Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Tatu
Reviews 1 bis 25 (von 40 insgesamt):
19.05.2020 | 15:17 Uhr
Liebe Tatu,

so, weil ich noch ein bisschen Zeit habe, nehme ich mir gleich mal noch ein Kapitel von Hailey vor. :)

Mist, das lief ja nicht so gut... aber ich fange von vorne an. Die Suche nach Sam kommt eher schleppend voran, die beiden haben sich aufgeteilt, so sind sie effizienter. Die Suche hast du übrigens gut beschrieben, das kam sehr glaubwürdig rüber, wie sie dabei vorgehen.
Aber Hailey findet nix von Sam und auch keine Höhlen, also tritt sie den Rückweg an. Dean sucht noch etwas weiter, bevor er zurückkommen will.

Ohja, wer kennt das nicht, wenn man vom Kalten ins Warme kommt und einen die Müdigkeit dann richtig umhaut. Geht mir auch oft so und ich kann sehr gut verstehen, dass Hailey da eingeschlafen ist. Aber als sie aufwacht, fehlt von Dean jede Spur.

Das Ende des Kapitels fand ich sehr spannend. Man hofft ja, dass sie ein Lebenszeichen von Dean bekommt und dann meldet er sich zum Glück! Aber er ist verletzt und kann sich nicht bewegen. Gut, dass Hailey auch stur ist, sie kann Dean da ja nicht einfach liegen lassen.

Bin schon echt gespannt auf das nächste Kapitel, meine Liebe! :)

Liebe Grüße,
deine Phoenix

Antwort von Tatu am 28.05.2020 | 23:01 Uhr
Liebe Phoenix,
Tja, die arme Hailey durchgefroren und erschöpft. Keine gute Mischung um wachzubleiben. Besonders nicht, wenn es so schön warm in der Hütte ist.
Natürlich fällt ihr gleich auf, dass Dean noch nicht zurück ist. Und so versucht sie ihn zu kontaktieren. Was ihr nach ein paar Versuchen auch gelingt. Dean hat es erwischt und Hailey besteht darauf ihn zu retten. Klar, was auch sonst. Würden wir nicht das Gleiche tun?
Danke für dein REview. Ich habe mich wieder tierisch darüber gefreut.
Liebe Grüße und bleib gesund.
deine Tatu
08.05.2020 | 09:43 Uhr
Liebe Tatu,

heute hab ich mir endlich wieder eines deiner Kapitel vorgenommen. :) und es hat mir wieder sehr gefallen. Hat Spaß gemacht, die beiden zu begleiten.

Schon allein der Anfang, als Hailey aufwacht und sieht, wie Dean da auf einem Bein rumhüpft, weil er sich den Fuß gestoßen hat. ;D Und dann die Kommentare… ich musste echt lachen. Und klar, dass da wegen der Dusche gleich so ein Kommentar von Dean kommt. :D Da kann er noch so besorgt um Sam sein, so einen Spruch lässt er sich natürlich nicht entgehen. :D Hailey hat da aber gut gekontert, aber dass Dean das nicht vergisst, war klar. :D

Auch die Vorstellung, wie Dean auf dem Dach steht und das Handy nach oben hält, fand ich mehr als lustig. Zum Glück hatte Garth ein paar sehr gute Informationen und ich hoffe genau wie die beiden, dass die Harpyie schon satt war, als sie sich Sam geholt hat. Und dass sie das Versteck sehr schnell ausfindig machen können.
Und man merkt auch schön, dass die beiden gut zusammenarbeiten und sie sich definitiv nicht mehr so ätzend finden... im Gegenteil. :D

Ein tolles Kapitel, meine Liebe! Hat Spaß gemacht, es zu lesen. :)

Liebe Grüße,
deine Phoenix

Antwort von Tatu am 08.05.2020 | 21:40 Uhr
Liebe Phoenix,
Oh, ich freu ich, dass du hier weiterliest. Ich muss ja zugeben, dass das eins meiner Lieblingskapitel ist. Freut mich, dass es dir auch gefällt
Das Versteckt der Harpyie zu finden wird nicht einfach sein. Da hilft es, dass sie nun etwas besser miteinander klarkommen. ;-)
Ich danke dir sehr für dein Review. Du hast mir auch hier wieder eine große Freude gemacht.
Liebe Grüße
deine Tatu
01.04.2020 | 14:36 Uhr
Liebe Tatu,

heute konnte ich hier auch wieder ein wenig weiterlesen. :) War wieder ein tolles Kapitel und ich kann durchaus verstehen, wieso sie Dean manchmal etwas nervig findet. Geht mir nämlich auch manchmal so, aber man muss ihn eben trotzdem lieben! :D

Auch Deans Verzweiflung kann ich sehr gut verstehen. Warten war ja noch nie seine Stärke, aber es bleibt ihm wohl leider kaum etwas anderes übrig. Es ist mitten in der Nacht, es ist eiskalt und dann ist da noch dieses Monster... keine guten Aussichten, um sich Hals über Kopf auf die Suche nach Sam zu begeben. Das sieht er auch ein, es gefällt ihm aber natürlich trotzdem nicht.

