Autor: haley
Reviews 1 bis 25 (von 216 insgesamt):
12.07.2019 | 21:31 Uhr
zu Kapitel 115
Ohhh der steht uns im August auch bevor. Belgische Nordseeküste, an der französischen Grenze, Wattwandern, Wellen, Meeresrauschen, ich will weeeeg JETZT!
26.05.2019 | 19:32 Uhr
zu Kapitel 115
Liebe Haley!
Seid ihr gerade dort? Oder ist es noch Vorfreude?
Das wäre absolut ein Sehnsuchtsziel von mir.
Ich wünsche euch einen schönen Urlaub - oder dir eine gute, kommende Woche daheim.
R ₪
24.05.2019 | 10:54 Uhr
zu Kapitel 114
Liebe Haley!
Ich liebe Magnolien!
Was für ein schönes Elfchen zu diesem so toll blühenden Baum.
Es gibt aber auch immergrüne und winterharte Bäume und Sträucher in unseren Breiten.
Sagte ich schon, dass ich Magnolien liebe?
Und heute scheint bei uns die Sonne!
Liebe Grüße.
R ◆
12.07.2019 | 21:29 Uhr
zu Kapitel 113
Ist das bei dir schon soweit?
Die werden vieeeel zu schnell groß!
23.05.2019 | 19:40 Uhr
zu Kapitel 113
Liebe Haley!
Die Kinder werden so schnell groß, ich seh es bei meinem Enkel.
Die Zahnlücke zeigt es, du hast ein Vorschulkind.
Und eines, das sehr kluge Fragen stellt.
Das ist oft wirklich verblüffend, was sie fragen, und wie schwer das zu beantworten ist für Erwachsene.
Dein Drabble gefiel mir wieder!
Liebe Grüße.
R ♪ ♫ ♪♪
12.07.2019 | 21:28 Uhr
zu Kapitel 112
Liebe Haley, ein sehr wichtiges Thema in der heutigen zeit, in der Nächstenliebe und EInsatz für andere oft zu kurz kommt, gerade anhand des Ehrenamtes sieht man das. Es ist so schade, denn nur mit solch uneigennützigem Einsatz funktioniert unsere Gesellschaft, sehen aber viele leider nicht mehr. Sollen es doch ANDERE richten, aber wenn jeder so denkt ...
22.05.2019 | 11:51 Uhr
zu Kapitel 112
Liebe Haley!
Das ist sehr schön,d ass du das tust, das Elfchen sprich mich auch an.
Außer dem Muttersein braucht man auch noch andere Aufgaben nache in paar Jahren wieder.
Ich hab mich damals in die Behindertenintegration eingebracht und auch als Elternvertreter ind en Schulklassen usw.

Übrigens... wie komme ich auf "Sie drabbelt wieder"? Natürlich meinte ich die Elfchen, wo es doch eine Zeit lang Pause gab. Na ja, kurz ist beides, und ich bin derzeit "geistig" nicht "brauchbar"...
Herzlichst.
R ♡
12.07.2019 | 21:26 Uhr
zu Kapitel 111
Na, wenn das nicht gerade passt, okay Dauerregel ist vielleicht übertrieben momentan,aber von Sommer ist grad auch keine Spur, leider. Nass bis auf die Haut wär ich da doch lieber beim Schwimmen
21.05.2019 | 10:18 Uhr
zu Kapitel 111
Liebe Haley!
Sie drabbelt wieder... :)
Blöd, dass du den Schirm nicht mit hattest.
Geregnet hat es in letzter Zeit bei uns auch sehr viel,
letztes Wochenende haben 150 km von Wien Schilifte wieder geöffnet, weil es Schnee war, auch in Wien nur wenig über 0°.
Aber Regen ist ja gut für die Natur. Irgendwo drohen allerdings schon wieder Hochwasser?
Jedenfalls ist es in Wien noch kühl, ziemlich bewölkt, aber seit gestern Morgen kein Regen mehr.
Mit 17° Tageshöchst fühle ich mich direkt luxuriös nach den letzten Wochen.
Liebe Grüße!
R இ
12.07.2019 | 21:25 Uhr
zu Kapitel 110
Oha, nicht mein Thema *schäm* Ich sitz wahnsinnig gern im Garten ... sonne mich und seh Oma beim Werkeln zu, Oh Gott, jetzt hab ich ein schlechtes Gewissen
02.05.2019 | 18:00 Uhr
zu Kapitel 110
Liebe Haley!
Gartenarbeit muss ein Hobby sein, sonst ist es einfach nur Arbeit.
Aber das ERrgebnis kann sich immer sehen lassen.
Blumen und Gemüse direkt vorm Fenster, draußen sitzen, mal Grillen.
Kenn ich von meinem Sohn, ist schon Lebensqualität.
Wir haben ja nur eine Wohnung in der Großstadt.
Lieben Frühlingsgruß.
R Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ

Antwort von haley am 04.05.2019 | 09:43:24 Uhr
Liebe Sparrow,
ja richtig. Und es ist halt auch nicht etwas, wo man sofort den Erfolg sieht. Da steht viel Schweiß und Schwielen vor dem schönen Ergebnis, aber es ist auch zufriedenstellend, wenn es dann grünt und blüht. :)
Wir sind aufs Land gezogen und ich genieße es sehr, allerdings merke ich auch, dass es doch deutlich mehr Arbeit ist als die Stadtwohnung. Für die Kinder aber ideal und schön, dass sie den Lauf der Natur so viel näher erleben können. Die Großstadt hat ja aber auch durchaus ihren Reiz! ;)
Liebe Grüße
haley
12.07.2019 | 21:24 Uhr
zu Kapitel 109
Oh ja, das kenn ich nur zu gut. Bei mir ist die Familie ja auch 300km entfernt und wenn man dann mal zu großen Geburtstagen hochkommt, ist das immer was besonderes, schön, dass ihr es anscheindend auch ohne besonderen Anlass tut!
28.04.2019 | 17:53 Uhr
zu Kapitel 109
Liebe Haley!
Ich nehme an, es war ein großes Beisammensein mit allen Verwandten, wenn nur 1x im Jahr.
Familientreffen sind sehr wertvoll,
die Zeiten kommen noch, wo sie immer kleiner werden nach unten im Stammbaum,
dafür kommen dann nach oben hin wieder Kinder nach und wir werden die Alten.
Jedenfalls hast du hier eine Erinnerung an das betreffende Wochenende gesetzt.
Einen gemütlichen Sonntag-Abend wünsche ich noch.
R ஜ

Antwort von haley am 04.05.2019 | 09:39:41 Uhr
Liebe Sparrow,
richtig, es war fast die ganze Verwandtschaft von Seiten meiner Mutter versammelt. Drei Generationen; die vierte Generation ist leider schon verstorben. Trotzdem ist es schön, sich noch einmal im Jahr zu sehen. Da wir so weit verteilt wohnen, ist es tatsächlich bei vielen das einzige Treffen im Jahr. Ich hoffe, wir werden es noch lange beibehalten. Es ist schon schön!
Es wird anders werden, aber ich hoffe auch, dass wir es in die nächste Generation retten können.
Liebe Grüße und alles Gute Deiner ganzen Familie!
haley
25.04.2019 | 08:01 Uhr
zu Kapitel 108
Liebe Haley!
Hier meine Gedanken in mehr als 11 Wörtern zu deinem Elfchen:

In dem Wort “Meinung” steckt das kleine Wörtchen “mein”. Die Ansicht, die ich habe, ist meine eigene und damit ganz persönliche Ansicht.
Sie muss nicht gleichzeitig auch die Ansicht anderer Menschen sein.
Eine Auseinandersetzung ist in vielen Fällen oft gar nicht nötig, weil es ja vor allem um den Austausch, also um das Gespräch geht.

Wir können selbst auch die Meinungen anderer Menschen als Angebote sehen. Ich muss keines der Angebote annehmen, aber ich kann ja einmal genauer hinschauen, ob das Angebot wirklich so schlecht ist.
Wichtig ist, die Meinung von anderen als ihre Meinung zu akzeptieren, und das fällt heute immer schwerer, weil Meinungen immer extremer werden und immer mehr polarisieren.
Es diskutiert sich schlecht mit zu starken Emotionen und zu wenig klarem Kopf.

Es gehört oft mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben.
Denn auch wenn alle einer Meinung sind, können alle Unrecht haben.
Lieben Gruß.
R ⌘

Antwort von haley am 25.04.2019 | 09:42:15 Uhr
Liebe Sparrow,
danke für deinen ausführlichen Text zu meinen 11 Worten. :-)
Genau darum ging es mir in diesem Elfchen. Ich hatte zuerst überlegt, noch etwas dazu zu schreiben (als Fußnote sozusagen), aber letztlich wollte ich dann doch die 11 Worte für sich stehen lassen und die Leser einfach ein bisschen zum Nachdenken anregen.
Was inspirierte mich zu dem Elfchen? Ich meine derzeit zu beobachten, dass ein echter Diskurs in vielen Bereichen kaum noch möglich scheint. Mir kommt es so vor, als fühlten sich viele ganz schnell auf den Schlips getreten, wenn sie eine Meinung anhören/aushalten sollen, die nicht ihrer eigenen entspricht. Dann wird sich abgewendet und und weggehört, weil es schwer und vielleicht unangenehm ist. Das finde ich gefährlich und ich hoffe, wir kommen wieder zu einer echten Diskussionskultur. Nur so können wir uns weiterentwickeln. Am Ende einer Diskussion müssen nicht alle einer Meinung sein, denn es gibt in vielen Bereichen zwischen richtig und falsch noch jede Menge dazwischen.
"Es gehört oft mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben. " <-- Da sagst du etwas sehr wichtiges!
Danke für dein Review!
Liebe Grüße
haley
12.07.2019 | 21:22 Uhr
zu Kapitel 107
Auch da fehlt es bei vielen Kindern heut schon. Bin immer froh, wenn ich meinen Sohn in seiner Playmobilwelt miterleben darf, was dem alles einfällt, da kommt Neid auf bei der Fantasie
22.04.2019 | 22:14 Uhr
zu Kapitel 107
Liebe Haley!
Wie schön und wie pädagogisch richtig!
Ein Tag sollte niemals komplett durchgeplant sein ohne Zeit zum Spielen.
Spielen ist für die Entwicklung kleiner Kinder ganz wichtig...
und "große Kinder" aka Eltern/Erwachsene sollten den Spieltrieb nie verlieren.
gute Nacht!
R ⋈(◍>◡<◍)

Antwort von haley am 23.04.2019 | 22:26:26 Uhr
Liebe Sparrow,
ja, ganz richtig! Das merke ich an unseren Kindern so sehr. Das Spiel ist soooo wichtig und es kommt so ganz automatisch aus den Kindern heraus. Sie spielen einfach und fast immer ist ALLES Spiel.
Das "Schreiben" ist mein Spiel. ;)
Dir auch gute Nacht und hab Dank für Dein Review!
Liebe Grüße
haley
12.07.2019 | 21:21 Uhr
zu Kapitel 106
Puh, jetzt fällt mir auf, wie lange mein letztes Review schon her war, Asche über mein Haupt, Ostern ist schon solange vorbei
21.04.2019 | 23:13 Uhr
zu Kapitel 106
Liebe Haley!
Ein sehr schönes Oster-Elfchen.
Ich wünsche auch dir schöne Osterfeiertage!
R (❁´‿`❁)

Antwort von haley am 23.04.2019 | 22:28:14 Uhr
Liebe Sparrow,
hattest Du auch schöne Ostertage?
Bei uns war es sehr schön, aber auch anstrengend, wenn man so tagelang aufeinander hockt. Da war es gut, dass wir bei schönem Wetter einen Osterspaziergang machen konnten. :)
Liebe Grüße
haley
19.04.2019 | 09:07 Uhr
zu Kapitel 105
Liebe Haley!
Atlas war der Sohn eines Titanen, also eines Riesen, mit einer Meeresnymphe.
Prometheus, der den Göttern das Feuer für die Menschen stiehlt, war sein Bruder. Jener Prometheus, angekettet, dessen Leber ständig von einem Adler angeknabbert wurde.
Auch Atlas wurde schwer von Zeus bestraft dafür, auf der falschen Seite des Götterkreiges sympathisiert zu haben, indem er stehen musste und das Himmelsgewölbe auf seiner westlichsten Seite stützte.
Als Bauelement und Säule eignet er sich hervorragend und wurde immer wieder im besonders in Wien neo-hellenistischen Stil verwendet bei den Prachtbauten.

Ich hoffe, du fühlst dich nicht wie Atlas, denn auch manche Menschen neigen dazu,
das Gewicht der ganzen Welt auf ihre Schultern zu nehmen.

Ich wünsche dir einen nicht zu stressigen Karfreitag.
R (◠‿◠❀)

Antwort von haley am 19.04.2019 | 19:36:09 Uhr
Liebe Sparrow,
danke für Dein Review und die ergänzenden Worte zu Atlas. Die Kinder hatten ihn entdeckt und ich musste ihnen ein bisschen erzählen. Natürlich nicht nur elf Worte. ;-)
Ich bin nicht so sehr bewandert in der griechischen Mythologie, aber ein bisschen ist doch hängen geblieben. Ja, ein Klassiker eigentlich Atlas in der Architektur. Im Vergleich dazu sind die heutigen Bauten ja absolut nüchtern: Stahl und Glas mit Beton. Nichts mehr mit Sagengestalten und Wasserspeiern.

Manchmal kommt die Assoziation tatsächlich, aber ich glaube, ich schaffe es noch ganz gut, auch mal 'nein' zu sagen und Dinge von mir weg zu schieben, bzw. nicht so nah ran zu lassen. Das ist schon wichtig.
Dir auch schöne Feiertage!
Ganz liebe Grüße
haley
12.07.2019 | 21:20 Uhr
zu Kapitel 104
Ich bewundere immer deine Themenvielfalt, auch wenn du solche "Kleinigkeiten" in der Natur beschreibst, ich bin immer noch ein riesen Fan deiner Elfchen ...
17.04.2019 | 16:21 Uhr
zu Kapitel 104
Liebe haley!
Ein Schirmchen, winzig klein
fliegt in die weite Welt hinein,
und wo es landet, wächst im Frühjahr dann
ein leuchtend gelber Löwenzahn.

Das Leben ist wie eine Pusteblume.
Wenn die Zeit gekommen ist, muss jeder alleine fliegen.
Drück dich.
R (✿◠‿◠)

Antwort von haley am 19.04.2019 | 19:43:03 Uhr
Liebe Sparrow,
wie schön das Löwenzahn/Pusteblumen - Gedicht! ♡
Der zweite Reim ist schon fast etwas für so eine Spruchpostkarte! Oder für Handlettering...
Ja, und manchmal kommt dann doch der Punkt, wo man sich fragt, wann eigentlich der Abflug kam und ob man wirklich darauf ausgelegt ist, zu fliegen. Und doch trägt der Wind einen weiter.
Schönes Zitat! :D
Ganz liebe Grüße
haley
16.04.2019 | 20:49 Uhr
zu Kapitel 103
Hallo liebe Haley!

Erstmal herzlichen Glückwunsch deinen Eltern zum Hochzeitstag. 45 Jahre sind schon eine reife Leistung, ich schätze in etlichen Jahren, wenn die Generation unserer Eltern durch ist, wird sowas wohl nicht mehr sooft vorkommen und das obwohl unsere Gesellschaft immer älter wird. Da gehört heutzutage schon viel Willen dazu, erst zu reden, anstatt beim kleinsten Problem das Handtuch zu werfen. Ich finde es sehr gut, dass Frauen heute sehr viel unabhängiger sind und nicht mehr unbedingt bleiben MÜSSEN, so wie es früher manchmal war, schon allein, weil sie in vielerlei Hinsicht abhängig waren, aber leider wird heut viel zu schnell gegangen, ohne zu kämpfen. (wenn nicht gerade Gewalt in jeglicher Form vorliegt)

Das ist schon ein Thema. Bei uns im Freundeskreis bricht gerade ein Ehe nach dem anderen auseinander. Paare, von denen man es nie vermutet hätte. Paare, die zum Teil über zwanzig Jahre verheiratet/zusammen sind. Zumeist dann, wenn die Kids aus dem Gröbsten raus sind, gar nicht da, wo sie richtig viel Stress verursachen.

Ich bin mit meinem Mann nunüber 20 Jahre zusammen und über dreizehn davon verheiratet, ich hoffe bei Gott, dass wir es bis zum bitteren Ende schaffen, aber solange es Vorbilder wie deine Eltern gibt, stirbt die Hoffnung zuletzt!

Liebe Grüße unbekannterweise, Sandra
16.04.2019 | 19:11 Uhr
zu Kapitel 103
Tut mir leid, das hab ich schon reviewt, hab ich gesehen.
Kann es leider nicht mehr ganz löschen.

Antwort von haley am 16.04.2019 | 19:27:52 Uhr
Doppelt hält besser! ;)
Liebe Grüße
haley ♡
16.04.2019 | 18:36 Uhr
zu Kapitel 103
Liebe Haley!
Wie schön!
Es seien ihnen noch viele gemeinsame Jahre in Gesundheit und Liebe vergönnt.

Mein Mann und ich sind das 40. Jahr zusammen, davon leben wir das 39. Jahr zusammen,
und volle 37 Jahre sind wir verheiratet.
Auch schon was, wo man stolz sein kann, nicht wahr?

Liebe Grüße dir
und euch als Familie eine glückliche Zeit und viel Liebe.
R ∞ ♡

Antwort von haley am 16.04.2019 | 19:41:17 Uhr
Liebe Sparrow,
danke für die lieben Grüße. Ja, ich finde das schon beachtlich, wenn man so lange als Paar zusammen ist und zusammen lebt. Das verlangt viel Arbeit in der Beziehung, viel Wachsen, Rücksicht nehmen, aber auch Ich-Sagen.
Mein Mann und ich sind seit 12 Jahren zusammen, seit fast sechs Jahren verheiratet. Wir arbeiten noch daran, dass es mal so viele werden!
Und bei euch sind es ja auch schon richtig viele! Darauf könnt ihr wahrlich auch stolz sein! Ihr habt einen längeren Weg eures Lebens geteilt, als dass ihr 'allein' gegangen seid.
Auf dass es noch viele gemeinsame Jahre werden!
Viele liebe Grüße ♡
haley
12.07.2019 | 21:18 Uhr
zu Kapitel 102
Ich glaube, sowas kennen viele, kaum fällt der Druck von einem ab, kommt das ganze körperlich raus. Da ist der Urlaub geradezu prädesteniert. Gut, dass es in dem Fall nur Erinnerung war.