Autor: ramui
Reviews 176 bis 177 (von 177 insgesamt):
11.11.2018 | 07:52 Uhr
zu Kapitel 1
Hi Ramui,

ich muss sagen, der Ansatz deiner FF gefällt mir außerordentlich gut. Alles berechtigte Gedankengänge und Fragen, die Du aufwirfst. Und das Du aus der Perspektive der "Bösen" beginnst mag ich sehr. Ich bin gespannt, wohin die FF führt. Liest sich auch vom Stil her sehr gut. *thumps up*

LG Asda

Antwort von ramui am 11.11.2018 | 15:42:24 Uhr
Danke.
Und vermutlich ist Böse nur Ansichtsache. Der Böse jedenfalls würde wohl sagen er ist im Recht.
04.11.2018 | 22:29 Uhr
zu Kapitel 1
Dass Odin nicht der nette Opa von nebenan ist, haben wir doch schon immer alle vermutet. Spätestens in Thor 3 war alles klar, nachdem Hel auftauchte. Und ja - woher hat Agsard sein ganzes Gold? Es sieht alles sehr technisch bei ihnen aus mit viel Wasser, Wäldern und Bergen. Landwirschaftliche Flächen sieht man tatsächlich nicht. Ich erinnere an die Szene in Thor 1, als Thor den Tisch umwirft, der über und über voller Kürbisse war. Und Volstagg futtert ja immer. Da stellt sich wirklich die Frage - woher kommt das alles... Import wäre möglich. Ich denke, sie essen viel Wild und Fisch. Und die Kürbisse - vielleicht auf dem angehäuften Mist der Pferde? Da wachsen sie nämlich besonders gut.
Schön die Geschichte aus Laufeys Sicht zu lesen. Bin gespannt, wie es weitergeht. Der Titel verheißt ja Krieg und Verderben...
LG Manuela

Antwort von ramui am 05.11.2018 | 20:58:56 Uhr
Ja, bei der Familienvergangenheit und da sagen alle Loki wäre der Böse aber im vergleich zu dem was Odin ales so getan hat.
Ich hatte das mal nachgerechnet bezogen auf Getreide.
Durschnittsdeutscher ist 22kg Brot, sind 1210kg Weizen braucht etwa 1600 Quadratmeter Ackerfläche.
Das ist der Wert einer Person auf ein Jahr nur für Brot. Und Asgard ist eine Millionenstadt. Die Importieren garantiert.

Wird in verschiedenen Sichtweisen geschrieben und den Rest wirst du lesen müssen :)