Autor: CThomas
Reviews 26 bis 50 (von 107 insgesamt):
10.12.2019 | 12:47 Uhr
zu Kapitel 20
Ach, Cillian, einfach mal stillhalten und, ähm, Klappe halten. Erst (nach-)denken, dann reden. Auch wenn’s schwerfällt, aber das soll gerüchteweise helfen … ;-)))

Da hat Cillian mit Geduld und Spucke tatsächlich Flora ihren Namen und ihre Geschichte zurückgegeben – für sie und für ihn. Kein Wunder, dass Flora strahlt …

Oh, oh, höre ich da das Trapsen der Nachtigall? Cillian will sich – statt auf dem vom Vater angeordneten Ball zu erscheinen – bei Flora verstecken? Wenn das mal gutgeht!

Hm, selbst wenn Cillian weder als Lehrer arbeiten kann noch als Landwirt taugt – können sie nicht den Hof von Brock und den von Joshua verkaufen? Ab wann galt damals ein Mann als vermisst?

So, so, ein Hausmädchen hat Cillian nun also auch nicht mehr – da könnte er ja direkt Flora anstellen. Dann ist sie im Hause und sein Vater kann nichts dagegen unternehmen … Würde zwar auch einen Abschied vom House Butterfly bedeuten, aber längst nicht so weit weg.

Tja, da sorgen ein paar kleine Rechenaufgaben für ganz schön Durchblick, was?

Ich bin gespannt, wie das Leben der beiden weitergeht, was Cillian auf seine Bewerbungen hört und wer ihnen noch welche Steine in den Weg legt.

Liebe Grüße – Karin

Antwort von CThomas am 11.12.2019 | 09:11:28 Uhr
Hi Karin!

Cillian sollte tatsächlich mal die Klappe halten. Schlafende Hunde, und so. ;-) Das mit dem Ball wird nicht klappen, so viel sei verraten.

Der Hausmädchen-Job wäre ein Option, klar, aber dann müssten sie ja in Sydney bleiben - und Cillian will weg. Und sie werden auch gehen.
Manchmal trifft einen eine derartige Erkenntnis wie ein Vorschlaghammer auf den Kopf. Aber sie weiß ja, dass diese Wendung des Schicksal, dieses völlig kranke Justizsystem dazu beigetragen hat, dass sie tatsächlich ein besseres Leben führt, als es in Wapping möglich gewesen wäre.

Liebe Grüße!
10.12.2019 | 11:53 Uhr
zu Kapitel 20
Dass sie weggehen ist eine gute Idee. Ich frage mich jedoch was Cillians Vater dazu sagen wird. Ihm wird es nicht gefallen keinen Erben mehr zu haben. Vermutlich wird er Cillian verstoßen. Das wird diesem aber herzlich egal sein.

Antwort von CThomas am 11.12.2019 | 09:08:30 Uhr
Hi Loehli!

Und wie Cillian das egal ist! Sie gehen auf jeden Fall weg, schon, damit sie aus der Schusslinie sind, falls in Sachen Brock noch einmal was käme.

Liebe Grüße!
09.12.2019 | 17:53 Uhr
zu Kapitel 20
Hi Cosima,


jetzt läufts aber wie geschmiert bei dir!!
Ah die beiden schmieden Pläne, wohin sie gehen könnten und was sie beruflich schaffen. Ob das auch so klappt wie sie sich das vorstellen?
Schwierig, denn ich denke, dass Codd senior sicher noch ein Wörtchen mitreden muss/will!!
Ich kann Flora verstehen, die Sicherheit von ButterflyHouse zu verlassen fällt ihr sehr schwer, weil sie nicht weiß, was für Situationen ihr/ihnen Steine in den Weg gelegt bekommen. Ob ihr die Dokumente helfen, wer weiß, denn es gibt stets einen Neider, der ihr das Grundstück ihrer Männer nicht gönnt.
Dann warten wir mal ab, was da noch so alles kommen wird bei den beiden und ob sie es schaffen, ihren Weg zu gehen.

Liebe Grüße schickt dir Karin

Antwort von CThomas am 10.12.2019 | 09:24:32 Uhr
Hi Karin!