Und dann fliegt tatsächlich dieses Wesen über die Hütte! Es scheint sich ja um eine Harpyie zu handeln. Ich bin auf jeden Fall wahnsinnig gespannt, was da noch kommt!

Liebe Grüße,
deine Phoenix

Antwort von Tatu am 14.04.2020 | 10:22 Uhr
Liebe Phoenix,
So, endlich bin ich hier angekommen. Es tut mir leid, dass ich erst so spät antworte.
Ja, Dean kann manchmal nervig sein. Aber wir lieben ihn doch gerade weil er so facettenreich ist. In dem einen Augenblick könnte man ihn gegen die Wand quacken, und im nächsten dann umarmen und trôsten.
Nun heißt es erstmal Geduld haben, bevor die beiden am nächsten Morgen mit der Suche loslegen können.
Ich denke, Hailey wird Dean eine gute Unterstützung sein.
Danke für Dein Review. Ich habe mich wieder riesig darüber gefreut.
Liebe Grüße
Deine Tatu
08.03.2020 | 16:10 Uhr
Liebe Tatu,

so, heute hab ich mal diese Geschichte in Angriff genommen. Und wow, das fängt ja schon mal super spannend an! Da kommt Hailey in diesem Kaff mitten in den Bergen an und ist noch nicht mal richtig dort angelangt, dann steht plötzlich Dean neben ihr! Mit dem hat sie garantiert nicht gerechnet!

Und der hat ein riesiges Problem. Sam ist weg! Kein Wunder, dass er so drauf ist... da bittet er natürlich Hailey um Hilfe. Und weil sie mit Sam gut ausgekommen ist und Dean dann doch plötzlich auch anders kann, willigt sie ein.

Ein Riesen-Vogel also. Bin schon gespannt, was da noch kommt und um welches Monster es sich handelt. Und der Spruch mit den Stöckelschuhen war ja mal wieder typisch Dean... einfach total daneben. Gut, wie Hailey da gekontert hat.

Bin schon gespannt, wie es weitergeht.

Liebe Grüße,
deine Phoenix

Antwort von Tatu am 12.03.2020 | 15:24 Uhr
Liebe Phoenix,
Deans Erscheinen war tatsächlich überraschend für Hailey. Die Welt ist nunmal ein Dorf
Klar, dass sie ihm hilft. Egal ob er manchmal ein Blödmann ist, Sam ist in Gefahr, da muss sie helfen.
Es ist ein Auf und Ab. Mal denkt Hailey, dass Dean gar nicht so übel ist und dann lässt er wieder einen blöden Spruch ab und sie könnte ihn an die Wand schmeißen.
Danke für dein Review. Du hast mir damit wieder eine große Freude gemacht.
Liebe Grüße
deine Tatu
29.09.2019 | 13:50 Uhr
Liebe Tatu,

da bin ich auch schon wieder. Wie "angedroht" habe ich mir heute Deinen zweiten Teil gegönnt.

Auch dieser Teil gefällt mir sehr gut :).
Eine Harpyie also. Echt interessant. Ich mag die Idee, auch mal andere Monster auftauchen zu lassen.

Du hast die Charaktere wieder sehr schön getroffen.
Dean, der sich einfach unendlich Sorgen um seinen Bruder macht. So wie halt immer, wenn ihm etwas zustößt. Seine Verzweiflung kommt gut rüber.
Und auch bei Hailey merke ich diese Sorge. Sie mag Sam sehr gerne, das spüre ich als Leser :).
Und das ist es wiederum, was ich persönlich so gerne mag. Wenn man sich in die Charaktere hineinversetzen kann.

