Autor: Lizerah
Reviews 51 bis 66 (von 66 insgesamt):
05.05.2019 | 19:09 Uhr
zu Kapitel 22
Oh lord es kamen gleich zwei kapitel an einem Tag raus best day of my life XD
Sry ich habs noch nicht gelesen aber ich musste dad kurz loswerden :)

Antwort von Lizerah am 05.05.2019 | 19:31 Uhr
Deine Reaktionen sind immer so niedlich xD
Aber lass dir Zeit. Für das nächste Kapitel gilt sowieso: Entweder man genießt es oder man hasst es ^^"
05.05.2019 | 18:33 Uhr
zu Kapitel 21
OMG das ist einfach so cuuuute <3
Ich liebe es einfach wie führsorglich Gavin sein kann. Super Kapitel und ich freue mich schon soo auf das nächste !
Ist übrigens auch mega cool, dass es so schnell on gekommen ist!
Ich bin jedes mal so aufgeregt wenn eins on kommt ;) Also bitte immer fleißig weiter schreiben. Ich frag mich ob Gavin irgendwann nochmal einen Schritt auf Heather zu geht ,... also wenn du verstehst was ich meine … So Richtung Umkleide XD ;)

LG Suasuro

Antwort von Lizerah am 05.05.2019 | 18:38 Uhr
Hihi, du brauchst gar nicht so lange warten, denn das nächste Kapitel ist bereits online. Und ich denke, es könnte durchaus deinem Geschmack entsprechen ;P
Ursprünglich handelte es sich um ein einzelnes Kapitel, weswegen heute sogar gleich zwei Kapitel online kommen ;)
Ich wünsche dir - hoffentlich - viel Spaß damit :)

LG Lizerah
01.05.2019 | 10:51 Uhr
zu Kapitel 20
Hi,
Mal wieder ein mega gutes Kapitel
Ich flippe zu Hause jedes mal aus wenn ein neues Kapitel on kommt ;) also bitte schnell weiter tippen. Ich bin sooo gespannt wie es weiter geht und ob Gavin und Heather sich vielleicht wieder bissl näher kommen. Ich hoffe es auf jeden Fall ;)

LG Suasuro <3

Antwort von Lizerah am 01.05.2019 | 19:35 Uhr
Hallo Suasuro,

erneut vielen Dank für dein Feedback. :) Es freut mich immer, von dir zu lesen. Das nächste Kapitel wird nicht ganz so lange brauchen, wie das jetzige. Ich hoffe, dass ich es bis Ende der Woche rausbringen kann. Leider ist im aktuellen nicht allzu viel passiert, dafür wird das nächste, je nach Erwartungshaltung, sicher die Gemüter spalten xD

Bis dahin wünsche ich dir noch eine schöne restliche Woche. :)

LG
Lizerah
25.04.2019 | 19:08 Uhr
zu Kapitel 6
Hallo Lizerah,

ich habe auch endlich mal wieder die Zeit gefunden, mich zu melden ・ᴗ・
Außerdem ist mir aufgefallen, dass ich meine letzte Review versehentlich für Kapitel 5 geschrieben habe, obwohl sie Kapitel 3 und 4 beinhaltete ... da hab' ich mich wohl versehentlich verklickt. Aber na ja, passiert :D
Deshalb nicht wundern, warum bei dieser Review 'zu Kapitel 6' stehen wird, obwohl bei der letzten 'zu Kapitel 5' stand. Ich möchte nur meinen zwei-Kapitel-Rhythmus beibehalten, so komme ich einigermaßen gut hinterher ^^'

Ich hatte in meiner letzten Review ja bereits geahnt, dass Reeds Herangehensweise und Verhalten gegenüber Heather ein Nachspiel haben würde, und offenbar hatte ich recht. Ich muss sagen, dass mir deine Kapitelanfänge richtig gut gefallen. Du wirfst einen schön in das Geschehen hinein und man weiß genau - oder ahnt es zumindest - was abgeht. Ich persönlich mag das sehr gerne und mir ist das besonders zu Beginn des 5. Kapitels aufgefallen.
Hank ist klasse :'D Wie du schon so passend erwähnt hast, ist das DPD äußerst chaotisch und die meisten Beamten würden im echten Leben rigoros rausgeschmissen werden (oder müssten zumindest ein Anti-Aggressions-Training o.Ä. besuchen xD), aber im Originalspiel ist es eben so und insofern passt das wirklich gut. Mal ganz abgesehen davon, dass es generell zu Hanks sowie Gavins Charaktereigenschaften passt und allgemein ins Setting.
Irgendwie freut es mich richtig, dass Hank bereits eine Art Beschützerinstinkt für Heather entwickelt hat. Er ist immerhin nicht nur der Brummbär, sondern kann eben auch ein wirklich klasse Partner sein, auf den man sich verlassen kann, wenn er sich erst mal auf jemanden eingelassen hat (wie man im Spiel häufig sieht). Doch bei Gavin besteht ja eine gewisse Vorgeschichte; der Gute provoziert auch gerne mal. Mir gefällt auch Connors Auftritt sehr gut, weil er zeigt, dass er einer der Wenigen ist, dessen Prioritäten nicht aus Mitarbeiter-die-ich-nicht-mag-Angehen und Essengehen bestehen :'D Aber, Spaß beiseite: Er hat einfach gut reagiert.
Genauso verständlich ist es, dass Heather nicht zum Mittagessen mitgehen wollte. Ich hatte mal eine ähnliche Situation (nicht auf der Arbeit) und kann das gut nachvollziehen, also sehr authentisch und realistisch, das Ganze.
Umso überraschender, dass Gavin dann doch plötzlich auftaucht :D

Ich muss ja gestehen, dass deine Geschichte mir Gavin ziemlich sympathisch macht. Du gibst ihm eben eine gewisse Tiefe und allein die Trainingsszene zeigt das, aber auch das Gespräch mit Tina zum Ende des Kapitels. Man weiß nie so wirklich, was Gavin wirklich im Schilde führt. Ist er so, wie Tina es darstellt, und geht für seinen Job wirklich über Leichen? Hat er Heather wirklich nur eingelullt, oder meinte er es ernst? Nutzt er sie zu seinem Vorteil oder liegt ihm wirklich etwas an ihr, beziehungsweise akzeptiert er sie doch oder nicht? Ist er nur missverstanden, braucht er jemanden wie Heather, der ihn mit seinen Kanten und Macken akzeptiert, oder sollte man sich doch lieber von ihm fernhalten?
Gerade das finde ich unglaublich interessant und es passt total gut zu seinem Charakter, wie man ihn im Spiel sieht - nur eben mit mehr Tiefe.


Das sechste Kapitel hat auch wieder einen dieser Anfänge, die mir so gefallen :D Jeder kennt ihn, den lieben Kater ^^
Ich musste doch kurz lachen bei Chris' Spruch, von wegen "[...]vielleicht wäre Gavin bei der Verfolgung über seine eigene Arroganz gestolpert[...]" xD Schön, dass alle anscheinend wissen, wie Gavin so drauf ist und es teilweise locker sehen, um damit Heather ein wenig aufzumuntern. Während einerseits die halbe Belegschaft damit beschäftigt ist, sich gegenseitig an die Gurgel zu gehen, entstehen andererseits gute Bekanntschaften dort, die zueinanderhalten - auch das passt und ist wahrscheinlich das, was Heather in dieser schwierigen Lage braucht. Oder zumindest hilft es ihr.
Und Connor, wie er leibt und lebt :'D Der Arme hat's auch wirklich nicht leicht mit den ganzen herumwuselnden Menschen, die teils unlogische, dämliche Entscheidungen treffen. Irgendwie nachvollziehbar.

Die Befragung finde ich ziemlich spannend, generell gefällt mir die ganze Sache mit dem Fall sehr gut. Man hat eine gesunde Mischung aus Nebenher-Geplänkel/DPD-Alltag und ernster Ermittlung.
Gavins Herangehensweise ist nicht gerade die feine englische Art, aber immerhin hat er Informationen aus Jacobs herausbekommen. Dieses kleine Detail, dass er seinen Arm von Heather wegzieht, ist mir sofort aufgefallen. Er war voll in seinem Element und ließ sich durch nichts und niemanden stören oder gar aufhalten. Deckt sich ein wenig mit dem, was Tina zuvor sagte. Auch diese plötzliche Stimmungsschwankung, nachdem er Heather nach ihrer Meinung fragt ... sehr merkwürdig. Als Leser fragt man sich wirklich konstant, was er eigentlich treibt, und ich denke mal, das ist so gewollt. Immerhin versteht Heather selbst es nicht so wirklich und gerade das macht das Ganze so aufregend :D
Generell liebe ich die ganze Dynamik zwischen den Charakteren, auch als Chris hineinplatzt mit seinem kecken Spruch.

Also mir haben die beiden Kapitel richtig gut gefallen und ich kann's kaum erwarten, die nächsten zu lesen und zu reviewen ^^
Bis dahin wünsche ich dir einen schönen Rest-Donnerstag :D
~ Celestinea

Antwort von Lizerah am 28.04.2019 | 13:12 Uhr
Hallo Celestinea,

hehe, das macht nichts. Ich kenne die Nummerierung nicht auswendig und kann die Kapitel anhand deiner Bezüge gut zuordnen.
Das Kapitel auf diese "Ins Geschehen reinschmeißen"-Art zu beginnen, ist wohl die einfachste Art und Weise des Schreibens, da mir gerade Einstieg und Ende eines Kapitels recht schwer fallen. Aber ich bin beruhigt, dass dies nicht negativ, sondern teilweise sogar positiv auffällt :D
Was unseren chaotischen DPD-Haufen angeht, wäre dieser wohl nur halb so liebenswert und interessant, hätte David Cage das Setting realistisch gestaltet. Wohl ein Grund, weswegen wir ihm das so gern verzeihen und es der Immersion des Spiels keinen Abbruch tut. ^^
Hank ist für mich der väterliche Typ und ich kann mir gut vorstellen, dass ihm trotz seiner Art das Wohl anderer sehr am Herzen liegt. Besonders wenn sie jünger und unerfahrener sind, als er. Dank Connor ist er langsam wieder an einem Punkt, wo er andere an sich heranlässt und sich dementsprechend auch für sie einsetzt. Nur schlägt er dabei manchmal über die Stränge, doch wie du bereits erkannt hast, bildet Connor den dringend benötigen Ruhepol, den Hank braucht, um auf dem Boden der Tatsachen zu bleiben.

Ja, so egozentrisch unser guter Gavin auch sein mag, er kann auch ein schlechtes Gewissen haben, wenn er merkt, dass etwas mächtig schief gelaufen ist. Vielleicht hat er auch einfach nur Angst, dass er den Fall verliert, wenn er sie allzu sehr verprellt. Wer weiß, wer weiß ;)
Im Spiel wird er leider ziemlich oberflächlich und beinahe ausschließlich von seiner schlechten Seite präsentiert. Ist auch legitim, er ist letztendlich nur ein Nebencharakter, der die Aufgabe hat, etwas Stunk zu machen.
Für eine ausführlichere Geschichte über ihn, war es mir wichtig, dass er mehrere, insbesondere auch sympathische Facetten zeigt. Gut, dass es beim Leser auch so ankommt.
Ich lese die Fanfictions, in denen er einfach nur ein Arschloch ist, zwar auch ziemlich gern (vor allem in Verbindung mit dem ebenbürtigen RK900/Nines/Richard), aber ich würde sie nicht schreiben wollen. ^^"

Chris ist der kleine Spaßvogel der Gruppe und wohl einer der wenigen, der das ganze meist recht locker sieht, auch wenn er Gavins Verhalten nicht gutheißt. So jemanden braucht man wohl, um in diesem Revier bei Verstand zu bleiben xD Aber wie du gut erkannt ist, kennen sich die Kollegen gegenseitig und halten doch irgendwie zusammen, wenn es sein muss.
Und was Connor angeht: Der wird noch öfter an dem unlogischen und dämlichen Verhalten der Menschen zu knabbern haben. ^^

Was die Launen von Gavin angeht: Das wird noch wesentlich schlimmer. :D
Und du hast es richtig erkannt, Heathers Perspektive kann man mit dem des Lesers gleichsetzen. Sie weiß in diesem Moment nicht, ob er lügt und wie sie sein Verhalten einzuordnen hat. Die wenigen Kapitel aus Gavins Perspektive (bei denen du noch nicht angelangt bist) einmal ausgenommen, weiß der Leser auch nicht mehr als Heather.

Auf jeden Fall danke ich dir für dein sehr ausführliches Review und wünsche dir anstatt eines Rest-Donnerstags noch einen schönen Sonntag. Leider hat die Antwort aufgrund gesundheitlicher Umstände diesmal etwas gebraucht. Entschuldigung dafür. (シ_ _)シ Ich freue mich über deine Reviews und lese sie wirklich gern, da ich weiß, dass du dir wirklich Gedanken darüber machst. \(^-^)/
Ich lass mich demnächst auch noch einmal bei dir blicken, sobald ich diese Woche endlich das nächste Kapitel fertig bekommen habe :)

Bis dahin liebe Grüße
Lizerah
16.04.2019 | 22:07 Uhr
zu Kapitel 19
OMG ich komm gerade nicht auf dieses Kapitel klar!!!
Erstmal dachte ich: OMG haben die falsche Beweise, die sie nun zu Heather führen und dann war da doch nur Gavin. Aber dann war da Gavin und als ich das gerade alles gelesen habe, ist mir wirklich die Kinnlade runtergeklappt! OMG ich komm darauf nicht klar, wie krass das ist. Mir fehlen echt gerade irgendwie die Worte... Alles was ich weiß ist, dass du jetzt unbedingt ganz schnell weiter schreiben musst, weil ich sonst durchdrehe... Jede Woche, in der ich auf ein neues Kapitel warte, suche ich verzweifelt nach irgendwelchen FF's die auch nur annähernd so gut sind wie diese hier, aber ich hab bis jetzt nur eine der zwei ebenbürtige gefunden... Doch die hier ist noch nicht fertig deshalb dreh ich jedes mal durch!!! Ich übertreibe wirklich nicht, wenn ich sage, dass das eine der besten FF's ist die ich je gelesene habe (und vor allem wenn man sich nur auf DBH bezieht)!

Schreib bitte bitte ganz schnell weiter ich flehe dich wirklich!

LG Suasuro

Antwort von Lizerah am 17.04.2019 | 10:49 Uhr
Hehe, die Idee ist gut. Das wäre ja mal ein echter plot twist gewesen, wenn Heather die Verdächtige oder gar der Mörder wäre. So im Fight Club oder Shutter Island-Style (wer die Filme kennt, weiß, was ich meine) xD
Aber alles ganz harmlos. Gavin, unser liebenswertes Arschloch, konnte sich diesen Spruch einfach nicht verkneifen.
Was die Nachbarn wohl jetzt denken? ;P
Deine Euphorie ehrt mich, vielen dank <3 , auch wenn es gerade in diesem Fandom wirklich viele geniale Fanfiction gibt.
Deviant Behavior von Precursor ist z.B. eine ausgezeichnete Connor x Reader Fanfiction, die kaum zu übertreffen ist (bisher in Englisch, Chinesisch, Russisch, Spanisch und Türkisch verfügbar), falls du mal Lesestoff für Zwischendurch brauchst :)
Aber es freut und motiviert mich, dass du bereits dem nächsten Kapitel entgegen fieberst und hoffe, dass ich dieser Vorfreude auch gerecht werden kann. ^^

LG Lizerah
08.04.2019 | 17:52 Uhr
zu Kapitel 18
Oh wow <3
Mal wieder ein mega starkes Kapitel!
Ich freue mich schon auf nächste Woche und das nächste Kapitel <3
Ich war bei lesen eben voll geschockt, als ich Hanks Vorwürfe gehört habe und hoffe, dass er die beiden zusammen weiter arbeiten lässt. Und ich hoffe auch, dass Gavin und sie es vielleicht irgendwann mal schaffen, sich zu einem klären Gespräch aufzuraffen. ;)

LG Suasuro <3

Antwort von Lizerah am 08.04.2019 | 19:03 Uhr
Hallo Suasuro,

danke, es freut mich, dass du so mitfiebern konntest. <3
Da haben Hanks Vorwürfe ihre Wirkung ja nicht verfehlt ;)
Keine Sorge, im nächsten Kapitel werden die beiden genug Zeit haben, sich auszusprechen. Je nach Erwartungshaltung mehr oder weniger zufriedenstellend ^^"

LG <3
Lizerah
01.04.2019 | 13:53 Uhr
zu Kapitel 17
Hallo ich nochmal ;)
Ich finde auch, dass dieses sprunghafte Verhalten sehr gut zu ihm passt und es freut mich sehr, dass das mit dem Wochen-Rhythmus so gut bei dir passt. Ich wünsche dir auch noch eine schön Woche

LG Suasuro

Antwort von Lizerah am 03.04.2019 | 20:17 Uhr
Ich danke dir <3
31.03.2019 | 22:32 Uhr
zu Kapitel 17
Uhhhh jaaaaaa OMG endlich <3<3<3<3<3<3<3
Ab jetzt mein lieblings Kapitel !
Ich finde, dass du diese Szene echt mega gut geschrieben hast. All diese Gefühle kommen richtig gut an; man fühlt richtig mit. OMG ich liebe dieses Kapitel so krass <3
Bitte ganz schnell weiter schreiben, ich freu mich soooo auf mehr Gavin und Heather Action <3
(Aber stress dich bitte nicht zu sehr, ich kenne diesen Druck unbedingt was veröffentlichen selbst. Wenn du gerade Stress hast, dann sitz das lieber erstmal aus und schreib dann in Ruhe weiter, denn dann wirds umso besser. Deshalb meinen Respekt, dass dieses Kapitel so unglaublich gut gelungen ist.)

LG Suasuro

Antwort von Lizerah am 01.04.2019 | 11:29 Uhr
Hallo Suasuro,

vielen Dank, es beruhigt mich ungemein, dass dieses Kapitel so gut bei dir ankommt und dass man die Gefühle der Charaktere aus der Sicht des Lesers relativ gut nachempfinden kann.
Ich hatte schon die Befürchtung, dass es eher eines der schlechteren Kapitel darstellt, da ich es bestimmt 100mal abgeändert habe und nie wirklich zufrieden mit dem Endergebnis war.
Irgendwann habe ich einfach einen Cut gesetzt ^^"
Zugegeben, Gavins Stimmung ist in diesem Kapitel wirklich sehr sprunghaft. Dies wird einigen sicher etwas sauer aufstoßen, auch wenn dieses Verhalten aus meiner Sicht recht gut zu seinem Charakter passt.
Letztendlich musste sich die arme Heather ihm regelrecht entgegenwerfen, damit er mal einen Schritt auf sie zugeht xD
Das Schreiben eignet sich relativ gut, um Stress abzubauen, weswegen ich es wohl nicht beiseite legen kann. Nur die Nachbearbeitung schluckt immer relativ viel Zeit :)
Wahrscheinlich werde ich den zwei Wochen-Rhythmus beibehalten, denn der lässt sich gut mit dem Rest vereinbaren, auch wenn sich die Story so sicher über das nächste halbe Jahr ziehen wird ^^"

Ich wünsche dir noch eine sonnige Woche und hoffentlich genauso viel Spaß mit den zukünftigen Kapiteln.

LG Lizerah
31.03.2019 | 18:50 Uhr
zu Kapitel 5
Hi Lizerah,
da bin ich auch schon wieder :D

Ich hab mich in den letzten Tagen mal wieder an zwei Kapitel gesetzt und habe dabei festgestellt, dass das ein ziemlich gutes Pensum für mich ist, um hinterherzukommen ^^
Ich war ja so gespannt, was mich in dem Fall des Serienmörders noch so erwartet, und wurde definitiv nicht enttäuscht. Diese Bluthochzeit hat etwas wirklich Schauriges an sich und verspricht, interessant zu werden. Mir gefällt Heathers Mutmaßung zum Motiv des Mörders, also dass er/sie nicht mehr zwischen Menschen und Androiden zu unterscheiden scheint, da sie sich größtenteils sehr ähneln. Gavins Reaktion darauf ist genauso passend, war ja klar, dass er diesem Gedanken nicht sonderlich viel abgewinnen kann :'D
Ich mag auch das Detail, oder eher schon die Tatsache, dass Heather noch nicht so geschult ist wie z.B. Gavin als langjähriger Detective und ihr dieser Tatort deshalb auf den Magen schlägt. Die Theorie ist dann doch anders als die Praxis, da hat sie recht.
Ich find' die Ermittlungen in diesem Kapitel echt spannend, auch wenn sie weniger actionreich waren - aber vielleicht gerade deswegen. Es kann ja nicht sofort alles in die Luft fliegen :D Ich musste schon grinsen, als die Dame den beiden die Tür vor der Nase zugeknallt hat und Gavin zum Schimpfen ansetzt, aber Heather ihn daran erinnert, dass sie ihn hören könnte :'D
Aber schön, dass sie ihnen dann doch noch die Tür geöffnet hat und so wie das klingt, muss das ja eine sehr schöne Ehe gewesen sein ^^'

Kapitel 4 hat mir auch richtig gut gefallen. Ich finde es immer wieder schön, wenn man Details zu der Stadt genannt bekommt, wie du es mit der Fisher Body Plant 21 gemacht hast. Immerhin spielt D:BH ja in der Zukunft und da finde ich es immer wieder interessant, zu lesen, was die Autoren hier sich für Detroits Zukunft so ausgedacht haben (und mir natürlich selbst etwas auszudenken ^^). Und ohje, die Stimmung zwischen Gavin und Heather ist hier nicht gerade angenehm. Irgendwas scheint ihn ja doch zu wurmen, so kurz angebunden, wie er ist. Die kleine Hintergrundgeschichte zu dem Grund, aus dem Gavin lieber selbst fährt, ist durchaus realistisch. Wenn ich ehrlich bin, könnte ich einem autonomen Fahrzeug auch nicht vertrauen, da benötigte ich nicht mal einen bereits passierten Unfall :x Aber das ist genau das, was ich in meiner letzten Review meinte: Es ist einfach erfrischend, mal etwas zu Gavin zu erfahren und herauszufinden, warum er manchmal so ein Depp ist. Das gefällt mir richtig gut, muss ich sagen.
Will Shepherd macht soweit einen netten Eindruck, auch wenn ich nicht davon ausgehe, dass er ein relevanter Charakter bleiben wird. Aber trotzdem :D Und natürlich Gavins überhaupt nicht eifersüchtige, sondern bloß neugierige Reaktion ;D
Und ach du Scheiße, auf alles danach war ich so gar nicht vorbereitet. Schon blöd, dass Heather so überrumpelt wurde und dass die Dinge dann diesen ungünstigen Lauf nahmen. Interessant ist, dass Gavin sofort erkannt hat, dass der Angreifer ein Android ist, aber gut, die Modelle erkennt man wahrscheinlich nach einer gewissen Zeit xD
Seine Reaktion war ja sehr sanftmütig, richtig nett. Ist zwar verständlich, dass es mies ist, dass der Angreifer entkommen konnte, aber diese Standpauke war dann doch etwas harsch. Ich bin mir sicher, das wird ein Nachspiel haben ^^'

Ich werde definitiv am Ball bleiben und mir, wenn ich Zeit habe, die nächsten zwei Kapitel durchlesen :D
~ Celestinea

Antwort von Lizerah am 01.04.2019 | 14:08 Uhr
Hallo Celestinea,

vielen Dank, dass du dir soviel Mühe machst und dich wirklich jedem einzelnen Kapitel so ausführlich widmest. Das schmeichelt mir und ich weiß es wirklich sehr zu schätzen. <3

Unser lieber Gavin ist wirklich ein kleiner Hitzkopf, der erst einmal prinzipiell gegen alles sein muss. Er kann sich doch gegenüber einer Anfängerin nicht die Blöße geben, indem er ihr einfach zustimmt, auch wenn er vielleicht sogar ihre Meinung teilt :D

Der Gute hat eine so starke Abneigung gegen Androiden, dass er sogar deren Modelle auswendig kennt xD
Schließlich heißt es ja: Halt deine Freunde nah bei dir, aber deine Feinde noch näher.
Aber Spaß beiseite, er hat sich aus einem gewissen Grund (mehr oder weniger freiwillig) recht ausführlich mit dem Thema auseinandergesetzt, so dass ihm die geläufigen Modelle durchaus bekannt sind.
In einem der neueren Kapitel ist sein Wissen über Androiden selbst Heather etwas suspekt ;)
Was sein temperamentvolles Verhalten angeht, wird sich dieses recht schnell bei ihm rächen.
Der Junge braucht einfach jemanden, der ihm ein bisschen die Zügel anlegt.
Und ja, die Ehe der Dame war offensichtlich kein Zuckerschlecken :D

Urban Exploring ist eins meiner Lieblingsthemen, daher durfte gerade Fisher Body Plant 21 nicht fehlen. Dieses Objekt ist momentan ein Traum jedes Urbexers, aber es ist traurig, dass es so verfällt. Daher hat es hier seine neue Bestimmung gefunden :D

Gavin mag es definitiv nicht, wenn man ihn zu sehr mit Fragen bezüglich seiner Vergangenheit löchert. So temperamentvoll er auch ist, stell ich ihn mir als einen ziemlich verschlossenen und distanzierten Menschen vor.
Gerade deshalb sollte es Heather umso mehr schätzen, dass er ihr dann doch die Geschichte mit dem Unfall erzählt hat. Und ja, fast jeder Depp hat einen Grund, warum er so ein Depp geworden ist. Ich kann mir sogar vorstellen, dass er früher ein recht friedlicher und liebevoller Mensch war. Der Unfall spielte bei seiner Wandlung nur eine kleine Rolle. Der hauptsächliche Grund für seine jetzige Art ist ein anderer, den ich hoffentlich bald in Worte fassen kann.

Ich muss jetzt ehrlich sein, ich habe Will Sheperd schon total vergessen xD Leider war er wirklich nur ein Statist, der nur dazu gedacht war, Gavin etwas zu provozieren. Hat ja scheinbar auch recht gut geklappt. ;) Gavin kann ich mir gut als jemanden vorstellen, der die ungeteilte Aufmerksamkeit anderer braucht, um sich gut zu fühlen. Und das trotz seiner distanzierten Art.

Heather ist manchmal ein ziemlicher Tollpatsch, wodurch Gavins Reaktion zwar harsch, aber doch irgendwie nachvollziehbar ist. Aber er wird selbst noch merken, dass er mit diesem Verhalten bei Heather und besonders bei ihrem Vorgesetzten keine Pluspunkte sammelt. Dafür wird er definitiv die Quittung erhalten xD

Spätestens Ostern werde ich mir auch einmal die Zeit nehmen, woanders reinzustöbern und ein paar Reviews zu hinterlassen *_* Vorallem, wenn ich sehe, wieviel Mühe in solch einem Review steckt.
Daher noch einmal vielen Dank für deine Zeit und deine ausführlichen Worte.

Ich wünsche dir noch eine sonnige Woche und auch viel Erfolg bei deinem eigenen Werk.

Liebe Grüße
Lizerah
Engelchen (anonymer Benutzer)
29.03.2019 | 11:25 Uhr
zu Kapitel 16
Oha diese ff ist so spannend *-* Reed und Heather sind ein tolles team auch wenn Reed sehr schwierig ist und sie ziemlich abweist. Aber man merkt das ihn das auch langsam stört und er "weicher" wird. Ich liebe es ^^
Und dann dieser Android der Sophia angreifen wollte, wow! Total spannend und aufregend! Was weiß Sophia wohl? Ich muss es wissen :O

Ich freu mich auf mehr! :)

Antwort von Lizerah am 29.03.2019 | 13:58 Uhr
Ohja, Gavin entspricht so ziemlich einer männlichen Tsundere und die sind bekanntlich alles andere als einfach xD
Bezüglich Sophia hoffe ich, dass du bei dem Kapitel, welches ich heute Abend posten will, über die "Auflösung" nicht allzu enttäuscht sein wirst. ^^"
Es freut mich, dass du am Ball bleiben willst und danke dir für deine begeisterten Worte :)
27.03.2019 | 23:39 Uhr
zu Kapitel 2
Hey Lizerah,

deine Kurzbeschreibung hat mich so sehr angesprochen, dass ich direkt anfangen musste, zu lesen :D
Ich finde es schön, mal eine Geschichte vor mir zu haben, in der nicht das klassische Connor x OC/Reed/etc. vorkommt (obwohl ich da selbst schuldig im Sinne der Anklage bin xD), sondern Reed x OC. Immer wieder fällt mir auf, dass Reed in vielen FFs, aber auch im Canon, einfach als ein Idiot ohne Benehmen dargestellt wird und fertig. Es ergibt insofern Sinn, dass manchmal schlicht die Zeit für eine tiefgehende Ausarbeitung fällt, aber es ist dennoch auffällig ... gerade deswegen freut mich dieses Pairing so sehr. Ich hoffe, hier von einem Reed zu lesen, der nicht einfach ein Arsch ist, sondern tatsächlich auch andere Facetten zeigen kann und wenn nicht, gute Gründe dafür hat. Und ich glaube, hier werde ich genau das bekommen :)

Das 1. Kapitel hat mir als Einstieg wirklich gut gefallen. Zuerst die kleine Schilderung der allgemeinen Situation und dann ab ins Geschehen - gefällt mir. Heather ist mir soweit auch ziemlich sympathisch, aber bisher weiß man ja noch nicht allzu viel von ihr ^^ Ich finde es schön, eine realistische Ausgangslage zu haben; ihr Entschluss, sich dem DPD anzuschließen, ergibt Sinn. Außerdem finde ich es richtig cool, wie Hank ihr die Lage schildert und die Problematik, mit der sie sich konfrontiert sehen. Und natürlich nicht zu vergessen: Der Auftritt desjenigen, auf den wir alle gewartet haben :'D
Reed ist einfach Reed, du hast ihn gut getroffen. Schön, zu sehen, dass er zu Heather nicht herablassend ist, sondern noch größtenteils freundlich - also nur ihr gegenüber, das mit Hank und Connor ist was anderes :D

Kapitel 2 gefällt mir mindestens genauso gut, wenn nicht sogar noch etwas besser. Jeffrey lässt wieder den klassischen Polizeichef raushängen und Reed regt sich darüber auf, perfekt. Heathers Eintritt hat dem Ganzen noch eine komische, blamable Note verpasst, was ich absolut klasse finde :'D Außerdem ist es nur realistisch, dass Hank keine generelle Unterstützung bzw. Zusammenarbeit ablehnt, sondern speziell eine in Verbindung mit Reed. Er ist immerhin Lieutenant, also wird er wohl teamfähig sein - oder war es zumindest mal - und insofern wäre es merkwürdig, wenn er ein kompletter Einzelkämpfer wäre, von Connor mal abgesehen.
Heather muss also mit Reed zusammenarbeiten, oder ihm beistehen, wie auch immer - gefällt mir. Witzig finde ich auch, wie sie anscheinend als Einzige noch Ehrfurcht und ein bisschen Bammel vor Captain Fowler hat :'D Kaum gibt er ihr einen Auftrag, schon hechtet sie los, während die anderen ihn bloß anmeckern xD Herrlich.
Danach wird es allerdings etwas ernster. Ich bin mal gespannt, was dieser "bestimmte Vorfall" war, der Reed zu dem hat werden lassen, was er nun ist ... und die Anekdote mit seiner hochgezogenen Augenbraue ist wirklich mehr als passend. Da hat die gute Heather wohl etwas zu genau beobachtet ^^

Soweit muss ich sagen, dass mir deine Darstellung von Reed sehr gut gefällt und ich gespannt bin, wie es in puncto Serienmörder und Pairing demnächst weitergeht. Ich werde auf jeden Fall noch weitere Reviews hinterlassen :)
- Celestinea

Antwort von Lizerah am 28.03.2019 | 17:14 Uhr
Hallo Celestinea,

vielen Dank für dein ausführliches Review. Es freut mich wirklich, dass du dir extra die Zeit dafür genommen hast :)
Die klassischen Pairings, die Connor in den Fokus rücken, haben durchaus einen hohen Reiz. Ich muss zugeben, dass Connor wirklich einen bleibenden Eindruck hinterlässt, so dass er auch bei mir die Hauptrolle in meiner ersten Fanfiction spielte (wurde nie veröffentlicht). Jedoch fiel mir beim Schreiben auf, dass mir ausgerechnet die Szenen, in denen Gavin vorkam, besonders viel Spaß machten.
Obwohl - oder gerade weil - Gavin im Canon eine recht einseitige Rolle spielt, übt dieser Charakter doch eine gewisse Faszination auf mich aus. Man kennt die genaue Intention hinter seinem Verhalten nicht, man weiß so gut wie nichts über ihn und man fragt sich unwillkürlich, warum er so ist, wie er ist. Irgendwie mag ich auch nicht so recht glauben, dass er den Rang eines Detectives durch solch ein unangemessenes Verhalten erlangt hat.
Innerhalb des Spiels gab es nur eine einzige Szene, in der er sich nicht wie das größte Arschloch aufgeführt hat und diese hat man nur gesehen, wenn man sich in "Waiting for Hank" mit Connor vor den Pausenraum stellt und Gavin dabei beobachtet, wie er sich angeregt mit Tina unterhält. Ausgerechnet dieses nebensächliche Detail zeigt, dass er durchaus nicht alles und jeden anfeindet und das finde ich gut so :)

Dass man kaum etwas über Heather weiß, war anfangs bewusst so gewählt, da ich vermeiden wollte, dass der OC allzu sehr ins Rampenlicht rückt. Der Fokus lag auf dem Geschehen und den Personen um sie herum, aber ich sollte ihr wohl doch etwas mehr Tiefe verleihen. Was Jeffrey angeht, fehlt ihr wohl einfach das Temperament und die Erfahrung, um sich gegen ihn zu behaupten. Wobei das Auftreten der beiden Männer gegenüber Fowler nicht wirklich erstrebenswert ist xD
Die Anekdote mit dem Zwinkern und der Augenbraue kam durch einen Running Gag innerhalb der Community zustande, bei dem behauptet wird, dass Gavin einfach nicht zwinkern kann. Dies hat man wohl seinem Schauspieler Neil Newbon (übrigens ein extrem sympathischer Kerl) zu verdanken, da er in einer bestimmten Szene mit beiden Augen gleichzeitig zwinkerte :D
Und ja, Heather hat ihn wohl etwas zu genau beobachtet ;) Wobei ihr dabei ein anderes Detail entgangen ist, welches ihr erst im nächsten Kapitel auffallen wird.

Der Humor ist innerhalb der letzten Kapitel wirklich etwas zu kurz gekommen, aber ich kann versprechen, dass die nächsten beiden Kapitel wieder etwas lockerer werden :D
Was den Vorfall angeht, wird dieser wohl ziemlich bald ein ganzes Kapitel füllen und ich hoffe, niemand wird dabei enttäuscht.

Ich bin froh darüber, dass dir die Story soweit gefällt und du vorhast, sie weiter zu verfolgen. Jetzt bin ich jedoch auch neugierig geworden und werde sicher einmal einen kurzen Blick in deine Fanfiction riskieren. Bei einer Anklage bedarf es schließlich auch einiger Zeugen ;)

Liebe Grüße
Lizerah
17.03.2019 | 19:10 Uhr
zu Kapitel 16
Uiii,
du musst unbedingt weiterschreiben <3
Es ist so spannend gerade und ich freue mich so über das neue Kapitel! Aber Gavin soll mal ausm knick kommen; sonst ist er immer der ganz starke und dann so schüchtern (finde ich im übrigen eigentlich ganz angenehm. Das gibt dem ganzen mehr Charakter)
Also schön weiterschreiben !

LG Suasuro

Antwort von Lizerah am 17.03.2019 | 20:17 Uhr
Hehe, gerade die Typen mit der größten Fresse sind manchmal die unnahbarsten. Aber du hast recht, er oder Heather (muss ja nicht immer der Kerl sein) sollten mal aus dem Knick kommen.
Das nächste Kapitel ist schon zu 80% fertig. Aufgrund einer stressigen Phase auf Arbeit konnte ich es aber noch nicht überarbeiten. Ich hoffe, dass ich es im Laufe der Woche veröffentlichen kann und entschuldige mich jetzt schon einmal für dessen Inhalt (ihr werdet sehen, wieso) xD
04.03.2019 | 20:15 Uhr
zu Kapitel 15
Diese FF ist so unglaublich gut!!! Bitte schreib ganz schnell weiter!!!
(Ich weiß zwar nicht in wie weit das geplant ist, aber ich persönlich würde mich sehr über ein paar … nun ja nennen wir es intimere Szenen freuen. Mir gefällt dein Schreibstil unheimlich gut und deshalb mein "Wunsch"/ meine Frage) ;)

LG Suasuro

Antwort von Lizerah am 04.03.2019 | 22:21 Uhr
Vielen Dank für die lobenden Worte. Es freut mich, dass es doch einige zu geben scheint, die Gefallen an der FF finden ;)

Ehrlich gesagt, verläuft das ganze viel langsamer, als ich ursprünglich geplant hatte. Wahrscheinlich schiebt man die von dir erwähnten Szenen unbewusst vor sich her, weil man Angst hat, dass sie allzu schnell ins Lächerliche abdriften könnten.
Vielleicht sollte man Gavin und Heather einfach mal kräftig in den Arsch treten, damit sie endlich zu Potte kommen :D
Kurz gesagt: Dein Wunsch wird wahrscheinlich bald erhört.
Castiel (anonymer Benutzer)
01.03.2019 | 17:43 Uhr
zu Kapitel 15
Bitte schreib schnell weiter ich liebe diese Story und finde es sollten mehr solcher gut geschrieben Geschichten geben vor allem von Gavin

Antwort von Lizerah am 01.03.2019 | 23:49 Uhr
Vielen Dank für deine lobenden Worte. Es freut mich wirklich sehr, dass dir die Story so gut gefällt :)

Es ist schon ein sehr lustiges Phänomen, dass ein Charakter, der im Spiel gerade einmal 10 Minuten Screentime hatte, so faszinierend sein kann. Im weltweiten DBH Fandom erfreut er sich einer erstaunlich hohen Beliebtheit.

Ich werde mich bemühen, zeitnah ein neues Kapitel zu veröffentlichen ;)
Maissirup (anonymer Benutzer)
28.12.2018 | 03:17 Uhr
zu Kapitel 3
Arthur Morgan. Da konnte ich mir mein Grinsen nicht verkneifen. :D
Ich lese deine fanfiction gerne. Ich finde die Story mit Gavin interessant und kann mir die Geschehnisse super gut vorstellen. Dabei höre ich auch immer ihre Stimmen. :D
Das machst du echt supi.
*Däumchen-hoch*, *5 von 5 Sternen* , *Fleißiger-Bienchen-Stempel*
Immer weiter so!!!

Antwort von Lizerah am 28.12.2018 | 10:17 Uhr
Glückwunsch, du hast das erste Easter Egg gefunden! *Preis überreich*
Danke für dein Review, für die Sternchen und das Bienchen-Stempel <3
Es freut mich, dass man sich die Geschehnisse relativ gut vorstellen kann.
Es besteht immer die Sorge, ob man die Szene anderen so beschreiben kann, wie man sie sich selbst vorgestellt hat.
Die Stimmen schwirren mir bei den Dialogen auch immer im Kopf herum :)
Ich werde mich bemühen, denn die Charaktere, die Quantic Dream geschaffen hat, machen einfach zu viel Spaß beim Schreiben.

Liebe Grüße und einen Guten Rutsch
14.12.2018 | 15:43 Uhr
zu Kapitel 5
Eiiiii ich mag deine Geschichte. Auch wenn ich meistens Connor FFs bevorzuge, gibt es hier endlich mal eine die Reed realistisch rüberbringt und nicht durchgehend wie das letzte Arschloch vom Dienst haha.
Freue mich schon auf weitere Kapitel und wünsche ein schönes Wochenende

Liebe Grüße :)

Antwort von Lizerah am 14.12.2018 | 21:38 Uhr
Vielen lieben Dank für dein Review. Es freut mich, dass dir die Geschichte gefällt.
Leider wurde Gavin in der spielerischen Vorlage nur sehr einseitig beleuchtet. Das ist wohl das Schicksal eines Nebencharakters.
Aber ich glaube, dass kein Mensch immer die gleichen Charaktereigenschaften zeigt.
Connor war anfangs auch mein Liebling, aber irgendwie fande ich Gavin für eine FF doch interessanter. Liegt wohl auch daran, dass Gavin mich an einen nahestehenden Menschen in meinem Leben erinnert ;)

Dir auch ein schönes Wochenende und ganz liebe Grüße :)