Ja, Flora hadert durchaus damit, die Mädels im House Butterfly zu verlassen, doch schlussendlich, wenn sie mit Cillian glücklich werden will, bleibt ihr nichts anderes übrig.
Viel kommt nicht mehr, ich bin ziemlich fertig mit den letzten Kapiteln, die Geschichte war unerwartet zäh und schwierig zu schreiben, vermutlich aufgrund der sehr einseitigen Dialoge.

Liebe Grüße!
09.12.2019 | 17:21 Uhr
zu Kapitel 20
Liebe Cosima!
Flora ist so bemüht, und man wünscht den beiden so von Herzen alles Gute!
Nun weiß Cillian also alles von ihr.
Ich bin wirklich gespannt, wie es mit ihrem Leben, das wohl ein gemeinsames werden wird, weitergeht.
Ganz liebe Grüße.
R ⋈

Antwort von CThomas am 10.12.2019 | 09:22:16 Uhr
Hi R!

Ja, Cillian hat jetzt einen guten Einblick in Floras Geschichte. Das braucht er auch, so neugierig, wie er ist. ;-)

Das gemeinsame Leben geht schneller los, als man manchmal denkt, so ist es auch bei Flora und Cillian.

Liebe Grüße!
03.12.2019 | 13:06 Uhr
zu Kapitel 19
Doch, ein pfiffiger Fisch, der mit dem neuerworbenen Wissen und Können eine ganz andere Sicht auf die Welt bekommt. Dumm ist sie ja beileibe nicht. Puh, und Jewel hat ja mal mächtig Gück gehabt, was?

Und dachten wir, die Frage, ob Cillian auch offen zu Flora steht, stehen kann, wäre das größte Problem? Hach, weit gefehlt! Sie mussten sich ausgerechnet ein Grab aussuchen, in das noch jemand rein will …

Na, ich hoffe, die beiden behalten die Nerven und niemand hat sie gesehen. Selbst wenn man herausbekommt, wer der Tote ist – wer ihn umgebracht und verscharrt hat, steht ihm nicht auf der Stirn geschrieben.

Und schon stellt sich die nächste Frage: Ist der Brand nun eher von Vorteil oder von Nachteil für Flora? Mein Kopf spielt da gerade die verschiedensten Varianten von „großem Kino“ durch ;-)))

Ich bin gespannt, welche Variante uns in deiner Geschichte erwartet, und freue mich schon auf den nächsten Schnipsel …

Liebe Grüße – Karin

Antwort von CThomas am 04.12.2019 | 15:48:33 Uhr
Hi Karin!

Ja, Flora lernt schnell und viel, sie saugt das alles nur so auf. Nicht alle Gossenkinder damals sind unwissend und uninteressiert geblieben. Jewel hat viel Glück gehabt - und hoffentlich aus ihrem Fehler gelernt.

Das Grab ist nur ein kleiner Stolperstein auf dem Weg zum Happy End, versprochen. Der Brand ist von Vorteil, ganz klar, denn damit ist der offizielle Eintrag dieser Eheschließung weg, und wenn dann noch Jenkins als einziger Zeuge stirbt, gibt es nur noch die Ausfertigung der Heiratsurkunde, die irgendwo auf Brocks Farm in einer Schublade vor sich hingammelt - und auf einen Namen ausgestellt wurde, der in der Versenkung verschwunden ist. Denn dass die Braut humpelt und stumm ist, womit man sie ja identifizieren könnte, steht ja nicht auf der Urkunde drauf. ;-) Die neuen Besitzer der Farm, so es denn welche gibt, werden das Papier zum Anfeuern benutzen, ganz sicher.

Liebe Grüße!
03.12.2019 | 12:09 Uhr
zu Kapitel 19
Ja, das ist wirklich nicht gut. Das einzige, das gut ist, ist, dass damals wenige Leichen identifiziert werden konnten. Hoffentlich hat er keinen Schmuck o.ä. mit seinem Namen dabei gehabt. Auch wichtig wäre, dass die beiden niemand gesehen hat.

Antwort von CThomas am 04.12.2019 | 15:44:47 Uhr
Hi Loehli!