Bei dem hüpfenden Dean musste ich echt herzlich lachen. Das stelle ich mir einfach zu komisch vor. Aber Hauptsache ein blöder Spruch.
Und diese zarte Annäherung gegen Ende, ach, das war schön :). Und dann blockt er ab. Wie doof. Arme Hailey. Da wäre ich auch verwirrt. Aber so ist Dean halt. Gefühle und so *kopfschüttel

Schön auch, dass Du Garth und Bobby erwähnst. Ich mag die beiden :)

Da freu ich mich doch auf Teil 3 :)

Bis dahin.

Liebe Grüßle
Die Caly

Antwort von Tatu am 29.09.2019 | 23:49 Uhr
Liebe Caly,
Jaaa, ich freu mich, dass Du weiterliest.
Schön, dass Dir meine Idee mit der Harpyie gefällt. Ich wollte unbedingt andere Monster mit reinbringen, da es schon so viele Geschichten über Werwölfe, Dämonen, Geister und Vampire gibt. Sicher sind die ein wichtiger Bestandteil des SpN-Universums, aber ein bisschen frischer Wind kann nicht schaden, denke ich.
Tja, die Sache zwischen Dean und Hailey war schon knifflig. Hailey fühlt sich zu Recht zurückgewiesen, aber Dean hat seine Gründe.
Bobby ist ja leider nicht mehr dabei, ich vermisse ihn ziemlich. Aber Garth musste ich unbedingt mit einbringen. Ich finde ihn herrlich.
Ich nehme an, die Sterne sind von Dir. Dafür und für dieses Review danke ich Dir sehr. Du hast meinen Sonntag gleich viel schöner gemacht.
Ich wünsche Dir einen guten Wochenstart.
Liebe Grüße
Deine Tatu
17.06.2019 | 14:55 Uhr
Auch wieder eine tolle geschichte
Mir gefällt dein Schreibstil wirklich sehr gut
Man könnte fast meinen man wäre mit auf der Jagd

Und du hast garth mit eingearbeitet
Ich finde diesen jungen einfach nur genial

Oh man ich glaube ich wäre bei den Schmerzen gestorben oder mindestens die nächsten 3 Wochen nicht ansprechbar
Aber dean steckt das weg

Antwort von Tatu am 17.06.2019 | 15:12 Uhr
Hi,
Wow, Du liest ja schnell. Bin allerdings überrascht, dass Du Teil drei vor dem Zweiten gelesen hast. ;-)
Tausend Dank für Dein Lob über meinen Schreibstil. Das macht mich sehr stolz.
Und was Garth angeht: ich finde ihn auch klasse und deshalb taucht er auch so oft in meinen Geschichten auf.
Danke für Dein schönes Review.
LG Tatu
14.02.2019 | 17:27 Uhr
So, wie fange ich am besten an...?
Hallöchen erstmal :)
Von Langeweile angetrieben suchte ich nach einer guten SPN-Story zum Zeit vertreiben und so bin ich auf deine Geschichten gestoßen, bzw. auf deinen neusten Hailey Jackson Teil. Ich hatte angefangen zu lesen und Hailey war mir sofort sympathisch, weshalb ich mich dazu entschied ihre Story von vorn zu beginnen. ("Ein Tag im Leben einer Jägerin")
Soeben habe ich den zweiten Teil beendet und bin total gefesselt!
Ich mag deinen Schreibstil sehr, du beschreibst bildlich und genau, beschreibst auch die Handlungen und Gedanken ziemlich gut, das gefällt mir. Es fühlt sich wirklich so an als ob ich die Serie, oder ein Spin-Off davon, schauen würde.
Ich habe Tränen gelacht bei der Scene, als Hailey halbnackt vor Dean im Flur stand und das Thema Sex im Raum stand. Das war wirklich köstlich! Und die Scene mit dem Kuss, sie war super schön und gleichzeitig so herzzerreißend...

Ich denke das waren erstmal meine Gedanken zu der Story die ich so loswerden wollte. Ich wollte dich das unbedingt wissen lassen, da du, meiner Meinung nach, sehr gute Arbeit leistest :)
Ich hänge mich dann mal an den dritten Teil... <3

Ganz liebe Grüße
PurpleSelanor

Antwort von Tatu am 14.02.2019 | 18:44 Uhr
Liebe PurpleSelanor,
Willkommen in meiner Hailey-Welt. Ich freue mich riesig, Dich als neue Leserin gewonnen zu haben und finde es toll, dass Du mir dieses Review geschrieben hast. Danke für Deine lobenden Worte und ich bin glücklich zu hören, dass Du die Geschichten mit einem Spin-Off vergleichst. Ich hoffe, Du bleibst weiterhin dabei und vielleicht hast Du ja Lust, mir weitere Reviews zu hinterlassen. Würde mich auf jeden Fall freuen.
Liebe Grüße
Tatu
04.01.2019 | 13:22 Uhr
Hallo,
wieder eine wirklich schöne SPN fanfiction, die jetzt auch einen Stern/Empfehlung von mir bekommt.
Deinen Schreibstil finde ich ohnehin recht gut und hab dich deshalb auf meine Autorenfavoliste gesetzt.
2 kleine Anmerkungen hätte ich noch; die Redewendung lautet ´schimpfen wie ein Rohrspatz´ nicht wie ein Rohrspecht.

