Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: ela286
Reviews 1 bis 25 (von 74 insgesamt):
27.01.2021 | 11:06 Uhr
Ja, Abschied nehmen ist schwerer als man denkt.
Auch wenn man plötzlich geht ist es für die Hinterbliebenen nicht leichter.
Als zurückgebliebener kann man sich nur damit trösten das die andere Person nicht lange vor sich hin gesicht hat.
Aber in diesem Fall geht es ihm ja schon länger schlecht.
Also bis dann
L.K.
24.01.2021 | 16:56 Uhr
Hallo liebe Ela!

Auch ich wünsche dir für 2021 noch alles Gute.
Im Moment ist es doch am wichtigsten, dass wir alle gesund bleiben, und der Rest wird sich im laufe des Jahres schon entwickeln, sobald ein großer Teil geimpft ist. Bis dahin müssen wir eben geduldig sein.

Was soll ich zu diesem Kapitel schreiben? Ehrlich! Ich weiß es nicht!
Es ist so emotional und traurig.
Die Zeit läuft für Dan unbarmherzig ab, und dabei möchte er doch noch seine Tochter kennen lernen.
Dass Sophia jetzt erst mal bei Amy und Nathan wohnt, finde ich eine gute Lösung, schließlich könnte in ihrem Zustand und bei der schwierigen Situation in der sie sich befindet, immer mal was passieren. Dann ist sie wenigstens nicht alleine. Auch William kann man gut anmerken, dass er sehr mitgenommen ist, aber er verspricht Sophia sogar noch, dass sie das Foto für Sternchen bekommt. Hoffentlich kann er es halten.
Und wieder ein so schöner Traum. Das erste Wort ist natürlich Daddy. Nichts anderes hätte man von seiner Prinzessin erwartet;-)
Aber du hast in diesem Kapitel auch gezeigt, wie dicht leben und sterben zusammen liegen. Matt und Sarah haben einen kleinen Jungen bekommen.
Da wird Dan sehr emotional und kann auch seine Verzweiflung über diese Ungerechtigkeit des Lebens nicht mehr zurück halten. Aber es ist ok, auch mal sauer zu werden. Er darf das.
Sehr großartig war Sophias Reaktion. Ihre Liebeserklärung war wunderschön. Sie hat nicht das alles bedauert, was sie nicht mehr haben werden, sondern sie hat sich über das gefreut, was sie zusammen hatten. Wirklich toll geschrieben.
Während ich das hier schreibe, höre ich mir gerade das Lied von Wolle an;-)
Sehr passend! Wunderschön!

Ich danke dir für das Kapitel und wünsche dir weiterhin alles Gute!
Bleib gesund!
GLG green froggy
20.12.2020 | 20:06 Uhr
Wow, das war ein sehr berührendes Kapitel.
Du hast alles so gut beschrieben, dass man wirklich mit fühlen konnte.
Nun bin ich jedenfalls auf das nächste Kapitel neugirig.
Bis dann und auch Dir und deiner Familie ein wunderbares Weihnachtsfest und ein gesundes und erfolgreiches 2021.
Bitte bleib gesund und achte auf dich.
L.K.

Antwort von ela286 am 24.01.2021 | 13:50 Uhr
Hallo LadyKingswood,

auch wenn meine Wünsche etwas spät kommen, wünsche ich dir dennoch ein frohes, gesundes neues Jahr. Auch wenn es bisher nicht so läuft, wie wir alles es uns wünschen, hoffe ich, dass du das Beste daraus machen kannst und es den ein oder anderen Glücksmoment gibt...

Ich danke dir für deine Lieben Worte und es freut mich, dass ich die Gefühl rüberbringen konnte.. :)

Ich hoffe, wir lesen uns bald wieder.

Bleib gesund.

Liebe Grüße

Ela :*
20.12.2020 | 17:48 Uhr
Hallo liebe Ela!

Es ist schön, dass es hier weiter geht. RL geht immer vor! Also mach dir keinen Stress!

Das war ein sehr emotionales Kapitel. Aber ab jetzt wird es eben nur noch in diese Richtung gehen, denn Daniels Zeit läuft ab.
Das Gespräch mit Nathan war sehr gut, aber auch sehr traurig. Er hat ihr viele wertvolle Ratschläge gegeben. Wobei es ihm sicher auch sehr schwer gefallen sein dürfte, sie nur als eine Patientin zu sehen. Daniel ist nicht nur sein Schwager, sondern auch sein Freund.
Aber am Ende hoffe ich sehr, dass Sophia dieses Gespräch geholfen hat, denn zu Hause ist sie gleich in solch eine Situation geraten. Ein offenes Gespräch mit Dan über den Tod.
Es nützt nichts, es weiter zu leugnen. Dr. Crowley war da sehr ehrlich. Zwei Wochen! Das ist gar nichts!
Der Abschied von Schwester Lucy war ebenso bewegend wie das ganze Kapitel.
Sehr gut geschrieben meine Liebe. Ich habe wieder einige Tränen vergossen.

