Autor: Chiyuki-noir
Reviews 1 bis 25 (von 49 insgesamt):
03.02.2019 | 12:34 Uhr
zu Kapitel 24
Hey!
Warum ich Deinen Kalender erst jetzt für mich entdeckt habe, weiß ich auch nicht *schulterzuck.
Hatte auf jeden Fall den Vorteil, dass ich alles in einem Rutsch lesen konnte.
Jaa und es hat mir gut gefallen. Tolle Geschichte, die sehr sympathisch (und nicht zu lang oder zu kurz) erzählt war und bei der ich mich mit den Protas freuen konnte.
An dieser Stelle also vielen Dank für diesen tollen Kalender und ich hoffe, wir lesen uns mal wieder.
Viele Grüße!
27.12.2018 | 09:45 Uhr
zur Geschichte
Guten Morgen Chiyukinoir!

Mitte Dezember habe ich von Net Sparrow den Lesetipp erhalten und nun gestern Abend die Geschichte in einem Rutsch gelesen.
Ich mag es, wenn die Protagonisten in den Slash-Geschichten keine Teenager, sondern erwachsene Männer sind, außerdem dürfen Weihnachtsgeschichten romantisch, süß und etwas ruhiger sein. Somit war die Leseempfehlung für mich goldrichtig.

Es hat mir sehr gut gefallen wie du die Gefühlslage von Björn nach der Reha und dem Suchen nach einer neuen Arbeitsstelle beschrieben hast. Da ist es gut, wenn man Freunde wie Solveigh und Peter hat.
Er hat dann ja auch schnell einen neuen Job gefunden, mit netten Kollegen und einem guten Chef, also einem viel besseren Betriebsklima als bei seinem vorherigen Arbeitgeber.
In Dominik hat Björn den passenden Partner. Den sollte wer wirklich festhalten, denn der ist führsorglich, locker und selbstbewusst. Solveigh findet Dominik auch sehr sympathisch. Das ist wichtig für Björn.
Zum Ende hin hätte ich mir die Handlung der Geschichte, auch das Verhalten von Björn etwas anders gewünscht. Trotzdem, eine sensibel geschriebene Adventsgeschichte, die ich gerne gelesen habe. Vielen Dank !

Herzliche Grüße
Herbstlady

Antwort von Chiyuki-noir am 02.01.2019 | 10:13:02 Uhr
Hallo herbstlady!

Vielen lieben Dank für deine positiven Worte :) Darüber freue ich mich sehr. Mit dem Ende bin ich ehrlich gesagt selbst nicht komplett zufrieden, aber andererseits habe ich die Geschichte völlig ohne Plot runtergeschrieben und finde, dass sie dafür schon ganz okay geworden ist ^^"

Ich wünsche dir noch ein frohes neues Jahr (für frohe Weihnacht ist es nun doch ein bisschen zu spät mittlerweile).
glg, chi
25.12.2018 | 14:28 Uhr
zu Kapitel 24
Liebe Chi!
Dominik hätte sich wirklich über das "Mascherl" gefreut und hatte wohl ähnliche Gedanken mit dem Öl.
Egal, sie sind glücklich und alles andere wird schon noch...
Das beste Weihnachten für sie beide.

Für das letzte Kalendertürchen hätte ich mir gewünscht, dass Björn nicht mehr ganz so spöde ist
sondern sich mehr auf Dominik mit seiner Engelsgeduld einlassen kann und ihm vertraut.
Trotzdem hab ich deine Geschichte so gerne gelesen
und sie nicht nur schon längst mit Stern empfohlen sondern auch persönlich jemand zum Lesen ans Herz gelegt.
Du hast wirklich sehr sensibel geschrieben.

Danke für deine Adventgeschichte
und für Björn, der sich aus seinem Tief herausgearbeitet hat.
Dominik ist und bleibt ein echter Schatz!
Das Fertiggestellt-Fähnchen fehlt noch. Oder kommt noch ein Epilog?

Wegen Hl.Abend hab ich verspätet gelesen,
aber meine Wünsche auch fürs Neue Jahr kommen trotzdem von Herzen.
R ☆

Antwort von Chiyuki-noir am 02.01.2019 | 10:14:36 Uhr
Liebe R,

ich bedanke mich für deine ganzen unermüdlich verfassten Reviews, die mir die Adventszeit versüßt haben. Beinahe habe ich ein schlechtes Gewissen, dass ich jetzt erst antworte... Leider hat die Zeit es nicht wirklich zugelassen. Mich freut, dass dir die Geschichte soweit gefallen hat!

Liebe Grüße, chi
25.12.2018 | 03:37 Uhr
zu Kapitel 24
Huhu,
Das war's also. Hach, ich mag die beiden gar nicht ziehen lassen. Das war einfach nur liebevoll, putzig, gespickt mit einem perfekten Dominik und genrell eine schöne Weihnachtsstory, bei der wirklich alles gut wird. (〜^∇^)〜❤⃛ヾ(๑❛ ▿ ◠๑ ) Danke für die tollen Lesestunden und besonders den vielen Schnee.

allerliebste Grüße

Hope

Antwort von Chiyuki-noir am 02.01.2019 | 10:16:11 Uhr
Hallo Hope,

ich möchte mich noch (wenn auch verspätet) für die ganzen fleißig verfassten Reviews bedanken. Die waren mein persönlicher Adventskalender ;) Vielen Dank für dein Lob und ein frohes neues Jahr!

glg chi
24.12.2018 | 16:22 Uhr
zu Kapitel 23
Hallo,

super schönes Kapitel für ein perfektes Paar. Ich denke, daas Dominik Björn wirklich gerne auspacken würde, aber er findet es total okay, wenn Björn es langsam angeht. ❤⃛ヾ(๑❛ ▿ ◠๑ )

Ich werde mir gleich noch vor der Bescherung dein letztes Kapitel zu Gemüte führen. Freue mich schon !

Hope
23.12.2018 | 10:52 Uhr
zu Kapitel 23
Liebe Chi!
Ich sagte doch, Solveigh ist richtig gelegen mit der Schleife!
Und bei Björn wäre es auch was besonderes ;)

Mir gefällt Dominiks Sprache, also "hirn nicht rum", dass er an den Koch denken soll usw.
Aber auch die vielen Kleinigkeiten, so bin ich sicher, dass Dominik unbedingt Eintopf kochen wollte, um Björn essensmäßig über die Feiertage versorgt zu wissen mit dem minimalen Aufwand des Aufwärmens.

Einen schönen 4. Advent.
Nur mehr 1x schlafen gehen...
R ♪ ♫ ♪♪
22.12.2018 | 21:07 Uhr
zu Kapitel 22
Liebe Chi!
Solveigh ist begeistert, ich bin begeistert, Björn ist begeistert, die Leser sind begeistert,
also alles richtig gemacht, Dominik! Und alles richtig gemacht, Chi!

Auch das Geplänkel zwischen Dominik und Solveigh war so gut geschrieben!
Die beiden haben einfach einen hohen Empathiefaktor und sind dabei auch locker drauf.
Ich glaube, Björn kitzelt diese Unbeschwertheit aus den Leuten raus.

Solveighs Geschenkvorschlag hätte ich ja gut gefunden, denn da könnte sich Björn sicher sein, dass es etwas ist, das Dominik mögen würde.
Wie schön, Björn hat sogar wieder Appetit, wenn er an Weihnachten denkt.
Schön wäre es, wenn Dominik ihn mitnehmen würde als festen Freund.

War wieder ein sehr liebes Kapitel!
Schönes 4. Adventwochenende!
Der 4. Advent steht übrigens für die Liebe!
R ♡
22.12.2018 | 11:55 Uhr
zu Kapitel 22
Huhu,

Wie erwartet war das Treffen mit Solveigh super und die beiden können echt gut miteinander. Und endlich hat Björn auch ein cooles Geschenk für Dominik und ich finde, dass er das gut ausgewählt hat bzw. Peter. ❤⃛ヾ(๑❛ ▿ ◠๑ )

Schade nur dass er Heiligabend immer noch allein ist. Aber vll tut sich da noch was.

LG
21.12.2018 | 20:18 Uhr
zu Kapitel 21
Huhu,

Hach, jetzt kennen Dominik und Solveigh sich auch und ich denke dass sie prima miteinander klarkommen.

Die Nacht der beiden war harmonisch und liebevoll und ich finde Dominik einfach perfekt für Björn weil er so genau seine Grenzen achtet. Und ich denke dass das Dominik auch ziemlich schwer fällt weil er ja auch Bedürfnisse hat und Björn am liebsten so nah wie möglich wäre. Besondes wenn der ihn schon so intim berührt aber nicht weiter geht. Hach. ❤⃛ヾ(๑❛ ▿ ◠๑ )

Danke für die tollen Kapitel bis hierher. Ich freue mich schon auf morgen. Hab zum Glück schon alle Geschenke und Essenszeug eingekauft aber jetzt will mein Bruder dass ich ihn morgen in die Stadt begleite, um ihn für Geschenke zu beraten. Das wird die Hölle! つ´Д`)つ(*′▽`)っ

Aber ich freue mich schon  auf Weihnachten. Und deine Geschichte hat mir die Weihnachtszeit echt versüßt.

Liebe Grüße
21.12.2018 | 10:20 Uhr
zu Kapitel 21
Liebe Chi!
Danke für deinen Dank :)
Ja, Weihnachten naht, und nun ist auch das Thema Solveigh abgehakt.
Sie wird sich dran gewöhnen müssen, nicht mehr so selbstverständlich aufzutauchen und den Schlüssel nur mehr in echten Notfällen zu benützen ;)

Sie haben so lieb geschlafen,
und bei P12 dürfen auch wir keine anderen Erwartungen an die beiden stellen als ein abgeblendetes Ende wie früher in den alten Hollywood-Filmen ;)
Hier tut mir das besonders leid, weil Dominik sicher wahnsinnig zärtlich und liebevoll zu Björn gewesen wäre.

Es gibt ja auch andere Möglichkeiten miteinander,
aber immerhin sind sie erwachsene Männer und haben ihre Bedürfnisse. Ich sag nur Morgenlatte, überhaupt wenn der Geliebte nackt neben einem liegt.
Heute war Björn schon sehr gehemmt dafür, dass er ein Mann ist,
oder sind das die Antidepressiva, die sich ja auch auf die Libido schlagen können?
Aber versteh mich nicht falsch, ich mag die Geschichte auch ganz ohne expliziten Sex.
Mir geht es um die zwischenmenschlichen Beziehungen, und die lese ich zwischen 2 Männern lieber.

Es sind immer Kapitel in einer sehr angenehmen Länge,
und durch das tägliche Posten blieb da immer Spannung drin.
Ich bin traurig, dass die Geschichte nun bald zu Ende ist.
Ich mag sie alle so sehr, und sie sind noch so am Anfang ihrer gemeinsamen Geschichte.
Herzlichst.
R ♡
20.12.2018 | 21:34 Uhr
zu Kapitel 20
Liebe Chi!
Jetzt hat Björn noch einen Freund, der sich Sorgen machen wird.
Aber es ist gut so, wie es ist.
Schön und zeitgemäß, wie die Kollegen auf das "Pärchen" reagiert haben.
Ich bin neugierig: Ist Simon ein weiterer schwuler Mitarbeiter? Er kommt so rüber für mich, aber das kann auch nur flapsiges Getue sein.
Jetzt ist eh bald Weihnachten und eigentlich haben Björn und Dominik ja schon ihr Happy End.
Ich freu mich trotzdem auf jedes weitere Kapitel und genieße die Harmonie.

Deine Geschichte berührt mich so,
weil Dominik einfach so ist, wie man sich einen Mann wünscht,
ganz besonders wenn man solche Narben (emotional und wörtlich) hat wie Björn.
Und auch die Arbeitskollegen sind so verständnisvoll. Sogar der Chef würde sich hier anders verhalten.
Alle sind so lieb und feinfühlig und strahlen das ganz ungekünstelt aus. Du schreibst es so!
Zu gut um wahr zu sein, aber deswegen umso schöner zu lesen.
Ich liebe diese Geschichte eben wegen ihrer Harmonie.
Schönen Abend!
R ❁¸¸.✿*¨
20.12.2018 | 17:38 Uhr
zu Kapitel 20
Hach,

da ist ja perfekt gelaufen. Dominik kennt die Wahrheit- obwohl ich denke dass sie noch darüber reden müssen- und das Outing lief auch total super. Patrick und Sven sind toll. ˚✧₊⁎( ˘ω˘ )⁎⁺˳✧༚ Und Simon könnte tatsächlich auch schwul sein.^^

Björn hat auf jeden Fall totales Glück mit der Arbeit gehabt.

LG
20.12.2018 | 01:14 Uhr
zu Kapitel 19
Hey,

Oha, der arme Björn. Klar, wenn alles um einen herum so toll und schön ist, kann man kaum fassen, dass sich alles so verändert hat, nachdem man sich das Leben nehmen wollte. Björn ist echt durch den Wind und ich bin echt stolz auf ihn, dass er Dominik die Wahrheit erzählt. Gott, bin ich gespannt wie er reagiert つ´Д`)つ Zum Glück muss ich nicht mehr solange warten! Wie kannst du nur an so einer Stelle abbrechen??????

LG
19.12.2018 | 12:24 Uhr
zu Kapitel 19
Liebe Chi!
Dominik ist sehr einfühlsam.
So einen Mann kann man sich nur wünschen. Autoren dürfen ihn sich backen.

Ob Simon wohl auch schwul ist? Zumindest sind sie alle sehr locker drauf.
So geht es eigentlich allen, die einen Suizidversuch überleben und Hilfe bekommen, dass sie erkennen, was das Leben noch für sie bereit gehalten hätte.
Die Nacht ist immer am finstersten kurz vor dem Sonnenaufgang.

Björn bekommt eine Panikattacke. Da verlässt man gerne die anderen und "stirbt" für sich alleine.
Die anderen werden glauben, dass er nur auf WC muss.
Gut, dass Björn ihm nachgegangen ist.

Und ja, ich glaube, das war jetzt der richtige Zeitpunkt, was zu sagen.
Aber nicht für uns Leser!!!! Ich will sofort wissen, wie es weitergeht!!!!
Heute keine "lieben" Grüße, wenn du so fies bist! *lacht*
~ Sparrow
18.12.2018 | 16:08 Uhr
zu Kapitel 18
Aww, seufz, schwärm, träum, anhimmel...つ´Д`)つ˚✧₊⁎( ˘ω˘ )⁎⁺˳✧༚  Ich glaube mehr gibt es zu diesem Kapitel und Dominik nicht zu sagen!

Liebste Grüße
18.12.2018 | 15:46 Uhr
zu Kapitel 18
Liebe Chi!
So wie manche Leute Weihnachten eben sehr lieben (ich) und da nichts dir Laune trüben kann,
so ist gerade das für andere Leute schwierig.
Manche Tage können einfach nur weg... Björn hatte gerade einen solchen beim Arzt.
Dass Dominik dann vor der Firmenfeier noch mit Essen aufkreuzt, das ist soo lieb.

Die Pärchenfrage ist jetzt auch geklärt. Dominik nimmt alles so selbstverständlich und locker, während Björn ein klassischer Overthinker ist.
Ich bin begeistert, wie du den Dialog geschrieben hast, wo Björn sich selbst zu kompliziert ist, und Dominik findet, dass er selbst das entscheiden darf für sich.
Das war so viel mehr als ein "ich liebe dich".

Natürlich wird Björn mal erzählen,
aber gerade jetzt ist nicht der richtige Zeitpunkt.
Dominik hat eh schon so eine Ahnung, dass Björn ein Päckchen zu tragen hat.

Eine meiner absoluten Lieblingsgeschichten diesen Advent.
Ich schicke eine Umarmung.
R ⋈(◍>◡<◍)
17.12.2018 | 08:54 Uhr
zu Kapitel 17
sorry, das war ein Doppelpost.
Kann es nicht mehr ganz löschen.
Das kommt, weil ich mir Reviews oft vorschreibe auf word, dann reinkopiere.

Ich liebe besonders diese Geschichte von dir, weißt du ja!
Weil Dominik so ein Schatz ist, einen Dominik sollte jeder haben!
Björns Freunde übrigens auch...
17.12.2018 | 08:46 Uhr
zu Kapitel 17
Liebe Chi!
Das war ein schöner Weihnachtsmarktbesuch, hast du gut geschrieben
bis hin zu den Tabletten, die Björn noch nimmt.
Dominik ist einfach ein Schatz, sehr feinfühlig, er lässt Björn immer genug Raum, bleibt aber am Ball.
Solche Menschen sind selten.
Hab eine schöne letzte Woche vor Weihnachten!
R Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
17.12.2018 | 02:59 Uhr
zu Kapitel 17
Hey,

irgendwie nehme ich Hunger. Ob das an Dominik liegt. つ´Д`)つ Will auch so eine leckere Pizza!
Und ich mag es, dass die beiden keine Schatzsager sind und dass Dominik jetzt Björns Grenzen, wo er sie kennt, achtet. Er ist wirklich ein fabelhafter Kerl. Ob jetzt noch irgendwas schief gehen kann?

LG
16.12.2018 | 22:42 Uhr
zu Kapitel 16
Huhu,

Aww, es läuft schön zwischen den beiden. Ich liebe ihr Geplänkel und das Date so spontan zu planen, ist sicher schön für die beiden.
Und ich hoffe sehr, dass Björn bald eine neue Wohnung findet. Vielleicht ja sogar Dominiks.

Liebste Grüße

PS: Das neue Kapitel ist ja schon da! (〜^∇^)〜 Aber ich lese erst nach 12 hehe
16.12.2018 | 19:55 Uhr
zu Kapitel 16
Liebe Chi!
Die beiden sind so lieb miteinander.
Und es ist auch lieb, dass Björn nicht auf seine Freunde vergisst, die sich wohl noch so lange Sorgen machen werden, bis Björn mit jemand (Dominik) zusammenleben wird.
Er braucht keine Wohnung, er soll zu Dominick ziehen :)
Ein sehr schönes spontanes Date.
Ich wünsche dir einen schönen 3. Advent!
Liturgisch steht der 3. Advent für *Freude*.
R இ
16.12.2018 | 04:36 Uhr
zu Kapitel 15
Huhu,

Aww, die beiden! Ich könnten ihnen ewig zuhören. Die harmonieren echt super. Spielerisch. Ernsthaft. Mag ich. Und Dominik ist einfach ein super Kerl. Und Patrick mag ich auch.

Liebe Grüße
15.12.2018 | 09:41 Uhr
zu Kapitel 15
Liebe Chi!
Das mit Schule und Kindergarten war lieb. Und vor allem nicht so toll, wie einem alle Verwandten weismachen wollen :)
Das lief ja wirklich super mit den beiden, Dominik macht das schon, dass er Björn nicht mehr von der Angel lässt. Das ist gut so, Björn braucht genau das!
Und mit dem Outing in der Firma ist es auch gut gelaufen. Alles ganz easy und unaufgeregt, so gehört sich das in der heutigen Zeit.

Wieder ein so schönes und gerade durch die Unaufgeregtheit mich berührendes Kapitel!
Du überrascht mich gerade hier wirklich sehr positiv mit deinem Schreiben.

Ich hab ja nicht alles von dir gelesen, aber der Chi-Kalender ist von dem, was ich gelesen habe, mit Abstand deine beste Arbeit.
Ich hab noch mal zu deinen einleitenden Worten geschaut: also Beta braucht es hier wirklich nicht, und die Kapitelenden passen alle und sind nicht "merkwürdig" geschnitten.
Hab ein erholsames 3. Adventwochenende.
R ஜ
14.12.2018 | 14:37 Uhr
zu Kapitel 14
Huhu,

Ich hab es gewusst! Dominik ist ein Goldstück. So herrlich locker, liebevoll und unkompliziert. Ich glaube er mag Björn wirklich. Und ich freue mich auch sehr, dass Björn das Weihnachtsfest dieses mal nicht ganz einsam verbringen wird.
Deine Geschichte ist sehr lesenwert und ich freue mich jeden Morgen darauf!

LG
14.12.2018 | 10:00 Uhr
zu Kapitel 14
Liebe Chi!
Ich wusste es, Dominik ist empathisch und lässt Björn jede Zeit,
und ja, ich glaube, das war ernst gemeint, dass er schon Erfahrung hat mit labilen Leuten.
Das war nett von Solveigh gesagt, dass das nun Björns Aufgabe wäre, dass sie ihn kennenlernt.

Und ich glaube auch, so locker, wie Dominik drauf ist, wird das auch in der Arbeit kein Problem werden,
wahrscheinlich begrüßt er ihn am Montagmorgen gleich mit einem freundschaftlichen Küsschen und wartet mal ab, wie sehr oder ob sich Björn verkrampft :)
Falls er sich nicht ohnehin schon früher meldet, weil sie eigentlich beide das Wochenende schon was mitsammen unternehmen könnten?

Du schreibst das absolut schlüssig, logisch und lebensecht.
Oder so echt, wie wir uns alle für Menschen wie Björn das Leben wünschen!
Ich lese das hier wirklich soo gerne!
Rutsch gut ins 3. Adventwochenende.
R ⌘