Die andere Sache ist auch wieder viel Geschmackssache und eher ein Ratschlag; zu Beginn der Geschichte kommt Dean ziemlich weich rüber und der Charakter Hailey läuft (wie auch beim Harpienkampf und Rettung) Gefahr zur Alleskönnerin/ Mary Sue zu werden. Klar kann und muss eine Jägerin auch hart und stark im nehmen sein, nur sollte man das Gleichgewicht waren und sie nicht zu perfekt werden lassen, sonst stehen die anderen Charaktere später wie Idoten dar. Bisher gelingt dir das mit dem Gleichgewicht fast immer, deshalb auch nur eine Anmerkung und nicht als Kritik zu verstehen.
Und das Hailey und anscheinend ihre Schöpferin eine Schwäche für Dean hat, kann ich gut nachvollziehen ;-).
Lieben Gruß Wild

Antwort von Tatu am 04.01.2019 | 14:31 Uhr
Liebe Wildfang,
Danke für Dein Review. Da habe ich wohl den ,Schluckspecht’ mit dem ,Rohrspatz‘ verwechselt. ;) werde ich gleich ändern. Danke.
Dean kann durchaus weich werden, wenn es um Sam geht, aber ich werde in Zukunft drauf achten. Genauso, wie bei der Aleeskönnerin.
Danke für den Stern.
Liebe Grüße
Tatu
02.01.2019 | 14:23 Uhr
Liebe Tatu,

ein gelungener Abschluss für eine durch und durch gelungene Geschichte. Großes Kompliment dafür.

Sehr schön an diesem Kapitel fand ich Haileys Gefühle bezüglich Dean. Erst weiß sie nicht, ob sie in Krankenhaus mitgehen soll, dann ist sie Sam zuliebe da und fühlt sich unwohl. Kein Wudner, dass sie Garths Anruf sofort nutzt, um zu verschwinden.

Gerade dieses Kapitel ist wirklich klasse geworden und ein tolles Ende. Ich liebe Monster-of-The-Week-Stories.

Ich hoffe, bei deiner nächsten Geschichte kann ich von Anfang an als Leser dabei sein. :-)

Viele Grüße,
deine Wildcat

Antwort von Tatu am 02.01.2019 | 20:21 Uhr
Liebe Wildcat,
Mann, warst Du fleißig! Ich verneige mich vor Dir und bedanke mich für Deine Mühe, die Du Dir gemacht hast, alles aufzuholen.
Ich freue mich riesig, dass Du die Geschichte so gelungen findest.
Liebe Grüße
Deine Tatu
02.01.2019 | 14:16 Uhr
Liebe Tatu,

in diesem Kapitel finde ich die Unsicherheit gut dargestellt, die Hailey empfindet. Du schreibst es genau so, dass man sie als Leser empfindet und verlierst keine Worte der Erklärung darüber. Das hast du gut hinbekommen, man fühlt sich daruch wie ein Teil der Geschichte.

Super Szene mit dem T-Shirt!

Hailey wird für ihre Kenntnnisse der Notfallversorgung gelobt, das tut ihr sicher gut. :-D

Die Szene im Krankenhaus ist ja mit sehr viel Erleichterung verbunden. Das haben sich auch alle verdient.

Antwort von Tatu am 02.01.2019 | 20:18 Uhr
Liebe Wildcat,
Ja, sie leidet tatsächlich, weil sie nicht weiß, was schiefgelaufen ist.
Im Krankenhaue können sie alle mal ein bisschen runterkommen.
Danke für Dein tolles Review.
Liebe Grüße
Deine Tatu
02.01.2019 | 14:11 Uhr
Liebe Tatu,

oh Mann, der arme Dean, der muss ja ganz schön was aushalten. (Wenn ich ehrlich bin, gefällt mir das, aber das klingt immer so doof, das zu schreiben!)

