Autor: ILoveKingT
Reviews 1 bis 25 (von 103 insgesamt):
23.10.2019 | 10:36 Uhr
zu Kapitel 41
Hallo,

Glorfindel und Lanthiriël haben ein schönes Vater-Tocher-Verhältnis. Glorfindel wusste genau, dass seine Tochter ihn jetzt braucht, da sie verwirrt ist. Ich denke er hat ihr sehr geholfen, als er Lanthiriël etwas über ihre Mutter erzählt hat.
Ich bin gespannt darauf, was Lindir ihr erzählen wird und wann sie das Gespräch mit Thranduil suchen wird.

LG

Antwort von ILoveKingT am 23.10.2019 | 13:44:27 Uhr
Hi!

Glorfindel kriegt sowas natürlich sofort mit und möchte mit ihr reden. Er weiß, was am besten für sie sein kann. In dem Moment war es Reden. Auch wenn es ihn selbst schmerzt, über seine Frau zu sprechen, so tut er es jedoch für sie.

Liebe Grüße
Abc (anonymer Benutzer)
19.10.2019 | 07:12 Uhr
zu Kapitel 41
Hi KingT

Was für ein wunderschönes Kapitel das du hier gezaubert hast.
Ich finde es so rührend wie Glorfindel sich zu seiner Tochter legt und für sie da ist.
Auch wenn es für ihn schwer wird, versucht er es Lanthiriël leicht zu machen. Auch das er von ihrer Mutter sprach, denke ich , hat beiden gut getan. Er hat ihr deutlich gezeigt das er ihrem Glück nicht im Weg stehen wird.
Bin gespannt ob sie zuerst das Gespräch mit Lindir sucht, oder gleich zu Thranduil geht.

Du hast die innige Beziehung zwischen Vater und Tochter so toll beschrieben.

Vielen dank für dieses gefühlvolle Kapitel.
Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.
Liebe grüße Abc

Antwort von ILoveKingT am 19.10.2019 | 09:28:05 Uhr
Hallo Abc!

Glorfindel ist immer für seine Tochter da - genau das wollte ich (erneut) zeigen. Auch wenn seine Gefühle für seine Frau ihm ein wenig im Weg stehen, versucht er diese in etwas Positives für seine Tochter umzuwandeln.

Ich danke dir für deine lieben Worte!

Herzliche Grüße
KingT
06.10.2019 | 16:35 Uhr
zu Kapitel 40
Hallo,

Thranduil ist also "heimlich" in Bruchtal angekommen.
Natürlich macht er sich gedanken, ob es gut ist, wenn Lanthiriël ihn sieht. Die Begegnun hat er sich sicherlich anders vorgestellt, aber woher soll er auch wissen, was Lanthiriël mittlerweile erfahren hat? Da kann er sich bei Elrond bedanken. Thrnaduil weiß nicht, was er falsch gemacht hat, aber andererseits ist Lanthiriëls Verhalten durchaus nachvollziehbar. Sie muss sich erst klar werden. dass Thranduil ihn ihr nicht nur seine Frau sieht, sondern sie selbst als eigenständige Person.
Ich hoffe die beiden führen ein klärendes Gespräch bevor Thranduil weiter Richtung Norden zu seinem Sohn reist.

LG

Antwort von ILoveKingT am 06.10.2019 | 22:32:14 Uhr
Hi!

Nach Elronds Worten haben sich schon Viele so ihre Gedanken gemacht.
Doch wenn die beiden ihre Gedanken nicht teilen, kann da ja auch nichts Gescheites bei raus kommen.
Für Thranduil ist das schon ein Problem. Wenn er Lanthiriël sieht, sieht er zuerst seine Frau - dann sie. Und Lanthiriël denkt jetzt natürlich, dass er sie nur mag, weil sie die Wiedergeburt seiner Frau ist.

LG KingT
Abc (anonymer Benutzer)
05.10.2019 | 23:07 Uhr
zu Kapitel 40
Hi KingT

Ein tolles Kapitel. Die Emotionen hasst du super wiedergegeben.
Armer Thranduil. Dabei hat das Gespräch so toll begonnen. Süß wie sie sich den Obstsalat geteilt haben.
Ich kann aber Lanthiriël irgendwie verstehen. Thranduil wusste zwar das es ihr nicht gut geht, aber das mit dem Rollstuhl war ihm nicht bekannt. Ich glaube Lanthiriël hat Angst wie er darauf reagiert und da sie bestimmt kein Mitleid will, reagiert sie so.
Thranduil lässt es bestimmt nicht darauf beruhen und sucht definitiv nochmal das Gespräch. Bin gespannt was er sagt wenn er erfährt was Elrond mit Lanthiriël besprochen hat.
Es bleibt echt spannend.

Vielen Dank für das aufwühlende Kapitel.
Ganz liebe grüße Abc

Antwort von ILoveKingT am 05.10.2019 | 23:46:49 Uhr
Hi Abc!

Beide tun mir Leid. Keiner von ihnen weiß, wie sie mit ihren Gefühlen umgehen sollen.
Dass das Gespräch so eskaliert, war in der Tat eine Überraschung, aber es ging nicht anders. Alles ist einfach zu verwirrend.
Wir werden sehen ;)

Liebe Grüße
KingT
Kalli (anonymer Benutzer)
05.10.2019 | 18:44 Uhr
zu Kapitel 40
Hi,
ein schönes Kapitel, voller Emotionen. Ich kann beide verstehen und irgendwie habe ich mit beiden in dieser Situation Mitleid. Thranduil weiß nicht, wie ihm geschieht und Lanthiriel ist sehr verwirrt aufgrund ihrer eigenen Gefühle. Bin sehr gespannt, wie es weitergeht. LG!

Antwort von ILoveKingT am 05.10.2019 | 23:42:51 Uhr
Huhu!

Die Sache ist sehr verzwickt momentan, das stimmt. Nicht nur Lanthiriël und Thranduil müssen schauen, was los ist, sondern die anderen auch.

LG KingT
05.10.2019 | 09:31 Uhr
zu Kapitel 40
Das war ja mal was. Ich hatte soetwas in der Art erwartet, aber irgendwie kam das dann doch ein wenig überraschend. Aber ich finde, dass du das Kapitel schön geschrieben hast.
Freue mich schon auf das nächste.
~Ruth

Antwort von ILoveKingT am 05.10.2019 | 09:54:34 Uhr
Lanthiriël ist im Moment sehr verwirrt und versucht erstmal, alle abzublocken. So natürlich auch Thranduil, der ihr Verhalten überhaupt nicht verstehen kann.

LG KingT
22.09.2019 | 11:42 Uhr
zu Kapitel 39
Hallo,

Elronds Offenbarung wird Lanthiriël verabreiten müssen. Der Schock ist erstmal groß für alle Unwissende. Aber für mich macht Thranduils Verhalten im nachhinein Sinn.
Eine Inkarnation ist eine Wiedergeburt. Auf der einen Seite ist sie Thranduils Frau, auf der anderen Seite eine eigenständige Persönlichkeit. Ich denke Thranduil hat dies schon verstanden, jetzt liegt es an Lanthiriël. Wenn ich das richtig verstanden hatte, hat Thranduils Frau ihm versprochen zurückzukehren und in gewisser weise ist sie das ja.

Ich bin gespannt wie es weiter geht! :)
LG

Antwort von ILoveKingT am 23.09.2019 | 11:24:12 Uhr
Hi!

Der Schock sitzt tief und jetzt müssen alle Beteiligten sehen, wie sie damit umgehen müssen. Lanthriël hat jetzt zwar Klarheit, warum Thrabeuil sich so verhalten hat, aber natürlich ist es nicht leicht für sie.
Natürlich hat Thranduil Recht, aber so oder so - es ist sehr schwer für ihn.

LG KingT
Abc (anonymer Benutzer)
21.09.2019 | 23:21 Uhr
zu Kapitel 39
Hi KingT

Wieder mal ein aufwühlendes und zu herzengehendes Kapitel.
Die arme Lanthiriël. Zum Glück ist ihr Vater für sie da.
Wie sie jetzt wohl Thranduil gegenüber treten wird wenn sie sich wieder sehen? Ihre ganzen Gefühle sind jetzt gerade so durcheinander. Hoffentlich kommt sie bald zur Ruhe.

Vielen Dank für das tolle Kapitel.
Hoffe du konntest deinen Urlaub genießen :)

Liebe grüße Abc

Antwort von ILoveKingT am 22.09.2019 | 04:34:02 Uhr
Hi Abc,

ach ja, über solche Worte freue ich mich doch ;)
Ihre Gefühle sind wirklich total durcheinander und sie weiß nicht, was sie tun soll. Mal sehen, wer ihr helfen wird.

Sehr gern :D
Und ja, das habe ich total!
London war wunderbar *schwärm*.

LG KingT
Kalli (anonymer Benutzer)
21.09.2019 | 21:21 Uhr
zu Kapitel 39
Hi,
oh das wird Lanthiriel wohl erst Mal verarbeiten müssen. Zum Glück ist schon wieder ihr Vater sofort zur Stelle, der sich rührend um sie kümmert. Warte auf das nächste Kapitel und freue mich darauf.
LG!

Antwort von ILoveKingT am 21.09.2019 | 22:32:04 Uhr
Hallihallo!

Das muss sie, das stimmt. Aber ihre Familie und ihre Freunde stehen ihr bei.

LG
Kalli (anonymer Benutzer)
21.09.2019 | 21:07 Uhr
zu Kapitel 38
Hi,
oh Elrond! Er hätte es Lanthiriel auch ein bisschen einfacher machen können oder ?! Bin gespannt auf seine Antwort.
LG!

Antwort von ILoveKingT am 21.09.2019 | 22:30:03 Uhr
Hi ^^

Ja, da hast du wohl Recht. . .
Auch die Antwort wird nicht leicht werden.

LG
Kalli (anonymer Benutzer)
21.09.2019 | 20:55 Uhr
zu Kapitel 37
Hi,
was für ein schrecklicher Albtraum. Zum Glück ist direkt Glorfindel an Lanthiriels Seite. Ein Vater-Tochter-Tag steht an. Das ist eine schöne Idee von Glorfindel, er geht sehr liebevoll mit seiner Tochter um. Bin sehr gespannt auf das Gespräch mit Elrond.
LG!

Antwort von ILoveKingT am 21.09.2019 | 22:25:57 Uhr
Hi Kalli!

Ich hatte einem Albtraum und mir ist dadurch der Gedanke gekommen, hier einen einzubauen- upsi xD
Glorfindel macht sich natürlich Sorgen um sie und steht ihr bei.

LG
21.09.2019 | 19:11 Uhr
zu Kapitel 39
Hello,

Ein gutes Kapital. Bin gespannt, wie es weiter geht.

Ich wollte mal noch fragen, wie es mit deiner Story "Sternenfeuer währt nicht ewig" aussieht? Wann veröffentlichst du die oder ähnliches. Weißt du das schon?

Lg

Antwort von ILoveKingT am 21.09.2019 | 20:16:46 Uhr
Hi!

Wird spannend weitergehen ;)
Das dauert noch ein wenig. Die Story will ich erst noch zu Ende schreiben.

LG
14.09.2019 | 11:59 Uhr
zu Kapitel 38
Hallo,

die Szene mit Erestor und Lindir fand ich einfach genial. Ich musste einfach schmunzeln beim Lesen. :)
Elrond ist etwas gemein zu Lanthiriël, aber ich denken es ist nicht Elronds Art die Antwort zu geben ohne dass die richtige Frage gestellt wurde.

Ich freu mich auf das nächste Kapitel und Elronds Antwort!
LG

Antwort von ILoveKingT am 14.09.2019 | 14:23:22 Uhr
Hi!

Danke :D
Ich liebe die Dynamik von den beiden einfach. Eine Zeit lang habe ich an einer Story gearbeitet, bei der Erestor und Lindir (im Nebenplot) ein Paar werden. Da ich die Story aber mittlerweile verworfen habe, sind die beiden etwas untergegangen. Hier schien mir die richtige Gelegenheit, es wieder aufleben zu lassen ^^
Oh ja, Elrond ist schon etwas fies, aber er hat seine Gründe, dass Lanthiriël sich eine Antwort fast erkämpfen muss.

Bis bald
KingT
14.09.2019 | 09:22 Uhr
zu Kapitel 38
Elrond kann echt ganz schön fies sein, aber ich denke Lanthiriël wird schon dahinter kommen. Sie ist ja nicht auf den Kopf gefallen.
Danke für das Kapitel. Ich freue mich schon auf das nächste.
~Ruth

Antwort von ILoveKingT am 14.09.2019 | 10:12:08 Uhr
Oh ja, das stimmt.
Lanthiriël wird sich schon behaupten können!

LG KingT
Abc (anonymer Benutzer)
14.09.2019 | 02:16 Uhr
zu Kapitel 38
Hallo KingT

Elrond macht es Lanthiriël wirklich nicht leicht. Ich vermute aber mal das er möchte, das sie und Thranduil selber hinter ,“die Lösung“ kommen (mal ganz weit aus dem Fenster gelehnt :D) . Aber die Frage die Lanthiriël ihm stellt ist wirklich rafiniert. Hoffentlich bekommt sie auch eine zufriedenstellende Antwort.

Vielen Dank für das tolle Kapitel. Und vor allem das du dies während deiner Urlaubszeit noch hochladest. Ich habe mich richtig gefreut :D

Ich wünsche dir noch einen schönen Urlaub
Liebe grüße Abc

Antwort von ILoveKingT am 14.09.2019 | 10:10:05 Uhr
Hey Abc!

Lanthiriël will nur wissen, was los ist, aber Elrond macht einen auf mysteriöser, alter Elb. Sie wird natürlich eine Antwort erhalten, aber ob diese zufriedenstellend ist, ist eine andere Frage.

Vielen Dank und liebe Grüße
KingT
07.09.2019 | 14:21 Uhr
zu Kapitel 37
Hallo,

da hatte Lanthiriël einen schönen Traum mit Alaco, der am Ende ein unterwartetes Ende nimmt. Aber anscheinend hat er geholfen, dass sie nun das Gespräch mit Elrond sucht.
Glorfindel fragt sie zwar nach dem Grund für das Gespräch mit Elrond, aber er akzeptiert, dass seine Tochter momentan nicht mit ihm darüber reden kann.

LG

Antwort von ILoveKingT am 07.09.2019 | 16:07:57 Uhr
Hi!

Lanthiriëls Gedanken flüchten sich in schöne Dinge, doch ihre momentane Situation sieht leider anders aus. Und diese Realität nimmt auch langsam ihre Träume ein.
Das Gespräch mit Elrond scheint ihr sehr wichtig- wie wichtig, das weiß auch sie noch nicht.

LG
Abc (anonymer Benutzer)
07.09.2019 | 01:30 Uhr
zu Kapitel 37
Hallo KingT

Schön wieder von dir zu lesen :D.

Vielen Dank für das schöne und gefühlvolle Kapitel. Man spürt richtig diese Vater- Tochter-Beziehung. Ich finde es so schön das Gorfindel Lanthiriël nicht drängt ihm zu erzählen was dies für Fragen sind, die sie Elrond stellen will. Im Gegenteil, er zeigt ihr seine volle Unterstützung.

Wieder super geschrieben :).

Wünsche dir ein schönes Wochenende,
Liebe grüße Abc

Antwort von ILoveKingT am 07.09.2019 | 03:38:58 Uhr
Hi Abc,

ich musste einfach mal wieder mehr Glorfindel-Lanthiriël-Dynamik hier einbringen. Beide (besonders Lanthiriël) befinden sich gerade in einer schwierigen Situation und das wollte ich etwas auflockern. Naja, ich hab es versucht, aber meine Charas sind so- "Nein, sei fies und gemein, das ist viel spannender!"
Seufz.
Na mal schauen, wie es unseren Kleinen so ergehen wird ^^

Dankeschön!
Ich werde jetzt erst einmal im Urlaub in London sein, als wird das nächste Kapitel wahrscheinlich erst in zwei Wochen kommen. Ich habe in letzter Zwit leider auch nicht viel schreiben können, langsam aber sicher gehen mir die Kapitel aus.
Aber ich versuche, heute auf dem Flug so viel wie möglich zu schreiben!

LG KingT
06.09.2019 | 22:13 Uhr
zu Kapitel 37
Hey,
war wieder ein echt tolles Kapitel. Ich freue mich schon zu erfahren wie es weitergeht. Vorallem was die "Beziehung" zwischen Thranduil und Lanthiriël angeht.
Hoffe man liest sich bald.
~Ruth

Antwort von ILoveKingT am 07.09.2019 | 03:32:30 Uhr
Hey Ruth!

Zwischen den beiden wird noch so einiges passieren, wie es sich allerdings entwickelt, scheint noch in den Sternen zu stehen ^^

LG KingT
Kalli (anonymer Benutzer)
25.08.2019 | 21:20 Uhr
zu Kapitel 36
Hi,
oh, daß Lanthiriel so was erleben muß! Sie will das Mitleid nicht, das ist absolut verständlich. Der gute Idrilion ist wie immer an ihrer Seite. Ich denke und hoffe natürlich, Elrond lässt Thranduil kommen, bin sehr gespannt, wie das Wiedersehen ausfällt und was es bei Lanthiriel bewirkt. Freue mich, wenn es weiter geht. LG!

Antwort von ILoveKingT am 26.08.2019 | 01:35:05 Uhr
Huhu!

Lanthiriël möchte gerade vieles nicht. Selbst Îdrilion musste sie ja sehr ablenken, damit sie mit ihm spricht.
Elrond hat seine Entscheidung getroffen, jetzt werden wir abwarten müssen, ob es die richtige war.

Bis bald
KingT
Kalli (anonymer Benutzer)
25.08.2019 | 20:50 Uhr
zu Kapitel 35
Hi,
welch ein Glück, Lanthiriel ist aufgewacht. Das hast du sehr schön, voller Emotionen, beschrieben. Da haben doch garantiert Elronds Künste und auch Thranduils Gedanken mitgeholfen?! Die Beine, das darf nicht wahr sein! LG!

Antwort von ILoveKingT am 26.08.2019 | 01:32:17 Uhr
Hi Kalli!

Endlich ist sie aufgewacht, in der Tat. Wenn selbst Elrond Zweifel hatte, musste das ganz schön was heißen. Und natürlich hat er alles für sie getan. Thranduils Genesung war dabei auch zuträglich ;)

LG KingT
25.08.2019 | 18:24 Uhr
zu Kapitel 36
Hallo,

das war ein schöner Rundumblick der Charaktere!
Ich kann Thranduil nicht ganz glauben, dass er nur für einen Besuch das Gebrige überquert. Das klingt etwas nach einer faulen Aussrede^^ Ich möchte ich natürlich nicht unterstellen, dass er diese Reise nicht auch für seinen Sohn unternimmt, doch hab ich das Gefühl, dass Lanthiriël die größere Motivation ist.

LG

Antwort von ILoveKingT am 25.08.2019 | 19:26:51 Uhr
Huhu!

Ich denke auch, dass Thranduil hauptsächlich wegen Lanthiriël über das Gebirge zieht. Aber natürlich möchte er auch seinen Sohn wiedersehen.
Ich danke dir für deine lieben Worte!

LG KingT
Abc (anonymer Benutzer)
24.08.2019 | 20:12 Uhr
zu Kapitel 36
Hallo KingT

Ein sehr schönes und nachdenkliches Kapitel. 4 verschiedene Charaktere und 4 verschiedene Emotionen - Lanthiriël die sehr feinfühlig die Blicke der anderen bemerkt aber nicht aufgeben will, Îdrilion der die Nähe zu ihr sucht, Thranduil der sich sorgt und Elrond der in der Zwickmühle steckt welche Entscheidung die richtige ist - niederzuschreiben ist nicht einfach, aber dir ist es super gelungen.
Bin schon neugierig was Elrond schreibt :D.

Freu mich schon bald wieder von dir zu lesen.

Bis bald und liebe grüße Abc

Antwort von ILoveKingT am 25.08.2019 | 00:35:32 Uhr
Hallo Abc!

Mit diesem Kapitel wollte ich die allgemeine Stimmung und Situation mehrerer Charaktere aufnehmen, ohne es unnötig in mehrere Kapitel aufzuteilen, die sonst eher wenig zur Story dazutragen. Es freut mich, dass mir dies gelungen ist! Sonst versuche ich, meist bei einem Charakter, höchstens zweien zu bleiben, aber so konnte ich einfach eine bessere Übersicht von mehreren geben.

Liebe Grüße
KingT
Abc (anonymer Benutzer)
10.08.2019 | 20:45 Uhr
zu Kapitel 35
Hallo KingT

Wow, du weißt wirklich was es bedeutet Spannung aufzubauen :) :)

Ich kann mir nicht vorstellen das Thranduil lange auf sich warten lässt. Das hoffe ich doch zumindest.
Hoffentlich ist die Lähmung nicht von Dauer und Elrond kann ihr helfen. Lanthiriël braucht jetzt alle Unterstützung von ihren Lieben ( die sie auch bestimmt bekommt). Und ich denke Thranduil wäre ihr auch eine große Hilfe.

Bis bald und ganz liebe grüße Abc

Antwort von ILoveKingT am 11.08.2019 | 02:08:18 Uhr
Huhu Abc!

Es freut mich sehr, dass mir dies wieder gelungen ist :)
Wann Thranduil wohl kommt. . ? Ich denke, das "Ob" steht außer Frage ;)
Lanthiriël braucht nun wirklich viel Unterstützung. Sie fühlt sich einfach nur allein, dabei ist sie das gar nicht.
Bis bald, ich freue mich schon!

Deine KingT
10.08.2019 | 13:40 Uhr
zu Kapitel 35
Hallo,

Lanthiriël ist endlich erwacht und selbst über die große Entfernung konnte Thranduil ihr helfen. Jetzt bin ich aber gespannt wie Thranduil "bald" definiert?
Lanthiriël wird wohl nicht zu ihm kommen können, zumindest nicht so lange wie ihre Beine gelähmt sind. Hoffentlich kann Elrond ihr helfen und diese Lähmung ist nicht dauerhaft.

LG

Antwort von ILoveKingT am 10.08.2019 | 14:20:58 Uhr
Hallo!

Endlich ist sie aufgewacht. Es geht ihr erstaunlich gut dafür, dass Elrond daran gezweifelt hat, ob sie überhaupt wieder zu sich kommt. Hoffentlich kann er ihr helfen!
Es ist ja schon ein wenig an Weg vom Düsterwald nach Imladris, wir werden sehen ^^

LG KingT
10.08.2019 | 11:14 Uhr
zu Kapitel 35
Wie kannst du mir so einen Cliffhanger antun? Ich bin echt verzweifelt, weil ich so sehr wissen will wie es weitergeht. Außerdem glaube ich, dass Thranduil sie besuchen kommt, weil er ja "Bis bald" gesagt hat.
Aber naja, bis zum nächsten Kapitel!
Bis dann.
~Ruth

Antwort von ILoveKingT am 10.08.2019 | 12:52:53 Uhr
So ein schöner Cliffhanger musste doch mal wieder um die Ecke kommen :D
Wir werden sehen, wie es mit Thranduil weitergeht.

Bis bald
KingT