Autor: Lizerah
Reviews 1 bis 25 (von 67 insgesamt):
30.07.2020 | 21:28 Uhr
zu Kapitel 29
Hallo liebe Lizerah ^_^/

es tut mir wahnsinnig leid, dass ich dir erst jetzt Mal wieder ein Review da lassen kann. Aber keine Sorge, du hast mich mit deiner FF noch nicht abgeschreckt. Ganz im Gegenteil, ich finde sie bisher immer noch sehr interessant - falls ich den Punkt bereits erreicht habe, den du irgendwann Mal erwähnt hast. xD

In letzter Zeit kam ich nur sehr sporadisch zum Lesen, deshalb habe ich die letzten Kapitel Stückchenweise gelesen, weshalb es sein kann, dass ich mich nicht mehr an jede Einzelheit erinnern kann. Aber im Grossen und Ganzen hast du dir da ja richtig Mühe gemacht mit diesen Androiden, die sich Heather geschnappt haben. Du bringst sie sehr creepy und böse rüber. Und die Angst, die Heather dabei empfindet, spürt man beim Lesen auch sehr gut. Ihre Gefühle kommen sehr gut rüber, ich habe mit ihr gelitten, als von diesem Androiden bedroht wurde.
Allerdings muss ich zugeben, dass ich die Namen da teilweise etwas durcheinander bringe. Welcher war das nun gleich gewesen? Eugen oder Stefan? Ich kann die zwei irgendwie nicht so ganz auseinander halten, aber das ist ja nicht deine Schuld. Vielleicht sollte ich mir die Kapitel dann nochmal in Ruhe an einem Stück durchlesen, ist halt immer etwas blöd, wenn man immer nur paar Minuten Zeit hat und dann wieder etwas dazwischen kommt. >.<
Aber ich wollte dich nun nicht noch länger auf ein Review warten lassen. ^^

Deshalb möchte ich hier vor allem auf das Kapitel eingehen, zudem ich auch den Kommentar schreibe, das habe ich nämlich heute Abend endlich Mal in Ruhe lesen können, ohne dass ich unterbrochen worden bin.

Mir gefällt es sehr gut, wie du die Beziehung zwischen Gavin und Heather aufbaust. Wirklich, das gefällt mir super gut. Und für mich wirkt Gavin auch überhaupt nicht OC oder so, aber darüber hatten wir es mit Sicherheit schon ein paar Mal, nicht wahr? Dass er eben doch ein sehr unbeschriebenes Blatt ist und es auf den Schreiber drauf an kommt, was er aus dem Charakter schlussendlich dann macht.
Und ich finde es gut, wie du Gavin weiterführst. Ich glaube auch, das Heather ihm ganz gut tut. Er wirkt etwas milder und aufgeschlossener als noch am Anfang deiner FanFiktion. Eine schöne Charakterentwicklung, die im Verlaufe der Story bisher gut erklärt wurde, wie ich finde. ^^

Hank gefällt mir auch gut. Zwischen ihm und Gavin ist es häufig ja immer sehr hitzig geworden, auch in deiner Story, aber gerade in diesem Kapitel macht er sich Sorgen um Heather UND um Gavin. Hast du toll umgesetzt und macht den an ansonsten sowieso schon sehr sympathischen Hank noch sympathischer. :D
Schön finde ich auch, das Gavin nicht gross um den heissen Brei redet, als Hank ihn fragt, wie er zu Heather steht. Das hatte ich tatsächlich erwartet, es ist aber erfrischend, dass er anders reagiert, als ich es erwartet hatte. Und die letzte Szene war natürlich besonder intim zwischen den zwei Protagonisten deiner FF. Schön umgesetzt und ich bin echt gespannt, wie es zwischen den Beiden nun weitergeht. Sie hatten inzwischen ja auch schon Höhen und Tiefen und im Moment wirkt es so, als ob sich die Verbindung zwischen den Beiden dadurch deutlich stärker werden würde. Eine richtige Beziehung bahnt sich da wohl an. :D

Im übrigen bin ich auch gespannt, was aus Alicia geworden ist. Ich bin mir sicher, dass wir noch mehr von ihr hören werden, nicht wahr? Es wäre zumindest echt schade, wenn nicht. Allein schon wegen ihrem Namen. Der ist total toll, ich mag Alicia als Name! Mein Charakter in meiner FanFiktion die ich aktuell schreibe heisst Alica ... Wer weiss, vielleicht liegts daran. xD

Das wars aber auch schon wieder von mir. Noch einmal sorry für die lange Wartezeit aber ich versichere dir, dass ich dran bleiben werde, vor allem wenn es so spannend bleibt. :3
Bis zum nächsten Review!

Deine Reginleif

Antwort von Lizerah am 31.07.2020 | 10:49 Uhr
Heyyyy Reginleif,

willkommen zurück. Wow, ich hab nicht schlecht gestaunt, als ich gesehen habe, dass der Alert Alteramentum betraf und nicht mein neues Projekt. Freut mich aber wirklich, dass es immer noch gelesen wird, denn ehrlich gesagt, hatte ich diese FF mental schon etwas abgehakt und gar nicht mehr damit gerechnet, dass noch etwas dazu kommt. Ich musste die Kapitel jetzt selbst nochmal grob überfliegen. Dabei ist mir der von dir erwähnte Punkt, mit der zu häufig angewendeten Inquitformel, nochmals stark aufgefallen. Muss ich dringend abändern, wenn mein aktuelles Projekt durch ist. In dem Zuge kann ich auch noch ein paar andere Krankheiten beseitigen, da ich jetzt offensichtlich genügend Abstand zum Text habe.

Was die Charaktere betrifft, hatte ich hier mal eine Übersicht, die ich jedoch aus irgendeinem Grund wieder rausgelöscht habe. Gerade mal nachgesehen und habe sie sogar noch gefunden. Muss dort jedoch mal die Spoiler rausnehmen, die ich für mich selbst dann hinterlegt habe.
Stefan war derjenige, der Heather in der Kneipe angemacht hat und mit dem sich Gavin dann mächtig gezofft hatte. Er ist blond, vorlaut und sportlich gebaut. Wie sich bisher gezeigt hat, handelt es sich bei ihm in Wahrheit um einen Androiden. Eugene war sein Kumpel, ebenfalls in der Bar, der die Sache dann deeskaliert hat. Er ist dunkelhaarig, sehr groß, schlank, meist auf kühle Weise zurückhaltend, blass und trägt eine Brille. Wie sich herausgestellt hat, ist er ebenfalls ein Android. Beide wurden vom "wahren" Täter gebaut, der später auch noch persönlich auftauchen wird. Vorher findet jedoch nochmal eine Reise in Gavins Vergangenheit statt, die ich auch jetzt noch sehr mag. ^^
Wahrscheinlich ist es auch einfach nur verwirrend geschrieben. :D Das Ende hat niemand mehr kommentiert, außer zwei Leser, die das Gesamte auf einem nicht öffentlichen Weg bewertet haben.

Bei dem Namen Alicia musste ich jetzt kurz innehalten und einen Moment zu lange überlegen. Aber der Alzheimer hat noch nicht ganz zugeschlagen. Was Alicia betrifft, wird sie wohl das gleiche Schicksal ereilen wie das Gespräch mit Markus, auf das du dich so gefreut hast, und das es leider nie gab. ^^"" Sie wird nochmal Erwähnung finden, aber ... naja, du wirst sehen.

Was Hank betrifft, wollte ich nicht, dass er nur Stunk macht. Er ist ja so etwas wie eine Vaterfigur und Connor hat ihm verdammt gut getan, so dass er wieder ein bisschen zugänglicher und empathischer wird. Aus seiner Perspektive wird es übrigens auch noch ein halbes Kapitel geben. (immer diese Perspektivwechsel *seufz*)
Diese einfache "Ja", welches Gavin auf Hanks Frage äußert, ob er Heather mag, ist wirklich ein riesiger Fortschritt für ihn. Das ist der Punkt, an dem er sich endlich vollends auf jemand anderen einlässt und sich auch selbst in den Griff bekommt. Jedoch wird es noch den einen oder anderen Rückschlag geben.

Ja, der gute Gavin hat so seine Erfahrungen mit der ein oder anderen Panikattacke gesammelt und kann daher sehr gut auf Heathers Angstattacke eingehen. Es wird übrigens irgendwann noch intimer ... wenn du verstehst, was ich meine *hust* Ich muss jedes Mal lachen, wenn ich die Szene in Kapitel 31 lese, da es sehr komische Einwürfe seitens Gavin gibt. Ich hab keine Ahnung, warum ich das gemacht habe, aber ich hab es spaßenshalber drin gelassen.

Es ist wirklich sehr lieb von dir, doch nochmal zu melden. Du musst dich natürlich nicht entschuldigen. Es besteht ja keine Pflicht, irgendwas zeitnah zu lesen oder zu reviewen.
Dann hoffe ich, dass es deiner Alicia besser ergehen wird als meiner und dass wir bald noch einen Beitrag von dir im Detroit Fandom sehen werden. :D

Liebe Grüße
Liz
12.03.2020 | 07:28 Uhr
zu Kapitel 26
Schönen guten Morgen liebe Lizerah,

endlich komme ich wieder dazu, dir hier ein Review zu hinterlassen. Sorry, dass es wieder einmal etwas länger ging, aber manchmal hat man einfach viel zu wenig Zeit für alles ... Aber das kennst du sicher. xD

Bisher entwickelt sich deine Geschichte echt spannend. Ich weiss, du erwähntest bereits mehrmals, dass sie später noch ziemlich "seltsam" wird (kann mich leider an deine genaue Wortwahl nicht mehr erinnern), aber das muss ja nicht unbedingt etwas Schlechtes sein. :D
Bisher gefällt sie mir aufjedenfall gut. Gerade die Bezieung zwischen Heather und Gavin ist irgendwie interessant. Ich glaube, es ist in solch einer Situation echt schwierig, dass man beim Schreiben nicht irgendwie unglaubwürdig wird. Also, dass die Beziehung plötzlich so wirkt, als ob man das Ganze in eine gewisse Richtung mit Gewalt drückt, da Gavin ja doch immer wieder etwas seltsam reagiert, so bissl aus dem Blauen heraus. Aber ich finde, du machst das bisher super. Du hast Gavin damit einen ganz eigenen Charakter gegeben und ich finde, er passt zu ihm. Im Spiel bekommt man ja nur eine Seite von ihm zu Gesicht und die hast du ja ebenfalls schön eingepflegt, aber durch diese Geschichte lernen wir auch die anderen Seiten an ihm kennen. Auch wenn einige davon auch nicht besonders schön sind. Diese Seite zum Beispiel, die Heather immer wieder "gegen die Wand fährt" - um es mal mit deinen Worten auszudrücken. :)
Aber ohne Probleme und ohne Dramatik wäre eine Geschichte ja nur halb so gut, wenn überhaupt. Ich kann mich also nicht beschweren und ich finde den Verlauf deiner Geschichte bisher spannend und dein Schreibstil nach wie vor einfach klasse. Er lässt sich so schön und flüssig lesen, es macht einfach Freude, deine Texte zu lesen. ^^

Wenn ich tief nach Kritik graben müsste, würde ich an dieser Stelle nur etwas Kleines finden - und es ist auch echt meckern auf hohem Niveau, wie man es so schön nennt.
Gerade bei Passagen, wo viel geredet wird, schreibst du ganz klassisch zuerst die Direkte Rede und danach irgendein angefügter Satz wie "sagte er" oder "entgegnete er" etc. Du wirst hier aber auch echt sehr einfallsreich, so dass du dich echt so gut wie nie wiederholst. Aber meiner Meinung nach wäre es gar nicht nötig, dass du diese angefügten Sätze jedes Mal ausführst. Bei mehr als zwei Personen, die an dem Gespräch teilnehmen, wird es schon wichtiger, damit man weiss, wer nun gesprochen hat, aber wenn sich nur zwei Personen unterhalten (Heather und Gavin zB), dann braucht es diese angefügten Sätze oftmals gar nicht unbedingt. Es stört etwas den Lesefluss an einigen Stellen. Gerade wenn es nur darum geht, dass die Person etwas erwidert oder entgegnet etc.
Aber wie gesagt, es ist nichts Schlimmes oder so, musste auch tief dafür graben. xD

Aber schieben wir dir Kritik wieder beiseite.
Heather wurde also entführt, nach dem Gavin sie echt mies behandelt hat und Elijah hat das ganze auch noch beobachten dürfen. Finde es btw sehr interessant, dass du den eingebaut hast. Gleich nach dem ich seinen Namen das erste Mal in deiner Story las, dachte ich mir gleich "oh, ist er hier auch der Bruder von Gavin?". Glaube, das ist gar nicht Mal so unüblich, weil ja beide Charaktere den gleichen Schauspieler haben. Da macht das sogar irgendwie Sinn ... :D
Zwar hast du es noch nicht direkt in deiner Geschichte erwäht, aber irgendie hatte ich von Anfang an das Gefühl, dass die zwei miteinander verwandt sind. Ich bin also gespannt, wenn und wie es rauskommt - und ob ich richtig lag. xD

Und in einem Kapitel davor haben Heather und Co. auch herausgefunden, dass dieser Eugene also tatsächlich etwas mit dem ganzen Fall zutun hat. Damit hätte ich übrigens echt nicht gerechnet. Dachte wirklich, die Begegnung in der Bar wäre einfach nur dazu da gewesen, dass Gavin sich aufregen durfte. Dass es einfach nur eine Szene für die Beziehung von Heather und Gavin wäre. Schöne Überraschung, echt toll geplant! Sowas mag ich sehr, wenn sich solche Szenen ineinander verweben lassen. ^^

Bin gespannt, wie es nun weitergeht. Ich denke Mal, Gavin wird eins und eins zusammenzählen können, der Obdachlose hat ihm ja ein paar Hinweise geben können. Und vielleicht wird er den strahlenden Ritter auf dem weissen Ross spielen dürfen. Mal sehen ... :D

Liebe Grüsse
Reginleif

Antwort von Lizerah am 12.03.2020 | 15:40 Uhr
Hallihallo Reginleif,

ja, die liebe gute Zeit. Sie ist einfach zu rar. :/ Also ja, ich kenne das Problem.

Ich musste jetzt erstmal grob nachsehen, was bis zum Kapitel 26 überhaupt passiert ist. Zum Glück reichen noch die Titel der Kapitel, aber irgendwann kann ich die Story bestimmt aus der Sicht eines Lesers lesen. xD Man wird nicht jünger.
Du bist übrigens genau vor dem Kapitel, an dem es seltsam wird. Das wird es nämlich ab Kapitel 27. ^^"
Gerade die Beziehung ist ein ziemliches Hin und Her, was zumindest ein Kumpel von mir bemängelt hat, da es sich irgendwie doch wiederholt hat. Leider erst, nachdem die FF fertiggestellt war. ^^"
Gavin sollte ein Charakter sein, den man zumindest etwas mögen sollte, weshalb er auch eine angenehme Seite erhalten hat. Wäre er nur so, wie er sich im Spiel aufführt, hätte er nie den Rang eines Detectives erreicht und wäre wahrscheinlich sogar arbeitslos. Ganz ignorieren durfte man die Seite im Spiel jedoch auch nicht, da es dann nicht mehr Gavin wäre. :D Schön zu hören, dass diese Mischung anscheinend gelungen ist.

Hihi, ja, das mit den Begleitsätzen ist ein typischer Anfängerfehler, den ich mir noch nicht ganz abgewöhnen konnte. Vor allem nach besonders langen Textpassagen wirkt es wirklich merkwürdig. In meinem nächsten Urlaub werde ich die Kapitel nochmal durchgehen und einige Ver(schlimm)besserungen vornehmen. Bis dahin dürfte ich zudem genügend Distanz zum Text gewonnen haben, um so etwas eventuell besser zu erkennen. Danke für die Anmerkung. Das hilft mir, die Macken zu erkennen und (im Rahmen meiner Fähigkeiten) zu verbessern oder zukünftig besser zu machen.

Elijah kommt hier irgendwie etwas durchgeknallt und sadistisch herüber. xD Ich konnte es mir nicht verkneifen. Er schmuggelt sich irgendwie in all meine FFs hinein. ^^ Naja, in meiner anderen aktuell laufenden FF kommt er zumindest etwas besser weg. ^^" Auch wenn er wie ein Psychopath wirkt, mag ich ihn trotzdem. Plane auch noch eine Kurzgeschichte mit ihm und Gavin, in der der Fokus auf den beiden als Brüder liegt. :D Ob das hier auch so ist, spoilere ich mal lieber nicht.

Weil du die Planung erwähnst: Diese war eine reinste Katastrophe, weshalb die Sache irgendwann wirklich - wie bereits gesagt - ziemlich "seltsam" wird. xD Bei einem Thriller sollte man wirklich die Details und nicht nur den groben Ablauf planen. Da habe ich das eine oder andere Mal ziemlich geflucht und die entstandenen Löcher manchmal auf recht eigene Weise geflickt. Mal sehen, ob es auffällt. ^^" (wird es definitiv). Bisher hat, außer ein Kumpel von mir, niemand etwas über die letzteren Kapitel gesagt. HellowImMellow ist die, die bisher am weitesten gekommen ist mit 39/48. xD

Vielen, vielen lieben Dank für dein ausführliches Feedback. Es freut mich, dass die Geschichte auch nach Fertigstellung noch weitergelesen wird, da es dann doch ziemlich still war. Aber vielleicht erreicht irgendjemand noch das Ende und traut sich dann, mir zu sagen, warum niemand mehr etwas dazu sagen wollte. xD
Auf jeden Fall hast du mir die Stimmung heute versüßt und hoffe, du wirst nicht bald schreiend davonlaufen. ^^

Ich wünsche dir noch einen sonnigen Tag.

Liebe Grüße
Liz
15.01.2020 | 18:49 Uhr
zu Kapitel 20
Hallo liebe Lizerah!

Endlich finde ich Mal wieder etwas Zeit, um dir ein Review zu hinterlassen. Tut mir wirklich leid, dass es wieder Mal so lange ging, aber gerade um Weihnachten rum hatte ich so gut wie keine Zeit und das Gleiche über Neujahr. Ich kam selber nicht Mal zum schreiben meiner eigenen Story, deshalb konnte ich auch kaum bei anderen weiterlesen. xD Aber nun versuche ich wieder alles aufzuholen, was ich im letzten Monat nicht geschafft habe, was Fanfictions angeht. Darunter gehört natürlich auch das Weiterlesen deiner FF. :)

Da ich immer ein paar Kapitel aufs Mal lese, kann ich im Nachhinein nicht mehr genau sagen, was in welchem Kapitel passiert ist, ausser natürlich wenn es um das Kapitel geht, bei dem ich das Review poste. Sei mir bitte also nicht böse, wenn ich vielleicht Mal was vertausche oder so. xD

Die Beziehung zwischen Heather und Gavin gestaltet sich ja ganz schön schwierig und holprig. Es fühlt sich wie auf einer Achterbahn an, ein Rauf und Runter. Aber ich finde sowas gut, solange es im Rahmen ist. Solange es nicht ZU viel Drama gibt, der Situation entsprechend natürlich. Und ich finde, bisher machst du das echt super. Die Handlungen deiner Charaktere sind nachvollziehbar und die Szenen sind gut aufgebaut. Ich mag im Übrigen nach wie vor deinen Schreibstil. Er ist so super angenehm zu lesen, was das Eintauchen in deiner Story um ein vielfaches vereinfacht. Es gibt nichts Schlimmeres, als wenn der Schreibstil so umständlich ist, dass man sich mehr darauf konzentrieren muss, was für Worte man da genau liest, anstatt dass man sich auf die Handlung konzentrieren kann. Hatte ich schon alles. Sowohl bei FFs als auch bei Büchern. xD

Nun haben Gavin und Heather also was miteinander. Zumindest so halbwegs. In einem der vorangegangenen Kapitel haben die zwei sich ja zumindest immerhin schonmal geküsst. Die Szene kam im übrigen sehr unerwartet für mich, damit hatte ich da echt nicht gerechnet. Also, natürlich war mir bewusst, dass das früher oder später kommen würde, aber irgendwie ging ich davon aus, dass das noch etwas länger hin wäre. War aber eine positive Überraschung. Etwas Annäherungen der zwei ist nicht verkehrt, immerhin ist es ja dein Pairing dieser Fanfiction und deswegen lesen wir sie ja auch, unter anderem. Die Story, die du hier aufziehst, ist aber auch nicht zu vernachlässigen, möchte ich an dieser Stelle erwähnen.
Vor allem der Teil mit dem Mädchen war interessant. Das arme Ding im Verhöhrraum muss ganz schön eingeschüchtert gewesen sein.

Das letzte Kapitel, das ich las, war dann wieder etwas ruhiger, nach dem es zuvor auf dem Polizeirevier drunter und drüber gegangen ist.
Zugegeben, bei dieser Stelle tat mir Gavin sogar etwas leid, immerhin hat er tatsächlich versucht, Heather möglichst zu beschützen und er konnte ja nichts dafür, dass die ganze Sache so unheimlich schief gelaufen ist. Hanks Vorwürfe waren also mMn. nicht so ganz berechtigt, aber ich denke Mal, dass Hank das nicht Grundlos gesagt hat. Er kennt Gavin ja gut genug um zu wissen, dass er wohl durchaus unüberlegt handeln kann.
Und nun wollen sie also zu Markus.
Finde es übrigens echt cool, dass du auch Markus einbaust und ich bin schon total gespannt darauf, wie er bei dir ist, wie du ihn geschrieben hast. :D
Auch die Beschreibung von New Jericho und allgemein von der derzeitigen Lage in Detroit in diesem Kapitel war sehr schön dargestellt. Solche Beschreibungen und Umschreibungen sind ja meist einfach "nötig" aber nicht unbedingt spannend. Man liest sie halt, weil es wichtig ist zu wissen, was im Hintergrund passiert ist. Hier aber war ich echt gespannt darauf, was du dir alles überlegt hast. Auch bezüglich CyberLife. Finde die Idee auch echt meega interessant, dass CyberLife ihren Markt geändert und sich angepasst haben und nun Ersatzteile für Andoriden herstellen. Irgendwie kam ich gar nicht auf diesen Gedanken, bis ich ihn bei dir gelesen habe. xD

Im Übrigen finde ich es toll, wie regelmässig du deine Kapitel hochlädst, du bist ja echt fleissig. :D Ich wünschte, ich könnte das von mir behaupten. *schaut zu ihrer eigenen Story* Manchmal will es einfach nicht so laufen, wie man es gerne hätte ... xD

Aber das wars nun auch wieder von mir. Bis zum nächsten Review! ^_^/

Liebe Grüsse Reginleif

Antwort von Lizerah am 16.01.2020 | 11:25 Uhr
Hey Reginleif,

willkommen zurück zu meiner Cringe-Party ... äh ... Fanfiction. \(^O^)/
Ich hoffe, du konntest in deiner eigenen Story vorankommen und kamst nicht nur dazu, die Stories anderer zu lesen. Das Lesen habe ich derzeit leider ganz ausgesetzt, da ich mich mit zwei parallelen FFs bissl übernommen habe. Ich mache daher, trotz aller Liebe, drei Kreuze, wenn der Epilog durch ist.
Daher vielen lieben Dank, dass du deine rare Zeit opferst, um zu lesen und so ein ausführliches Review zu schreiben. ^^

Was die Kapitel angeht: Ich musste gerade selbst nochmal nachsehen, was wo eigentlich passiert ist und bin dabei direkt durcheinander gekommen. Bei der Kapitelzahl dachte ich eben an eine ganz andere Stelle. ☉ ‿ ⚆

Und ja, es gibt ein ständiges Auf und Ab zwischen den beiden. An manchen Stellen habe ich es etwas übertrieben mit der Dramatik ... *hüstel* Kapitel 19 *räusper* ... oh, ich sehe gerade, du hast es sogar schon gelesen und bist nicht mit dem Kopf auf den Tisch geknallt. Jetzt bin ich doch verwundert. ^^"

Was das Miteinander betrifft: Habe mich da zugegebenermaßen etwas drängeln lassen und hab Gavin und Heather sprichwörtlich etwas angeschubst. Es ist wirklich ein Ticken zu überraschend. Die Kurve dahin wollte sich nicht so recht nehmen lassen.

Bezüglich der Hintergrundstory: Du wirst noch merken, dass diese doch etwas ... äh... hanebüchen und cringy ist ... zumindest ab dem Punkt, an dem sich der "Böse" zum ersten mal zeigt. Das merke ich jetzt besonders in den letzten Kapiteln. Aber ich kann darüber lachen, wenn es mir nicht gerade peinlich ist. xD Das "Heather, ich will ein Spiel spielen" von HellowImMellow trifft es ganz gut. :D

Aber was die kleine Sophia angeht: Mit Gavin möchte ich auch nicht zusammen in einem Verhörraum sitzen ... wobei, hm ... könnte auch interessant werden, wenn man nicht gerade auf der Verbrecherseite sitzt.

Warum Hank im Krankenhaus so eine Szene gemacht hat, wird nochmal im nächsten Kapitel angesprochen, aber leider nur ganz kurz. ^^"

Jetzt habe ich ein schlechtes Gewissen, wenn ich dir sagen muss, dass Markus leider keinen persönlichen Auftritt haben wird. Der Besuch in Jericho wird grob erwähnt, da ich mich in diesem Moment damit leider etwas überfordert gefühlt habe. Ich konnte es einfach nicht interessant genug darstellen. *im Boden versink* Vielleicht kann ich es in einer nachträglichen Überarbeitung noch einfügen. *hust* Aber bis dahin bist du entweder schon weiter oder schreiend davongerannt. ^^

Solche Beschreibungen und Umschreibungen wie die zu New Jericho sind auch nicht gerade meine Favoriten. Aber ab und zu müssen sie sein, um noch etwas außerhalb der Plot-Bubble mitzubekommen, da hast du recht.
Was Cyberlife betrifft, wird deren Position in dem Ganzen häufig ignoriert. Diese Umschreibung diente dazu, es wenigstens nicht gänzlich zu ignorieren. Man könnte noch wesentlich ausschweifender werden, aber dann wäre die Sache wohl abgedriftet. Wäre auch gern öfters auf den Konflikt zwischen Mensch und Android eingegangen, aber irgendwie wäre das dann zu viel des Guten geworden. Dann lieber eine extra Story, in welcher der Konflikt selbst im Mittelpunkt steht.

Wegen der Regelmäßigkeit: Immer, wenn ich mir vornehme, etwas Gas zu geben, kommt Zeitmangel oder eine Schreibblockade. Wenn ich mir eine Pause gönnen will, weil nix zustande kommt oder es einfach nur stresst, kommt dagegen die Schreiblust. Umgekehrte Psychologie. Ich weiß nicht, ob sie bei dir vielleicht auch wirkt. ^^ Wobei man den Zeitmangel schlecht beeinflussen kann. Der wandelt sich bei mir dann in Schlafmangel, wenn ich ihn ignoriere. (=____=) Würde ich dir auch nicht empfehlen.
Aber ich kenne das, nicht immer, wenn man Zeit hat, hat man die Nerven zu schreiben und andersherum. :/

Dann hoffe ich, du bekommst die nächsten Tage doch noch einen Schreibflash und danke dir für das liebe Review.
Wünsche dir noch einen sonnigen Donnerstag und viel Erfolg bei deiner Story. ^^

Liebe Grüße
Liz
01.01.2020 | 18:35 Uhr
zu Kapitel 16
Hallöchen :'D

Ich bin ja richtig aktiv in letzter Zeit xD Aber na ja, das ist dem Fakt geschuldet, dass ich dank der Feiertage mal wieder etwas Zeit hatte ... und ab übermorgen werde ich mich wieder schön mit dem herrlichen Uni-Wahnsinn auseinandersetzen :x Doch bis dahin kann ich meine restliche Freizeit genießen und ein paar Reviews schreiben ^^
Abgesehen davon hoffe ich, dass du einen guten Rutsch hattest und keinen allzu großen Kater :'D

Ich wollte noch kurz auf deine Review-Antwort eingehen (man kann ja leider nicht darauf antworten) und ganz ehrlich, das mit Silent Hill kann ich sooooo gut nachvollziehen xD Ich habe damals als Kind Silent Hill 3 für die PS2 gespielt (nur den Anfang bis zum Ende dieses Kaufhauses, weiter kam ich nicht xD) und fand es wahnsinnig gruselig :D Teil 4 war im Hinblick auf die vorherigen ziemlich schlecht, aber wenn man es als ein eigenständiges Spiel betrachtet ... Jesus Christ D: Und die ersten Teile habe ich mir dann als Let's Plays auf YouTube gegeben, zum selber spielen fehlte mir der Mut xD
Aber wie schön, dass noch jemand Silent Hill kennt :D

Genug geschwafelt, hier kommt endlich meine Review xD

Kapitel 15:
Wie schön, dass auch hier die Schaulustigen thematisiert werden ... wobei ich sagen muss, dass es für mich zwei Paar Schuhe sind, ob man vor einem Tatort in einem Park herumsteht oder vor einem in einer GRUNDSCHULE D: Letzteres kann ich mal gar nicht nachvollziehen ... die Situation ist schon schaurig genug, da muss man sich nicht dran "ergötzen" und seine Neugier befriedigen :x Moralisch relativ fragwürdig :/ Aber so sind'se halt, die Passanten :x
Dafür finde ich Sophias kindliche Natur irgendwie niedlich ... wie sie fragt, ob sie jetzt vorbestraft ist :'D Das kann bestimmt jeder irgendwie noch verstehen; als Kind hatte ich auch wahnsinnige Angst vor der Polizei, ohne erdenklichen Grund xD
Und das Ganze klingt so, als käme Sophia nicht unbedingt aus den wohlhabendsten Verhältnissen ... immerhin ist ihre Mutter anscheinend arbeitslos :/ Die Gegend, durch die sie dann fahren, bestätigt diese Vermutung. Auch hier gefallen mir die kleinen Anekdoten hinsichtlich der Situation in Detroit sehr gut. Wie schon erwähnt, liebe ich dieses Hintergrundwissen und "Trivia facts" :D

Und ach du Scheiße?! D:
Erst geraten sie in einen Unfall und man denkt, es könne sich um einen Zufall handeln (vor allem, wenn man Gavins Fahrkunst zwei Kapitel zuvor bedenkt ^^), doch nachdem die Fremden auf sie schießen ist klar: Die haben es auf sie abgesehen. Diese ganze Szene finde ich richtig spannend und actionreich geschrieben, der Hammer. Vor allem möchte ich unbedingt wissen, warum diese Typen es auf Sophia abgesehen haben. Wahrscheinlich hat sie etwas gesehen, das sie nicht sehen sollte und gefährlich für sie werden könnte? Hat sie sogar die Täter gesehen? Das würde es jedenfalls erklären.
Und ich musste kurz schlucken, als diese Kerle plötzlich drohten, Heather zu erschießen. Ich finde, da hat man sehr gut gesehen, wie mutig sie tatsächlich sein kann ... sie hat sich quasi für Sophia geopfert (sie dachte sicherlich nicht, dass das so glimpflich ausgeht ^^') und die Chancen für sie standen ziemlich schlecht. Sie hätte kaum etwas tun können, außer sie auszuliefern, entschied sich aber dagegen. Das finde ich total stark und da merkt man, dass sie nicht nur tollpatschig und knuffig ist, sondern auch beinhart sein kann. Also ich finde das ganz schön krass.
Und wow, ich war noch nie so froh, Gavin zu sehen :'D Beziehungsweise von ihm zu lesen ... du verstehst schon, was ich meine xD

Kapitel 16:
Das fängt schon mal gut an xD Da musste ich tatsächlich gedanklich mal Gavin recht geben, auch wenn er Hank mal wieder blöd angemacht hat. Aber meine Güte, das war eine gefährliche Situation und Gavin war bestimmt nicht in der Lage, seine Waffe perfekt gerade zu halten und dem Angreifer zwischen die Augen zu schießen :b
Hanks Reaktion ist wirklich der Hammer. Ich kann ihn zwar verstehen, aber ernsthaft: Er hat sie ja nicht absichtlich in diese Situation gebracht und sie am Ende sogar gerettet, da finde ich das ein wenig übertrieben von ihm :/ Aber da merkt man mal wieder, dass die beiden sich gegenseitig nicht mögen und da Hank sich seine Meinung zu Gavin schon gebildet hat, ist das kaum überraschend. Es wirkt so, als hätte er beinahe erwartet, dass etwas Derartiges passiert, und sieht sich nun bestätigt.
Und man merkt schon hier, dass Gavin diese Situation nahezugehen scheint. Allein schon durch seine Reaktion auf Hanks Anschuldigungen und Heathers blessiertes Aussehen.
Außerdem finde ich es naheliegend, dass Gavin sich so gut mit Androiden auskennt ... halte deine Freunde nah, aber deine Feinde noch näher, gä? :D Weniger beruhigend finde ich hingegen den Fakt, dass die beiden es mit Militärandroiden zu tun haben ... das klingt gar nicht gut :x Zumal man gesehen hat, zu was die fähig sind.
Und irgendwie haben beide recht, was die Verantwortung für Heather und das in-Gefahr-Bringen anbelangt xD Schwierige Situation ... und was wollte Gavin sagen, bevor die Schwester reinkam?! D: Mann, das ist so fies xD Vielleicht, dass er sie mag? Sich um sie sorgt? :3

... Aber damit werde ich mich wohl gedulden müssen :D
Wie immer haben mir diese beiden Kapitel sehr gut gefallen und ich hoffe, Sophia hat keinen zu heftigen Schock erlitten, sodass sie später noch eine Aussage machen kann. Ansonsten hätten diese Typen ja fast das, was sie wollten :/
Ich wünsche dir einen schönen restlichen Feiertag und alles Liebe ❤

Antwort von Lizerah am 01.01.2020 | 22:19 Uhr
Hiho Celestinea,

und wieder darf ich dich hier begrüßen. Das freut mich. Ich hoffe, du bist ebenfalls gut gerutscht und dabei nicht ausgerutscht. ^^" Den Kater hatte ich mir bereits am Wochenende verpasst, weshalb ich Silvester gern auf Alkohol verzichtet habe.
Bei mir wird es ab morgen leider dann auch schon wieder mit der Arbeit losgehen. *seufz*

Hach, die Zeiten, zu denen die Silent Hill-Reihe noch aktiv war, waren echt eine Blütezeit für das Horrorgenre. Durch P.T. aka Silent Hills hätte die Reihe eine Wiederauferstehung erleben können, die ihr gerecht geworden wäre, doch Konami musste das Ganze ja so dermaßen in den Sand setzen. Damals habe ich den Publisher für seine Spiele gefeiert, heute verfluche ich ihn nur noch, dass er aus seinen Lizenzen nicht mehr macht, als dämliche Pachinko-Maschinen zu bauen.
Zumindest hatte P.T. eine Welle der Independent Horror-Games ausgelöst, von denen mir allerdings nur "Visage" positiv in Erinnerung geblieben ist.
Falls du also noch einmal dieses Silent Hill-Feeling erleben willst, kann ich dir "Visage" sehr ans Herz legen.
Ich hab damals alle Silent Hill-Teile (bis auf Homecoming - der Teil war wirklich kacke) gesuchtet und mehrfach durchgespielt, um alle, aber auch wirklich alle Geheimnisse aufzudecken. Wohl ein Grund, warum ich jetzt so geschädigt bin. ^^"
Aber naja, der Schaden lässt sich wohl nicht mehr beheben. xD

Bezüglich Kapitel 15:
Was Kinder angeht, sind diese immer sehr schwierig zu schreiben. Man läuft Gefahr, sie entweder zu kindlich darzustellen oder zu erwachsen. Vor der Polizei hatte ich zum Glück nie Angst, obwohl diese wegen meines Bruders nicht mal so selten vor unserer Tür stand (ja, mein Bruder war als Kind ein Teufelsbraten ... und ist es auch jetzt irgendwie noch). ^^
Die ewigen Gaffer wird man wohl nie umerziehen können. Hingucken ist bis zu einem gewissen Grad menschlich, aber man sollte auch wieder wegschauen und weiter seines Weges gehen, wenn man nicht gerade helfen kann.
Die kleinen Anekdoten betreffend, werden diese mit Fortschreiten der Geschichte leider immer seltener. Ich wünschte, ich hätte mehr Zeit, auf die Umgebung und die Beziehung zwischen Menschen und Androiden einzugehen, doch diese Debatte würde wohl noch einen weiteren Plot füllen. Leider hat die Story irgendwann viel zu viele Plots (der Fall; Heather und Gav; Hank und Connor (sie gewinnen zwischenzeitlich mal mehr oder weniger an Bedeutung); Gav und Hank; und dann auch noch Gavs unnötig komplizierte Vergangenheit; und wenn wir schonmal dabei sind, auch noch die unnötig komplizierte Vergangenheit und Motivation des Killers ... argh, Bunout durch eine FF). Ich hoffe, du wirst bei deiner FF schlauer sein als ich und nicht hundert Sachen auf einmal wollen, bis irgendwann keiner mehr so richtig weiß, worum es überhaupt geht. ^^"

Der Seitenhieb bezüglich Gavins Fahrkünste war gut. Er würde dir dafür sicher einen netten Konter geben.
Danke für das Lob bezüglich der Actionszenen. Szenen, in denen kaum Dialoge vorkommen sind immer etwas schwierig, da mir manchmal das Gefühl für die richtige Dyamik fehlt. Das merkt man gerade besonders im Finale.
Was Sophia angeht, möchte ich nicht spoilern, aber du wirst diesbezüglich wahrscheinlich Gavins Frust, der im nächsten Kapitel bei ihm aufkommt, besonders gut verstehen (ich entschuldige mich besser jetzt schonmal ^^").
Und ja, Heather hat auch ab und zu mal ihre toughen Momente. Sie sind rar gesät, aber es gibt sie. xD
Und unser Special Gavin rettet sowieso immer allen den Tag, ob man das gerade will oder nicht. ^^"

Bezüglich Kapitel 16:
Warum, wieso und weshalb Hank hier so überzogen reagiert, wird noch einmal in einem späteren Kapitel erwähnt und es wird auch nicht ohne Konsequenz bleiben. Selbst Connor stellt sich in diesem Moment auf Gavins Seite, da er merkt, wie ungerecht Hanks Reaktion ist und wie schlecht es um die Beziehung der beiden Männer zueinander steht.
Hihihi, was Gavin Heather sagen wollte, wird man bereits im nächsten Kapitel erfahren. Er ist, was zwischenmenschliche Beziehungen angeht, einfach so dermaßen unbeholfen und im Gegensatz zu seiner Polizeiarbeit ziemlich schnell überfordert.

Vielen lieben Dank für dein ausführliches Feedback. Es ist ungemein motivierend, wenn ein Leser sich so viel Gedanken um die Story macht, wie du es tust.
Da der Feiertag nur noch knapp 2 Stunden andauert, wünsche ich dir stattdessen eine schöne Restwoche und hoffe, der Uni-Wahnsinn wird dich nicht allzu sehr überrumpeln.

Auf ein Gesundes Neues und
Liebe Grüße
Liz
26.12.2019 | 22:00 Uhr
zu Kapitel 14
Guten Abend liebe Lizerah ・ᴗ・

Dank der Weihnachtsfeiertage hatte ich endlich wieder ein bisschen Zeit für mich - auch, wenn viel davon für Familie etc. draufgegangen ist xD (Ist aber auch schön so ^^)
Daher kam ich endlich wieder zum Lesen und wie so üblich, folgt hier meine Review c:

Kapitel 13:
Das fängt ja schon mal vielversprechend an. Allein die ersten Sätze verdeutlichen schon ziemlich gut, dass Gavin sich in ein kleines Gefühlschaos zu verstricken droht ^^ Er war ja noch nie der ausgeglichenste Zeitgenosse, weshalb das wie die Faust aufs Auge zu ihm passt, finde ich. Und schön, wie er darüber nachdenkt und das Erste, das ihm einfällt, Heathers Naivität und Tollpatschigkeit ist xD Dafür ist es umso süßer, dass er unweigerlich grinsen muss, wenn er sie anguckt, obwohl er es nicht will c:
Ich finde es relativ eindeutig, dass er so gekränkt von ihrer Absage ist ^^ Wenn man sich für eine Person nicht sonderlich interessiert, lädt man sie nicht zum Frühstück ein und erst recht ist man nicht verletzt, wenn sie nein sagt :D
Auch hier gefällt mir Gavins Art irgendwie total, muss ich zugeben. Wie er versucht, die angespannte Situation ein bisschen aufzulockern und noch kleine Scherzchen macht ... ja, da kann man sich gut hineinversetzen, finde ich. Und schon wieder wird diese Allison erwähnt ... während ich das letzte Mal glaubte, sie sei seine Ex-Freundin, glaube ich nun, das irgendwie mehr dahintersteckt. Hat sie ihn verlassen, als er noch an ihr hing? Ist sie vielleicht sogar gestorben? .-.
Diese ganzen Fragen spuken mir durch den Kopf beim Lesen. Ich denke jedenfalls, dass sie sehr wichtig für ihn gewesen sein muss und in gewisser Hinsicht immer noch ist, wenn er so aufbrausend auf ihren Namen reagiert und selbst beim Autofahren komplett den Fokus verliert, dabei fast einen Unfall baut ... aber hey, immerhin gehen die beiden jetzt doch zusammen frühstücken, yay :'D

Kapitel 14:
Ich finde es immer noch richtig süß, wie viele Gedanken Heather sich um Gavin macht. Allein schon, dass sie sicherheitshalber bei ihm bleibt, weil er wirklich ziemlich zerstreut wirkt und sie besorgt ist ... wirklich süß, auch wenn man ahnen kann, dass er ihr wieder irgendwann vor den Kopf stoßen wird :/
Ach ja, schön, dass Heather ihr Verhalten kindisch findet :'D Das kann meine Claire auch sehr gut xD Dafür umgeht sie ihre Gedankenversunkenheit aber sehr gut, indem sie nach einer Empfehlung fragt ^^
Kaum könnten die beiden mal einen schönen, niedlichen Bonding-Moment haben, kommt direkt ein Mord dazwischen ... und schwups fällt Gavin in seine ursprüngliche Rolle zurück. Wobei ich sagen muss, dass ein Mord in einer Grundschule schon an sich einen wirklich üblen Beigeschmack hat ... als wäre ein Mord nicht schlimm genug, muss es einer in einer Grundschule sein :x
Connor gefällt mir auch hier wieder total gut - letzten Endes kann ich das kleine Fangirl in mir nicht verstecken xD Wie süß er ihr sagt, dass man Hanks Worte durchaus als ein Kompliment verstehen kann ... oh Mann :D

Wow, dieser Tatort lässt einem wirklich das Blut in den Adern gefrieren ... dieses Monster macht selbst vor Kindern keinen Halt. Mir würde es da genauso wie Heather ergehen. Allein die Vorstellung, dass die Opfer noch gelebt haben, bevor sie so drapiert wurden, ist schrecklich.
Und die Art, wie Connor und Officer Lewis das kleine Mädchen verfolgen, hat wirklich etwas Komisches :'D Dass Heather dann einschreitet und sie so anfährt, kann ich wirklich gut nachvollziehen. Sie hat auf jeden Fall ein besseres Gespür für Kinder als die beiden Hohlroller. Wie sie die Kleine namens Sophia befragt, ist so schön herzlich und verständnisvoll :3 Das gefällt mir total gut.
Ich bin mal gespannt, was sich ergibt, wenn Sophia eine genauere Täterbeschreibung abliefert und vielleicht sogar ein Phantombild erstellt wird.

Wie immer haben mir diese beiden Kapitel sehr gut gefallen und ich freue mich jetzt schon darauf, demnächst weiterzulesen c:
Bis dahin wünsche ich dir eine schöne Restwoche und hoffe, du hast die Feiertage genossen.
Alles Liebe ♥

Antwort von Lizerah am 27.12.2019 | 11:36 Uhr
Hiho Celestinea,

hehe, ich danke dir, dass du deine freie Zeit zum Weiterlesen dieser FF opferst und hoffe, du hattest ein schönes Weihnachtsfest. ^^
Ich für meinen Teil kann mich jetzt durch die Gegend rollen. Das hat seine Vorteile bei der Fortbewegung, aber auch seine Nachteile bei der Kleidungswahl. xD

Zu Kapitel 13:
Freut mich, dass Gavin genauso unsicher herüberkam, wie es angedacht war. Und ja, er ist schnell darin, andere für ihre Fehler zu verurteilen, weshalb ihm wohl vorrangig die negativen Aspekte in den Sinn kamen und er an seinem eigenen Frauengeschmack zu zweifeln beginnt.
Eine Einladung unseres "Special Gavin" zu erhalten, ist schon eine ganz besondere Ehrerbietung seinerseits. Nur weiß das Heather in diesem Moment nicht wirklich zu schätzen. Der Arme könnte einem dabei fast leid tun, aber nur fast. :D Der Gute braucht einfach ab und zu einen kleinen Dämpfer, auch wenn er sich kurzzeitig sogar richtig süß benehmen kann.
Allison wird noch einige Male Erwähnung finden. Eines der Kapitel, in dem er sich zu ihr äußert, ist irgendwie extrem cringy, doch der Schaden war bereits angerichtet und lässt sich auch nicht mehr so einfach beheben. Ich entschuldige mich schon einmal im Voraus, falls du bis zu diesem Kapitel kommen solltest. ^^"
Aber ja, hey, der Gedanke an Allison hat immerhin dafür gesorgt, dass die beiden nun doch frühstücken gehen. xD

Zu Kapitel 14:
Hachja, Heather hat scheinbar eine kleine Schwäche für dieses liebenswerte Arschloch. Ich kann sie irgendwie verstehen, es aber genauso wenig erklären. xD
Hehe, deine Claire ist auch eine taffe FBI-Agentin. Heather ist dagegen recht ... ähm ... ja ... Gavin hat es ja bereits im vorherigen Kapitel in seinen Gedanken treffend beschrieben.
Was den guten Connor angeht, hat dieser leider viel zu wenige Auftritte in dieser FF. Er wird einfach zu häufig von Gavins einnehmender Persönlichkeit verdrängt, während der arme Android im Hintergrund herumhüpft und "Hey, ich bin auch noch hier. Ich war mal einer der Hauptcharaktere" schreit. ^^"

Bezüglich des Tatorts bin ich zugegebenermaßen etwas über das Ziel hinausgeschossen. Ich hätte als Kind kein Silent Hill spielen sollen. Kennt noch jemand die Grundschule aus dem ersten Teil? Ja? Nein? Ähm ja. Trauma.

Hihihi, man möchte meinen, dass ein Android, der dazu geschaffen wurde, mit anderen zu verhandeln, mit der Psychologie eines Kindes klarkäme, aber naja, ist wohl eine ungewohnte Situation für ihn. ^^" Am Ende muss es wieder mal die Frau richten. :D
Apropos Sophia ... wieso musste ich eigentlich ausgerechnet diesen Namen wählen? Sie hat während des Schreibens ständig ihre Identität gewechselt, von Sophia auf Sophie und wieder zurück. Ich muss wirklich bei jeder Erwähnung nachsehen, ob es nun eine Sophia oder eine Sophie war. ^^"

Ich danke dir vielmals für dein nettes und ausführliches Review. Hat mich wirklich gefreut. ^^

Ich wünsche dir noch ein erholsames und schönes Wochenende.
Knuffige Grüße
Liz
21.12.2019 | 14:04 Uhr
zu Kapitel 38
Man nannte ihn auch Cockblock-David! NA SUPER, DAVID! Wir alle hätten lieber Heather und Gavin in Action gesehen - du bestimmt auch? Hättest du nicht später klingeln können?

Die Szene wie Heavin sich wieder vertragen ist so süß ;___; Aber ich hätte mir trotzdem gewünscht, dass sie ihn noch etwas zappeln lässt, irgendwie. Er müsste mal einen Dämpfer kriegen, ein paar Tage oder Wochen geghostet werden, damit er drüber nachdenken kann, was er falsch gemacht hat!

Und Hank ist so ein toller Dad, ich will dass er Heather und Gavin adoptiert und die drei mit Connor und Sumo in einem Haus zusammen wohnen und alle jeden Abend zusammen auf dem Sofa sitzen und Navy CIS oder sowas gucken <3 :D

Antwort von Lizerah am 21.12.2019 | 20:52 Uhr
Hahaha, da bangt der arme David um sein Leben und bekommt erstmal den Vorwurf zu hören, dass er die beiden abgelenkt hat. Kein Wunder, dass Gavin so pissig auf ihn reagiert hat.
"du bestimmt auch" <- Das wäre wirklich eeeextrem weird xD xD xD

Heather hätte Gavin wirklich noch etwas zappeln lassen sollen und ursprünglich war es auch so geplant, doch dann hätte sich alles noch länger hingezogen. Dieses On/Off habe ich in der FF schon zu oft angewandt. ^^"

Das mit Hank, Connor, Sumo, Heather und Gavin in einem Haus beim abendlichen Serien schauen würde ich jetzt irgendwie gern lesen. xD
20.12.2019 | 13:50 Uhr
zu Kapitel 37
Ok, was hat Gavin bloß geschrieben? Wir erfahren es im nächsten Kapitel - Cliffhanger! Wie gut, dass ich einfach weiter klicken kann! :3

Gavin hat bestimmt geahnt, was passiert, wenn er Heather bei Hank in Connors Zimmer übernachten lässt. Knallharter heißer Androidensex. Mit Cons Gönnerskills kann er nicht mithalten. Da ist er abgeschrieben und hat sie tatsächlich verloren. Für immer. Während Heather auf Connor in den Sonnenuntergang reitet...
Sorry, zu viel Kaffee, zu viel Connor.

Also. Hank. Bester Dad ;__; Ich will auch ein Zimmer bei Hank. Neben Connors. Ach nein, ich kann es mir auch mit ihm teilen. Ich bin da nicht so.
Aber Hank ist so ein toller softer Dad! Auch wenn mich sein "Sei ein Mann" etwas aufgeregt hat. Aber vielleicht kriegt man Gavin ja mit genau diesem Satz.

Antwort von Lizerah am 20.12.2019 | 15:01 Uhr
Heyho Mellow,

Was er geschrieben hat? Das werden wir eher nicht erfahren. Da hilft nicht einmal das Weiterklicken. Man erfährt nur, was er danach tut und kann sich daraus nur herleiten, was er denn geschrieben haben könnte. ^^"

Leider muss ich dich auch Connor betreffend enttäuschen: Da Connor gar nicht anwesend ist, kann Heather auch keinen heißen Androidensex mit ihm haben. Tja, Pech für Connor würde ich sagen. Er hat die Gelegenheit verpasst, sie für sich zu gewinnen und Gavin ins Aus zu bugsieren. xD
Auf der einen Seite sicher schade, aber umso besser für Gav.
Warum stelle ich mir das mit dem "auf ihm in den Sonnenuntergang reiten" jetzt eigentlich so bildlich vor? Danke für dieses Bild in meinem Kopf. ^^"

Hank ist der DPD-Daddy (ähm, das klingt jetzt falsch), der beim DPD den Ersatz-Papa für jeden spielt, der ihn gerade braucht. ^^
Und ja, genau dieses "Sei ein Mann" zieht bei Gavin besonders. Sowas kratzt derb an seinem männlichen Stolz, aber in erster Linie war dies ein emotionaler Ausrutscher seitens Hank. Für ihn gehört das als (Ersatz-)Familienvater der alten Schule halt dazu, dass man als Mann seine Liebsten beschützt. <3

Und dass du ein Zimmer genau neben Connors Zimmer haben wollen oder eines mit ihm teilen würdest, wundert mich überhaupt nicht. Du kannst es gern haben, wenn Connor wieder zurückkommt. Das Zimmer sowie Connor sind ja schließlich noch frei. :D

Liebe Grüße
Liz
04.12.2019 | 20:02 Uhr
zu Kapitel 12
Guten Abend •ᴗ•

Nachdem ich eine Review zu deiner etwas neueren Geschichte hinterlassen hab, konnte ich nicht anders, als auch hier wieder reinzuschauen und meinen Senf dazuzugeben :'D
Ich fang so an wie jedes Mal, indem ich mich zuerst dem nächsten Kapitel widme - also Kapitel 11 bei mir.

Zuallererst gefällt mir der kleine Perspektivenwechsel sehr gut. Ich mag es, hin und wieder auch mal Gavins Sicht der Dinge zu erleben - das macht das Ganze schön dynamisch und spannend. Immerhin geht es hier ja größtenteils um ihn und Heather, also möchte man auch etwas von ihm lesen :D
Ich finde es schon mal sehr lobenswert und korrekt von Gavin, dass er Heather im Auge behält und sich skeptisch zeigt, was Stefan und seine Kumpanen. Zumal ihm aufgefallen ist, wie betrunken sie ist und dass es unverantwortlich wäre, sie in diesem Zustand bei Fremden zu lassen. Find ich wirklich super und das zeigt auch, dass Gavin eben nicht nur der eindimensionale Arsch ist, für den man ihn gerne hält, sondern dass er mehr Facetten hat.
Die Auseinandersetzung mit Stefan ist dann wiederum weniger schön, aber von beiden Seiten verständlich. Gavin zeigt sich besorgt, wohingegen Stefan sich an den Karren gefahren fühlt, was man auch irgendwie verstehen kann, immerhin kennt er Gavin nicht. Umso anständiger ist dafür dann Stefans Kumpel, Eugene, der sich erstaunlich entgegenkommend gibt.
Und wie Gavin sich notgedrungen um die betrunkene Heather kümmert ... das ist so nah an der Realität und witzig, dass ich die ganze Zeit ein dämliches Grinsen auf den Lippen hatte :'D Ich denke mal, viele von uns kennen diese Situationen; manchmal ist man der Vernünftige und manchmal der Besoffene xD Und voll süß, dass er ihr anbietet, bei sich zu schlafen - da sieht man mal wieder, dass er eben doch nett sein kann. Ganz ehrlich, dank deiner Geschichte mag ich Gavin langsam :D Natürlich hat er ziemlich viele Macken, aber er wirkt nicht mehr wie das idiotische Arschloch im Spiel, sondern wie ein normaler Mensch mit vielleicht etwas zu viel Temperament.

Und jetzt kommen wir zu Kapitel 12 ^^
Oh wow, da hat Gavin ihr tatsächlich sein Bett überlassen und sich für sie auf die Couch gelegt D: Das ist echt süß ^^
Ich mag auch dieses kleine Detail, dass sie tatsächlich weiß, was Gavin so für Lieblingsbands hat, ohne selbst zu wissen, woher sie das weiß :'D
Außerdem wirkt Gavin hier richtig aufmerksam - teilweise beantwortet er ihr Fragen, die sie noch nicht mal gestellt hat und insgesamt merkt man, dass ihm zumindest irgendwas an ihr liegen muss. Auch wenn es nur Freundschaft oder was weiß ich ist, ist da irgendwas. Ansonsten würde er sich nicht derart um sie sorgen, denke ich mal ^^ Andererseits kann ich auch Heathers Gedankengang nachvollziehen ... in ihrer Situation würde ich mich auch über seinen plötzlichen Sinneswandel wundern und mich fragen, warum er so umgänglich ist. Er tut sich einem einfach als Rätsel auf, das war ja bereits zu Beginn so. Trotzdem hat das Ganze irgendwie was Idyllisches an sich ^^

Das waren jetzt schon wieder beide Kapitel, die mir super gut gefallen haben :) Ich bin jetzt schon gespannt auf die nächsten :D
Alles Liebe und einen schönen Abend wünsch ich dir ~

Antwort von Lizerah am 05.12.2019 | 10:43 Uhr
Huhu Celestinea,

danke, dass du weiterhin dran bleibst und gut, dass du die enstprechenden Kapitel erwähnst. Ich hab manchmal selbst keinen Überblick mehr, was im Detail wann und wo geschah und kann notfalls nachsehen. xD

Ja, ich muss zugeben, dass mir die Kapitel aus Gavins Sicht am leichtesten gefallen sind. Das habe ich sicher schon einmal erwähnt, oder? Hach, ich werd alt.
Gavin ist bei mir inzwischen eher zu einer Art "Grumpy Romantic" mutiert. ^^ Ich kann irgendwie keine 100% Arschlöcher schreiben. Zumindest nicht, wenn sie den Love Interest darstellen. Man muss ja auf irgendeine Weise die Sympathie zwischen den Protagonisten aufbauen.
Schön zu hören, dass auch die Leser diese wachsende Sympathie ihm gegenüber nachvollziehen können. Natürlich hätte man ihn auch einfach das toxische Arschloch sein lassen können, doch so eine Beziehung hat irgendwie keinen Reiz.

Haha, ja, schon ironisch, dass ausgerechnet Gavin in diesem Moment der Vernünftige in diesem Zweiergespann ist.
Vielleicht sollte ich mich auch mal in den Schlamm werfen und von einem netten Herrn "retten" lassen. Wobei ... in der Realität geht das sicher nach hinten los und man lässt mich einfach in der Pfütze zurück. ;_; Dann besser doch nicht.

Ehrlich gesagt, hatte ich einen kurzen Moment lang überlegt, ob sie nicht doch nebeneinander aufwachen und Heather einen halben Herzkasper bekommt. Doch mir gefiel Gavin in der Gentleman-Rolle irgendwie besser. Es ist zwar schwer, wirklich an ihn heranzukommen und dranzubleiben, doch wenn man einmal seine Sympathie gewonnen hat, kann ich ihn mir durchaus als loyalen Kumpel vorstellen.
Aber er ist letzten Endes ein ziemlich komplizierter Mensch, der einem ganz schön viele Nerven kosten kann ... das merkt er sogar selbst. Ob man da die entsprechende Energie reinstecken möchte, ist manchmal durchaus fraglich.

Hehe, ja, das mit der Lieblingsband hatte sich so angeboten. Irgendwo scheint sie unbewusst mitbekommen zu haben, was für Musik er hört, während sie sich um die Katzen gekümmert hat oder als sie ihn auf der Arbeit gesehen hat.
Man erwischt sich oft selbst dabei, dass man etwas über andere Personen weiß, obwohl man diese Information vorher nie bewusst wahrgenommen hat.
Ich kenne z.B. den groben Tagesablauf und Gewohnheiten diverser Leute, die mit mir zusammen in der Bahn pendeln, ohne dass ich je aktiv mit ihnen ein Wort gewechselt hätte. xD Manchmal ist das unheimlich.

Dann danke ich dir für deine netten Worte und wünsche dir noch einen sonnigen Donnerstag.
Das Bergfest ist vorbei und das Wochenende rückt endlich näher, yeah!

Liebe Grüße
Liz
30.11.2019 | 17:14 Uhr
zu Kapitel 34
Hello Liz!

Oh die Szene, wo sie gemeinsam zocken! Das war so süß!!! <3 Ich glaube, das ist mein neuer Lieblingsmoment :D <3 Couple goals! Wie lieb er sie dann noch in den Arm nimmt. Das hat mir total gut gefallen :') Welches Spiel haste dir dabei eigentlich gedacht? Counter Strike??? (Ich bin nicht so bewandert, was Shooter angeht, 'schuldigung) Oder hast du an gar kein beestimmtes gedacht, weil es ja in der Zukunft spielt?

Und wtf "Frühstück nachholen"??? Ich dachte, es gibt Gavin zum Frühstück!!! Tststs...

Naja, ich kann schon verstehen, dass Heather pissig ist, wenn Gavin sich so in Gefahr bringt, auf der andern Seite arbeiten die beiden halt bei der Polizei und nicht im Massagestudio, da muss man doch etwas waghalsig sein, oder nicht?

Ich freu mich schon sehr auf die Orgie! Solange Hank sich dabei raushält!!!

Liebe Grüße
mellow

Antwort von Lizerah am 01.12.2019 | 12:08 Uhr
Hey Mellow,

hehe, freut mich, dass du die Szene süß fandest. Ich wusste nicht, ob sie nicht allzu cringy ist, aber scheinbar ist die eigentliche Message rübergekommen.
Das Spielprinzip stammt tatsächlich von Counterstrike, jedoch gibt es inzwischen viele Shooter, die diesem entsprechen. Ich habe an kein bestimmtes Spiel gedacht, weil es sich, wie du bereits sagst, um irgendein Spiel in der Zukunft handelt.
Bin jetzt auch nicht so der Shooter-Zocker. Der einzige Shooter, den ich wirklich durchgezockt habe, war Bioshock Infinite.

Mist, an diese Art von "Frühstück nachholen" hatte ich gar nicht gedacht. Aber dann wäre es ja wieder eine Sexszene gewesen. ^^

Öhm, ja, Heather reagiert etwas über. Aber naja, da spielen halt die letzten Tage mit rein. Außerdem will sie endlich mal ihren Schokokuchen. xD Jedes Mal werden die beiden unterbrochen, wenn sie in diesem Cafe etwas essen wollen. :D
Und ja, als Polizist darf er durchaus waghalsig sein, jedoch nicht so sehr, dass er sich dabei bewusst selbst in Gefahr bringt. Er hatte nicht einmal eine Waffe dabei. Wenigstens ist der Gute schlagfertig genug.

Verdammt, jetzt hab ich Bilder im Kopf ... wie Hank sich beschwert, dass ihn keiner dazu eingeladen hat.

Liebe Grüße
Liz
29.11.2019 | 17:38 Uhr
zu Kapitel 33
Hello!

Ich mal wieder! Und ich kommentiere einfach mal nebenbei, während ich lese! Los geht's!

Okay, also ist in Android-Allisons Programmierung, dass sie, ähm, eine Vorgeschichte haben? Das ist super weird, vielleicht wäre es echt einfacher gewesen für ihn, wenn sie einfach bei 0 angefangen hätten... Mit der augenscheinlich selben Person.
Und scheinbar ist Gavin nicht so versaut wie meine Jen, da er das Badezimmer für Allison direkt ausschließt. :D Was ihm alles für Duschaction entgehen würde... Tja!!
Und ach Mensch, die arme Androidin! Sie muss Deviant werden, Gavin die Fresse polieren und dann schreibst du eine neue Lovestory draus, wie sie sich doch ineinaner verlieben :'D

Und oha, er hat sie nicht erschossen? Ich dachte echt, er tut es, weil er sich so lange darüber aufgeregt hat, dass sie sich nicht abschaltet! Du meintest ja, du wolltest ihn nicht zu grausam rüber kommen lassen, da dachte ich mir, vielleicht erschießt er sie halt "nur" und... prügelt sie nicht in ihre Einzelteile oder so :D
Aber gut, ich frag mich jetzt, ob er trotzdem mal versucht hat, Sex mit ihr zu haben? Ich mein, sie hat es ja bestimmt öfter angeboten, und wieso, äh, sollte er nicht. xD Ja, ich wieder.. sorry..

Und wo ist sie hin und kommt sie wieder? Ich will dass sie wieder kommt und dann gibt's nen Dreier mit Heather <3
Nee im Ernst, oder ist sie zurück zu Kamski gegangen? Brennt durch mit Connor (wenn seine Zeit gekommen ist)? Oder ist es einfach egal und wird nicht mehr erwähnt?

Ich bleib dran und les weiter :3
liebe Grüße
mellow

Antwort von Lizerah am 29.11.2019 | 19:07 Uhr
Hiho Mellow

dann antworte ich dir mal, während ich mir hier beim Warten auf den Schienenersatzverkehr die Pfoten abfriere. Wenn ich Murks schreibe (also noch schlimmer als die FF), liegt das am Zittern meiner Hände (warum ist das plötzlich so kalt?).

Ja, sie hat zumindest die Erinnerungen an die wichtigsten Gegebenheiten in ihrer Programmierung und natürlich auch Informationen zu ihrem Charakter. Davids Intention war es, sie zu ersetzen. Gavin hätte das vielleicht anders gesehen, aber er hatte dabei nicht viel zu melden. Insgeheim wollte er ja auch nur eine Kopie von ihr.

An sich ist die Androidin schon in dem Moment deviant geworden, in dem sie um ihr Leben fleht bzw. seine Forderung ablehnt.
In der ersten Version hat Gavin sie erschossen, aber irgendwie war ich nicht glücklich damit.
Sie taucht nochmal auf, aber ich glaube nicht, dass du Heather zu einem Dreier mit ihr und Gavin überreden kannst. Schon gar nicht in der Situation, in der sie auftaucht.

Eigentlich hätte ich Gavin versauter sein lassen müssen, jo. Ursprünglich war mindestens eine Sexszene geplant, aber ich wollte nicht aller 3 Kapitel irgendjemanden im Bett landen lassen.
Vielleicht hat er, vielleicht auch nicht. Die Antwort darauf überlasse ich der Fantasie des Lesers. Und ich bin mir sicher, deine Fantasie wird dich dabei nicht im Stich lassen. ;P

Und am Ende wird es dann ein Orgie mit Allison, Heather, Connor, Gavin und Elijah geben. xDDD Ach, wenn wir schon dabei sind, mischen der Killer mitsamt Stefan und Eugene auch noch mit.:D

Bibbernde Grüße
Liz
25.11.2019 | 23:05 Uhr
zu Kapitel 32
So liebe Liz!

Ich hab mir mal vor dem Schlafengehen ein weiteres Kapitel von dir gegönnt! Und was soll ich sagen? Vielleicht: "NICE GIRL"?

Na zum Glück habe ich frühzeitig bemerkt, dass dies ein Rückblick ist, ohne dass du in blinkenden Lettern FLASHBACK über das Kapitel geschrieben hast. :D
Uuuund ich muss jetzt auch ganz ganz dringend zu Kamski. Denn: "Von jedem Modell, welches sich auf dem Markt befand, schien mindestens eines vorhanden zu sein." Also auch der RK800 meines Vertrauens! Ich muss noch nicht mal eine Sonderfertigung machen lassen. Denn Connor ist schon am Start! Wie viel ich wohl für den hinblättern muss, wenn Gavin 20.000 als Freundschaftspreis zahlen muss? Und dann analysiert der auch noch Tatorte, obwohl ich ihn dafür gar nicht brauche??? Der darf bei mir ganz andere Sachen analysieren, hrhr.

Aber zurück zu Gavin! Ob es ihm nicht komisch vorkam, dass er die ganze Zeit mit seinem Ebenbild gesprochen hat? Und sieht David ihm wohl ähnlicher, oder Elijah? Sorry, ich werd schon wieder albern!

Als du erwähnt hast, dass Allison sich anhört wie der Sprachassistent eines Kaffeeautomaten, dachte ich sofort: Das passt doch super! "HERE'S YOUR COFFEE DIPSIHT"!!

Aber jetzt mal im Ernst, ich bin echt gespannt, was er nun mit der Androidin macht! Hoffentlich ist er da mehr Gentleman, und instrumentalisiert sie nicht so?! Aber bestimmt nicht! Die armen armen Androiden ;__;
Und wie kommen beide Brüder eigentlich zu dem Entschluss, dass es eine gute Idee ist, eine tote Frau als Androidin wiederzubeleben? Kamski ist ja wie der Gärtner vom Friedhof der Kuscheltiere :D
Aber jetzt will ich wirklich wissen, wie es zwischen den beiden weiter geht! Vielleicht stirbt Heather ja auch am Ende und Gavin lässt sich bei Kamski wieder eine zweite Heather bauen!

Ich muss dir noch die Anmerkung da lassen, dass dein Schreibstil mit den fortschreitenden Kapiteln wirklich angenehmer und flüssiger geworden ist! Am Anfang hatte ich ja manchmal was zu meckern, jetzt fällt mir nicht mehr viel auf. Klar, es ist etwas ausführlicher geworden, aber das kenne ich auch von mir selbst und alles in allem ist es ja nichts schlechtes!

Liebe Grüße
mellow

Antwort von Lizerah am 26.11.2019 | 09:54 Uhr
Moin Moin Mellow,

leeeeeiiiiider muss ich dich enttäuschen. Der RK800 existierte zu dieser Zeit noch gar nicht. Aber Elijah würde dir sicher liebend gern einen Androiden nach deinem Wunsch zusammenstellen. Natürlich zum Freundschaftspreis ;P

Es ist wirklich etwas irritierend, dass Gavin und Elijah denselben Schauspieler haben. Wohl ein Grund, weshalb die Geschwister-Theorie schon so ein fester Bestandteil des Fandoms ist. Ich habe die Ähnlichkeit zwischen den beiden einfach mal ignoriert, da Gavin gegenüber Neil doch in einem gewissen Grad verfremdet wurde. Dazu kommt, dass man ja immer mal andere Menschen sieht, die einem ähnlich sehen. xD
Hm, David ähnelt Gavin zumindest soweit, dass Heather die beiden sogar eine Sekunde lang verwechselt. Jedoch ist das eher der Situation geschuldet. :D
Das muss damals aber wirklich witzig ausgesehen haben, wenn man Elijah, David und Gavin irgendwo zu dritt antraf. Vielleicht sind sie doch alle nur Androiden, nur in leicht unterschiedlicher Ausführung. ^^"" Was ein Plottwist!

Hahaha, das mit dem Kaffeeautomaten hatte ich gar nicht im Hinterkopf. xD
Und ich wäre jetzt für ein Friedhof der Kuscheltiere/Detroit-Crossover. Leider ist Halloween vorbei, sonst wäre das ein recht amüsantes Projekt gewesen.

Was er nun mit der Androidin macht? Hm, es ist ... kompliziert. Und nein, Gavin wird den Fehler sicher nicht noch einmal wiederholen. Falls Heather sterben sollte, bleibt sie auch tot und wird nicht auf irgendeinem Indianer-Friedhof verbuddelt.
Ja, die Reed-Brüder haben eindeutig einen an der Klatsche, das lässt sich nicht leugnen. Kamski aber auch. Wirklich ein reizendes Trio. Wäre ich an Heathers Stelle, würde ich lieber die Beine in die Hand nehmen.

Danke für die Anmerkung bezüglich des Schreib-/Leseflusses. Wenigstens etwas, was sich mit der Zeit bessert, wenn die Story schon solch paradoxe Züge annimmt. xD
Diese lobenden Worte wirst du beim nächsten Kapitel übrigens gleich wieder bereuen.
Da stolpert man in der zweiten Hälfte nur so durch den Text und dreht sich dabei auch noch im Kreis. ^^" Dieses Chaos sollte die aufgewühlte Stimmung betonen, doch am Ende ist es einfach nur Chaos.
Ich müsste das nochmal abändern, aber meine Motivation dazu hält sich gerade ziemlich in Grenzen.
Gestern war ich wieder an einem Punkt, an dem ich das Ganze am liebsten im Klo runtergespült hätte. Dazu müsste ich es aber erst einmal ausdrucken, wozu ich dann aber auch wieder keinen Bock hatte. Wirklich eine verzwickte Situation.
Und ja, die Kapitel werden automatisch ausführlicher ... und länger. Die letzten beiden waren jeweils 5000 und 7000 Worte lang. Wenn die Story durch ist, werde ich wahrscheinlich noch einmal alles überarbeiten oder die Sache einfach als Einstiegsprojekt abhaken und die Energie lieber in was Neues stecken. Mal schauen.

So, ich werde dann mal nach meiner Frühstückspause weiter so tun, als würde ich arbeiten. :D
Man sieht sich. :)

Liebe Grüße
Liz
24.11.2019 | 22:46 Uhr
zu Kapitel 31
Wohooooo!

So, heute wollte ich das Kapitel aber unbedingt noch lesen!
Smut und kein Review dazu? Leute, was ist denn hier los? Und jetzt tut mal nicht so, als hättet ihr es nicht gelesen. Da steht extra P18 im Kapitelnamen, da guckt man doch aus Neugierde direkt rein!

Naja, dann bin ich halt die erste!

Gavin der alte Gönner!!!!
Und er hat ihr sogar vorher noch gesagt, dass er sie liebt <333
Mir hat das gefallen, wie unsicher er war und wie er sich zurückhalten wollte. Ganz der Gentleman erst mal :D
Tja, sollte Heather die Pille nicht nehmen, gibt jetzt halt leider "nur" normale, grumpy babies und keine Robobabies. Connor hatte nunmal keine Zeit an diesem Abend. Aber Gavin hat sich ja auch nicht verkehrt angestellt

Kriegen wir nochmal Smut bevor du zu Ende geschrieben hast? Bitte bitte bitte? Seinen Blowjob hat Gavin auf jeden Fall noch verdient.

Ah und wie oft redet Gavin sich denn bitte raus, dass er einfach nur müde sei? Vielleicht sollte er sich mal ausschlafen oder sich eine andere Ausrede einfallen lassen? Untervögelt würde jetzt jedenfalls auch nicht mehr als Begründung zählen!

Liebe Grüße!
mellow

Antwort von Lizerah am 25.11.2019 | 09:04 Uhr
Hahahaha, danke für den Lacher am Montagmorgen wegen dem "jetzt tut mal nicht so, als hättet ihr es nicht gelesen".
Wahrscheinlich haben die meisten tatsächlich nicht bis hierhin gelesen. xD Gavin kann unserem guten Con-Con im Beliebtheitsgrad halt leider nicht ganz das Wasser reichen. ;)

Haha, ja, Gavin ist in diesem Kapitel irgendwie viel zu romantisch und zuvorkommend. Untypisch für einen Mann wie Gavin, aber gönnen wir ihm auch mal seine sanften Momente. ^^
Und ja, den Blow Job hat er sich noch verdient. ^^ Momentan passt es nicht ganz, da er im aktuellen Kapitel gerade gemeinsam mit dem Killer ein Bierchen trinkt, aber das lässt sich bestimmt noch einrichten. xD xD xD

Die ersten Worte von Gavins Kindern wären wahrscheinlich "Fuck" und "Verdammt", gefolgt von "Blecheimer" und "Robocop" . Ersparen wir das dem Kind und der Welt lieber.
Ich hatte überlegt, ob Gavin später noch einmal unsicher nachhakt, nachdem Heather aufgewacht ist. Sie hätte dann nochmal bestätigt, dass sie anderweitig verhütet. Ich habe es dann aber ausgelassen.
Sie haben das irgendwann schon vorher und abseits des Scheinwerferlichts geklärt. ^^" (ich bin ein schlechtes Vorbild, ich weiß ... Kids, macht das bitte nicht nach, das ist dumm)

Gavin ist ein seeehr müüüüder Mann, außer beim Vögeln, da ist er hellwach. Nein, Spaß beiseite. Er redet nur nicht gern über seine Probleme und es ist ihm eigentlich wurscht, ob man ihm diese Ausrede abkauft oder nicht. Das Signal, dass er nicht reden will, ist dadurch trotzdem angekommen. ^^"
Vielleicht sollte er zur Abwechslung mal offen sagen, dass er keinen Bock hat, zu labern. Wobei, das tut er drei Kapitel weiter. Aber nur mit einem schweigenden Kopfschütteln. Was eine Abwechslung. Spannung pur.
Sorry, ich bin durch den Kaffee viel zu aufgekratzt. Ich höre jetzt besser auf, zu schreiben. ^^"

Ich wünsche dir einen angenehmen Montag.

Liebe Grüße
Liz
24.11.2019 | 17:18 Uhr
zu Kapitel 29
Aaaah Hank unser Lieblingssäufer mit dem Herz aus Gold <3
Hankin werden noch echte Buddies! Ich will das jedenfalls!

Oh und mir ist eingefallen, dass beide Protagonistinnen unserer Geschichten von ihrem geromanceten guy (bei dir von Gavin und bei mir von Connor) 'Kleines' genannt werden? Wieso haben wir beide uns unabhängig füreinander für diesen Spitznamen entschieden? :D
Kleine fand ich jedenfalls zu... erhaben, Babe wirkt schnell playerhaft, Schatz ist zu kindisch.. Mit "Kleines" konnte ich persönlich was anfange, weil ich als Schreibende sowie die Erzählende nun mal sehr klein sind, und sich der Spitzname somit tatsächlich auch auf die Größe bezieht und hoffentlich nichts Herabsetzendes hat!
Hat Gavin das schon mal zu ihr gesagt und ich hab es verpeilt? Wenn ja, wie hat sie das aufgenommen bzw wie nimmt sie es auf, so genannt zu werden? Gefällt ihr bestimmt hehe

Ok, aber steckt nun Gavins Bruder hinter all dem?
Und wann entdeckt Heather endlich ihre Liebe für Connor?
(Ich mach nur Spaß, das mit Gavin harmoniert wunderbar!!)

LG
mellow

Antwort von Lizerah am 24.11.2019 | 18:32 Uhr
Uuuh, was Hankin betrifft, wird es noch einige Momente geben, in denen sich die beiden wieder näher kommen. Hank ist einfach der Ersatz-Papa für alle.
Ich weiß es selbst nicht so genau, aber ja, es dürfte der erste Moment sein, in dem Gavin ein Kosewort verwendet. Es ist auch ein Moment, in welchem er sich emotional wirklich auf sie einlässt.
Aber du hast recht. Es ist ein Kosename, der nicht allzu abwertend und auch nicht allzu kitschig klingt. "Kleines" hat irgendwie was Beschützendes und Liebevolles, aber nicht unbedingt Abwertendes. Die Frauen sind halt meist kleiner.
Heavin sprechen sich jedoch weiterhin vorrangig mit dem Namen an, bis auf einige wenige Ausrutscher.
Wie Heather das aufnimmt, wird man in einem der nächsten Kapitel sehen, da sie ebenfalls anfängt, ihn mit einem Kosenamen anzusprechen. Eher unbewusst und nicht gerade an einem Punkt, in dem ihm das wirklich zusagt.

Ob David dahintersteckt? Wer weiß, wer weiß. Er wird die Antwort bald selbst geben können. Und ab diesem Punkt wurde es dann wohl einfach nur noch verwirrend. :D

Connor wird bald nochmal einen größeren Auftritt haben. Sicher nicht so, wie er sich das vorstellt, aber er wird kurzzeitig im Fokus stehen. ^^"

LG kleiner Drei
Liz
24.11.2019 | 02:24 Uhr
zu Kapitel 28
HALLO HEATHER. ICH MÖCHTE EIN SPIEL SPIELEN.

Ich bin noch dabei und melde mich endlich wieder mit einem Lebenszeichen bei dir!
Hatte leider viel um die Ohren in den letzten Tagen und wenn es die Zeit zuließ, hab ich Back home geschrieben (LEMON!!!) oder Reviews beantwortet, konnte deine Nachricht leider noch nicht beantworten ;( werde es aber bald tun. Und ich habe deine Geschichte ein wenig weiter gelesen, sogar während ich tätowiert wurde!! (Da erschien Kamski grade :D)

Hui bei Heather geht es ja ziemlich ab! Wer ist denn nu dieser Künstler? Bestimmt so eine Mischung aus Zlatko und Todd und Kamski und dem Saw-Killer, ohne Spiel :D und vielleicht noch mit einer Priese Connor, einfach nur weil ich ein hoffnungsloses Fangirl bin und Connor einfach nirgendwo fehlen darf! Auch dann nicht, wenn Connor schon in der FF vorkommt! Das ist eine bescheuerte These und ich bin ein furchtbar verträumtes fangirlendes Opfer? Ja und dafür steh ich mit meinem Namen!!!
So aber ich will gerne wissen, welches Videospiel du genau mit dem Spiel assoziiert hast, an das Heather denkt? Hast du Resident Evil gemeint?

Und ich will wissen, ob Heather sich die Stimme jetzt echt eingebildet hat, oder was es damit auf sich hat??

So viele Fragen! Gavin wird bestimmt ganz überfordert davon sein, wie froh er sein wird, Heather wieder zu sehen! Das hoffe ich jedenfalls! Und darum lese ich weiter!
Aber erst muss ich die PS4 ausmachen, die meine Katze grade angemacht hat (???) und ganz schnell Schlaf nachholen :)

Liebe Grüße!
Mellow

Antwort von Lizerah am 24.11.2019 | 14:08 Uhr
Rofl, genau das dachte ich mir auch, als ich wesentlich später nochmal dieses Kapitel überflogen habe. Es ist sehr ... ähm ... trashig.

Jaja, so ist das mit diesen berühmten Leuten. Ständig am Reviews beantworten. xD Dass du viel um die Ohren haben wirst, hattest du ja bereits angekündigt, weshalb ich noch niemanden auf dich angesetzt habe. :D

Du hast also den einen (physischen) Schmerz mit einem anderen (psychischen) Schmerz verdrängt. xD Auch eine Methode. ^^
Meine Spione (Social und Media) haben mir schon geflüstert, dass es diesmal doch etwas schmerzhafter war (das Stechen, nicht das Lesen ... oder meinten sie das andersherum?)
Hoffe, es hat inzwischen nachgelassen. :)

Hahaha, wenn er eine Mischung aus diesen Charakteren wäre, würde das natürlich alles erklären. Da würde ich auch durchdrehen.
Aber es wird noch genug Connor geben. Denn Connor ist eigentlich der Killer. Es war immer Connor (unlogisch, aber egal). Doch psssst. Er wollte sich nur an Gavin für den Schlag in die Magengrube und die ganzen dummen Sprüche rächen. Um dem Ganzen noch die Krone aufzusetzen, wird Connor dann am Ende zusammen mit Heather durchbrennen (natürlich mit ganz viel Smut!). Zusammen werden sie dann kleine Mensch/Androiden-Hybriden heranzüchten. :D :D

Und ja, ich hab Resident Evil 2 gemeint. Das Remake is so geil. <3 Zumindest das Remake würde zeitlich in ihre Jugend passen. Auch wenn sie da noch bissel jung für das Spiel war. Aber mein Gott, ich hab Silent Hill mit 13 gespielt - und mich damit für's Leben geschädigt, aber was soll's. ^^" *hust*

Hm, ob sie sich die Stimme wirklich eingebildet hat, wird im Kapitel beantwortet, welches erst im Dezember veröffentlicht wird. Gavin wird definitiv überfordert sein, jedoch nicht unbedingt von seiner Freude darüber. Also indirekt schon ... es ist (unnötig) kompliziert.

Lass die Katze doch eine Runde Death Stranding weiterzocken. Sie kann ein paar der Standardlieferungen machen. :)
Meine schaltet sich nur aus Versehen an, wenn ich mich mit meinem fetten Hintern wieder mal auf die Fernbedienung gesetzt habe. >_<
Dann hoffe ich, du konntest genug Schlaf und Energie aufholen für dein großes Finale (mit viiiiel Lemon!)

Ich wünsche dir noch einen sonnigen Sonntag. :)

Liebe Grüße
Liz
20.11.2019 | 11:33 Uhr
zu Kapitel 10
Heeeey Lizerah :D

Ja, ich lebe noch xD Nach einer gefühlten Ewigkeit (und mehreren Klausuren sowie Hausarbeiten) kam ich endlich mal wieder dazu, meine Lesezeichen zu durchforsten und lauter Gesichten weiterzulesen. Deine war natürlich obenauf ^^
Ich war schon überrascht, zu sehen, wie weit ich tatsächlich hinterher bin. Inzwischen gibt's 39 Kapitel und ich habe mir heute das zehnte durchgelesen xD Aber na ja, besser spät als nie :b

Kommen wir erst mal zum 9. Kapitel:
Direkt am Anfang, als Heather sich diesen Bericht durchliest, hab ich mich gefragt, ob es sich dabei um diesen Haushaltsandroiden von Carlos Ortiz im Spiel handelt - der erste Fall, den Connor und Hank zusammen behandeln, soweit ich mich richtig erinnere. Jedenfalls stehe ich total auf diese Anknüpfungspunkte zum Spiel. Ich finde, das zeigt sehr schön, wie sehr ein Autor sich mit der Vorlage beschäftigt hat und macht das ganze Szenario noch deutlich "realistischer" - sofern man das so sagen kann ^^
Und Heather hat wohl offenbar IT-Kenntnisse ^^ Gefällt mir. Außerdem liebe ich die Formatierung und Gestaltung des Chats, was zwar weniger mit dem Schreibstil etc. zu tun hat, aber auf jeden Fall erwähnenswert ist. Ich liebe es, wenn die Autoren hier sich Gedanken darüber machen, wie sie bestimmte Dinge darstellen und dann so etwas Schönes dabei rauskommt :'D

Klar, dass Heather den Anruf nicht ignorieren kann ... da sind gewisse Gefühle mit im Spiel ;D Aber durchaus dreist, wie Gavin so mit ihr umspringt. Er scheint genau zu wissen, wie er das bekommt, was er will, was in Zukunft ziemlich mies werden könnte. Teilweise merkt man die Auswirkungen davon schon jetzt - Heather kümmert sich zwei Wochen lang um seine Katzen, ohne dass er es ihr dankt, sie bringt ihm den Laptop vorbei, obwohl sie es nicht sollte und eigentlich nicht möchte ... das hat leider zu viel Spielraum für Ausnutzung :/ Und währenddessen fragt man sich immer noch, was Gavin jetzt eigentlich vorhat und ob er wirklich so perfide ist, dass er das alles so plant, oder ob es eher eine "Begleiterscheinung" zu seiner Art ist. Falls das Sinn ergibt :'D
Anders als Heather, fand ich Gavins Spruch mit dem Grab irgendwie lustig ^^ Aber klar, dass sie das nicht so sieht xD

Ich fänd's auch interessant, zu wissen, was Gavin gemacht hätte, wenn sie ihren Laptop nicht dabei gehabt hätte. Wahrscheinlich hätte er ihr wirklich die Tür vor der Nase zugeknallt.
Aber oho ... er möchte sie zum Essen einladen? Das klingt ja sogar irgendwie vielversprechend, wobei ich hoffe, dass er das auch wirklich so meint und das nicht nur sagt, um Heather bei sich zu behalten, damit er sie weiter ausnutzen kann. Danach sieht es ja leider aus.
Und diese Allison scheint nicht unbedingt Gavins Lieblings-Gesprächsthema zu sein ... ich vermute, es handelt sich bei ihr um eine Ex-Freundin?
Der Streit danach macht das Ganze nicht wirklich angenehmer, wobei ich sagen muss, dass man Heather echt gut verstehen kann und sie allen Grund dazu hat, sich so aufzuregen. Dass Gavin das nicht nachvollziehen kann, dürfte niemanden wundern. Gleichzeitig kann man aber auch Gavin verstehen, als er ihr den Vorwurf macht, sich nur um ihn gekümmert zu haben, weil sie sich etwas davon versprochen hat ... eine wirklich verzwickte Situation. Und die kleine Handgreiflichkeit am Ende hat dabei leider auch nicht geholfen.
Beim Lesen hab ich mich wirklich unwohl gefühlt, so eine miese Sache ist das :'D


Ich find's gut, dass Heather im nächsten Kapitel mit zur Bar gegangen ist. Vielleicht bekommt sie dadurch etwas Ablenkung. Ist aber natürlich schwierig, wenn Gavin auch dabei ist und sie ihn ständig angucken muss ^^ Zwischen den beiden scheint ja Funkstille zu herrschen, was das Ganze noch unangenehmer macht.
Trotzdem kann ich verstehen, dass Heather sich irgendwo mindestens eine Freundschaft zu ihm erhofft hat. Ich denke, so etwas hat jeder schon einmal erlebt und das kann ganz schön wehtun :/
Und süß, wie Chris Connor um den Hals fällt, der wiederum nicht versteht, was los ist xD So kennen wir ihn.

Ich muss sagen, dass ich Tina wirklich mag. Ihr Spruch mit dem Chaotenhaufen ist irgendwie witzig, aber ich find's auch schön, dass die Belegschaft mal abschalten und Spaß haben kann. Abgesehen von Heather, die immer noch bedrückt ist.
Und ohje, der Kerl mit dem Drink ist Brite xD Da fallen ihm die Amerikanerinnen regelrecht um den Hals, kann ich mir vorstellen; der Klassiker :D Und die beiden unterhalten sich angeregt, was zu erwarten war. Kann aber auch gut sein, vielleicht lässt es sie Gavin für einen Moment lang vergessen.
Dann darf die Arme auch noch zum allerersten Mal Billard vor versammelter Mannschaft spielen D:
Und ganz ehrlich, in der Theorie gegen Connor zu spielen, müsste doch wahnsinnig unfair sein xD Der kann doch jeden Schlag berechnen und übertrifft damit wahrscheinlich alle menschlichen Kollegen zusammen ^^
Wie sie Gavin dann am Ende abserviert, hat dem Ganzen noch die Krone aufgesetzt. Go, Heather! Zeig's ihm :D

Also insgesamt haben mir die beiden Kapitel echt gut gefallen. Vor allem das 10., in dem die Crew endlich mal etwas abschalten und Spaß haben kann, ist ein wunderbarer Kontrast zu den vorherigen, in denen es eher gefährlich zuging. Eine schöne Mischung, die das alles schön spannend macht :)


Ich werde versuchen, bis zu meiner nächsten Review kein halbes Jahr vergehen zu lassen xD

Bis dahin wünsche ich dir eine schöne Restwoche und alles Liebe ♥
Celestinea ~

Antwort von Lizerah am 20.11.2019 | 16:12 Uhr
Hiiihooo Celestinea,

freut mich wirklich, dass du noch lebst und dich sogar meldest. ※\(^o^)/※

Jup, ich weiß, wie es ist, wenn man so viel um die Ohren hat, dass man kaum mehr zum Lesen kommt. Schreibt man dann auch noch selbst, wird es schnell zu viel des Guten.
Uff, inzwischen sind es mehr Kapitel geworden, als ich geplant habe, aber das Ende ist bald in Sicht. Bald kann man sich das ganze Malheur sogar in einem Zug "reinziehen". ☉ ‿ ⚆

Ja, du hast es richtig erkannt, es handelt sich dabei um den Fall mit Carlos Ortiz. Es wird noch einige Bezugspunkte geben, unter anderem auch nochmal die von dir erwähnte Befragung und ein paar andere Kleinigkeiten.
Ich habe zumindest versucht, die Originalereignisse soweit wie möglich unverändert zu lassen und sie nur zu "ergänzen". Selbst bei der Timeline habe ich versucht, nahe am Original zu bleiben, jedoch sind mir da sicher ein paar Sachen entgangen.
Was Heather und die IT-Kenntnisse betrifft, handelt es sich dabei nur um oberflächliches Wissen. Theoretisch könnte man bei der MAC-Adresse softwareseitig etwas tricksen, aber das setzt auch das entsprechende Wissen und administrative Berechtigungen voraus. Öhm, ja, ich hör schon auf ... xD

Gerade die Chatformatierung macht mir in einem der späteren Kapitel etwas Probleme. Das liegt aber daran, dass dazwischen ein paar Sätze der eigentlichen Handlung stehen und diese nicht sofort als solche erkennbar sind.
Mal sehen, ob ich das noch irgendwie anders machen kann. Aber danke für das Lob und schön, dass du so etwas schätzt. <(^_^)>

Gavin ist wirklich ein sehr spezieller Genosse. Tatsächlich sehr Ich-bezogen und vorrangig auf seinen eigenen Vorteil bedacht, jedoch gehen ihm andere Menschen und deren Meinung nicht pauschal am Arsch vorbei. Er reagiert doch recht beleidigt auf Heathers Vorwurf, dass ihm andere egal wären. Hehe, ich hatte zwischenzeitlich schon selbst überlegt, ob ich sie nicht den Laptop vergessen lasse. Jedoch wäre die Sache an dieser Stelle wohl beendet gewesen oder er hätte sie glatt nochmal losgeschickt. *lach* Und sie hätte es wahrscheinlich auch gemacht, die Arme.
Und ja, dieses Gefühl, dass man sich ausgerechnet in den Falschen verknallt, kennt man. Sei es falsch aufgrund seines Verhaltens oder unerwiderter Zuneigung. Man weiß es und hält trotzdem eine Weile oder gar für immer daran fest.
Gavin stelle ich mir als einen Mann vor, dem durchaus bewusst ist, dass er eine gewisse Anziehung auf Frauen ausübt, weswegen er Heather diesen Vorwurf macht, dass auch sie sich nur einen Vorteil daraus verschaffen will. Ein recht misstrauischer Mann. ^^"

Allison wird noch einmal Erwähnung finden, weswegen ich die Frage nicht umfassend beantworten kann. Seine Reaktion ist hier etwas übertrieben, aber naja, es ist Gavin. Er neigt zu Affekthandlungen. *rausred*
Den kleinen Schubser von Heather mit dem damit verbundenen Schmerz habe ich ihm gegönnt, damit er mal wieder auf den Boden zurückkommt. Es hat zumindest soweit geholfen, dass er merkt, dass er sich zu viel herausgenommen hat.
Dass man sich bei dieser Szene unwohl fühlt tut mir leid, freut mich jedoch gleichzeitig, da die Wirkung so herüberkam, wie sie beabsichtigt war.

Haha, ja, das in der Bar ist wirklich ein bisschen awkward. Da zieht sie sich schon extra an die Bar zurück und dann rückt ihr auch noch Tina auf die Pelle. xD Und dann kann sie Gavin wegen des Jobs nicht mal aus dem Weg gehen.
Für Connor habe ich leider nicht so viel Zeit/Kapazität in der Geschichte, wie ich es gerne hätte, aber ab und zu hat auch er mal einen kleinen Auftritt verdient.
Und ja, er hält sich dann bewusst zurück, da er das Spiel, nachdem er es einmal verstanden hat, immer gewinnen würde. Chris freut sich wohl mehr darüber, dass Connor das Prinzip verstanden hat als dass er wirklich eingelocht hat. xD
Tina hätte ich irgendwie auch gern als Freundin. ^^

Sind Briten in Amerika so beliebt, ja? Auf jeden Fall ist Stefan niemand, den man von der Bettkante schubsen würde. :D Zumindest am Anfang. Seine Manieren lassen schnell zu wünschen übrig.
Aber schön zu hören, dass das Kapitel die gute Stimmung so herübergebracht hat, wie es angedacht war. Sozusagen die Ruhe vor dem Sturm, denn es bleibt nicht so ruhig. :D

Selbst wenn es bis zum nächsten Review ein halbes Jahr dauern sollte oder du nur schweigend mitliest, ist das in Ordnung. Natürlich freut es mich, jedoch sollte sich keiner dazu gezwungen fühlen.
Auf jeden Fall danke, dass du die FF nicht aufs Abstellgleis geschoben und die Zeit für solch ein ausführliches Review geopfert hast.
Ich muss mir auch mal wieder vornehmen, mehr zu lesen und zu reviewen. Das vernachlässigt man als Autor so. *seufz*

Dir auch eine angenehme Restwoche. <3

Knuffige Grüße
Liz
19.11.2019 | 22:23 Uhr
zu Kapitel 15
Hallo liebe Lizerah ^^/

Da bin ich wieder. Leider wieder am Handy, aber ich dachte, ich lass dir nach diesem Actionreichen Kapitel ein Review da. :D

Die Szenerie im vorangegangenen Kapitel war übrigens sehr schaurig. Zuerst dachte ich echt, dass die Klasse aus toten Kindern bestünde. Das hat mir, zugegeben, etwas Angst gemacht. Es waren dann zwar "nur" Androiden, aber auch das ist ja echt grausam, was da passiert ist. Androiden sind ja in diesem Setting durchaus gleichberechtigt. Gerade nun, nach dem die Revolution der Androiden geglückt ist.
Schön und schaurig geschrieben. Hat mir gut gefallen. Das muss selbst für Polizisten wie Heather kein leichter Anblick gewesen sein.

Wie mir scheint, mag der Täter wohl ... Puppen? Puppen aus Leichen. Er stellt wohl gerne gewisse Szenen dar, doch warum? Und hat das eine tiefere Bedeutung? Bin wirklich gespannt darauf, was das alles zu bedeuten hat. Vielleicht werd ich demnächst in den nächsten Kapiteln ja mehr erfahren. :D

Und hier erfahren wir dann später zumindest, dass da wohl irgendwie Androiden mit involviert sind? Also als Täter, meine ich. Vermutlich wollte die vermummte Gestalt Sophia, weil sie deren Gesicht gesehen hat ...? Dann hat wohl der Android das gemacht ...? Das im Klassenzimmer meine ich.
Interessant! Ich mag Krimigeschichten sehr, so man etwas mit raten und Detektiv spielen kann. ^-^
Sorry, ich lasse gerade eindach meine Gedanken schweifen. XD

Vielleicht sollte ich also einfach weiterlesen. Dann krieg ich sicher ein paar Antworten. :D

Das wars dann auch schon wieder von mir.
Ich wünsche dir noch einen schönen Abend und bis zum nächsten mal. ^^/

Liebe Grüsse
Reginleif

Antwort von Lizerah am 20.11.2019 | 12:04 Uhr
Moin moin Reginleif \(^O^)/

schön von dir zu hören. Danke, dass du wieder einmal deine Zeit für die FF und ein Review geopfert hast.

Jaaaa, ähm, ich hab als Jugendliche irgendwie zu viele ungeeignete Horrorspiele gespielt und dann kommt im Erwachsenenalter so etwas Schauriges dabei heraus. Bei echten Kids wäre diese FF wohl auf AVL gelandet ^^" Wäre auch mir zu derb gewesen.
Da sie weder eine Seriennummer noch einen Speicher besitzen, kann man nicht einmal nachvollziehen, ob sie schon einmal "aktiviert" gewesen waren und die Gelegenheit gehabt hatten, überhaupt so etwas wie ein Bewusstsein zu entwickeln.
Ich rede mir das jetzt selbst schön, ich weiß ...

Warum, wieso, weshalb wird erst nach und nach geklärt, weswegen das darauffolgende Kapitel wohl nur noch mehr Fragen aufwirft. Die wirkliche Motivation des Killers wird erst später deutlich (oder noch undeutlicher, wenn ich mir das aktuelle Kapitel ansehe *hust*).
Ich muss zugeben, dass ich es mit der Symbolik streckenweise eeeetwas übertrieben habe. Und ja, man müsste den Künstler ab einem gewissen Punkt eher als Puppenspieler bezeichnen, da bist du sogar relativ nah dran. ^^
In einem bestimmten Kapitel glaubt man, man weiß, wer es ist, aber ... der Schein trügt ... oder doch nicht ... oder doch ... ähm, ja ... ich weiß es selbst nicht (nur Spaß ^^").
Das entsprechende Kapitel ist aber so cringy, dass dann wohl kaum jemand weitergelesen hat. *räusper* Du wirst genau wissen, welche Stelle ich meine, falls du bis dahin kommst.

Aber ist doch gut, wenn jemand miträtselt. So weiß ich wenigstens, dass es überhaupt jemand tut und nicht ein "ist doch alles so verdammt offensichtlich" oder "gäääähn" kommt. xD
Nur die Antworten kann ich nicht direkt geben. Bis es Antworten gibt, wirst du sicher noch über das eine oder andere merkwürdige Kapitel stolpern. Das Schlimmste steht dir leider noch bevor. :D

Ich wünsche dir noch einen schönen Tag (heute ist bereits Bergfest, yeah). ( * ^ *) ノシ

Verschrobene Grüße
Liz

PS: Beim Posten dieser Antwort bekam ich kurz die Fehlermeldung, dass die Geschichte nicht mehr vorhanden wäre ... mein Herz ist gerade kurz in die Hose gerutscht ... ich sollte wieder mal ein Backup machen ...
17.11.2019 | 23:41 Uhr
zu Kapitel 22
So liebe Liz!

ENDLICH SMUT! Und ich habe es sogar durchgehalten, die Szene nicht vorher zu lesen. Man kommt ja doch manchmal in Versuchung und wenn keine Kennzeichnung zu finden sind, klickt man sich durch die Kapitelnamen :D Aber ich war tapfer und wurde nicht enttäuscht!

Nicie! Und auch sehr gut, dass du auf Verhütung geachtet hast.
Aber wieso hast du die arme Heather nach dem Sex nicht nochmal zum Pullern geschickt? :DDD Oder schickt sich das nicht, sowas zu schreiben? Ich wünschte, mir hätte als Teenager jemand gesagt, dass man vor allem als Mädchen nach dem Sex schnell pinkeln sollte. Das hätte mir einige Blasenentzündungen erspart und seitdem ich das beherze, erfreue ich mich eines beschwerdefreien Sexlebens xD Aber vielleicht bin ich da auch ziemlich empfindlich, ich weiß nicht. Ist halt auch anfangs so ein Stimmungskiller, aber lieber so als dass man danach erst mal pausieren muss :x

Ich freu mich schon auf die nächste p18-Szene!

Eigentlich wollte ich dir noch vorschlagen, sämtliche Ideen über den Haufen zu werfen und Heather doch einfach mit Connor zu verkuppeln, aber ich glaub nach dem Sex ist da nix mehr dran zu rütteln :'D (jaja, ich wieder und mein süßer Concon, was soll ich tun, ich liebe diesen Androiden einfach)

Liebste Grüße
mellow <3

Antwort von Lizerah am 18.11.2019 | 07:43 Uhr
Hiho Mellow,

hehe, ich hatte zumindest mal kurz überlegt, ob Connor zwischenzeitlich nicht doch etwas zu viel Interesse für sie zeigt, so dass Gavin vor Eifersucht an die Decke geht. Von einem kleinen einseitigen Kuss bis hin zu einem einfachen Missverständnis hatte ich mehrere Möglichkeiten in Erwägung gezogen. Habe es aber dann verworfen.
Komplette Abkehr wäre noch schlimmer. Würde Connor ihm gänzlich die Frau wegschnappen, würde er gleich den nächsten Knacks abbekommen und wahrscheinlich nie wieder einer Frau vertrauen. Der Arme, das mag ich ihm nicht antun. ^^" Heather bevorzugt dann lieber unseren Trashboy, mit oder gerade aufgrund seiner ganzen Macken.

Jup, ich hatte mir so gedacht, dass sie sich eine oder zwei Minuten später nochmal ins Bad schleicht, das aber nicht ausgeschrieben. Die Entsorgung des Kondoms habe ich bei der Beschreibung ebenfalls ausgelassen. xD

Jetzt habe ich glatt ein schlechtes Gewissen wegen meiner zweiten Szene, in der ich nicht nochmal betont habe, dass Heather nun anderweitig verhütet. Könnte mir das als eine Art Chip im Arm vorstellen, der ein Leben lang bedarfsgerecht Hormone abgibt (kann auch deaktiviert werden), das wäre doch mal eine nette Erfindung. xD Hilft natürlich nicht gegen übertragbare Krankheiten. Hmmm ...

Aber freut mich zu hören, dass du die Seite nicht mit einem Augenrollen geschlossen hast als die Szene kam. :D

Bin bei deiner FF inzwischen bei Kapitel 7 angelangt und werde dich auch nochmal "beglücken".

Irgendwie hatte ich das ganze Wochenende von meiner eigenen FF die Schnauze voll, aber das liegt nicht an Gavin ... er bleibt mein Liebling. ^^ Da zieht Connor bei meiner FF leider weiterhin den Kürzeren. ^^"

Liebe Grüße
Liz
16.11.2019 | 20:22 Uhr
zu Kapitel 19
Hey Lihiiiiz!

Von mir kommt mal wieder ein Review!
Mir ist aufgefallen, dass Du die P18-Kennzeichnungen entfernt hast. WIESO? :D Willst du LeserInnen dazu zwingen, alles zu lesen, und nicht nur den feinen Smut? Gibt bestimmt welche, die sich gezielt nur die Sexszenen reinziehen <3 :D

„Detroit Police, das Haus ist umstellt. Kommen sie mit erhobenen Händen heraus” - Und wer sagt, Romantik sei tot!

Mensch Gavin, deine Ex wird bestimmt nicht die einzige gewesen sein, die dich in deinem Leben "Gav" genannt hat. Wenn ich jeden ermahnen würde, der oder die mich "Mel" nennt, hätte ich aber gut zutun! Aber gut, jetzt wissen wir ja, weshalb ihn das so triggert!

Ich fand es etwas komisch, dass Heather ihn erst küsst und dann Details von der Ex wissen will! Also klar, sie will verstehen, weshalb er so reagiert und kriegt ihn endlich zum Quatschen, aber die meisten Frauen wollen beim zweiten mal Rummachen bestimmt nicht unbedingt Details von der Ex wissen. Ich bräuchte das jedenfalls in dem Moment nicht :D Aber auf der andern Seite hab ich eine Freundin, die in Bezug auf solche Details sehr viel pragmatischer ist und die würde sowas bestimmt Raum geben in der Situation. Sie ist aber auch oft toleranter, als es gut für sie ist? Naja! Ich kann ja auch verstehen, dass Heather deshalb so neugierig ist! Und dass sie halt ein bisschen angetüdelt ist, verstärkt die Tendenz dazu sowas in einer vllt erst mal nicht so passend erscheinenden Situation zu fragen ja auch.

Das ist schon ziemlich verunsichernd, was Tina ihr da über Gavin so sagt! Ich hatte vor einer Ewigkeit mal eine Situation, in der ich mich mit einem Typen getroffen und danach mit dem rumgeknutscht hatte; am nächsten Tag fragte mich eine gute Bekannte, wie das Treffen denn so war und ich hab ihr das erzählt und sie sagte: "Ah ja, als wir uns das erste mal alleine getroffen haben, lief es ziemlich ähnlich bei uns" und ich war erst mal recht ernüchtert, und im Endeffekt auch vorgewarnt und es hat sich tatsächlich nicht mehr draus ergeben. War aber ein schreckliches Gefühl und wer weiß, vielleicht hätte ich ihm gegenüber was anderes ausgestrahlt, wenn sie mir das nicht gesagt hätte. We'll never know! Von daher kann ich schon verstehen welche Verunsicherung solche Infos auslösen, und ich denke Tina ist auch nicht so ganz drüber hinweg, genau wie meine Bekannte damals ;3

Die Nummer mit der Androidin ist ja echt abgefahren! Als ich hörte "Bruder", dachte ich erst: Oha, ist Gavins Bruder auch in dieser FF Kamski? Aber die Frage hat sich ja jetzt erübrigt!

Ich will ja mal stark hoffen, dass Gavin sich bald mehr und mehr seine Gefühle für Heather eingesteht und dann die Androidin vorbei kommt und er sich dem stellen muss! Der wird bedient sein haha :D

Liebe Grüße und bis bald
Mellow

Antwort von Lizerah am 17.11.2019 | 09:55 Uhr
Heeeeyyyy Mellow,

haha, ja, ich werd es wieder hinzufügen, damit sich die LeserInnen den wirklich wichtigen Dingen in dieser FF widmen können. xD

Ja, Gavin ist nicht wirklich ein Romantiker ... wobei ich im RL auch kein großer Fan von allzu großer Romantik bin.
Und ja, dieses Kapitel ist wirklich kein Glanzstück. Irgendwie habe ich krampfhaft versucht, ihn zu triggern, damit er endlich mal die Fresse aufmacht.
Vielleicht hätte ich dann eher "Gavy", "Gavilein" oder "Schnuffel" als Auslöser nehmen sollen. xDDDD In einem der späteren Kapitel reagiert er ziemlich allergisch auf "Schatz". xDD
Ich hab keine Ahnung, dieses Kapitel läuft über vor übertriebener Dramatik und irrationalem Handeln und ich kann es nicht einmal mehr plausibel abändern. Der Schaden war bereits angerichtet. ☉ ‿ ⚆

Haha, ich habe ja gesagt, dass Heather genauso kaputt ist. Ich würde einen Typen auch nicht als erstes zu seiner Ex ausfragen, eigentlich gar nicht. Offensichtlich hat Tina sie mit ihren Worten zu neugierig gemacht oder Heather kann sich einfach nicht vorstellen, wie dieser Typ vor ihr irgendwann einmal verheiratet gewesen sein kann. Wahrscheinlich war ich beim Schreiben dieses Kapitels auch irgendwie auf Drogen (zählt Schokolade im Übermaß als Droge?).
Ja, Tina hat anfangs etwas übertrieben, da wohl doch noch etwas die Eifersucht hineinspielte. Da sie jetzt aber mit ihrer neuen Beziehung genügend Distanz zu dem Thema aufbauen kann, tritt sie nun etwas offener auf.
Elijah wird auf jeden Fall noch seinen Auftritt haben, jedoch wollte ich ihn nicht als Gavins Bruder auftreten lassen. Wäre tatsächlich einfacher gewesen, doch ich hatte mit seinem Bruder noch etwas anderes vor (er taucht in den späteren Kapiteln ebenfalls auf). Etwas, was nicht zu Kamski gepasst hätte.
Jetzt stell ich mir gerade eine Szene vor, in der Gavin total überfordert zwischen diesen beiden "Frauen" steht. Allisons Abbild übermäßig perfekt und strahlend, während Heather total verkatert und mit einem angepissten Gesichtsausdruck daneben steht. Aber ich würde spoilern, wenn ich jetzt weiter darauf eingehen würde. Er hat Heather trotz dieser Infomationsflut auf jeden Fall nicht alles erzählt. Darauf wird aber erst später eingegangen, sofern man bis dahin durchhält. Ich kann dir nur versprechen: Der erste Smut ist nicht mehr weit :D

Vielen lieben Dank, dass du weitergelesen und dich noch einmal dazu geäußert hast. :D

Liebe Grüße
Liz
15.11.2019 | 15:21 Uhr
zu Kapitel 11
Hallooo, da bin ich endlich mal wieder ^^/

Tut mir wirklich sehr leid, dass ich so lange nichts mehr von mir hab hören lassen, denn deine ff gefällt mir nach wie vor sehr gut. Da ich aktuell aber am Handy tippen wird dieses Review leider auch entsprechend kurz. Ich hasse esy am Handy zu tippen. XD

Die Beziehung zwischen Gavin und Heather hast du bisher interessant aufgezogen. Maaaaanchmal reagieren beide Charaktere etwas überspitzt, wo ich mir denke "okay, damit hät ich nu net gerechnet", aber das ist nicht schlimm und alles noch im Rahmen mMn.
Ich glaube, ich erwähnte bereits, dass ich Gavin net besonders mag im Spiel, hier wird er mir abee durchaus sympathischer. Er ist nach wie vor net mein Liebling, aber du stellst ihn sympathischer dar als er im Spiel ist. Kann auch daran liegen, weil man im Spiel halt so gut wie nichts über ihn erfährt.

Aber ich mag Heather. Auch wenn es dumm von ihr war, sich so voll laufen zu lassen, kann ichs iwo auch bissl verstehen. Sie wollte damit vermutlich das Gefühl loswerden, das sie im Moment plagt. Die Unsicherheit, warum sie, trotz das Gavin so ein Arsch ist, sie was von ihm will. Auch wenn sie sich wohl Mühe gibt, sich was anderes einzureden. XD
Sie ist süss, ich mag sie. ^^

Der Schluss des Kapitels ist auch nett. Es war vorhersehbar, aber insgeheim hab ich natürlich darauf gehofft, dass Gavin ihr hilft und sie nun zu sich Nachhause mitnimmt. ^-^

So, das wars erstma wieder von mir.
Ich bin nach wie vor dabei, bin aber manchmal echt lahm was lesen angeht. Sorry dafür. XD

Bis zum nächsten Mal. ^^/

Lg
Reginleif

Antwort von Lizerah am 15.11.2019 | 19:52 Uhr
Willkommen zurück Reginleif,

schön wieder mal von dir zu hören. Freut mich, dass du weiterhin an der FF dran geblieben bist.

Hehe, ich muss zugeben, dass ich, wenn ich mal eines der älteren Kapitel aufgrund irgendwelcher Bezüge lese, selbst öfters denke: Warum zur Hölle reagiert sie/er/es jetzt so überzogen? Irgendwie merkt man das erst, wenn man selbst eine gewisse Distanz zum Text aufgebaut hat. Die Darstellung mancher Charaktere wirkt stellenweise ziemlich pathetisch. Wahrscheinlich war ich in solchen Momenten irgendwie selbst ziemlich angepisst oder in irgendeiner Weise geknickt. Manchmal lasse ich mich auch zu sehr von der Musik mitreißen, die ich beim Schreiben höre.
Zack Hemsey - The Way z.B. verleiht sogar dem Wochenendeinkauf im Supermarkt eine dramatische/epische Note, wenn man dann auch noch feststellt, dass die eigene Lieblings-Schokolade gerade ausverkauft ist. *dramatisch vor dem Regal auf die Knie sink*

Ja, Gavin ist nicht wirklich ein Sympathieträger. Ich hielt ihn anfangs auch für einen Arsch. Ein Arsch mit einem netten Arsch/Hintern, aber ein Arsch.
Im Spiel hat er halt die Funktion des Unruhestifters. Die Macher haben sich wahrscheinlich schlichtweg keine weiteren Gedanken zu ihm gemacht, weswegen man ihn nahezu frei interpretieren kann. Innerhalb des Originals wirkt er wirklich nicht sehr umgänglich und scheint auch nicht mit einer besonders hohen Intelligenz oder Empathie gesegnet (habe ich wahrscheinlich alles auch schonmal erwähnt, sorry, wenn ich mich wiederhole).

Und ja, Heather stellt teilweise recht dumme Sachen an. Auch Sachen, die ich selbst nicht gutheißen würde, aber Menschen haben Macken und Fehler. Und ja, Liebeskummer ist kein wirklich guter Berater. Sie hat sich ein bisschen verguckt und will es selbst nicht so recht wahrhaben. Wo die Liebe halt manchmal hinfällt. <3 Viele kennen dieses Gefühl. Aber schön, dass du sie trotz ihrer Macken magst. Ich kann mir übrigens auch nicht erklären, warum es ausgerechnet Gavin sein musste und nicht der allseits beliebte Connor.

Hehe, ja, das mit dem "er hilft ihr und schleift sie besoffen nach Hause" ist ein ziemliches Klischee diverser Liebsromane oder -filme und soll auch kein wirkliches Überraschungsmoment darstellen. Es ist eher so ein typischer "Feel Good"-Part und soll zeigen, dass ihm doch irgendwie etwas an ihr liegt.

Was das Lesetempo oder das Reviewen betrifft: Alles ganz zwanglos und auf freiwilliger Basis. :D *unauffällig das bedrohliche Messer wegsteck*
Aber Spaß beiseite. Es ist halt nur ein Hobby, mehr nicht. :) Wer etwas dazu sagen mag, darf das gern tun. Man freut sich natürlich darüber, aber es besteht kein Zwang. Wer sich lieber schweigend berieseln lässt, ist ebenfalls willkommen.

Auf jeden Fall hat mich dein Review wirklich gefreut. :D Danke für deine Zeit und Mühe.
Ich wünsche dir noch einen angenehmen Freitagabend und noch viel Spaß mit der FF, falls du sie nicht irgendwann verzweifelt aus den Favos kickst :)

Verschrobene Grüße
Liz
11.11.2019 | 23:47 Uhr
zu Kapitel 10
Sooo liebe Liz,

ich hab noch ein wenig weiter gelesen und du bekommst noch mal ein Review.
Hier hat seit Juli keiner mehr gereviewt, hab ich das richtig gelesen? Omg ich würde durchdrehen ^^' Ich brauch aber halt auch so unfassbar viel Bestätigung und bin echt froh, mich mit Leuten austauschen zu können.

Ich bin dran geblieben, deine FF gefällt mir echt gut!
Ich glaub dir wohl, dass man ein Gespräch mit Gavin gut schreiben kann. Besser zumindest, als mit einem Game-Connor :D Mein Connor ist mittlerweile so ooc geworden, dass man mit dem auch ganz gut reden kann. Das ist wohl auch der Knackpunkt an meiner FF. Aber hey, er entdeckt ja auch seine Sexualität. Da darf man ruhig mit der Zeit von seiner Programmierung abweichen... *hust* Und wie kam ich denn jetzt schon wieder auf Connor? Sorry! Derzeit komme ich bei allem, was es gibt, auf Connor! Ich hab es hier irgendwo schon mal erzählt, aber ich hab es echt so weit getrieben, dass mein Freund im Schlaf "28 Connors" gesagt hat! Ok??? :DDD

Bist du eigentlich komplett durch mit dem schreiben oder hast du dir selbst schon mal diese Deadlines fürs Veröffentlichen der letzten Kapitel gesetzt?

So, jetzt aber endlich zu deinen Chaptern!
Ich fand es unheimlich witzig irgendwie, dass Gavin im vorigen Chapter das Wort "Lappi" benutzt! Weil er immer so hart tut und dann nen Laptop mit so einer Verniedlichungsform wie LAPPI bezeichnet :'D
In einem andern Review hat eine Leserin geschrieben, dass ihr Handy "Gavin" zu "Gabi" gemacht hat??? Ich hab gebrüllt vor lachen!
Uuuund (ohje ich lande schon wieder bei Connor, ich quietsche immer wenn ich seinen Namen lese) ich fand es so niedlich wie überfordert Connor war, als beim Billiard gejubelt wurde ;__; my pure deviant boi.. <3 Chris/Connor, wie wärs? Aber du hast Recht, bitte NICHT Hank/Connor! Man kann doch nicht einfach seinen eigenen Sohn daten!!!!

Na dann! Ich hab dir 'ne Empfehlung dagelassen!

Alles in allem bin ich gespannt wie es weiter geht zwischen Gavin und Heather (gibts dafür schon einen Namen? Gather? Heavin?). Ich will lesen, wie die heißen Sex haben. Ob mit Stroh oder ohne, ist mir egal. Also lese ich weiter.

Alarm!
LG Mellow

Antwort von Lizerah am 12.11.2019 | 09:22 Uhr
Moin moin Mellow,

aller guten Dinge sind ja bekanntlich drei xD Freut mich, dass dich die Story so weit unterhält, dass du dran bleibst und auch reviewst.
Ja, seit Juli ist es etwas still geworden. Wahrscheinlich liegt es an einem wirren oder langweiligen Plot, vielleicht auch an der depressiven Stimmung, die ab einem gewissen Punkt vorherrscht.
Vielleicht warten einige, bis die Sache beendet ist oder wissen einfach nichts dazu zu sagen. Wenn ich gar keine oder kaum Zugriffe nach dem Upload eines Kapitels hätte, würde mich das etwas mehr beunruhigen, aber so sehe ich wenigstens, dass es scheinbar doch jemand liest, wenn auch schweigend.
In erster Linie hilft das Schreiben beim Entspannen, wenn es dabei auch noch jemanden gefällt, umso besser. Aber ja, manchmal habe ich auch richtig miese Phasen, in denen ich alles nieder mache. Anmerkungen dieser Art habe ich aber inzwischen gelöscht und versuche, nicht gerade an einem schlechten Tag zu posten. Feedback hilft, einem aus diesem Loch wieder herauszuziehen.

Gavin ist inzwischen auch OOC par excellence, zumindest wenn man sich die wenigen Szenen aus dem Spiel zum Vorbild nimmt. Im Grunde genommen gibt es bei ihm kein OOC oder IC, da es nur ein paar wenige Momentaufnahmen gibt.
Da er sich im Original recht locker mit Tina unterhält und auch ziemlich wohl im Revier zu fühlen scheint, glaube ich nicht, dass er ständig nur Stunk macht. Das wäre auch eine wirklich flache Darstellung seines Charakters. Er ist ein Arsch, ja, aber auch Arschlöcher können ihre gesellige oder sanfte Seite haben.
Und auch ein Connor kann ziemlich menschliche oder gänzlich andere Züge annehmen, wenn man die Entwicklung dahin plausibel aufzeigt. Ich muss mir am Wochenende mal wieder vornehmen, etwas zu lesen. Ich warne dich also schonmal vor.

Solange dein Freund nicht "28 stab wounds" brabbelt, hält es sich ja noch im Rahmen. Ansonsten würde ich mir schon Sorgen um die eigene Sicherheit machen. ^^ Hauptsache er muss im realen Leben nicht ständig mit einer virtuellen Figur wie Connor konkurrieren. Diesen Kampf kann man nicht gewinnen :D

Nein, komplett durch bin ich noch nicht. Die restlichen Szenen sind inzwischen gänzlich durchgeplant, aber noch nicht im Detail verfasst. Die Angaben dienen nur zur groben Orientierung, aber ich zwinge mich damit auch ein bisschen selbst, mir einfach mal die Zeit für dieses Hobby zu nehmen. Zwei Wochen sind ein recht großzügiger Zeitraum, um sich deswegen nicht selbst zu stressen. Manchmal schafft man ein Kapitel innerhalb eines Tages und hat dadurch mehr Puffer zum lektorieren (hahaha, was ist das?), manchmal zieht sich das aber auch über die gesamten 14 Tage, bis man irgendwas mehr oder weniger Brauchbares hat.
Mir ist aufgefallen, dass bei dir ein recht hohes Veröffentlichungstempo vorherrscht. Ich habe leider selten die (mentale) Energie und Konzentration, in einem höheren Tempo zu veröffentlichen. Würde ich gern, aber dann käme nur (ein noch größeres) Chaos dabei heraus.

Hehe, Lappi war wirklich etwas spaßig ausgedrückt und soll zeigen, dass er sich in ihrer Gegenwart zumindest wohl genug fühlt, um sich in solch einer Form auszudrücken. So "hart" ist er eigentlich gar nicht. Wobei, kommt darauf an, worauf man das "hart" bezieht. xD
Ja, das war Viridian, einer der wenigen männlichen Leser. :D Aber bei dem hohen Frauenanteil hier, ist er es wohl gewohnt, erst einmal für eine Frau gehalten zu werden. ^^ Ihn ereilt das gleiche Schicksal wie Gavin, als man ihn zu einer Gabi machte. Dann hast du sicher auch seine Beiträge bezüglich "our special Gavin" lesen und kannst dir ausmalen, wie sich Gavin als Toaster durchgeschlagen hat.

Der gute Connor hängt bei mir immer noch irgendwie zwischen den Welten bzw. kann ich ihm, wie auch bei Hank, nicht genug "Screentime" geben, um seine Entwicklung plausibel aufzuzeigen. Ich kann seinen "Entwicklungsstand" leider nur andeuten. (Pokemon Stufe 2) Mir geht es aber so wie dir. Wenn ich Connor-Stories lese, muss ich bei Gavins Auftritten immer schmunzeln, da er meist der Bad Boy ist. Aber ich mag ihn in dieser Rolle. Ich bin mal gespannt, wie er sich bei dir als "böser Exfreund" macht.

Heavin klingt irgendwie gut, wie Heaven. Nur gleicht dieser Himmel eher einer Hölle. :D
Chris und Connor? Das wird der Familie von Chris aber nicht gefallen. xD

Also ich kann dir Sex versprechen. Ob er heiß ist, weiß ich nicht mehr, da ich beim erneuten Lesen der entsprechenden Szenen vor lauter Facepalms nichts mehr erkenne, aber vielleicht spricht es ja eine außenstehende Person an.
Passend zum Stroh ist in dem Paket sogar eine Maske enthalten (too much internet for today).
Und ich sehe, du kennst noch so ein Meisterwerk der deutschen Filmkunst. Eine Frau von Welt also.

Und natürlich vielen lieben Dank für das Sternchen *_* Ich pack es gleich zu den anderen in mein Schatzkästchen. (nein, ich habe meine Medizin noch nicht genommen)

Verschrobene Grüße
Liz
11.11.2019 | 14:36 Uhr
zu Kapitel 7
Ahh Gavin und die Katzen :D

Ich hab dir vorhin noch ein Review geschrieben, in dem ich schildere, wie ich selbst im Bett liege, deine Geschichte lese und eine Katze von mir setze, dann lese ich weiter und Gavin erwacht auf dem Sofa und macht genau dasselbe??? Das ist gruselig! Liest er auch deine FF? Gavinception! Wie auch immer! Ich liebe das, dass scheinbar so viele Gavin als Katzenmenschen beschreiben. Macht ihn sympathisch und passt irgendwie! Ich begrüße auch, dass er direkt zwei hat! (Connor-Schauspieler Bryan Dechart hat sich mit seinem Girl vor kurzem EINE Katze angeschafft - darüber hinaus auch noch ein Kitten?! Darf ich ihn bitte verhauen? Er wird danach auch von mir wieder aufgepäppelt. Völlig uneigennützig natürlich. Tsts.) Katzen müssen einfach in Gesellschaft gehalten werden!

Mann Mann! Da horcht der einfach den armen kleinen Jungen aus! Das ist aber mies, Gavin!

Noch ein Kritikpunkt: Im vorigen Chapter hat mir nicht ganz so gefallen, wie das Verhör geschrieben war. Das war so ein Block von Erzählung und in der Vergangenheit geschrieben, so als liest er das ab oder so. ZB "ich versuchte mich in den Wirtschaftsraum zu retten".. Ich glaube, für mich hätte es sich schöner gelesen, wenn er erzählt hätte "ich habe versucht mich in den Wirtschaftsraum zu retten" etc. Weil die meisten Leute so halt eher reden. :D Naja, ist mir halt aufgefallen!

Liebe Grüße
mellow

Antwort von Lizerah am 11.11.2019 | 19:02 Uhr
Hehe, mag wahrscheinlich daran liegen, dass Katzen oft ihren eigenen Kopf haben und eher als egozentrische Wesen gelten. Genau das Richtige für ihn und zudem das Richtige, um zu zeigen, dass auch er eine weiche Seite hat.
Genau an diese Szene musste ich eben auch denken, als du deine Katze auf dem Sofa erwähnt hast und musste bereits schmunzeln bei dem Gedanken daran, welches Kapitel folgen wird. xD
Bei Bryan Dechart habe ich nur mitbekommen, dass Igby leider verstorben war. Dass er sich eine neue Katze angeschafft hat, entging mir jedoch. Man sollte sie zumindest in der reinen Wohnungshaltung zu zweit halten, ja, sofern es nicht gerade Katzen sind, die sich partout nicht mit anderen ihrer Art vertragen. Gavins Stubentiger sind von den Katzen einer Freundin "inspiriert".
Zugegeben, es ist eine interessante Methode, erst jemanden zu verhauen, um ihn dann wieder aufopferungsvoll aufzupäppeln. Sollte meine OC mal bei Gavin anwenden. Wobei er schon von ganz allein auf die Fresse fliegt.

Nein, nein, das hast du falsch verstanden. Gavin ist einfach ein Kinderliebhaber *hust* *räusper* *verschluck* *würg*

Ja, das Verhör war nicht unbedingt mein Lieblingspart und das merkt man auch. Was Befragungen oder Erzählungen innerhalb eines Dialogs angeht, habe ich das im aktuellen Kapitel hoffentlich etwas besser gelöst bzw. spricht derjenige nun hoffentlich etwas natürlicher, doch das ist noch weeeiiiiiit hin. Auf jeden Fall danke für den Hinweis. Wenn das Ganze hier abgeschlossen ist, werde ich die Kapitel noch einmal tiefergehend überarbeiten, besonders unter Berücksichtigung etwaiger Kritik. Nach der ersten größeren Überarbeitung im Mai gab es bisher nur oberflächliche Korrekturen.

Ganz liebe Grüße und einen angenehmen Abend
von der verpeilten Liz
11.11.2019 | 11:33 Uhr
zu Kapitel 5
Hey Lizerah!

Wie ja bereits angedroht, habe ich mal damit angefangen, Alteramentum zu lesen und muss dir direkt mal ein Review dalassen! Das ist ja nun bereits mein zweites mal, dieses mal weiß ich ja schon, wie sowas geht! Außerdem hat deine freundliche Antwort beim letzten mal mich ermuntert, zum Wiederholungstäter zu werden!
Naja, aber tatsächlich will ich hier öfter mal kommentieren, wenn ich was lese. Ich selbst bin bei meiner FF ja durch einige sehr motivierte ReviewschreiberInnen gesegnet, und trotzdem können mir die Rückmeldungen nicht genug sein. Da tanze ich wegen einer Empfehlung auch mal durch die Straße :D
So, genug der Quatscherei!

GAVIN ALSO! Ich wusste es ja vorher - aber noch immer find ich es ein wenig seltsam und auch interessant, dass du eine ganze FF darüber schreibst, Gavin zu romancen, wo er doch so kurz und so super unsympathisch im Spiel vorkam! Jetzt kam es, dass ich selbst bei Back home Gavin als den fiesen Exfreund eingebaut hatte (Klischee, tja...) und die OC und er dann doch ein paar interessante Rückblicke und Momente hatten, dass mir die Dynamik doch ganz gut gefiel, obwohl sie so... schwer war? Jedenfalls war es mal interessant, so eine spannungsgeladene Beziehung zu schreiben. Und davon wollte ich mehr irgendwie. Und ich denke, das krieg ich nun bei dir!

Ich mag sehr, wie du Gavin darstellst! Ich bin noch gespannt auf Heather - bis jetzt ist sie ja eher etwas passiv. Stellt sich beim Einsatz blöd an, kriegt Fight-Nachhilfe von Gavin, findet ihn komischerweise ganz nice, huch was passiert denn hier jetzt grade, hat er doch 'nen weichen Kern etc... Dann kommt die Kollegin und sagt ihr, dass er öfter sowas abzieht und sie will vorsichtig sein. Noch hab ich also nicht so viel von der Irren mitbekommen, die du angekündigt hast. Aber hey, ich bin ja auch noch nicht weit!
Auf jeden Fall wäre ich auch sehr verunsichert, wenn mir so ein harter Typ seine weiche Seite zeigt, ich mir denke "Hey, doch ein ganz netter Kerl" und mir dann ein Girl sagt, dass er in solchen Situationen schnell mal zum Charmeur wird?! Uff Gavin! Ich gehe mal davon aus, dass er Heather tatsächlich ganz gern mag und ihn das selbst irritiert (es ist schließlich eine Romance FF, so läuft das da :D Ich bekenne mich selbst schuldig zu solchem Writing :D), aber jetzt wird er es glücklicherweise noch etwas schwerer haben, sich zu öffnen, wo Heather vorgewarnt ist und sich jetzt doppelt in Acht nimmt!
Jetzt bin ich aber ganz gespannt, wie die beiden sich gegenseitig knacken. (und, ich gebe zu, natürlich auf das p18-Chapter. Gibt es Smut? Bitte, bitte sag ja! Dass ich das durchs lesen selbst rausfinden kann? Nun, ähm... da ist was dran. Stimmt. :D)

Ich hab mir ein paar Screenshots von Dingen gemacht, die mir gefallen haben, als ich vorhin noch im Bett lag, im Handy gelesen und die Katze von mir runtergesetzt habe, um eine bessere Sicht auf den Bildschirm zu haben (nimm es als Kompliment, ok?).
Mir hat der lockere Schreibstil gefallen, bei "Auch noch ein Umweltverschmutzer" und "Ach, lass mich doch in Ruhe" von Gav, weil das einfach wie ein Gespräch aus dem Leben klingt, wenn ich meinen Freunden mal wieder sage, dass sie ihre Kippen nicht auf den Boden pfeffern sollen :D
Ich mochte auch sehr, dass Gavin sich verpissen wollte, um früher Feierabend zu haben. Zu menschlich einfach, ich fühl das!
Mir hat auch gefallen, wie du darauf hingewiesen hast, dass Gavin eifersüchtig war. Es war einfach nicht so eine super offensichtliche Eifersuchtsszene. Und ich mochte den Wortlaut "Ich hätte fast drauf gewettet, dass er dir gleich seine Nummer gibt. Natürlich nur, falls du noch ein paar Fragen an ihn hast." :D
Das waren jetzt ein paar Beispiele dafür, was ich an deinem Writing mag, dass es eben recht realistische Gespräche sind und ich dir den Gavin, wie du ihn darstellst, so gut abkaufe!

Zum Setting: Das sind ziemlich interessante Fragestellungen, die du auf das Zusammenleben mit AndroidInnen aufgeworfen hast. Wie geht man mit denen eigentlich um, wenn sie sich nicht gesetzeskonform halten? Darüber hab ich gar keinen Gedanken verschwendet :D In Back home hab ich sie einfach arme, liebe, benachteiligte Opfer (die nebenbei auch noch echt gut im Bett sind, Gosh das ist wieder so typisch ich).
Etwas seltsam fand ich, dass Heather sich in dem Kampf so hat überrumpeln lassen und dass alle KollegInnen so verständnisvoll waren. Irgendwie stell ich mir das so vor, dass man dafür eine Menge Spitzen einstecken muss bei der Polizei oder gar seinen Job verliert? Oder rausgemobbt wird oder was weiß ich :D Wie konnte sie den Job denn eigentlich bekommen, wenn sie so schlecht ausgebildet ist? :D Aber naja, es ist eine FF. Es ist also ok, dass es so ist.

Oh und ich liebe deine Darstellung von Hank. Ich will auch Hank als Kollegen. Und als Onkel. Und als Dad. Ich will Hank in meinem Leben. Und Connor in meinem Bett :D

So das war's erst mal
Liebste Grüße aus Berlin wünscht
mellow

Antwort von Lizerah am 11.11.2019 | 15:02 Uhr
Huhu Mellow,

du hast die Drohung tatsächlich wahr gemacht und dir dafür auch noch die Mühe gemacht, mehr als ein Kapitel zu lesen und es auch noch zu kommentieren. Das ist bereits mehr, als ich erwarten kann.
※\(^o^)/※
Und ja, Reviews und Empfehlungen können einen wirklich den Tag versüßen, aber auch genauso gut vermiesen (wobei ich das Letztere bisher noch nicht hatte). Das mit dem Kommentieren hatte ich mir auch mal vorgenommen, mit dem Ergebnis, dass gleich der zweite betroffene Autor seine Story gelöscht hat. *pfeif* Ich war nicht böse, ich hab nur Fragen gestellt.

Anfangs konnte ich mich auch nicht über Feedback beschweren, inzwischen hat sich das hier aber gelegt. Desinteresse scheint es nicht zu sein, wie ich es an den Leserzugriffen erkennen kann. Das tröstet doch etwas. An irgendeinem Punkt habe ich versucht, etwas Logik und Ernsthaftigkeit in die Story zu bringen, was wohl irgendwie in die Hose gegangen ist. Ich schreib trotzdem weiter bis zum Ende. Allein aus Prinzip. Und ja, das ist eine Drohung, kein Versprechen. xDD

Ich muss zugeben, dass ich die Story ohne jeglichen Plan begonnen habe. Es war ein erster Versuch. Dementsprechend enthält sie eine ganze Palette von Anfängerfehlern. Unter anderem auch dieses "die OC ist zwar total unfähig, die Leute lieben sie aber trotzdem".
Leider scheint das DPD keine allzu hohen Anforderungen an seine Leute zu haben. Der beste Beweis dafür ist doch unser guter Gavin selbst. Aber ja, Heather hätte nach ihrem Versagen noch einen zusätzlichen Arschtritt von Gavin verdient, doch ihr Auftritt war so dermaßen erbärmlich, dass selbst er nicht noch einmal nachtreten wollte. (-‸ლ)

Ich weiß selbst nicht, warum es ausgerechnet Gavin sein musste. Man könnte es wohl als eine Art Hassliebe bezeichnen. Zu Beginn dieser FF hatte Gavin übrigens nur den IQ eines Toasters. Eines Toasters mit Smartfunktion, aber am Ende kann er halt auch nicht mehr als toasten. Ich hab die Story und seinen Charakter selbst nicht wirklich ernst genommen. In einer umfangreicheren Überarbeitung hat er dann etwas mehr Grips bekommen und die Story irgendwann plötzlich einen ziemlich düsteren Touch angenommen. Aber ich muss zugeben, "irre" war der falsche Ausdruck dafür ... "kaputt" trifft es eher. Zwei Kaputte unter sich also. Ich war irgendwie geistig umnachtet, so dass mein Wortschatz einen kleinen Bug hatte.

Haha, ich weiß, dass manche am liebsten sofort zu den "P18"-Szenen springen würden, weshalb ich sie markiert habe. Ich kann es sogar verstehen. ^^ Ob sich der Sprung dahin lohnt, ist jedoch eine andere Sache. Es sind recht explizite Szenen, manchen vielleicht zu seicht, anderen vielleicht wieder zu viel des Guten. Wahrscheinlich auch total unerotisch. Speziell zu diesen Szenen gab es noch kein Feedback, weshalb ich das nicht einschätzen kann. :D Die zweitere Szene hat mir persönlich mehr Spaß gemacht, auch wenn sie auf manch einen wohl recht pornös wirken könnte. Sie hat etwas vom "Warum liegt da Stroh?"-Klassiker.

Jetzt, wo du den lockeren Schreibstil erwähnst: DAS ist wahrscheinlich der Grund, warum ausgerechnet ER es sein musste. Gavin schreibt sich ziemlich angenehm und einfach. Ich mag die Dialoge, in denen er involviert ist. Connor mag ich zwar auch, aber er ist wesentlich schwieriger zu schreiben, weshalb ich Respekt davor habe, wenn man seine "steife" Art auch entsprechend rüberbringen kann.

Screenshots sind kein Problem. Der Text ist ja sowieso öffentlich einsehbar. Schlimmer wäre es, wenn es keine Stellen gäbe, die es wert wären, sie eines genaueren Blickes zu würdigen. xD Das mit der Opferrolle ist durchaus legitim, denn im Spiel befinden sie sich auch fast ausschließlich in dieser Rolle (wobei man bei North und Markus auch die andere Seite der Medaille spielen kann). Aber wenn sie bei dir so gut im Bett sind, bin ich doch jetzt neugierig geworden, wie sich Connor in diesem Punkt so macht. :P

Hank ist süß, auf väterliche Art und Weise, weshalb er auch hier eher die Beschützerrolle einnimmt. Zwischendurch rückt er arg in den Hintergrund, tritt aber in einem der aktuelleren Kapitel wieder mehr in den Vordergrund. Umso mehr habe ich aber eine Abneigung gegen Hank/Connor-Slash. Ich toleriere es, aber lese es nicht. ^^" Er hat für mich einfach die Vaterrolle inne.

Ich könnte jetzt sagen, ich hätte gern einen Gavin in meinem Leben, aber dann würde ich lügen. Ich habe bereits einen "Gavin"-Verschnitt in meinem Leben und der ist bereits anstrengend genug. ^^"""
Dann doch lieber ein Connor mit Welpenblick. :D

Jedenfalls vielen Dank für dein ausführliches Review, es hat mich wirklich gefreut (und auch motiviert xD).
Und ich sehe, es gibt bereits ein Zweites (ノ◕ヮ◕)ノ*:・゚✧, welches ich aber wegen meiner hohen Mitteilungsbedürftigkeit wohl erst heute Abend beantworten kann. (=____=)

Liebe Grüße
Liz
28.07.2019 | 22:05 Uhr
zu Kapitel 2
Schönen guten Abend :)

Ich bin noch nicht sonderlich lange im Bereich von DBH hier unterwegs, doch deine FF ist mir sofort aufgefallen.
Tatsächlich mag ich Gavin Reed gar nicht besonders. Er soll wohl auch kein Symphathieträger sein ... Aber deine Kurzbeschreibung hat mir gefallen, genau so wie der erste Teil des ersten Kapitels. Und bei so einem tollen Schreibstil, muss man der FanFiktion einfach eine Chance geben!

Ich habe bisher zwar nur zwei Kapitel gelesen - und habe somit noch viele vor mir :D - aber ich denke, ich kann bereits jetzt sagen, dass ich von deinem Schreibstil wirklich fasziniert bin. Er ist schön flüssig, es sind so gut wie keine Rechtschreibefehler vorhanden und am meisten gefallen mir deine Dialoge! Und damit auch die Darstellung der Canons. Mir ist es sehr wichtig, dass Canons nicht OoC werden und das ist bei dir absolut nicht der Fall. Sie sind sehr authentisch und man fühlt sich sofort in die Welt von DBH hieninversetzt. Das Verhältnis zwischen Connor und Hank ist ein gutes Beispiel. Ich mag es, wie Connor im ersten Kapitel mit Hank einbisschen "spielt". Als es um Gavin geht, meine ich. Mit eine der besten Szenen vom ersten Teil. xD
Aber auch Gavin kommt super rüber, bisher. Er ist ja doch etwas weniger präsent im Original und deshalb auch etwas "unebschriebener", was seinen Charakter angeht. Du hast dich daran gehalten, was man vom Spielt kennt, nun bin ich gespannt darauf, was du Gavin noch für Charakternuancen geben wirst. :D

Ausserdem gefällt mir Heather als OC sehr, sehr gut. Sie wirkt sehr symphathisch, man kann sich irgendwie einfach gut in sie hineinversetzten. ^^
Es ist verständlich, dass es sehr gewöhnungsbedürftig ist, die Androiden als ein neues, eigenständiges Volk anzuerkennen, aus verschiedenen Gründen. Ihre anfänglichen Skepsis sind also vollkommen normal. Und inzwischen ist sie ja auch etwas warm geworden mit dieser Vorstellung. Ich freue mich, auch mehr über Heather erfahren zu dürfen, in kommenden Kapiteln. :)

Das wars erst Mal von mir. Ich bin gespannt, wie diese FF weitergehen wird. Ich bin mir sicher, du wirst früher oder später noch einmal von mir was hören. :D

lg,
Reginleif

Antwort von Lizerah am 29.07.2019 | 21:43 Uhr
Huhu Reginleif, dir auch einen schönen Abend :)

Ja, der gute Gavin ist nicht gerade der angenehmste Geselle. Ich muss zugeben, dass ich ihn anfangs auch nicht mochte, doch ich wollte nicht so recht glauben, dass ein Mensch wirklich so einen einseitigen Charakter haben kann. Okay, für die Macher war er lediglich Mittel zum Zweck und man hat sich scheinbar einfach nicht weiter Gedanken darüber gemacht. Dafür hat sich das Fandom seiner angenommen und ihm ziemlich viel Leben eingehaucht. Die meisten Darstellungen entsprechen dem einer klassischen Tsundere, sind jedoch ziemlich amüsant und lassen ihn beinahe liebenswert erscheinen. Da er, wie du sagtest, ein recht unbeschriebenes Blatt ist, kann man sich relativ gut an ihm austoben und ihn sogar zum Sympathieträger machen, wenn man das möchte (und kann). Das kann jedoch auch schnell nach hinten losgehen, so dass er schnell OOC wirkt, wenn der jeweilige Leser eine bestimmte Art von Charakter erwartet. "Meine" Version von Gavin wird sicher einigen nicht wirklich zusagen (ein Leser hat sogar schon genervt aufgegeben ^^""" *unauffällig zu ViridianGreengras hinüberschiel*)

Hehe, freut mich, dass dir der relativ einfache Stil zusagt. Du hast zumindest das Glück, dass du bereits die Zweitfassung der ersten Kapitel zu Gesicht bekommen hast, denn die erste Fassung vom Oktober 2018 war einfach nur ... naja ... klang halt wie ein Schulaufsatz und Hank hat dabei ziemlich viel Scheiße gelabert. Der IQ von Gavin war in der ersten Variante auch noch mindestens 20 Punkte niedriger. xD Ich hab ihn einfach selbst nicht wirklich ernst genommen. Inzwischen ist er mir aber irgendwie ans Herz gewachsen.

Die Rechtschreibfehler versuchte ich weitestgehend zu meiden, trotzdem schleichen sich diese immer wieder ein. Ich sehe sie dann erst viel zu spät oder nie *seufz* Allem voran diese Kommas ... ich hasse sie. Wenn die Story abgeschlossen ist, wird sie noch einmal komplett überarbeitet, eventuell auch unter Zuhilfenahme eines Betas.

Was die Dialoge angeht: Wenn es nach mir ginge, würde ich fast nur Dialoge schreiben, da sie einfach am meisten Spaß machen *lach*
Und ja, Connor hat es ziemlich faustdick hinter den Ohren. Der ist nicht so harmlos, wie er vorgibt ;P Diese kleine Neckerei konnte ich mir einfach nicht verkneifen. Anfangs konnte ich mich aber auch noch nicht so recht entscheiden, ob ich eher die humorvolle oder ernstere Richtung einschlagen soll. Mit der Zeit wird die Story eher ernster. Connor und Hank haben immer mal wieder einen Gastauftritt, doch sie bewegen sich (leider) meist im Hintergrund. Ich würde ihnen gerne mehr Aufmerksamkeit schenken, aber dazu reichen momentan meine Kapazitäten nicht aus. Vielleicht wird es einmal ein Projekt geben, welches parallel zu den hier beschriebenen Ereignissen spielt und sie etwas näher beleuchtet.

Heather, ja, sie ähm, war ursprünglich eine Mischung aus OC und Reader Insert. In der zweiten Fassung hat sie dann erst etwas mehr Charakter bekommen. Ich hatte immer Angst, sie zu sehr in den Vordergrund zu stellen, weshalb ihre Darstellung leider immer noch etwas oberflächlich erscheint. Der eigentliche Star des Abends ist und bleibt Gavin, der mit seinem einnehmenden und egozentrischen Charakter einfach allen die Show stiehlt. xD

Auf jeden Fall hat mich dein ausführliches und nettes Review wirklich gefreut. Danke, dass du dir so viel Energie und Zeit dafür genommen und der FF eine Chance gegeben hast. Ich hoffe, du wirst auch deinen Spaß an den nächsten Kapiteln haben und Gavin vielleicht sogar irgendwann mögen (oder einfach nur hassen xD).

Liebe Grüße
Liz
14.07.2019 | 21:11 Uhr
zu Kapitel 30
Hallo liebe Lizerah,

ich habe dieses Kapitel noch nicht gelesen, weswegen ich dir noch später ein Review hinterlassen werde aber ich konnte deine letzten Worte, die ich dann doch zufällig gelesen habe nicht so stehen lassen!

Du schreibst super gut und ich kann nur wiedeholen, dass du es immer wieder schaffst mich in die Geschichte zu ziehen und den Rest um mich herum vergessen zu lassen.
Ich freue mich jedes Mal etwas neues von deiner Geschichte zu lesen und ich trauer schon den Tag hinterher, an dem ich dein letztes Kapitel lesen werde...
Also nochmal...Ich LIEBE deine Geschichte und ich möchte so etwas wie im letzten Kapitel nicht mehr lesen, denn damit schraubst du nur dein Talent und deine Arbeit herrunter.
Sei stolz auf das was du geschrieben hast und rutsche auf meiner Schleimspur und bade im Lob und nimm es an!!! >:|

So... das sollte mal gesagt sein.
Wir sehen uns dann beim nächsten Review von mir :D

Oh und vielen Dank für die Werbung meiner Geschichte! Ich wusste gar nicht, dass du sie liest :O

Ganz liebe Grüße <3
Luna

Antwort von Lizerah am 14.07.2019 | 22:24 Uhr
Guten Abend liebe Luna,

danke, das ist wirklich lieb von dir. Ich hab mich irgendwie selbst am Kopf kratzen müssen, als ich den Kommentar gestern noch einmal gelesen hatte, weil ich etwas nachschauen musste. Schlussendlich habe ich ihn im Zuge des neuen Kapitels gelöscht. Am besten solche Anmerkungen einfach nur mit eine Prise schwarzen Humors sehen. War wohl irgendwie ein mieser Tag. Sicher war das Kapitel alles andere als perfekt, aber jetzt auch nicht unbedingt die Zumutung, als die ich es in diesem Moment dargestellt habe. Ich weiß zudem auch nicht, wie ich ausgerechnet auf "Schleimspur" kam, denn "Pfützen aus Tränen" hätten zu Heathers Situation wohl besser gepasst. ^^""" Zu dem von dir Genannten passt es besser und ich nehme es trotz der Sturzgefahr an. xD
Danke, dass du dir solche Gedanken darüber machst und sorry, dass es dir solche Gedanken überhaupt erst bereitet hat.

Der Tag, an dem das letzte Kapitel erscheint, bereitet mir ziemliches Kopfzerbrechen, da man dieses Projekt irgendwie ins Herz geschlossen hat (kannst du bei deiner eigenen Story sicher gut nachvollziehen). Wohl auch einer der Gründe, warum aus einer 30 plötzlich eine 40 wird. Vielleicht wird nach Abschluss noch der ein oder andere One Shot folgen. Auch wenn man ungern loslässt, würde eine Fortsetzung wohl nur in einer Aneinanderreihung von Wiederholungen enden. Die beiden Hauptcharaktere wurden bereits jetzt schon zu oft durch die Mangel gedreht, wobei das bei Hank und Connor im Original auch schon der Fall war (wenn man's verkackt hat). xD Ich würde von einem Job beim DPD innerhalb dieses Universums auf jeden Fall dringend abraten. :D

Ja, ich habe zwar ziemliche Schwierigkeiten die Storys anderer innerhalb desselben Fandoms zu lesen, während ich selbst schreibe. Man neigt zu sehr dazu, zu vergleichen. Aber ich habe bereits einen Teil lesen können und werde auf jeden Fall dranbleiben und demnächst auch noch etwas dazu sagen wollen. ^^

Danke dir vielmals und ganz liebe Grüße zurück. <3
Lizerah
07.07.2019 | 23:04 Uhr
zu Kapitel 28
Ohhhh :D
Also mir hat das Kapitel sehr gefallen, auch ohne Gavin ;b
Es war sehr interessant und spannend geschrieben und ich hasse es nicht zu wissen, was nun passiert... :O
Aber ich freue mich, dass ich wieder ein Kapitel von dir zu lesen hatte und die Vorfreude auf das nächste Kapitel ist auf jeden Fall da. *Auch mit Gavin-Fähnchen herumfuchtel* :D

Bis zum nächsten Mal!

Liebe Grüße
Luna <3

Antwort von Lizerah am 08.07.2019 | 12:47 Uhr
Hi Luna,

hehe, danke, das beruhigt mich, dass man beim Lesen nicht direkt eingeschlafen ist. xD
Das nächste Kapitel wird mit hoher Wahrscheinlichkeit bereits Mitte/Ende dieser Woche kommen, da die Erzählungen aus Gavins Sicht viel angenehmer zu Schreiben sind.
Kann zu dem neuen Kapitel nur sagen: Es wird sich wieder mehr auf die Charaktere konzentrieren. Insbesondere Gavin wird sich ab diesem Moment sehr stark mit sich selbst auseinandersetzen müssen.

Verdammt, ich wünschte, ich wäre besser im Zeichnen, dann würde ich jetzt ein "Grumpy Gavin"-Fähnchen zeichnen. :D

Auf jeden Fall danke ich dir für dein erneutes Feedback und wünsche dir noch einen angenehmen Wochenstart.
Bis bald :)

Liebe Grüße <3
Lizerah