Ich finde die ganzeSituation super aufgebaut und total toll geschildert. Die Szene, als die beiden sich näher kommen ist toll.

Wenn man Dean kennt, wird eigentlich schnell klar, dass er sich so abweisend verhält, weil er sich nur auf unkomplizierte Dinge einlässt. Das mit Hailey würde also kompliziert werden, was für echte Gefühle seinerseits spricht.

Ich finde es toll, wie du schreibst!

Liebe Grüße,
deine Wildcat

Antwort von Tatu am 02.01.2019 | 20:15 Uhr
Liebe Wildcat,
Ja, er hätte sich ja fast dazu hinreißen lassen, sich auf Hailey einzulassen, aber Du hast das natürlich vollkommen richtig erkannt, was in ihm vorgeht.
Vielen lieben Dank, für Deine lobenden Worte.
Liebe Grüße
Deine Tatu
02.01.2019 | 13:59 Uhr
Liebe Tatu,

Sam ist unverletzt und ein weiteres Opfer konnten sie auchnoch retten.

Als die Harpyie zurückkehrt ist es Dean, der den Dreien die Zeit verschafft, aus der Höhle zu entkommen. So richtig typisch. Kopflos und nicht zu Ende gedacht, aber genau das Richtige für den Moment.

Der Rettugsschuss aus Haileys Bogen war echt der Oberknaller! Hat mir so, so gut gefallen.

Aber das beste an dem Kapitel war immer noch die Notfallversorgung. Große Klasse die Idee mit dem Pfeilen!

Großartig geschrieben, die Kapitel lesen sich nur so hintereinander weg!

Liebe Grüße,
deine Wildcat

Antwort von Tatu am 02.01.2019 | 20:11 Uhr
Liebe Wildcat,
Genau erst schießen, dann denken...;-)
Und bei der Rettungsaktion war Hailey ein kleiner MacGyver ;-)
Liebe Grüße
Deine Tatu
02.01.2019 | 13:48 Uhr
Liebe Tatu,

was für ein packendes Kapitel. Was habe ich mitgelitten mit Dean. Großartig geschildert und auch toll, wie du die Verletzung beschreiben hast. (Sorry... das klingt jetzt sicher total bescheuert! Aber das ist nun mal meine Vorliebe!)

Hailey ist eine klasse Frau, sie kann Dean helfen und scheut sich nicht davor, zuzupacken!
Sehr realistisch und außerordentlich mitreißend, wie ihr beim Anblick schlecht wird übrigens!

Also: Echt toll, ein Kapitel nach meinem Geschmack!

Liebe Grüße,
deine Wildcat

Antwort von Tatu am 02.01.2019 | 20:08 Uhr
Liebe Wildcat,
Du wirst lachen, aber als ich das Kapitel schrieb, habe ich an Dich gedacht;-)
Da ich weiß, dass Du auf solche Szenen stehst. Und nein, ich finde, dass es nicht bescheuert klingt. Schließlich leiden wir doch alle gerne mit unserem Dean, oder?
Liebe Grüße
Deine Tatu
02.01.2019 | 13:43 Uhr
Liebe Tatu,

ich bin ja irgendwie echt froh, erst jetzt zu lesen. So lese ich die ganze Geschichte hintereinanderweg durch und kommentiere in einer seperaten Datei und hänge dir dann die Kommentare nach dem Lesen dran. Das macht für mich viel mehr Spaß so. :-)

Oh Mann, Hailey hat nix gefunden und kehrrt zurück. Dean nicht. Er ist verletzt.

Wow, also die Spannung hast du hier so greifbar rübergebracht, Wahnsinn! Ich willl gar nicht aufhören zu lesen... und brauche das zum Glück auch gar nicht. :-)

Liebe Grüße,
deine Wildcat

Antwort von Tatu am 02.01.2019 | 20:04 Uhr
Liebe Wildcat,
Ich freue mich über Dein fleißiges Reviewen. Wow, da hast Du Dir aber viel Mühe gemacht. Und dann bekomme ich hier noch ein Lob nach dem anderen. Toll, dass Du so gefesselt bist, das freut mich sehr.
Liebe Grüße
Deine Tatu
02.01.2019 | 13:37 Uhr
Liebe Tatu,

das Wesen, mit dem sie es zu tun haben, ist ein harter Brocken, soviel ist klar. Aber Für Sam gibt es Hoffnung, das Harpyien auch mal gern Vorräte anlegen.