Ich wünsche Dir und Deinen Lieben ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest, auch wenn Weihnachten in diesem Jahr anders ist als sonst, muss es nicht schlechter sein.
Und einen guten Start in das Jahr 2021. Vielleicht können wir in der zweiten Jahreshälfte wieder etwas Normalität bekommen.
Bleib gesund!
GLG green froggy

Antwort von ela286 am 24.01.2021 | 13:48 Uhr
Hallo meine Liebe,
auch wenn das Jahr 2021 schon etwas älter ist, wünsche ich dir dennoch ein frohes, gesundes neues Jahr. Auch wenn es bisher anderes verläuft, als wir es uns wünschen, hoffe ich, dass du das Beste daraus machen kannst. Jeder Tag in ein unbeschriebenes Blatt, sammle also so viele schöne Glücksmomente, wie du kannst und lass dich von negativen Momenten nicht aufhalten :)

Vielen Dank für deine lieben Worte zu dem letzten Kapitel... Du kannst dir nicht vorstellen, wie schwer mir das Kapitel damals beim Schreiben gefallen ist.. Das was mit das schwerste Kapitel... Umso erleichterter bin ich, dass ich die Gefühle richtig rüber bringen konnte.

Wie du schon geschrieben hast, Daniels Zeit läuft ab und leider kann man die Zeit nicht anhalten... :( Daher müssen sie jeden Moment so nehmen, wie er kommt und es so gut es geht, genießen.

Danke nochmal, für deine tollen Worte... Es tut so unglaublich gut, sie zu lesen :)

Hoffentlich bis ganz bald...

Bleib gesund

Ela :*
18.10.2020 | 17:30 Uhr
Ein wunderschöner Nachmittag der mit einem Satz zu einem Denkwürdigen wird.
Es war ein schönes ruhiges Kapitel, aber der letzte Satz zieht einem irgendwie den Boden unter den Füssen weg.
Es bedeutet das Dan keine Zukunft für sich sieht und es Sophia leichter machen will.
Ich hoffe auf ein baldiges neues Kapitel.
Bis dann
L.K.

Antwort von ela286 am 20.12.2020 | 15:51 Uhr
Hallo meine Liebe,

vielen Dank für deine Rückmeldung. Es tut mir unglaublich leid, dass ich mich so lange nicht gemeldet habe, aber leider war die Zeit in den letzten Wochen und Monaten sehr gering :(

Ich hoffe, dass neue Kapitel gefällt dir.

Ich wünsche dir und deiner Familie ein schönes Weihnachtsfest und alles Gute für das neue Jahr :)

Pass auf dich auf und bleib gesund.

Liebe Grüße

Ela
18.10.2020 | 15:41 Uhr
Hallo liebe Ela!

Ich freue mich, dass du eine neue Idee hast und freue mich schon, wenn sie online geht.
Hoffentlich findet sich hier jemand, der dich unterstützen möchte.

Es wird schlimmer. Aber das war leider zu erwarten.
Dass Sophia für Dan einen Sternenhimmel im Schlafzimmer schafft, ist wirklich so eine süße Idee. Zeigt aber auch, wie schlimm es mittlerweile um ihn steht.
Aber sie haben mal wieder geträumt! So schön und so berührend. Sternchen lernt also Fahrrad fahren;-) Natürlich ist sie seine Prinzessin! Dan wäre ein großartiger Vater geworden! Du hast die vielen Kleinigkeiten wieder so schön beschrieben, wie das pinke Fahrrad mit Glitzer und das Prinzessinnenpflaster;-)
Der Spaziergang mit seinen Eltern hat alle zusammen mal wirklich für ein paar Stunden diese schlimme Krankheit vergessen lassen, und William konnte unter Beweis stellen, dass er noch ziemlich fit für sein Alter ist;-) Das war sehr witzig;-) Schließlich kann er es nicht auf sich sitzen lassen, dass Sophia ihn alt genannt hat! LOL**
Und nun kommt das Hospiz, weil Sophia aufgrund ihrer Schwangerschaft nicht mehr in der Lage ist, Dan alleine zu versorgen. seufz**
Mal wieder ein Kapitel, wo du es gut geschafft hast, sowohl die schönen als auch die traurigen Seiten gut zu mischen. Danke dafür!

Ich wünsche dir eine gute Zeit und hoffe, dass ihr alle weiterhin gesund bleibt!
GLG green froggy

Antwort von ela286 am 18.10.2020 | 16:09 Uhr
Hallo meine Liebe,

ich hoffe auch, dass sich hier jemand findet, aber habe ehrlich gesagt nicht ganz so viel Hoffnung... Aber fragen kann man ja mal :)

Allein an diesem Kapitel merkt man glaube ich schon, dass sich die Geschichte langsam dem Ende nähert... :(

Sternchen wird von ihrem Dad halt von vorne bis hinten total verwöhnt... Aber wer kann es ihm verübeln?? :) Und wer wäre nicht gern an ihrer Stelle :D

Bis ganz bald und ganz liebe Grüße :*

Ela
16.09.2020 | 12:11 Uhr
Oh man, das war ein Tag der heftigen Emotionen.
Erst Sternchen und nun etwas sehr Negatives.
Ich bin jedenfalls neugierig was der Arzt zu sagen hat.
Also bis zum nächsten Kapitel.
Bis dann
L.K.