Eine Idenfikation ist ausgeschlossen, Brock liegt ja schon über zwei Monate in dem Grab, er hat keine Papiere bei sich, da ist der Arzt hilflos, die Gerichtsmedizin an sich gab's da ja noch gar nicht und fing gerade erst an, sich zu entwickeln. Dass das ein gewisser Mr. Redburn ist, wird nie jemand erfahren. Die Geschichte ist ziemlich fertig im Rohzustand, und gesehen hat sie keiner, zumindest bis jetzt noch nicht. ;-)

Liebe Grüße!
02.12.2019 | 21:39 Uhr
zu Kapitel 19
Oh man, ja Katastrophen scheint sie ja magisch anzuziehen. Aber gut das sie es jetzt lesen kann und bescheid weiß. Bin gespannt wie sie agieren...

Antwort von CThomas am 03.12.2019 | 09:22:44 Uhr
Hi Orne!

Irgendwie geht's für Flora und Cillian Schlag auf Schlag. Aber es gibt ein Happy end, das ist versprochen!

Liebe Grüße!
02.12.2019 | 15:10 Uhr
zu Kapitel 19
Liebe Cosima!
Flora kann nicht nur schneller und flüssig lesen, sie kann vor allem nun sinnerfassend lesen.
Eine ganz neue Welt tut sich ihr auf, ganze Länder öffnen sich ihr.
Köchin Margaret war lieb, sie ist ein Muttertyp.

Ob es Codds Kind war, das Jewel abgetrieben hat? Dann hat er nichts davon gewusst, denn zu Mrs. Brunswick hätte er sie nie gehen lassen.
Was glaubt Flora denn, dass in einem Haus voller Frauen irgendwas geheim bleibt? :D

Was für eine geniale Lösung, Flora ist frei.
Und nun machst du sowas??? Was wird Cilian dazu sagen? Oder hat es auch keine Bedeutung mehr?
Immerhin gibt es noch ein Pferd, und Brock hatte ja wohl auch Sachen in einem Gasthofzimmer, in das er nicht mehr zurückkehrte.

Super Kapitel wieder!
Lieben Gruß.
R இ

Antwort von CThomas am 03.12.2019 | 09:21:55 Uhr
Hi R!

Cillian hat nichts von Jewels Abtreibung gewusst, das hatte ja nicht einmal Flora. Sie dachte ja, Jewel wäre einfach nur grippig oder hätte Bauchschmerzen. Immerhin hat sie jetzt von Jewel ein Verhütungskonzept erfahren, dass vielleicht einigermaßen sicher wirkt - und Cillians Kind war es eher nicht, denn sie sagt ja, dass sie furchtbar betrunken war, als es vermutlich passiert ist, und das war sie bei Cillian nicht.
Flora ist jetzt frei, endgültig, denke ich. Der Artikel über den Leichenfund wirbelt natürlich wieder Staub auf, aber in Sydney passiert so viel, da muss man sich keine großen Sorgen machen, denke ich. ;-)

Liebe Grüße!
02.12.2019 | 14:20 Uhr
zu Kapitel 19
Hallo Cosima,

ja der Alltag kommt mit aller Macht und Wissen...
Es ist echt schön, dass Flora so schnell lernt und alles begierig aufsaugt, was ihr Cillian zum Lesen gibt.
So kann sie mit dem neuerworbenen Wissen umgehen und ist auch nicht mehr ganz so dumm und naiv, sie nimmt am Leben teil.
Was aber das gemeinsame Leben der beiden wirklich schwierig macht, denn so gehts nicht lange weiter. Ich glaube, dass seine beiden Kumpels ihn vermissen und sich auf die Suche machen, was er wohl so treibt... Aber der Lehrertraum wäre ein guter Anfang für ein anderes Leben.
Außerdem dieser Artikel in der Zeitung macht Flora extrem nervös und das kann zu Fehlern führen, hoffen wir mal, dass dem nicht so ist.
Doch ein finaler Höhepunkt wird sicher noch kommen.

Vielen Dank für deine Mühen und bis bald, Karin

Antwort von CThomas am 03.12.2019 | 09:18:33 Uhr
Hi Karin!

Flora ist sehr glücklich darüber, endlich etwas lernen zu können, und der Artikel in der Zeitung wirbelt natürlich Staub auf, wo noch eitel Sonnenschein herrschte. Doch ich habe bereits eine Lösung gefunden, die hoffentlich alle zufriedenstellt.

Liebe Grüße!
27.11.2019 | 15:30 Uhr
zu Kapitel 18
Es hatte jetzt schon einige Tage Zeit zum Sacken und Verdautwerden, aber ich bin immer noch geflasht von diesem tollen Kapitel. Einfach perfekt, wie du das berühmte „erste Mal“ der beiden vor unseren neugierigen Augen ausbreitest. Kein bisschen abstoßend, kein bisschen kitschig – einfach nur Wow!

Gleichzeitig lässt du uns eine weitere Facette des „plappermäuligen“ Whiskeykutschers kennen und schätzen lernen. Ein wenig echte Verliebtheit sei den beiden von Herzen gegönnt. Ich fürchte, der Alltag, der sie draußen vor Cillians Schlafzimmertür erwarten wird, wird noch Probleme genug mitbringen …

… und natürlich bin ich neugieriges Wesen sehr gespannt auf sie.

Danke für ein wunderschönes Kapitel voller Knistern!
Liebe Grüße – Karin

Antwort von CThomas am 02.12.2019 | 13:19:29 Uhr
Hi Karin!

Tausend Dank für die lieben Worte. Sexszenen zu schreiben ist ja eine große Kunst und ich freu mich, wenn's denn einigermaßen gelingt und sich der Leserschaft nicht die Fußnägel hochrollen.

Verliebtheit haben sich die beiden verdient, und das kriegen sie auch, vor allem, weil ja der Alltag schon wieder wartet.

Viel Spaß damit und liebe Grüße!
24.11.2019 | 15:38 Uhr
zu Kapitel 18
Hach, einfach schön so bisschen heile Welt für einen Sonntag Mittag :)
Ich bin jetzt gespannt wie es weitergeht, vermutlich nicht so gut und ruhig

Antwort von CThomas am 02.12.2019 | 13:17:51 Uhr
Hi Orne!

Da hast du leider völlig recht. Vielen Dank für das Lob, ich freu mich!

Liebe Grüße!
23.11.2019 | 16:10 Uhr
zu Kapitel 18
Nun, also das war eine Überraschung. Ich hätte nicht gedacht, dass es schon so weit ist. Ich frage mich aber was der Sex für die beiden bedeutet hat. Liebe ist es noch nicht. Zumindest ist ihnen das nicht bewusst. Ich fürchte aber, dass es nicht so heiter bleiben wird.

Antwort von CThomas am 02.12.2019 | 13:17:16 Uhr
Hi Loehli!

Diese Extremsituationen, in denen die beiden den ganzen Tag vorher waren, fordern das natürlich heraus, deswegen ist es auch genau so passiert. Sie halten sich aneinander fest und setzen dem gegenseitigen Vertrauen noch die Krone auf. Ganz so heiter bleibt es natürlich nicht, der nächste Ärger guckt schon wieder um die Ecke.

Liebe Grüße!
23.11.2019 | 10:52 Uhr
zu Kapitel 18
Grüß dich Cosima,

nun, das hätte ich jetzt so nicht erwartet, aber ich denke, dass es ja auch Gefühle seitens Cillian gab und nicht nur bei Flora.
Hihi, ein ehrliches Großmaul unser Cillian und dann auch noch fast Jungfrau! Jewel, was für eine Ausnahme im Bordell, ich fand die Beschreibung mit dem Schmetterling einzigartig und doch so wahr!! Eine wunderbare Idee...

Tja, wenn wenn wenn.... doch der Alltag wird morgen schon vorbei sein und sie stehen beide wieder vor den Sorgen, Nöten und Problemen, die unweigerlich auf sie warten.
Ich freu mich auf die weiteren Kapitel, wohon du uns wohl führst mit den beiden.

LG Karin ♥

Antwort von CThomas am 02.12.2019 | 13:15:40 Uhr
Hi Karin!

Danke schön! Die Sache mit dem Schmetterling war eines der ersten Dinge, die ich mir für dieses Buch notiert habe, weil diese Tierchen ja eine recht große Rolle spielen. Keine Ahnung, wie ich drauf gekommen bin, aber ich fand diese Idee auch so gut, dass ich sie Monate später eben immer noch verwendet habe. ;-)

Ich wünsch dir viel Spaß mit dem neuen Kapitel - der Alltag und die Probleme kommen zurück.

Liebe Grüße!
22.11.2019 | 17:58 Uhr
zu Kapitel 18
Liebe Cosima!
Ich hätte es nicht anders erwartet von dir,
es war passend, es war feinfühlig, es war besonders geschrieben.

Nun war Cillian der Unerfahrenere der beiden,
und ein bisschen hab ich über Jewels Lektionen geschmunzelt. Dankbar an Flora statt.
Ob er sie gleich beim 1.x geschwängert hat?

Es war ein wundervolles und so sensibles Kapitel.
Da war nichts schräg, es war einfach nur Liebe.
Danke.
Schönes Wochenende.
R ஜ

Antwort von CThomas am 02.12.2019 | 13:13:53 Uhr
Hi R!

Tausend Dank für die lobenden Worte. Feinfühlig sollte es sein, gut, dass es so rüberkommt. Jewel hat einen Auftrag, ganz klar, sie nutzt ihre "Position" nicht nur, um ihre Kunden zu befriedigen, sondern um es auch für die Frauen zuhause ein bisschen angenehmer zu machen. Obwohl das natürlich fast schon geschäftsschädigend ist - kann's die Frau zuhause genießen und macht bereitwillig mit, kommt der Kunde ja vielleicht nicht mehr. ;-)

Ich wünsche viel Spaß mit dem neuen Kapitel!
22.11.2019 | 17:26 Uhr
zu Kapitel 18
Ich muss sagen, damit hatte ich tatsächlich noch nicht gerechnet, ich dachte es dauert noch etwas. Ich war so überrascht, dass ich mittendrinn nochmal von vorne anfangen musste. Aber ich bin positiv überrascht und wirklich begeistert. Schade dass es schon wieder vorbei ist, ich freu mich grad riesig und grins wie eine blöde vor mich hin. Ich bin wirklich gespannt wie es weitergeht und was den beiden noch so alles passiert (ich hab ja schon eine Vermutung, die will ich jetzt aber noch nicht verraten).
Ich fiebere dem nächsten Kapitel entgegen und wünsch dir produktive Tage
Alles liebe

Noch eine kurze Frage, wie weit fortgeschrittene ist denn das Buch, sind wir eher mittig oder nähern wir uns schon dem Ende?

Antwort von CThomas am 02.12.2019 | 13:11:12 Uhr
Hi!

Extremsituation haben solche "Ausbrüche" manchmal zur Folge. Sie brauchen einander, die zwei, und ich hoffe, das merkt man.
Danke für das Lob, ich freu mich sehr, dass es dich begeistert.

Das Buch neigt sich dem Ende zu, im letzten Drittel sind wir auf jeden Fall schon.

Liebe Grüße und viel Spaß mit dem neuen Kapitel!
20.11.2019 | 15:50 Uhr
zu Kapitel 17
Hach, wie konnte mir der Beginn dieses Schmuckstücks entgehen? Wo ich doch dein „Nordenberg & Perrizano“ begeistert verschlungen habe?!?! Egal, gestern habe ich es gefunden und mal bis hierhin durchgesuchtet …

Bei dir gehe ich davon aus, dass die Zeit und die damaligen Gepflogenheiten in England und Australien gründlich recherchiert sind – jedenfalls kann ich mir gut vorstellen, dass es damals so lief wie hier beschrieben. Haupt- und Nebencharaktere finde ich wieder sehr eingängig gezeichnet mit all ihren Eigenarten, Meinungen und vergangenen Erlebnissen – und kann mir lebhaft vorstellen, dass ein Fisch sehr schwierig zu schreiben ist! Andererseits sagt man in ihrer Gegenwart sicher auch achtlos das eine oder andere, was man anderen Ohren vorenthält.

Trotz ihrer so unterschiedlichen Herkunft spürt man bei Flora und Cillian deutlich, wie ähnlich sie sich bei aller Verschiedenheit sind. Und immerhin – die beiden haben definitiv schon jetzt mehr zusammen erlebt und durchgemacht als manches langjährige Ehepaar. Da macht es nichts, dass Flora auf ewig stumm bleibt – Cillian gleicht das problemlos aus ;-)))

Doch, das war gestern ein kleiner Urlaub mit ein bisschen Krimiatmosphäre – und ich bin sehr, sehr gespannt, wie es für die beiden und ihre Umgebung weitergeht. Ich freu‘ mich auf die Fortsetzung!

Liebe Grüße – Karin

P.S.: Mal eine Neugierfrage abseits von der stummen Blume: Hast du mal an eine Fortsetzung von Nordenberg & Perrizano gedacht? Oder bleibt das ein einmaliges Abenteuer?

Antwort von CThomas am 22.11.2019 | 17:13:00 Uhr
Hi Karin!

Tausend Dank für das nette Review und die lobenden Worte. "Durchgesuchtet" klingt großartig, so für mich als Autor. Ich habe die Gegebenheiten so gut wie möglich recherchiert, die eine oder andere Ungeauigkeit ist vermutlich trotzdem drin. Eine stumme Protagonistin hat mich sehr gereizt, einfach zu schreiben ist es tatsächlich nicht, weil einfach so viel Text durch die Dialoge fehlt.

Cillian und Flora haben viel erlebt, und damit sind sie noch nicht fertig. ;-)
Ich hoffe, dir gefällt das neue Kapitel.

Der 2. Teil von Nordenberg und Perrizano ist auf der To-do-Liste, bisher hatte ich aber noch nicht die ganz große Erleuchtung, die den Plot weiter als bis Kapitel 3 tragen würde. Ich denke aber immer wieder darüber nach und grüble so vor mich hin.

Liebe Grüße!
18.11.2019 | 15:19 Uhr
zu Kapitel 17
Lol jetzt hat er Wille wieder oder zumindest ein Pferd. :D
Ich Freu mich das der Bösewicht sicher versorgt worden ist

Antwort von CThomas am 22.11.2019 | 17:10:25 Uhr
Hi Orne!

Ja, er hat wieder ein Pferd. Denn Willie wird - leider - vermutlich nicht wieder auftauchen.

Liebe Grüße!
18.11.2019 | 11:10 Uhr
zu Kapitel 17
Liebe Cosima!
Diesmal hat sich mal alles richtig in Wohlgefallen aufgelöst für Flora.
endlich muss ich nicht mehr "Fisch" schreiben.
Mit dem Namen und dem Tod Brocks könnte sie nun ihr altes Leben abgestreift haben.

Ich denke, man wird ihnen nicht auf die Schliche kommen.
Die Farm hätte sie verdient zu erben, da Brock sich ja Joshuas Farm, also damals schon Fisch's Erbe nach ihrem ersten, liebevollen Mann, unter den eigenen Nagel gerissen hat.
Dass sie vor einer Fälschung zu große Angst hat, versteh ich, und ich hätte mir gewünscht, dass es einen legalen Weg zu einem Totenschein gegeben hätte.
Wenn die Leiche irgendwo im Wasser gefunden worden wäre, hätte man wirklich geforscht, wer ihn erschlagen hat oder hätte es nach einer Schlägerei im Rausch und ev. Raub ausgesehen? Damals gab es noch keine so eine Gerichtsmedizin. Nach einem Suffkopp mehr krähte sicher kein Hahn. Und der Totenschein wäre legal gewesen.
Aber Hauptsache, sie kriegt einen, der für echt gehalten wird.

Cillian ist immer da, wenn er gebraucht wird. Einfach so, ohne Gegenleistung.
Das sollte ihnen beiden zu denken geben ;)
Er wäre sicher auch ein guter Farmer.
Und wie hart Flora arbeiten kann, das wissen wir bereits.

Die Szene am Friedhof hast du super geschrieben,
auch das mit den Abteilungen für die Konfessionen. gibt es in Wien auch am großen Zentralfriedhof.
Geschmunzelt hab ich trotzdem über den Vater, endlich mal, sonst ist bei ihm nicht viel zu schmunzeln, und das war eigentlich auch ziemlich böse von ihm.

Danke für das flotte Update :)
Ist richtig gut gelungen.
Eine gute neue Woche!
R ⌘

Antwort von CThomas am 22.11.2019 | 17:09:52 Uhr
Hi R!

Flora hätte das Erbe verdient - Cillian seines ja auch eigentlich auch. Ob sie es kriegen, da bin ich noch nicht sicher. Beides hat Vor- und Nachteile. Ich schreibe da gerade dran und bin ganz überrascht, welche Möglichkeiten sich da auftun, so während des Schreibens, die ich vorher gar nicht auf dem Schirm hatte. Richtig geplottet war die Geschichte nur bis zu diesem Kapitel, das ich eben hochgeladen habe. Ich bin gespannt, wie es dir gefällt.

Liebe Grüße und danke für das viele Lob!
18.11.2019 | 11:09 Uhr
zu Kapitel 17
Na, das ist ja noch mal gut gegangen. Ich hoffe, dass die nicht den Toten bemerken, wenn das Grab fertig gemacht wird. Der Fehler mit dem Pferd war dumm, aber wenn er Willie ähnlich sieht, dann sollte das keine Probleme machen. Sie sollte den Fehler mit dem Totenschein nicht machen. So wenig wie möglich Aufmerksamkeit.

Antwort von CThomas am 22.11.2019 | 17:06:54 Uhr
Hi Loehli!

Ja, das stimmt, sie dürfen keine Aufmerksamkeit erregen - und daran, dass Brock vielleicht zu Pferd gekommen ist, hat in der Aufregung natürlich keiner der beiden gedacht. Jetzt ist es erst einmal versorgt, und Willie ist ersetzt. Ich bin gespannt, wie dir das neueste Kapitel gefällt.

Liebe Grüße!
18.11.2019 | 10:30 Uhr
zu Kapitel 17
Hallo Cosima,

die beiden sind echt schon ein tolles Team, eingespielt und verstehen sich fast wortlos....
Aber wie sagtman so schön: Not macht erfinderisch, gell?!
Nun denn, jetzt hoffen wir doch mal, dass Brock dort in dem Doppelgrab schön drinnen bleibt und niemand was bemerkt.
Ich bin schon gespannt, ob Flora sich die beiden Höfe zueigen macht oder ob sie es dabei belässt. Schade wärs schon, denn so wären sie beide weg vom Schuss, sie von der Stadt und Cillian vom Vater, denn der wird ihn eh enterben, sollte er wissen, dass die beiden eines Tages doch noch ein Paar werden.
Ich schicke dir schöne Grüße und bis bald, Karin ♥

Antwort von CThomas am 22.11.2019 | 17:05:41 Uhr
Hi Karin!

Not macht sehr erfinderisch, und das brauchen sie auch noch ein paar Mal - und mehr verrate ich jetzt gar nicht. Ich bin gespannt, wie dir die neueste Entwicklung gefällt.

Liebe Grüße!
10.11.2019 | 14:58 Uhr
zu Kapitel 16
Immerhin ein Bösewichte weniger. Jetzt wird es interessant wie das weiter geht. Bin neugierig wie du die Geschichte sich entwickeln lässt.

Antwort von CThomas am 18.11.2019 | 09:57:55 Uhr
Hi Orne!

Einer weniger. Bleiben noch ganz viele, aber nicht in dieser Geschichte. Ich mache die beiden am Schluss ganz arg glücklich, versprochen.

Liebe Grüße und viel Spaß mit dem neuen Kapitel!
10.11.2019 | 13:46 Uhr
zu Kapitel 16
Hallo Cosima,

war klar, dass die Wege sich eines Tages kreuzen werden und doch zack, mit Hilfe von Cillian war sie nun frei und wie sie selbst sagt, zwei Farmen sind ihr eigen!
Das hatte nicht mal sie gedacht, dass das arme Gossenkind soweit kommt.
Nun bin ich ja mal gespannt, wie es weitergeht, denn zuerst muss Brock verschwinden und hoffentlich sind die Dingos arg hungrig! Dann ist ja noch der Ball und der "Bride-Walk" beginnt von Neuem...

Liebste Grüße schickt dir Karin

Antwort von CThomas am 18.11.2019 | 09:57:08 Uhr
Hi Karin!

Ja, das war nur ein kurzer Auftritt von Brock - doch jetzt ist sie frei und kann tun und lassen, wonach ihr der Sinn steht. Sie kann ihr Glück wirklich kaum fassen, dabei steht dieses Glück ja erst am Anfang. Klar, oder? Ich mache die beiden noch richtig happy, versprochen.

