Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Tasha
Reviews 1 bis 25 (von 43 insgesamt):
18.11.2020 | 15:52 Uhr
Hey,
Gut geschrieben, mir gefällt die Geschichte, Alex möchte Kinder ich hoffe es klappt. Lustig ist der Fall mit Stephans Stalkerin, das gab es ja echt mal.
Gruß Moby
06.10.2020 | 20:31 Uhr
Ich habe den ersten Teil schon sehr gerne gelesen und ich finde den zweiten Teil auch toll. Ich freue mich wenn es bald weiter .
24.08.2020 | 00:05 Uhr
Ich habe mir jetzt diese ganze öde Strory angetan und mich extra für ein Review angemeldet...Als Schwuler Mann kann ich nur sagen: selten so einen langweiligenSchwachsinn gelesen. Unfassbar öde. langweilig und sowas am Leben von Schwulen vorbei, dass es weh tut.


Ich habe hier schon einige Gay Stories gelesen, aber das hier ist an weg vom Thema wohl der grösste Krempel..

Langweilig, öde, am Thema vorbei und extrem langatmig.

No Power, no real love. die Liebeszenen sind wie aus einem katholischen Mädcheninternat.


Wer hat dir eigentlich was über schwules Leben beigegbracht, bzw erzählt?


Daumen runter, da sind hier aber reichlich bessere Stories auf der Plattform..


Mach dich doch mal klug mit Schwulen.

Dann musst du nicht so viel Blödsinn schreiben..
Keine Erotik. kein Fun, nix...

Langweilig.
22.06.2020 | 10:22 Uhr
Die Fortsetzung ist genauso schön geschrieben wie der erste Teiö. Gerade das einbauen der links der Lieder auf der Hochzeit fand ich sehr gut, damit man sich das noch besser vorstellen kann. Ich bin gespannt wie die Geschichte weitergeht und hoffe das bald ein neues Kapitel kommt.

LG Marina
24.05.2020 | 16:35 Uhr
Hi,
die letzten Kapitel waren sehr schön geschrieben.
Schön, dass die drei neuen Kollegen sich gut eingelebt haben. Da hat Erik auf seiner alten Wache schon einiges erlebt, das geht ja mal gar nicht, was da abgeht. Aber jetzt kann er damit abschließen...

Auf die Wohnungsuche bin ich mal gespannt, wer was zu beanstanden hat oder ob beide sich schnell einig werden ;-)

Die Einsätze die du beschreibst sind sehr realistisch dargestellt (find ich zumindest ;-)

Lg Anna
25.04.2020 | 23:20 Uhr
Hallo Tasha
Wie schön, dass Paul in Alex einen Partner gefunden hat, mit dem er wirklich über alles reden kann. Ich glaube, es tut einem auch einfach gut, wenn man da jemanden hat, der einem zuhört und versucht auf das Gehörte draufeinzugehen.
Neue Kollegen also. Bisher macht Erik einen guten Eindruck, Ilkas Erfahrungen müssen sich ja nicht wiederholen.
Aber ich glaube der junge Mann, der mit Micha unterwegs ist, war ein wenig nervös. =) Wäre ich auch an meinem ersten Tag auf einer neuen Wache mit so vielen neuen Gesichtern.
Der Mann vor der Schule hat sie ja echt nicht mehr alle gehabt. Eigentlich müsste er weggesperrt werden, aber das geht ja nun mal leider nicht so einfach.
Freue mich schon auf mehr.
LGe, Stokely
25.04.2020 | 22:53 Uhr
Hey Du,

Der erste Teil hat mir einen kompletten Tag genommen. Aber einmal angefangen, konnte ich einfach nicht mehr aufhören. Was soll ich sagen, die Geschichte war obermegahammerklasse!!!!
Mehr brauchts glaube ich nicht.

