Autor: ramui
Reviews 1 bis 25 (von 177 insgesamt):
14.01.2020 | 12:49 Uhr
zu Kapitel 70
Liebe ramui,

bevor ich noch etwas zu der FF schreibe möchte ich noch ein paar Sätze zum Epilog verlieren.
Er ist dir wahrlich gelungen. Ich hätte nicht erwartet, dass du Thor das Handtuch werfen lässt. Obwohl sich schon abgezeichnet hat, dass Oda eine gute Wahl für diesen Job ist. Zeitweise hatte ich sogar darüber nachgedacht, ob du die Zwei miteinander verkuppelst. Ich glaube nirgends stand wie alt Oda ist oder? XD
Aber ich denke Thor ist als General eine vortreffliche Wahl.

Schön, dass man am Ende noch etwas über Sigyn und Theoric erfährt. Fand ich sehr passend.

Odin hat am Ende seine Strafe ereilt. Und auch wenn sie gerechtfertigt ist tut er mir dennoch Leid. Und es tut mir auch leid, dass Asgard ein so hartes Schicksal erleiden musste. Aber wenigstens gab es in diesem Epilog auch schöne Momente.
Eitri sollte mal etwas mehr als nur Geschenke rüber wachsen lassen. Tztztztz.... Interessante Idee :)

Hm....es wird wohl alle 9 Welten brauchen um Hela zu stoppen.

Aber hey...keine Diskussion am Ende. So geht das aber nicht. *breit grinst*

ramui, ich bin froh das ich dich fast von Beginn an in dieser FF begleitet habe.
Ich konnte mitverfolgen wie du dich als Autor weiterentwickelt hast und wie diese Story gewachsen ist. Und du selbst mit ihr.
Es hat mir immer Freude gemacht, hier meine Revs zu hinterlassen. Weil du immer darauf eingegangen bist.
Nichts macht doch mehr Freude als wenn sich irgendwie auch ein Austausch zwischen Autor und Leser entwickelt.
Eine Gemeinschaft bildet. Vor allem wenn man lange der einzige Reviewer ist.
Und das schaffen leider nicht viele Autoren.

Es gab nicht immer nur Lob von mir. Manchmal war mir der Spannungsbogen schon zu überspannt.
Die ein oder andere Sichtweise für mich überflüssig.
Doch alles im allem habe ich diese Geschichte genossen. Gerade weil sie so anders ist.
Deine liebe zu Details und Fakten. Deine Art alles zu hinterfragen. Nicht immer war ich deiner Meinung, aber ich fand es dennoch spannend deine Ansichten zu lesen. Was das Ganze hier auch einzigartig gemacht hat.

Und nun ist es vorbei. Nicht für jeden gab es ein Happy End. Aber dennoch fühlt es sich gut an.
Ich denke du hast hier im richtigen Moment den Absprung bekommen und alles richtig gemacht.
Und ich muss gestehen, die FF wird mir fehlen.

Danke für diese gelungene FF, in die du soviel Zeit und Arbeit gesteckt hast. *verbeug*

LG Asda

Antwort von ramui am 15.01.2020 | 19:33:47 Uhr
Thor ist einfach mehr der Krieger der tatkräftig hilft, als der König der diplomatisch alles delegiert.
Dürfte ein schönes wiedersehen werden wenn die Zwei mit ihren Söhnen in Jotunheim ankommen und hallo sagen.
Immerhin wurde er nicht in eine dunkle, tote Zwischendimension verbannt und er bekamm sogar eine Hütte und ein paar Vorräte mit. mehr als er für Hela tat.
Ja wenn sie rauskommt sitzt sie auch erstmal auf einem einsamen Planeten fest. Solang der Bifröst sie nicht abholt oder se ein Raumschif kapert, ist erstmal alles gut.

Ich danke dir auch für alle die tollen revies und auch für die kriken. Es hat auch mir geholfen die jeweils nächsten Kapitel teils etwas zu überarbeiten.
Es wäre auch recht langweilig gewesen wärst du bei den Anmerkungen immer meienr meinung gewesen. Sie sind ja gerade dazu da drüber zu dikutieren oder auch nur für sich nachzudenken.
Vieleicht lesen wir uns in einer meiner anderen ff. wieder und natürlich in deiner von der ich hoffe, das du bald die zeit finden wirst weiterzumachen. Sie aht mich auch ein wenig zu meienr derzeitigen angeregt, auch wenn ich das erst merkte als ich schon die Hälfte hatte.
14.01.2020 | 11:33 Uhr
zu Kapitel 69
Liebe ramui,

hier kommt ganz klar wieder deine Stärke zum Vorschein. Du legst Wert aufs Detail. Du machst dir Gedanken um Handel, Wirtschaft etc. und lässt alles in die Geschichte einfließen. So entsteht ein rundes Bild. Ein schöner Abschluss zu sehen, was so alles passiert.
Etwas das man selten in Geschichten findet und ich schon irgendwie liebgewonnen habe. *lacht*

Auch wenn ich für Thor wirklich tiefes Mitleid verspüre, hat er doch eines ganz klar gewonnen: Eine tiefe Bindung zu Loki die wohl nie so stark war wie jetzt. Und ich denke Zeit heilt hier alle Wunden. Man muss sich nur Gedulden.

Und am Ende noch ein Schuss Liebe. Wie ungewohnt... *lacht*

LG Asda

Antwort von ramui am 15.01.2020 | 19:23:45 Uhr
Lieg dran das ich mich das oft bei Filmen, Büchern und generell Geschichten Frage. Was passiert jetzt eigentlich mit allen anderen?
Welche Auswirkungen aht das für diesen und jenen? Hier konnte ich es selber schreiben :)

Was einen nicht umbringt macht einen stärker trifft hier zumindest mal zu,

Konnt es mir nicht verkneifen. Immerhin ist Sif jetzt auch glücklich.
14.01.2020 | 10:52 Uhr
zu Kapitel 68
Zwischenzeitlich war ich wirklich der Meinung, dass Loki wusste was unter dem Bildnis versteckt ist. Aber anscheinend war es wirklich nur Zufall, dass Laufey es zerstört hat.
Auch wenn Thor dafür nichts kann reagieren die Könige auf mich schon fast etwas zu diplomatisch oder unterwürfig. Ich hätte erwartet, dass sie Thor den Stinkefinger zeigen. :)

Das mit dem Kaninchen war sehr lustig. Ich hoffe es ist flauschig genug um in Jotunheim nicht als Eisskulptur zu enden. XD

Ich hatte am Ende fast Mitleid mit Odin. Auch wenn er das nicht verdient hat. Und unabsichtlich hat er sich wieder aus der Affaire gezogen.

Schön wie Thor seinen "Bruder" um Hilfe bittet. Es begann mit Krieg und endet mit Frieden. *zwinker*

Ich kann mich dir nur anschließen. Dieses Theaterstück.....URKS. Ich spule immer über die Stelle, wenn ich den Film sehe. Fremdschämen hoch 1000000. Ich ertrage das nicht. GRUSELIG

LG Asda

Antwort von ramui am 15.01.2020 | 19:19:45 Uhr
Ja Laufey wusste auch nicht was drunter war. Es pisste ihn einfach nur an das Odin da oben ein Bild von ihm aufhängte.
Vermutlich hatten einige Mittleid mit Thor und der Rest wusste das es zum totalen Chaos kommt wenn Asgard jetzt von einem Tag zum anderen völlig Regierungslos dassteht.
Oh, Jergsen würde nicht zulassen das seinem Kuscheltier was passiert.
Ja die alte einschlafen Nummer, aber es wird ein böses erwachen geben.
12.01.2020 | 14:21 Uhr
zu Kapitel 67
Huhu,

so ich habe es geschafft. Es hat etwas gedauert.
Und bevor ich lobe erst einmal etwas Kritik.