Antwort von ela286 am 18.10.2020 | 14:32 Uhr
Hallo meine Liebe,

vielen Dank für dein Review... Freu mich immer sehr von dir zu lesen :)

Ja, der Tag war das reinste auf und ab :(

Was der Arzt zu sagen hat, wirst du ganz bald erfahren ;)

Hoffe es geht dir und deinen Lieben gut..

Pass auf dich auf und bis ganz bald

Liebe Grüße

Ela
13.09.2020 | 20:11 Uhr
Hallo liebe Ela!

Zehn Jahre? Unfassbar! Was für eine lange Zeit! Aber diese Geschichte ist wirklich etwas sehr besonderes und ich kann gut verstehen, dass sie für dich mittlerweile zu einem Teil deines Lebens geworden ist!
Noch acht Kapitel plus Epilog?
Dann hast du aber einiges gekürzt, oder? Ich bin mir nicht sicher, aber die erste Version war doch länger, oder irre ich mich so sehr?
Egal, heute geht es um dieses Kapitel:-)

So schön!
Sophia hat Geburtstag und Dan geht es glücklicherweise gut genug, damit er diesen Tag auch zu etwas besonderem machen kann.
Die Idee mit der Kette war sehr süß. Ein Unendlichkeitszeichen. Wie passend!
Dann muss natürlich endlich ein Kinderwagen her, und wie konnte es auch anders sein? Einer mit Sternen;-)
Dan hat sich viel Mühe gegeben und auch viele Gedanken gemacht. Man konnte so gut merken, wie unendlich er seine Frau liebt und wie sehr sie diese Liebe erwidert.
Diese süße Idee, für sie ein Lied zu komponieren und es dann auch zu singen. Ich bin sehr gerührt!
Dieser Geburtstag ist wirklich ein sehr besonderer gewesen. Nicht zu vergessen, dass am Ende noch alle ihre Freunde und Lieben da waren. Das hast du wirklich sehr schön geschrieben.
Baby TV? LOL**
Wie witzig und wie passend;-)
Es ist schon ein sehr besonderer Moment, wenn man sein Baby zum ersten mal sehen darf. Daran kann ich mich auch noch gut erinnern, obwohl es schon sehr lange her ist! Oh man wir werden langsam alt! LOL**
Aber Dan und Sophia haben diesen magischen Moment sehr genossen. Vor allem Dan! Er scheint alles auf zu saugen, was er bekommen kann. Verständlich!
Das Ende des Kapitels war dann allerdings nicht schön, aber leider zu erwarten! Das war ein Schlag, wo man sich doch so sehr wünscht, dass alles gut werden soll. seufz***

Ich wünsche dir eine gute Zeit und bleib weiterhin gesund!
GLG green froggy

Antwort von ela286 am 18.10.2020 | 14:30 Uhr
Hallo meine Liebe,

vielen lieben Dank für deine Rückmeldung :*

Von der Kapitelanzahl habe ich eigentlich gar nicht sooooo viel gekürzt. Die 1. Version hatte 39 Kapitel + Epilog und die 2. Version 38 Kapitel + Epilog :) Also fehlt nur ein Kapitel... Die einzelnen Kapitel sind aber kürzer...

Es freut mich, dass dir das Kapitel gefallen hat. Ich wollte das sie einen "perfekten" Geburtstag hat, trotz der ganzen Umstände und leider hat die gute Zeit nicht all zu lange angehalten :( Aber wie du schon gesagt hast, war dies leider zu erwarten. :'( Aber das zeigt auch, dass man jeden Moment genießen sollte und diesen zu etwas besonderem zu machen...

Ich hoffe es geht dir und deinen Lieben gut...
Pass auf dich auf und bis ganz bald.

Liebe Grüße

Ela
19.08.2020 | 13:54 Uhr
Der Teil über Sternchens Abschlussball war sehr schön.
Die Angst die sich jetzt in Sophia breit macht ist durchaus nachvollziehbar, außerdem wird sie warscheinlich noch öfter mal Tränen in den Augen haben.
Hormonell bedingt.
Bis dann
L.K.

Antwort von ela286 am 13.09.2020 | 18:49 Uhr
Hallo meine Liebe,

vielen Dank für deine Rückmeldung. Es freut mich, dass dir der Traum gefallen hat und Sophias Reaktion nachvollziehbar ist...

Hoffe, das neue Kapitel gefällt dir.

Liebe Grüße

Ela
16.08.2020 | 15:24 Uhr
Hallo liebe Ela!

Es ist schön, mal wieder etwas von Dan und Sophia zu lesen. So ein Monat vergeht irgendwie im Flug!
Ich hoffe, du und deine Lieben sind immer noch gesund!
Die vorerst letzte Chemo dient also für einen Traum von Sternchens Abschlußball.
Natürlich ist das für fast jeden Vater ein Worst-Case-Szenario, bedeutet es doch, dass sein kleines Sternchen nun tatsächlich ein erwachsener Stern ist.
Aber ihr Date hätte doch besser nicht sein können. Denn Sophia hat recht. Diesen jungen Mann kennt Dan seit seiner Geburt und weiß, dass er gut erzogen worden ist.
Wie schön du das alles beschrieben hast, einschließlich des kleinen Kometen, der als Nachzügler die Familie komplett gemach hat!
Die Tage nach der Chemo waren dagegen wieder furchtbar! Ich frage mich, wann es vielleicht eine Chemo geben wird, die nicht so aggressiv ist und die Patienten so leiden lässt.
Und dann der Zusammenbruch von Sophia. Sie versucht alles vor Dan zu verheimlichen. aber natürlich ist er viel zu feinfühlig und kennt sie viel zu gut, um nicht zu bemerken, dass es ihr sehr schlecht geht. Diese unfassbare Verzweiflung hat mir mal wieder das Pipi in die Augen getrieben. Das hast du sehr gut geschrieben.
Sophia muss sich der Realität stellen. Sie wird eine alleinerziehende Mutter sein. Diese Erkenntnis ist so bitter. Auch Dans Versprechen, immer für sie und Sternchen da zu sein, hilft nicht viel, weil sie genau weiß, dass das ein Versprechen ist, das ihr Dan nicht erhält.
Oh man, so schön und so traurig!

Ich wünsche dir weiterhin Gesundheit und eine gute Zeit bis zum nächsten Mal.
GLG green froggy

Antwort von ela286 am 13.09.2020 | 18:48 Uhr
Hallo meine Liebe,

du weißt gar nicht, wie viel mir deine Meinung und deine Worte bedeuten... Dass ich die Gefühle rüberbringen kann, freut mich ungemein... Und auch, dass man Dan und Sophia verstehen, deren Gefühle nachempfinden kann, bedeutet mir ungemein viel. Ich hatte immer Angst davor, dass ich das nicht vermitteln kann.

Langsam nähern wir uns dem Ende. Wie soll ich nur ohne deine Rückmeldungen durch die Monate kommen ;)

Ich schätze das wirklich sehr <3

Ich hoffe, das neue Kapitel gefällt dir...

Drück dich ganz fest

Liebe Grüße
Ela
13.07.2020 | 19:54 Uhr
Das war dann das auf und ab in einer Beziehung.
Freut mich das sie sich die Zeit genommen haben um ihr Problem zu klären.
Danke das du wieder da bist.
Bis dann und bleib gesund.
L.K.

Antwort von ela286 am 16.08.2020 | 13:51 Uhr
Hallo,
vielen Dank für deine Rückmeldung :)

Ich finde es sehr wichtig, dass die beiden über ihre Probleme reden. Nur so können sie sie aus der Welt schaffen.

Bleib gesund :*
LG

Ela
12.07.2020 | 18:08 Uhr
Hallo liebe Ela!

seufz**
Natürlich muß es auch solche Tage geben, wo Dan einfach nur mit seinem Schicksal hadert und dann auch um sich schlägt. Zwar nur verbal, aber Worte können ebenso schmerzhaft sein, wie Schläge. Dass er es im Grunde genommen nicht so meint, sondern so etwas nur seine Hilflosigkeit zeigt, ist sicher klar.
Sophia war etwas überfahren und das ist normal. Aber eigentlich hätte sie es sich doch denken können. Wenn einem, normalerweise selbstständigen und erfolgreichen, Menschen plötzlich die Eigenständigkeit weg genommen wird, ist das schon schwer zu handhaben.
Am Ende war die Idee von Amy, diesen Tag getrennt zu verbringen, gar nicht so schlecht. So haben sich die Gemüter beruhigt, Sophia wurde etwas verwöhnt und ein bisschen shoppen gefällt doch den meisten Frauen;-)
Schön, dass Sophia und Dan dann auch noch über diesen tag reden konnten. Es ist eine so schwere Situation. Und so ungerecht. Ich weiß, dass es nur Fiction ist, aber es gibt solche Situationen auch im realen leben.
Aktuell in unserem Bekanntenkreis. Sie kämpft seit eineinhalb Jahren gegen Lungenkrebs und liegt seit letzten Montag in einem Hospiz im Sterben. Jeden Tag geht sie ein bisschen mehr. Da fällt es schon schwer, nicht mit dem Schicksal und dem Sinn dahinter zu hadern.

Trotzdem danke ich Dir für das Kapitel!
Ich wünsche dir eine gute Zeit mit deiner Familie und bleib gesund!
GLG green froggy

Antwort von ela286 am 16.08.2020 | 13:50 Uhr
Hallo meine Liebe,
entschuldige bitte, dass ich mich erst jetzt melde.
Mir tut es so unglaublich das von deiner Bekannten zu lesen... Ich kann sehr gut verstehen, dass man da mit dem Sinn und Schicksal hadert... Manchmal ist die Welt wirklich sehr ungerecht :(

Ich drücke dich ganz fest aus der Ferne.
Bleib gesund :*

Ela
31.05.2020 | 22:17 Uhr
Beim Gewitterzählen ist euch ein Edward dazwischen gerutscht.

Oh man das hört sich schon so ziemlich nach Abschied an.
Aber leider ist es in dieser Situation durch aus nach zu vollziehen.
Also bis dann und bleibt auch gesund.
L.K.

Antwort von ela286 am 12.07.2020 | 17:32 Uhr
Hallo meine Liebe,

vielen Dank für deine Rückmeldung und deinen Hinweis, dass ich einen Edward übersehen habe ;) Er wollte Dan wohl doch noch nicht so ganz den Platz überlassen :)

Ich hoffe, es geht dir gut.