Liebe Grüße und viel Spaß mit dem neuen, superschnell hochgeladenen Kapitel!
09.11.2019 | 18:04 Uhr
zu Kapitel 16
Na, der kam ja doch schneller als ich dachte! Und ging schneller als ich dachte. Naja, wenn es den beiden gelingt die Leiche wegzuschaffen ohne dass sie jemand sieht, dann wäre es ja gut. Aber ich fürchte so leicht wird es nicht, oder? Wenn Floras Ehemann noch Ärger macht, dann kann er das ja nur mehr so tun, dass sie erwischt werden.

Antwort von CThomas am 18.11.2019 | 09:55:26 Uhr
Hi Loehli!

Das Beseitigen der Leiche klappt erst mal ganz gut. Die beiden sind ein gutes Team, in vielerlei Hinsicht. Ärger wird's vermutlich aber schon noch ein bisschen geben.

Ich hoffe, dir gefällt das neue Kapitel - viel Spaß damit!
09.11.2019 | 11:52 Uhr
zu Kapitel 16
Liebe CT!
Das weiß ich, dass fast alle Weißen in Australien alle irgendwie von Sträflingen abstammen.
Wer dort fleißig arbeitet und nicht wieder straffällig wurde, dann ist es doch gut gewesen.

Die alten Bezeichnungen machen bei all deinen Geschichten immer den Reiz aus!
Natürlich hab ich als Stadtmensch Mauke und Schlempe erst googeln müssen.
Ach nein, schon die nächsten Kandidatinnen im Anmarsch und schon ein Hochzeitstermin festgesetzt noch ohne zu wissen, welche es werden wird.
Und wird Cillian etwa eh schon Vater? Von Jewel?

War ja klar, dass Brock aus der Versenkung auftauchen wird noch mal.
Und Flora kann nicht mal um Hilfe rufen!
Nun hat sie zu allem auch noch eine gebrochene Boxernase :(

Und Leichen säumen ihren Weg...
Aber wenigstens ein Problem gelöst. Sie ist nicht mehr verheiratet, mein Kupplerherz schlägt höher!
Oh, und der gesamte Besitz gehört nun ihr. Aber braucht sie dafür nicht einen Totenschein?

War wieder ein tolles Kapitel.
Ich mag deine Schreibweise ja sehr, weil du immer wertschätzend bleibst!
Lieben Gruß.
R ><(((°>

Antwort von CThomas am 18.11.2019 | 09:53:41 Uhr
Hi R!

Ich habe auch keine Ahnung von Pferden, und bin deswegen systematisch die "Liste der Pferdekrankheiten" durchgegangen, bis ich dann auf die "Mauke" traf, die doch recht gut zu passen schien. Dass die Krankheit durch "Schlempe" mitverursacht wird hat's natürlich noch mal besser gemacht. Das sind so die kleinen Freuden der Recherche. ;-)

Ich denke, Cillian wird erst mal nicht Vater - und bis zu dem vermaledeiten Ball passiert ja noch ein bisschen was. Die geplante Hochzeit findet eher nicht statt, das ist wohl nicht zu viel verraten, oder? ;-)

Das Totenschein-Problem hat auch Cillian erkannt und denkt bereits über mögliche Lösungen nach. Ich bin gespannt, was du zum neuen Kapitel meinst - dem schnellsten Upload seit Monaten. Ich bin echt stolz - und dabei hab ich noch gar keinen Urlaub, der kommt erst noch!
09.11.2019 | 11:36 Uhr
zu Kapitel 16
Das nenne ich eine großartige Wendung und es wäre die Chance für Flora und Cillian zusammen etwas anzufangen, jetzt wo sie Grund besitzt, bin wirklixh gespannt was noch alles auf uns zu kommt. Ich hoffe nur, das Jewel nicht von Cillian schwanger ist, das würde dss ganze noch komplizierter machen. Hoffentlich gehts bald weiter.
Alles liebe und mach weiter so

Antwort von CThomas am 18.11.2019 | 09:50:13 Uhr
Hi!

Danke dir für das nette Review! Falls Jewel schwanger sein sollte, muss das ja nicht unbedingt von Cillian sein. Da ist die Chance eher klein, aber natürlich kann man darüber mal nachdenken. Flora ist jetzt mit Reichtümern gesegnet, von denen sie nie geträumt hatte, das stimmt. Aber das bedeutet ihr erst einmal nichts. Das kommt aber bestimmt noch.

Liebe Grüße und viel Spaß mit dem schnellsten Kapitel seit Monaten (ich bin so stolz!)