Autor: Exita
Reviews 1 bis 25 (von 118 insgesamt):
07.12.2019 | 15:49 Uhr
zu Kapitel 40
Nach diesem Kapitel hatte ich das Gefühl, dass ich am liebsten deine Story nochmal gefavt und empfohlen hätte! Es war wirklich grandios und spannend und ich hab so mitgefiebert! Ich hätte Ian am liebsten eine gescheuert, ich hab die Luft angehalten, als Merlin angeschossen wurde und ich hab gefeiert als das Wraith Basisschiff kam um sie zu retten!
Ich hatte etwas Angst, dass die Rettung vielleicht "glatt läuft", also unspektakulär wird wenn alles so läuft wie geplant. Aber da musste ich mir bei dir keine Sorgen machen, es war echt spannend und genial! Und jetzt sind sie alle 4 auf Arthurs Schiff, das wird so gut! Und nicht zu vergessen, Jason und Sunshine sehen sich endlich wieder! ❤

Ich bin schon sehr auf das nächste Kapitel gespannt!

Bis dahin, liebe Grüße,
Clipsy
07.12.2019 | 15:40 Uhr
zu Kapitel 40
Endlich ist er frei! Hätte mich auch gewundert, wenn alles reibungslos abgelaufen wäre. Aber aufs nächste Kapitel bin ich fast noch gespannter. Ian auf einem Wraith-Schiff.
30.11.2019 | 18:30 Uhr
zu Kapitel 39
Oh man, das Kapitel war gut keine Frage, aber ich bin eigentlich bis zum zerreißen gespannt. Wie die befreiungsaktion verläuft, ich hoffe es geht nächstes Mal los. Freue mich auf mehr.

Liebe Grüße camael

Antwort von Exita am 07.12.2019 | 09:56:54 Uhr
Hallo!

Ja, es geht bald los. Zuerst muss ja mal alles geplant sein
und doch kommen immer noch unbekannte Variable dazu.
Irgendetwas geht immer schief. Wir werden sehen.
LG Exita
26.11.2019 | 11:44 Uhr
zu Kapitel 38
Die Spannung steigt. Ich kann die Beweggründe von allen Protagonisten sehr gut nachvollziehen und bin gespannt wo das alles noch hinführt. Der letzte Absatz hat es echt in sich!
Vielen Dank und bis hoffentlich bald.

Antwort von Exita am 30.11.2019 | 09:46:47 Uhr
Hallo!

Freue mich, das es dir gefällt. Natürlich hat jeder seine Beweggründe,
aber Ian übertreibt es. Alle sind etwas überrascht mit Merlins Wahl,
aber Ian hat noch andere Gründe, das nicht gutzuheißen.
Mal sehen, wo das alles hinführt.
LG Exita
18.11.2019 | 14:15 Uhr
zu Kapitel 38
Hoi und so, cooles neues kapi, langsam kommt die Rettung in die gänge, Connor mag ich erst ist ne cool Socke. Ich hoffe wirklich das Jason mit Merlin mitgeht und ich bin wirklich irre gespannt wie es weiter geht, unglaublich das die Story schon so viele Wörter hat, sie hört nicht auf spannend und mitreißend zu sein. Freu mich wie immer aufs update.

Liebe Grüße camael

Antwort von Exita am 30.11.2019 | 09:44:48 Uhr
Hi!

Bin froh, das die Geschichte immer noch spannend für dich ist.

Was Jason macht, ist noch ungewiss; er ist immer noch hin und her
gerissen und macht es sich nicht leicht.

Doch im Moment ist die Rettung angesagt, mal sehen was Connor sich ausgedacht hat.
LG Exita
17.11.2019 | 21:25 Uhr
zu Kapitel 38
Ich bin wirklich erleichtert zu lesen, dass es Arthur momentan noch gut geht! Das war echt nett von Connor, dass er Merlin die Möglichkeit gegeben hat ihn wenigstens kurz über einen Bildschirm zu sehen.
Connor scheint ein echt klasse Kerl zu sein, genauso verrückt wie Ian, eine ehrliche Seele und vielleicht ein bisschen verständnisvoller. Obwohl er genauso viel durchgemacht hat (bis auf die Sache mit dem Partner verlieren natürlich).

Ich freue mich übrigens sehr, dass die Story jetzt endlich auf Atlantis weiter spielt! Das war von Anfang an mein kleiner Traum gewesen, weil ich den Planeten mal "sehen" wollte und ich bisher nicht wusste wie ich es mir dort vorstellen könnte. Aber ich mag es wie du den Planeten und die Stadt beschrieben hast! <3

Entschuldige bitte, dass ich in letzter Zeit nicht so regelmäßig schreibe, wie ich gerne würde! Aber du weißt ja, ich liebe deine Story und verfolge sie auch weiterhin! :)

Liebe Grüße,
Clipsy

Antwort von Exita am 30.11.2019 | 09:42:52 Uhr
Hallo!

Ich denke, das Merlin auch erleichtert war, Arthur zu sehen , auch das es
ihm noch gut geht. Connor ist genauso verwegen wie Ian und auch ein
wenig verrückt. Aber wie du sagst, verständnisvoller.

Atlantis ist schon toll. Dort zu arbeiten ist ein Privileg, doch sich mit
der Stadt anzulegen, etwas waghalsig, was Merlin gerade tut.

Freue mich, das ich etwas von dir höre und verbleibe mit
LG Exita

PS: Schicke dir ein Bild von Atlantis.
12.11.2019 | 12:25 Uhr
zu Kapitel 37
OMG SOOOOO SPANNEND. Ich glaube für Merlin gibt es danach kein Zurück mehr und auch für Jason nicht. Da Ian nie bei den wraith leben könnte, hoffe ich das die beiden Saru und Ian da raushalten können. Ich bin jedenfalls sehr gespannt wie es weiter geht und freue mich.

Liebe Grüße camael

Antwort von Exita am 16.11.2019 | 07:50:10 Uhr
Hi!

Ja, das weiß Merlin. Aber das ist ihm egal, er wollte eh weg von der Armee.
Bei Jason ist es etwas schwieriger, obwohl er dabei ist wegen Merlin und auch,
weil Sunshine seinen Freund nicht verlieren will.
Ian? Klar; bei den Wraith kann er nicht leben.
Danke für die Review, bis zum nächsten Mal.
LG Exita
11.11.2019 | 15:36 Uhr
zu Kapitel 37
Huhu!

ich liebe diese schönen langen Kapitel, da kann wenigstens viel passieren!

Merlin und der Ire müssen sich drigend aussprechen, haben sie ja schon ein wenig. Ob Ian das versteht bleibt offen....ist aber auch keine einfache Sache.

Ich bin sehr gespannt was noch alles passieren wird und vor allem wann kapiert Jason was Sache ist mit Sunshine, er drückt ja schon gewaltig um den heißen Brei herum ^^

Danke für deine Story!

Gruß Anna

Antwort von Exita am 16.11.2019 | 07:53:33 Uhr
Hi!

Ja, ich schreibe lange Kapitel gerne.

Ich denke, das Ian es nie versteht, was Merlin mit Arthur hat. Das liegt daran,
das er sie wirklich hasst und das steht ihm im Weg, objektiv zu sein.
Im nächsten Kapitel diskutieren sie wieder ohne großen Erfolg.
Jason will nicht so richtig zugeben, das er etwas für Sunshine fühlt.
Alle wissen es, nur er nicht...Lach.
Danke für deine Review; bis zum nächsten Mal.
LG Exita
10.11.2019 | 16:36 Uhr
zu Kapitel 37
Hi!

Nun, es war klar, dass die Lage irgendwann eskalieren würde. Ian reagierte wie bestellt, mit unbändigem Hass und der irischen Sturheit. Man kann es ihm nicht einmal verdenken.
Saru hat einen anderen Einfluss auf ihn. Er steckte in der gleichen Lage, dennoch differenziert er auch bei den Wraith. Glücklich ist er mit der Lage sicher auch nicht, aber er verurteilt Merlin nicht sofort. Im Gegenteil, er bestärkt Ian darin, sich an Merlins Persönlichkeit zu erinnern und letztlich auch seine Fähigkeit, trotz aller Ausbildung, diverse Dinge nachhaltig zu hinterfragen. In diesem Fall die Wraith.

Ob sie Arthur da raus holen können wird sich zeigen. Der Weg ist jedenfalls frei, jedenfalls bis Atlantis.

Wenn man auf Kandis in der Lage ist eine Biowaffe für eine Futterblockade herzustellen, warum dann nicht auch das Gegenteil? Eine Futteralternative? Was ist an Menschen ganz explizit dran, was einen Wraith ernährt? In welchem Zusammenspiel? Warum nicht andere, nicht humanoide Völker? Wenn man weiß, um was es geht, dann gibt es vielleicht auch einen anderen Weg des Verständnisses. Schwer, aber unmöglich?

Bis demnächst wieder
lg. Ela

Antwort von Exita am 16.11.2019 | 07:59:24 Uhr
Hallo!

Natürlich versteht Ian ihn nicht, dazu hasst er diese Rasse zu sehr und schert alle über einen Kamm.
Saru ist da anders, auch er hat viel verloren, aber er sieht das etwas positiver und erinnert Ian an die
Freundschaft mit Merlin, was wohl hilft. Jedenfalls kommen sie nach Atlantis.

Wraith nähren sich ja nicht nur an Menschen; auch an andere Völker. Oder an Ihresgleichen.
Ich denke nicht, das es da andere Alternativen gibt. Tiere haben wohl nicht diese Kraft, die sie benötigen.
Ist wie bei den Vampiren...Menschenblut macht sie stark, Tierblut stillt nur den Hunger...Siehe Vampire Diaries..lach.
Salvatore war doch ein Luschi gegen seinen Bruder...lach.
LG Exita
10.11.2019 | 16:15 Uhr
zu Kapitel 35
Hallo!

Ian ist eine harte Nuss. Biowaffen sind eine sehr heikle Angelegenheit. Sicher würde man damit das "Wraith-Problem" irgendwann in den Griff kriegen. Aber nicht jedem liegt diese Art der Kriegsführung. Menschen sind unterschiedlich. Wie auch Wraith. Wobei ich sie ebenfalls nicht mag, aber gut, ich würde jetzt auch nicht für eine Kampftechnik dieser Art plädieren. Das ist mehr Folter und kein Kampf mehr. Allenfalls für eine Seite.

Ian hat Familie und Freunde verloren. Natürlich reagiert er bei JEDEM dieser Wesen mit purer Ablehnung, ja gar Hass in tiefster Form. Ihm entgeht leider tatsächlich, dass Menschen nicht anders sind. Sie nutzen Religion oder Lebensumgebung für die Rechtfertigung grausamster Dinge, manche empfinden Qual und Folter als besonders reizvoll. Man mag gar nicht darüber nachdenken, was in den Köpfen dieser Menschen vor sich geht, allein diese Gedanken würden einen wahrscheinlich schon schreiend wegrennen lassen.

Dennoch sind Wraith noch weit kriegerischer als Menschen und sie ernähren sich von ihnen, was für einen Menschen, logischerweise, das Gefühl Bedrohung, Irrsinn, Ekel und Tod auslöst und damit wird es persönlich. Also muss diese Bedrohung weg. Wie auch immer. Vielleicht mag auch der eine oder andere begreifen, dass es auch bei den Wraith Persönlichkeiten gibt, die mit dem Vorgehen anderer, wie dem Spinnenwraith nicht einverstanden sind, aber - und das ist Fakt, sie futtern Menschen. Allein das dürfte dann auch wieder den letzten verständnisvollen Menschen in die Abwehrhaltung drängen. Wie man ja auch noch an Jason sieht, obwohl er auch Sunshines andere Seite kennenlernte. Wer ist schon gern Buffet auf der eigenen Gala.

Ian merkt, das was nicht stimmt. Es dürfte somit nur eine Frage der Zeit sein, bis er weiß, was los ist.

Arthur wurde gefangen. Nun, hätte Merlin die Klappe gehalten - sein Gefährte wäre frei. Doch, er trägt definitiv eine Mitschuld. Merlin hätte wissen müssen, dass Arthur sich sofort hinter das Problem klemmt.

Bis gleich
lg. Ela

Antwort von Exita am 16.11.2019 | 08:24:26 Uhr
Hi!

Merlin hat ihm das ja nur gesagt, das er nicht in Gefahr kommt. Leider ging das
nach hinten los uns Arthur wurde gefangen. Da gebe ich dir recht und er weiß das auch.
Ian kann sich nicht mit abfinden, das Merlin einen Wraith als Gefährten hat, deshalb hat er es ihm
auch nie gesagt. Vielleicht muss er das dann tuun, wenn er Arthur befreien will.
Einfach wird das nicht; das ist klar.
LG Exita
10.11.2019 | 15:46 Uhr
zu Kapitel 33
Huhu!

Die Ausbildung zu einem Killer ist hart, durch die Schule musste auch Merlin gehen. Er hat gelernt auf alle erdenklichen Arten zu überleben, auch indem er tötet. Als "Bonus" dann auch noch das gezielte Auftragstöten. Das kann nicht jeder. Zwischen Überleben und bewusst ausgeführtem Auftrag sind Unterschiede. Merlin kennt sie und er weiß, dass etwas in ihm ist, dass es ihm erlaubt diese Wut zu fühlen, die ihn in die Lage versetzt diese Aufträge zu erfüllen. Und leider ist es auch schwer, diese Wut wieder loszulassen, sie einzupacken - bis zum nächsten Mal.

Arthurs Methode ist sicher unorthodox, aber wirksam. Eine Sporthalle mit vielen dicken Sandsäcken und sonstigen Auspowermöglichkeiten hätte es sicher auch getan, aber nun gut, jedem sein Weg - und dem, was man zur Verfügung hat.

Jason hat sich zwischenzeitlich gut mit Sunshine arrangiert. Ihre Art miteinander umzugehen gefällt mir an sich besser, als die von Merlin und Arthur. Jason und Sunshine bewegen sich, gefühlt, auf einer doppelspurigen Autobahn. Einerseits ein gewisses Verlangen zueinander, dem sie auch als Freunde nachgehen können und die freundschaftlich-offene Kommunikation. Man hat bei Arthur und Merlin weit mehr das Gefühl von Verschwiegenheit oder Zurückhaltung in direkter Sprache, als bei Jason und Sunshine.

Zurück auf der Basis. Nun, sicher freut ich Ian. Noch. Er hat ja auch eine Menge zu erzählen, dann mag es ihm vielleicht gar nicht so genau auffallen, dass die beiden Jungs eine lange Zeit weg waren und das somit durchaus weit mehr geschehen sein kann, als er in der Bar zu hören kriegt.

Bis gleich wieder
lg. Ela

Antwort von Exita am 16.11.2019 | 08:32:10 Uhr
Huhu!

Okay...Merlin war ein Auftragskiller. Mag sein, das er das effizient ausgeführt hatte,
aber ich denke, so etwas bleibt doch in den Knochen stecken. Im Klartext heißt das, das Merlin,
wenn er persöhnlich betroffen ist, sehr ausrasten kann und sein Killerinstinkt an die Oberfläche kommt.
Das heißt, das er sich total gehen lässt und seinen Zorn nicht gut unter Kontrolle bringt. Arthur wusste sich halt
nicht zu helfen, außer ihn ziemlich hart ran zu nehmen. Es hat gewirkt.

Nun...Jason und Sunshine sind eben ein ganz anderes Paar. Sunshine ist eher offen und sagt, was er denkt.
Auch wenn er Jason damit aufregt und mit seiner Arroganz. Doch so überheblich er auch sein kann,
so logisch kann er Jason etwas beibringen. Arthur und Merlin haben auch noch viele Probleme, was die Dominanz angeht.
Beide sehr dominant, müssen sie sich arrangieren. Sunshine ist da eher etwas zugänglicher und Jason nicht annähernd so
dominant als Merlin.
LG Exita
31.10.2019 | 15:10 Uhr
zu Kapitel 36
Halli Hallo, sorry das ich so wenig geschrieben habe. Bin eigtl. ne zuverlässige Reviewerin...

Allllsooo.....was soll ich schreiben? Super gelungen? Ach ich liebe deinen Schriebstiel und wie du dich entwickelt hast. ich habe paar alte Storys gelesen und bin beeindruckt.

Nun hierzu...Schön geschrieben wie immer! Ach wie ich den sturen Iren auch i-wie feiere. Es passt einfach alles gut zusamen, ist gut und logisch aufgebaut. Aber warum muss Arthur immer wieder in Gefahr geraten? Ich hoffe das Gespann schafft es diesmal. Auf Atlantis bin ich schon gespannt ^^ Ich wünsche Merlin viel Glück, in aller HInsicht und hoffe das sich der Ire wieder einkriegt.
Übrigens...Danke nochmal für Sunshine und Jason...*hust*
Mach weiter so!

Gruß Anna

Antwort von Exita am 03.11.2019 | 21:10:02 Uhr
Hi!

Freue mich und noch mehr, wenn du öfter schreibst. Alte Storys? Okay, so alt sind sie ja nicht,
aber du hast recht. Wenn ich bedenke, wie meine erste Geschichte ist (Liebe und Magie) ist es
schon ein Unterschied. Danke für das Lob.

War ja klar, das Ian nicht hocherfreut Merlin gratuliert. Merlin wusste das, während Jason eher
blauäugig ist. War halt Pech, das er in eine Patrouille lief, als er nachforschen wollte, was die Droge
angeht. War ja klar, das Arthur das nicht außen vorlässt. Mal sehen, wie sie das handeln; weiß es selbst noch nicht.xD

Jason und Sunshine? Nun ja, die beiden müssen auch klar darüber werden, was sie wollen. Schreib bald wieder.
LG Exita
27.10.2019 | 16:06 Uhr
zu Kapitel 36
Oh man schwierig schwierig. Mir schwirren grade viele Gedanken durch den Kopf, aber die Kluft zwischen Mensch und wraith ist glaub ich zu gewaltig als das sie man sie einfach s überwinden kann. Ich glaub das beste wäre es wenn Ian sich darauf konzentriert Merlins Gefährten zu helfen als ihn nur als wraith zu sehen. Zudem muss ich aber auch mit Merlin schimpfen der stellt ian vor vollendete Tatsachen und das er diese von einer auf die andere Sekunde akzeptiert ist auch scheiße von diesem. Natürlich überfordert das erstmal.
Freu mich aufs update.

Liebe Grüße camael

Antwort von Exita am 03.11.2019 | 21:04:26 Uhr
Hallo!

Nun ja. Hätte Merlin mehr Zeit gehabt und müsste jetzt nicht so unter Druck handeln, hätte
er vielleicht versucht, das Ian etwas schonender beizubringen. Und Merlin hatte sich nie etwas vorgemacht.
Er wusste, das Ian so reagieren würde; es war Jason , der so optimistisch war. Trotz allem hatte er ihm
eine rein gehauen, weil er doch sehr unverschämt war; das hätte nicht sein müssen. Aber Merlin weiß, das Ian
das nicht so einfach tolerieren wird. Er ist halt nur im Moment wirklich angepisst, weil er nicht weiter kommt.
Doch wir sollten beide etwas Zeit geben, über alles nachzudenken und ja...Natürlich kann man so eine Nachricht nicht
so locker akzeptieren, da gebe ich dir recht. Ian hatte eben zu viele schlimme Erfahrungen gemacht, was Wraith angeht.
Das kann man nicht einfach so abschütteln.
LG Exita
26.10.2019 | 15:01 Uhr
zu Kapitel 36
Oh nein, jetzt ist es raus... Merlin hat es Ian endlich gesagt... sagen müssen... und natürlich hat der genauso reagiert wie Merlin sich das die ganze Zeit gedacht hat. Doch es gibt wirklich keinen anderen, keinen einfacheren, vor allem aber auch legalen Weg nach Atlantis. Wen ich aber besonders stark in dem Kapitel finde, und das hatte sich irgenwann vorher in einem Kapitel schon mal angedeutet, war Saru. Trotz dass er ebenso viel, sein ganzes Volk, verloren hatte, sieht er alles okjektiv. Und kann verstehen, dass Liebe nicht einfach ist, dass man nicht vorhersehen kann in wen oder was man sich verliebt. Er verurteilt nicht jeden sofort, es gibt schließlich auch gute und böse Menschen und sind nicht alle gleich. (Zum Beispiel sind ja auch nicht alle Deutschen Nazis, auch wenn das wohl viele noch so sehen) Jedenfalls, Saru ist wirklich ein sehr intelligenter und starker Charakter. Super! Ich bin schon sehr gespannt, ob Ian umdenken wird und vielleicht sogar nachfragen wird, was alles passiert ist, als er weg war. Und dass Jason auch jemanden dort kennengelernt hat, wird auch noch eine Überraschung xD Ich freue mich schon auf das nächste Kapitel! Bis dahin, viele Grüße! Clipsy

Antwort von Exita am 03.11.2019 | 20:58:47 Uhr
Hey!

Wer hätte das gedacht, das der Krieger sich so entwickelt. Vielleicht braucht
Ian auch so einen Partner, der ihn wieder auf den Boden der Tatsache
zurückbringt, wenn er abhebt. Und anscheinend scheint er Ian erreicht zu haben,
wenn er anfängt darüber nachzudenken. Ian ist kein schlechter Kerl, doch seine
irische Sturheit ist ihm oft im Weg, so wie sein Hass. Er mag viel verloren haben;
den Mann, den er liebte, aber Saru hat recht. Nur in der Vergangenheit leben, bringt ihm nichts.

Doch das ist alles nicht so leicht für Ian, doch anscheinend will er versuchen, dem allem gerecht zu werden.
Freue mich sehr über deine Review. Bis zum nächsten Mal.
LG Exita
26.10.2019 | 13:17 Uhr
zur Geschichte
Bin vor einer Weile auf deine Geschichte gestoßen, sie ist erstmal nichts was man mit einer Mittelalter Saga in Verbindung bringen würde, aber als Star Wars Fan kann man zu dieser Geschichte auch nicht Nein sagen.
Ich bin berührt begeistert und gespannt wie es weitergeht.

Antwort von Exita am 03.11.2019 | 20:53:24 Uhr
Hallo!

Freut mich, das es dir trotzdem gefällt. Ich dachte mir, das ich mal
andere Charaktere für sie ausdenke und andere Umstände. Wäre mal etwas
Neues, als immer etwas im Mittelalter zu schreiben. Bis jetzt sind zum größten
Teil diese Geschichten gut angekommen. Gefällt wohl nicht allen, aber so ist das
eben mit allem. Freue mich sehr über deine kleine Rückmeldung und hoffe, das wir
uns mal wieder schreiben. In diesem Sinne...
LG Exita
18.10.2019 | 03:53 Uhr
zu Kapitel 35
Hey Exita!

Mir geht es leider recht ähnlich, ich habe momentan auch kaum noch Zeit für etwas. Deine Story verschlinge ich selbstverständlich noch immer jedes Mal, aber meist werde ich fertig, wenn ich gerade auf dem Sprung bin und komme nicht sofort zum schreiben. So auch diese Woche wieder, von daher kann ich leider nicht mehr auf alles eingehen, ich habe glaube ich auch schon auf ein paar Kapitel nichts mehr geschrieben... aber ich liebe die Geschichte immer noch und fiebere jedes Mal mit! Und wenn man denkt es wird jetzt alles gut kommt der nächste Schock! In was für eine Falle ist Arthur da wieder getappt?! Aber ich kann es irgendwo wirklich gut verstehen, dass Merlin ihm von der Biowaffe erzählt hat. Das konnte er einfach nicht mit seinem Gewissen vereinbaren. Das ist echt grausam. Und dann konnten Jason und Sunshine nicht mal ihr Widersehen richtig genießen! Die Armen! Ich bin echt gespannt wie es weiter geht! Ich freue mich übrigens auch sehr, dass Ian und Saru jetzt endlich zusammengekommen sind, jetzt da seine Freunde endlich unversehrt zurück gekehrt sind! Aber es war klar, dass Ian schnell auffällt, dass sich vor allem Merlin sehr verändert hat. Das kann ja noch was werden - ob ihre Freundschaft ihr Geheimnis aushält?

Bis zum nächsten Mal,
ganz liebe Grüße,
Clipsy

Antwort von Exita am 25.10.2019 | 20:47:43 Uhr
Hey!
Freue mich, das du mich nicht vergessen hast, habe dich schon schmerzlich vermisst.
Im Moment ist es schwierig jede Woche zu posten, wird aber bald besser.
Freue mich sehr, das du geschrieben hast.

Und ja, schon wieder Stress in der Pegasus Galaxie. Aber ich denke, das es Pech war, das Arthur
gefangen wurde. Und natürlich wird Merlin alles dransetzen, um ihn zu befreien, bevor sie die
Droge an Arthur testen. Wie er das machen will, er und Jason im nächsten Kapitel.
Es kommt noch eine andere Herausforderung auf Merlin zu. Schreibe bald wieder.
LG Exita
28.09.2019 | 15:43 Uhr
zu Kapitel 34
Joa Völkermord ist nicht die beste Lösung. Was ich mich schon immer gefragt habe wieso unbedingt die Energie von Menschen, wieso geht nicht die auch von Tieren. Genetiker könnten sich auch daran setzen ein alternativnahrung für die wraith zu züchten. An sowas denken sie natürlich ned.

Liebe Grüße camael

Antwort von Exita am 06.10.2019 | 21:26:13 Uhr
Ja. Menschen sagen, das Wraith Monster sind, aber sind nicht sie es?
Doch zu zuerst wollen sie töten und zerstören; das liegt in ihrer Natur.

Und sie wollen über die Pegasus Galaxie herrschen, dabei sind die Wraith im Weg.
Ihnen zu helfen, wäre wohl das Letzte was sie tun würden. Sie wollen sie weg haben...Für immer.

Im Moment komme ich nicht viel zum Schreinen, deshalb das unregelmäßige Einstellen der Kapitel.
Ich hoffe, du bist nicht enttäuscht; ich bemühe mich wieder jeden Samstag einzustellen.
LG Exita
16.09.2019 | 16:55 Uhr
zu Kapitel 33
Hoi, sorry das ich mich länger nicht gemeldet habe. Hatte Urlaub und der Release von wow classic haben mich ziemlich gefesselt. Zu den kapiteln. Obwohl ich der totale SUNxJason fan boy bin kann ich Jasons Bedenken verstehen, ich glaube sogar das sie ein wenig verknallt ineinander sind, dennoch das Jason Schwierigkeiten damit hat sich völlig auf ihn einzulassen ist verständlich wie ich finde. Trotzdem hoffe ich das aus den beiden noch was wird. Freue mich auf mehr.

Liebe Grüße camael

Antwort von Exita am 06.10.2019 | 21:22:12 Uhr
Hi!

Tut mir leid, wenn ich mich nicht gemeldet hatte, doch im Moment habe ich wirklich wenig Zeit.
Ich dachte mir schon, das du in Urlaub bist oder anders beschäftigt. Ist ja nicht schlimm.

Nun zu dem Kapitel. Es ist nicht einfach, das alles zu akzeptieren. Merlin hatte es leichter, doch Jason hadert noch.
Er mag Sunshine mehr als ihm lieb ist und versucht ins Reine zu kommen. Mal sehen.
LG Exita
08.09.2019 | 15:06 Uhr
zu Kapitel 32
Und schon ist wieder eine Woche rum und ich kam noch nicht dazu zu schreiben! Aber ich muss dir unbedingt noch zu dem vorherigen Kapitel sagen, dass es total spannend war!! Gott sei Dank kamen Sunshine und Jason rechtzeitig, sodass Arthur nicht doch noch sterben musste. Und ich kann Merlins Rache, dass er es selbst, im Nahkampf, machen wollte, sehr gut verstehen. Einerseits hat er Talik ja schon viel zu verdanken, da er so der Liebe seines Lebens begegnet ist, allerdings hat er für seine grausamen Taten, was er den beiden angetan hat und vor allem wie, wirklich den bitteren Tod verdient!
Ach ja, und ich war während des Kampfes überrascht, dass Jason einen der Genii Soldaten Sunshine zum "Fraß vorgeworfen" hatte, damit er seine Verletzung heilen konnte. Eine Kurzschlussreaktion, die Hoffnung verspricht. :)

Das aktuelle Kapitel hat mir auch wirklich wirklich gut gefallen. Da ist auf der einen Seite Merlin, der noch immer mit diesem Zorn zu kämpfen hat und Arthur, der ihn mittlerweile so gut kennt, dass er weiß wie er ihn wieder runter bringen kann. Das war echt hart, aber notwendig und doch heiß.
Und dann ist auf der anderen Seite Jason, der nicht damit umgehen kann, was er getan hat. Aber ich fand Sunshines Erklärung total logisch, genauso hatte ich es mir auch gedacht - Jason hätte den Soldaten sowieso getötet. Ob nun durch sein Messer oder einem Freund damit zu helfen... am Ende wäre er so oder so tot durch Jasons Entscheidung. Auch fand ich es super schön, dass sie sich beide gegenseitig gestanden haben, dass sie sich mögen und dass sie sich nochmal richtig aussprechen und letztendlich auch richtig voneinander verabschieden konnten. Es war irgendwie total romantisch und auch überraschend, was Sunshine für Jason getan hat ;)
Das Ende, als sich die vier voneinander verabschiedet hatten und Merlin und Jason gehen mussten, habe ich mir auch genauso vorgestellt! Ich danke dir dafür, dass du alles so geschieben hast! Es war wunderschön! <3

Ich freue mich schon sehr und bin wirklich gespannt wie es mit ihnen allen (auch Ian und Saru) weiter geht!

Bis bald, Clipsy

Antwort von Exita am 15.09.2019 | 00:28:41 Uhr
Besser spät als nie...

Freue mich jedesmal auf deine Review, wenn auch verspätet.
War mal wieder viel Kampf und Drama, aber sie haben es mal wieder geschafft.
Jason hatte dabei etwas getan, was ihn in einen moralischen Konflikt stürzte.

Merlin ist schon angekratzt, was seine Seele angeht. Diese Aktion hatte das wieder gezeigt und er
kämpft mit seinen Dämonen. Arthur versucht ihm zu helfen. Ja, es war hart und blutig, aber notwendig.

Und jason kann nicht fassen, was er getan hat. Auch Sunshine versucht ihm zu helfen, auf eine andere Art. Diesmal
argumentiert er logisch und ruhig und nimmt Jason die Schuldgefühle.
Natürlich landen die beide wieder im Bett und diesmal gehen sie es etwas sanfter an.
Und ja. Ich fand die letzte Szene auch ganz gut gelungen, als sie sich vor dem Gate verabschiedeten.
Freue mich auf das nächste Mal.
LG Exita
06.09.2019 | 21:04 Uhr
zu Kapitel 31
Hi.

da hast du ja mal wieder richtig krass abgeliefert. Ich muss schon sagen die Story ist wirklich spannend, gut aufgebaut und wirklich gut geschrieben. Ich freue mich auf jedes neue Kapitel und bin sehr gespannt. Wie das wohl zwischen den vieren aus geht??

Ich liebe ja sunshine und seine Spielchen, hoffe da kommt noch einiges!

Gruß

Antwort von Exita am 15.09.2019 | 00:21:33 Uhr
Hi!

Ich bin mir noch nicht sicher, wie es ausgeht. Meistens glücklich,
aber ich könnte ja mal ein Drama schreiben.xD

Freut mich, das dir das Kapitel gefallen hat und freue mich auf
weitere Reviews
LG Exita
06.09.2019 | 21:01 Uhr
zu Kapitel 30
Omg

Ich uab sehnsüchtig gewartet....feeling bekommen und dann so ein Twist?!!
Ich kann es kaum erwarten wie es weiter geht!


Ich bin so gespannt!

Antwort von Exita am 15.09.2019 | 00:19:41 Uhr
Hallo!

Freut mich, das du so sehnsüchtig auf die Fortsetzung gewartet hast.
Jetzt geht es weiter...Spannend.
Freue mich sehr über deine Review.
LG Exita
01.09.2019 | 14:34 Uhr
zu Kapitel 31
Hallo!

Talik reizen Spielchen. Doch diesmal wollte wohl doch auf Nummer sicher gehen. Spiel ja, aber mit einem absehbaren Ende. Dachte er. Ging dann doch wieder schief. Erneut hat er seine Gegner unterschätzt und den Willen von Freunden und Gefährten, selbige zu finden. Hätte Talik die beiden loswerden wollen, dann hätte er sie lieber direkt töten sollen, ohne trallala.

Jason hat eine andere Seite von Merlin kennengelernt. Nun, viele Elitesoldaten sind Killer. Geschaffen um zu töten, vielleicht auch mal mit einer "Mission" die neben dem Töten auch Rettung verspricht. Sicher nicht unwichtig zu wissen, mit wem man es zu tun hat. Jason ist selbst Soldat. Er wird wissen, wie er damit umzugehen hat. Die Strukturen von Militär und Regierung kennt er ebenso gut, wie Merlin und Ian.
Oder Arthur und Sunshine, wenn man es auf fremde Arten ausweitet.

Erstmal wieder gerettet.
bis dann
lg. Ela

Antwort von Exita am 15.09.2019 | 00:18:32 Uhr
Tja, das sage ich doch immer bei Filmen. Nicht lange fackeln und umlegen.
Doch du weißt, das Psychopathen Spielchen lieben, bevor sie töten.

Nun war halt eine Überraschung für Jason, aber er wird das gut wegstecken.
Wie du so schön sagst, ist er auch Soldat
In diesem Sinne..
LG Exita
27.08.2019 | 03:32 Uhr
zu Kapitel 30
Endlich wieder ein neues Kapitel <3 Beim Lesen habe ich richtig gemerkt wie ich die Geschichte vermisst habe! Ich freue mich wirklich sehr, dass es jetzt weiter geht und das gleich mit einem so langen Kapitel! <3

Oh man, da steckt Jason ja in einem ganz schönen Gefühlschaos. Der Arme fühlt sich einerseits hingezogen zu Shunshine, andererseits möchte er keine feste Beziehung. Das Ganze scheint ihn wirklich zu quälen, vor allem wenn nicht mal Merlin ihn verstehen kann... na mal sehen ob er sich noch etwas Klarheit verschaffen kann. Ein bisschen Zeit bleibt ihnen ja. Obwohl... jetzt scheint es ja wieder spannend zu werden - damit habe ich gar nicht mehr gerechnet, dass Merlin und Arthur Talik wieder sehen! Und dass sie sogar auf dem selben Planeten gelandet sind wo sie sich kennen gelernt haben bzw gefangen gehalten und gequält worden sind. Was für ein Zufall! Super Plot Twist!

Ich freue mich schon auf das nächste Mal! Bis dahin, liebe Grüße, Clipsy

Antwort von Exita am 31.08.2019 | 03:40:52 Uhr
Hi nochmal!

Das sagte ich ja...Jason weiß nicht wirklich was er will. Doch er ist so fair, das Sunshine zu sagen.
Selbst Merlin versteht sein Chaos an Gefühlen nicht wirklich. Jason muss sich über einiges klar werden,
doch ich denke, dazu muss er zurück zu seinem Stützpunkt.

Leider wird sich das verzögern, denn Merlin sowie Arthur treffen auf einen gemeinsamen Feind.
Und Talik scheint wieder mal die Oberhand zu haben. Oder nicht?
Ich sage nur...Nächstes Kapitel...
LG Exita
26.08.2019 | 02:13 Uhr
zu Kapitel 29
Hallo Exita! Ich fühle mich richtig schlecht, dass ich so ewig nichts von mir hören lassen habe. Aber es geht mir endlich etwas besser mit der ganzen Situation. Ich dachte echt, ich fange mich noch bevor du das nächste Kapitel hochlädst. Und jetzt warst du doch schneller! XD Ich hoffe du hast deinen Urlaub schön genossen?

Aber nun zu dem 29. Kapitel... Ich habe mich wirklich gefreut zu lesen, dass Jason für sich eine Lösung gefunden hat, er hat es allmählich wirklich nicht mehr länger ausgehalten. Aber Sunshine genauso wenig, so aufdringlich er letztendlich war. Das Warten hatte sich aber dann anscheinend auch sehr gelohnt - auch wenn es mit Schmerzen verbunden war, war es wohl der beste Sex, den Jason und auch Sunshine je hatten und sie haben viele neue Dinge voneinander erleben und lernen können. Ich freue mich sehr für die beiden und ich bin wirklich sehr gespannt was die Zukunft noch für sie bereit hält. Ob und wann sie sich wieder sehen können! Ich fand es übrigens sehr süß, dass Jason nicht so schnell geheilt werden wollte und ihn somit noch eine Weile danach "spüren" konnte!

Zu Merlin und Arthur: ich fand die "Bestrafung" sehr witzig, ich mag es wenn sie sich so ein wenig necken! Aber auch sie beide lernen noch so viel voneinander! Ich fand vor allem das Ende toll, dass Merlin die Mission hat Arthur die Liebe zu lehren! Das habe ich mir auch schon vor einer Weile gedacht! Die Wraiths sind dazu nicht in der Lage (und endlich verstehe ich auch warum, es war wirklich eine traurige Geschichte!) und Merlin und auch Jason sind vielleicht dazu in der Lage etwas in diesen Außerirdischen zu verändern. Vielleicht lernen sie irgendwann, was es heißt jemanden, wirklich und mit ganzem Herzen zu lieben! Ich freue mich schon drauf und auch darauf das 30. Kapitel im Anschluss zu lesen (wahrscheinlich dann morgen)! Bis bald und liebe Grüße, Clipsy <3

Antwort von Exita am 31.08.2019 | 03:37:16 Uhr
Hi!
Ist ja weiter nicht schlimm, ich war auch einige Zeit weg von der Bildfläche.
Und du liest ja weiter.

Ich denke mir, das dir das Kapitel gefallen hat. Die beiden wollten sich gegenseitig haben, hat gedauert.
Doch letztendlich haben sie nachgegeben. Und Jason war wohl genauso überrascht wie Sunshine, was den Sex angeht.

Merlin und Arthur sind im Gegenteil zu Jason und Sunshine viel weiter. Zumal sie beide wissen, was sie fühlen; das kann man von Jason nicht sagen.
Sie sind ein Liebespaar und bereit zusammen zu bleiben. Zumal Arthurs Sinn im Leben eigentlich nur der Fortpflanzung gegolten hatte.
Vielleicht wird der Einfluss von Menschen etwas bewirken, obwohl Merlin Arthur nicht verändern will.
Mal sehen.
LG Exita
24.08.2019 | 16:36 Uhr
zu Kapitel 30
Hallo!

Jason findet doch immer wieder ein Haar in der Suppe. Vielleicht sollte erstmal von diesen zwanghaften Gefähren-Gedanken-Mus wegkommen. Gegen regelmäßige Treffen mit Sunshine spricht nichts, es muss nicht immer auf eine ständige Verbindung hinauslaufen. Immerhin sind und waren auch Sunshine und Arthur Freunde und nicht mehr.

Merlin denkt, er habe seine Bestimmung gefunden. Ob das der Fall ist, wird sich zeigen.

Na guck, die Rebellen lauern den Wraith auf. Lief wohl nicht ganz so gut.

Und Ian...seufz...seine Sorgen sind nachvollziehbar. Tun kann er derzeit auch nichts. Nicht sehr befriedigend.

bis denn mal wieder
lg. Ela

Antwort von Exita am 31.08.2019 | 03:31:35 Uhr
Hi!
Wieder zurück im Lande....

Jason ist im Zwiespalt mit sich selbst. Noch weiß er nicht, was er will.

Merlin ist sich ziemlich sicher, was er will, im Gegensatz zu Jason. Arthur und mit ihm leben.

Natürlich ist alles nicht so einfach im Leben. Und schon wieder eine Begegnung mit den Rebellen.

Ob Tarik das so gut bekommt?

Ian...Ja. Er macht sich Sorgen um Merlin und Jason. Und wäre alles andere als begeistert, wenn er wüsste
wie sich alles entwickelt hat.
LG Exita