In diesem Kapitel wird klar, dass Hailey und Dean ein gutes Team sind, sie arbeiten gut zusammen und so können sie schnell feststellen, wo sich die Höhle des Monsters befinden muss.

Aber wie auch in den vorherigen Kapiteln ist das natürlich nicht alles, was hier passiert. Es passiert auch was zwischen den beiden. Hailey findet Dean nach und nach attraktiver. Was nicht zuletzt daran liegt, dass sie sich in doch sehr privaten Situationen begegnen: Einmal stößt Dean sich den Zeh an und dann hängt er am Schornstein. Herrlich!

Es ist wirklich toll, wie du den Fall aufbaust und gleichzeitig das, was zwischen den beiden ist. Gefällt mir sehr.

Liebe Grüße,
deine Wildcat

Antwort von Tatu am 02.01.2019 | 20:01 Uhr
Liebe Wildcat,
Ja, Harpyien sind mit die gefährlichsten Wesen, die es gibt.
Ja, Dean hat Haileys Herz schon fast erobert, ohne es wirklich geplant zu haben.
Und ganz ehrlich, wer würde nicht bei einem halb nackten Dean rot anlaufen...
Liebe Grüße
Deine Tatu
02.01.2019 | 13:29 Uhr
Liebe Tatu,

was für ein gemeiner Cliffhanger am Ende. Ein Glück kann ich gleich weiterlesen. ;-)

Besonders gut fand ich an diesem Kapitel die Darstellung von Haily. Nicht die Beschreibungen an sich, sondern viel mehr das, was sich zwischen den Zeilen abspielt.

1) Die Szene an der Tankstelle mit dem Funkgerät, als Dean grinst und der Typ auch. und sie das als kindisch bezeichtet. GRoßartig! Die Frau hat Klasse! Du machst aus ihr etwas ganz Tolles, ich genieße das Lesen sehr!
2) Die Szene mit dem Samdwich, als sie klingt wie ihre Mutter und sich selbst auch noch recht gibt dafür. Einfach nur oberklasse!

Liebe Grüße,
deine Wildcat

Antwort von Tatu am 02.01.2019 | 19:55 Uhr
Liebe Wildcat,
Ja, dass Du weiterlesen kannst, ist natürlich ein Vorteil, wenn die Geschichte schon fertig ist. :-)
Es freut mich, dass Dir genau diese Sachen besonders gefallen haben, das ich viel Spaß hatte, speziell die Tankstellensituation zu schreiben.
Vielen lieben Dank für Deine geteilte Begeisterung.
Liebe Grüße
Deine Tatu
02.01.2019 | 13:23 Uhr
Liebe Tatu,

jetzt hast du mich hier so lieb als Beta-Leserin erwähnt und ich fange erst jetzt an, hier zu kommentieren, wo die Geschichte bereits vollständig online ist.

Ich liebe den Charakter Hailey, den du hier erschaffen hast. Sie ist echt super. Und ich finde es total gelungen, dass du wieder den Leser direkt ansprichst. Das ist echt toll und holt einen so richtig in die Geschichte rein.

Deans Auftauchen ist wirklich überraschend für sie und es hat mir gefallen, wie sie ihn beschreibt. Hübsch und durch seine VErzweiflung wegen Sam eben auch menschlich. Aber Dean kann eben Frauen gegenüber auch ein echtes A...... sein, und das lässt er auch gleich raushängen. Wie cool, die Szene mit den Stöckelschuhen!
Hab gut gelacht!

Liebe Grüße,
deine Wildcat

Antwort von Tatu am 02.01.2019 | 19:49 Uhr
Meine liebe Wildcat,
Schön, dass Du Dir die Zeit genommen hast, meine zweite Hailey FF zu lesen.
Ich freue mich riesig, dass Hailey bei Euch allen so gut ankommt, da ich sie auch sehr lieb gewonnen habe. Und ja, Dean ist manchmal ein Arsch, aber nicht nur Frauen gegenüber...;)
Vielen Dank für Deine lieben Worte.
Liebe Grüße
Deine Tatu
01.01.2019 | 17:12 Uhr
Huhu liebe Tatu :)

Toller Abschluss dieser Geschichte, gefällt mir wirklich gut!
Ich bin gespannt, was es mit Deans Verhalten auf sich hat. Und jaaaa, ich gelobe Besserung! Vorsatz für das neue Jahr 2019: geduldiger sein! Sonst verschrecke ich die arme Tatu noch xD

