Autor: Dominatrix
Reviews 1 bis 24 (von 24 insgesamt):
20.12.2018 | 10:36 Uhr
zu Kapitel 9
Was für eine schöne Geschichte und das Ende einfach perfekt.
17.12.2018 | 20:40 Uhr
zu Kapitel 2
Hi!
Ich hatte gerade so Lust auf FF, und ein bisschen Sean und Nick geht doch immer :)
Ein interessanter Pakt zwischen den beiden gg. Mir gefällt es, wie du Nick und Sean schreibst. Nick, der Grimm, mit dieser dunklen Facette, "wortkarger, direkter und rücksichtslos", obwohl er ja sonst eher freundlich und offen und menschlich auftritt. Und Sean, das Zauberbiest, als der sensible, sentimentale, der Nick liebt und mit der Situation nicht so richtig umgehen kann. Ich finde, du schreibst die Charaktere - wie ja immer ;) - sehr authentisch. Ich mag es dass du dir Gedanken über die Charaktere machst und dem, wie sie in der Serie auftreten und dargestellt werden, was hinzufügst und sie weiterentwickelst bzw in der Darstellung in die Tiefe gehst.
Bin schon gespannt, wies weiter geht :)
GLG
LadySlytherin02 (anonymer Benutzer)
11.12.2018 | 15:41 Uhr
zu Kapitel 9
Dafür, dass die Geschichte so schmerzvoll angefangen hat, ist das Ende richtig schön und warm geworden. Als ob du die beiden das Leiden entschädigen wolltest. Ich gebe zu, dass ich durch verschiedene Stufen und Phasen von Emotionen beim Lesen gehen musste. Eine Art Schadenfreude, weil sie in der Serie ziemlich flach gezeigt wurden und du hast die ganze schmerzvolle und dunkle Seite der Gefühle ans Licht geholt, Wut auf Nick, dass er Sean so mies behandelt, dann war ich sauer auf Sean, dass er sich das alles gefallen lässt…auch bei Liebe muss doch irgendwo Grenze sein, dachte ich mir.
Ich muss gestehen, auch wenn man sich beim Lesen gegen diese bedrückende Gefühle innerlich gewehrt hat, hinterlässt die Geschichte trotzdem Spuren und früher oder später tun einem die beiden doch Leid.
Nicht zuletzt, war das auch eine neue Erfahrung für mich ;) was deine Geschichten angeht… Wie immer sehr schön und berührend geschrieben, ohne rührselig zu wirken :-*
Barbara (anonymer Benutzer)
09.12.2018 | 20:39 Uhr
zu Kapitel 9
Hi

Spannende Sache, die du hier mit Nick und Sean veranstaltet hast.^^ Fand es wirklich interessant gemacht, da man lange Zeit ja annehmen musste, dass das nie was wird mit den beiden. Dafür war es anfangs zu sehr auf Chaos programmiert. Aber das Happy End am Schluss, das hast du toll hingekriegt. Passt super zu den beiden Männer, die ja ein schweres Erbe haben. Hexenbiest und Grimm, ist ja immer so eine Sache.

LG Barbara

Antwort von Dominatrix am 10.12.2018 | 09:42:38 Uhr
Hallo Barbara,

Ich habe versucht es spannend zu machen, das stimmt ;)
Einfach haben es die beiden ja sowieso nie, selbst wenn sie kein Paar sind.
Aber ich wollte ihnen mal ein echtes, verdientes Happy End gönnen.
Freut mich, dass es mir scheinbar mal gelungen ist.
Danke für deinen lieben Kommentar.

LG D.
06.12.2018 | 21:43 Uhr
zu Kapitel 9
Und wieder einmal ist Nick knapp dem Tod entgangen, auch wenn er damit Sean das Leben gerettet hat.
Die beiden haben ihr Happy end mehr als verdient.

LG
John
06.12.2018 | 13:42 Uhr
zu Kapitel 9
Jippiiii, das Leiden hat sich gelohnt, was für ein schönes Ende :)))! Toll gemacht, meine Liebe, ich bin sehr begeistert :)! Danke für eine weitere wunderbare FF und einen schönen Nikolausi :D. Lg
05.12.2018 | 20:02 Uhr
zu Kapitel 9
Einfach toll
Viele Dank für diese tolle Geschichte.
05.12.2018 | 15:08 Uhr
zu Kapitel 9
Huhu :)

Bei dem Kapiteltitel dachte ich an das schlimmste, aber die Geschichte endet mit einem "Aww"-Moment und das freut mich ^^ Die beiden haben sich endlich zusammengerauft, Nick hat akzeptiert, was er fühlt und Sean hält ihn im (oder eher: näher am) Licht. Nicht die offensichtlichste Wahl, wenn man nach der Serie geht, aber warum nicht. Hauptsache, die beiden sind glücklich :D

LG Sira
01.12.2018 | 12:31 Uhr
zu Kapitel 7
Oh mein Gott, so schön und traurig zugleich! Ich muss sagen, diese FF ist einfach der Wahnsinn. Bin ja eh Fan von deinen Geschichten, aber die hier ist einfach großartig in ihrer ganzen Art und Weise. Schön, daß sie sich hier endlich mal ergeben haben und etwas ihrer wahren Gefühle füreinander gezeigt haben... Mal sehen wie es weiter geht :), ich bin gespannt. Lg
30.11.2018 | 17:29 Uhr
zu Kapitel 7
Das wurde ja auch Zeit. Endlich weiß Sean, das Nick auch etwas für ihn empfindet.
Hoffentlich ist Monroe nichts schlimmes passiert.

LG
John
LadySlytherin02 (anonymer Benutzer)
25.11.2018 | 14:02 Uhr
zu Kapitel 6
Uhh, aufregend, Sex in der Öffentlichkeit, das hat Nick noch gefehlt. Du liest meine Gedanken ;) Nicks Vorschlag fühlt sich diesmal aber gar nicht nach Bestrafung an.
Heißt es, Nick brauchte solche Art Dominanz von dem Captain, sowas wie ein Ventil? Er will Sean gar nicht so schwach und gedemütigt sehen, sondern, dass er endlich Widerstand zeigt, egal in welche Richtung das geht. Anfangs war das vielleicht nur die Absicht, Renard für alles zu bestrafen, aber danach, vor allem, als er seine Gefühle für ihn entdeckte, wollte er schon, dass er sich wehrt. Ihn stark und überlegen zu sehen erregt ihn mehr, als ihn zu erniedrigen.
Ist für Renard sich prügeln zu lassen eine Art Ventil, um nicht durchzudrehen, denn er fühlt sich definitiv schuldig und denkt die ganze Zeit, Nick hat Recht, ihn so zu behandeln? Wieder mal ein Teufelskreis, den keiner durchbrechen will...
25.11.2018 | 01:02 Uhr
zu Kapitel 6
Mann oh Mann. Da braucht es aber einer dringend. Es scheint mir, als wenn die Abstände, in denen Nick Sean anfordert, immer kürzer werden.
Bin gespannt wie es weiter geht.

LG
John
LadySlytherin02 (anonymer Benutzer)
21.11.2018 | 13:29 Uhr
zu Kapitel 5
Nick spürt, dass er langsam die Kontrolle über dem Captain und über eigene Gefühle verliert und das macht ihn wütend. Solche Art, jemanden zu zwingen, seine Gefühle zuzugeben, kann aber auch Schuss nach hinten sein. Irgendwann kann sich Seans Liebe wirklich in Hass verwandeln. Das wäre eine natürliche Abwehr-Reaktion einer gequallten Psyche, wenn sie an ihre Grenzen getrieben wird. Hoffentlich raufen sie sich noch zusammen, bevor es dazu kommt.
Ich gebe zu, dass mir letztens das Leid der beiden irgendwie gefiel... Diesmal war ich aber auch froh, dass Sean nicht mehr so extrem erbärmlich und mitleiderregend war. Zumindest hat er Nick das nicht gezeigt. Nicks Leiden kann ich immerhin besser ertragen, als Seans...
Ich mag die Leidenschaft und Intensivität deiner Beschreibung, wenn die zusammen sind. Es ist so schön, dass man fast das Leiden und der Schmerz vergisst.
18.11.2018 | 20:37 Uhr
zu Kapitel 5
Ach du meine Güte, was für ein Kapitel. Die Beziehung der Beiden ist hier wirklich eine Klasse für sich. Tief und wütend und doch irgendwie sanft und liebevoll. Ich mochte die Liebesszene sehr gerne, die Beiden so leiden zu sehen ist schwer, aber so langsam scheint Nick einzubrechen. Ich glaube, es wird irgendwann eskalieren, also erstmal schlimmer, bevor es besser wird - wie so oft im Leben ;). Freue mich auf weitere Kapitel :)! Lg
LadySlytherin02 (anonymer Benutzer)
14.11.2018 | 18:31 Uhr
zu Kapitel 4
Ich muss manchmal wirklich meine eigene Empfindungen hinterfragen, weil ich richtig Genugtuung verspüre, wenn ich diese Geschichte lese... Ich weiß mittlerweile, dass es größtenteils daran liegt, dass ich jetzt das bekomme, was in der Serie so gefehlt hat: die Charaktertiefe der beiden Figuren. Sowohl Nick als auch Sean, auch wenn sie mal gelitten haben, wurde das so oberflächlich gezeigt und ganz schnell als belanglos abgehackt. Aus diesem Grund genieße ich jetzt deren Schmerz, ich wälze mich darin praktisch, ohne dass mir das zu sehr unter die Haut geht. Wie gesagt: Genugtuung ;D Zwar können die beiden nix dafür, aber trotzdem finde ich irgendwie Gefallen daran, dass du sie so leiden lässt. Ist das normal?
Denn es ist ja nicht nur Renard, der hier gepeinigt wird, sondern auch Nick, der sich dadurch mehr bestraft, als ihm das bewusst ist. Und wieder muss ich deine Beschreibungen von den psychischen Qualen ansprechen: das machst du so schmerzhaft schön, das es fast Vergnügen bereitet, es zu lesen. Ich glaube, im gewissen Sinne hilft mir das, mit der Serie abzuschließen.

So ganz nebenbei: Chris und Tom? Echt? ;DDD
13.11.2018 | 20:47 Uhr
zu Kapitel 4
Da war Monroe früher ja ein schlimmer Feger. Aber er hat noch rechtzeitig die Kurve bekommen. Und sein Glück in Rosalee und seinem Freund Nick gefunden.
Sind doch gute Voraussetzungen für Nick?!

LG
John
12.11.2018 | 17:56 Uhr
zu Kapitel 4
Uuh, diese Geschichte gefällt mir besonders gut. Einen dunklen und düsteren Nick zu sehen ist mal etwas Neues, er ist richtig Badass-mäßig unterwegs. Sean dagegen in der schwächeren Position als Unterlegenen zu sehen gefällt mir ebenfalls. Es wirft ein völlig neues Licht auf die beiden Charaktere.
Außerdem ist es nicht so weit an den Haaren herbeigezogen. Nick hätte zu jeden Zeitpunkt einen anderen Weg einschlagen können. Am Ende der 4. Staffel/Anfang der 5. Sieht man sehr gut was passiert, wenn der Druck auf ihn zu groß wird.

Ich bin mehr als nur gespannt wie es weitergeht.

Lg thirrin.

P.s. hast du die drei Grimm Romane gelesen?
LadySlytherin02 (anonymer Benutzer)
09.11.2018 | 19:55 Uhr
zu Kapitel 3
Ich dachte erst, es soll Rache nur für die Sache mit Juliette sein... es geht aber um die ganze Manipulation, den Versuch, die Tante umzubringen, usw., oder? Wie ist denn Nick auf die Idee gekommen, ausgerechnet solche Art von Bestrafung für Renard zu wählen? Er musste von Renards Gefühlen irgendwie erfahren haben, wenn er beschlossen hat, so etwas wäre eine gute Rache... Hat Nick etwa durch die Geschichte mit der Muse mitbekommen, dass er Sean mehr bedeutet, als nur ein Grimm? Hat die Rache jetzt damit was zu tun, dass er als Grimm die Wesen töten muss, und weil er Sean eig nicht töten will, muss er ihn anders bestrafen?
Auf jeden Fall finde ich die Idee, Nicks dunkle Seite zu zeigen und sie auszuleben, richtig spannend. Bis jetzt war er immer der langweilige gute Typ, der eig nur in deinen Geschichten etwas Farbe bekam, sonst in der Serie eher blass und flach, was Charakterzüge angeht. Der düstere Grimm-Teil von ihm wurde auch nicht wirklich hervorgehoben.
Hier, wie es aussieht, kriegt man die Möglichkeit, einen inneren Kampf zwischen den beiden Seiten zu sehen. Ist schon spannend, wie sich das ganze entwickelt ;)
06.11.2018 | 19:50 Uhr
zu Kapitel 3
Boah.
Dein Nick ist ja richtig grausam, hart, unbeugsam.
Manchmal rutschen seine Gedanken ja in Gefilde, wo er merkt wie ungerecht er Sean gegenüber ist. Aber er redet sich immer ein, das es so sein muss.
Der arme Sean. Er ist zur Zeit menschlicher als Nick.

LG
John
05.11.2018 | 22:59 Uhr
zu Kapitel 3
Ou Mann, das ist irgendwie wirklich traurig und berührend. So zerstörerisch und doch irgendwie wundervoll sensibel... Macht das einen Sinn? Ist mir egal, ich liebe diese Story schon jetzt, auch wenn es mir schwer fällt, Nick als so "gemein" zu sehen... Und Sean so schwach... Ich bin gespannt wie es weiter geht :) Lg
31.10.2018 | 15:58 Uhr
zu Kapitel 2
Okay, ich bin sehr gespannt auf die Beziehung zwischen Sean und Nick. Das ist die erste Grimm FF die ich lese, aber inzwischen habe ich auch schon Teile der Serie geschaut und bin weiter daran. :-)
LadySlytherin02 (anonymer Benutzer)
30.10.2018 | 21:22 Uhr
zu Kapitel 2
Das ist ja ein rätselhaftes erstes Kapitel ;)
Schon alleine Nick in einer dunklen und kaltherzigen Rolle. Sowas gab es noch nie, glaub ich...
Ich kam natürlich im ersten Moment (wegen der Sache mit der Muse) auf eine Idee, dass die beiden vielleicht mit irgendwelchen Fluch belegt worden sind. Das könnte Nicks Benehmen bisschen erklären, dass er am Tag normal ist und nachts mal ordentlich Befriedigung braucht. Vielleicht liegt es daran, dass er sonst Sean umbringen müsste, und das ist die einzige Möglichkeit, es umzugehen... Wie es aussieht, so mega kalt und ruhig ist er danach auch nicht.
Dass Renard sich das gefallen lässt, ist auch ein wenig geheimnisvoll. Ob er das wirklich nur duldet, weil er Nick liebt, oder steckt noch mehr dahinter...
Aber gut, musste mal kurz loswerden, was mir durch den Kopf ging, jetzt warte ich geduldig? auf mehr. Klingt definitiv düster und spannend.
;-*
29.10.2018 | 18:43 Uhr
zu Kapitel 2
Wahhh, da ist Sie wieder. Deine dunkle Seite :D! Muss ja sagen, mir ist in diesem ersten Kapitel schon ziemlich warm geworden, und solange ich weiß, daß es ein Happy End geben wird, kann ich alles Leiden ertragen, das du uns auftischst :D! Bin sehr gespannt auf die Story und bin auf jeden Fall dabei :)! Lg
Jens (anonymer Benutzer)
29.10.2018 | 13:23 Uhr
zu Kapitel 2
Na da bin ich mal gespannt wie es weitergeht, fängt ja traurig an. Aber ist gut so, du hast recht, es muss nicht immer alles rosarote und zuckrig sein. Trotzdem tut mir Sean leid, hoffentlich bekommt er seinen Kuss noch!
Liebe Grüße
Jen

Antwort von Dominatrix am 29.10.2018 | 15:26:11 Uhr
Hallo Jen,
freut mich, dass du mitliest.
Stimmt, es fängt traurig an und wirklich lustig wird es nicht.
Auch nicht rosarot und zuckrig, aber auf meine Art schon romantisch ;)
Keine Sorge, Sean bekommt noch seinen Kuss.

LG D.