse. Ich kann mich gar nicht beruhigen, so sehr regt mich dieser Mann auf. Hoffentlich geht er am Ende der Geschichte in Flammen auf. Stört doch keine Sau. Ich wette Kamui wirft mit Freude das Feuerzeug auf den Scheißhaufen. >:[

Fuma. Hallo. Der nächste Scheißhaufen. Möchte Subaru nicht auch das Feuerzeug werfen? Der ist dir auch wieder wunderbar gelungen. Bei ihm bekomme ich Ekelgänsehaut. Für das was er Kamui angetan hat, sollte er allein schon in der Hölle schmoren. Und wenn er jetzt mit Seishirō irgendwie unter eine Decke steckt oder sich Tipps holt. Das kann ja nur in einer unschönen Sache enden.
Also bitte Kamui. Höre auf Subaru und Sorata. Die Sau gehört schon einmal angezeigt. Auch wenn es diesen nicht gefallen wird. Aber das ist schon einmal das Mindeste.

Kuzuki. Mein Hase. <3 Mit ihm machst du mich auch immer glücklich. Ich lese von ihn und führe schon den ersten Stepptanz der Freude auf. Und ich mag es, welche Rolle er in dieser Geschichte gefunden hat. Passt perfekt. :) Auch wenn das mit den Mordversuch von Seishirō natürlich weniger schön ist. Dieser Wixxer. Wenn man weiß das er es war, scheint er gut geschützt zu sein, dass er noch auf freien Fuß herum laufen kann. Arschloch.

Dementsprechend ein Cut an dieser Stelle, wo so viele Enden miteinander verknüpft werden. Hart für mich als neugierigen Leser. XD

Wirklich, ich liebe die Story bisher. :) Sie ist so mitreißend und fesselnd. Gleichzeitig wieder traurig, aber gut miteinander abgestimmt. Als wenn ich ein gutes Buch aufgeschlagen habe und nun sehnsüchtig auf die Fortsetzung davon möchte!

Danke für deine Mühe!

GLG Viebi

Antwort von Kosakoni am 04.02.2019 | 17:52:57 Uhr
Ich glaube, ich hab zu viel Supernatural geschaut oder Hannibal. Nein, es ist Spn, die haben die miesesten Cliffies. Aber glaub mir bitte, ich bin die FF hoch und runter und von allen Stellen, war diese wirklich ... die Weiseste. Alles andere wäre entweder unpassend oder aprubt oder ... oder gewesen XD Aber es freut mich dennoch, dass es dir so gefallen hat. <3

Oh ja, die beiden hab ich auch immer so gern. Die zu schreiben macht richtig Laune, weil ich mich da echt austoben darf. XD

Ja, Subaru & Kamui. Die beiden sind so süß hier. Es ist echt schön, sie auf diese Weise zu schreiben und mit weniger Schmerz, auch wenn sie in der Geschichte dennoch nicht ganz so leicht davon kommen. (bisher)

Du darfst Seishirō und Fuma gerne an einen Pfeiler aufstellen und Kamui und Subaru machen ein schönes Osterfeuer. Die beiden freuen sich gewiss. Sorata und Hokuto sorgen für reichlich Verpflegung, während Kuzuki für gemütliche Unterkünfte sorgt ;-) Das Schlimme ist ja, dass die beiden so fieß sind, dass man ihnen diese Rollen sogar abkauft. Von daher war es bisher nicht so schwer, die Geschichten wiederzugeben. Im neuen Teil wiederum lernen wir die werten Herrschaften persönlich kennen. Denn wir nähern uns so langsam - ich zumindest gerade in Richtung seite 50 des gesamten Teils - dem Hauptakt. Und der wird hart ...

Ich liebe Kuzuki. Er ist auch mit mein Liebling. Und auch wenn es leider nur eine kleine Rolle bisher für ihn gab, wächst sie natürlich im zweiten Part an. ;-) Muss ja den ganzen Ekel von Fuma und Seishirō irgendwie ausgleichen.

Es freut mich jedenfalls ungemein, dass dir die Geschichte so gefällt und du sie liebst. <3 So soll es sein. Das hab ich mir gewünscht. :)
Ich liebe deinen Kommentar. Und hab mich schon die ganze Zeit drauf gefreut. <3

Immer wieder gerne. :) Du weiß ja, ich liebe das Schreiben.
GLG Kosa