Nein, im Ernst! Super, dass du eine direkte Überleitung zu Teil 3 gefunden hast.
Die komplette Geschichte war spannend und Hailey ist einfach spitze!
Weiter so :)

Wir lesen uns dann wohl Freitag wieder ;)

Und nicht zu vergessen: Ein wundervolles, frohes und gesundes neues Jahr! Hoffentlich bist du gut reingerutscht :)

Ganz liebe Grüße,
Fhaiye (die sich nun in Geduld üben geht)

Antwort von Tatu am 01.01.2019 | 17:22 Uhr
Liebe Fhaiye,
Ja, danke, etwas feucht fröhlich...;)
Ja, Geduld ist eine Tugend, die ich leider auch nicht habe...
Also, alles gut!
Schön, dass Du das Ende von Teil 2 gut findest und vielen Dank für Deine zuverlässigen Reviews. Die machen mich sehr glücklich :)
Liebe Grüße
Deine Tatu
01.01.2019 | 13:41 Uhr
Liebe Tatu,

zuerst mal Danke für die Erwähnung :) Es hat sehr viel Spaß gemacht, Beta zu lesen. Gerne wieder ;)

Die arme Hailey! Das war ja mal ein sehr unangenehmer Abschied. Dean ist einfach manchmal leider der größte Idiot der Welt...
Was bleibt denn da noch zu sagen? Mein Sternchen hast du schon, leider darf man ja nicht mehr als eins vergeben :( Ich freue mich schon sehr auf den nächsten Teil mit Hailey!!!

Antwort von Tatu am 01.01.2019 | 14:55 Uhr
Liebe Maja,
In der Tat ist Dean ein Hornochse...
Und die liebe Hailey kann einem auch einfach nur leidtun, dass sie sich ausgerechnet in Dean verguckt hat...
Danke für Dein liebes und schnelles Review.
29.12.2018 | 20:42 Uhr
Liebe Tatu,

wieder so ein schönes Kapitel :) Irgendwie passiert eigentlich gar nicht viel, aber gleichzeitig ist da so eine Grundstimmung... Ich mag es, dass man diesmal irgendwie noch mehr bei Hailey ist, als ohnehin schon. Da ist dieses unterschwellige Gefühl, das du ganz fantastisch transportierst.
Hast du wunderbar gemacht!

Ich freue mich schon auf das nächste Kapitel :)

Antwort von Tatu am 29.12.2018 | 22:09 Uhr
Liebe Maja,
Es freut mich wirklich sehr, dass gerade Dir die Grundstimmung und die Gefühle gut gefallen. Schließlich bist Du eine Meisterin darin ;)
Vielen Lieben Dank für Deine lobenden Worte!
Liebe Grüße
Deine Tatu
29.12.2018 | 17:48 Uhr
Huhu liebe Tatu :)

Das Kapitel war nun nicht so aufschlussreich, wie die davor. Was natürlich nicht schlecht ist. Bitte nicht falsch verstehen! Ich finde, es ist eher so eine Art Filler, eine Überleitung.
Wir Leser erfahren hier ja schließlich ein wenig mehr über die Gefühle von Hailey. Ich sage nur an Kleidung riechen. Jaja^^

Ich finde es goldig, wie sehr sich Hailey um ihre Mitmenschen sorgt. Sehr sympathisch!
Was mich nur wundert: Warum hat Sam Hailey nicht auf ihr seltsames Verhalten angesprochen? Er scheint definitiv etwas gemerkt zu haben. Aber das kommt bestimmt noch ;) Ich bin einfach zu ungeduldig.

Wieder super geschrieben ;) Ich weiß, ich wiederhole mich.
Dann bin ich mal auf das letzte Kapitel dieser Geschichte gespannt.

Ich wünsche dir ebenfalls einen guten Rutsch :)

Ganz liebe Grüße,
Fhaiye

Antwort von Tatu am 29.12.2018 | 22:07 Uhr
Liebe Fhaiye,
Ja, ab und an muss es auch mal ein wenig ruhiger zugehen. Und, ja, Du bist zu ungeduldig. Sam ist zur Zeit auch etwas mehr mit Dean und seinen Erlebnissen der letzten Tage beschäftigt. Gib ihnen allen etwas Zeit...;)
Vielen Dank für Deine Gedanken, die Du mit mir teilst. Und für das Lob.
Liebe Grüße
Deine Tatu
29.12.2018 | 14:45 Uhr
Wieder toll geschrieben! Ich bin echt gespannt wohin sich die Sache zwischen den beiden entwickelt und gibt es einen Grund warum die beiden ihren echten Namen verwendet haben? Die Spannung zwischen den beiden ist ja kaum auszuhalten. Vielleicht merkt Sam auch bald was Sache ist und spielt Amor oder zumindest den Tröster. Ich freu mich auf die weiteren Kapitel und den nächsten Teil.

