Autor: AmbroseChapel
Reviews 1 bis 3 (von 3 insgesamt) für Kapitel 1:
13.05.2019 | 11:35 Uhr
zu Kapitel 1
Hallo AmbroseChapel,
A very good start. Du hast deine Idee wirklich gut umgesetzt. I like your idea! Ich bin jedenfalls schon sehr excited auf die weiteren Kapitel.

Cap.

Antwort von AmbroseChapel am 16.05.2019 | 22:38:18 Uhr
Guten Abend Cap,
vielen lieben Dank für die Rückmeldung, freut mich, dass dir meine Geschichte gefällt. Weitere Kapitel folgen (hoffentlich in Kürze).

Liebe Grüße,
Ambrose
08.12.2018 | 21:20 Uhr
zu Kapitel 1
Huhu ^^

cool, der Anfang deiner Story gefällt mir sehr gut, und dank Teatime ist es wohl auch so gut geworden ;)
Aber dahinter steckt ja auch dein Talent. Also ich kann leider nicht so gut schreiben. Der Anfang war schon mal gut als Justus sich aufs Frühstück freut und sogar Peters Portion mit einer Leichtigkeit vertilgt xD
Mhm, klar, sonst verkommt es ^^
Soso, Peter hat also mal wieder Stress mit Kelly, was ja echt nix Neues ist. Aber komisch, dass er sich so gar nicht meldet ...
Tante Mathilda wie sie leibt und lebt xD
Ich finde du hast in diesem Kap die Charaktere gut getroffen :)
Merkwürdig ist das aber schon. So ein harmloser Fall und dann Cotta der plötzlich anruft und sie zurück pfeift ??? O.O
Also wohl doch nicht so harmlos ... und ob Peter wohl wieder entführt wurde?
Lustig fand ich die Szene wo alle ihn suchen und der arme Justus muss Rede und Antwort stehen xD
Ob das Fahrrad wohl doch nicht so unwichtig war? hm.
Ich bin echt mal gespannt was Cotta zu sagen hat und warum er so aufgebracht ist. Justus' Art geschwollen zu reden hast du auch sehr gut hinbekommen, Respekt!
Freu mich auf mehr! Lass mich nicht zu lang warten! ;)
Toller Anfang. Das Interesse ist geweckt.

Hier noch ein paar weitere Szenen die ich mochte:
***
„Wenn Peter nicht bald auftaucht, werden wir hier noch Stunden brauchen“, stöhne Bob.
„Du meinst wohl eher Tage“, ergänzte Justus und wischte sich den Schweiß von der Stirn.
***
„Was für eine unmenschliche Quälerei“, stöhnte Bob und ließ sich auf das alte Sofa fallen. „An solchen Tagen frage ich mich, ob unsere alte Zentrale diese Schufterei wirklich wert ist.“

„Ich gebe zu, im Momenten wie diesen kann ich deine Frustration durchaus nachvollziehen, aber sobald wir uns etwas erholt haben, werden wir die ganze Angelegenheit wieder optimistischer betrachten können“, entgegnete Justus selbstsicher.

„Und wo wir uns schon hier versammelt haben, wenn auch in nicht ganz vollständiger Besetzung, schlage ich vor, dass wir uns um unseren aktuellen Fall kümmern.
***
„Ich weiß, wer dort ist, sonst würde ich ja nicht anrufen“, schallte es aufgebracht aus dem Hörer.
***
Das war auch cool wie Cotta sagt, er weiß wer am Telefon ist xD
Und ich wäre auch platt bei der Arbeit, da hab ich ja immer Mitleid mit den Jungs :/
Aber die Zentrale ist halt auch ein guter Rückzugsort auf den sie wohl kaum verzichten wollen ;)

Bis dann.

Like a Book / Steve

Antwort von AmbroseChapel am 09.12.2018 | 14:15:05 Uhr
Hi du,
vielen lieben Dank für die ausführliche Rückmeldung. Freut mich sehr, dass dir das Kapitel gefallen hat. Und ja, es ist schon seltsam, dass Cotta sich bei den ??? meldet.
Mal sehen, wo das alles noch hinführt.
Ich bemühe mich um regelmäßige Updates, aber ein bisschen musst du dich noch gedulden.

Einen schönen zweiten Advent,
Ambrose.
08.12.2018 | 19:10 Uhr
zu Kapitel 1
N'Abend Ambrose!

Nach deiner Nachricht bin ich direkt mal auf dein Profil geflitzt, habe auf deine Geschichte geklickt und beschlossen, ein Review dazulassen. Ich muss sagen das Frühstück zu Beginn hast du so gut beschrieben, das mir jetzt selbst der Magen knurrt. Speck und Pfannkuchen hätte ich auch gerne, aber stattdessen wird es wohl ein belegtes Brot. Justus Gedankengang zu Peters Mahlzeit hat mich kurz zum Schmunzeln gebracht, das Essen darf natürlich nicht verkommen, recht hat er. Kleines Schlemmermäulchen der ;D

Aber was ist denn zu solch früher Tageszeit schon auf dem Schrottplatz los? Ob es zudem klug war, das neongrüne Rennrad am Einkaufscenter nicht zu beachten? Irgendetwas sagt mir, dass es etwas mit Cottas Anruf zu tun haben könnte. Generell macht sein Anruf ein wenig nervös. Erstens ruft er kaum ohne Grund an und zweitens pfeift er sie so hastig und energisch zurück, dass ich schlimmes befürchte. Irgendwer muss sich doch gerade im Kaufhaus aufhalten, vielleicht gehört ihm oder ihr ja das Rennrad draußen. Und Peters Verschwinden ist auch seltsam, normalerweise würde er sich doch melden, wenn man nach ihm verlangt. Vielleicht interpretiere ich schon zu viel in das Ganze hinein, in meinem Kopf brauen sich gerade eine Vielzahl an Theorien zusammen. Ich bin gespannt, wie es weitergeht und demnach auch auf das nächste Kapitel.

Das war es erstmal zum inhaltlichen, jetzt zu etwas anderem: Ist das wirklich deine erste Geschichte? Wenn ja, Hut ab! Du hast einen sehr angenehmen Schreistil und die Textaufteilung gefällt mir ebenfalls sehr sehr gut, man kann alles flüssig lesen, Fehler sind mir jetzt auf den ersten Blick auch keine entgegen gesprungen. Auch die Charaktere hast du perfekt getroffen wie ich finde, also großes Lob von meiner Seite aus! Wie gesagt, ich bin schon sehr gespannt, was da alles noch so kommt und werde auf jeden Fall am Ball bleiben :)

Liebe Grüße
Tita

Antwort von AmbroseChapel am 08.12.2018 | 20:03:53 Uhr
Guten Abend,
vielen Dank für die Blumen, die Hälfte davon gebe ich mal an Teatime weiter, ohne ihre Hilfe wäre die Geschichte niemals zustande gekommen.
Freut mich, dass dir das Kapitel gefällt. Du darfst gerne ganz viele Vermutungen äußern, nur verraten wird nix ;).
Aber es ist schon komisch, dass sich Cotta bei den ??? meldet. Und wo Peter wohl ist? Fragen über Fragen.

Liebe Grüße.