Pass auf dich auf.

LG

Ela
31.05.2020 | 19:51 Uhr
Hallo liebe Ela!

Uns geht es weiterhin gut! Danke der Nachfrage. Ich hoffe, bei Euch ist auch alle in Ordnung.
Und ich lese diese Geschichte wirklich sehr gerne, auch wenn sie schon in einer anderen Form kenne;-)

Das Kapitel war heute wieder sehr emotional.
Nach guten Tagen folgen eben leider immer wieder schlechte Tage.
Gut, dass Nate und Matt dabei waren, denn sonst hätte Sophia Dan sehr schlecht ins Auto bekommen.
Die Chemo hat also wieder voll zugeschlagen. Das bricht mir immer ein bisschen mein Herz, weil ich so gut weiß, wie schlecht es Dan dann geht.
Glücklicherweise sind alle so verständnisvoll. Ok, Matt weiß natürlich ebenfalls genau, wie es Dan geht, und Nate wird während seines Studiums wohl auch mal in der Onkologie gewesen sein. Nur Mia scheint tatsächlich zum ersten Mal mit so einer Situation konfrontiert worden zu sein, denn sie war schon sehr erschüttert.
Ich bin übrigens sehr gespannt, was Nate mit sich herumschleppt. Ich meine mich an etwas zu erinnern, will jetzt aber nicht spoilern;-)
Da bleiben wir doch besser beim Nachtlager im Wohnzimmer und der Meilenzählung zwischen Blitz und Donner. Genau daran kann ich mich auch noch gut erinnern. Das wurde wohl so ziemlich jedem Kind schon mal erklärt, um die Angst vor einem Gewitter zu nehmen;-)
Ach ja, und sein Sternchen! Wie sehr er sich auf dieses Kind freut. So schön!
Am Ende war das Kapitel wieder sehr berührend. Das Versprechen, das Dan Sophia gegeben hat, hat mich mal wieder schlucken lassen. Aber was soll er machen? Er hat ja recht. Nicht alles liegt in seiner Hand, und mehr, als dass er immer bei ihr sein wird, kann er nicht dazu sagen.

Ich wünsche dir ebenfalls noch schöne Pfingsten und eine gute Zeit bis zum nächsten Kapitel.
Bleibt alle gesund!
GLG green froggy

Antwort von ela286 am 12.07.2020 | 17:30 Uhr
Hallo meine liebe greenfroggy,
vielen, lieben Dank für deine lieben Worte... Es bedeutet mir so unglaublich viel... Vermutlich höre ich mich an wie eine springende Schallplatte, aber ich meine es wirklich so... Mir gehen einfach die Worte aus, um dir zu danken...

Ja, die guten Tage sind leider mittlerweile sehr selten und die schlechten Tage lassen nie lange auf sich warten.
Ich glaube, es ist für jemanden immer schwer, wenn man zum ersten Mal mitbekommen, was die Nebenwirkungen der Chemo mit einem Menschen machen. So wie es in diesem Kapitel Amy erlebt hat. Ihren Bruder so zu sehen ist nicht leicht für sie. Er war doch immer ihr Beschützer und ihn nun zum ersten Mal so zerbrechlich zu erleben ängstigt einen.

Ich hoffe, dass neue Kapitel gefällt dir genauso gut.. :)

Pass auf dich auf und ich hoffe, wir lesen uns bald wieder.

LG

Ela
03.05.2020 | 18:46 Uhr
Es war schön zu lesen das sich alle wichtigen Personen über ihre kleine Überraschung freuten.
Schön war auch das sie einen tollen Nachmittag hatten.
Schade das die Nebenwirkungen immer unpassend auftreten.
Ich wüsche dir noch einen schönen Abend.
Bis dann und bleibt alle in deiner Familie gesund.
L.K.

Antwort von ela286 am 31.05.2020 | 16:57 Uhr
Hallo meine Liebe,

vielen lieben Dank für dein Kommentar und dann ist es auch noch das 60. :) :) :)

es freut mich, dass dir das Kapitel gefallen hat.

Wünsche dir und deinen Lieben schöne Pfingsten und bleib gesund :*

Liebe Grüße

Ela
03.05.2020 | 13:09 Uhr
Hallo liebe Ela!

Schön, dass es wieder frischen Lesestoff von Dan und Sophia gibt!
Der Traum ist wirklich berührend, aber auch witzig.
Dan träumt von seiner Tochter, die natürlich das tollste, liebste und intelligenteste Kind wird und selbstverständlich ein Daddy-Kind;-)
Es ist schon sehr lustig, wie überzeugt er davon ist, dass dieses Kind ein Mädchen wird, und natürlich hat sie auch schon einen Kosenamen. Sternchen!! Wie süß;-)
Wie seine Familie reagiert, finde ich großartig. Auch wenn sich gerade William mit großer Sicherheit Sorgen und Gedanken macht, weil er genau weiß, wie es um Dan steht, lässt er sich nichts anmerken, und gönnt allen diese große Freude. Vermutlich ist er sich auch darüber im Klaren, dass dieses Kind für Dan auch ein Motivationsschub ist.
Der Jahrmarktbesuch war schön, nur leider hat er am Ende mal wieder gezeigt, in welcher schlimmen Situation Dan und Sophia sind.