Antwort von Tatu am 29.12.2018 | 16:38 Uhr
Danke, es freut mich, dass Dir das Kapitel wieder gefällt. Und um Deine Frage zu beantworten, nein eigentlich gibt es keinen Grund dafür, dass Sam ihren richtigen Namen verwendet hat. Da sie sich aber auch nicht als FBI-Agenten oder sonstige offizielle Leute in Yaak ausgegeben hatten, dachte ich, sie könnten ruhig mal ihren Namen benutzen. ;)
Zur Beziehung zwischen Dean und Hailey will ich nicht vorgreifen ;)
26.12.2018 | 23:00 Uhr
Liebe Tatu,

ich bins nochmal :) Jap, so gefällt es mir besser. Passt meiner Meinung nach so besser zu Deans Art. Ohne Widerstand war irgendwie seltsam.

Es gibt danach noch einen dritten Teil? Du weißt schon, dass du mich dann wieder an der Backe hast?! ;)

LG,
F :)

Antwort von Tatu am 26.12.2018 | 23:04 Uhr
Da bin ich erleichtert. Und freue mich:)
Und ich wäre begeistert, wenn Du wieder dabei wärst!
26.12.2018 | 21:34 Uhr
Huhu liebe Tatu :)

Deans Reaktion am Ende des Kapitels verblüfft mich dann doch etwas. Sowas ist man ja quasi gar nicht von ihm gewohnt! Dafür muss es dann wohl einen guten Grund geben. Ich lasse mich mal überraschen :)

Die Sache mit dem geschienten Bein lässt mich gerade nicht los. Dean wollte doch nicht, dass Hailey diese abmacht, oder? Zum Säubern der Wunde musste diese doch auch abgenommen werden oder verstehe ich das prinzipiell falsch? Im Prinzip total irrelevant, dass ich dich drauf anspreche, aber wie schon gesagt, da denke ich gerade drüber nach. Wenn es nämlich so sein sollte, dann kam Deans Sinneswandel ohne Murren und Meckern und das passt meiner Meinung nach nicht 100%ig. So what ;)

Das Kapitel ist trotzdem wie immer super! Mach weiter so!

Ich wünsche dir noch einen schönen Abend.

Ganz liebe Grüße,
Fhaiye

Antwort von Tatu am 26.12.2018 | 22:42 Uhr
Liebe Fhaiye,
Also, Du hast teilweise recht. Ich habe eben den Teil noch einmal überarbeitet. ;)
Natürlich muss Hailey einen Teil der Schiene lockern, indem sie den Verband löst. Aber sie muss ihm das Ding nicht komplett abnehmen und ihm dann auch noch die Hose irgendwie ausziehen. Aber die Sache mit dem Murren hat mich nicht losgelassen. Kannst ja gleich nochmal drüberlesen, ob es Dir so besser gefällt. ;) wenn Du magst, kannst Du noch ein Feedback hinterlassen.
Und zur ersten Frage, Dean hat einen Grund, nur fürchte ich, dass der sich erst in Teil 3, ja, es wird einen Teil 3 geben, der auch schon fertig ist, dem Leser erschließt.
Vielen Dank, für Deine Überlegungen und Anregungen. Und ich freue mich, dass Dir das Kapitel trotzdem gefallen hat.
Ich wünsche Dir auch einen schönen Abend.
Liebe Grüße
Deine Tatu
26.12.2018 | 20:55 Uhr
Die Kapitelüberschrift ist soooo gut gewählt! Ich war beim Lesen selbst in einem Wechselbad. Erst erleichtert, als sie wenigstens in der Hütte ankamen, dann voller Mitleid und dem Bedürfnis, Dean in den Arm zu nehmen.
Und am Ende hätte ich ihm so gern eine reingehauen. Dieser Idiot. Wie kann er Hailey nur wegschicken? Was für ein Trottel. Sie hat ihm das Leben gerettet, da ist was zwischen ihnen und dann... oh man.

Super geschrieben, liebe Tatu!

Antwort von Tatu am 26.12.2018 | 22:33 Uhr
Hahaha, da geht es Dir wie mir...
Vielen Dank! Ich freue mich, wie immer, über Dein Review!
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast