Autor: DieLadi
Reviews 1 bis 12 (von 12 insgesamt):
10.09.2019 | 19:57 Uhr
zu Kapitel 13
"Ein Phänomen, dass nur hier in der Pegasusgalaxie auftritt " Oh, du meine Güte - die Pegasus-Variante zu den "Seelenverwandtschaften" und ihren Zeichen, die dann immer auftauchen. *g* Eine nette Idee! :)

Antwort von DieLadi am 11.09.2019 | 17:30:54 Uhr
Das ganze ist aus einer Flaxerei mit einer Fanfiction- Freundin entstanden... ich weiss gar nicht merh, we wir darauf gekommen sind.
10.09.2019 | 19:54 Uhr
zu Kapitel 11
Na, vielleicht sollten die beiden sich einfach mal zusammen tun - - und es würde ihnen bestimmt gelingen, sowohl Rodney als auch Jennifer zu überzeugen, dass es jemanden gibt, der besser zu ihnen passt. :)

[Aber vielleicht fassen sie in einer deiner Mini-Geschichten ja noch diesen Plan ..... :) )

Antwort von DieLadi am 11.09.2019 | 17:29:52 Uhr
Wer weiss, wer weiss... vielleicht schreib ich dazu irgendwann noch was... da muss mich die zündende Idee anspringen...
10.09.2019 | 19:51 Uhr
zu Kapitel 10
"Nun war es nicht etwa so, das Rodney gehofft hätte, Sheppard hier anzutreffen." Vielleicht nicht offiziell, aber wer weiß, was Rodneys Unterbewußtsein dazu sagen würde? :) Schön, dass Lorne Sheppard einen Schubs gibt, auch wenn es ihm selbst weh tut. Das ist wahre Freundschaft!

Antwort von DieLadi am 11.09.2019 | 17:28:01 Uhr
Das ist wahr. Solche Freunde kann man nicht mit Gold bezahlen.
03.05.2019 | 22:40 Uhr
zu Kapitel 9
Zwanzig Jahre? Das ist dann ja das längste Vorspiel, das es wahrscheinlich je auf Atlantis gegeben hat. *bg*
Aber man kann das schon verstehen, anders als das Brötchen ist es ja etwas, das doch etwas mehr Mut erfordert als nur zu sagen, "wollen wir heute mal die Brötchenhälften tauschen".
Tja, jetzt wüßte ich natürlich zu gerne, ob es auch eine kleine Geschichte gibt, wie genau es dann nach zwanzig Jahren nun zu der Entdeckung kam .... *g*
Wieder ein sehr netter Blick auf Johns und Rodneys Beziehung.

Antwort von DieLadi am 05.05.2019 | 00:20:55 Uhr
"Zwanzig Jahre Vorspiel" - das wäre doch glatt auch ein guter Titel für diese Story gewesen ;-)
27.02.2019 | 18:25 Uhr
zu Kapitel 8
Ja, da gibt es bestimmt einiges auf der Erde zu entdecken, von dem man sagen muss, entweder man mag es oder man hasst es. *g*
Es wäre bestimmt interessant zu sehen, wo die Linie der Gemeinsamkeiten zwischen Rodney und Teyla auf der einen Seite und John und Ronon auf der anderen verläuft. :)
14.02.2019 | 21:33 Uhr
zu Kapitel 3
Ahhhh das ist ein tolles kappi one shot wie auch immer super!!
^^-^^
07.02.2019 | 21:24 Uhr
zu Kapitel 6
"Verdammt, er mochte Rodney. Und er mochte nach wie vor Rodney herzförmiges Hinterteil." - Tja, wenn das nicht die zwei besten Gründe überhaupt sind! :)

Das ist ja eine richtige Liebeserklärung an Rodneys Hintern geworden. *g*

Antwort von DieLadi am 07.02.2019 | 21:37:18 Uhr
In der Tat :-)
01.02.2019 | 10:54 Uhr
zu Kapitel 6
XD Rodneys entzückendes Hinterteil. Das ist natürlich sehr ablenkend.

Und eigentlich sollte ich mein Hinterteil auch mal aus dem Bett verfrachten, aber naaah.

Dieser Oneshot ist so Zucker. Danke, dass du mir damit den Morgen versüßt hast. ^^
LG
Blumenschnitte

Antwort von DieLadi am 02.02.2019 | 16:52:59 Uhr
Bitteschön Gern geschehen :-)
05.01.2019 | 15:13 Uhr
zu Kapitel 4
Na, da hat Rodney aber wirklich eine wissenschaftlich sehr renommierte Zeitschrift gefunden, um sein Problem logisch anzugehen. *g*
Ich hoffe, er wendet sich doch noch an Jeannie, denn die weiß sicher auf welche Symptome man achten muss, um die sechs Fragen zu beantworten. Und vielleicht hat sie ja auch sonst noch einen guten Rat für ihn zur Verfügung. Er sollte also im nächsten Datenstrom zur Erde ein kleines Quiz für seine Schwester mitschicken .... :)

Sehr nett geschrieben! :)

Antwort von DieLadi am 05.01.2019 | 16:31:18 Uhr
Tja, wenn er das Problem lösen will, wird er das wohl müssen... nun, man könnte vielleicht auch einfach nu gegenüber John Sheppard ehrlich sein und Tacheles reden... aber... nein, dann doch lieber Mädchenhefte ;-)
05.01.2019 | 15:08 Uhr
zu Kapitel 3
Diese Geschichte gefällt mir, denn ich mag es immer, wenn Rodney und John allen Schwierigkeiten trotzen und im Endeffekt die Sieger sind. Und das sind sie ja absolut, wenn John als ranghöherer Militär als Sam Carter zurückkommt und sie von ihrem Kommando ablöst.
Aber ich hätte irgendwie gerne eine etwas weiterreichende Erklärung für Carters Verhalten gehabt. irgendwie kann ich nicht glauben, dass Carter wegen eines Kusses so einen Aufstand macht. Ich meine, was sie im Laufe ihrer Karriere so alles gesehen hat, welche Regeln sie so alles gebrochen hat - warum reagiert sie hier so wie ein "Betonkopf", wie Rodney so schön sagt? Eifersucht kann es ja eigentlich nicht sein, denn sie hat ja immer klar gemacht, dass sie nicht an Rodney interessiert ist. Und an Sheppard sicher auch nicht. Warum guckt sie also nicht einfach weg?

Antwort von DieLadi am 05.01.2019 | 16:25:50 Uhr
Ich weiss auch nicht, vielleicht ist sie einfach neidisch, weil sie selber nie Mut und Gelegenheit hatte, O'Neill zu küssen?
29.12.2018 | 13:41 Uhr
zu Kapitel 2
"Sie dürfen nicht vergessen, dass die Gesetze der grundlegenden Physik überall in unserem Universum gelten." - - Ach, das ist ja so schade! Ich hätte schon gerne grüne Tentakelwesen getroffen. *g*

(Ich bin sehr beeindruckt, dass alle sofort wissen was Manolo Blahniks sind - besonders bei den Herren! Ich musst erst mal googlen, wer oder was das ist ....... :))

Antwort von DieLadi am 29.12.2018 | 14:27:09 Uhr
Dabei habe ich "Sex and the City" nie gesehen... (da tragen die Frauen das wohl alle...)
29.12.2018 | 12:10 Uhr
zu Kapitel 1
Irgendwie vermute ich, dass es zu diesem Weihnachtsfest zwei Lederbänder für den Oberschenkel gibt. *lol*

Sehr niedlich!

Antwort von DieLadi am 29.12.2018 | 12:15:34 Uhr
Kann man wohl von ausgehen ;-)