Autor: MikaSakura
Reviews 1 bis 25 (von 141 insgesamt):
19.01.2020 | 17:32 Uhr
zu Kapitel 75
Okay, dass war wirklich sehr interessant. Ich frage mich was wohl als nächstes passieren wird.
Super Kapitel. :)

LG N
19.01.2020 | 14:53 Uhr
zu Kapitel 75
Echt ein sehr interessantes Kapitel aber was ist ein Yūrai was ein oni (teufel) ein yokai (dämon) und ein hanjio(halbdämon)(ich hoffe ich habe alles richtig geschrieben)ist weiss ich aber da bin ich überfragt

Antwort von MikaSakura am 19.01.2020 | 15:07:06 Uhr
Yūrai ist ein Überbegriff für Totengeister oftmals dunkle und böse

-> die Seelen der Verstorbenen (yūrei), die noch nicht vollständig ins Jenseits (bzw. in eine neue Wieder­geburts­form) hinüber­ge­wechselt sind.

https://yokai-yurei-gruseln-in-japan.de/yurei_%e5%b9%bd%e9%9c%8a/

Der Link kann dir vielleicht helfen. In diesem Fall weiß unser Lieber Madara ja selbst nicht, was in dem Dorf alles herumspukt. Er weiß nur intuitiv, dass er dort nicht nochmal hin will.
15.01.2020 | 10:49 Uhr
zu Kapitel 74
Das war wirklich ein sehr trauriger Abschied tsunade und lisa tatten mir sowas von leid aber ich fand es echt schön das madara zum Abschied die beiden noch ins Bett gebracht hat von aber schon mega gespannt was noch alles passiert

Antwort von MikaSakura am 19.01.2020 | 14:14:39 Uhr
Hi, danke für den Review, ja, die beiden taten einem wirklich leid obwohl mir persönlich auch Madara mit den Abschieden leid tut. Sein ganzes Leben besteht ja teilweise nur aus Abschieden. Aber trotzdem lässt er sich noch auf Begegnungen ein und besonders Tsunade hat ihm einen anderen Blickwinkel bereitet
14.01.2020 | 22:05 Uhr
zu Kapitel 74
Das hat mich echt berührt. Es macht mich traurig zu wissen, dass Madara nicht mehr lange Leben wird. Mir hat dieses Kapitel wirklich gefallen & ich freue mich schon auf das nächste Kapitel.
Mach dir kein Stress!

LG N

Antwort von MikaSakura am 19.01.2020 | 14:18:30 Uhr
Hi, danke für die Rückmeldung. Ja, das mit dem lange Leben macht einem wirklich traurig. Ich habe aber Hochachtung vor ihm, dass er so sehr kämpft. Nach allem, was ihm passiert ist hätten viele bestimmt aufgegeben.

Das nächste kapitel wurde jetzt nur ein kurzes aber ich hatte das Gefühl es braucht es und die Infos sind nicht gut in das Folgende einzubauen über dass ich mir nach meiner Klausur mal Gedanken mache.
Trotzdem viel Spaß mit dem Kurzen Kapitel hoffe es langweilt dich nicht zu sehr
11.01.2020 | 23:05 Uhr
zu Kapitel 73
Ich finde, dass das Kapitel perfekt zur Hauptstory passt. Natürlich ist es dir überlassen, ob du das jetzt mit zur Hauptstory einbringst oder nicht. Mir gefällt das Kapitel wirklich und ich freue mich schon aufs nächste.

Mach dir nicht so viel Stress, wegen dem Uploaden. Du kriegst es schon bestimmt irgendwie hin. ;D Und wenn es doch lange dauert, dann les ich mir die Story nochmals durch. (Ist wirklich eine tolle FF)

Ich freue mich schon auf weiteres. ^^

LG n

Antwort von MikaSakura am 14.01.2020 | 21:42:22 Uhr
Freut mich, dass dir das Kapitel gefällt. Das ist ganz schön viel es noch einmal zu lesen. Ich muss die FF auch noch mal durchlesen aber nicht für hier.
Danke für dein Kommi und viel Spaß beim nächsten Kapitel
07.01.2020 | 15:01 Uhr
zu Kapitel 72
Habe mich hetzt endlich mal entscheiden eine Review zu hinterlassen. Du hast es ohne wenn und aber aufjedenfall verdient,Rückmeldung zu bekommen,egal in welcher Art.
Die einzige Kritik die ich nennen könnte,wäre manchmal die Flashbacks. Es gibt in deiner FF zwei Arten von Flashbacks.
Einmal der Flashback, der vor einem Kapitel noch die Gegenwart war, und das Geschehen des voeigen Kapitels auflöst. Diese sind am Anfang ein wenig verwirrend,da man erst wieder rein finden muss. Aber dann sind sie wirklich gut und spannend.
Und jetzt muss ich erstmal ein großes Sorry schreiben für das nächste was ich schreibe^^
Ich lese diese FF fast auschließlich des Hauptpairing-was eine Überraschung- weswegen ich dann auch mal par Kapitel überspringe die ausschließlich Flashbacks zu anderen Charakteren beinhalten. Ich lebe so nach dem Motto: Was nicht nochmal „besprochen „ wird in der Gegenwart ,ist auch vollkommen unrelevant. Jedenfalls für mich. Oder ich war auch mal der Ansicht: ich lese es einfach aus Hashiramas Sicht. Alles was er in der Geschichte zu anderen Charakteren erfährt-lese ich mir durch. Zu diesen Entschlüssen bin ich gekommen, da ich nicht immer viel Zeit (manchmal) hatte um da neueste Kapitel zu lesen(und da es mich manchmal wirklich 0.0% gepackt hat,sorry aber es ist meine ehrliche Meinung)
Ich bin mir sicher das es viele andere gibt die die Flashbacks feiern,aber ich denke mir so: mich imteressieren einfach nicht alle Charaktere.
Bestes Besipiel: Konan. Die juxkt mich im Original Werk null. Habe einfach keinen Bezug zu ihr. Aber in deiner FF finde ich,hast du sie wirklich als einen interessanten guten Charakter dargestellt, von der mich die Backstory aber einfach null interessiert. Sie funktioniert wirklich gut in der Gegenwart,aber in der Vergangenheit ist -subjektive Meinung- sie mir vollkommen schnuppe. Aber das war das einzige schlechte was ich daran auszusetzen habe^^
Ach ne ich habe vielleicht noch etwas: vielleicht auf die ‚Nebencharaktere ‚ gleich viel achten. Klar,sie sind irgendwie alle Hauptcharaktere,aber HashiMada stehen schon sehr viel mehr im Vordergrund als ein Itachi oder Tobirama. Ich finde einfach das Tobirama und Sasori irgendwie am meisten in den Hintergrund gerückt sind. Klar, es kann nicht jeder gerade super wichtig sein. Aber es wäre schon wenn jeder mal eine wichtigere Phase bekommen würde,das etwa alle von der ‚Wichtigkeit‘ her,auf einem Level sind.
Aber das müsste es mit negativen auch schon gewesen sein. Alles andere ist sonst einfach nur bombastisch.
Die Story an sich finde ich voll schön. Wie man merkt das durch die einzelnen Story Arcs, Madaras Hass auf Vanpire,aus Hashirama, immer weniger wird, und er immer mehr lernt Hashirama zu vertrauen. Wie sich Madara einfach durch den Verlauf der Story mit sich selbst komfrontiert ist, und gerade im neuesten Chapter, sich ein wenig Hashirama öffnet. Auch wenn er nicht unbedingt was erzählt hat, hat man schon deutlich bemerkt , das we Hashirama wirklich vertraut. Sonst hätte er schließlich auch nicht in seiner Anwesenheit geweint.
Die Entwicklung der Beziehung der beiden ist auch grandios geworden. Am Anfang war es vielleicht noch so typisch „klischee-mäßig“ aber mit den Kapiteln hat es sich wirklich immer mehr verbessert. Es war nicht mehr so ne typische Beziehungsentwicklung,da es schon viele Zurückschläge gab,lange bevor sie überhaupt zusammen waren.
Zu den Gefühlen und Emotionen: einfach nur bombe. Man fühlt jedes mal mit. Egal ob Streit oder auch nur Spaß. Man freut sich manchmal auch einfach nur für die Charaktere^^
Und hab ich schon erwähnt das ich hier Hashimada einfach nur liebe? Ne wirklich LIEBE?!?!
Also erstmal zu Madara: in diesem Kapitel meintest ja das er vielleicht OOC wirken könnte. Wo soll er OOC gewirkt haben? Ich finde es wirklich gut wie du ihn dargestellt hast. Klar Madara gibt sich meistens immer als stark und selbstbewusst und strahlt auch immer eine gewisse Dominanz ab,aber genau deswegen finde ich es so gut,das du ihn auch mal verletzlich darstellst. Das du zeigst das auch er einfach nur verletzt ist,und jemanden braucht. Man hat es ja schon in Naruto gesehen,das der Tot von Izuna ihn komplett mitgenommen hat,und ihn verändert hat. Und hier ist Hashirams auch endlich in der Lage dazu,Madara beizustehen.
Jetzt mal zu Hashirama: ich finde er könnte locker hier der Erähler sein,oder halt den Leser repräsentieren. Wie ich es oben schon genannt habe,reicht es mir in der Geschichte volkommen aus,auf Hashiramas Wissenstand zu sein(was Flashbacks betrifft,die sind ja bei dir zum Glück leicht zu erkennen^^).
Hashirama wirkt am Anfang noch nicht ganz sooo sympathisch,aber das legt sich sofort,und entwickelt recht schnell aufrichtige Gefühle für Madara. Und manchmal,ich bin zwar ein richtiges Madara Fangirl, tat mir Hashirama in deiner Geschichte einfach nur leid. Man hätte am liebsten manchmal Madara eine links und rechts gescheuert,einfach weil es Hashirama nicht so verdient hatte,so behandelt zu werden. Es ist auch beeindruckend,wie stark Hashirama in deiner FF wirkt. Im Sinne von viele Beleidigungen von Madara aushalten. Meistens hat er diese abprallen lassen und war immer noch gegens Madaras Willen eine Stütze für ihn. Und das finde ich einfsch unglaublich an deiner Geschichte. Du hast einfach diesen Prozess einfach nur bombastisch gut beschrieben. Dieser Prozess ging nie zu schnell oder war zu langsam. Man wollte nicht wissen wie es weiter geht, MAN MUSSTE ES EINFACH WISSEN. Ich weiß noch das ich vor ein par Wochen einfach so gehypt war auf deine FF das ich am Tag 5-6 mal nachgeschaut habe,ob denn endlich ein neues Kapitel online sei. ^^
Noch eine „kleine“ Bemerkung: deine Kapitel schaffen es immer einen aufzumuntern. Gerade das jetzige Kapitel hat einen einfach nur aufgemuntert. Mir ging es in den letzten Wochen schlecht,und ich muss bald eine für mich schwere Entscheidung treffen. Vor dem Kapitel hat meine Angst vor der flaschen Entscheidung wieder zugenommen,aber dieses Kapitel hat alle Ängste in sich aufgezogen und weggeschmissen. Zurück bleibt nur ein fröhlicher Mensch der das Kapitel regelrecht suchtet, und sich entschieden hat,mal eine Review zu schreiben^^
Wollte die unbedingt mal schreiben was für eine aufbauende Wirkung deine Kapitel haben können, und ich wollte auch damit erreichen,das du dich ihrer Wirkung bewusst bist^^
Also: Danke für so eine Wundervolle Geschichte, und ich hoffe diese FF wird boch viele gute Kapitel bekommen^^( das gute kannst du streichen, da es so oder so gut wird,das muss man nicht hoffen. Das ist eine Tatsache^^)
Und wollte mich für meine schlechte Grammatil,Ausdruck und meine Rechtschreibung entschuldigen. Ich weiß das sie grottenschlecht sind, aber ich wollte dir unbedingt mal eine Review schreiben^^ Sorry das du dir die ganze Review antun musstest,so schlecht wie diese geschrieben ist^^

