Reviews 1 bis 25 (von 49 insgesamt):
29.05.2020 | 08:28 Uhr
zu Kapitel 23
Hallo :)
Endlich habe ich auch mal wieder hier her gefunden und war wirklich froh gleich drei Kapitel von dir lesen zu können! Das aufeinandertreffen der beiden Geschwister fand ich toll. Du stellst troy super da. Ich liebe es, wie Sorrel ihrem Bruder geholfen hat. Selbst wenn ich mir vorstellen kann, dass das in der Arena eventuell zu Problemen führt. Je nachdem. Zu deiner Frage, ich liebe Selection und finde es wirklich schade, das es dort so wenig Leser gibt. Gerade weil es für MMFF wie gemacht ist!
Alles liebe
24.05.2020 | 09:48 Uhr
zu Kapitel 23
Heyo!

Ich hab mich sehr über das Kapitel gefreut! Zum einen, weil Sorrel vorkommt und zum anderen weil du Troy und Ash mit eingebaut hast, was ich mir ja echt gewünscht habe!
Sorrel hast du wunderbar getroffen. Es tut mir immer ein wenig weh, wenn ich daran denke, dass sie sterben wird, weil ich sie wirklich gerne hab...
Besonders passend fand ich, wie Shane sie rausgetragen hat. Ich weiß ja nicht, wie stark er ist, aber dadurch dass Sorrel ja sehr klein und dürr ist kann er sie tragen als wär sie deutlich jünger als 14. Dies als bloßen Fakt aufzuschreiben finde ich schon gut, aber ich finde, dass es auch die echt starke emotionale Nähe zwischen den beiden zeigt. Hinzu kommt, dass Sorrel Troy umgeschmissen hat! Da war wohl einiges an negativer Energie in ihrem Körper, wenn man die Größen- und Gewichtsunterschiede bedenkt!

Das Zusammentreffen der vier Geschwister fand ich wirklich toll zu lesen und sehr plausibel. Schade, dass Sorrel und Ash sich nicht unter normalen Umständen getroffen haben... und ich denke, dass gleiche gilt auch für Troy und Shane.

Ich fand es gut, dass diesmal wieder deutlich mehr von den Gedanken zu lesen war. Man versteht dann einfach die Handlungen besser und netter zu lesen ist es auf jeden Fall c: .

Danke für das Kapitel.

Liebe Grüße
Fussel
23.05.2020 | 19:23 Uhr
zu Kapitel 23
Huhu!

Mir hat das Kapitel sehr gefallen und ich habe zwischendurch auch sehr gelacht. Ich mochte Shanes Gedanken bezüglich seiner Messerkünste. Also, der Gedanke, dass er ja nachts noch Messer schwingt, weil er ja tagsüber nicht schon genug zu tun hat. Fand ich sehr passend.

Und ich fand es toll die beiden Geschwisterpaare zusammen zu sehen. Da frage ich mich glatt, ob die 4 am Ende zusammen in der Arena unterwegs sein werden, weil die Mädchen sich anfreunden. Wäre sicher nicht ganz uninteressant.
Außerdem fand ich es süß, dass Sorrel Shane gleich verteidigen wollte und er sie dann beruhigt hat. Da sieht man, dass sie sich wirklich mögen und dadurch wird es dann ja nur noch dramatischer in der Arena, schließlich kann höchstens einer von ihnen überleben. Wenn denn überhaupt einer von ihnen überlebt.

Und, ja, ich bin im Selection Fandom unterwegs. Lese gerade auch das neue Buch von Kiera Cass.
Falls du da mal was startest, dann schick mir ruhig den Link. :)

Schönes Wochenende!

Liebe Grüße,
Jeanette
13.05.2020 | 16:02 Uhr
zu Kapitel 22
Hey,

schön mal wieder was von dir zu lesen.
Ehrlich gesagt war ich etwas nervös, weil du ja mal gesagt hattest, dass Tiara für dich nicht so leicht zu beschreiben ist und ich meine das auch etwas rausgelesen zu haben, was ich etwas schade finde, aber leider auch verstehen kann. Die Beziehung zwischen den beiden Geschwistern hast du allerdings sehr gut verschriftlicht und besonders der letzte Satz hat nicht nur unheimlich gut zu Tiara gepasst, sondern hat auch mich ganz schön getroffen.
Auch gut fand ich dieses Teller von sich wegschieben und "Töten gehört sich auch nicht". Ich fand es interessant, dass du so eine kritische Tiara ausgewählt hast, weil ich ja geschrieben hatte, dass sie sich zwar gewisse Fragen schon gestellt hatte, aber irgendwann resigniert alles hingenommen hat. Vielleicht fängt sie jetzt an wieder selbstständig zu denken, weil sie weit entfernt von dem Drill ihrer Eltern ist? Von ihr hätte ich jedenfalls eigentlich erwartet, dass sie alles so macht, wie es sich gehört, während Tamino sich "daneben" (wenn man das ernsthaft so nennen will) benimmt.
Von Tiaras Gedanken gab es ja tatsächlich eher wenig zu lesen, aber ich fand des sehr gut, dass sie nichts von Lily und Kilian hält, dass sie auf die Klatsch- und Tratsch-Zeitungen setzt, dass sie klare präzise Gespräche bevorzugt und wie sie mit Tamino umgeht. Verwirrt hat mich allerdings, dass sie Brutus zurechtgewiesen hat, da sie ja Autoritäten und besonders Siegern (Ist Brutus ein Sieger oder vom Kapitol..?) ein hohes Maß an Respekt entgegenbringt. Erst hatte ich überlegt, ob es daran liegt, dass er zu laut war, aber das hab ich ziemlich schnell ausgeschlossen. Übrig bleibt für mich daher nur der Grund, dass sie Spott nicht gut verträgt. Aber selbst hier hätte ich ihr tatsächlich zugetraut, dass sie sich zusammenreißen kann, eben wegen dieser Autoritätsperson-Sache. Nun ja... Vielleicht hat sie diese stressige Situation aber auch überfordert und sie fängt an sich nicht mehr "perfekt wie Mama es sagt" zu verhalten.
Wie Brutus mit ihr umgegangen ist, fand ich jedenfalls schockierend und das Adara ihn dafür geschlagen hat umso besser. Ich hoffe nur, Brutus hat immerhin etwas Ehre und macht Adara das Sponsorensammeln nicht schwer... Das wünsche ich weder Adara noch den Zwillingen.

Der Kritik von dem Review unter mir möchte ich im übrigen widersprechen. Ich bin auch erst über diese "Wortfetzen" gestolpert, aber wenn man ganz genau nachdenkt, war es mehr als klar, dass Tamino die Sicht des männliches Tributs von 1 einnimmt und Tiara die des weiblichen. Eben weil sie genau in der gleichen Situation sind. Dadurch, dass eben nicht gesagt wurde, wer was sagt, fand ich diese Sätze aber deutlich ausdrucksstärker und würde diesen Teil daher auf keinen Fall ändern.

Zu der Sponsorenfrage sage ich natürlich ganz klar: Das mysteriöse Mädchen von Kilian!

Danke für das Kapitel

Liebe Grüße
Fussel
12.05.2020 | 12:40 Uhr
zu Kapitel 22
Hey,

wieder ein sehr spannungsgeladenes und aufregendes Kapitel. Die Spannungen zwischen Brutus und Adara... und dann auch noch zwischen den beiden Geschwistern. Auch wenn es Tiara nicht so richtig zeigt, denke ich doch, dass sie Angst hat, dass ihr Bruder seine Drohungen wahr machen könnte. Es kann eben nur eine*r überleben in den Spielen. Ich denke auch, dass das Karriero-Bündnis explosiv werden könnte.

Und dann noch der Ausraster von Brutus am Ende... Taminos Reaktion darauf und seine Sorge um Tiara zeigt, dass ihm seine Schwester vielleicht doch nicht ganz egal ist. Ob sie das retten wird, wenn sie auch mal in der Arena verletzt wird, bezweifele ich jedoch. Zumindest nicht auf Dauer.

Ein kleiner Kritikpunkt: Manchmal wusste ich nicht, wem die jeweilige Wörtliche Rede zuzuordnen ist, auch, weil du statt "...," sagte XY. "... PUNKT" geschrieben hast. So habe ich zum Beispiel am Ende den Satz "Das muss sofort genäht werden!" der Avox zugeschrieben, obwohl Avoxe ja nicht reden können.

Zu deiner Sponsorenfrage: Ich finde Option d) am interessantesten.

LG
bookfreeki
11.05.2020 | 12:44 Uhr
zu Kapitel 22
Huhu!

Oh, ich mag den Gedanken daran, dass die Tribute aus der 2 sich mit denen aus der 4 verbünden. Das kann wirklich interessant werden! Gut, durchaus auf tödlich für meine Lily, aber da habe ich mich ja nicht so. Ich würde nämlich gerne sehen wie Kilian mit den Karrieretributen auskommen würde. Die könnten eine sehr interessante Dynamik entwickeln, denke ich.

Und ich wäre für Variante b. :)

Liebe Grüße,
Jeanette
30.04.2020 | 18:43 Uhr
zu Kapitel 21
Hey,

nun melde ich mich auch mal wieder. Das Kapitel hat mir wieder sehr gefallen... irgendwie finde ich seltsam und bemerkenswert zugleich, wie ruhig und nüchtern Amelie die Parade beobachtet. Man hat fast das Gefühl, dass sie alles tatsächlich nur beobachtet - wie als würde sie selbst zuhause vor dem Fernseher sitzen und die Parade als Zuschauerin beschreiben, obwohl sie eigentlich mittendrin ist. Aber das finde ich nicht schlecht, im Gegenteil, ich finde es toll, wie gut du das schreiben kannst :) Vielleicht ist es ja auch eine Strategie von Amelie, um ihre eigentlich Angst und Panik zu verstecken, nicht nur vor den anderen Tributen, dem Kapitol und Tarak, sondern nicht zuletzt auch vor sich selbst.

Ist Luna eigentlich tatsächlich Luna? Oder ist das nur eine Idee von Amelie? Jedenfalls scheint das Pferd sie irgendwie zu verstehen. Wobei ich fast eher glaube, dass Amelie sich das nur einbildet, dass sie mit dem Pferd, Luna, oder welches Pferd auch immer es sein mag, sprechen kann und diesen Pferd sie auch tatsächlich versteht. Es wirkt eher wie ein Selbstgespräch, da sie auf ihre eigenen Gedanken antwortet.

In jedem Fall ist Amelie ein interessanter Charakter.

Zu deiner Sponsorenfrage:
Begriffe: Freundschaft, Geschmack, Wasser, Plan
Gegenstände: Seil, Buch
Geschichtsaufbau: Rückblick, Traumszene
Emotionen: Unsicherheit, Ablehnung

Liebe Grüße
bookfreeki
13.04.2020 | 13:35 Uhr
zu Kapitel 21
Hey!
Hm, also Amelie finde ich irgendwie etwas seltsam. Ich mag ihre enge Verbundenheit zu den Tieren, aber irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass sie sich vielleicht selbst etwas überschätzt. Jung, verletzt, aus Distrikt 10 und aus einer Familie, die Paradepferde züchtet, klingt jedenfalls jetzt nicht wie ein typischer Sieger der Hungerspiele. Ich bin mal gespannt, was sie alles so kann. Schließlich meint sie ja sich gegen die Karrieros durchsetzen zu können, was ich mir rein kräftemäßig schwierig vorstelle. Vielleicht kann sie ja Gifte zusammenmixen und ihnen unterschieben? Erfolg bei einem Zweikampf kann ich mir jedenfalls nicht vorstellen. Schleichen, wendig sein und klettern (wie bei Rue) wird es ja wahrscheinlich auch nicht sein.
Ich bin gespannt!
Amelies Nüchternheit finde ich jedenfalls schön zu lesen. (Von wegen "Naja, er kennt das Ritual ja auch nicht.") Sie scheint in der Hinsicht sehr gegensätzlich zu Tarak zu sein.
Generell finde ich sie momentan aber noch ziemlich unsympathisch. Wirklich Mitleid zu empfinden scheint sie ja nicht.
Gut finde ich, dass die beiden kämpfen wollen und scheinbar irgendeine Strategie aushecken.
Schön fand ich auch das kurze Lächeln zwischen Troy und Tarak und die bösen Blicke von Sorrel und Shane. Langsam fängt die Interaktion mit anderen Tributen an und das ist nett zu lesen.

Dass Zee zittert klingt ja gar nicht gut! Da tut sie mir schon sehr leid! Hoffentlich wird das wieder etwas besser und ihr Bruder unterstützt sie und gibt ihr Halt.

Zu der Sponsorenfrage:
Begriffe: Nacht; Galgen; smaragdgrün
Gegenstände: Rucksack; Handtuch
Geschichtsaufbau: Rückblick
Emotionen: störrisch

Es sind ziemlich viele Sachen, aber du kannst dir ja notfalls vereinzelt was rauspicken. Vielleicht hat ja eins davon für dich den Reiz drüber zu schreiben. Dann wäre ja schon geholfen :)

Danke für das Kapitel
Liebe Grüße
Fussel

Antwort von Geschichtenlover am 14.04.2020 | 11:05 Uhr
Hey,

vielen Dank für dein Review!

Ich bin gespannt, ob sich deine Meinung zu Amelie noch ändern wird;)

Es freut mich, dass dir diese kleine Interaktion gefallen hat. Das ist nämlich eine neue Herausforderung dieser Geschichte. Jetzt muss ich nicht mehr nur überlegen, wie ein Tribut in seinem mehr oder weniger privaten Umfeld handelt, sondern auch wie er auf Fremde wirkt. Da es noch recht viele Charaktere sind, lese ich mir eure Steckbriefe dafür immer wieder durch, damit ich nicht übersehe, wenn sich ein Tribut anders verhalten will, als es seinem Charakter entspricht oder dass ihr bereits Interaktionswünsche angegeben habt. Aber das macht das Schreiben natürlich auch interessant!

Vielen Dank für deine Sponsorenrückmeldung!
Damit hast du mir direkt einen völlig neuen Ansatz für das nächste Kapitel geschenkt. Jetzt sollte das Schreiben direkt etwas einfacher werden:)

Liebe Grüße
Geschichtenlover
06.04.2020 | 13:57 Uhr
zu Kapitel 20
Hey :)
Das Kapitel war wie immer toll! Und schockierend, aber das ist in einer Welt wie Panel ja zu erwarten. Lily mag ich wirklich gerne und ich finde ihr handeln auf jeden Fall nachvollziehbar. Zu deiner Sponsorenfrage, irgendwie stelle ich mir gerade sowas wie ein Pfau vor. Hübsch aber gefährlich, mit spitzen Schnabel und sehr schnell. Ich hoffe das macht irgendwie Sinn!
Liebe Grüße und bis bald

Antwort von Geschichtenlover am 14.04.2020 | 10:55 Uhr
Hey,

vielen Dank für dein Review und das Kompliment!

Ich finde es total interessant, wie unterschiedlich ihr Lilys Verhalten bewertet habt. Manchmal scheinen alle Leser*innen einen Charakter zu lieben oder zu hassen. Aber bei Lily scheint es so, als wärt ihr euch nicht einig zu sein...

Danke für deine Sponsorenantwort. Die Eigenschaften lassen sich auf jeden Fall einbauen!
Ob das Aussehen der Mutation einem Pfau wirklich ähneln wird, muss ich noch entscheiden. Sie soll schließlich zu der Arena passen;)

Liebe Grüße
Geschichtenlover
31.03.2020 | 12:12 Uhr
zu Kapitel 20
Hey,

ich habe mich wieder sehr über das Kapitel gefreut. Lily kann einem wirklich leid tun, sowie die anderen Tribute auch, die diese "Erneuerungsprozedur" erleiden müssen. Es ist ihr echt hoch anzurechnen, dass sie trotz der Behandlung irgendwie noch die Fassung bewahrt hat... wobei, vielleicht hatte sie auch einfach furchtbare Angst, was man auch verstehen kann. So wie sie behandelt wurde...

Die Sache mit dem Avox fand ich schön. Sie sind beide in einer misslichen Lage und das ist es, was sie verbindet.

Und dann ist da noch die Sache mit ihrem Halbbruder Kilian. Ich denke, dass ihre Angst gerechtfertigt ist, auch wenn sie sich vor der Arena wohl keine Gedanken machen muss. Aber wenn sie dann mal in der Arena sind, hoffe ich für sie, dass sie ihm nicht begegnet.

Zu deiner Sponsorenfrage: Ich fände eine Mutation, die auf dem ersten Blick harmlos wirkt interessant. Vielleicht auch, dass sie sich gewissermaßen das Vertrauen der Tribute erschleicht und dann unvorbereitet angreift.

LG
bookfreeki

Antwort von Geschichtenlover am 14.04.2020 | 10:50 Uhr
Hey,

vielen Dank für dein Review!

Das freut mich:)

Vielleicht werde ich den Avox in ein weiteres Kapitel einbauen. Er scheint euch gefallen zu haben.

Danke für deine Sponsorenantwort. Die Idee lässt sich mit Sicherheit gut einbauen und verspricht zusätzliche Spannung.

Liebe Grüße
Geschichtenlover
28.03.2020 | 20:54 Uhr
zu Kapitel 20
Aloha!

Ah, da ist das Kapitel, das du mal erwähnt hattest. :)
Es hat mir sehr viel Spaß gemacht das Kapitel zu lesen, weil du Lily echt gut triffst. Hut ab!

Der erste Satz hat mich übrigens auf jeden Fall zum Lachen gebracht! Kapitoler würden definitiv so über Lily denken. Sie ist ja wirklich nicht sonderlich kurvenreich gebaut und, abgesehen von ihren Augen, gibt es ja nichts, was sonderlich auffällig wäre. Lily ist ja doch sehr durchschnittlich. Da würden Kapitoler wirklich dran verzweifeln.
Und dann der Spruch mit dem Klabautermann! Sehr schöne Art Lilys Dialekt umzusetzen. :)
Außerdem wird danach auch schön deutlich, dass Lily verklemmt ist. Sonst wäre es ja keine große Sache für sie, dass sie sich vor diesen Leuten hat ausziehen müssen.
Außerdem finde ich es passend, dass Lily weint, als man ihre Brüste mit der Salbe bearbeitet. Ihr hat bisher ja noch niemand an die Brüste gefasst und jetzt wird ihr die Chance genommen diese Erfahrung mit jemanden zu machen, der ihr etwas bedeutet. Vor allem fragt man sie ja auch nicht um Erlaubnis, sondern fasst sie einfach an. Dass ist ja kein schöne Erlebnis.

Und ich bin hin und weg davon, dass Lily eine Art Beziehung mit dem Avox entwickelt. Dass passt auf jeden Fall zu ihr. Und auch, dass sie ihm helfen möchte. Wäre auf jeden Fall spannend zu lesen, wenn sie gewinnen sollte und dem Avox hilft. Wobei ich auch so noch mehr Szenen mit ihr und dem Avox interessant finden würde. Da kann man sich ja fast schon eine Love Story vorstellen.

Übrigens gefallen mir die Schuppen aus Glas. Schöne Idee! Auf so was wäre ich nicht gekommen. Und die Muscheln als Oberteil sind auch ein schönes Meerjungfrauenklischee. Hätte ja nur noch gefehlt, dass man Lilys Haare rot färbt. Ich glaube, dass sie dann umgefallen wäre vor Schreck.

Und ich kann mir Kilian in diesem Kostüm auch sehr gut vorstellen. Ich hab das Gefühl, dass er verdammt cool und bedrohlich aussehen könnte. Die Frauen im Kapitol dürften auf jeden Fall von ihm begeistert sein. Dürfte ihn Sponsoren einbringen, denke ich.
Lilys Gedanke, dass Kilian sie mit dem Dreizack gleich erledigen könnte, ist nachvollziehbar. Bisher hatten Kilian und sie schließlich noch keine positive Interaktion miteinander. Außerdem ist Lily ja gerade auf ihrem Thron regelrecht gefangen. Da könnte sie nicht mal weg laufen. Übrigens beschreibt dieses auf dem Thron gefangen sein auch schöne ihre allgemeine Situation. Die Tribute sind ja in diesem ganzen Wahnsinn gefangen. Aktuell noch in dem goldenen Käfig, der das Kapitol ist.
Was ich aber interessant finde ist, dass Kilian Lily festhält und zu ihr sagt, dass jetzt noch nicht gestorben wird. Will er nur nicht, dass sie jetzt schon stirbt, weil es dann ein Unfall wäre und er es nicht getan hat? Oder liegt es vielleicht daran, dass er es irgendwo doch nicht übers Herz bringt ernst zu machen, weil er langsam merkt, dass Lily ein nettes Mädchen ist? Ich bin gespannt zu sehen, wie die Beziehung sich weiter entwickelt und was Kilian so denkt.

Nehm dir ruhig die Upload-Pause. :) Ich weiß nicht, wie es anderen Lesern geht, aber ich warte lieber, anstatt am Ende ein Kapitel zu lesen, dem man anmerkt, dass der Autor selbst damit nicht ganz zufrieden ist.

Für die Sponsorenfrage werfe ich einfach mal die Schwachstelle Jägerwespengift in die Runde.

Liebe Grüße,
Jeanette

Antwort von Geschichtenlover am 13.04.2020 | 12:08 Uhr
Hey,

vielen Dank für dein Review!

Das freut mich, danke:)

Schön, dass dir die Details gefallen haben und du mit Lilys Dialekt immer noch zufrieden bist.

Vielleicht lässt sich der Avox nochmal in einem Kapitel einbringen;)

Danke:)
Mist, die gefärbten Haare sind eine super Idee! Das hätte sich sogar auf Lilys Arenazeit ausgewirkt, weil sie mit roten Haaren wahrscheinlich schneller gefunden werden kann, falls sie sich irgendwann verstecken muss.
Da hat Lily wohl nochmal Glück gehabt, dass ich auf die Idee nicht gekommen bin;)

Es freut mich, dass dich Kilians Bemerkung so neugierig gemacht hat und dir Lilys Darstellung auf dem Thron gefällt.

Danke für dein Verständnis und deine Geduld;)

Zu deiner Sponsorenantwort habe ich noch eine Frage. Meinst du, dass die Mutation Jägerwespengift als Waffe einsetzen kann oder dass die Mutation selbst durch Jägerwespengift getötet werden kann und das die einzige Schwachstelle ist?

Liebe Grüße
Geschichtenlover
28.03.2020 | 09:42 Uhr
zu Kapitel 20
Hey!
Du weißt ja gar nicht, wie ich auf ein neues Kapitel hingefiebert habe. Eigentlich passiert ja noch gar nichts Nervenaufreibendes, aber trotzdem freue ich mich jedes mal sehr über eines!
Während ich den Text gelesen habe, ging mir vorallem ein Wort durch den Kopf, was Lily beschreibt: weich.
Sie erreicht ihre Schmerzgrenze recht schnell und ist auch realtiv nah am Wasser gebaut (die Redewendung ist irgendwie lustig, weil sie in Distrikt 4 wohnt xD). Es ist sehr interessant aus der Perspektive so eines Charakter das Umstyling zu erfahren. Katniss kam schließlich deutlich besser mit dem Umstyling zurecht und empfand sogar irgendwie Mitleid mit den Stylisten... aber Katniss ist auch irgendwie sehr eigenartig und besonders und deshalb war es wirklich schön aus Lilys ganz anderer Perspektive die Sachen zu beurteilen.
Ich bin gespannt, wie Lily sich so in der Arena schlägt... Scheinbar ist sie ja schon etwas "zimperlich", will aber trotzdem aus tiefer Überzeugung die Spiele gewinnen. Mal gucken, wie realtitätsnah ihr Ziel wirklich ist.
Apropros Arena... Gott, ich hoffe wirklich, dass es keine Wasserarena wird, wie es die Stylisten sich für Lily wünschen... Da musste ich dann doch mal eben schlucken... Was hab ich Kilian und mir da nur angetan.. xd
Kilian kam nur wenig vor, aber ich finde, dass du vieles sehr schön von ihm eingebaut hast. Die Ähnlichkeit zum Vater, die harte Schale und auch seine Kunst sich zu präsentieren... das war alles sehr stimmig mit seinem Steckbrief.
Übrigens schreibe ich immer so viel zu den Charakteren, damit du abgleichen kannst (und weil ich gerne darüber erzähle xD), ob das so im Groben das ist, was du vermitteln wolltest... Wenn Lily z. B. nicht etwas weinerlich rüberkommen sollte, solltest du vielleicht noch mal nachfragen oder selbst drübergucken, wieso der Leser das so wahrgenommen hat.
Aber ich denke, das weißt du :) .
Zwei Sachen würde ich aber noch gerne ansprechen:
1. Lily reagiert nicht gut auf das Bad, aber du schreibst nicht davon, dass es behandelt wird. Klar, da ist ein großer Absatz dazwischen, aber ich glaube, das Detail hätte man zu Ende schreiben können, weil es doch irgendwie merkwürdig zu lesen ist, wenn dann plötzlich einen Absatz später wieder "alles gut" ist. Ich brauche nicht unbedingt Beschreibungen von Tapete und Tischdecke, aber wenn du einen Handlungsstrang anfängst, solltest du ihn auch zu Ende schreiben... finde ich.
2. Lily sagt, dass sie früher die Parade noch am liebsten mochte. Dann ist ein Absatz. Hier hätte ich einen Satz gut gefunden, bei welchem sie noch einmal explizit in einem Satz sagt, inwiefern sich das geändert hat. Ist sie immer noch froh, dass keine Gewalt stattfindet oder findet sie selbst die Parade jetzt grausam? Haben sie die Schmerzen, die einem schon beim Umstyling auf einen zukommen, überrascht? Ist sie vollkommen begeistert, jetzt an diesem "schönen" Teil der Hungerspiele teilnehmen zu können? Der Satz, der da steht, kommt etwas unvermittelt und man versteht gar nicht so genau, warum sie das jetzt erwähnt.

Das ist alles nicht böse gemeint und jammern auf hohem Niveau! Aber da du dich ja verbessern möchtest, dachte ich, ich spreche das einmal an.

Kleine Details wie Randcharaktere baust du übrigens atemberaubend mit ein. Auch der Avox diesmal war nicht zu viel und nicht zu wenig im Kapitel und erneut schaffst du mit ihm einen besseren Eindruck von der Welt von Tribute von Panem.
Lustig fand ich es trotzdem, dass Lily ihn fragen wollte, wie er hier herkam und es nur nicht getan hat, weil sie ihn nicht zum Weinen bringen wollte.... Wie soll er ihr denn so eine komplexe Geschichte binnen weniger Minuten ohne Stimme erzählen xD ? Und auch dass sie mal eben beschließt ihn zu retten, fand ich irgendwie sehr kindlich naiv von ihr, auf der anderen Seite war es aber auch einfach nur amüsant.
Und wenn wir schon bei Nebencharakteren sind: Wird das geheimnisvolle Mädchen von Killian eigentlich noch einmal in der Geschichte auftauchen?

Wegen der Mutation brauche ich glaube ich noch etwas Bedenkzeit. Ich schreibe dann eine Mail.
Aber knallige Farben in einem fleckigem Fell würde ich schon wirklich cool finden.. auch wenn sie dann wohl zu schnell zu sehen sind und die Tribute sich guz vorbereiten können auf einen Angriff... Naja mal sehen!

Danke für das Kapitel und frohe Ostern, falls man sich bis dahin nicht mehr liest!
Liebe Grüße
Fussel

P. S.: Mach dir keine Gedanken wegen einem Favo-Verlust... Vielleicht hat derjendige sich auch einfach vorgenommen, die Geschichte mal anzufangen und hat dann festgestellt, dass er es wohl doch nie machen wird und deshalb die Geschichte einfach rausgelöscht. Mir geht es ab und zu zumindestens so.

Antwort von Geschichtenlover am 09.04.2020 | 14:36 Uhr
Hey,

vielen Dank für dein Review!

Es freut mich, dass du jetzt schon so neugierig auf neue Kapitel bist;)
Ich baue direkt mal ein bisschen mehr Spannung auf: Wasser ist in dieser Arena nicht unwichtig...

Schön, dass dir Kilian in dem Kapitel gefallen hat:)
Danke, das hilft mir auf jeden Fall.

Danke für deine Anregungen. Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich deinen zweiten Vorschlag umsetzen werde, weil ich gehofft habe, dass ihre Meinung im gesamten Kapitel deutlich genug wird. Außerdem ist es meiner Meinung nach ganz schön, wenn man als Leser auch mal zwischen den Zeilen lesen darf. Aber ich denke trotzdem über deine Vorschläge nach;)

Das habe ich auch gar nicht als böse aufgefasst und bin dir dankbar für deine ehrliche Meinung. Ich bin noch immer offen für Kritik, auch wenn ich sie vielleicht nicht immer automatisch umsetze und sie zunächst hinterfrage.

Vielen Dank!
Gut, dass du mich nochmal an das Mädchen erinnerst. "Damals" habe ich es nicht für weitere Kapitel eingeplant, aber wenn es dich interessiert, lässt sich da bestimmt noch etwas machen;)

Die knalligen Farben merke ich mir als Vorschlag und würde ihn bei dieser Arena auf keinen Fall ausschließen!

Danke, wünsche ich dir auch;)
Liebe Grüße
Geschichtenlover

P.S. Keine Sorge, ich nehme mir das nicht zu Herzen;)
19.03.2020 | 10:25 Uhr
zu Kapitel 19
Hey,

das Kapitel hat mir wieder sehr gefallen. Das Verhältnis der beiden Geschwister ist wirklich interessant. Sie sind Geschwister und haben die gleichen Eltern, aber man spürt total, dass sie sich auseinandergelebt haben und nicht mehr viel zu sagen haben. Da stimme ich ihrer Mentorin vollkommen zu, dass das für beide zu einem riesigen Problem oder auch einer Gefahr werden kann, wenn sie nicht zusammenarbeiten können oder wollen, während die anderen Tribute dies vermutlich durchaus tun. Was mich wirklich noch interessiert, wie sich die beiden so auseinandergelebt haben. Okay, ihre Eltern sind geschieden, aber da muss schon noch mehr dahinter stecken. Zees Frage am Ende würde mich als Geschwisterteil wohl ziemlich umhauen. Okay, sie haben sich auseinandergelebt und nicht mehr viel zu sagen, aber dieser Vorwurf oder diese Angst hat es schon in sich. Sie sind ja trotz allem noch Geschwister.

Ich finde die Idee mit den Sponsorenfragen sehr gut. Ich denke, eine Abwechslung zwischen offenen und geschlossenen Fragen finde ich eine gute Mischung :)

Nun noch zu deiner neuen Sponsorenfrage: Irgendwie fällt es mir ziemlich schwer, spontan irgendwelche passenden Fragen zu finden. Zumal ich ja auch die Steckbriefe der ganzen Tribute nicht kenne und (noch) nicht weiß, was vielleicht die Tribute noch ausmacht.

Interessant wäre natürlich eine Frage, wie die beiden Geschwister zueinander stehen, was sie verbindet und gemeinsam stark macht, auch gegenüber der anderen Tribute. Je nach dem, wie gemein der Moderator/Interviewer ist, könnte er/sie natürlich auch die Frage stellen, wessen Leben den Tributen wichtiger ist (wobei, das ist wirklich zu gemein). Weniger fies ist vielleicht, wie sie sich ein Leben ohne das Geschwisterteil vorstellen und ob sie sich das vorstellen können (wobei das immer noch ziemlich gemein ist).

Ob sie noch weitere Geschwister haben. Welche Stärken die Tribute mit in die Arena bringen. Warum/für wen sie gewinnen wollen. Was das Leben in ihrem Distrikt besonders/lebenswert macht. Was ihr erster Gedanke war, als sie das Kapitol erreicht haben.

Vielleicht fällt mir noch mehr ein, dann melde ich mich bei dir.

LG
bookfreeki

Antwort von Geschichtenlover am 22.03.2020 | 10:21 Uhr
Hey,

vielen Dank für dein Review!

Das freut mich. Ich hoffe, dass das Verhältnis und die Geschichte der Geschwister noch deutlich genug werden und ich es nicht außerhalb der Kapitel erklären muss. Das ist jedenfalls mein Ziel;)

Danke für deine Rückmeldung:)

Deine Vorschläge gefallen mir, vielen Dank dafür!

Liebe Grüße
Geschichtenlover
17.03.2020 | 19:27 Uhr
zu Kapitel 19
Huhu!

Also, ich muss sagen, dass ich Mic irgendwie toll finde. Irgendwie hat der eine ganz amüsante Art. Man kann sicherlich schlechtere Betreuer erwischen, als ihn. Wäre so mein erster Gedanke.
Auf jeden Fall würde ich auch sagen, dass du es glaubhaft schaffst einen Kapitoler zu schreiben. Die sind ja alle etwas eigen und Mic ist es auf jeden Fall auch.

Was ich sonst sagen kann ist, dass es mir gefällt, dass du so gezielt das Essen erwähnst. Also, was es da gerade gibt. Dass gibt mir das richtige Tribute von Panem Gefühl, weil Katniss ja auch so oft Essen erwähnt hat, einfach, weil es für sie etwas Besonderes war, da sie im Distrikt ja praktisch nichts hatte. Anderen Tributen geht es ja nicht anders, daher passt das bestens.

Und ich finde es toll, dass dein Kapitel auf einem Cliffhanger endet. Da ist man super motiviert weiter zu lesen. Zumindest bin ich es, immerhin möchte ich wissen, was auf die letzte Frage noch geantwortet wird.


Was Fragen für die Interviews angeht,da würde ich sagen, dass man beinahe weiter dieses „Wirst du mich töten?“-Thema aufgreifen könnte. Ist sicher schockierend, wenn man das aus heiterem Himmel gefragt wird. Also: „Wirst du deinen Bruder/Schwester töten?“
Ansonsten könnte man ja vielleicht danach Fragen mit wem sich ein Tribut eine Allianz vorstellen kann. Oder man fragt wie das Tribut zu seinem Mentor oder den Betreuern steht.

Was das Training angeht, da könnte ich mir Lily gut an einer Station für Heilpflanzen vorstellen und Shane dürfte sicher versuchen sich mit ein paar Leuten anzufreunden. Einfach um zu sehen welche Schwächen die so haben. Er will ja unbedingt zu seiner Familie zurück, da wird er sicher so was tun.

Liebe Grüße,
Jeanette

Antwort von Geschichtenlover am 22.03.2020 | 10:16 Uhr
Hey,

vielen Dank für dein Review!

Es freut mich, dass dir Mic so gut gefällt, weil er sehr spontan entstanden ist:)

Ich überlege gerade, ob ich vielleicht hungrig war, als ich das Kapitel geschrieben habe...
Schön, dass dir solche kleinen Details auffallen und gefallen!

Ich hatte eigentlich nicht vorgehabt, die Frage direkt im folgenden Kapitel zu beantworten und wollte sie im Raum stehen lassen, damit die Arenazeit für euch noch spannender wird, weil ihr seine Antwort nicht kennt. Allerdings besteht bei Cliffhangern natürlich die Gefahr, dass sich der Leser oder die Leserin durch fehlende oder schlechte Auflösungen nicht ernst genommen fühlt oder weitere Cliffhanger nicht mehr wirken. Würdest du sagen, dass du an dieser Stelle eine eindeutige Antwort auf die Frage lesen musst?

Danke für deine Fragen:)

Danke für die Hinweise. Dann wird Shane mal ein bisschen mehr mit den anderen Tributen reden. Zu Beginn des Kapitels isoliert er sich momentan noch etwas.

Liebe Grüße
Geschichtenlover
15.03.2020 | 14:35 Uhr
zu Kapitel 19
Hi!
Wow, die beiden sind ja ganz anders als so die restlichen Tribute... irgendwie sehr... gefasst? Aber auch nicht so, dass sie sich auf das sterben einstellen oder so... sondern einfach.. ja.. ruhig und ohne irgendwelche riesigen aufgewühlten Gefühle, die wie ein Vulkan ausbrechen. Da ähneln sich die beiden schon irgendwie.
Bei Zees letzter Frage kann einem schon etwas mulmig werden... Vor allem, weil sie es so gerade heraus tut. Ich glaub, mir hätte es die Sprache verschlagen, wenn sie sowas so urplötzlich gegen meinen Kopf knallt.
Auch dieses Geschwisterpaar ist wieder sehr spannend und das Ende hast du gut gesetzt! Auch finde ich, dass du super den Dialog verschriftlicht hast, weil nie bzw selten reine Aneinanderreihungen von der wörtlichen Rede drin waren, sondern immer noch Gedanken. Vielen Autoren fällt es schwer ein gutes Maß zu finden, aber dir ist das sehr gut gelungen!

Noch zu deiner Reviewanzwort:
Also zwischen den Moss' und Troy und Ash ein Bündnis hätte schon was! Aber ich kann verstehen, dass das schwer geht und ich sehe auch vielerlei Gründe, warum das wohl eher unrealistisch wäre. Vielleicht kann man ja wenigstens ein kleines winziges Gespräch zwischen Troy und Shane beim Training mit einbringen? Nur so als Idee. Ich würde mich darüber zumindest freuen :)

Das mit der Sponsorenfrage ist natürlich so ein Ding. Ich finde, es sollte eine Mischung sein! Ja oder nein ohne Kontext finde ich macht es sehr spannend und so überraschend wie die Spiele nunmal sind, aber nur solche Fragen fände ich wiederum auch nicht so gut.
Aber eigentlich war ja deine Frage, was am besten ist: präzise oder unpräzise Antworten oder beide Arten.
Ich finde beide. Immer wenn es passt, kann man ja mal ne Frage stellen und wenn mal jemand keine Lust hat, dann lässt er es halt. Ich glaube für dich sind natürlich präzise Fragen deutlich leichter umzusetzen, weil es dann keine unterscheidlichen Nuancen gibt, aber das musst du ja wissen. Ich komme jedenfalls mit beidem zurecht!

Wegen der heutigen Frage, werde ich entweder mich mal zurückhalten oder dir noch eine Mail schreiben, je nachdem, ob mir was Interessantes einfällt oder nicht... Aber wo ich so nachdenke, werde ich wohl eine für Tiara und/oder Tamino stellen. Werden die Geschwisterpaare eigentlich zusammen interviewt oder einzeln? (Sorry falls das schon wieder offensichtlich ist ^^')
Jedenfalls ein sehr gelungenes Kapitel und ich freue mich über deine regelmäßigen Uploads!
Danke für das Kapitel also und vielleicht bis später.
Fussel

Antwort von Geschichtenlover am 22.03.2020 | 10:06 Uhr
Hey,

vielen Dank für dein Review!

Ich freue mich sehr darüber, dass dir der Dialog so gut gefallen hat, weil ich das als eine meiner Schreibbaustellen bezeichnen würde, danke:)

Das lässt sich bestimmt noch einbringen, aktuell sitze ich an einem Trainingskapitel aus Shanes Sicht und es ist noch nicht fertig;)

Danke für deine Rückmeldung. Dann werde ich die Fragenart je nach Inhalt wählen. Denn solche 50-50-Fragen benötigen ein eindeutiges Feedback eurerseits, weshalb die besonders dann geeignet sind, wenn viel Zeit zwischen dem hochgeladenen Kapitel und dem, an dem ich schreibe, liegt. Bei offenen Fragen würde mir schon eine einzige Antwort beim Schreiben helfen.

Die Tribute werden ganz normal unabhängig voneinander interviewt, da die Sponsoren in der Regel auch nur jeweils ein Kind fördern werden und so die Stärken und Schwächen jedes Einzelnen deutlich werden sollen;)
Das freut mich:)

Liebe Grüße
Geschichtenlover

P.S. Ich finde es übrigens total toll von dir, dass du dich immer für die Kapitel bedankst:)
06.03.2020 | 22:17 Uhr
zu Kapitel 18
Hey,


das war wieder ein tolles Kapitel :) Und dass meine Ash vorkam, hat mich natürlich auch sehr gefreut. (Nur leider kann ich sagen, ob du sie richtig getroffen hast oder nicht - Ich finde ihren Steckbrief nicht mehr, was wirklich sehr schade ist) Aber ich kann zumindest so viel sagen, dass ich das Kapitel echt gut geschrieben fand auch mit Ashs Gedanken, die sie verfolgen.

Hat die Tatsache, dass in diesem Kapitel Feuer, Licht und Sonne vorkamen zufällig mit deiner letzten Sponsorenfrage zu tun?

Zu deiner neuen Sponsorenfrage. Auch wenn ich oft pessimistisch gestimmt bin, möchte ich doch ein optimistischer Menschen sein und wähle Ja.

LG
bookfreeki

Antwort von Geschichtenlover am 14.03.2020 | 10:50 Uhr
Hey,

vielen Dank für dein Review!

Ich habe mich beim Schreiben an einer gekürzten Version des Steckbriefs orientiert, die ich mir in einem Notizbuch notiert habe. Wenn ich die Datei mit dem Originalsteckbrief finde, kann ich ihn dir gerne per Mail schicken. Es freut mich, dass dir die Umsetzung von Ashs Gedanken so gut gefallen hat, danke.

Nein, diese Sponsorenfrage wird wirklich erst in der Arena umgesetzt. Wenn ich das richtig im Kopf habe, stand in Ashs Steckbrief, dass sie Sonnenaufgänge liebt;)

Danke für deine Rückmeldung zur Sponsorenfrage!

Liebe Grüße
Geschichtenlover
05.03.2020 | 13:54 Uhr
zu Kapitel 18
Hey!
Das ist also Troys Schwester, soso. Das klingt alles so, als würde das noch sehr interessant und fesselnd werden. Ich freue mich schon richtig mehr über Beziehung zwischen den beiden zu erfahren! Irgendwie würde ich Shane gerne mit Troy oder Sorrel mit Ash interagieren sehen... Ich weiß gar nicht so genau, warum, aber ich fänd es toll :D . (Keine Aufforderung oder sonst was, das ist einfach nur ein Hirngespinst.)

Ich finde übrigens, dass du sehr gut geschrieben hast... Ashs besondere Art von Gedankengängen hast du echt super umgesetzt, man hat sich richtig in ihren Kopf versetzt gefühlt und auch wenn der Inhalt irgendwie so sinnlos ist, klang es in dem Moment alles ganz selbstverständlich und sinnvoll.
Weiter so!

Zur Sponsorenfrage:
Ich bin ein pessimistischer und alles-20-Mal-überdenkender Mensch, weshalb ich irgendwie sehr zögerlich bin... und deshalb sag ich... Nein.

Ich bin gespannt wie sich das auswirken wird.

Bis dann!
Fussel

Antwort von Geschichtenlover am 14.03.2020 | 10:39 Uhr
Hey,

vielen Dank für dein Review!

Witzig, dass du auch an diese beiden Geschwisterpaare gedacht hast. Ich habe ihre Steckbriefe auf den Kopf gestellt, um irgendwie logisch ein Bündnis erklären zu können. Allerdings spricht einiges dagegen, weshalb höchstens eine spontane Sinneswandlung in der Arena eintreten könnte;)

Vielen Dank:)

Danke für deine Rückmeldung zur Sponsorenfrage!

Liebe Grüße
Geschichtenlover
03.03.2020 | 19:48 Uhr
zu Kapitel 18
Huhu!

Irgendwie verwirrt mich das Kapitel ein wenig, muss ich sagen, was daran liegt, dass ich mir nicht sicher bin, wie ich den kursiv geschriebenen Text werten soll. Ist das ein Teil eines Albtraums? Oder eine Vorstellung, von dem was kommen könnte? Oder sogar tatsächlich schon ein Vorgriff auf die Zeit in der Arena? Ich habe das Kapitel zwei Mal gelesen und stehe da ein wenig auf dem Schlauch, muss ich zugeben.
Was ich aber sagen muss ist, dass mir die ganze Sonnenmädchensache gefallen hat. Finde ich sehr kreativ! Auf so was wäre ich nicht gekommen!

Und bei der Sponsorenfrage entscheide ich mich für "Ja".

Liebe Grüße,
Jeanette

Antwort von Geschichtenlover am 11.03.2020 | 12:22 Uhr
Hey,

vielen Dank für dein Review!

Kannst du mir vielleicht grob sagen, woran deine Verwirrung genau lag bzw. hast du eine Idee, was ich ändern könnte, damit es eben nicht zur Irritation kommt?
Ich verrate noch nichts, was die Arena betrifft;)
Aber du kannst den kursiven Teil als eine Art Tagtraum betrachten, der durch ihre psychische Instabilität so eskaliert ist.

Es freut mich, dass dir die Idee so gut gefallen hat, danke:)

Danke für deine Rückmeldung zur Sponsorenfrage.

Liebe Grüße
Geschichtenlover
02.03.2020 | 20:32 Uhr
zu Kapitel 18
Das Kapitel hat mir mal wieder total gut gefallen! Ich liebe deinen Schreibstil einfach. Das mit dem Sonnenuntergang war wundervoll beschrieben und selbst wenn es vielleicht wirklich erstmal dumm erscheint über sowas nachzudenken, ist es realistisch und zeigt die Menschlichkeit. Haymitch und seine aufbauenden Worte liebe ich ja ;)
Zu deiner Frage, ich sage jetzt einfach mal ja...
alles liebe, ich freue mich auf mehr

Antwort von Geschichtenlover am 11.03.2020 | 10:02 Uhr
Hey,

vielen Dank für dein Review!
Ich habe mich sehr darüber gefreut, dass du die Geschichte noch liest und mir das durch deine Rückmeldung auch zeigst:)

Danke, danke, danke für deine lieben Worte und deine Antwort zur Sponsorenfrage. Es freut mich sehr, dass dir mein Schreibstil und das Kapitel so gut gefallen!

Liebe Grüße
Geschichtenlover
25.02.2020 | 15:50 Uhr
zu Kapitel 17
Hallo!
Ohoh, so langsam geht es los! Und das gleich noch mit so einem gefährlichen Distrikt! Gerade wenn man von Tiara und Tamino so indirekt Sachen hört, wird einem doch ganz schön mulmig. Die Charaktere sind sehr interessant und scheinen ja ähnliche Probleme wie die Zwillinge zu haben, nur, dass Tiara nicht Tamino unterschätzt, was übrigens auch ein sehr interessanter Handlungsansatz ist!
Aber wenn ich so recht überlege wäre dieses Jahr es echt cool gewesen, wenn die Karrieros gar nicht so stark sind, weil es eben keine freiwillige Meldung gab und die gelosten Tribute zusätzlich vielleicht sogar noch recht jung sind. Generell finde ich es etwas schade, dass wir diesmal kein junges Geschwisterpaar haben... Ich meine klar, es wär ganz schön grausam, aber es hätte vielleicht auch nochmal eine andere Sichtweise ermöglicht.
Aber warum beschwere ich mich? Meine Karrieros sind schließlich auch beide älter.
Schade, dass die 4-Kapitel-Taktik nicht so hilfreich wie erhofft war, aber du scheinst ja mit dem Interaktiven einen Weg gefunden zu haben... hoffe ich :)
Und das ist auch die perfekte Überleitung!
Ich habe sehr viel gegrübelt... Eigentlich finde ich Wasser sehr spannend, aber zum einem hatten wir davon schon gute Einblicke bei der 2. Arena von Hunger Games zum anderen ist Kilian... nunja... nicht so ein Wasserfreund...
Am liebsten hätte ich ja mit Schnee geantwortet, zumal du ja sogar die Hungerspiele schon im Winter anfangen wolltest. Das hätte ich echt gut gefunden. Außerdem kann man mit Schnee viele Spielerein machen und sowieso: Es ist das Jahr nach Eiskönigin 2.
Aber das zählt nunmal unter das Element Wasser und ehrlich gesagt, will ich das meinem Kilian echt nicht antun.
Daher:
Luft.
Ich hab keine konkteten Vorstellungen, aber Luft klingt einfach nicht so gefährlich und um so spannender und bedrohlicher macht es sie deshalb! Wind erschwert jedenfalls die Kommunikation durch die Lautstärke, ist unsichtbar in gewisser Weise und ist oft eisig, es können Bäume umfallen, aber Luft kann auch Übelkeit hervorrufen oder giftig sein... und bestimmt noch vieles mehr! Ich glaube, man kann da viel herumspielen und ich finde Wind passt auch irgendwie sehr gut zu dem diesjährigen Spielemacher.

Ich bleibe gespannt und danke für das Kapitel.
Liebe Grüße
Fussel

Antwort von Geschichtenlover am 27.02.2020 | 09:21 Uhr
Hey,

vielen Dank für dein Review!:)

Es ist gar nicht so schlecht, dass ich auch mit klassischen Karrieros arbeiten darf, weil sich dadurch schon ein Bündnis ergibt. Allgemein stellen die sich nämlich als sehr kompliziert heraus, weil man sich nun noch weniger vertraut. Aber ich verstehe schon, dass das noch etwas mehr Abwechslung in die Geschichte gebracht hätte. Immerhin sind trotzdem junge Tribute dabei;)

Momentan habe ich schon einige Kapitel vorgeschrieben und hoffe, dass mich das Sponsorensystem am Ende nicht eher ausbremst, sondern weiterhin motiviert und inspiriert...

Danke für deine Sponsorenantwort und die vielen Umsetzungsideen. Die lassen sich wunderbar in der neuen Arenaversion umsetzen.

Liebe Grüße
Geschichtenlover
17.02.2020 | 16:08 Uhr
zu Kapitel 17
Hey,

sehr schön, dass es ein neues Kapitel gibt. Ich habe mich sehr gefreut :)

Es war auch wirklich sehr spannend. Der Kampf zwischen den beiden Geschwistern und dass die ältere Schwester gegen ihren jüngeren Bruder verliert. Ihre Beziehung wirkt irgendwie nicht so gut (wobei sich da ja auch noch einiges offenbaren kann im Verlauf der Geschichte) und es ist generell interessant, wenn ein Karriero aus Distrikt 1 behauptet, dass man nicht die Spiele gewinnen müsse, um glücklich zu sein. Ob er das jetzt jedoch nur gesagt hat, weil er sauer auf die freiwillige Meldung seiner Schwester ist, weil er sich sicher sein kann, dass sie stirbt, wenn er gewinnt, oder tatsächlich etwas gegen die Idee der Hungerspiele hat? Jedenfalls wäre ich mir an Nyx' Stelle nun alles andere als sicher, ob die Meldung wirklich schlau war, wenn der kleine Bruder einen überwältigt... Wird bestimmt spannend, wenn die beiden ein Bündnis gründen, haben sie sich doch faktisch bereits den Krieg erklärt.

Zu deiner Sponsorenfrage... ich weiß nicht, welches Element ich am spannendsten finden würde. Vielleicht Luft, da die noch nie in einer Arena sonderlich groß eine Rolle gespielt hat. Man könnte verschiedene Strüme aller Art einbringen... gibt es auch nicht irgendwie so heiße "Quellen", aus denen Luft statt Wasser oder Feuer stößt? Erde finde ich auch interessant... die Spielmacher könnten Erdrutsche einbauen, Höhlensysteme, die dann auch einstürzen oder z.B. wachsende Berge oder Felsspalten...

LG
bookfreeki

Antwort von Geschichtenlover am 19.02.2020 | 09:15 Uhr
Hey,

vielen Dank für dein Review!:)

Das Bündnis der beiden Geschwister ist auf jeden Fall spannend, da kann ich dir nur zustimmen.
Nyx kann ihrem Bruder vor allem nicht mehr wirklich vertrauen, was eine zusätzliche Hürde darstellt, an die sie vorher nicht gedacht hat.

Danke für deine Vorschläge, du hast mich auf eine Idee gebracht, die mein Arenakonzept völlig auf den Kopf stellt. Aber sie gefällt mir. Also warten wir mal ab, ob ich sie auch umsetzen kann:)

Liebe Grüße
Geschichtenlover
16.02.2020 | 19:18 Uhr
zu Kapitel 17
Huhu!

Schön, dass ein neues Kapitel online ist, da freue ich mich! :)

Ich fand es interessant, dass die Schwester gleich mal zu Trainingszwecken gegeneinander kämpfen mussten. Man hat da schön gesehen, dass sie Karrieros sind, finde ich. Andere Tribute hätten nicht einfach angefangen zu kämpfen, nur weil man zu ihnen sagt „Kämpft!“, denke ich. Immerhin sind es ja Geschwisterpaare. Also, da sieht man dann echt schön, dass die Mentalität eine andere ist.

Aber dann habe ich noch eine Frage. Und zwar zu Rendwicks Narbe.
Ich kann mich täuschen und bin nicht zu 100% sicher, aber ist es nicht eigentlich so, dass die Sieger im Anschluss an die Spiele geheilt werden, wenn sie irgendwelche Verletzungen haben? Da man schon vor den Spielen darauf achtet, dass die Leute ja hübsch aussehen, wird man doch beim Heilen der Verletzung darauf achten, dass es keine hässlichen Narben gibt.
Warum hat Rendwick dann eine Narbe? Hat er sich geweigert entsprechend behandelt zu werden, damit er etwas hat, was ihn an seine Spiele erinnert und ihn daran erinnert, dass man sich nicht überschätzen soll?

Dann kommen wir mal zur Sponsorenfrage.
Ich bin immer ein Fan vom Wasser, muss ich sagen. Daher fand ich bei den 75. Spielen auch den See in der Mitte echt klasse. Aber man muss ja keinen See in die Arena setzen. Wasser könnte man ja auch als Fluss umsetzen oder als Regen. Man kann da ja kreativ werden.

Liebe Grüße,
Jeanette

Antwort von Geschichtenlover am 16.02.2020 | 20:57 Uhr
Hey,

vielen Dank für dein Feedback:)

Schön, dass dir der Geschwisterkampf gefallen hat.

Genau, in der Regel werden alle Verletzungen und Überbleibsel der Arena "entfernt". Deine Vermutung geht schon in die richtige Richtung. Allerdings war er es nicht, der seine Narbe als Botschaft behalten wollte, sondern der Präsident. Es soll also eine Erinnerung daran sein, dass sich niemand zu viel zutrauen sollte;)

Danke für deine Rückmeldung!
Stimmt, spontan fallen mir zum Wasser auch jede Menge Umsetzungsmöglichkeiten ein:)

Liebe Grüße
Geschichtenlover
17.11.2019 | 18:38 Uhr
zu Kapitel 16
Hey,

nun habe ich es auch endlich geschafft, dieses kleine, aber feine Kapitel zu lesen. Obwohl es ja tatsächlich sehr kurz ist, hat es sehr viel Spannungsstoff drinnen und es hat mir wieder sehr gefallen, v.a. da es aus Sicht einer Spielmacherin und nicht eines der Tribute war (wobei ich diese Kapitel natürlich auch sehr gerne lese).

Zu deiner Frage: Ich kann deine Zeitmangel-Probleme durchaus verstehen, habe ich doch selbst auch erst jetzt wieder einmal Zeit zum Lesen gefunden, weil einfach so viel im Reallife ansteht. Ich glaube, ich finde es jedoch schöner, wenn du immer wieder einmal ein Kapitel hochlädst, sobald du es geschrieben hast und keine lange Pause einlegst, bis alle Kapitel fertig sind. Und wenn die Updates nur unregelmäßig sind, hat man doch hin und wieder mal etwas zum Lesen (wenn man auch selbst die Zeit dazu findet xD). Außerdem kannst du dann immer wieder auch noch weitere Leserwünsche einbauen. Wenn du die Geschichte jetzt direkt fertig schreibst, ist das eher schwer möglich.

LG
bookfreeki

Antwort von Geschichtenlover am 05.12.2019 | 13:22 Uhr
Hey,

vielen Dank für dein Review!
Ich habe mich sehr darüber gefreut, dass du dir die Zeit dafür genommen hast und dir das Kapitel gefallen hat:)

Danke für deine Rückmeldung. Ich werde jetzt mit dem Vier-Kapitel-vorschreiben-Prinzip arbeiten, das sollte in eurem Interesse sein. Den aktuellen Kapitelstand werde ich auf meinem Profil angeben, damit es für alle ein bisschen einfacher wird, die nächste Uploadphase zeitlich einzuschätzen.

Liebe Grüße
Geschichtenlover
24.09.2019 | 09:20 Uhr
zu Kapitel 16
Hey, da bist du ja wieder!
Und diesmal mit einem Kapitel von der Seite des Spielemachers.
Ich weiß nicht ob es Absicht ist, aber ich finde Olivias Sicht auf die Dinge wirklich albern. Man kann natürlich über die Gewaltbereitschaft der Tribute streiten, aber ich finde, dass Leathans Auftritt absolut angebracht ist und nicht wirklich Schwäche zeigt. Ich glaube, sie ist ihm einfach nicht wichtig genug als dass er sich die Mühe machen würde impulsiv zu werden und Friedenswächter zu rufen. Übrigens finde ich Leathans ruhige Art einfach genial. Zum einen weil es Olivia so provoziert zum anderen weil er dadurch nicht schüchtern oder unsicher herüberkommt sondern einfach überlegener und... gelangweilt von ihr.
An sich scheint Olivia schon ein gestörtes Selbstbild und Einschätzungsvermögen haben... Hoffentlich bringt sie das nicht noch irgenswann ins Grab.

Egal auf welcher Seite man ist, Fakt ist, dass die Geschwister sich nicht als erstes gegenseitig umbringen wollen. Irgendeine Hemmung ist bei (hoffentlich) den meisten da. Und ich glaube, dass können durchaus interessante Handlungsstränge werden.

Zu dem Uploadverhalten:
Ich möchte mich ganz klar gegen das Zuendeschreiben der gesamten MMFF vor dem nächsten Upload aussprechen. Ich finde die Wartedauer einfach zu immens und (falls du das in Erwägung ziehst) alle Kapitel gleichzeitig zu uploaden finde ich persönlich einfach blöd. Bei beiden sind es die gleichen Gründe: Man kann einfach schlecht Rückmeldungen geben, Verbesserungsvorschläge schon gar nicht und außerdem können Leser sich gar nicht mehr wirklich mit einbringen, weil ja schon alles geschrieben wurde.
Ich habe öfter hier erlebt, dass Autoren 3-4Kapitel vorgeschrieben haben und dann die nächsten 3-4Wochen regelmäßig uploaden kommten bis es dann wieder zu einer längeren Wartepause kam... Die Idee finde ich eigentlich ganz gut, aber ich habe auch nichts gegen gar kein Vorschreiben...Letztendlich ist es dir überlassen :)

Jedenfalls danke für das Kapitel.
Bis demnächst!

Antwort von Geschichtenlover am 12.10.2019 | 08:54 Uhr
Hey,

vielen Dank für dein Review und deine Mail, die mich zum Schreiben des Kapitels motiviert hat;)

Olivias übertriebener Drang, sich zu beweisen und Leathans ruhige Art spielen noch eine SEHR wichtige Rolle für die Geschichte. Ihr dürft gespannt sein. Deshalb freut es mich, dass dir die Dynamik zwischen den beiden gefällt.

Ich kann deinen Standpunkt vollkommen nachvollziehen. Der Tipp mit den vier vorgeschriebenen Kapiteln gefällt mir sehr gut, danke, ich glaube, dass ich mit diesem Konzept arbeiten werde:)

Oh, es ist total toll von dir, dass du dich für das Kapitel bedankt hast!

Liebe Grüße
Geschichtenlover
23.09.2019 | 20:23 Uhr
zu Kapitel 16
Huhu!

Schön, dass es weiter geht, da freue ich mich!

Und ich bin fies veranlagt, daher stimme ich zu: Die Spiele brauchen schön viele Waffen. Wie soll es denn schön dramatisch werden, wenn es zu wenig Waffen gibt? Also bitte! Da langweilen sich die Kapitoler doch, wenn nichts in der Arena los ist! :D

Was das Hochladen angeht: Mich stören unregelmäßige Uploads nicht. Am Ende würde ich aber sagen: Mach es, wie es dir lieber ist. Es soll sich für dich ja nicht wie eine Pflicht anfühlen. Das Schreiben soll Spaß machen und daher mach, wie es für dich passt. Ich lese die Geschichte so oder so weiter. :)

Liebe Grüße,
Jeanette

Antwort von Geschichtenlover am 12.10.2019 | 08:48 Uhr
Huhu,

vielen Dank für dein Review!

Ich hoffe, du kannst dich noch ein wenig gedulden. Die nächsten Kapitelideen stehen schon, jetzt muss ich nur noch die Zeit finden, sie auch umzusetzen.

Huiuiui, du könntest ja glatt im Kapitol einziehen;)

Ich finde es toll, dass du so viel Verständnis für die Uploadpausen hast und dich das nicht vom Lesen abhalten wird!

Liebe Grüße
Geschichtenlover