Reviews 1 bis 4 (von 4 insgesamt):
18.05.2019 | 07:08 Uhr
zu Kapitel 15
Sie hat es also eingesehen. Sie hat es sich eingestanden: Reue.

Und dafür musste Daniel jetzt gehen.
Ich muss den genauen Wortlaut nochmal nachlesen, aber hieß es nicht, dass er, sobald sie ihre Dämonrn hinter sich lässt, gehen muss?

Oder hat sie ihre Bestimmung schon erfüllt?

Schönes Kapitel ❤️

Liebe Grüße

Antwort von Riley Valentino am 26.05.2019 | 10:42:33 Uhr
Hallo liebe Salia,

Sorry, dass die Antwort so lange auf sich warten ließ. Aber was lange währt, wird endlich gut, oder?

Ich muss zugeben, dass ich im letzten Kapitel ein wenig mit den Worten gespielt hab. Daniel erwartet ja von ihr, dass sie das ganze Chaos beseitigt, das sie angerichtet hat. Und sie entscheidet sich, seinen Wünschen zu entsprechen. Es dauert deutlich länger, seine Überzeugungen über Bord zu werfen und zu lernen, wie man damit umgeht, als den Wünschen einer Person zu entsprechen, der man vertraut. Daniel war berechnend und fies, als er von ihr erwartete, ihre Rache hinter sich zu lassen, denn das wurden seine Anweisungen, denen sie entsprechen musste.

Danke für dein Review! <3

Liebe Grüße,
Angelina
28.04.2019 | 10:40 Uhr
zu Kapitel 13
Holla, duda :D

Wow, ähm. Endlich kam da die Aufklärung daher, was genau da bei Flemeths Ritual geschehen ist. Ich hatte ja die Vermutung, dass es irgendwas mit Daniel zu tun haben würde, weil immerhin ist nichts umsonst. Sind wir von Flemeth ja irgendwie gewohnt ^^

Wenn Flemeth aber schon vom 'rechten Pfad' gesprochen hat, dann erklärt das nur noch mehr, wie unsicher Daniel in seinem Vertrauen zu Mahlia gewesen ist. Er hat sie ja immer wieder einmal böse angeschaut; vielleicht wollte er es einfach nicht wahrhaben- wie so oft, wenn man verliebt ist...

Seine Reaktion auf das Ganze war vollkommen nachvollziehbar. Ich muss immer wieder loben, wieviel Einfühlungsvermögen zu hast. Du machst das echt gut.

Ich versuch mir jetzt diesen einen Satz zu merken; hab das Gefühl, der wird noch wichtig irgendwann ^^

Bin schon gespannt, wie das Verhältnis der beiden nun wird. Bleibt Daniel wütend und enttäuscht? Versucht er stattdessen Mahlia umzustimmen? Was ist Mahlia nun wichtiger: Rache oder doch die Freundschaft?

Ich drück dich <3
Liebe Grüße <3

Antwort von Riley Valentino am 01.05.2019 | 10:19:29 Uhr
Salia, du wunder-wunder-wunderbarer Mensch! *dich knuddelt*

Ja-haaar, das kennen wir von Flementh. Ich glaube Mahlia ist, was das anging, wirklich etwas naiv gewesen. Oder besonders gut im Verdrängen. Aber sowas kennen wir ja auch von uns selbst. Also ich zumindest.

Danke. Ich muss sagen, dass es gar nicht so leicht war, Daniels Betroffenheit genug Raum zu geben. Die Geschichte ist nun mal sehr kurz, aber umso schöner ist, es dass es mir auch nach außen hin gelungen ist.

Oh Gott, tut mir leid. Du scheinst noch was Böses zu erwarten, wie kommt das nur. *grinst*

Ich hoffe, dir gefällt die Auflösung!

Danke für dein Review! *drückt dich zurück*
17.02.2019 | 09:33 Uhr
zu Kapitel 6
Nachdem Kapitel ist mir recht schlecht und ich hab mich dabei ertappt, wie ich hoffe, (ja ich meine hoffe), dass die Kleine ihm einfach irgendwas um die Rübe kloppt...

Ich hoffe da kommt bald wieder was, weil da Kapitel ja mal richtig kurz! ;)

Ja kurzes Review.
Ich sag erst wieder was, wenn die Gefahr gebannt ist ;)

Liebe Grüße!

Antwort von Riley Valentino am 23.02.2019 | 07:47:09 Uhr
Liebste Salia,

Endlich komm ich dazu, dein wundervolles Review zu beantworten Q_Q

Ich freu mich auch über eine kurze Rückmeldung, jedes Wort ist Gold wert <3

Vielen, vielen Dank dafür! Ich hoffe, das neue Kapitel bringt Licht ins Dunkel!

Liebe Grüße,
Riiru
13.01.2019 | 19:36 Uhr
zu Kapitel 1
Hallihallo,

damit hast jetzt nicht gerechnet, ne? (THAHA!)

hier bin ich und verfasse ein Review, weil ich gestern nicht mehr am PC war und am Handy - du weißt schon = mäh~

Der Einstieg gefällt mir ganz gut. Ich hätte es vermutlich noch viel länger gezogen, was dann langatmig geworden wäre. Du hast, finde ich, die Länge der Ohnmacht genau getroffen, ehe die Dialoge beginnen und das Lesen schneller voran geht. Auch dieses 'im eigenen Körper gefangen sein' bringst du gut rüber.
Dann wechselt ja die Perspektive fließend, sie versteht, dass sie mehr außerhalb steht und irgendwo zwischen drüben und hier gefangen ist. Ich mag solche Situationen; es hat etwas mystisches. Also ich stell mir dann automatisch noch eine geisterhafte Gestalt neben den Beteiligten vor.
Auch Daniels Hilflosigkeit bringst du gut zur Geltung. Er hat jetzt schon für mich diesen Welpen-Stempel aufgedrückt bekommen. und ich wollte grad suchen, wo genau mir das eingefallen ist, und finde die Stelle nicht mehr.
(ich schreib dir dann wohl später nochmal^^)

Meine Fragen nach diesem Kapitel:
Wen hat Mahlia verraten?
Warum muss Daniel jetzt den Preis zahlen?
Warum hasst Mahlia die Grauen? (die sind doch voll in Ordnung!^^)
Und inwiefern wird Flemeth Mahlia verändern?

Ich bin gespannt auf Kapitel 2 :D
Bis denne!

Liebe Grüße
Salia <3



(kurzer Einwurf: was war in diesem Flakon, (den?) Ihr ihr verabreicht habt?)

Antwort von Riley Valentino am 17.01.2019 | 13:40:52 Uhr
Hallöchen liebe Salia,

Endlich komme ich dazu, dein Review zu beantworten <3 Ich hatte schon ein schlechtes Gewissen! Ich nutz einfach mal ganz frech meine Mittagspause dafür~

Ja, du hast recht. Man hätte die Situation noch sehr viel länger ziehen können und für gewöhnlich mach ich das ja bei DPDM so. Dass ich mich etwas kürzer gefasst habe, hat aber einen ganz guten Grund. Zunächst einmal war diese Geschichte als Sidestory ohnehin darauf angelegt, kürzer als die Hauptgeschichte zu sein und dazu kommt, dass Mahlia, anders als z.B. Emiya einfach ein sehr pragmatischer Mensch ist. Du wirst noch feststellen, wieso. Ich hab ein wenig mit der Perspektive gespielt und es hat mir sehr viel Spaß gemacht. Ich hoffe natürlich, dass es auch so rüberkommt, wie ich es meine.

Daniel ist definitiv ein Welpe *v* Aber hier möchte ich dich nicht zu sehr spoilern...

Zu deinen Fragen: Ich könnte jetzt eiskalt schreiben, die werden später beantwortet, aber deine Fragen waren auch so eine Art Checkliste für mich, ob ich die ganzen Geheimnisse zum Ende hin auch brav aufgelöst habe. Spoiler: Hab ich.

Ich kann mich eigentlich nur wirklich zu der Frage äußern, warum Mahlia die Grauen Wächter hasst. Aber du wirst mit der Antwort vielleicht nicht zufrieden sein. Also, natürlich sind für uns Spieler die Grauen Wächter Helden, aber was ist mit den anderen Menschen. Die Grauen Wächter zahlen ja ebenfalls einen Preis dafür, Graue Wächter zu sein. Ihr Hass hat eventuell etwas damit zu tun. Pssst~

Ich freu mich natürlich, wenn du weiterliest. Schon über dieses Review hab ich mich wie Bolle gefreut! Danke, danke, DANKE dafür! <3

Liebe Grüße,
Riiru