Antwort von MikaSakura am 07.01.2020 | 20:22:52 Uhr
Hi, vielen Dank für deine ausführliche Rückmeldung hat mich echt gefreut. Ich versuch auf alles mal zu antworten :) Zum einen freut es mich wirklich zu lesen, dass dir die FF so gut gefällt auch wenn es momentan etwas schleppender voran geht. Der aktuelle Plot sollte nicht so lang werden aber wenn die Story sich selbstständig macht was soll man da schon tun :)

Was die Flashbacks angeht, versuche ich oft den Übergang zu bekommen besonders, da sie manchmal gut sind um einen schönen Clifhänger aufzulösen. Manche Sachen von der Vergangenheit braucht man teilweise wirklich nicht und sind nur Ergänzung aber so manche Sachen versteht man erst durch diese Vergangenheiten, besonders wie Madara wird was er ist. Manche Dinge sind einfach für Hashi nicht greifbar bzw. werden es erst später wo aber nicht mehr genauer darauf eingegangen wird, da die Past Chapter das schon erzählen.
Ich verstehe aber voll, wenn du nur den Hauptplot mit den beiden liest obwohl ich manches schwierig finde, da die Reaktionen nicht klar sind.

Was die Beziehung zwischen den beiden angeht, mit Madaras Vergangenheit wäre es überhaupt nicht anders gegangen und ich wollte auch versuchen nicht so eine 0815 Story zu machen (auch wenn ich mir nicht sicher bin ob es mir gelingt, da ich sie doch manchmal etwas Kitschig finde) Das Pair MadaraxHashirama mag ich auch wirklich sehr und der Senju muss wirklich einstecken aber er kämpft für seine Liebe und später wird die verbindung zwischen den beiden klarer.

Was Izunas Tod im Anime und Manga angeht ich gehöre zu der Fraktion die sagt, dass Izuna sterben musste, damit es frieden gibt nur hätte nicht Tobirama ihn umbringen dürfen. Die Kleinen Brüder waren nämlich die beiden, die den Frieden großteilig verhindert haben.

Freut mich, wenn meine FF dir helfen konnte

LG
Mika
07.01.2020 | 14:39 Uhr
zu Kapitel 72
Oh man das war schon echt schlimm. Ich bin so gespannt wie es weitergeht. Vor allem, dass vieeeel mehr dahinter steckt.
Ich freue mich schon aufs nächste Kapitel. :)

LG N

Antwort von MikaSakura am 11.01.2020 | 20:07:02 Uhr
Hi, danke für den Kommi. Ja, da steckt so manches hinter Madaras Reaktionen das nächste Kapitel ist dann erst mal die Sache mit Vlad ehe das übernächste Kapitel dann den Abschied gibt.
07.01.2020 | 12:45 Uhr
zu Kapitel 72
Ja der Traum ist schon heftig aber ich würde madara nie als verweichlicht sehen bei dem was er durchgemacht hat, viele andere hätten den Kampf mit dem Tod schon aufgegeben und wären gestorben aber das er hashi den Traum erzählt hat finde ich gut vielleicht hilft es ihm ein bisschen
Lucifer (anonymer Benutzer)
06.01.2020 | 01:53 Uhr
zu Kapitel 71
Oh das war göttlich. Madara der im Biest-Modus Itama zusammenfaltet. Die Vorstellung ist fantastisch. Obwohl Hashirama der Madara einfach so über die Schulter wirft ist noch besser. Hashiramas Art Madara zu Bett zu bringen ist wirklich heiß. Aber typisch Ra sich nicht darauf einzulassen. Andererseits wie zur Hölle schafft er es solange wach zu bleiben? Wie lange würde es dauern bis Madara vor Erschöpfung zusammenklappt?
Übrigens wird Hashirama noch hinter das Mangekiyo kommen oder braucht er noch eine Weile?
Ich freue mich schon auf das nächste Kapitel.
Lg Lucifer ^-^

Ps: Ich hatte ein schönes Neujahr ich hoffe du auch

Antwort von MikaSakura am 07.01.2020 | 12:44:12 Uhr
Ja, Ra muss man öfter überzeugen. Es ist nicht immer einfach.
Vor seinem Albtraum nach dem Vorlesen hat er noch gedöst seit dem hat er Mittel die er nimmt um wach zu bleiben.
Das Sharingan braucht noch.
Danke für den Kommentar und freue mich wieder von Dir zu hören
04.01.2020 | 00:29 Uhr
zu Kapitel 71
Hi!

Tolles Kapitel wie immer. Vor allem Itama, der muss ja wirklich in diesem Moment verwirrt gewesen sein. Kann ich mir richtig gut vorstellen.

Das Ende gefällt mir auch sehr gut, einfach toll.

LG N

Antwort von MikaSakura am 07.01.2020 | 12:20:13 Uhr
Danke für den Kommentar. Ja das Gesicht ist bestimmt klasse gewesen
03.01.2020 | 17:08 Uhr
zu Kapitel 71
Ich kann mir itamas dummes Gesicht richtig gut vorstellen als hashirama madara mal so nebenbei einfach mal über die Schulter wirft und mit ihm verschwindet aber der Zwang zum schlafen war schon ziemlich heiss muss ich schon sagen aber ich frage mich wie viel Reserven hat madara bitte zum einen ist er seit Tagen wach in dieser Zeit ist er nur mit Wachdienst und Training beschäftigt und dann jetzt noch diese heiße Nacht der muss doch schon kurz vorm zusammen brechen sein

Antwort von MikaSakura am 03.01.2020 | 19:39:04 Uhr
Oh ja Itamas Gesicht stellt man sich richtig goldwert vor bei der Szene aber es hat niemand damit gerechnet.
Was das Schlafen angeht er döst immer mal wieder kurz weg in der Zeit vorher wirklich überhaupt nicht mehr geschlafen (auch mit Hilfe von tränken) hat er seit dem Albtraum nicht mehr den er nach Alice im Wunderland hatte
21.12.2019 | 23:51 Uhr
zu Kapitel 70
Endlich kam ich dazu das Kapitel zu lesen.

Vor Shinja sollte man echt Angst haben... Wie er auch auf Itama angefahren ist.

Die Szene zwischen Zana und Itama war echt Klasse; da muss ich Zana Recht geben.

Das war ja Mal mega niedlich, wo Madara den Kindern & Hashirama was vorgelesen hat. Ist wirklich ein tolles Bild im Kopf.

Doch was war das denn am Ende? Das ist ja Mal spannend! Kann es kaum erwarten! (:

LG N

PS: Dir auch frohe Weihnachten & frohes neues Jahr. :)

Antwort von MikaSakura am 03.01.2020 | 14:24:32 Uhr
Hi, danke für dein Review. Ja, dass mit Zana musste sein. Irgendwer muss ihm mal die Meinung sagen.
Eigentlich war die Szene mit dem vorlesen nicht geplant hatte eine völlig andere Idee naja der ganze Plot auf dem Anwesen von Itama war anders geplant gewesen aber was soll man machen hat halt nicht so gepasst
Jetzt hast du ja ein neues kapitel
21.12.2019 | 15:36 Uhr
zu Kapitel 70
Also ganz ehrlich ich glaube den Titel black death könnte auch shinja tragen nach der Reaktion bei itama aber ich finde es echt immer interessant wie madara reagiert mal ist er einfach nur sarkastisch und dann wieder liebenswert oder wenn man ihn auf den falschen fuss erwischt(besonders Vampire wie itama)mörderisch aber die Streitereien mit hashirama tun einen irgendwie leid aber zum größten Teil ist da ja hashirama diesmal Schuld mit seiner dämlichen Idee itama nur das Arbeitsverhältnis vorzuspielen mit madara aber am besten fand ich die Stellen als itama von seiner frau zurecht gestützt wurde da kam mir das aber eher so vor als wenn eine Mutter ihr ungezogenes Kind zurecht weiss und dieses bockig seinen Fehler nicht einsehen will und dann der Schluss mit dem vorlesen das muss bestimmt ein Zucker süßes Bild gewesen sein mit hashirama und madara und den Kindern p.s ich wünsche dir auch schöne Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr und viel Erfolg bei deinen Klausuren lg

Antwort von MikaSakura am 21.12.2019 | 15:47:57 Uhr
Oh ja, die beiden können sich den Titel gut teilen. Shinja ist nicht ohne und den sollte man sich auch gut im Gedächtnis behalten hat auch noch eine wichtige Rolle in der FF wie auch seine Verlobte/Frau. Madara ist so wechselhaft wie das Wetter und wirklich schwer abzuschätzen, was als nächstes kommt oft reagiert er anders als man denkt.
Ja, da ist er schon selbst etwas schuld daran aber Madara hätte im Vorhinein auch mal den Mund aufmachen können, dass es ihm nicht passt oder einfach das machen was er will. Ich denke nicht, dass Hashirama was gesagt hätte, wenn er bei ihm dienst gehabt hätte und er mit ihm kuscheln könnte. Ich finde seine Eifersucht immer so schön interessant.
Was die Sache mit Zana angeht im Prinzip schimpft sie altersmäßig ein Kind aus Zana ist ja um die 300 Jahre alt, weswegen viele nicht verstehen was sie gerade mit Itama will da der ja "erst" 28 ist sozusagen unter den Vampiren noch ein Baby Hashirama mit seinen 271 Jahren ist ja auch noch ziemlich jung.
Ja, das Bild stelle ich mir auch voll niedlich vor.
Danke für deinen Kommi und deine Wünsche.
20.12.2019 | 20:57 Uhr
zu Kapitel 69
Hi!

Shinja? Das wird ja noch interessant. ;D

Ich wäre auch schon skeptisch, wenn es Madara plötzlich so gut geht. Da muss was dahinterstecken. Ich freue mich schon aufs nächste Kapitel; weiter so. :)

LG N

Antwort von MikaSakura am 20.12.2019 | 21:05:42 Uhr
Hi, danke für die Rückmeldung.
Ja Shinja taucht mal wieder "kurz" auf und tritt ein paar wunderbare Steine los, denn wem sieht er doch so ähnlich? :)
Madaras Zustand liegt am Vampirblut aber keiner weiß ja was genau alles am See passiert ist und Madara schweigt (nein Vampirblut ist keine lösung für seine Probleme)
Das nächste Kapitel kommt morgen oder Sonntag
LG Mika
20.12.2019 | 20:16 Uhr
zu Kapitel 69
Also madara könnte auch als Schauspieler durchgehen aber da ist es auch kein Wunder warum ihn die anderen nicht aus den Augen lassen da wäre glaube ich jeder skeptisch das es madara gut gehen soll nach dem er in diesen Zustand war aber schön das yahiko wieder wach ist

Antwort von MikaSakura am 20.12.2019 | 21:02:56 Uhr
Hi, danke für den Review. Madaras "guter" Zustand liegt ja eigentlich nur wieder am Vampirblut aber er wird den Teufel tun noch einmal von dem Blut eines Vampires trinken. Es hat nämlich auch so manche Nachteile und dazu gehört zum teil auch anfälliger für Manipulationen besonders vom Besitzer zu sein und wenn er mit dem Blut im Kreislauf stirbt wird er auch zu einem Vampir (was für ihn undenkbar und auch keine Hilfe für seinen zustand ist.)
Lucifer (anonymer Benutzer)
20.12.2019 | 18:56 Uhr
zu Kapitel 69
Omg die Geschichte ist der absolute Wahnsinn !!!!
Ich warte voller Vorfreude auf das nächste Kapitel.
Ich frage mich schon die ganze Zeit warum nie Madaras Flügel erwähnt werden. Wird Madara demnächst wirklich explodieren oder kommt zuerst Shinja ( ich freue mich so dass er auch wieder kommt. Man erfährt immer etwas über Ras Vergangenheit mit ihm) ?
In Hoffnung auf ein neues Kapitel
Lg Lucifer
(Ps: Fröhliche Feiertage )

Antwort von MikaSakura am 20.12.2019 | 19:14:03 Uhr
Hi, freut mich echt, dass dir die FF gefällt. Das nächste Kapitel kommt vermutlich morgen oder Sonntag und dann ist erst einmal eine Pause. Ja, wenn Shinja kommt passiert immer etwas. Tja und was es mit den Flügeln auf sich hat wer weiß schon warum der Nephelin sie nicht zeigt. Auf die Lösung muss man sich noch etwas gedulden. Ca 7 Kapitel. Mich freut dein Review wirklich und ich hoffe öfter von dir zu lesen. Reviews spornen Autoren an.

Dir auch fröhliche Feiertage
LG
Mika
18.12.2019 | 22:33 Uhr
zu Kapitel 68
Ich hab keine Ahnung.. Bitte direkt das neue Kapitel! :>

Antwort von MikaSakura am 20.12.2019 | 19:15:07 Uhr
Nun hast du das neue Kapitel :)
15.12.2019 | 22:15 Uhr
zu Kapitel 67
Oh mein Gott.. was? Ich komme gerade überhaupt nicht klar... Bitte weiter! Ich muss wissen, was danach passiert! Yahiko und Madara können nicht einfach so sterben!

Antwort von MikaSakura am 15.12.2019 | 22:17:55 Uhr
Da musst du dich noch gedulden.
Danke für den Review.
Wie denkst du, dass es weitergeht?
15.12.2019 | 22:04 Uhr
zu Kapitel 67
Also der Kampf ist Mega gut beschrieben ich hoffe das yahiko und madara es doch irgendwie überstehen und dieses elende mistviehscher von Vampir und Troll ins jenseits zu befördern

Antwort von MikaSakura am 18.12.2019 | 22:14:32 Uhr
Freut mich, dass es dir gefallen hat. Das nächste Kapitel löst vielleicht ein paar rätsel
15.12.2019 | 08:14 Uhr
zu Kapitel 66
Das ist ja mal mega spannend am Ende! Wer das wohl ist?
Ich freu mich schon aufs nächste Kapitel; kann es kaum erwarten. :)
15.12.2019 | 05:13 Uhr
zu Kapitel 66
Ich kann yahiko und madara gut verstehen das sie mal Dampf ablassen müssen sonst wäre das glaube ich sehr böse für itama ausgegangen aber der ist auch ein Idiot allein wie er tsunade behandelt wenn sie bei madara ist da wunderts mich bloss das zana ihn noch nicht zusammen getaucht hat
12.12.2019 | 18:39 Uhr
zu Kapitel 65
Ich denke das wird noch ein richtiges Chaos, wenn Madara wieder zurück ist. Mal wieder ein tolles Kapitel; doch ein wenig zu kurz? ;D
Freue mich schon aufs nächste Kapitel.

LG N
10.12.2019 | 16:47 Uhr
zu Kapitel 64
Oh oh oh, das wird ein Chaos. :D Ich finde es toll, wie du Zana darstellst und kann es wirklich kaum erwarten was passieren wird.

LG N

Antwort von MikaSakura am 12.12.2019 | 18:09:33 Uhr
Hi, danke für deinen Kommi. Ja Zana ist eine starke Frau und es kommen auf jeden Fall noch ein paar Zenen mit ihr besonders da sie anders als ihr Mann ist. Viel Spaß beim nächsten Kapitel
10.12.2019 | 13:11 Uhr
zu Kapitel 64
Oha da sehe ich auch ein Desaster auf madara und co zukommen da itama ja wieder da ist aber ich finde es echt schön das zana so offen ist und sich ihre Meinung selber bildet ich hoffe das tsunade genau so wird wissbegierig ist sie ja schon freue mich schon wenn ich wieder was von dir lese bis dann und lg

Antwort von MikaSakura am 12.12.2019 | 18:11:16 Uhr
Tsunade hat viel von ihrer Mutter aber auch von Itama. Der ist nämlich eigentlich nicht auf den Kopf gefallen ebenso wie Tobirama auch, wenn man das manchmal denkt
08.12.2019 | 21:52 Uhr
zu Kapitel 63
Hi,

ich fand das Kapitel toll & bin gespannt wie Itama reagieren wird. Tsunade ist ja richtig knuffig. ;D
Die Gesamte FF? Ich lese die FF schon zum 3. Mal durch & es gefällt mir immer wieder. ;) Ich freue mich schon aufs nächste Kapitel

LG N

Antwort von MikaSakura am 08.12.2019 | 22:02:55 Uhr
Ja, das mit Itama gibt was. Glaub mir, es gibt noch mehr Tsunadezucker besonders mit Madara :) Madara hat einfach ein Händchen für Kinder, was man an Lisa gut sehen kann.

Zum dritten mal?! Da bist du ja motivierter als ich besonders bei mittlerweile über 60 Kapitel. Da hat dich die FF schon gepackt. Wenn ich ehrlich bin ich mag meine FF wirklich besonders gehen mir die Ideen nicht aus und ich freue mich schon auf so manche Szenen aber für mich war es wirklich hart, als ich alles noch einmal überarbeitet habe und ich hatte teilweise solche Punkte wo ich mich gefragt habe als ich die erste Fassung gelesen habe "Warum? Warum habe ich das so gemacht und warum habe ich es nicht gleich richtig gemacht und ausgearbeitet." Die erste Fassung hat finde ich so viel geschluckt und war unausgeglichen und ich bin mir sicher, wenn ich es jetzt noch einmal lesen und überarbeiten würde, ich würde immer noch was finden was mir nicht passt.

Mir fällt das mit der Beziehung zwischen Madara und Hashirama manchmal echt schwer, weil ich nicht weiß wie ich sie auslegen soll. Mein Madara in der FF ist ja ein wirklich verzwickter Chara mit so vielen facetten, die man erst viel später versteht besonders seine Reaktionen werden erst viel später klar.
Mit Black ist es ganz schlimm, denn Madara versucht eigentlich kalt zu sein aber er ist auf gewisse weise zu nett besonders, nach der Entscheidung wieder nach london zu gehen. Glaube mir in der Zeit in der er weg war, da gab es ziemlich heftige Szenen.

Danke übrigens für deinen Kommi und sorry fürs zutexten