Autor: MsUchihafan
Reviews 1 bis 5 (von 5 insgesamt):
21.02.2020 | 18:14 Uhr
Uiuiui jetzt wirds spannend. Ich fand das Kapitel sehr gut und wie immer fesselnd geschrieben. Ich freu mich schon zu erfahren wie es mit noob rhino weitergeht. Ich mag loki weil er cool ist aber vauban ist auch cool. Ich fand auch die erklärung für die mods gut. Sry das ich erst so spät schreibe aber ich hab vergessen das kapitel zu lesen. Noch ein paar fragen. Wer die Armee geschickt hat weiß man noch nicht oder? Ich hab die anderen Kapitel nur noch so halb im kopf, ich muss sie mir nochmal hintereinander durchlesen. Und die Bewohner des Landes sind einfach ein Gemisch aus Aliens und Menschen nehme ich an. Alle Weisen sind Primes oder?

Keep up the great work etc.
01.08.2019 | 10:48 Uhr
wow jetzt muss ich die review nochmal schreiben weil sich die app geschlossen hat juhu toll. Ok

Arr, hay hydrrroid hierr, ne spaß ich fands nur witzig weil Piraten und so + das war glaub ich meine lieblingsszene aus diesem kapitel . Die üblichen Komplimente die ich nicht wiederholen möchte außer du wünscht es weil du dich dann besser fühlst oder so(Ich meine sie aber trotzdem ernst). 1. Tschuldigung das ich paar tage zu spät schreibe, aber ich war gerade im urlaub und ich glaube ich habe auch keine review zu mesa geschrieben da weiß ich auch nicht warum ich das nicht gemacht habe. sry. 2. Schade das sich Atlas sich am ende nicht mit zephyr verbündet hat und zusammen dann eine epische befreiungsaktion gemacht hat aber das wäre wahrscheinlich zu viel des guten, ich glaube es war besser so. Aber es war trotzdem tragisch weil es ihr 100ster kampf war. Ich konnte mir richtig vorstellen wie der sprecher mit so einer nef anyo stimme kommentiert hat, auch wenn der ja eigentlich corpus typ ist aber er hat die perfekte stimme dafür (weiß nicht ob der da schon gelebt hat aber noch für grineer war? Wer weiß...). Die szene mit dem berg fand ich zwar auch sehr kreativ, allerdings war sie ein bisschen (ich möchte jetzt nicht unhöflich klingen) albern, weil, wer geht zu einem berg und fordert ihn heraus eine höhle im ihm zu graben und sich dafür einen neuen titel zu geben(ich weiß das klingt zwar fies und ich fand den kampf auch wirklich gut und kreativ beschrieben aber ich wollte auch mal ein bisschen konstruktive kritik einbringen. Vielleicht hätte der “sprechende“ berg einen hintergrund habem sollen, und nicht irgendein berg der sprechen kann.). Ansonsten ein sehr gelungen kapitel wie immer. Wenn ich fragen darf: Hast du vor für jeden warframe(oder ein paar) ein kapitel oder mehrere zu schreiben und sie dann in einem epischen finale alle zusammen und gegeneinander kämpfen zu lassen und dann finden sie heraus das im echt irgendein anderer der böse ist und sie verbünden sich mit krassen plot twist und so(wow nur 5 und's)? Oder sowas in der art.

Auf jeden fall gutes gelingen oder ein anderes ende einer review. Bis dann.

Antwort von MsUchihafan am 24.11.2019 | 21:48 Uhr
Erstmal danke für die Review und ein großes SORRY, dass ich erst so extrem spät antworte. (Es ist unglaublich wie die Zeit schon wieder rennt...)

Zur Kritik an der Szene mit dem Berg: die Kritik ist voll und ganz angebracht. Ich bin mir da selbst unsicher gewesen, den "Kampf" so mit rein zu nehmen aber die Geschichte schreibt sich meist irgendwie von selbst und ich bring nur die Wörter zu Papier. Als ich das dann gelesen habe fand ich es mehr oder minder amüsant, dass Atlas glaubt die 'Stimme' des Berges zu hören und hab es einfach drin gelassen.