Als ich fertig war, nachts um halb zwei, und dann gesteckt hatte, dass es noch n zweiten Teil, zwar noch in Bearbeitung, gibt.... Ich war echt sprachlos und wusste nicht wohin mit mir !!!
Konnte mich aber dann doch durchringen, diesen erst am nächsten Tag zu lesen.

Und wie es geendet hatte, so ging es mit den zweien weiter. Einfach nur schön, emotional und witzig!

Du bringst die Charaktere und deren Emotionen richtig gut aufs Papier. Man kann sich total ihn die Personen hineinversetzen.
Dein Schreibstil ist flüssig, verständlich....
Was will man mehr... Oh da wäre was: ein neues Kapitel. <3

Ich bin gespannt, wie es jetzt weiter geht und bei welchen neuen Lebensabschnitt wir jetzt die Zwei, sammt drum und drann begleiten, dürfen :)

Sei gedrückt und LG
Woelfchen
21.04.2020 | 13:23 Uhr
Hallo Tasha
Ich freue mich, dass die beiden eine schöne Hochzeitsreise hatten. Mir hätte es aber auch gefallen, wenn du uns ein wenig dabei sein gelassen hättest. (War das jetzt richtiges Deutsch?^^)
Der Einsatz war echt heftig. Ich glaube gerade Fälle, wo Kinder betroffen sind, gehen Polizisten sowieso immer sehr nah.
Und es läuft mir echt eiskalt den Rücken herunter, wenn ich daran denke, dass die Jungs gezwungen wurden aus dem Fenster zu springen. Unfassbar.
LGe, Stokely
16.04.2020 | 18:18 Uhr
Oje. Lieber Paul, lieber Alex willkommen im Ehealltag im Zeiten von HomeOffice. Ja ein Arbeitszimmer wäre gut so hätten beide etwas mehr Freiraum. Alex könnte seine Arbeit unterbrechen ohne etwas wegräumen zu müssen. Ich wünsche beiden viel Glück bei der Wohnungssuche.
LG Ruebchen
16.02.2020 | 13:40 Uhr
Hallo Tascha
Ein wirklich schönes Kapitel voller Romantik. Die Liebe zwischen den beiden war mal wieder die ganze Zeit deutlich spürbar.
Was ich sehr bei dir mag, ist, dass du bei DEM einen Thema ja nie ganz ins Detail gehst (und das darf jeder Autor/jede Autorin für sich entscheiden), aber IMMER so viele Anreize gibst, dass bei einem die Phantasie anschließend ihre eigenen Wege geht und man schön das Kopfkino laufen lassen kann. Also ich bin immer vollkommen zufrieden gestellt. ;)
Ja, dass muss ein tolles Gefühl sein, wenn man von „meinem“ Mann sprechen kann.
LGe, Stokely
14.02.2020 | 19:55 Uhr
Hey Tasha
Ich weiß gar nicht, was ich schöner fand. Alex und Pauls Tanz zu diesem wunderbaren Lied oder die Worte von den Großmüttern. Beides hat mich jedenfalls sehr berührt.
Bin mal gespannt ob es nun in Pauls Vater arbeitet, er war doch recht neutral, als seine Mutter Worte an ihn und seine Frau gerichtet hat.
Haha, komm schon. Barbie Girl wäre doch der Hammer gewesen. *lach. Naja, vielleicht kommt es ja beim Karaoke.
Wie immer sehr schön geschrieben.
LGe, Stokely
05.02.2020 | 17:17 Uhr
Uh, neue Kollegen... Schön, dass Alex Paul helfen konnte. Der pöbelnde Mann hatte aber einen an der Klatsche, so Leute kann ich so gar nicht verstehen.
Aber weiterhin klasse.
LG
BatWolf
22.01.2020 | 16:17 Uhr
Hi Tasha
Das waren ja mal zwei wundervolle Reden von Alex und Paul. Ich wünschte, ich wäre auch bei der Hochzeit eingeladen gewesen. Sie haben mich wirklich berührt.
Ich finde es schön zu lesen, wie viele Menschen sie um sich haben, die sich mit ihnen gemeinsam für sie freuen.
LGe, Stokely
27.12.2019 | 23:00 Uhr
Hallo Tasha
Was für eine schöne Trauung. Da wurde nicht nur Alex ein wenig sentimental, aber im Gegensatz zu ihm, bin ich nah am Wasser gebaut. =)
Ich freue mich sehr, dass so viele ihrer Freunde dabei sind und mit ihnen diesen wichtigen und bedeutenden Tag erleben.
Und was für eine Überraschung am Schluss! Ich hätte wirklich nicht damit gerechnet, dass Pauls Eltern doch zur Hochzeit kommen werden, aber anscheinend hat das Gespräch zwischen seiner Mutter und seiner Kollegin etwas bewirkt.
Mal schauen, was seine Eltern nun sagen werden.
LGe, Stokely
22.12.2019 | 00:28 Uhr
Hi,
mal wieder gelungende Kapitel.
Die Hochzeitsreise nach Schottland ist wirklich mal außergewöhnlich; aber welchen bekannten Grund hat Paul den das er keinen Strandurlaub mag (hattest du das mal erwähnt?)?

Der Alltag hat, mit diesem Fall, Paul recht schnell wieder eingeholt. Oh man der Typ ging ja gar nicht. Das Liebe so blind machen kann, dass die eigenen Kinder in Gefahr raten ...

Freue mich aufs nächste Kapitel
Lg Anna
21.12.2019 | 21:44 Uhr
Schön, dass es weiter geht. Der Mann war ja echt das Letzte, ich bin gespannt, ob der noch Schwierigkeiten macht.
LG
BatWolf
16.12.2019 | 12:57 Uhr
Hey
Da hatte Paul aber einen schönen Junggesellenabschied, auch wenn er zu seinem Glück fast schon gezwungen werden musste. =)
Ich weiß nicht, aber irgendwie tut mir Alex leid. Gerade der Satz, dass er auch gerne dabei gewesen wäre, hat dieses Gefühl auch bestärkt. Vielleicht ist er ja mit seinen Kollegen essen gegangen, wie mal angedeutet wurde, aber das ist ja nicht das gleiche. Hat er denn ausser Robert auch eigene Freunde? Okay, die zukünfigten Eheleute verbringen die Junggesellenabschiede ja meist getrennt, aber ich hätte mir schon gewünscht, wenn Alex mitgenommen worden wäre. Jetzt hatte er ja gar keinen richtigen.
Ich freue mich sehr auf die Hochzeit.
LGe, Stokely
15.12.2019 | 15:01 Uhr
Hallo Tasha
Wie schön, dass sie sich für Ringe mit Gravur entschieden haben. Das finde ich sehr romantisch. Und ich finde es modern, dass sie sich die Kosten für die Ringe teilen. Gefällt mir.
Oh je, ich hatte echt ein schlechtes Gefühl, als seine Mutter anrief. Und dann kommt dieser Hammer! Zum Glück hat Paul ihr diese scheinheilige Ausrede nicht abgekauft sondern sie mit der Realität konfrontiert. Es tut mir echt Leid für ihn!
Das Gespräch zwischen Ingrid und Frau Richter fand ich super! Ich hoffe, Pauls Mutter lernt daraus und denkt mal ein bißchen nach!
LGe, Stokely
15.12.2019 | 14:45 Uhr
Hey Tasha
Das war aber lieb von seinen Schwestern. Ich wäre gerne dabei gewesen. Leider funktioniert der Link bei mir nicht. Aber ich versuche mir Paul einfach selbst in seinem Hochzeitsoutfit vorzustellen. =)
LGe, Stokely
12.12.2019 | 00:26 Uhr
Hallo Tasha
Ein ganz starkes Kapitel, welches ich mit Begeisterung verschlungen habe. =)
Ich hatte ja ein wenig die Befürchtung, dass es zu einer großen Katastrophe kommen wird, aber Pauls Eltern wollten wohl keine Aufmerksamkeit bei ihren Gästen erregen.
Wie Alexander am Anfang wie aufs Stichwort zu ihnen kommt...einfach göttlich!
An sich fand ich toll, wie die beiden zusammen harmonierten und die Gespräche meisterten.
Oma Grete ist ja mal eine tolle Frau. Und ausgefuchst. Hat sie Spione überall. Aber bei dem Mann, der sich um eins ihrer Häuser kümmert, hätte ich wohl daran denken können, dass er ihr von Pauls Begleitung erzählt hat. Aber manchmal bin ich nicht die hellste Kerze auf der Torte. ;)
Eigentlich müsste mir Pauls Mutter leid tun, dass sie zu hören bekommt, dass die anderen von Pauls Beziehung zu Alexander wussten, nur sie und ihr Mann nicht. Aber wundern sollte es sie nicht. Ich meine, die wohnen in der gleichen Stadt, aber wann haben sie das letzte Mal wirklich miteinander geredet?
Wie schon geschrieben, ein tolles Kapitel.
LGe, Stokely
08.12.2019 | 14:09 Uhr
Hallo Tasha
Das ist aber eine gemeine Stelle um aufzuhören. ;) Ich bin wirklich wahnsinnig gespannt, wie seine Eltern auf Alex reagieren werden. Und ob es wirklich so eine gute Idee ist, sie auf der Feier mit seinem Verlobten zu konfrontieren.
Ich hoffe, dass ihnen die gesamten Gesichtszüge entgleisen werden. =)
LGe, Stokely
08.12.2019 | 13:55 Uhr
HI
Oh, mich würde das wahnsinnig machen, wenn jemand sich ungefragt einmischen würde. Wenn man seine HIlfe anbietet, so wie Jan, ist das nett und eine schöne Geste, aber wenn man sich einen aufzwängt...Nee, da fällt es mir schwer ruhig zu bleiben und das will bei mir schon was heißen. ;)
Es ist schön, dass sie einen Hochzeitstermin gefunden haben. Und dann auch noch in naher Zukunft. Denn die Zeit bis dahin ist ja nicht mehr lang.
Oh wie schön, dass Alex den Namen Richter annehmen möchte.
LGe, Stokely
06.12.2019 | 15:25 Uhr
Hi Tasha
Cem, der Schelm war quasi eingeweiht. =)
Es ist schön, dass die Anwesenden sich für Paul und Alex freuen.
Mannonmann, was für ein Einsatz. Wieder hast du ihn sehr ausführlich beschrieben, mein Kompliment dafür.
Über die Frau Breitenbach kann ich nur den Kopf schütteln.
LGe, Stokely
04.12.2019 | 15:30 Uhr
Hi Tasha
Mit "So kann das nicht weitergehen" einen Heiratsantrag einzuleiten ist ja wohl mal wirklich fies. Kein Wunder, dass Paul fast einen Herzinfarkt bekommen hat! ;) Aber wenn man genau darüber nachdenkt, macht man einen ja nicht so ein schönes Abendessen, wenn man sich von ihm trennen will oder andersweitige schlechte Nachrichten hat.
Und dann steht nun auch die Beförderung für Paul vor der Tür und Alex hat einen Job. Für die beiden sieht es gerade sehr gut in ihrem Leben aus. Ich hoffe natürlich, dass dies so bleiben wird, aber wer weiß, was alles auf die beiden zukommen wird.
Kann es sein, dass du den Dialog bezüglich kochende Männer schon in der anderen Story hattest? Ich hatte da ein großes Dèjá-vu -Gefühl. =) Oder ich werde verrückt. Was solls. *lach
Ein schöner Einstieg für deine Fortsetzung.
LGe, Stokely
23.11.2019 | 22:44 Uhr
Hi,
du hast mal wieder ein super Kapitel geschreiben. Vieken Dank. Es macht wirklich Spaß die Geschichte zu verfolgen, man kann spüren, was Paul und Alex fühlen, danke dafür.
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast