Autor: Bean
Reviews 1 bis 25 (von 196 insgesamt):
19.10.2020 | 20:49 Uhr
Hallüle,
da bin ich auch mal wieder -.-" *schäm*
Während des Lesens habe ich gedacht: Ich würde mich von der Familie abwenden.
Und dann so: Stopp! Es geht um meine Mutter. Abwenden? Niemals. Und dann konnte ich Ava wieder eher verstehen, dass sie sich das immer wieder antut. Familie steht über allem. Wobei wir hier ja von den Fraktionen reden, Fraktion vor Blut.
Ich hatte überhaupt nicht damit gerechnet, dass Avas Mutter mit Tränen reagiert. Aber es machte sie plötzlich menschlich. Und an Avas Stelle wäre ich ebenfalls geblieben.
Das ihre Mutter darauf besteht, dass sie Eric nicht sitzen lässt, wundert mich ehrlich gesagt gar nicht :D
Das Eric tatsächlich zusagt, dagegen schon ein bisschen. Andererseits will er ja ihren Hintergrund ergründen, da müsste ihm das wie gerufen kommen... aber ich hoffe so sehr, dass es wirklich "nicht mehr schlimmer" wird. Ich drücke Ava auf jeden Fall die Daumen :D
Wobei Eric sich ja in Gesellschaft durchaus angenehm benehmen kann. Sofern es nicht Aaron ist :D
Lass uns nicht zu lange warten! :)

Liebe Grüße, das Kätzchen =^.^=
19.10.2020 | 20:35 Uhr
Hi Bean
Arme Ava kann ich nur sagen. Sie tut mir leid. Nicht nur das sie und ihre Mutter so auf Kriegsfuss sind. Das ist echt nicht schön. Das sollten keine Kinder mit ihren Eltern sein. Aber mit einer Trinkerin ist es auch schwer. Das ist eine Krankheit. Die kann nur ihre Mutter beenden. Alle anderen können da leider nichts tun. Aber das Ava sie in der Küche so gesehen hat, hat ihr glaub ich trotzdem etwas gebracht. Sie hat gesehen, das ihre Mutter immer noch was für sie empfindet. Das Ava nicht gestorben ist für sie. Aber trotzdem ist es eine riesen Kluft zwischen den beiden. Da kann auch ein Abendessen nicht viel raus holen. Besonders nicht, wenn unser Schnuckel Eric auch kommt. Dann ist ihre Mutter nur noch auf Eric fixiert, würde ich sagen. Aber natürlich hat er Zeit ( Klatsch die Hand an den Kopf). Sonst hätte es bestimmt ein schöneres Essen werden können.
Aber ihre Mutter ist ja anscheinend auch sehr auf den Ruf bedacht. Das es nicht sein kann, das man einen Anführer nicht einlädt. So wie Ava schon denkt. Ihre Mutter muss sich dann profilieren und ist wieder nicht sie selbst.
Mir tut auch Avas Stiefvater leid. Er muss mit ihr jeden Tag auskommen und kann nur zur Arbeit flüchten. Er hat ja auch probiert zwischen den beiden zu vermitteln. Aber er weiß selbst das das nicht so einfach ist. Ich hoffe sie benimmt sich wenn Eric da ist. Für Ava.
So bis bald und die noch viel Spaß beim bauen und wenn du Zeit hast für uns zu schreiben.
LG Ankidani
18.10.2020 | 08:42 Uhr
Hi Bean
Ich hab mich eben echt geärgert. Da wurde mir dieses Kapitel letztes mal nicht angezeigt. Sonst hätte ich ja was eher geschrieben.
Aber dafür bekommst du dann heute 2.
Ich muss ja sagen, ich versteh Ava. So eine Wohnung ist ja keine Heimat. Das ist nur eine Schlafstätte. Aber wenn man nur noch 1 Tag in der Woche frei hat, dann braucht man eigentlich einen Rückzugsort wo man sich wohl fühlt. Vielleicht kann Ava etwas kleines ändern, was es wohnlicher macht. Es ist ja nicht so einfach würde ich sagen....
Aber wenigstens kann man seine Freunde dann in der Grube treffen. Aber was ist das denn für eine Furie an Jeans Seite. Da versteh ich Ava schon. Ich würde sie Alte glaub ich mal einen Kopf kürzer machen. Aber anscheinend kann Ava sich da her beherrschen. Man ist die ätzend.
Jetzt mal zu den Specials. Ich finde Ava sollte und muss da mit machen. Nur wie soll man so einen ätzenden Eeoc davon überzeugen??? Und was genau sollte anmachen, damit man auch aus der Masse heraus sticht??? Das finde ich auch sehr schwierig zu sagen.
Ich würde ja was machen, was immer wechselt. Was man auch schnell umbauen kann, damit man jeden Abend ein neues Event machen kann.
Ich finde aber auch sowas wie einen Weihnachtsmarkt cool. Einen mobilen Weihnachtsmarkt vielleicht. Wenn viele Ferrox zuhause feiern, wäre es ja auch cool, wenn sie homepartys anbietet.
So jetzt zum nächsten Kapitel LG Ankidani

Antwort von Bean am 19.10.2020 | 09:30 Uhr
Halli hallo, meine liebe Ankidani ^^
Im Moment scheint bei einigen der Wurm drin zu sein, aber vielleicht liegt es auch einfach daran, dass ich im Augenblick überraschend viel hochlade ^^° Ich kann es selbst kaum glauben, aber ich kann auch nicht schreiben und mir einen Puffer aufbauen... Da wäre ich viel zu neugierig für! Wenn ich etwas fertig habe, muss ich es direkt mit euch teilen, weil ich es dann einfach nicht abwarten kann :-D

Irene ist schon ein besonderes Kaliber, nicht wahr? :-) Ich glaube, jeder hat schon einmal mit diesem Typus Frau zu tun gehabt und niemand mag ihn ^^° Ich muss gestehen, ich auch nicht, und wenn es sich ergibt, wird Jean vielleicht noch ein netteres Exemplar an die Seite bekommen. Es ist ja nicht unbedingt alles gleich für die Ewigkeit ;-)

Vielen Dank übrigens auch für deinen Kommentar zu den Specials. Da hast du mich doch glatt auf eine Idee gebracht, sollte ich das alles noch deutlich weiter ausbauen. Aktuell bin ich mir nämlich noch nicht zu 100% sicher, wie stark die ganze Weihnachtszeit in den Vordergrund treten soll. Aber da hast du mich auf eine super Idee gebracht, die ich definitiv schon einmal umsetzen werde <3

Und was Ava's aktuelle Unterbringung angeht, muss ich dir Recht geben. So ein heimeliger Rückzugsort an dem man sich wohl fühlt, ist wichtig. Ich weiß noch nicht, ob sie dort bleibt oder wieder zurück kann. Ich denke, dass sich das im Laufe der Geschichte ergeben wird. Doch die aktuelle Nähe zu Erics Wohnung hat natürlich auch ihren Reiz. Mal sehen ^^

Ich danke dir jedenfalls, dass du dir wieder die Zeit für ein Review für mich genommen hast und freue mich, wenn ich schon bald wieder von dir lesen darf :-)

Hab einen guten Start in die neue Woche und liebe Grüße
Deine Bean
17.10.2020 | 23:54 Uhr
Hey ich bin durch Zufall auf deine Fanfiction gestoßen und bin begeistert. Konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen.
Eric bei Tisch na das kann ja was werden. Bin mal gespannt was das gibt und ob er wirklich rausbekommen was bei dem Einsatz passiert ist.
LG Arabella

Antwort von Bean am 19.10.2020 | 09:20 Uhr
Hallöchen, liebe Arabella! :-D
Na, das freut mich aber, dass du hier drüber gestolpert bist. Ein glücklicher Zufall würde ich also sagen und ganz herzlich willkommen bei meiner kleinen Geschichte, die vermutlich ziemlich lang werden wird :-)

Schön, wenn dir die Handlung bist dato zusagt und du bis hierher gerne mitgelesen hast. Das hört man natürlich immer wieder gerne und noch mehr freue ich mich persönlich darüber, dass du mir sogar ein kleines Review dagelassen hast! Ich freue mich einfach immer riesig zu sehen, wer hier so alles mitliest und die Leserschaft einfach kennen zu lernen ^^

Eric zu Tisch kann wohl gut oder schlecht ausgehen :-D Ich habe bereits weitergeschrieben und ich bin schon echt gespannt, was ihr dazu sagen werdet bzw wie ihr es bewertet! Ein klein wenig müsst ihr euch jedoch noch in Geduld üben :-)

Jedenfalls bedanke ich mich herzlich für deine lieben Zeilen und wenn du magst, dann schreib mir, wenn dir etwas auf der Seele brennt oder du einfach gerne deinen Senf dazu geben möchtest ;-) Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar!

Komm gut in die neue Woche und hoffentlich bis bald mal!

Liebe Grüße
Deine Bean
17.10.2020 | 20:17 Uhr
Hey :)

Das wir irgendwie bis jetzt zeitlich immer den gleichen Takt hatten, ist schon etwas komisch :D :) aber diesmal würde ich mal sagen, dass ich mit dem Review schreiben etwas zu früh dran bin, für ein nächstes Kapitel.. war auch heute Vormittag leicht traurig, als ich deine Antwort gelesen hatte und wusste, dass ich erst zum Abens hin Zeit finden würde um das nächste Kapitel zu lesen :D

Aber jetzt erstmal zum Kapitel 29:
Es ist auch bei diesem Kapitel schön, dass es wieder ein "Überbrückungs- und Zwischenkapitel" war, da man wirklich bisschen Zeit für entspannteres Geschehen braucht :) und doch war das Kapitel voll gepackt mit vielen kleinen Informationen und wirklich gut und spannend zu lesen.
Ich kann Ava's Zwiespalt sehr gut nachvollziehen, in den letzten Kapiteln hat man ihre Familie (und auch die Seiten ihrer Mutter) besser kennen gelernt und somit auch die Bedenken von Ava.. ich finde es gut, dass sich Ava teilweise sehr unsicher ist, wie sie zu handeln hat, dass ist einfach menschlich :) und doch finde ich, dass sie richtig gehandelt hat, obwohl sie sich die ganze Zeit unsicher war..
Das Eric in irgendeiner Form wieder eingebaut werden muss, war natürlich klar, ich hätte jedoch nicht gedacht, dass er zum Essen bei Ava's Familie dazu kommt! Bin wirklich gespannt, wie das in dem nächsten Kapitel wird! Ob er irgendwas komisches macht oder ob doch alles harmonisch abläuft, er hat sich ja selbst eine "Aufgabe" gegeben..

Das Kapitel ließ sich schnell und flüssig lesen! :)

Ich wünsche dir noch ein schönes Wochenende und viel Spaß beim weiter schreiben! :)

Liebe Grüße
Becci

Antwort von Bean am 19.10.2020 | 09:14 Uhr
Guten Morgen, liebe Becci :-)
Ach, was habe ich mich gefreut, erneut von Dir zu lesen. Ganz lieben Dank für deine Zeilen ^^
Im Moment purzeln mir die Kapitel nur so aus der Hand, dass ist wirklich der Wahnsinn. Dabei habe ich nicht gerade viel Zeit zum Schreiben, aber die die ich habe, nutze ich auch gerne aus :-)
Das nächste steht bereits wieder in den Startlöchern, es fehlt also nicht mehr viel und ihr könnt bald weiterlesen.

Schön, wenn dir Ava in diesem Kapitel gerade aufgrund ihrer Unsicherheit so gut gefallen hat. Ich finde, niemand muss immer stark sein oder zu jeder Zeit genau wissen was er tut. Gerade dann, wenn es um solche sensiblen Sachen wie die eigene Familie geht.
Ich selbst habe das Glück diesbezüglich mit tollen Menschen gesegnet zu sein und kaum bis gar keine Probleme zu haben. Allerdings ist das auch ein Privileg, kenne ich auch viele andere Geschichten zu diesem Thema.

Allerdings sehe ich Ava hier auch sehr zwiegespalten. Dort wo sie sonst so konsequent ist, ist sie es hier nicht. Sie kann es einfach nicht, weil die Frau immer noch ihre Mutter ist. Ich glaube, genau dass ist der Aspekt der Menschlichkeit, die eben nicht immer perfekt oder logisch ist ^^

Natürlich muss Eric dazustoßen. Immerhin hat er nun zwei Kapitel lang mit seiner Abwesenheit geglänzt :-) Ich muss zugeben, dass das mit dem Essen ein schmaler Grat ist und war. Die einen mögen so etwas, die anderen eher nicht. Und eigentlich gehöre ich selbst sogar eher zur letzteren Sorte. Allerdings verfolgt er natürlich auch sein Ziele und lässt sich keine Gelegenheit entgehen, diesen näher zu kommen. Und Ava's Mutter nützt eben jeden Anlass, um sich bei den Anführern, egal welchem, beliebt zu machen. Immerhin wäre sie einst fast selbst durch ihren (verstorbenen) Mann in diese Regie aufgestiegen und wahrscheinlich hätte ihr das auch sehr gefallen. Nun ja jetzt ist es eben wie es ist. Wir werden sehen, wie der Abend verläuft und ich bin auch dann natürlich wieder sehr gespannt, eure Meinung dazu zu erfahren!

Bis dahin wünsche ich dir aber einen guten Start in die neue Woche und würde mich freuen, wenn wir bald wieder voneinander lesen :-)

Liebe Grüße
Deine Bean
Luanne (anonymer Benutzer)
17.10.2020 | 16:44 Uhr
Hallöchen liebe Bean,

Also entweder ich bin völlig verpeilt oder völlig verpeilt. Ich habe mir vor vielleicht 2 Stunden die letzten Kapitel zu Gemüte geführt und ein winzig kleines Review dazu verfasst. Also nach Kapitel 28. Und dann schaue ich kurz nach, ob du mir eventuell schon geantwortet hast und schwups sehe ich das neue Kapitel. :D
Erst dachte ich, dass ich’s übersehen hätte, aber ich schwöre dir es war vorher noch nicht da! XD
Aber jetzt erstmal zum Kapitel:
Ich muss ehrlich sagen, dass ich es bewundere, dass Ava zu ihren Eltern gegangen ist. Sowas fällt ihr bestimmt nicht leicht. Genauso verstehe ich sie vollkommen, als sie wieder gehen wollte. Ich hätte genauso reagiert. Aber dann kam wieder dieser Plottwist, dass ihre Mum in der Küche weint. Wie schaffst du es nur immer mich mit sowas zu überraschen? Es ist einfach eine belastende Situation für die ganze Familie, aber ich denke das war der Schritt in die richtige Richtung. :)
Und dann wieder eine unerwartete Wendung. Wieso muss der liebenswürdige Eric unbedingt jetzt dazwischen funken? Wie er eben ist... aber ich hätte nicht erwartet, dass ihr Mutter so viel Wert auf einen sehr sehr sehr guten Umgang mit den Anführern legt. Dennoch bin ich mal gespannt, wie das schnucklige Familienessen ausgeht. ;)
Hoffentlich platzt die Harmonieblase nicht plötzlich und es werden Dinge gesagt, die Eric vielleicht nicht hören sollte. Das wäre natürlich zu doof. *grins*
Man merkt aber jetzt, dass Eric versucht sie besser kennen und einschätzen zu lernen. Ich bin mal gespannt, wie gut das verlaufen wird.

Ansonsten wünsche ich dir nochmal ein schönes Restwochenende! :D
Liebste Grüße
Deine Luanne

Antwort von Bean am 18.10.2020 | 20:57 Uhr
Und auch hier noch einmal Hallo :-)
Das ist ja wirklich total verrückt! :-D Mir ist das Übersehen von Kapiteln auch schon passiert, aber manchmal überschneiden sich die Dinge auch einfach ^^° Mit einer neuen Reviewerin, der lieben Becci, ist mir das auch schon ein paar Mal passiert. Allerdings muss ich auch sagen, dass die Kapitel im Augenblick auch wirklich aus mir rausfließen.
Mein Sohn macht gerne mal ein Schläfchen von 1 1/2 Stunden und in der Zeit schaffe ich es manchmal schon ein ganzes Kapitel in Erstfassung runter zu schreiben. Manchmal läuft es einfach wahnsinnig gut und manchmal super zäh. Wobei mir ersteres natürlich deutlich lieber ist :-)

Es freut mich übrigens sehr zu hören, dass man hier merkt, dass Eric nun versucht sie besser kennen zu lernen. Aktuell schreibe ich ja schon an dem netten Abendessen und tatsächlich überlege ich einen Teil davon auch aus seiner Sicht zu verfassen. Irgendwie ist mir danach und ich könnte mir vorstellen, dass es für euch ebenfalls interessant sein könnte.

Ava hat mit ihrer Mutter wirklich stark zu kämpfen und es ist schön zu hören, dass du an dieser Stelle so gut mit ihr mitfühlen kannst. Ich selbst habe ein fantastisches Verhältnis zu meiner Mutter und kann darum nur erahnen, wie man sich fühlen muss, von genau dieser Person zurückgesetzt zu werden. Einfach schrecklich, aber es ist toll, dass ich die Emotionen entsprechend rüber bringen kann und euch damit erreiche :-)
Ich persönlich finde auch, dass Ava hier große Charakterstärke beweist. Ich glaube, dass ich vielleicht sogar trotzdem gegangen wäre. Aber wir werden ja sehen, was der Abend noch so für sie bereit hält und vor allem, wie Eric sich dort machen wird.
Die Idee ist ja mittlerweile schon in meinem Kopf angekommen und auch fertig, nur leider musste ich feststellen, dass das wohl der mit Abstand längste Abend in der bisherigen Story wird xD Ich dachte zu Beginn, dass ich dafür vielleicht maximal zwei Kapitel benötige, aber irgendwie wird es mehr und mehr und mehr ^^° Aber egal, ich denke in der Summe wird es euch gefallen und ich bin schon ganz gespannt, wie das alles so ankommen wird!

So, nun muss ich langsam aber auch in die Federn ^^ Deswegen mache ich an dieser Stelle Schluss, bedanke mich herzlichst bei dir für deine lieben Zeilen und wünsche dir noch einen schönen restlichen Sonntag und morgen einen guten Start in die neue Woche <3

Bis hoffentlich ganz bald und liebste Grüße
Deine Bean
Luanne (anonymer Benutzer)
17.10.2020 | 14:16 Uhr
Hallihallo liebe Bean :D
Ja, du liest richtig. Ich bin auch mal wieder aufgetaucht und muss auch Einiges in diesem Review loswerden. Tut mir leid, dass ich mich erst jetzt melden konnte, aber ich hatte die letzten Wochen echt viel um die Ohren. Wie dem auch sei, ich hab mich natürlich immer über die neuen Kapitel gefreut und jetzt alles nachgeholt! ;)

Zuerst einmal zu den vorherigen Kapiteln:
Mich hat es echt gefreut, dass der Abend in der Bar so gut verlief und dass Ava zufrieden damit war. Natürlich war da noch die Situation mit Eric, in welcher sie (genauso wie ich wahrscheinlich, wenn ich in dieser Situation gewesen wäre) kaum einen vernünftigen Gedanken fassen konnte. Das war so herrlich menschlich, als sie da etwas unbeholfen weg gestolpert ist und sich total blöd vorkam. Mir wäre es bestimmt genauso, wenn nicht sogar noch peinlicher ergangen. ;)
Ein Satz der mir wirklich in Erinnerung geblieben ist, war: “Wir wissen doch Beide, dass du nicht den besten Umgang mit Finanzen hast.”
Meine Güte der Mann ist an Dreistigkeit nicht zu überbieten! Aber ich musste einfach nur schmunzeln, ich mag diese direkte Art einfach, auch wenn sie manchmal etwas frech ist. XD
Ich fand auch diese Situation im Flur, als Ava die Kisten gestapelt hat und das Licht plötzlich ausging, richtig gut. Man merkt einfach, irgendwo ist da doch nh klitzekleine Spannung zwischen den Beiden.

Ich hab mich außerdem so gefreut als ich die Worte “Erics POV” lesen durfte!! Ich liebe es, die Dinge aus seiner Sicht zu sehen und nach und nach zu verstehen, warum er so handelt. Vor allem seine persönliche Analyse von Ava war echt erstaunlich gut und ich fand es wichtig, nochmal Avas Person “zusammenzufassen”. Wenn du verstehst was ich meine? :)
Eine Sache, die mich auch noch gefragt habe, war, wieso sind diese neuen Sicherheitsvorkehrungen erst seit Kurzem in seiner Wohnung? Ist etwas Bestimmtes vorgefallen?
Interessant war es auch noch von unserer netten Madison zu lesen. Klar, ich bin kein Fan von so einer Art Frau, die sich so von Männer behandelt lässt. Dennoch: Jedem das seine. Eric wird aber auch noch sehen, dass seine Überzeugung “Der Mensch ist nicht für Monogamie geschaffen” sich noch ändern wird. Aber mir gefällt, dass sie ihn gut kennt und ihm klar macht, dass er sie nicht unterschätzen soll. Bei seinem Monolog bzw dem Gespräch hat man auch noch gemerkt, dass sich Eric wohl doch mehr Gedanken über Ava macht, als es normalerweise üblich ist. :D
Ihre Idee von einem gemeinsamen Training kam mir übrigens beim Lesen auch schon in den Sinn. Gerade falls eine kritische Situation auftreten sollte, muss Ava gewappnet sein.
Noch eine Sache: Ich mag diese Irene nicht. So eine Zicke! Das ist die schlimmste Art von Freundin, die man sich als Typ anschaffen könnte. Da kann ich Ava und Fabs völlig verstehen. Dennoch scheint es mir so, als wäre bei ihr und Eric irgendetwas vorgefallen. Als hätte sie versucht ihn rumzukriegen und wäre gescheitert...hm hm hm vielleicht gibts dazu ja noch mehr Details in nächster Zeit? ;)

Aber jetzt noch zur Weihnachtszeit:
Ich finde es wundervoll, wie du die Ideen rübergebracht und erklärt hast. Es erscheint mir einfach die „sanfte“ Seite der Ferox zu zeigen, dass sie eben doch irgendwo auf Gemeinschaft und etwas Harmonie Wert legen. Auch diese Specials sind eine tolle Idee und ich hoffe Ava kann Eric, vielleicht im Austausch von einem mehr oder weniger offenen Gespräch über ihre Vergangenheit, überzeugen. So nach dem Motto: Eric macht mit, natürlich für den Profit, aber mit dem Hintergedanken, sie besser kennenzulernen und vielleicht ein Gespräch über ihre Vergangenheit zu führen. So in der Art wäre doch Erics Strategie. ;)

Ich glaube, dass wars so im Groben von meiner Seite. Ich hab mir sogar Notizen nebenbei machen müssen, dass ich nichts vergesse! XD
Ich freue mich natürlich auf das nächste Kapitel und wünsche dir aber bis dahin noch ein schönes Wochenende!
Ganz ganz liebe Grüße
Deine Luanne

Antwort von Bean am 18.10.2020 | 20:45 Uhr
Halli Hallöchen, meine liebe Luanne :-)
Ich muss gestehen, ich war wirklich total überrascht, als ich deinen Namen gelesen habe ^^° Was bitte nicht als stiller Vorwurf aufgenommen werden soll, aber man wartet ja auf seine bekannten Schäfchen ;-) Aber natürlich freue ich mich riesig über dein, wohl bemerkt wahnsinnig schönes und langes, Review <3 Deswegen sei dir doch direkt verziehen, dass du so viel zu tun hattest und ich so lange nichts von dir gehört habe :-P

Wow, das ist wirklich wahnsinnig lang und ich muss mich gerade selbst etwas sortieren. Du hast dir sogar Notizen gemacht?! Der Hammer!!! Werde ich jetzt wohl auch tun müssen. ^^°
Es freut mich übrigens sehr, dass ich dich mit Ava’s Eröffnungsabend nicht enttäuscht und augenscheinlich einen Nerv getroffen habe. Wer kennt diese Unsicherheit nicht? Sie kommt immer dann, wenn man es am wenigsten gebrauchen kann. Und auch ich wäre vermutlich ziemlich unbeholfen dort herumgestackst, außer ich hätte schon ordentlich einen im Kahn gehabt. Da werde ich dann ab und an zur Femme Fatale, zumindest in meinen Augen xD
Aber toll, wenn es dir gefallen hat und Ava dadurch auch einfach mal ganz menschlich, wie eine junge Frau eben eigentlich sollte, herüber gekommen ist. Neben der bewegten Vergangenheit hat sie halt auch ganz klassisch mit den normalen alltäglichen Dingen einer Anfang zwanzigjährigen zu kämpfen und ich glaube, dass das hier ganz gut zur Geltung kommt. Zumindest hoffe Ich das, aber wenn ich deine Zeilen so lese, denke ich schon ^^
Ich musste ja ein wenig schmunzeln, als du meintest, Eric wäre frech :-D Das ist irgendwie genau auf den Punkt, aber auch total süß. Keine Ahnung, ich hab mich total über den Satz gefreut und kann dir da nur zustimmen. Ich persönlich liebe direkte Menschen und Eric sehe ich als genau so eine Person. Und was das Knistern angeht… es freut mich, dass es bis zu dir durchgerungen ist, auch wenn es echt nur winzig ist <3

Erics Sicht schreibe ich ja bekanntermaßen immer mit sehr viel Vorsicht und überlege dort sehr genau, was ich schreibe, um ihn nicht zu ruinieren. Dass das Kapitel bei dir ebenfalls einen kleinen Begeisterungssturm ausgelöst hat, finde ich natürlich klasse und es beruhigt mich gleichermaßen. Ich denke auch, dass es ganz gut war, noch einmal eine fester Sicht von Ava zu bekommen. Wir selbst erleben sie ja immer wieder sehr wankend, bekommen aber ihre Beweggründe mit. Das haben die anderen Personen der Geschichte natürlich nicht, weshalb es wohl eine gute Abwechslung ist, sie dahingehend zu prüfen, wie sie auf ihre Umwelt wirkt.
Die frischen Sicherheitsvorkehrungen bei Eric hätte ich jetzt im Übrigen ganz schlicht dem Rothwell-Part zugeschoben. Aber vielleicht ergibt sich dadurch noch ein interessantes Kapitel, wo das erläutert wird. Ich behalte es mir auf jeden Fall im Hinterkopf und schaue mal, ob ich das an irgendeiner Stelle noch verbauen kann. Danke für die Anregung an dieser Stelle ;-)

Kommen wir aber zu unserer guten Madison. ^^ Es gibt ja Frauen, die sich für so etwas ausnutzen lassen und dann gibt es wiederum welche, die einfach darauf stehen und es als netten Zeitvertreib sehen. Ich ordne Madison eher letzterem zu, denn sie ist keineswegs in irgendeiner Art und Weise abhängig von Eric. Zumindest nicht sexuell. Sie als Person ist nun aber relativ wichtig geworden und ich fand es mal ganz nett auch Eric jemanden an die Seite zu stellen, von dem er auch etwas hält. Das ist ja nun einmal doch eher die Ausnahme, aber ein paar Verbündete zu haben, erscheint mir nicht all zu schlecht. Zumal ich sie eher als Vermittler sehe, zumindest aktuell. Sie ist unparteiisch und unvoreingenommen, das macht sie ihn meinen Augen sehr sympathisch. :-)
Womit wir dann auch direkt bei Irene wären. Ich schwöre, ich konnte nichts machen. Sie ist einfach so aufgetaucht und hat sich an Jeans Seite gemogelt…. Ich denke, dass sie irgendwann ausgetauscht wird ^^° Zumindest, wenn ER schlau ist. Aber solche ätzenden Zicken kennt glaube ich jeder von uns :-D

Vielen Dank übrigens auch für deine Einschätzung zu dem Weihnachtsthema innerhalb der Fraktion. Das ist tatsächlich schwieriger als gedacht, aber ich denke dass es auch einfach mal etwas anderes ist. Und wie du schon sagst, es ist die sanfte Seite der Ferox ;-) Ich sehe sie ja als große Einheit und deswegen kann man so ein Fest ruhig auch bei ihnen zelebrieren. Zumal ich so die Möglichkeit bekomme einen Zusammenhang zu den anderen Fraktionen zu schaffen. Mal sehen, wie stark das Thema in den Vordergrund rückt. Aktuell liegt mein Fokus nämlich auf Eric und Ava ^^

Wie dem auch sei, ich danke dir für dein super tolles Review und hoffe, dass es nun auch wieder etwas ruhiger bei dir wird. Ich würde mich jedenfalls sehr darüber freuen, wenn ich wieder öfter von dir lesen darf <3
Hab noch einen schönen Abend und bis zur zweiten Review ^^
Deine Bean
16.10.2020 | 17:12 Uhr
Hey :)

Da ich leider nicht ganz so viel Zeit habe, wird die Review etwas kürzer :)
Mit dem Überschneiden des Kapitels und der ersten Review von mir war schon echt komisch, als hätte ich etwas geahnt :D aber es freut mich zu sehen, dass dir meine Reviews helfen :)

In Kapitel 28 ist es zu Beginn erstmal schön zu sehen, wie Ava ihre neue Wohnung immer noch nicht so wirklich zu mögen scheint und dass sie noch nach Alternativen sucht .. sie scheint sich da noch nicht heimisch zu fühlen, bin gespannt, ob sich in der Hinsicht noch etwas tut oder ob sie den Ort einfach irgendwann nur noch meiden wird.

Das Freunde von Ava auftauchen (und leider auch die Schreckschraube :D ) ist wirklich was nettes, so hat man in dem ganzen Stress und dem vielen Geschehen, einmal ein Kapitel, was einen zum runterkommen anregt und man durchatmen kann :)

Und zu dem Special:
Bei den Ferox würde ich so einen drastischen Widerspruch in sich einbauen, es gibt ja viele Leute, die das ganze Festgeschehen "verabscheuen", sich aber dennoch mit der ganzen Familie treffen und noch ihren Spaß haben, mit ähnlichem Vergleich könnte ich es mir bei denen auch vorstellen (nur nicht unbedingt mit dem Beispiel :D ). Da sie sich aber auch gerne gegenseitig testen und herausfordern, müsste dort glaube eine Art Parcours sein, wo der Sieger dann gekürt wird. Bin auf jeden Fall gespannt, was du dir da so einfallen lässt :)

Wieder ein gelungenes Kapitel! :)

Liebe Grüße und viel Spaß beim Schreiben! :)

Becci

Antwort von Bean am 17.10.2020 | 09:52 Uhr
Guten Morgen, meine liebe Becci :-)
Eure Reviews helfen mir immer, natürlich. Sonst würde ich auch nicht nach eurer Meinung fragen oder eben einfach alles runterrattern. Aber ich finde, dass die Geschichte gerade durch euch, eure Kommentare und unseren gemeinsamen Austausch immer irgendwie zum Leben erwacht ^^ Vielleicht geht es auch nur mir so, aber genau deswegen finde ich es einfach toll!

Dein Timing ist wirklich der Hammer. Ich habe das nächste Kapitel nämlich bereits fertig und wollte es eigentlich gestern noch hochgeladen haben. Sprich, wir hätten uns wieder überschritten xD Dann dachte ich aber, ich gönne euch noch einen Tag Ruhe und werde es dementsprechend gleich erst hochladen. Mein Kleiner schläft nämlich gerade, da bietet sich das immer gut an ;-)

Schön, wenn auch dir die kleine Verschnaufpause gut getan hat. Ich merke selbst, dass ich nun wesentlich schneller und einfacher vorwärts komme. Ich glaube, wir haben das alle gebraucht!

Genau dieses gegensätzliche Verhalten dass du da bzgl Weihnachten beschreibst schwebt mir übrigens auch vor. Zumindest in meiner Familie wird da auch gerne ab und an mal etwas getrunken und letztendlich ist und bleibt es ein Fest. Dementsprechend kann es ja nur gut bei den Ferox ankommen :-)
Das mit dem Parcours ist eine interessante Idee und werde ich im Hinterkopf behalten. Die eine oder andere Idee habe ich schon grob, aber bis wir am diese Stelle kommen, dauert es auch noch ein paar Kapitel. Wenn dir also noch etwas einfällt, gerne her damit ^^

Ansonsten bedanke ich mich auch heute wieder herzlich für deine lieben Zeilen und wünsche dir noch ein schönes und entspanntes Wochenende <3

Liebe Grüße
Deine Bean
14.10.2020 | 14:39 Uhr
Hey :)

Wie versprochen kommen jetzt immer nach und nach mal zu den neuen Kapiteln meine Review :)

Die Wunscherfüllung ist super (kleines Dank an Dori :D ), ich liebe Geschichten zu lesen, wo aus unterschiedlichen Sichtweisen geschrieben wird. Muss nicht mal jedes Kapitel wechseln, sondern einfach so, wie es gerade passt. Und hier passt es wirklich gerade sehr gut, da man so noch mal bisschen besser Erics Sicht verstehen kann. Ist auch sehr schön zu sehen, dass Madison mit eingebunden wird und wichtig für die Handlung werden kann. Auch schön zu sehen, dass Eric in ihr eine Art Vertrauensperson/-verhältnis gefunden hat.

Ich lasse mich auf jeden Fall überraschen, was so die nächsten Kapitel noch so kommt und wie das Zusammensein und Zeitverbringen mit Ava umgesetzt wird :)

Da Kapitel 28 gestern Abend (passend zu meiner ersten Review :D ) erschienen ist, werde ich nachher gleich mit dem nächsten Kapitel von der Review weiter machen :)


Liebe Grüße Becci

Antwort von Bean am 15.10.2020 | 07:34 Uhr
Guten Morgen, liebe Becci :-)
Freut mich, dass du dich dazu entschieden hast hier zu bleiben und mir noch weiteres Feedback zu geben. Vielen lieben Dank dafür <3

Ja, das mit der Überschneidung meines neuen Kapitels und deinem Review war ganz lustig und ich zunächst wirklich etwas verwirrt :-D
Schön zu hören, wenn auch dir Doris Wunschkonzert und damit das Kapitel aus Erics Sicht gut gefallen hat. Ich persönlich muss das nicht unbedingt haben, finden es ab und an aber einfach hilfreich, um bestimmte Dinge klarzustellen. Hier z. B. wie Eric aktuell zu Ava steht.
Ich denke, dass man hier ganz gut merkt, dass von Ava's Seite aus schon eher Interesse, wenn auch zunächst noch ungewolltes, da ist. Beziehungsweise dass einfach die Hormone etwas durchgehen :-) Eric hingegen hat an ihr zu knapsen und begnügt sich zunächst einmal damit ein wenig Interesse an ihr aufzubauen und Zeit in sie zu investieren. Wenn auch vorrangig aus anderen Gründen. ^^

Madison hat tatsächlich nun eine Tragweite bekommen, die eigentlich gar nicht so geplant war. Das hat sich einfach so ergeben, weil ich nicht "klassisch" auf Lauren zurückgreifen wollte. Wir werden sehen, in wie weit sie für die Geschichte noch relevant sein wird.

Jetzt stürzen wir uns aber erst einmal in das Weihnachtsfest der Ferox. Oha, da habe ich nur echt was aufgeladen :-D Ich bin echt gespannt, wie das so werden wird und auch wie es bei euch ankommt ^^°

Für jetzt bedanke ich mich aber erst einmal für deine lieben Zeilen und dass du dir wieder Zeit für mich genommen hast. Ich hoffe, dass ich euch nicht all zu lange werde warten lassen müssen und sage mal bis ganz bald :-)

Liebe Grüße
Deine Bean
13.10.2020 | 20:24 Uhr
Oh meine Liebe,

Ich bin ein wenig geschockt. Du bist dir sicher, dass nirgendwo bei euch versteckte Kameras stehen und das ganze irgendwelche Dreharbeiten für eine fernsehshow sind? Ich drücke die Daumen, dass so wenig wie möglich schief läuft und alles langsam wieder Berg auf geht. Ich glaube schlimmer geht es auch kaum. Und ich hoffe dir und dem kleinen geht es trotz allem natürlich gut und ihr konntet die Auszeit genießen.

Ich war natürlich überrascht, wie schnell es jetzt doch weiter ging, aber du weißt ja bereits wie sehr ich mich immer darüber freue von dir zu lesen.

Diese "Zwischenkapitel" sind für alle wichtig, für dich um deine Ideen und Gedanken zu sortieren, für uns Leser, um dasselbe zu tun und mal durchzuatmen und für die Protagonisten. Ava hat einen freien Tag verdient und braucht auch mal "Me Time" (Wie übrigens jeder von uns, wie ich finde)

Aber holla die waldfee, was ist denn das für ein unsympathisches Wesen an Jeans Seite? Schon nach wenigen Sätzen war mir klar, das wir nicht auf einer Wellenlänge sind, aber es wurde von Satz zu Satz schlimmer. Ganz grausig. Ich kann Menschen mit übertriebener Eifersucht ja so gar nicht leiden. Und irgendwie hatte ich mir gerade an Jean's Seite jemand anderen vorgestellt, jemand entspannteren, atemberaubende schön, aber so der Kumpeltyp (dieser Typ Frau wo wir durchschnittsdamen uns fragen, warum sie so unfassbar schön und gleichzeitig so unfassbar sympathisch sind, wenn du verstehst was ich meine). Und wie sie auf Eric reagiert hat. Sind da etwa nicht erwiderte Gefühle im Spiel?

Und jetzt kommen wir zu den specials. Und oh man, wie wunderbar hast du sie denn bitte eingebunden? Ich mein genau so stellt man sich doch Weihnachten bei den Ferox vor. Vielleicht alles derbe viel, aber die Ferox sind ja nun einmal so. Was mir dafür in den Kopf kommt? Ganz klar, die Ferox stehen vielleicht auf Kerzenschein, aber bitte zerbeult und ausgelaugt von einem guten Kampf.
Also voila, meine Idee:
Die Specials-Challenge. In Anlehnung an unseren adventskalender (oder den Adventssonntagen) gibt es im Ava's kleine oder große challenges (Mutproben) die erledigt werden müssen um einen Preis abzusahnen. Die Kletterwand bietet sich da ja zum Beispiel an. So hätten wir die Besinnlichkeit wieder vereint mit dem Wahnsinn der Ferox. Das ganze würde Aufmerksamkeit auf sich ziehen und seien wir ehrlich, wenn Eric etwas von Aufmerksamkeit für die Bar hört (und vielleicht sogar Rothwell) als ob er sich dagegen sperren würde. Ob Weihnachtsmuffel oder nicht (was er unter Garantie ist)

Ich würde mich freuen, wenn deine schreibwut weiter anhält und wir bald wieder von dir hören.

Liebste Grüße

Dori

Antwort von Bean am 14.10.2020 | 09:14 Uhr
Halli Hallöchen, meine liebe Dori :-)
'Unsympathisches Wesen', was habe ich gelacht xD Aber starten wir einmal ganz von Anfang an. ^^

Ja, also ich habe auch schon nach den Kameras gesucht. Ehrlich, wenn man den Leuten das erzählt, die glauben es einem nicht. Und es war ja noch so viel mehr... Alle sagen immer, was wir da für Stümper haben, aber tatsächlich ist das eine der besten Firmen hier bei uns im Kreis... Naja, Schwamm drüber ^^° Es wird und läuft. Deren Versicherung springt ein und wir kommen dennoch voran, also doch irgendwie alles gut.

Ja, manchmal flutschen die Kapitel einfach so aus den Fingern. Gerade wenn man gerade in derselben Stimmung ist, geht es ab und an echt schnell und man startet dann nur noch einmal die Korrektur. Aber es ist natürlich sehr schön, wenn ich euch damit eine Freude machen kann und natürlich freue ich mich wiederum, wenn ich so liebe Reviews wie das deine bekomme <3

Irene ist eine Marke, nicht wahr? Deine Vorstellung von Jeans Freundin kann ich voll und ganz verstehen und ja, auch ich kenne diesen Typus Frau, auch wenn man ihn selten antrifft. Vielleicht gönne ich ihm so eine ja noch im Laufe der Geschichte ;-) Jedenfalls war Irene gar nicht so fies gedacht, aber wie so oft haben sich die Charaktere einfach verselbstständigt und nun hat sie ihren Stempel abbekommen ^^° Was soll ich sagen, manchmal gehen die mir einfach durch.

Freut mich übrigens total, dass ich deinen Ferox-Weihnachtsvorstellungen gerecht geworden bin :-D Das war wirklich schwierig, weil ich mir halt überlegt habe, wie es dort hereinpassen könnte. Ich meine, zu dieser Zeit gibt es ja auch gar keine riesigen Einkaufszentren mit Weihnachtsmännern mehr. Sie müssten vermutlich zu den Amite, um Bäume zu schlagen, wenn sie denn überhaupt jemals eine Tanne gesehen haben. Ich glaube eher nicht, dass die dort wachsen ^^° Woher sollen sie das alles also kennen? Das gibt es ja alles gar nicht mehr, deswegen habe ich versucht es durch den geschichtlichen Teil zu integrieren. Kalender und all die anderen Dinge werden sie also ebenfalls nicht kennen, deswegen versuche ich mich gerade an eigenen Ferox-Bräuchen bzw. Das alles etwas unzumodeln. Also ganz lieben Dank für deine Idee zu den Specials. Das werde ich sicherlich einbauen, wenn ich darf. Wovon ich frecherweise gerade einfach mal ausgehe :-)

Ich denke auch, dass Eric, wenn er das Wörtchen Profit hört, gar nicht mal so abgeneigt ist. Aber ich glaube, ich habe mir da schon etwas nettes überlegt. Immerhin müssen die beiden auch mal gemeinsam interagieren und ich vermute, dass ihr mit dem nächsten Kapitel durchaus euren Spaß haben könntet.

Aktuell überlege ich noch, wie weit ich das ganze laufen lasse und was ich alles noch mit reinnehme und was überspringe. Ich könnte die Weihnachtszeit entweder stark ziehen oder aber nach zwei, drei weiteren Kapiteln abschließen. Momentan tendiere ich dazu das Ganze etwas auszuweiten und ein wenig in das übrig gebliebene Privatleben von Ava zu tauchen. Also in Kombination mit ihren Eltern, Freunden, Training und letztendlich auch Eric. Womöglich nehme ich sogar die erwähnte, Fraktionsübergreifende Veranstaltung in der Stadt mit auf. Mal sehen, vielleicht magst du dich ja auch dazu noch äußern ^^

Jedenfalls bedanke ich mich wieder herzlich für dein tolles Review und auch dass du immer so wahnsinnig flott und regelmäßig schreibst. Das bedeutet mir wirklich viel und zeigt, dass ich nicht nur in einen leeren, dunklen Raum hochlade sondern auch Menschen damit erreiche und unterhalte!

Ich wünsche dir noch eine tolle Woche und bis hoffentlich ganz bald <3

Liebste Grüße
Deine Bean
13.10.2020 | 19:40 Uhr
Hey :)

Gerade eine sehr schwierige Entscheidung gehabt, ob ich erst auf das neuste Kapitel (27) eine Review schreibe oder doch als allererstes eine Gesamtreview .. irgendwie fange ich immer erst locker mit einer allgemeinen Review an und gehe dann nach und nach zu einzelnen Kapiteln rüber :) werde mir hierfür jetzt auch nach und nach Die Zeit nehmen und bei den neuen Kapiteln (wenn ich denselben denke :D ) ein Review hinterlassen!

Erst mal zu allgemeinen:
Habe vor kurzem (vor 2 Wochen ^^) nach einer neuen FF gesucht und "Erinnerung an die Zukunft" gefunden. Da ich es immer gern habe, abgeschlossene Geschichten zu lesen, finde ich mit der Geschichte als erstes an (Gesamtreviw werde ich dir da auch noch schreiben :) ) und bin abschließend doch bei einer "nicht fertigen Geschichte" gelandet.. einfach aus dem simplen Grund, da mir dein Schreibstil sehr gefällt und man kann dich in beiden Geschichten als Autorin wiederfinden! :) *Hut ab!*

Zu deinem Schreibstil:
Der obere Abschnitt gibt es eigentlich schon im großen und ganzen sehr gut wieder! Dein Schreibstil gefällt mir sehr und man kann sich dadurch sehr gut in die unterschiedlichen Personen hineinversetzen. Jedoch ist man immer noch leicht (ist ja auch erst der Anfang der Story) am überlegen, wieso die einzelnen Personen genauso handeln, wie sie es tun.. und ob sie sich noch von ihrer Art zu Denken ändern werden .. ich bin gespannt! :) du schreibst bildlich, so kann man sich auch die Umgebung leicht vorstellen und die einzelnen Aussehen der Charaktere :)

Zur Geschichte selbst:
Ich bin wirklich gespannt, was aus dem Charakter "Ava" noch alles so wird :) irgendein großes Geheimnis scheint sie ja zu haben und wie sie auf Dauer sich mit Eric schafft auseinander zu setzen (wie wir alle wissen, ist er ja auch nicht der einfachste Zeitgenosse :D )
Auf die Handlung der Geschichte freue ich mich und lasse mich überraschen, wo du uns in der Geschichte noch alles hinführt.. einige wichtige/prägnante Orte und Charaktere sind ja schon drin vorgekommen :)

Jetzt ist die Review schon wieder so lang (ich kenne es leider gar nicht anders von mir ^^), aber bisschen was allgemeines wollte ich dann doch erstmal los werden, bevor ich mich an die einzelnen Kapitel setze.

Hoffe dir geht es gut und mit dem schreiben geht alles gut voran :)

Liebe Grüße Becci

Antwort von Bean am 14.10.2020 | 07:40 Uhr
Hey, hallöchen meine liebe Becci! :-D
Ich war ja richtig erschrocken, als mir gestern ein ganz neuer Name entgegen gesprungen ist, also herzlich willkommen und ich freue mich sehr, dass du mir ein paar Zeilen da gelassen hast :-)

Dass du über Erinnerung an die Zukunft hierher gefunden hast, finde ich natürlich besonders klasse. ^^ Eine andere Leserin hatte auch schon den Vergleich zu dieser Geschichte gezogen und dann bemerkt, dass die auch von mir ist! Das war herrlich und danke für die Blumen bezüglich dem gleich bleibenden Schreibstil, der offenbar mittlerweile durchaus erkennbar ist :-)
Zunächst hatte ich etwas Sorge, weil ich zwischendurch ca ein Jahr Pause beim Schreiben hatte, aber wie ich sehe, scheint das völlig unbegründet gewesen zu sein. Außerdem ist es schön zu hören, dass du dir anhand meiner Beschreibungen sowohl die Umgebung als auch die Personen gut vorstellen kannst. Ich versuche da weitgehend die Waage zu halten und nicht zu viel aber auch nicht zu wenig zu unschreiben.

Auf jeden Fall toll, wenn dich auch diese Geschichte bislang überzeugt hat. Offensichtlich hat sich dein Review gestern mit meinem neuesten Kapitel (28) überschnitten. Ich war ganz verblüfft, das so schnell eine Rückmeldung kam und hatte mich schon gefragt, wer in aller Ferox Namen derart schnell lesen kann xD
Aber dann war es ja dein allgemeines Review, wie du es so schön nennst, und ich habe mich auch darüber wahnsinnig gefreut <3

Ava ist tatsächlich wesentlich komplizierter gestrickt, als meine Protagonistin Liz aus Erinnerung an die Zukunft. Da ich nicht weiß, wie weit du schon gelesen hast, halte ich mich an dieser Stelle aber erst einmal geschlossen. Sie hat einige Päckchen zu tragen, definitiv. Aber sie wird ihren Weg schon finden, da bin ich mir sicher. Ich persönlich würde mich jedenfalls riesig darüber freuen, wenn du uns dabei begleiten magst. ^^

Wenn du meine erste Geschichte bereits gelesen hast, dann weißt du ja, dass bei mir nichts in Stein gemeißelt ist und sich auch Charaktere gerne einmal verändern oder eine andere Einstellung bekommen bzw sie überdenken. Ich finde, dass man sich selbst ja auch stetig verändert, also können und dürfen es auch die Figuren in so einer Geschichte :-) Manchmal ist das positiv und manchmal negativ. Es wird sich zeigen, in welche Richtung es hier gehen wird.
Da ich keine Geschichte im Voraus plane, sondern nur von Kapitel zu Kapitel schreibe, bleibt es auch für mich immer spannend und entsprechend groß ist meine Freude, wenn sich die Leserschaft aktiv mit einbringt und wir gemeinsam an der Story arbeiten können. Das macht mir eigentlich immer am meisten Spaß und da sind schon wirklich viele tolle Szenen bei entstanden ^^

Deswegen fühle dich selbstverständlich jederzeit frei deine Meinung, Wünsche und Eindrücke hier kundzutun. Auch dann, wenn mal etwas nicht ganz schlüssig oder womöglich unsinnig wirkt. Ich bin für jede Art Kritik offen und nehme jedes Feedback gerne entgegen :-)

Zu guter Letzt bedanke ich mich also ganz herzlich, dass du dir die Mühe gemacht und Zeit genommen hast mir zu schreiben. Dadurch, dass man hier "einfach so hochlädt", ist eure Rückmeldung quasi die einzige Entlohnung für uns Schreiberlinge und dementsprechend natürlich wichtig und auch wertvoll. Also vielen lieben Dank und ich würde mich wirklich freuen noch einmal von dir lesen zu können :-)

Hab noch eine schöne Woche und hoffentlich bis bald

Liebste Grüße
Deine Bean
12.10.2020 | 21:00 Uhr
Hi Bean, ich muss ja sagen, ich fand's großartig. Mal wieder was aus der Sicht des Obermachos zu lesen. Danke an Dori für diesen tollen Wunsch.
Es ist immer cool, von Eric und seinen Gedanken zu lesen. Das er mal nicht aus allem schlau wird, fand ich sogar am Besten. So ist er nicht so ein "Über-Mensch", sondern echt. Das hat mir am besten gefallen. Und das er sich mit Madison darüber unterhalten hat, nach dem er "Druck" abgelassen hat( lach und Kopf schütteln).
So kann auch nur Eric das sehen oder? Obermachos schlecht hin.
Aber ich glaub Madison hatte da auch nichts gegen gehabt.
Aber die Interaktion zwischen den beiden zum Ende hat gezeigt, wie gleich die beiden ticken. Das sie sich halt schon ewig kennen und auf einander eingespielt sind. Ich hoffe Eric hält sich an Madisons Rat und verbringt Zeit mit Ava. Damit er sie besser kennen und verstehen lernt. Sie ist halt nicht so einfach. Ava besitzt viele Facetten und die muss er ja auch erst mal in Zusammenhang bekommen. Auch wenn er ihren Abgang gestern Nacht und auch heute Morgen im Lager anscheinend falsch verstanden hat.
So jetzt freue ich mich auf dein nächstes Kapitel und ich wünsche dir starke Neven beim Hausbau und dem kleinen Bean. Beides zusammen ist echt Schwerstarbeit. Du hast mein vollstes Verständnis wenn du nicht schreiben und hochladen kannst. Ich warte hier einfach auf dich.
LG Ankidani

Antwort von Bean am 13.10.2020 | 09:01 Uhr
Guten Morgen, meine liebe Ankidani :-)
Ach, wie süß du bist, ehrlich <3 Der Hausbau geht vorwärts, wir haben auch einige Probleme nun gelöst, aber es kam natürlich wieder alles auf einmal. Da muss man hier und da schon mal schlucken. Ich bin einfach froh, wenn wir wieder für uns und nicht mehr auf Handwerker angewiesen sind. Wir machen ja schon fast alles alleine, aber einiges geht eben nicht.

Aber sei es drum, kommen wir lieber zum aktuellen Kapitel :-) Es freut mich sehr zu hören, dass auch dir die Sicht aus Erics Perspektive so gut gefallen hat. Ich persönlich finde es auch sehr wichtig, dass Eric ebenfalls Ecken, Kanten und vielleicht auch mal Schwächen hat. Wie du schon selbst sagst, es macht ihn einfach menschlich und letztendlich ist er das ja auch. Auch wenn wir ihn gerne mal in den Olymp zu den Göttern heben ;-)

Das Madison doch so viel mit ihm zu tun hat war tatsächlich gar nicht geplant, das hat sich beim Schreiben so ergeben ^^ Ich finde es aber ganz gut so, Eric kann ja schließlich nicht jeden hassen. Irgendwelche Verbündeten muss man einfach haben, auch wenn es bei ihm immer etwas kompliziert ist.

Tatsächlich habe ich das nächste Kapitel schon begonnen und in knapp einer Stunde alles runtergeschrieben. All zu lange werdet ihr also überraschenderweise gar nicht mehr warten müssen. Ich nutze ja immer die Schläfchen meines Sohnes zum Schreiben ;-) und manchmal fließt es einfach so durch und man ist ruck zuck fertig ^^ Ich denke spätestens morgen sollte es also sogar schon weitergehen.

Ava und Eric werden auf jeden Fall nun gut zutun bekommen, denn habe ich habe mir vorgenommen, dass ganze Rothwell-Komplott erst einmal etwas in den Hintergrund zu schieben und diesbezüglich Ruhe reinzubringen. Außerdem muss ja nun auch die Bar gepusht werden. Zudem habe ich im Augenblick sehr viel Lust auf klassische Alltagsszenen und werde mich erst einmal darauf und auf die beiden konzentrieren :-)

Also dann, hab ganz lieben Dank für dein tolles Review und dass du mir immer wieder deine Gedanken hier schreibst. Ich weiß das wirklich sehr zu schätzen und auch wieviel Arbeit euch diese Rückmeldungen machen. Mittlerweile lesen hier wieder so viele Menschen mit, aber nur die wenigsten machen sich dann halt die Mühe mir ein Feedback zu hinterlassen. Das finde ich ab und an sehr schade, weil ich einfach total gerne auch die Menschen hinter den anonymen Zahlen kennen lernen würde. Es macht einfach viel mehr Spaß dann zu schreiben ^^ Deshalb fühle dich fest gedrückt, ich bin wirklich froh, dass du dabei bist <3

Liebste Grüße und einen guten Start in die Woche
Deine Bean
11.10.2020 | 15:28 Uhr
Hei Bean
Ich habe gerade etwas missmutig festgestellt, dass du mein letztes Review ja gar nicht bekommen hast -.-'. Irgendwie muss ich etwas falsches gedrückt haben oder unser Internet hat genau in dem Moment den Geist aufgegeben (Seit Montag haben wir gar kein Internet mehr, nur noch übers Handy. Glasfaser wäre seit Donnerstag im Haus, aber jemand müsste das noch anhängen kommen und nächste Woche ist niemand zu Hause..........). Egal, hier gehts ja um dich :)
Schande über mich, dass ich so lange nicht mehr geschrieben habe und ich habe vorhin festgestellt, dass mich diese Geschichte an "Erinnerung an die Zukunft" erinnert, aber die ist ja auch von dir... *sich die Augen zuhalten*. Fand ich auch eine ganz tolle Geschichte, aber wenn ich mich recht erinnere lag mir der Schluss nicht so ganz. Ist aber auch schon wieder länger her, dass ich diese gelesen habe.
Das Kapitel fand ich ganz gut, auch wenn ich das mit dem "Krüppel" etwas hart finde - dann wäre ich nämlich in Erics Augen auch ein Krüppel. Schade dass er so engstirnig ist aber passt zu ihm und vielleicht ändert er sich da ja noch etwas ;) Oh Mann, ich freu mich schon mega auf die Szene wo Ava ihm die Karten offenlegt. Ich hoffe ehrlich gesagt dass ein Teil aus Ava's Sicht und einer aus Eric's geschrieben wird :D Aber da bist du natürlich offen.
Maison finde ich noch eine interessante Person und dass stille Wasser tief sind stimmt oft. Schön, dass die beiden bald etwas miteinander trainieren werden :) Man lernt jemanden recht gut kennen, wenn man ihn an seine physischen (und je nach dem auch psychischen) Grenzen bringt. Hab selbst Leistungssport gemacht, da kenn ich mich etwas aus.
Freue mich auf jeden Fall auf das nächste Kapitel, ich versuche, wieder zu schreiben (und auch abzuschicken...)
GLG trini

Antwort von Bean am 11.10.2020 | 20:52 Uhr
Hallöchen, meine liebe trini!
Da hast du mich ehrlich gesagt gerade zwei Mal zum Lachen gebracht! :-D Zum einen das mit dem Review... Es ist so verdammt kacke, aber ich bin da ganz bei dir. Mir ist dasselbe passiert, als ich nach gut einem Jahr hier weitergeschrieben habe und die ersten Reviews beantwortet habe. Ich habe geschrieben und geschrieben und schlussendlich gesehen, dass ich kein einziges davon abgesendet habe ^^° hab einfach den zweiten Button nicht gesehen und immer wieder fein die Seite geschlossen... Also, was solls, passiert jedem xD Auch wenn ich mich natürlich wahnsinnig darüber gefreut hätte, es zu lesen.
Aber dieses Glasfaserding... Uff, haben wir auch gerade. Angeblich werden wir bis Jahresende angeschlossen. Die Leitungen liegen, ich bin gespannt :-)

Ja und dann ist da natürlich noch Erinnerung an die Zukunft :-D Es freut mich wirklich sehr zu hören, dass dich meine Geschichte an meine Geschichte erinnert! Sehr gut, wirklich! Ich sehe es als Kompliment, weil es ja durchaus davon zeugt, dass ich so etwas wie einen persönlichen Stil entwickelt habe. Also ganz lieben Dank dafür <3 Dass dir das Ende nicht ganz zugesagt hat, kann ich durchaus verstehen. Ist ein Happy End mit Anzügen geworden, da viele lieb gewonnene Charaktere gestorben sind. Dennoch würde ich es als Happy End bezeichnen :-)

Kommen wir aber zum aktuellen Kapitel in dieser Story. Dass mit dem Krüppel hat scheinbar auch bei dir Spuren hinterlassen. Gut so, gut so, kann ich (leider) nur sagen. Eric ist so abgebrüht, meiner Meinung nach aber vielleicht wird er diesbezüglich auch noch dazulernen ;-) Glaub mir, wenn es danach gehen würde, wäre ich schon hundert Mal aus der Fraktion geflogen. Bei mir ist schon so viel kaputt (gewesen) ^^°

Aber Menschen und ihre Einstellungen können sich ja auch ändern und ich werde mir alle Mühe geben, Eric vielleicht auch hier zu einem Umdenken zu bewegen ^^
Dass Ava's "Offenbarung" aus zweierlei Sichtweisen geschrieben wird könnte durchaus interessant sein. Ich werde es mir definitiv im Hinterkopf behalten, wobei ich auch noch nicht weiß, wie groß das in der Gesamtheit Gewichtung finden wird. Es ist zwar Ava's persönliches Geheimnis und für sie selbst sehr einschneidend und prägend gewesen... Für das Wesen der Ferox und ihren Job aber vielleicht auch gar nicht so spektakulär. Ich werde sehen, wie sich das Ganze noch entwickelt und dann wohl spontan entscheiden. Ich danke dir aber auf jeden Fall für deine Anmerkung! :-D

Oha, du hast Hochleistungssport gemacht?! Jetzt bin ich aber neugierig! Darf man fragen, was genau?

Dann hoffe ich mal, dass es auch bei dir bald ein wenig ruhiger wird, bedanke mich herzlich für dein schönes Feedback und hoffe wir lesen uns beim nächsten Mal dann wirklich wieder ;-)

Liebste Grüße
Deine Bean
09.10.2020 | 14:55 Uhr
Zugegebenermaßen bin ich ein wenig sprachlos, aber auch sehr geehrt, dass du meinen Wunsch aufgegriffen hast und ihn, wie eigentlich immer, großartig umgesetzt hast.

Gerade wenn eine Story neben einer Hauptperson einen sehr präsenten "Nebendarsteller" bzw. Eigentlich zweiten Hauptdarsteller besitzt finde ich es extrem spannend aber auch hilfreich in den Kopf von dieser Person zu schauen. Man nimmt die Person dann meist noch einmal aus einem ganz neuen Blickwinkel da und lernt sie anders kennen, als wenn man sie immer nur aus den Augen der Hauptdarstellerin sieht. Und auch finde ich, dass es uns noch einmal einen ganz neuen Blick auf Ava gibt. Dadurch das wir sie begleiten haben wir ein Bild vor Augen, was sich durch ihre Augen prägt (Ich hoffe du verstehst, was ich meine). Eric bringt da noch einmal ganz neue Punkte mit ein.

Und der arme Eric könnte einem fast leid tun. Ich denke es wird dringend ein neuer Assistent für ihn fällig. Wobei ich mich ja schon frage, warum er so extrem geprägt auf Rothwell ist. Die anderen Anführer schienen sich dem ernst der Lage bewusst, allerdings ein wenig rationaler. Ob da persönliche belangen hinter stecken?

Ich finde es großartig, dass Maddison wieder aufgetaucht ist. Auf irgendeine Art ist sie mir sympathisch, denn sie lebt ihr Leben und lässt sich von niemandem etwas vorschreiben. Wenn sie Spaß haben möchte, dann holt sie sich den. Wobei ich ja kurz geschockt war als Eric dachte er schläft nicht mit einem Krüppel. Das soll doch nicht etwa heißen, dass eine tete-a-tete mit unserer lieben Ava ausgeschlossen ist, aufgrund ihrer Hand?

Es ist spannend zu sehen, das Eric tatsächlich eine "Vertraute" in Madison hat, die er achtet und deren Meinung ihm etwas bedeutet bzw. Auf die er Wert legt.

Der letzte Teil ist natürlich besonders spannend und verheißungsvoll, denn er verspricht ja, dass Eric und Ava mehr Zeit miteinander verbringen. Und ich bin bereits jetzt schon gespannt, wie du es umsetzt.

Ich hoffe dein Chaos zuhause ist noch irgendwie beherrschbar und der Anbau ist nicht zu zeitfressend? Aber ansonsten weißt du ja, wenn man die Tür schließt, verschwindet das Chaos

In diesem Sinne ein möglichst stressfreies Wochenende

Dori

Antwort von Bean am 11.10.2020 | 20:28 Uhr
Hallöchen, meine liebe Dori :-)
Ach, du ahnst es nicht... Wenn man eine Türe schließen könnte, wäre das etwas tolles. Ganz so einfach ist es allerdings nicht. Vielleicht ein paar kleine Auszüge aus unserem Baudisaster?
Der Architekt hat sich um einen ganzen Meter vermessen, sodass es keine Tür in den Anbau mehr gibt und wir quasi vor eine Wand laufen würden... Das Dach wurde nicht richtig abgedichtet, ergo wir wurden nachts komplett geflutet, das Wasser lief sogar aus den Deckenleuchten. Einer der neuen Dachträger ist durch unsere Schlafzimmerwand gebrochen und ich könnte noch einige Dinge mehr aufzählen, aber das würde den Rahmen sprengen ^^° Zwischenzeitlich bin ich sogar mit unserem Sohn, der übrigens gefühlt dauerzahnt und krank ist, ausgezogen, weil es so schlimm war... Also lassen wir das Thema am besten ruhen und sprechen nicht mehr drüber xD

Kommen wir also lieber zu meiner kleinen Welt, in die ich momentan nur all zu gerne täglich flüchten möchte und unseren Lieblingsanführer :-)
Ich gebe dir Recht, dass so ein Perspektivwechsel oftmals auch etwas Gutes mit sich bringt und man Geschehnisse und Charakterzüge so noch einmal anders beleuchten kann. Dennoch halte ich immer noch daran fest, dass ich nur bei Bedarf in Erics Sicht springe. Wären wir auf Dauer in seinem Kopf, ließe es für mich persönlich dem Leser zu wenig Raum für Interpretationen und das fände ich wiederrum sehr schade ^^ Aber wenn ich es einbauen kann, dann erfülle ich selbstverständlich auch liebend gerne eure Wünsche <3

Es freut mich übrigens sehr, dass dir Madisons Wiederauftauchen so gut gefallen hat. Ursprünglich war sie gar nicht als so tragend für Erics Person gedacht, aber irgendwie hat es sich beim Schreiben einfach so ergeben und das eröffnet mir nun völlig neue Erzählstränge, was mir persönlich natürlich sehr gefällt :-)
Der Krüppel Satz scheint euch allen ja hängen geblieben zu sein. Gut so, kann ich nur sagen, denn so soll es sein ;-) Ich weiß, dass das ziemlich fies daherkommt, muss allerdings gestehen, dass es auch Absicht ist. Ich schätze Eric auch so ein. Warum sollte er sich mit etwas "defektem" zufriedengeben, wenn er augenscheinlich auch andere haben kann. Nichtsdestotrotz hat er ja dennoch die Nähe zu Madison zugelassen und auch gesucht. Für sie macht er also sogar eine winzige Ausnahme, was wohl auch noch einmal ihre Wichtigkeit unterstreicht :-)

Dass Eric so verbissen in Rothwell ist hat wohl schlitweg damit zu tun, dass er genau in seinem Kompetenzfeld liegt. Er ist ein Ferox, der zunächst Unruhe stiftet und dem es das Handwerk zu legen gilt, wenn die Fraktion weiterhin so bestehen bleiben soll. Nicht mehr und nicht weniger. Ich denke, die anderen Anführer sind sich zwar der Gefahr bewusst, allerdings kocht ja aktuell noch jeder dort sein eigenes Süppchen. Genau dieser Umstand hat ja auch dazu geführt, dass die Black Mile überhaupt erst so groß werden konnte. Jeder schaut nur auf seinen Pott, aber nicht auf das was der Nebenmann macht. Die Themas wird aber an der einen oder anderen Stelle auch noch einmal vorkommen und ich denke, dass es dann auch noch etwas klarer wird ^^

So, nun werde ich noch mein Werkzeug für morgen zusammensuchen und hoffentlich ein paar Stunden Schlaf abgrasen. Die letzten Nächte waren diesbezüglich leider etwas mager ^^°

Hab noch einen schönen Sonntag Abend und bis ganz bald :-D
Liebste Grüße
Deine Bean
01.10.2020 | 22:00 Uhr
Hi Bean
Super cooles Kapitel. So wie die bar heute Nacht gelaufen ist, könnte sie jetzt immer laufen. Dann ist die Mission mit Eric schneller vorbei als uns lieb ist( also bitte nicht drauf hören,zwinker).
Aber für Ava wäre es halt super. Dann ist sie unseren geliebten Kotzbrocken schnell los. Aber ich weiß ja nicht, was noch kommt nach diesem Abend?????
War ja heute sehr aufschlussreich für uns, fand ich.
Das sie Eric ja auf einmal in einem ganz anderen Licht sieht, ist schon wieder schön. Ich hoffe ja schon die ganze Zeit über das die beiden sich "finden" müssen, aber so eine Geschichte bei dir,hat ja auch mal sein Eigenleben (zwinker).
Da hat Fabs ja gleich richtig eins und eins zusammen gezählt und Ava mal aufs Korn genommen, so wie sie sich von Eric verabschiedet hat(lach und vom Sofa gefallen), das ist echt ne Klasse Freundin. Sie weiß schon eher was Ava braucht und will, so wie es für die beste Freundin sich auch gehört, und da muss man sich dann auch drüber lustig machen. Sonst passiert da eh nichts.....
Aber das Eric abends wieder gekommen ist, war doch ein fadenscheiniger Grund. Hätte er doch gleich sagen können das er die Kasse machen möchte. Auch wenn ich denke, etwas hat Ava da auch mit zutun. So wie es zwischen den beiden gerade läuft........auch wenn es sich zum jetzigen Zeitpunkt keiner von beiden eingestehen möchte.
Der Kampf zwischen den beiden hat irgendwas verändert. Jeder sieht den anderen jetzt von einer anderen Sichtweise hab ich das Gefühl.
Kann mich zwar täuschen, und da ist nichts
Aber für mich ist es so.......
Und den starken Mann markieren, das kann unser Schnuckel ja auch super oder?? Aber ich weiß nicht ob das jetzt genau richtig war(gröll), nicht das Ava die Kisten wieder runter nehmen muss zum zählen. Der große, starke Mann kann ja schwer Fehler eingestehen. Aber schon wieder finde ich, das es knistert zwischen den beiden......
Ich hoffe ich war noch rechtzeitig für dich
LG Ankidani

Antwort von Bean am 02.10.2020 | 10:25 Uhr
Hallöchen, meine liebe Ankidani!
Ein unpünktlich sein gibt es hier ja glücklicherweise nicht und du weißt doch, dass ich mich immer über euer Feedback freue ^^ Egal wann, wie lang oder wozu :-)
Auf das nächste Kapitel werdet ihr allerdings etwas länger warten müssen. Meine zügige Ära ist damit wohl offiziell beendet, denn leider ist bei uns in der Bauphase nun einiges schief gelaufen... Aber gut, wir geben unser bestes, allerdings ist das mit Kind natürlich sehr zeitintensiv!

Ich sehe aber, deine Antennen laufen wieder auf Höchstleistung xD Deine Spürnase täuscht dich nicht im Geringsten und ich finde, dass du das wieder sehr schön auf den Punkt gebracht hast.
Seit dem Kampf hat sich wirklich etwas zwischen den beiden verändert. So wirklich bewusst geschrieben habe ich das nicht, aber es hat sich tatsächlich so ergeben. :-) Deshalb freut es mich total, dass es direkt so bei dir ankommt und man es eben auch zwischen den Zeilen spüren kann <3

Ich wünsche Ava auch dass die Bar läuft, ob es allerdings so bleibt... Weiß ich noch nicht :-D Erst mal bestimmt schon, auch wenn Fabs nicht an ihrer Seite bleiben kann. Sie hat ja einen guten Job, allerdings hatte Ava ja auch zu Beginn der Geschichte schon eine Aushilfe. Womöglich bekommt sie diese Dame ja zurück ;-)

Ich merke schon, ihr wollt jede Menge Knisterkram und ich bin auch geneigt ihn euch zu geben! Wieviel und in welcher Dosis werden wir dann sehen :-)

Jetzt bedanke ich mich aber erst einmal für deine lieben Zeilen und die Mühe, die du dir wieder einmal für mich gegeben hast. Immer wenn ich mit euch schreibe, kommen mir direkt neue Ideen! Ich liebe es einfach ^^

Hab also einen guten Start ins Wochenende und bis hoffentlich recht bald!

Liebste Grüße
Deine Bean
01.10.2020 | 10:59 Uhr
Liebe Bean,

mit dem neuen Kapitel bin bzw. War ich wirklich spät dran. Allerdings wünschte ich mir, dass ich es früher gelesen hätte, denn hallelujah, da ist ja einiges an Feuer drin.

Aber fangen wir vorne an. Ich könnte mir ja wirklich gut vorstellen, dass Fabs als Aushilfe in der Bar anfängt. Ich meine keiner Bar schadet eine Barfrau, die die Gäste zum bleiben und trinken animiert (Nichts gegen Ava, aber Fabs ist da noch ein bisschen offener und vor allem offenherziger). Ava schien ja wirklich sehr überrascht, dass Eric in die Bar gekommen ist und brauchte erst einmal eine ganze Zeit um ihren Mut zu finden um zu ihm zu gehen (alleine das sollte ihr schon klar machen, dass es nicht nur Respekt ist, den sie für Eric hegt, sondern auch ein gewisser Grad an Anziehung).
Zugegeben, ich war ein wenig überrascht, dass Eric doch so körperlich geworden ist. Denn wenn wir ehrlich sind, dann hätte er den Arm nicht so um Ava "Schlingen" müssen. Die einzige ausrede wäre gewesen, er hört schlecht und ich glaube das ist nicht der Fall .

An dieser Stelle muss ich einfach mein kleines fangirl Herz sprechen lassen und äußere die Hoffnung, dass du uns diese Szene auch nochmal aus Eric's Sicht wieder gibst. Nach all den Ereignissen würde mich ein Blick in seinen Kopf brennend interessieren. Wie ist sein Blick auf Ava, nachdem er einen Teil der alten Geschichten erfahren hat, sie kämpfen gesehen hat. Ahnt er, was damals geschehen ist? Wie sieht er die Eröffnung der Bar und was hält er von Avas Flucht.

Aber egal wie und mit wem es weiter geht, ich hoffe es geht sehr bald weiter, denn die Luft um die beiden brennt. Und wer hätte schon etwas gegen einen Kuss der beiden, nach einem erfolgreichen Tag ( leugnen kann man es ja später mit einer euphorischen überschwänglichen handlung)

Liebste Grüße

Dori

Antwort von Bean am 02.10.2020 | 10:15 Uhr
Hallöchen, meine liebe Dori :-)
Kein Problem, im Augenblick fehlt mir die Zeit an jeder Ecke, denn so langsam fordert unser Anbau seinen Tribut... Keine Ahnung, wann ich zum Weiterschreiben komme, aber es könnte sich leider noch ein wenig ziehen. Hier jagt uns nämlich leider eine Panne nach der nächsten ^^°

Es freut mich dennoch zu hören, dass dir das neue Kapitel so gefallen hat und ich etwas Feuer legen konnte. Ich habe mir zwar noch keine weiteren Gedanken gemacht, aber womöglich schaffen wir es tatsächlich im nächsten Kap kurzfristig mal in Erics Kopf. Gesamte Szenen ein weiteres Mal aus einer anderen Perspektive nachzugehen, ist in der Regel nicht meine Art. Allerdings könnte es hier und dort kleinere Rückblicke geben. Mal sehen :-) Aber ich möchte deiner Bitte selbstverständlich gerne nachkommen und werde versuchen es irgendwie einzubinden. Nicht, dass das kleine Fangirl-Herz zu stolpern beginnt ;-)

Aktuell sehe ich Erics kleine Berührung selbst eher als nebensächlich an, wenn ich ehrlich bin. Situationsbedingt, Gewohnheit, man mag es nennen wie man will, aber das überlasse ich auch einfach gerne eurer eigenen Interpretation. Man muss nicht immer alles erklären ;-)

Übrigens vielen Dank noch einmal für deine Anmerkung bzgl. des Schnapses neulich. Irgendwie ist das bei mir hängen geblieben und vermutlich wird sich daraus bald noch ein neues Kapitelchen ergeben. Ich weiß halt wirklich nur nicht, wann ich weitermachen kann. :-(

Dass Fabs in der Bar aushilft wird leider leider ein Träumchen bleiben. Sie hat ja einen Job, allerdings wäre sie wirklich eine gute Besetzung. :-D
Aber Ava wird schon noch Unterstützung bekommen, sofern die Bar nun gut läuft. Dafür werde ich höchst persönlich sorgen! XD

So, nun muss ich gleich leider auch schon wieder in meine Staubhölle zurück! Deswegen bedanke ich mich auch dieses Mal wieder ganz herzlich für dein superliebes Review, die vielen Inspirationen und den immer wieder schönen Austausch mit dir :-)

Hab ein schönes Wochenende und hoffentlich bis bald ^^

Liebste Grüße
Deine Bean
24.09.2020 | 19:44 Uhr
Hi Bean,
Wo ist den unsere andere Ava hin???? Hinterm Tresen definitiv nicht mehr. Das ist ja schön eher die Ava von der Black mile obwohl sie hier auch noch anders ist. Sie ist irgendwie nicht mehr die graue Maus von früher, noch ist sie nicht die ,die sich ein Messer in die Hand treiben lässt.
Sie ist für mich eine 3. Ava. Eine die langsam weiß was sie wert ist und was sie kann.
Als ob dieser Kampf mit Eric einen Knoten hat platzen lassen. Wow
Einfach nur WOW

Man was für tolle Freunde sie auch hat. Jean, Fabs und Owen. Alle sind sofort da wenn sie ruft. Ich finde ja den Zusammenhalt bei den Ferrox so stark. Wenn man befreundet ist, dann ist man befreundet bis zum bitteren Ende.

Aber genauso halten sie auch zusammen, wenn Sie Dreck am stecken haben. Ich glaube ja, wenn Rothwell fällt, dann rollen viele Köpfe. Das sind alles höhst angesehene Wissenschaftler, Krieger und Gelehrte aus allen Fraktionen. Egal was ist, man bekommt es ja da. So ist es dann auch in der menschlichen Natur, sich einen Ort zu suchen, wo man sowas ausleben kann.
Ich hoffe ja, das Ava und Eric das irgendwann in den Griff bekommen ( für mich kann es gerne etwas länger dauern(zwinker)) und diesem Abschaum aus dem Rennen nehmen.

So bis bald und einen schönen Abend noch
LG Ankidani

Antwort von Bean am 26.09.2020 | 09:28 Uhr
Und auch hier noch einmal Hallo :-D
Der "Abschaum"! Was habe ich gerade gelacht, ehrlich XD Keine Sorge, das wird alles noch ziemlich lange dauern, vermute ich. Wahrscheinlich wird das wieder so eine gefühlte Never-Ending-Story wie bei Erinnerung an die Zukunft, aber wenn es dir/euch nichts ausmacht, ist doch alles supi :-)

Ich finde auch, dass Ava hier noch einmal eine andere Seite von sich zeigt und eigentlich hast du das Ganze wirklich schön beschrieben. Sie fängt langsam aber sicher wieder an, zu ihrem alten Ich zurückzukehren und mir persönlich gefällt das wirklich gut. Allerdings benötigt es seine Zeit und vermutlich wird es auch noch ein wenig dauern, bis sie wieder zu sich selbst gefunden hat. Mit Eric hat sie da aber sicherlich ein ganz gutes Gegenstück an der Hand. :-)

Und auch in dem Punkt mit ihren Freunden kann ich dir nur beipflichten. Gute Freunde sind das A und O und ich denke, dass sie mit ihnen ein gutes Los gezogen hat. Gerade bei den Ferox halte ich so einen Zusammenhalt für sinnvoll und wichtig. Ich versuche die drei auch zukünftig etwas mehr mit einzubinden, um deren Charaktere noch etwas weiter auszuarbeiten. Im Augenblick sind sie mir irgendwie noch nicht handfest genug.

Wie dem auch sei, ich freue mich jedenfalls sehr darüber, dass dir auch dieses Kapitel so gut gefallen hat und du noch eine weitere Seite an Ava hast kennen lernen können! Das nächste Kap steht schon in den Startlöchern. Mal sehen, ob ich es heute noch online bekomme oder erst morgen. Auf jeden Fall kommt es noch am Wochenende :-)

Die auf jeden Fall einen herzlichen Dank für dein Feedback an dieser Stelle und ich drücke dir die Daumen, dass es bei euch auch bald wieder ein bisschen ruhiger wird <3

Bis hoffentlich ganz bald und liebste Grüße
Deine Bean
24.09.2020 | 19:21 Uhr
Hi Bean,
Spät dran bin ich, und es tut mir leid. Aber hier zuhause war einfach die Hölle los.
So zu deinem Kapitel:
Das nenn ich mal ne Wendung, Robert ist doch nicht so der ehrenvolle Ferrox oder wie??
Ava tut mir leid. Sie hat sich ja schon den Tod ihres Bruders auf die Seele geladen und nun erzählt Eric, das er Dreck am laufen hatte. Das geht glaub ich für Ava schon mal gar nicht. Was ich auch verstehen kann. Wenn ich das hätte tun müssen, was sie getan hat, dann müsste ich auch wissen/denken, das mein Bruder ein Heiliger ist. Sonst könnte Ich mit dem Gedanken nicht mehr leben, glaube ich.

Aber der Kampf zwischen den beiden war super. Keiner wollte nachgeben oder seinen Vorteil einbüßen, und dadurch wurde der Kampf so richtig interessant. Ich glaub ja auch, das sie Eric schon etwas begeistert hat. Es gibt kaum jemand der stärker oder gleichstark ist und Ava hat in meinen Augen sehr gut mitgehalten. Was wäre gewesen, wenn Sie immer noch in Form gewesen wäre?
So war sie Eric ja leider doch unterlegen.

So jetzt schnell zum nächsten Kapitel. Damit ich aufgeholt habe.
LG Ankidani

Antwort von Bean am 26.09.2020 | 09:16 Uhr
Hallöchen, meine liebe Ankidani <3
Oh man, ich kann es gut verstehen. Bei mir gehts auch gerade drunter und drüber kann ich dir sagen. Allerdings ist es bei uns immerhin mit etwas Positivem verbunden, allerdings ist bauen mit Kind echt so eine Sache ^^° Wie schaut es denn bei euch mit der Quarantäne aus?

Oh ja, Ava's Überzeugung bzgl ihrem Bruder wird hier und dort sicherlich noch einmal Thema, wenn nicht sogar bröckeln. Ich denke auch, dass sie im Laufe der Story noch Dinge über ihn erfahren wird, die sie womöglich noch nicht kannte. Mal sehen, in welchem Umfang sich das dann letztendlich abspielen wird :-)

Und ich kann auf jeden Fall schon einmal sagen, dass wir Ava auch noch zukünftig in Topform sehen werden :-) Da freue ich mich selbst schon drauf, auch wenn es eventuell noch ein wenig bis dahin dauern wird. Denn jetzt steht ja auch noch Weihnachten vor der Tür, aber vielleicht verbinde und verwurste ich das alles auch noch irgendwie, dass es parallel läuft. Immerhin hat sie ja den Vorsatz schon möglichst bald wieder in Form zu kommen und womöglich wird Eric ihr ja dabei ebenfalls helfen ^^

Es freut mich auf jeden Fall sehr, dass dir die kleine Auseinandersetzung zwischen den beiden so gut gefallen hat. Mir hat es auch sehr viel Spaß gemacht das zu schreiben, deswegen höre ich das natürlich besonders gerne ^^

Jetzt bedanke ich mich an dieser Stelle aber für dein Review und springe doch glatt zum nächsten ;-)

Liebste Grüße
Deine Bean
21.09.2020 | 19:34 Uhr
So meine Liebe, jetzt bist du auch mal in den Genuss meiner Döspadelligkeit gekommen. Selbstverständlich hab ich da Kapitel gestern direkt nach dem Erscheinen gelesen, aber bin dann über den Review hinweg und dachte ich schreibe ihn direkt am Morgen. Aber wir sehen ja, wo wir dann gelandet sind.

Ich fand dieses Kapitel mal wieder sehr gelungen. Besonders diese "Zweiteilung" hierbei war aus meiner Sicht sehr wichtig. Nach den aufregenden und ereignisreichen Tagen tat so eine kurze "Zusammenfassung" wirklich gut. Und auch für Ava war es wichtig mit ein bisschen Abstand auf das bisher erlebte zu schauen. Auch wir Leser brauchten mal ein wenig Raum zum durchatmen (sonst verpasst du uns noch einen Herzinfarkt mit all den spannenden Ereignissen).

Bevor ich zur Bar komme: ich finde du hast Ava würde den besonderen Abend großartig herausgeputzt. Selbst ich muss nach dem Lesen sagen, sie klingt verdammt heiß heute. Stilvoll angezogen, aber mit einer gehörigen Portion subtiler Erotik.

Und was soll ich dir sagen, diesen Neustart der Bar haben wir uns wohl alle für Ava gewünscht. Wenn ich könnte würde ich die Bar direkt selbst besuchen, um den verrückten beim klettern zu zu schauen und den ein oder anderen Drink zu genießen. Vielleicht erschafft Ava in naher Zukunft ja auch noch einen signature Drink für die Bar, der neben anderen Dingen zum Alleinstellungsmerkmal wird. (Ich denke da an irgendetwas feuriges (passend zu den Ferox) vielleicht brennt der Drink ja oder er ist mit einer chili verfeinert ️ (Es gibt da einen Schnaps, er heißt chili rose (Google mal danach) und ich finde ihn köstlich, weil er so außergewöhnlich ist).
Ich hoffe und wünsche mir auf jeden Fall, dass es so mit der Bar weiter geht und sich endlich Erfolge auftun.

Worauf ich tatsächlich gespannt bin, ist der weitere Verlauf mit der Kenntnis, Das Eric Teilhaber der Bar ist. Das scheint sich ja mittlerweile doch etwas rumgesprochen zu haben und in meinem Hirn gingen irgendwie alle Alarmglocken an, Rothwell scheint ein gewiefter Mann zu sein und ich hoffe, dass wird nicht zu einem Problem für Ava. Oder wird es vielleicht sogar der perfekte Köder? Vielleicht müssen sie gar nicht auf die Black Mile um Einfluss zu gewinnen, sondern Rothwell kommt zu Ihnen, weil er etwas ähnliches plant, nur in die gegensätzliche Richtung? Du merkst, mein Hirn sprudelt vor Ideen, wie es weiter gehen könnte.

Zum Abschluss aber noch eins: Ava sieht so heiß aus heute (zumindest in meinen Gedanken) und fühlt sich so wohl, ich denke da ist ein Flirt mit Eric fällig. Oder rettet sie ihn vor einer unliebsamen verehrerin?
Ich freue mich einfach drauf, bald wieder von dir zu lesen.

Liebste Grüße

Dori

Antwort von Bean am 22.09.2020 | 10:35 Uhr
Hallöchen, meine liebe Dori! :-)
Ein bisschen Döspadelligkeit (was ein Wort, ist das überhaupt so richtig geschrieben? xD) hat wohl jeder von uns inne, also überhaupt kein Problem ^^

Oh, da hast du Ava aber sehr treffend beschrieben mit ihrem Stil bzw Outfit! Es freut mich sehr, dass sie hier so gut ankommt und ich gebe dir recht. Wer gut aussieht, hat einen Flirt verdient, definitiv. Ich habe auch bereits angefangen weiter zu schreiben, aber ich kann dir sagen, dass das gar nicht so einfach ist. Zumindest nicht in der Konstellation mit den beiden und ich denke, dass Eric schon ganz gut auf sich alleine aufpassen kann ;-) Jedenfalls habe ich mir die Annäherung der beiden etwas einfacher vorgestellt. Allerdings kann es auch einfach sein, dass es noch nicht ganz so flippt, weil wir hier noch nicht an der richtigen Stelle angelangt sind. Zumindest fühlt es sich noch etwas komisch an, aber ich denke, dass die beiden ihren Weg schon noch finden werden. Zumal Ava ja nicht wirklich prüde ist oder so, sie hat sich halt nur ihr Leben lang eher auf ihren Job fokussiert, als auf die amüsanten Dinge. Aber sie hat ja zumindest schon einmal gute Vorsätze, mal sehen was daraus wird ;-) Ich könnte mir, jetzt wo ich so darüber plaudere, sogar eine inoffizielle Affäre zwischen den beiden vorstellen, wo evtl irgendwann etwas mehr raus wird. Hach ja, ich bin gespannt, was die Story noch für uns bereit hält ^^

Jedenfalls stehen für sie jetzt erst einmal so oder so angenehmere Zeiten ins Haus, denn ich habe mich auch u.a. für ein Weihnachten im Hauptquartier entschieden und hoffe, dass ihr daran mindestens genau so viel Freude haben werdet, wie ich :-)
Der Eröffnungsabend könnte wohl wirklich nicht besser laufen und der eigene Drink wurde ja ebenfalls schon von Eric und Ava in Angriff genommen. Zumindest hatte ich das mal in einem Nebensatz erwähnt, aber vielleicht kann ich den Gedanken auch noch etwas ausbauen. Chili ist bei mir ja so eine Sache! Ich heule schon, wenn ein Pfefferkorn zu viel am Essen ist ^^° Ich kann mal so gar nicht scharf, aber der Schnaps von dir klingt auf jeden Fall sehr interessant! Den schaue ich mir definitiv noch einmal an und danke für den Tipp :-)

Es freut mich übrigens sehr zu lesen, dass auch dir diese kleine Zusammenfassung bzgl Rothwell zu Beginn noch einmal geholfen hat. Ich hatte zuerst die Befürchtung, dass es zu viel, zu lang und erneute Wiederholung wäre, aber offenbar konnten die meisten von uns es dann doch gebrauchen. Also scheinbar alles richtig gemacht ;-) Zudem ist es glaube ich auch ganz gut gewesen, die Informationen mal aus Avas Sicht aufzubereiten.

Oh man, aktuell wird bei uns das Dach geöffnet und morgen wird der Anbau aufgestellt. Ich hoffe, dass ich das nächste Kapitel noch schnell schießen kann, denn danach wird meine Zeit wohl sehr knapp! Drück mir die Daumen, dass meine Muse weiterhin so aktiv bleibt und ich nicht lang darüber nachdenken muss, was ich schreiben möchte. In den vorherigen Kaps sind die Worte geradezu geflossen, aber ich merke, dadd es bei diesen intimeren bzw bei Flirtszenen einfach immer etwas hinkt, weil ich da echt immer sehr vorsichtig bin, dass Eric auch irgendwie in seiner Rolle bleibt!

So, nun habe ich aber wieder genug geplaudert :-) Ich danke dir wieder vielmals für deine Zeilen und die tollen Eindrücke und Ideen und hoffe, dass wir uns schon sehr bald wieder lesen können <3

Hab noch eine schöne Woche und bis bald!
Liebste Grüße
Deine Bean
20.09.2020 | 21:01 Uhr
Hallo Bean
Ja, ich melde mich auch wieder einmal zu Wort... Schande über mich, ich würde gerne sagen, dass bei mir gerade recht viel los ist (was nicht mal gelogen ist, Studiumbeginn, Bachelorarbeit am Schreiben, Ende Monat ins neue Praktikum und das ist nur der "Ausbildungsteil"), aber das wäre nur eine Ausrede. Egal, jetzt kommt mal wieder was von mir.
Ich bin echt soooo mega gespannt, wohin die Geschichte uns führen wird. Die erinnert mich vage an eine andere FF, aber mehr aufgrund des Spannungsbogens und der Art. Und ich finde, du hast Ava so wunderbar in die Geschichte gebracht. Es mit persönlich auch gut gefällt, ist, dass nicht gleich eine Romanze zu Beginn gekommen ist und Ava, ich sag jetzt mal, die Augen davor verschlossen hat.
Das vorletzte Kapitel, als sie an Eric geratet, hat mir sehr gut gefallen und ich hoffe, dass auch das ein oder andere Training oder erneut ein Kampf vorkommt. Erstmal bin ich gespannt, was Eric an der Bar will (eine (Fake?-)Beziehung würde seinen Anteil an der Bar zwar erklären, würde aber schon etwas speziell sein....?! Ist mit nur gerade durch den Kopf geschossen...). Und zu Advent: ich finde, es passt irgendwie zu Ava, aber weniger zu den Ferox und noch viel weniger zu Eric. Und genau deshalb fände ich es mega toll, wenn du das Thema irgendwie gut verkleidet reinbringen könntest. Oh, sein Gesicht . Und "Advents-Kämpfe" oasst halt irgendwie nicht so ganz zur Weihnachtszeit...?
Liebe Grüsse und hoffentlich etwas regelmässigere Reviews meinerseits,
Trini

Antwort von Bean am 21.09.2020 | 09:27 Uhr
Meine liebste Trini!
Oh mein Gott, da sind mir ja fast die Augen übergegangen, als ich deinen Namen gelesen habe! Wie lange ist das her? Ein halbes Jahr?! :-D
Ich weiß es nicht, aber es kommt mir vor, als hätten wir erst gestern miteinander geschrieben und ich kann dir sagen, dass ich mich gerade richtig freue, dass du noch immer mit dabei bist ^^

Ich weiß zu gut, was du meinst. Manchmal freut man sich total eine Geschichte weiterzulesen, fiebert sich mit, aber man kann sich einfach nicht dazu aufraffen, ein Review zu schreiben. Das ist dann zwar irgendwie schade, aber manchmal ist es eben einfach so. Deswegen an dieser Stelle, um es mal mit Kangs Worten zu sagen: Danke für deine Ehrlichkeit ;-)

Ach, das ist ja interessant. Mein Spannungsbogenaufbau erinnert dich an eine andere Geschichte? Auch hier in Divergent? ^^ Ich komme leider gar nicht dazu, mir andere Storys hier zu Gemüte zu führen, aber das interessiert mich natürlich trotzdem! Vielleicht magst du mir ja den Namen verraten :-)

Es freut mich übrigens sehr l, dass dir die Entwicklung von Ava innerhalb der Story so gut gefällt und einen kleinen Schmankerl kann ich dir sicherlich schon direkt geben. Eine Art Kampf oder zumindest dem Training werdet ihr definitiv noch beiwohnen können, keine Sorge :-)

Auf das Thema Weihnachten habe ich richtig Lust! Ursprünglich hatte ich die Story mit genau diesem Aufhänger geplant, aber irgendwie hat es sich dann anders ergeben. Aber ich gebe dir recht, es passt weder zu Eric, noch zu den Ferox. ABER ich liebe Herausforderungen und wenn von eurer Seite aus ebenfalls Interesse dazu da ist, macht es doch gleich doppelt Spaß! :-D

Wie ich das Ganze letztendlich verpacken kann, werden wir sehen. Vielleicht erfinde ich sogar noch eigene Feroxbräuche, mal sehen ^^ Ich denke, ich werde es davon abhängig machen, wie es bei euch ankommt und wie die Resonanz darauf sein wird.

Ich bin jedenfalls total gespannt und freue mich wirklich sehr darüber, dass du dich mal wieder gemeldet hast <3 Vielleicht hören wir uns ja nun auch wieder ein wenig öfter. Ich persönlich würde mich jedenfalls sehr darüber freuen!

Jetzt wünsche ich dir aber einen guten Start in die neue Woche und hoffe wir lesen uns bald wieder ^^

Liebste Grüße
Deine Bean
Ash (anonymer Benutzer)
20.09.2020 | 19:31 Uhr
Super Story! Definitiv Ava‘s schmutzige Gedanken mit Eric in die Tat umgesetzt... Weihnachten im Hauptquartier hört sich mega an!

Antwort von Bean am 21.09.2020 | 09:11 Uhr
Halli Hallöchen, Ash! :-D
Mensch, ein neues Gesicht, da freue ich mich aber tierisch drüber! Herzlich willkommen an dieser Stelle und vielen Dank, dass du dich zu Wort meldest ^^

Schmutzige Gedanken haben wir wohl alle, wenn es um einen gewissen Ferox geht :-P Ich nehme dich beim Wort, allerdings nicht all zu schnell. Immerhin muss ich den beiden noch etwas Zeit zum warmwerden geben ;-)

Es freut mich aber sehr, dass auch du dich für ein Weihnachten im Hauptquartier begeistern kannst! Ich glaube, dass das schon eine Herausforderung wird, aber ich feier mich echt darauf! Da wird es bestimmt die eine oder andere schöne Sache geben und es ermöglicht mir noch einmal ganz andere Dinge mit einzubauen ^^

Hab also ganz lieben Dank für dein Feedback an dieser Stelle und fühle dich selbstverständlich jederzeit frei, deine Meinung hier kundzutun! Ich nehme jegliche Art der Rückmeldung dankend an, weil es mir das Schreiben ungeheuer erleichtert :-)

Hab einen guten Start in die neue Woche und ich würde mich freuen, noch einmal von dir zu hören!

Viele liebe Grüße
Deine Bean
Luanne (anonymer Benutzer)
20.09.2020 | 19:24 Uhr
Hallihallo meine liebe Bean :D
Komm mir bloß nicht auf die Idee weniger zu schreiben, weil du denkst, du würdest uns damit überfordern! Immer nur her mit dem neuen Lesestoff! XD

Ich muss sagen, dass ich die kleine Wiederholung bezüglich Rothwell auch gebraucht habe. Dadurch ist mir wieder bewusst geworden, wie ernst die Sache ist. Seine Kontakte und Beziehungen scheinen über die Fraktion hinaus zu gehen. Auch die dadurch entstehenden Risiken muss man bei der Operation natürlich berücksichtigen und sehr langsam und bedacht vorgehen.
Deine Idee einer Weihnachtsfeier oder Adventszeit kann ich wirklich nur gut heißen, gerade ein bisschen Kitsch kann nicht schaden, da Ava einen relativ ernsten Alltag hat. Vielleicht gibt es ja innerhalb ihrem Freundeskreis eine Weihnachtsfeier oder sie gehen mal zusammen aus? Natürlich könnte Ava aber auch ein Weihnachtsspecial in ihrer Bar planen, da diese natürlich Aufmerksamkeit gebrauchen kann. Aber ich glaube einen Abend zumindest frei zu machen und mit Fabs und den Anderen etwas zu unternehmen, wäre bestimmt schön. Mal sehen wen man dabei so alles trifft! ;)
Apropo Fabs.... wie unheimlich sympathisch diese Frau ist!! Ich musste so schmunzeln als sie da neben Ava stand und ihren Gedanken bezüglich Eric freien Lauf ließ. Einfach herrlich!! Ich meine, ich kann das zu 100% nachvollziehen und das Schöne dabei ist, dass Ava das nach kurzem Nachdenken auch konnte!!
Ich fand es wirklich extrem schön von Avas Optimismus zu lesen! Wie sie darüber nachgedacht hat und sich selber gebremst hat mit ihren pessimistischen Gedanken fand ich echt gut. Natürlich ist sie aktuell in einer schwierigen Situation, aber sie sollte die schönen Momente genießen und manche Dinge etwas entspannter sehen. Aber wie ich ja lesen konnte, scheint sie auf einem guten Weg zu sein. Außerdem kann ich es gut verstehen, dass sie wieder mit dem Training anfangen will, denn natürlich ist so ein Kampf ein wirklicher Adrenalin-Kick! :D

Was an diesem Abend noch passieren wird, steht irgendwie in den Sternen. Natürlich hoffe ich, dass die Beiden vielleicht einen entspannten Moment zusammen erwischen. Vielleicht wenn sie zusammen morgens aufräumen und er ihr vielleicht etwas hilft? Ich war schon erstaunt, dass Eric überhaupt aufgekreuzt ist. Aber sein kleiner Kontrollzwang hat doch auch etwas Gutes. ^^
Ich hoffe, dass der Abend gut verläuft und Eric eben auch mit Avas Arbeit zufrieden ist. Noch eine Idee wäre aber, dass Eric ihr später noch Neuigkeiten hinsichtlich Rothwell oder Trevors Zustand überbringen könnte. Irgendetwas in der Art vielleicht...
Aber ich bin auf jeden Fall gespannt, wie sich der Abend weiterentwickeln wird und ob du dir etwas spannendes überlegt hast. ;)

Ich wünsche dir einen guten Start in die neue Woche und warte natürlich sehnsüchtig auf ein neues Kapitel! :D
Mit vielen lieben Grüßen
Deine Luanne

Antwort von Bean am 21.09.2020 | 09:05 Uhr
Halli Hallöchen, meine liebe Luanne <3
Hach, dann bin ich ja beruhigt, dass ich euch noch nicht auf die Nerven gehe! Ich selbst mag es persönlich auch sehr gerne, wenn ich immer schnell genügend Stoff zum Lesen bekomme, aber ich reviewe auch bei allem was ich lese und wenn es dann so Schlag auf Schlag kommt, kommt man ab und an doch etwas in Bedrängnis ^^°
Gut, im Moment schaffe ich es lediglich hier zu schreiben und leider nicht zu lesen, aber sei es drum. Heute wird schon das Gerüst aufgebaut und ab morgen geht's hier richtig rund. Ergo, ich habe weniger Zeit. :( Dennoch hoffe ich, dass ihr trotzdem nicht all zu lange werdet warten müssen!

Vielen Dank übrigens für deine Meinung bzgl. der Weihnachtszeit. Ich hatte diese Geschichte tatsächlich damals genau deswegen begonnen. :-D Es war draußen so dunkel und irgendwie habe ich mich damals nach einer muckeligen Adventszeit mit warmen Lichtern, Immbissbuden, Tannengrün und dem typischem Weihnachtsflair gesehnt. Der Plan ist dann irgendwie nicht so ganz aufgegangen, deswegen war ich mir nun nicht mehr ganz so sicher, ob es hier nun hinein passt.
Aber womöglich hast du Recht und etwas Kitsch und Liebe in der Luft würden Ava ganz gut tun ;-) Ich denke, dass es parallel auch den notwendigen Zeitsprung innerhalb der Geschichte etwas unterstreichen könnte und glaube langsam, dass es eine wirklich gute Idee ist. Bleibt nur abzuwarten, wie ich das Ganze dann umsetzen kann :-D Vielleicht kommt es auch Ava zugute, weil sie dann etwas Energietanken und mal ein paar schöne Momente erleben kann. Zumal sie ja offensichtlich gerade einen kleinen Wandel durchlebt und sich mehr und mehr wieder in das normale Leben integriert.

Schön, wenn dir aber zunächst einmal der Eröffnungsabend zusagt und Fabs hier noch ein paar Bonuspunkte abgrasen konnte ;-) Ich habe sie etwas vernachlässigt, deswegen dachte ich mir, dass sie durchaus auch mal wieder in Erscheinung treten kann.
Was den weiteren Verlauf des Abends angeht... Puh, ich habe mich noch nicht entschieden. Ich habe ehrlich gesagt auch überhaupt keine Ahnung, warum Eric dort noch aufgekreuzt ist xD Er hat es einfach getan. Jetzt habe ich den Salat ^^° Aber mal sehen, wohin das noch führt.

Ich danke dir jedenfalls herzlich, dass du mir wieder einmal so viel Input gereicht hast, da ist sicherlich etwas dabei, womit ich arbeiten kann!
Jetzt wünsche ich dir noch einen guten Start in die neue Woche und hoffe, dass wir schon bald wieder voneinander lesen dürfen <3

Bis dahin und liebe Grüße
Deine Bean
Luanne (anonymer Benutzer)
16.09.2020 | 17:14 Uhr
Hallöchen meine liebste Bean!

Einfach nur der Wahnsinn!!! Gerade beim letzten Review haben wir noch darüber geschrieben und ich kann einfach nicht anders als absolut begeistert von deiner Umsetzung zu sein! :D
Ich konnte mich förmlich mit Ava durch den Raum kämpfen und jedes Detail nachverfolgen. Wie machst du das nur immer?

Es war einfach genial von Eric Ava aus ihrer Reserve zu locken, um sie richtig einschätzen zu können. Ich finde, dass das ganze Kapitel einfach so realistisch ist, keine Ahnung wie ich das anders beschreiben soll, aber mir gefällt es einfach so gut.
Eric hat nun gesehen, zu was Ava fähig sein kann. Aber darüber hinaus glaube ich, dass er sie dennoch unterschätzt und sie wird ihm bestimmt zeigen, dass sie noch mehr kann, als er erwartet. ;)
Außerdem kann ich nun meine bereits zusammengesponnene Theorie weiter ausbauen:
Wenn Rothwell also mit Avas Vater und danach ihrem Bruder zu tun hatte, aber an Beiden ein Exempel statuiert hat, müssen sie ja folglich etwas “verbrochen” haben. Was ist wenn die Beiden aussteigen wollten aus den krummen Geschäften? Oder vielleicht waren beide eine Art Spion, um Rothwell das Handwerk zu legen und sind dabei aufgeflogen?
Ich halte trotzdem noch an Aarons Mitschuld fest, denn ich glaube wirklich, dass er Dreck am Stecken hat. Warum sonst würde er der Einheit verheimlichen um was es bei dem Einsatz wirklich geht?
Dennoch verlasse ich mich da natürlich auf dich und freue mich wirklich auf die (vielen) Überraschungen, die du uns immer machst! ^^

Deine Idee mit der Eröffnungsfeier gefällt mir auch sehr. Vor allem, dass etwas Zeit vergeht und die Wogen sich zwischen Eric und Ava etwas glätten. Ich könnte mir auch gut vorstellen, dass es an dem Abend schon (zumindest ein ganz kleines bisschen)zu einer Annährung kommt. Der Tag war dann hoffentlich erfolgreich und die beiden müssen noch kurz den Schichtplan und die Lieferungen besprechen. Dabei könnte es ja eventuell sein, dass die beiden (da es die Eröffnung war) etwas getrunken haben und sich kurz nahe kommen.
Ach wahrscheinlich Kann ich es nur einfach nicht mehr länger aushalten, aber ich glaube du machst das schon Bean! :D

Um noch kurz auf deine Frage zurückzukommen: Also ich finde es wirklich krass, dass dein Vater sogar gegen Van Damme angetreten ist! Der muss also echt gut gewesen sein. Ich selber mache Taekwondo, falls du es kennst. Das ist eine koreanische Kampfsportart und die mache ich ja schon seit meiner Kindheit. Grade auch als du geschrieben hast, dass Ava im Vollkontakt nicht so gut ist. Das ist beispielsweise eine “Disziplin” beim
Taekwondo. :)
An deiner Stelle würde ich, wenn du wieder etwas Zeit findest, mit Kampfsport anfangen. Das Training ist eh meistens abends und man kann sich super auspowern, dann fällt man danach wirklich wie ein Stein ins Bett. XD
Eine Sache, die ich dir nochmal sagen wollte: Mich freut es wirklich jedes Mal, wenn wir uns lesen und natürlich auch wenn du ein neues Kapitel hochlädst! Du gibst dir einfach so viel Mühe und das bewundere ich wirklich.

Ansonsten wünsch ich dir natürlich noch eine schöne restliche Woche und genieß das Wetter, ich hoffe es ist bei dir genauso warm wie bei mir.
Ganz liebe Grüße
Deine Luanne

Antwort von Bean am 17.09.2020 | 09:50 Uhr
Hallöchen, meine liebe Luanne!
Oh mein Gott, was bist du süß! Ich musste dein Review glatt mehrmals lesen <3 Aber das kann ich nur zurückgeben, ich liebe es mir dir/euch zu schreiben und freue mich wirklich immer sehr darauf eure Reviews zu lesen. Es ist ein bisschen so, wie wenn man sich nach einem guten Film mit Freunden noch ein wenig darüber austauscht. Nur das bei uns halt Bier und Chips fehlen :-D
Und vielen Dank, dass du die Arbeit so honorierst. Ich hätte nie gedacht, dass mir das Schreiben jemals so viel Spaß macht und ich dann auch noch auf so viele, liebe Menschen treffe. Ich verstehe, wenn einige nur die Geschichte lesen möchten und sich nicht äußern, aber ich finde es ist nochmal etwas ganz besonderes, wenn man sich aktiv über so eine Story austauschen kann. Zumal ich es auch super spannend finde, die Menschen hinter den Pseudonymen kennenzulernen. Das ist wohl mitunter sogar eine der schönsten Nebensachen hier :-)
Taekwondo habe ich mir tatsächlich auch einmal angesehen. Aber weißt du was als Kind tatsächlich mein allerallergrößtes Problem war? Ich hatte eine furchtbare Abneigung vor nackten Füßen XD Das klingt jetzt furchtbar komisch, aber sie haben mich regelrecht angewidert. Sogar meine eigenen... Joa, und das war in dem Sport dann einfach ein Problem. Deswegen habe ich dann ein paar andere Dinge gemacht, aber vielleicht nehme ich das wirklich noch einmal irgendwann in Angriff ^^

So, nun aber weiter im Text, ich schweife dezent ab! Ich denke auch, dass Ava Eric hier und dort noch einmal ziemlich überraschen wird. So ein paar winzige Szenen habe ich da schon im Kopf. Bleibt abzuwarten wo und wie ich sie einbauen kann ;-)

Ava und auch wir haben uns aber nun sicherlich mal eine Pause verdient. Aktuell überlege ich das Ganze sogar etwas auszuweiten und noch ein Weihnachtsfest innerhalb der Fraktion mit einzubinden. Gerne darfst du deine Meinung auch hierzu kundtun :-) Mir schweben da gutes Essen, Familie und Freunde, Partys und klischeehafte Mistelzweige vor ^^
Wobei wir hier ja auch schon wieder beim Thema sind, dass es dir offensichtlich gar nicht schnell genug gehen kann mit unseren beiden Hauptakteuren :-D
Ich sehe schon, du hast wirklich sehr konkrete Vorstellungen und ich danke dir vielmals, dass du diese auch mit mir teilst! Das erleichtert einfach vieles, gerade was das Tempo der Geschichte angeht :-)

Ich werde mal sehen, ob und wie ich das im kommenden Kapitel angehen kann. Auf jeden Fall fahren wir jetzt erst einmal einen Gang zurück, treten etwas auf die Bremse und tauchen mal wieder in den Alltag und die etwas schöneren Momente ein. Ich habe das Gefühl, dass Eric auch bei Ava zu einer positiven und vor allem großen Entwicklung beitragen wird. Wie bleibt abzuwarten, aber ich finde man merkt es jetzt schon ein wenig, dass sie sich verändert. Vielleicht durch die neuen Aufgaben auch neuen Lebensmut schöpft :-)

All das wird sie jedenfalls brauchen. Rothwell schwebt ja irgendwie über allem und es bleibt ebenfalls noch offen, was genau bei ihrer Familie so gelaufen ist. Ich musste ja wirklich schmunzeln, als du erneut Aaron ins Visier genommen hast. Bei dir hat man echt schnell verschissen XD

Wie dem auch sei, ich habe mich wirklich wieder sehr über dein Review gefreut und jedes einzelne Wort genossen! Ich baue auf dich, dass du auch beim nächsten Mal wieder dabei bist und freue mich jetzt schon ^^

Hab noch eine schöne Restwoche und bis bald <3
Liebste Grüße
Deine Bean
15.09.2020 | 19:27 Uhr
Ha! Le! luja!! Du lässt da aber ordentlich die Fetzen fliegen o.o
Ich kann mich Dori nur anschließen: ohne es zu wissen, hab ich mir auch so einen Kampf zwischen den Beiden gewünscht. Ein netter Sonntagsplausch wäre so... na ja ^^
Ich bin begeistert und fasziniert, wie gut Ava sich gegen einen Anführer zur Wehr gesetzt kriegt, obwohl sie schon so lange nicht mehr trainiert und augenscheinlich alte Kriegsverletzungen hat. Das er sich nach ihr erkundigt gefällt mir auch, und in dieser Situation finde ich es auch passend. Nachdem sie sich einmal quer durch seine Wohnung geprügelt haben, auch das Mindeste :D
Das Ava nichts auf ihren Bruder kommen lässt unterstütze ich! Ich hoffe doch sehr, dass er, wenn vielleicht nicht der Heilige, aber trotzdem nicht beteiligt war an den Verstrickungen mit Rothwell.
Für die Eröffnungsfeier wäre ich auch eher dafür, dass Ava das genießen kann. Sie liebt ihre Bar und versucht ja eine anständige Feier aufzubauen (du hast sie ja nicht umsonst auf die BlackMile geschleppt, auch wenn sie jetzt weiß, dass es nicht um die Bar ging ^^), da würde ich ihr den Abend ebenfalls wünschen :)
Auf jeden Fall bin ich noch begeistert und lese mir den Kampf vermutlich nachher nochmal durch :D

Greetz, das Kätzchen =^.^=

Antwort von Bean am 17.09.2020 | 09:29 Uhr
Hallöchen, mein Kätzchen! :-)
Was soll ich sagen? Euer Wunsch ist mir Befehl! Ich denke, dass Ava und auch wir uns nach dem ganzen Heckmeck eine großzügige Pause verdient haben.

Toll, wenn ich auch dir mit der Kampfszene ein geheimes Wünschlein erfüllen konnte, vermutlich war das einfach auch längst überfällig. Und Ava wird unseren Lieblingsanführer sicherlich auch in Zukunft noch das eine oder andere Mal überraschen. Ob positiv oder negativ, überlasse ich dann aber den beiden ;-)
Ich persönlich finde ja, dass die beiden sich langsam ganz gut aufeinander einstellen und überlege gerade, ob ich die Beziehung der beiden noch fernab von Rothwell und dem ganzen Komplott etwas weiter aufbaue.
Immerhin ist es innerhalb der Story tiefster Winter und ich liebäugle mit einem Weihnachtsfest bei den Ferox ;-) Einfach, um etwas in den normalen Alltag zurückzukehren. Es wird ja nun auch etwas Zeit benötigen, bis sich die Bar derart gut etabliert hat, dass sie auf die Black Mile kommen könnte. Einen Zeitsprung wird es also so oder so irgendwann geben, die Frage ist halt was und wieviel vorab noch alles passiert.

Du siehst, ich bin schon wieder mittendrin und immer wieder auf euer Feedback angewiesen ^^° Glücklicherweise kann ich mich da immer auf euch verlassen und ich wäre auch gespannt zu erfahren, was du von der Idee zwecks Weihnachten hältst :-) Womöglich bimmeln wir sogar ein wenig durch die Adventszeit und erfinden neue Brauchtümer für die Ferox, ich bin da für alles offen :-D

Für heute bedanke ich mich aber erst einmal für deine Meinung zum aktuellen Kapitel und freue mich schon darauf, bald wieder von dir lesen zu dürfen ^^

Bis dahin und liebe Grüße
Deine Bean
15.09.2020 | 10:50 Uhr
Ohne es zu hundert Prozent zu wissen habe ich mir genau so etwas zwischen Eric und Ava gewünscht. Vor allem für Eric war es enorm wichtig, denn er hat gesehen, dass Ava nicht einfach nur die Barfrau ist, die sonst nichts drauf hat. Dadurch hat sie sich definitiv seinen Respekt verdient. Eric weiß jetzt, dass er etwas mit Ava anfangen kann, weil sie nicht so hilflos ist wie er anfangs dachte.
Ava ist weiterhin, zurecht wie ich finde, misstrauisch gegenüber Eric. Das in der Akte nun wieder ihr unbekannte Dinge stehen macht sie skeptisch. Ich hoffe früher oder später lässt du uns einen Blick in die Akte werfen.

Ich bin tatsächlich erstaunt, dass Avas Bruder wieder eine Rolle spielt, allerdings gefällt mir der Gedanke. Und vielleicht (ganz am Ende) kommt Ava mit der Tötung ihres Bruder besser klar, wenn sie die ganze Wahrheit kennt. Vielleicht kann sie sogar irgendwie Frieden schließen. Das würde ich mir auf jeden Fall für sie wünschen.

Ich denke Ava hat jetzt wirklich mal eine Pause verdient und darf sich wieder ihrer Bar widmen. Die Ereignisse der letzten Tage waren durchaus ziemlich heftig und sie, und auch die als schreiber und wir als Leser, brauchen mal ein wenig Zeit zum durchatmen. Ich denke du wirst uns auch hier völlig in deiner Story gefangen halten. Und sein es nur mit simplen Gedankenabschweifungen jeglicher Charaktere. Es sind noch so viele Fragen offen und es kommen ständig neue hinzu, aber wir müssen ja nicht durch die Story durch fliegen.

Egal wie es weiter gehen wird und was du uns im nächsten Kapitel präsentieren wirst, ich bin schon sehr gespannt :)

Liebste Grüße

Dori

Antwort von Bean am 17.09.2020 | 09:18 Uhr
Halli Hallöchen, meine flinke Dori :-)
Wahnsinn, so schnell wie du dich immer zu Wort meldest, kann ich gar nicht lesen!

Ich freue mich natürlich sehr, dass ich dir mit der kleinen Auseinandersetzung einen "Wunsch" habe erfüllen können. Natürlich ist so ein körperlichet Twist Plotmäßig nix neues und kommt gefühlt in irgendwie jeder Fanfiction vor - aber why not? Gerade bei den Ferox gehört es doch auch irgendwie dazu, weshalb es wohl einfach auch so kommen musste und nicht weiter verwunderlich ist ;-)

Ich hatte jedenfalls meinen Spaß dabei und wenn ich mir eure Reviews so ansehe, dann ihr wahrscheinlich auch. Und genau darum geht es doch ganz am Ende ^^
Ich denke auch, dass Eric Ava nun auf andere Weise begegnen kann und auch wird und je mehr sie sich kennen lernen desto mehr wird er sicherlich auch von ihr halten. Ich persönlich sehe Ava nun endlich auf dem Weg zurück zu sich selbst und vielleicht ist das sogar mittlerweile der Kern dieser Story geworden. Egal, wie hart dich das Leben auch trifft, steh auf und zeig ihm dem Mittelfinger ;-) So oder zumindest so ähnlich!

Ich habe auch, wie kann es anders sein, bereits wieder weiter geschrieben und habe mir eure Anmerkungen zu Herzen genommen. Ava bekommt einen schönen Eröffnungsabend und ich werde uns allen damit auch mal eine Pause gönnen. Denn du hast vollkommen recht: Ich brauche eine, ihr Leser ebenso und Ava sowieso :-D Vielleicht werde ich sogar zunächst einmal in dieser Linie bleiben und ein paar alltäglichere Szenen schreiben bzw etwas mehr in die normale Fraktion eintauchen. Immerhin befinden wir uns im tiefsten Winter und Weihnachten steht ebenfalls vor der Tür! Also in der Geschichte, das vergisst man immer mal wieder gerne xD

Ich hätte euch vielleicht noch fragen sollen, was ihr von einem rauschenden Weihnachtsfest bei den Ferox haltet? Vielleicht besteht da ja Interesse daran, ich könnte es sicherlich mit einbauen. Ich denke da an gutes Essen, ordentliche Weohnachtspartys und vielleicht sogar super klischeehafte Mistelzweige xD Gib mir gerne bei Gelegenheit ein Feedback hierzu!

Du siehst, ihr inspiriert mich jedes Mal aufs Neue, weshalb mir eure Rückmeldungen einfach unglaublich wichtig sind. Eine Empfehlung ist auch immer toll und darüber freue ich mich natürlich auch, aber der Austausch mit euch ist einfach so viel mehr wert, weil ihr mir damit jedes Mal neues Input gebt!

Deswegen danke ich dir auch heute wieder vielmals für deine Zeilen und wünsche dir noch eine gute Restwoche! <3 Ich bemühe mich, dass nächste Kapitel noch zeitnah fertig zu bekommen, denn ab Mitte nächster Woche ist es endlich soweit: Unser Anbau wird aufgestellt und dann werde ich wesentlich weniger Zeit haben.

Bis dahin habe wir aber ja noch ein paar Tage! Hab also ganz lieben Dank und bis hoffentlich bald :-)

Liebste Grüße
Deine Bean