Liebe Ela, ich danke dir für dieses schöne Kapitel und wünsche dir weiterhin alles Gute.
Bleib gesund!
GLG green froggy

Antwort von ela286 am 31.05.2020 | 16:56 Uhr
Hallo meine Liebe,

ich hoffe es geht dir und deinen Lieben gut. :*

Vielen, vielen Dank für deine lieben Worte und das du wirklich jedes meiner Kapitel kommentierst... Du kannst dir nicht vorstellen, wie sehr mich das berührt... Und das alles, obwohl du die Geschichte ja in einer anderen Version schon kennst... :* Ehrlich, es bedeutet mir unglaublich viel...

Es freut mich, dass dir das Kapitel gefallen hat :) Du kannst mir glauben, es fällt mir leichter die schönen Dinge zu schreiben, aber die Nebenwirkungen sind nun leider Bestandteil seines Lebens :( Auch wenn ich es mir anders wünschen würde...

ich hoffe, dass dir das neue Kapitel auch gefällt :)

Wünsche dir und deinen Lieben schönes Pfingsten und bleib gesund :*

Liebe Grüße

Ela
06.04.2020 | 19:20 Uhr
Als die Ärztin zurückkommt spricht sie Sophia zuerst mit Carter an und dann mit Johnsen.
Ansonsten freu mich das Dan jetz wieder einen Grund mehr hat durch zu halten.
Ich hoffe für ihn und Sophia das Beste.
Bis dann und bleib gesund.
L.K.

Antwort von ela286 am 03.05.2020 | 12:35 Uhr
Hallo meine Lieben,

vielen Dank für den Hinweis... Das habe ich wohl irgendwie überlesen... DANKE :)

Hoffe es geht dir und deinen Lieben gut.

LG

Ela
05.04.2020 | 21:06 Uhr
Hallo liebe Ela!

Wie dicht Freud und Leid doch oft beieinander liegen. Dieses Kapitel zeigt das wieder so deutlich!
Auf der einen Seite der Krebs mit seinen schlimmen Begleiterscheinungen, wie die Chemo, und auf der anderen Seite ist da Sophia und die Schwangerschaft!
Endlich haben Dan und Sophia einen Schimmer, der sie immer wieder daran erinnern wird, wofür sie diesen Kampf kämpfen.
Es war wirklich herzerweichend, wie sehr sich Dan gefreut hat! Und natürlich kam auch gleich der nächste Traum;-) Ein kleines Mädchen wird es, weil Dan kann nur Mädchen machen? LOL** Ok, dann warten wir mal ab!
Ein sehr schönes Kapitel!
Danke, dass du uns in dieser schwierigen Zeit auch weiterhin mit Lesestoff versorgst!
Ich hoffe, dass du und alle deine Lieben gesund sind und es auch bleiben!
Falls wir uns nicht mehr lesen sollten, dann wünsche ich dir ein frohes Osterfest und bleib gesund!
GLG green froggy

Antwort von ela286 am 03.05.2020 | 12:34 Uhr
Hallo liebe green froggy,
ich hoffe, es geht dir und deinen Lieben gut und ihr habt bisher alles gut überstanden...

Endlich ist es raus. Sophia ist schwanger :) Und ich glaube die beiden könnten im Augenblick nicht glücklicher sein...
Natürlich sind dadurch die Nebenwirklungen der Chemo nicht vorbei, aber ein kleiner Hoffnungsschimmer wird es vielleicht etwas erträglicher machen.

Ich hoffe, dass dir das neue Kapitel auch gefällt :)

Vielen Dank für deine lieben Worte.

Bleib gesund. :)

LG

Ela
16.03.2020 | 10:56 Uhr
Wunderschönes Kapitel, obwohl es um etwas sehr ernstes ging.
Danke dafür, dass er sich mit seiner Familie treffen konnte und den Abend genoss.
Danke für dieses Kapitel.
Bis demnächst.
L.K.

Antwort von ela286 am 05.04.2020 | 21:00 Uhr
Hallo Lady Kingswood,

vielen Dank für deine lieben Worte :)

Ich hoffe, das neue Kapitel, dass ich soeben hochgeladen habe, gefällt dir und wir lesen uns bald wieder.

Pass auf dich auf und bleib gesund.

Liebe Grüße

Ela
15.03.2020 | 20:42 Uhr
Hallo liebe Ela!

Schön, dass es wieder etwas Neues von Dan und Sophia gibt! Ein bisschen Ablenkung tut wahrlich gut!
Ja, es ist im Moment schwierig und die Situation hat so eine Dynamik, dass man kaum noch mit halten kann.
Aber uns geht es gut! Wir sind vielleicht etwas eingeschränkt, aber das trifft ja auf alle zu, also üben wir uns in Geduld und Solidarität!

Dass Sophia bald an ihre körperlichen und mentalen Grenzen kommen würde, war zu erwarten. Und, typisch Sophia muss ich sagen, zweifelt sie sofort an ihrer Eignung, Dan wirklich die Hilfe geben zu können, die er braucht!
Dabei wäre so ziemlich jeder von uns bald an seinen Grenzen. Einen so schwer erkrankten Menschen, den man dann auch noch so sehr liebt, durch so ein tiefes Tal zu begleiten, ist harte Arbeit.
Dass Dan daran verzweifelt, Sophia nicht mehr jede Seite einer Ehe geben zu können ist ebenfalls nachvollziehbar. Schließlich haben beide diese Seite immer sehr genossen. Schön, dass Sophia ihn mit ihren Beteuerungen so weit beruhigen kann, dass er sogar wieder einen Spaß machen kann. Das war schon niedlich;-) Auch wenn der Hintergrund wirklich ernst war. Denn Dan ist nicht dumm, er weiß genau, was Sophia leistet und was ihr fehlt.
Ich glaube es war ein Segen, dass die beiden Amy und Nathan getroffen haben, denn Nathan konnte Sophia wirklich etwas aufbauen., während sie bei ihm endlich einmal etwas Schwäche zugeben und zeigen konnte.
Sophia muss lernen, um Hilfe zu bitten. Sie hat eine großartige Familie und wirklich gute Freunde. Und es ist keine Schande, darum zu bitten. Jeder darf mal schwach sein.
Vielleicht konnte Nathan ihr das klar machen.
In diesem Kapitel war mal wieder von allem etwas. Leid, weil es Dan so unendlich schlecht ging, aber auch Freude, weil sie einen schönen Tag und Abend mit Amy und Nathan verbringen konnten. Da hast du mal wieder gut das Mittelmaß geschafft!

Ich wünsche Dir einen gute Zeit bis zum nächsten Mal.
Vor allem wünsche ich Dir und all Deinen Lieben Gesundheit!
Wir werden diese Krise meistern!!!
GLG green froggy

Antwort von ela286 am 05.04.2020 | 20:59 Uhr
Hallo meine Liebe,

vielen, lieben Dank für deine tollen Worte :) Ich weiß, dass ich immer das gleiche sage, aber ich weiß einfach nicht, was ich sonst sagen soll...

Ja, es ist im Moment wirklich eine schwierige Situation, aber wir müssen das beste daraus machen... Mein E-Book Reader läuft heiß und mein MP3 Player bei den Spaziergängen ;) Es ist irgendwie entspannend beim laufen ein gutes Hörbuch zu hören :)

Ich bin froh, dass ich ein gutes Mittelmaß hinbekommen habe... Selbstzweifel sind doch irgendwie ein Arschl…, oder?? :)

Ich hoffe, das neue Kapitel gefällt dir und wir lesen uns ganz bald wieder.


Pass auf dich auf und bleib gesund :*
16.02.2020 | 19:16 Uhr
So noch eine gemeinsame Geschichte.
Ich bin neugierig ob Sophie irgendwann diese Täume mal aufschteibt um sie dann für sich zu haben.
Denn er rechnet anscheinend nicht mit einer Heilung.
Bis zum nächsten Kapitel.
L.K.

Antwort von ela286 am 15.03.2020 | 18:31 Uhr
Hallo meine Liebe,

vielen, vielen Dank für deine Rückmeldung. Freue mich jedes Mal von dir zu lesen :)

Im Laufe der Geschichte wirst du erfahren, ob Sophia die Träume aufschreibt ;)

Ich hoffe, es geht dir gut und du bleibst gesund.

Liebe Grüße
Ela
16.02.2020 | 16:37 Uhr
Hallo liebe Ela!

Heute habe ich wirklich die ganze Zeit ein Lächeln im Gesicht!
Diesen Traum konnte ich mir so gut vorstellen. Zwei verliebet junge Menschen tollen völlig albern durch den Schnee. Auch wenn der Traum einen schlimmen Hintergrund hat, war er sehr berührend, denn ich kann Dan gut verstehen. Wer weiß schon, was der nächste Winter bringen wird.
Die Reise in die Vergangenheit und Sophias Gedanken dazu waren ebenfalls passend. Wer kann es Dan verdenken, dass er so viel Zeit wie eben möglich mit seiner Frau verbringen möchte? Noch dazu, wenn die Chemo ihn wieder einige Tage ausbremsen wird.
Und das lustige Geplänkel mit Schwester Lucy und William war auch sehr witzig. Es hat gezeigt, dass man auch in Krisenzeiten noch ein bisschen Humor behalten kann.
Wobei Schwester Lucy ohnehin ein sonniges Gemüt zu haben scheint;-) Sie ist ein wirklich positiver Aspekt in dieser Geschichte!

Liebe Ela, lass dir ruhig Zeit mit den Uploads. RL geht immer vor, auch bei Beta-Leserinnen! Es läuft uns ja nichts davon!
Ich wünsche dir bis zum nächsten Mal eine schöne Zeit!
GLG green froggy

Antwort von ela286 am 15.03.2020 | 18:30 Uhr
Hallo meine Liebe,

entschuldige bitte, dass meine Antwort so spät kommt..

Vielen lieben Dank erst einmal für deine lieben Worte... Es ist immer schön zu lesen, dass man die Gefühle rüberbringen konnte, wie man es sich gewünscht hat. Gerade habe ich ein sehr breites Grinsen auf dem Gesicht ;)

Ich denke, dass man auf der Station eine Krankenschwester wie Schwester Lucy braucht. Es ist alles schon sehr deprimierend, da tut es dann gut, wenn jemand etwas Spaß und Freude verbreitet.