In den einzelnen Abschnitten wird oft nicht klar, wer hier gerade erzählt. Am Anfang des Kapitels wird die Person klar benannt.
Dann scheint es aber zu wechseln und man bekommt nur zwischen den Zeilen mit, wer hier gerade was berichtet.

Ansonsten finde ich den Perspektivenwechsel hier genauso toll wie im Kapitel zuvor. So wird die Sache von verschiedenen Seiten beleuchtet und das finde ich sehr spannend.

Mal sehen wann ich zum nächsten Kapitel komme. Ja...ich zögere den Abschied etwas heraus. *lacht*

Anderseits dürfte ich damit möglicherweise eine Premiere bei den hiesigen Thor fanfictions hingelegt haben.~ Definitiv XD

LG Asda

Antwort von ramui am 12.01.2020 | 16:48:29 Uhr
Ja ich hatte zuerst versucht es im ersten Satz irgendwie einzubringen aber das las sich nicht gut und da es recht viele sind wurde es ein weing chaotisch. Ich wusste nicht wie ich es besser machen sollte aber auch wenn es etwas wirr wurde glaube ich es geht so merh oder weniger.
Tut mir Leed für das kleine biychen Perspektivenchaos. :(
Ansonsten bin ich froh das es dir trotzdem gefallen hat und hoffe die resctlichen, auch wenn es nciht mehr viel sind,gefallen dir auch.
Das Ende ist immer so schwierig. Man kann damit eine ganze Geschichte verhaun und eins zu finden fiehl mit wirklich schwer.
04.01.2020 | 17:21 Uhr
zu Kapitel 66
Hi ramui,

ich habe dieses Kapitel zwar schon gelesen als es rauskam, aber es musste erst einen Jahreswechsel geben damit ich Zeit für die Rev finde. Asche auf mein Haupt.
Und nun ist die FF auch schon zu Ende. Natürlich werde ich alle Kapitel noch lesen und reviewen. :)

Und was soll ich sagen. Ich fand dieses Kapitel SUPER. Vor allem weil du diesmal gleich drei Perspektiven geliefert hast. Das hat dem Ganzen eine schöne Dynamik verpasst.
Das Kapi trieft jedenfalls vor Selbstvorwürfen und Zweifeln. Tztztztz....
Du hast die Gefühle aller für mich perfekt rüber gebracht. Sehr sehr schön....
Durch Thor und Loki gibt es Hoffnung, dass sich Jotunheim und Asgard vielleicht doch noch annähern.

Doch für Odin ist alles aus. Und das weiß er. Er hat kapituliert und endlich auch verstanden.
Und mit dem Bild verpasst Loki im den finalen Stoß.

Ja, der Odinsschlaf. Ist so eine Art recharge der Kräfte. Ob Thor dem irgendwann auch erliegt? :)
Schön das die Filme immer so viele Fragen hinterlassen. Ich muss doch dringend mal die Comics lesen. *lacht*

LG Asda

Antwort von ramui am 04.01.2020 | 19:55:04 Uhr
Weihnachten udn Silvester hat man andere Sachen im Kopf als Reviews schreiben. Ist voll verständlich.
Hui alle, dann hab ich noch was auf das ich mich freuen kann.

Für jeweils eigene wäre es zu wenig gewesen und hätte zu sehr verzögert. Daher schien mir ein Dreitakter gut zu sein.
Die Asische Königsfamile muss sich jetzt mit all den Fehler der Vergangenheit auseinandersetzen. Das sit viel Zeug.
Odin kommt devinitiv auf keinen grünen Zweig mehr aber mit Thor ist wenigstens nicht alles verloren.

In den Comics gibts den Shclaf überhaupt nicht, der ist extra für die Filme glaub ich.
Könnte sich inzwischen aber verändert haben.
02.01.2020 | 12:14 Uhr
zu Kapitel 70
Hallo ramui,
Vielen Dank für diese sehr gut gelungene Geschichte.
Odin bekommt was er verdient und Thor gibt die Krone ab, während er selbst sich dem zuwendet, was er am besten kann und was ihm Spaß macht.

LG
Honiglocke

Antwort von ramui am 02.01.2020 | 13:44:30 Uhr
Als König wäre Thor nie wirklich glücklich geworden. Dafür reist er zu gerne und erlebt Abenteuer.
Und Loki hätte es auf dauer auch nciht gefallen weil er zu sehr ein Freigeist ist.
02.01.2020 | 12:07 Uhr
zu Kapitel 69
Hallo ramui,
Das Kapitel ist toll geworden, genau wie die gesamte Geschichte.
Schön, dass Thor und Loki trotz allem noch immer zusammenarbeiten.
Die Party gefällt mir und das ist auch ein gutes Ende.

LG
Honiglocke

Antwort von ramui am 02.01.2020 | 12:11:42 Uhr
Die Enden sind die schwersten Teile. Aber es gab ein Happy End.
Odin sitzt zwar im Exil und Asgard ist nur noch ein Schatten seiner selbst aber dennoch ist ein Happy End :)
Oder vieliecht auch gerade deswegen.
01.01.2020 | 22:38 Uhr
zur Geschichte
Eine wunderbare Geschichte. Spannend geschrieben und in sich stimmig. Und mit einem schönen Ende.

Antwort von ramui am 02.01.2020 | 12:09:27 Uhr
Und sie ist recht lang geworden. Das war anfangs gar nicht geplant.
Ha so kanns gehen.
01.01.2020 | 21:14 Uhr
zu Kapitel 70
Hi!
Danke für diese wunderbare Story! ^^
Das Ende finde ich als sehr zufriedenstellend bei all dem was Odin getan hat....aber er tut mir auch leid.

Lese jetzt nochmal meine lieblingsstellen! = )

Lg, Lokifemale

Antwort von ramui am 02.01.2020 | 12:08:25 Uhr
Danke das du sie gelesen hast .)
Er hat es sich selbst zuzuschreiben, jeder muss irgendwann für seine Verbrechen bezahlen.
01.01.2020 | 18:26 Uhr
zu Kapitel 70
Ich hab die letzten Kapitel Reviews vergessen :(
Ende find ich super, was mit Hela passieren wird finde ich interessant und ich hoffe es gibt einen zweiten Teil? Wär zumindest interessant mit den Muspeln und Hela :)

Antwort von ramui am 02.01.2020 | 12:07:42 Uhr
Macht nichts freu mich dennoch was zu hören :)
Zumindest kreigt Hela jetzt ne echte Chance auf Resozialisierung.
Wüsste nicht wie ich nen Zweiten Teil anfangen sollte aber ich denk mal drüber nach.
Schnönes Neues dir noch.
01.01.2020 | 16:19 Uhr
zu Kapitel 69
Es kommt ja nur darauf an, dass du dir dabei Gedanken machst! Ich meine, du könntest auch irgendwelche Buchstaben aneinandersetzen und hättest irgendwas unverständliches, das dann einfach nur als exotisch angesehen wird, oder - noch schlimmer - die Jotunin Emma und der Ase Max. Du darfst mich jetzt nicht falsch verstehen, ich habe nichts gegen die Namen, aber sie sind nun mal sehr klassisch und würden hier einfach lächerlich wirken.
Wer würde von dem Nornenherrscher´Thomas´ lesen können, ohne zu schmunzeln?
Auf jeden Fall schade, dass diese Geschichte sich jetzt dem Ende neigt. (aber es gibt ja noch ´das zweite Leben´)
lg

Antwort von ramui am 01.01.2020 | 18:16:42 Uhr
Das geht immer, das man einfach was in den Mixer wirft. Aber ich will das die Namen passen und einen Bezug zu Volk oder Land haben.
Emma wäre noch passend für ne Jotun oder Ase. Kommt ja aus dem nordischen (Abgeleitet von Ermana) Max wäre unpassend gewesen.
Wer weiß vieleicht ist Thomas ein völlig normaler name für die Norn :D aber es klänge dennoch etwas dämlich, hast recht.
Ja, es sollte doch ein wenig passen.
Ich bedauere Kinder wie die der Kardashians die North West, Chicago West und Saint West heißen. (Ich mag sie nicht aber beim Friseur gibts nur klatschblätter und ich hab mein Buch vergessen) Das ist schon fast so schlimm wie Pumukl zu heißen.

Nun, ein Kapitel haste noch, danach bleibt nur noch meien andere. :)
25.12.2019 | 22:09 Uhr
zu Kapitel 68
Hallo ramui,
Es freut mich, dass Thor und Loki wieder miteinander reden und auskommen.
Die Vorurteile bezüglich Jotunheim scheinen wirklich schlimm zu sein.
Ich bin gespannt, wie es jetzt mit Thor als König weitergehen wird. Auch was das für seine Beziehung zu Loki und auch ganz Jotunheim bedeuten wird.
Ich wünsche noch frohe Weihnachten.

LG
Honiglocke

Antwort von ramui am 26.12.2019 | 12:14:29 Uhr
Thor ist die Art von Typ, die so naiv sind das man ihnen nie lange böse sein kann.
Die Vorurteile der Jotunen den anderen gegenüber sind auch nicht ganz ohne. :D
Die neun Reiche sind jetz im Umbruch. Viele Veränderungen in der Zukunft und kein Odin der sich einmischen kann.
25.12.2019 | 12:33 Uhr
zu Kapitel 68
Also ich hab mich eigentlich den ganzen Thor- Ragnarök-Film über, fremdgeschämt, wie du es so schön sagst. Die Charaktere waren so schrecklich aus ihrer Rolle und obwohl die Storyline gar nicht mal so schlecht war, hat das für mich alles ruiniert. Bei dem Theater-Ding konnte ich nicht mal hinsehen. Aber ja, die Heiligenscheine passen echt nicht, vor allem weil Odin die Jotunen ja dauernd schlecht gemacht hat.
Lg

Antwort von ramui am 25.12.2019 | 16:46:23 Uhr
Ja, der Film war stellenweise ziemlich peinlich. Nicht gänzlich aber eben stellenweise.
Laufey sah auf dem Bild auch irgendwie unrealistisch aus. Er war kaum größer dargestellt als Odin und schien so als wäre er voll mit diesem Vertrag einverstanden und zufrieden, was er in echt aber so absolut nicht war.
Aber Marvel hat halt auch dämliche Szenen. Wie die als Thor seine Axt kriegt. Ehrlich, er steht mitten in einem Sonnenstrahl der die Schmiede anheizt, im Vakuum des Weltalls und hat am Ende nicht mal nen Kratzer?
Overpowerd ist das. Und passt nicht zum Rest des Filmes. Wenn er so robust ist, wie kommts das Hela ihn verwunden oder der Grandmaster ihn nur mit diesem kleinen Elektrochip kontrollieren konnte?
18.12.2019 | 19:06 Uhr
zu Kapitel 67
Hallo ramui,
Ich freue mich sehr über das Bonuskapitel.
Hier kann man den Verlauf der Gerichtsverhandlungen gut erkennen.
Auch werden die Meiningen der Richter von den Eisriesen deutlich.
Lokis Plan scheint gut zu funktionieren.

LG
Honiglocke

Antwort von ramui am 18.12.2019 | 21:26:42 Uhr
Ich wusste nicht ob ich das posten sollte oder rauslasse aber es wäre so schade drum gewesen also hab ich es überarbeitete und reingestellt.
Es zeigt ein wenig die Auswirkungen von Lokis Gerüchtestreuerei und das Odin nicht ganz so beliebt und unantastbar ist wie er selbst das gerne hätte.
18.12.2019 | 19:00 Uhr
zu Kapitel 66
Hallo ramui,
Es ist interessant den Verlauf der Gerichtsverhandlungen aus der Sicht der verschiedenen Personen zu sehen.
Schön, dass Frigga Loki etwas Abstand zugesteht und dass Thor und Loki wieder miteinander reden.
Ich bin gespannt, wie die verschiedenen Welten auf das Deckengemälde reagieren werden.

LG
Honiglocke

Antwort von ramui am 18.12.2019 | 21:14:35 Uhr
Späte Reue von Frigga aber immerhin und Thor will einfach nur seinen Bruder zurück.
Selbst wenn der jetzt blau ist.

Es wird ein ziemliches Chaos deswegen geben aber nicht so schlimm wie man denken könnte.
18.12.2019 | 17:36 Uhr
zu Kapitel 67
Also das ist die beste Version von Ragnarök, von der ich je gehört habe. Es ist immer wieder schon, was komplett Neues zu lesen.
Lg

Antwort von ramui am 18.12.2019 | 19:00:27 Uhr
Ragnarök ohne Flammen, panisch schreiender Leute und totaler Vernichtung der Welt.
Nein wir demontieren es ganz ordentlich. Jeder kriegt ein Stückchen davon ab. :D
18.12.2019 | 00:51 Uhr
zu Kapitel 67
JAAAAAAA!!! Drei Kapitel auf einmal veröffentlicht! = ) (Also zwei hier und eins bei deinem anderen! ^^) Juhuu! Danke! *.*

Antwort von ramui am 18.12.2019 | 10:17:26 Uhr
Bitte. Ich hoffe sie lohnen sich denn mir brennen noch immer die Augen.
Wünschte man könnte bei Word den weißen Hintergrund vergrauen.
16.12.2019 | 07:27 Uhr
zu Kapitel 65
Morgen,

sooooo...wie nähern uns dem großen Finale.
Darauf bin ich schon äußerst gespannt.

In diesem Kapitel hätte ich mir etwas mehr Dialog gewünscht. Es war mit persönlich zuviel Aufzählung von zu wenig Neuem.
Es wäre schön gewesen, wenn du auf die Befragung etwas mehr eingegangen wärst.

Das Loki vor Frigga und Thor flüchtet ist gar nicht so dumm. Die Zwei sind irgendwie schon seine Achillesferse.
Also kann man davon ausgehen, dass es erst nach der Verhandlung ein klärendes Gespräch geben wird. Mal sehen ob Thor darauf dann noch Lust hat.
Ich frage mich wie die "Bestrafung" Odins aussehen könnte. In den Kerker kommt er sicher nicht. *lacht*

LG Asda

Antwort von ramui am 16.12.2019 | 12:20:27 Uhr
Direkten Dialog hab ich nächsten zwar auch nicht so viel mehr aber dafür gibt's mehr von der Verhandlung an sich.
Ich überlege zwei zu posten. kommt drauf an wie ich mit der Korrektur vorankomme.

Die beiden könnten ihn einknicken lassen, besser ihnen und ihren flehenden Blicken aus dem Weg zu gehen.
Nicht gänzlich. Zumindest nicht bei Thor. der kommt schon etwas früher dazu.
Könnte etwas schwierig werden mit der Strafe. Da hab ich auch lange dran gehangen und ich fürchte egal was man macht. es wird nie gänzlich zufriedenstellend.
11.12.2019 | 18:02 Uhr
zu Kapitel 65
Hallo ramui,
Es ist dir gut gelungen, Lokis Gefühle zu beschreiben. Mir gefällt, dass er gegenüber Frigga und Thor ein schlechtes Gewissen hat, aber auch, dass er die Sache trotzdem durchziehen will.
Ich bin gespannt wie die Verhandlungen weitergehen.

LG
Honiglocke

Antwort von ramui am 11.12.2019 | 18:15:32 Uhr
Irgendwo liebt er sie immer noch aber dennoch ist er wütend.
Bleib stark Loki, ein bsichen Schuldgefühle lassen dich nciht einknicken.
11.12.2019 | 16:46 Uhr
zu Kapitel 65
Interessanter Vergleich. Aber ja, das trifft es ziemlich genau. Nur, dass der Eisbär ganz sicher niemals so aussehen wird wie ein Erdmännchen (Asen) und bald sterben würde.
Nun, ich sehe gerade zwei Erdmännchen vor mir - mit den Gesichtern von Odin und Thor.
Vielen Dank für dieses erheiternde Bild ;)
lg

Antwort von ramui am 11.12.2019 | 18:13:40 Uhr
Na das zwar nicht aber es ist erwiesen das falsche Umweltbedingungen und Ernährung zu Missbildungen und Tada! auch Wachstumsstörungen führen können. :D Und anders als der Bär kann Loki jederzeit die Klimanlage aufdrehen oder seine Magie nutzen.

Ich weiß nicht wie ich auf das hier gerade kommen aber es schoss mir beim lesen dieses Revs. einfach ins Hirn.
https://www.deviantart.com/demon-works/art/Is-the-elevator-worthy-533274351
05.12.2019 | 12:10 Uhr
zu Kapitel 64
Tadaaaa.....das war der erste Streich. Bisher noch viel zu harmlos.
Ich bin sehr gespannt, ob Loki, Frigga und Thor noch einmal in einem kleinen Rahmen aufeinander treffen.
Odin wird nun bewusst, wie es um ihn steht. Das er sich verzockt hat.

Mal sehen wie Laufey die Entführung beweist. Auch wenn Odins Glaubwürdigkeit gelitten hat bleibt es erst einmal Aussage gegen Aussage.
Kommt nun auch der andere Mist auf den Tisch, den Odin verzapft hat? Die Bücher haben die Jotunen sicher nicht zum Zeitvertreib mitgebracht.
Es bleibt wirklich spannend.

Süß das Odin denkt, Loki wäre beeinflusst oder verzaubert. Typisch für ihn.

LG Asda

Antwort von ramui am 05.12.2019 | 17:21:43 Uhr
Odin wird jetzt systematisch zerlegt.
Ja es kommt noch was über die drei. Immerhin hat Loki für sie noch Liebe übrig.

Naja, anders als Odin hat Laufey tatsächlich Beweismittel dafür, das er seinen Sohn nicht ablehnte.
Odin dagegen nichts das beweisen würde das Loki ausgesetzt worden wäre außer seinem Wort.
Und ja, die Bücher werden noch zur Beweisführung verwendet werden.

Ja, er kann sich wirklich keinen anderen Grund für dessen Verhalten vorstellen. Immerhin war er ja schließlich ein Super Daddy.
04.12.2019 | 19:24 Uhr
zu Kapitel 64
Hallo ramui,
Das Kapitel ist klasse!
So langsam erfährt Odin, was Loki geplant hat und wie lange schon.
Ich bin gespannt, wie es jetzt weitergeht und was Loki und Odin noch alles erwartet.

LG
Honiglocke

Antwort von ramui am 04.12.2019 | 21:26:45 Uhr
Die große Offenbarung vor Odin und Asgard.
Ätsch Allvater, angeschmiert, jetzt kannste was erleben.
Es kommt jetzt nach und nach alles ans Licht und auf Asgard kommen harte Zeiten zu.
04.12.2019 | 17:08 Uhr
zu Kapitel 64
Kapitööööölllll!!!!!
:D
Letztes Mal habe ich die Review vergessen (ich werde halt alt), aber bei diesem Kapi zum Glück nicht :).
Odin der Lappen wurde verraten Hahahahahahahahahahha verdient :).
Die Gerichtsverhandlung wird sicher interessant mit den Jotys und den Assis und den Vanys und den anderen Alienys :).
Das Odin Helas Gefängnis an sein Leben gebunden hat, finde ich schlau, da es dann nicht mehr sein Problem ist, wenn Hela freikommt :).
Frigga tut mir ein mini bisschen leid, weil sie zwar naiv ist aber Loki als ihren Sohn ansieht. Odin ist wie immer nen asoziales Stück Müll, aber anscheinend haben die Jahrtausende in Friggas Gesellschaft abgefärbt und er hat wenigstens ein bisschen Sorge um Loki aufbringen können :).
Tschüssi

Antwort von ramui am 04.12.2019 | 17:58:08 Uhr
Niemand wird jünger. Leider.
Selber Schuld der Mistkerl.
Odin hat seine Kriege beendet um ein friedliches Reich zu erschaffen. In friedlichen Reichen werden Kämpfe mit Worten statt mit den Fäusten ausgetragen. Das kriegt er jetzt zu spüren.
Ganz nach dem Motto alles ist gut und was nach mir kommt, darum sollen sich andere kümmern.
Unwissenheit schütz vor Schaden nicht. Sry Frigga.
04.12.2019 | 16:14 Uhr
zu Kapitel 64
Ah, endlich ist er da, der große Moment. Ich wage aber zu hoffen, dass das hier nicht schon das Ende ist.
Auf jeden Fall hat Odin das hier echt verdient.
Lg

Antwort von ramui am 04.12.2019 | 17:53:33 Uhr
Noch nicht ganz, ein bisschen was komm noch.
Das ist der Gegenschlag von Loki und Laufey. Odin hart getroffen aber noch nicht ganz am Boden die nächste Runde beginnt.
28.11.2019 | 07:53 Uhr
zu Kapitel 63
Sooo...der nächste große Tag ist da. Zumindest bei Laufey.
Ich bin mir sicher wir Leser müssen uns, was die Verhandlung betrifft, noch etwas gedulden. Leider....*seufzt* Obwohl ich immer noch sehr gespannt auf Odins Sichtweise bin.
Bisher ist die Katze ja noch nicht ganz aus dem Sack. Loptr spielt schließlich noch eine Rolle.

Und ich kann es wie Laufey kaum erwarten bis die Maske fällt. Auf Odins Vielzahl an Ausreden bin ich schon mächtig gespannt.
Wieder ein schönes Kapitel.

Zum Thema Logik. In Filmen finde ich Logikfehler besonders schlimm. Oder wissenschaftlichen Humbug etc. Und auch bei publizierten Büchern sollte das nicht sein. Ich gestehe allerdings, dass ich auf dieser Plattform nicht ganz so kritisch bin. Schließlich handelt es sich hier um Hobbyautoren. Das die gewissen Hintergrundthemen schlecht oder gar nicht recherchieren ist verzeihbar. Und solange es sich im Rahmen hält ist alles gut. Viele schreiben ja auch Geschichten über ihr Wunschdenken. Und da biegt man sich die Logik gerne auch mal so wie man sie gerade braucht. Da gibt es anderes, was mich mehr zum fluchen bringt. Und wenn alle deine Herangehensweise hätten, wäre diese FF doch nicht mehr interessant. *zwinker*

LG Asda

Antwort von ramui am 28.11.2019 | 11:33:48 Uhr
Ach Odin kommt als nächstes als darf man sich freuen wie er hektisch und dem Nervenzusammenbruch nahe versucht die Wogen zu glätten, die Laufeys plötzliche Wiederauferstehung in den anderen Reichen auslöste. Oder seine Frau zu beruhigen versucht, die denkt Loki wäre gefangengenommen worden. Oder Thor erklären muss das sein Bruder nicht so richtig sein Bruder ist.
Und Laufey und Loki selbst sind ja auch noch da.
Mal sehen was so kommt.

Manche Logikfehler in Filmen verzeihe ich gerne, weil der Film so gut ist. Was ich nicht leiden kann sind völlig überzogene Explosionen. Ein Streichholz und plötzlich geht die ganze Tankstelle wie ne Atombombe hoch? So funktioniert das einfach nicht in echt! Das selbe bei Autounfällen.
Was Odins Logik im Film angeht. Es gab schon Menschen (reale Menschen) die weit dämlicherer und unlogischere Pläne hatten.
Bestes Beispiel. Scheuer mit seiner Pkw-Maut. Alles von ihm schon geplant, Verträge geschlossen ohne auf das Ok zu warten und dann kommt die Absage und er steht dumm da.