Zu deinen Fragen:
Also zu jedem Warframe ein Kapitel wäre vielleicht möglich aber mir persönlich zu viel (gibt ja mittlerweile mehr als 40? Und es werden ständig mehr)
Trotzdem möchte ich zu einigen was schreiben und wenn es nicht in die Geschichte passt, dann vlt als oneshot ne kleine Story dazu (mal schauen). Grob über den Daumen gepeilt habe ich in etwa (will mich da noch nicht festlegen, falls was dazu kommt oder weg fällt) an die 20 Kapitel geplant, die je einen Warframe gewidmet sind.

Dazu auch noch. Ich weiß, dass ich nicht immer mit dem Spiel übereinstimme, auch wenn ich eigentlich versuche vieles von dort zu übernehmen und irgendwie schlüssig zu erklären (wie diese zukunfstechnologie funktionieren könnte) .

Zum Ende: also ja es soll ein großes Ende geben. Will nicht zu viel verraten (das würde ja den Spaß verderben) aber an sich steht das schon ziemlich fest. Bin mir jedoch nicht im Detail sicher, weil es schwer ist ein gutes Ende zu schreiben, welches die Geschichte zufriedenstellend abschließt. (Hab schon oft gesehen, dass ein unpassendes Ende eine ansonsten gute Story zunichte macht und das will ich möglichst vermeiden.)

Mfg der Autor =)
04.05.2019 | 11:10 Uhr
Also zu erst einmal sind die Kämpfe wieder 1a und diese details... AAHHH! Ich kann irgendwie nur immer das wiederholen was ich auch schon vorher geschrieben habe, weil die Ff halt wirklich das Zeug zum richtigen Buch hat. Zum Kapitel: Das Ende fand ich ein bisschen merkwürdig weil Wukong einfach so sich entschieden hat zu sterben ohne weiteres aber das ist ja vielleicht auch wegen Trinity gewesen. Aber ich freue mich immer auf weitere spannende Kapitel (oder auch mal nicht so spannende, je nach dem).

Ps: Das Kapitel kam perfekt ein Tag nah meinem Geburtstag, haste sehr gut veröffentlicht.

Antwort von MsUchihafan am 06.05.2019 | 21:28 Uhr
Vielen Dank, erstmal dafür, dass du weiterhin begeistert die Geschichte liest und Reviews schreibst. Um deine Frage aus der Review zu „Ash“, (viel zu spät) zu beantworten: Ich wollte die Geschichte vor dem Spiel ansiedeln. Was bedeutet, dass ich versuche sehr viel aus der Geschichte mit dem Spiel übereinstimmen zu lassen. Das gelingt mir vielleicht nicht immer. Meine Geschichte spielt vollkommen auf der Erde aber in einem Zustand, lange bevor man das Spiel als Warframe durch Captain Vor betritt. Ich werde auch weiterhin so gut wie möglich jedes Kapitel auf einen Warframe beziehen und dessen eigene Geschichte erzählen. Bleib also gespannt ^^

MFG der Autor

PS. Dann passt die Veröffentlichung des Kapitels ja perfekt. Ich gratuliere prinzipiell immer einen Tag zu spät :)
21.03.2019 | 18:03 Uhr
Sad. Armer Ash Main und ich kann verstehen das man mit Mesa Übung braucht, die Leute nicht direkt zu Oneshoten aber egal. Sry fürs drei Tage oder so zu spät schreiben weil die Fanfiction App aktualisiert wurde und ich deswegen mich neu anmelden muss und keine Benachrichtigung gekriegt habe. 2. Ich finde diese Schreibweise einfach unglaublich gut weil sie so realistisch und detalliert ist und außerdem die Story auch zu einem richtigen Roman den man in der Bücherei findet das Zeug hat. Die Kapitel sind auch extrem lang was eigentlich gut ist aber manchmal auch ein bisschen anstrengend weil ich dann erst den Computer anmachen muss um sie besser lesen zu können aber das ist ja Faulheitssache. Zu deiner Antwort: Awwww also das fand ich echt schön, da fühl ich mich sehr geehrt, auch wenn ich das Wort "Awww" eigentlich gar nicht so gern benutzte weilich da irgendwie an Katzenbabys denken muss und nicht an die Geschichte( nichts gegen Katzten, ich mag Katzen). Das Problem ist halt das Warframe in den tiefen weiten der Computerspiel Kategorie verloren gegangen ist und dann auch nur 6 FF's hat, da kommen halt leider nicht so viele Leute vorbei. Die Geschichte wird meinen Erwartungen mehr als gerecht weil es einfach unglaublich gut und auch spannend gemacht ist wie schon ein bis zwanzig mal erwähnt. Wegen Feedback ist das Problem , das ich gerade nicht so viel hier online bin und wenn ich dann keine Benachrichtigung kriege, dann kann das schon mal ein bisschen dauern. Ich spiel zwar Ash Main aber auch nur wegen vor einem halben Jahr Twitch Prime Tennocon ding da hat man den kostenlos bekommen aber ansonsten bin ich noch gar nicht so weit in Warframe und hab noch nicht mal Mesa. Dafür habe ich aber diverse Warframe Youtuber die ich gucke daher weiß ich schon ungefähr was so alles abgeht und ich habe auch schon Das Opfer gespielt weil ich die Story toll fand und unbedingt mehr brauchte. Ich spiele gerade auch Warframe nicht so viel, weil ich seit ich einen neuen Monitor bekommen hab nicht mehr besonders flüssig spielen kann. Da warte ich lieber bis ich mir eine PLayStation kaufen kann, und dann fange ich nochmal etwas wissender an.

Ps: Spielt das alles in einer bestimmten Warframe Welt oder in einer neuen? Und entschuldingung für ein paar Dinge die ich in den Reviews öfters gesagt habe.

PPs: Ich glaube das ist die längste Review die ich je geschrieben habe, hat bestimmt ne halbe Stunde gedauert. Aber ich lese sowieso wenig FF's daher hab ich die zeit dafür. (Das sollte jetzt nicht so klingen als ob ich das jetzt erwähne um ein extra danke oder sowas zu kriegen, mehr wie ein fakt)
13.02.2019 | 13:04 Uhr
Also das war mal echt gut geschrieben und die Story hat mich sehr neugierig gemacht auf weitere Kapitel. Ich habe auch schon deine Mini Atlas FF gelesen und hab mich schon gewundert das keine Fortsetzung kommt, bis ich diese hier gefunde habe. Nur Schade das es so wenig Leute lesen weil Warframe kein so großes FF Thema ist. Aber ich bin echt gespannt! Sry das ich erst so spät schreibe, aber ich wusste nicht dass das hier die Fortsetztung ist.

Antwort von MsUchihafan am 13.03.2019 | 21:04 Uhr
Vielen Dank für deine Review und entschuldige bitte das ich mich nicht schon früher gemeldet habe.
Ich wusste einfach nicht was ich schreiben sollte ^^'.
Es bedeutet mir viel, das du mir ein Feedback gibst und um ehrlich zu sein liegt es an deiner ersten Review bei meinem Oneshot "Atlas" das ich diese größere Geschichte angefangen habe. "Atlas" ist aus einer spontan Laune vor langer Zeit entstanden und daraus wuchs in meinem Kopf eine viel größere Geschichte, als ich zu Anfang geplant hatte. Deine Review hat mir denn fehlenden anstoß gegeben, diese Geschichte endlich auf zu schreiben. Ich hoffe, das die Geschichte deinen Erwartungen gerecht wird und du mir ab und zu wieder ein Feedback zu den Kapitel geben wirst.
mit freundlichen Grüßen
Der Autor ;)