Ich hoffe, es geht dir gut und du bleibst gesund :*

Drück dich

Ela
03.02.2020 | 13:39 Uhr
Es ist immer gut wenn man Freunde hat denen man sogar seine Eifersucht auf sie anvertrauen kann.
Schön das die beiden solche Freunde haben und mit denen auch darüber sprechen kann.
Nun hoffe ich das Dan auch die Zeit in der es ihm gut geht genießen kann.
Bis dann
L.K.

Antwort von ela286 am 16.02.2020 | 15:49 Uhr
Hallo meine Liebe,

vielen Dank für deine Rückmeldung... :) Es freut mich, dass dir das Kapitel gefallen hat.

Ich denke, die Freundschaft zwischen Sophia und Sarah ist nicht selbstverständlich... Wer würde es haben können, wenn man erfährt, dass die beste Freundin auf einen Eifersüchtig ist? Ich denke, dass ist nicht ganz so einfach... Und Sophia hat sich für ihre Gedanken geschämt, sogar gehasst... Aber ich denke, man kann es verstehen, oder?

Ich hoffe, dir gefällt das neue Kapitel und wir lesen uns ganz bald wieder...

Liebe Grüße

Ela
02.02.2020 | 20:05 Uhr
Hallo meine Liebe!

Wie gut, dass Sophia sich endlich einmal all ihre Sorgen von der Seele reden konnte. Das wurde wirklich Zeit!
Zuerst bei Nathan, der sichtlich schockiert war, aber auch sofort Hilfe angeboten hat! Natürlich haben alle Freunde und auch die Familie in so einem Fall nicht all zu viele Möglichkeiten, um zu helfen. Aber ein offenes Ohr ist immer da und wird auch immer gerne angenommen.
Bei Matt und Sarah ist es dann noch etwas anders.
Wie schwer mag es Sophia gefallen sein, Sarah dieses Geständnis zu machen? Und wie schlecht mag sie sich dabei gefühlt haben?
Ich habe wirklich mit gelitten. Aber es war auch so wichtig, dass Sarah diese Wahrheit nun kennt. Natürlich kann sie an dieser Situation absolut nichts ändern, aber vielleicht kann sie nun, mit ihrem Wissen, etwas besser verstehen, was Sophia und auch Dan machen, und wie schwer es gerade für Sophia ist, ihre schwangere und sehr glückliche Freundin zu sehen.
Das ist ein sehr emotionales Kapitel, auch wenn Matt es mal wieder geschafft hat, die Stimmung ein bisschen aufzulockern;-)

Ich wünsche dir einen schönen Abend und bis in zwei Wochen!
GLG green froggy

Antwort von ela286 am 16.02.2020 | 15:47 Uhr
Hallo meine Liebe,

vielen lieben Dank für deine Rückmeldung... Du weißt, wie viel mir das immer bedeutet und wie sehr ich mich freue, dass du, obwohl du die Geschichte schon in der 1. Version kennst, immer noch dabei bist...

Ich muss gestehen, dass mir in dem letzten Kapitel ein kleiner Fehler unterlaufen ist und ich diesen erst heute bemerkt habe... Sophia hat am Ende das Kapitel nicht mit Nathan, sondern mit Ethan gesprochen... Ich glaube, ich habe mir die Namen nicht sehr gut überlegt, da sie sich doch sehr ähnlich sind. Natürlich habe ich den Fehler heute sofort korrigiert, dennoch wollte ich es eben erwähnen, damit du nicht all zu verwirrt bist :)

Sophia hat sich richtig, richtig schlecht gefühlt und ich denke, man hat es an ihrem Zögern deutlich gemerkt... Ich denke man kann nachvollziehen, dass sie sich für ihre Gedanken gehasst hat.

Matt ist nun mal Matt und ich liebe ihn dafür... Er macht es mir wirklich immer sehr einfach ;)

Ich hoffe, dir gefällt das neue Kapitel und wir lesen uns ganz bald wieder :*

Drück dich

Liebe Grüße Ela
13.01.2020 | 17:05 Uhr
Die Einstellung von Sophie ist durchaus nach zu vollziehen.
Ich weiß nur nicht ob ich sie pessimistisch nennen sollte.
Vielleicht eher realitäts nah.
Freue mich aber darüber , dass sich die Freunde erkundigen und auch das das Ehepaar mal etwas unabhänig von einander machen wollen.
Das tut der Seele gut.
Also bis dann
L.K.

Antwort von ela286 am 14.01.2020 | 15:06 Uhr
Hey :)

Ich denke, es ist für beide wichtig auch mal etwas Zeit für sich zu haben. Vor allem auch mal frei sprechen zu können, denn ich denke, dass sie sich voreinander immer etwas zurücknehmen.

Sophia hofft, dass der schlimmste Fall nicht eintritt, dennoch ist sie nicht so naiv die Augen vor der Wahrheit zu verschließen...

Vielen Dank für deine Rückmeldung :)

Ganz liebe Grüße

Ela
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast