Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Reviews 1 bis 2 (von 2 insgesamt):
21.11.2018 | 21:02 Uhr
Ich finde die Idee sehr lustig,dass Connor und Gavin so tun müssten,als ob sie in einer Beziehung sind.
Ist der Tatort so etwas wie eine Gated Community oder warum dürfen sie dort nicht so offensichtlich ermitteln?
Eigentlich ja nur,weil sie den Täter nicht verjagen wollen,oder?
Eine weitere Frage,die mich brennend interessiert,ist,wie du auf die Idee kamst.
Ich finde sie nämlich klasse!
Man kann so viele lustige Elemente mit einbauen und andere Dinge daraus machen.
Ich freue mich vor allem auf die romantischen Szenen. :3

Antwort von NightcoreZorro am 21.11.2018 | 22:23 Uhr
Um den Täter nicht zu verjagen. Im ersten Kapitel wurde ja bereits angeschnitten, dass Connor mit Hank bereits an mehreren Fällen gearbeitet hat, die miteinander verknüpft sind und noch zu keinem Ergebnis gekommen sind, weshalb man sich dazu entschied, es nun undercover zu versuchen. :)
Und es freut mich, dass es so gut ankommt!
Wie ich auf die Idee gekommen bin? Hm, so genau kann ich das nicht mehr sagen, aber ich muss zugeben, dass es doch ein gar nicht soo ungewöhnliches Setting ist. Zwei Charaktere in eine ihnen unangenehme Situation bringen, in der sie sich dann ungeplant näher kommen - joa. Ich glaube, auf die Idee kam ich, weil ich Connor in Gavins Privatleben "platzen" lassen wollte, um in seinem Leben mehr herumzupfuschen und Connor das mitbekommen lassen. xD
Und die romantischen Szenen kommen definitiv - zu Anfang gezwungen und awkward und später.. vielleicht nicht mehr so. :)
Liebe Grüße
24.10.2018 | 23:47 Uhr
Hey NightcoreZorro,
diese FF erinnert mich SEHR an eine, die ich im Englischen auf AO3 vor ein paar Monaten gelesen habe. Irgendwie habe ich das Convin-Pairing voll aus den Augen verloren, weil ich kurz danach angefangen habe, über Reed900 zu lesen und mich da reinzusuchten… Und dann bin ich irgendwie dort geblieben. XD Bisschen schade, dass ich keine Ahnung mehr habe, ob an dieser FF noch weitergeschrieben wurde oder nicht. :P Dafür habe ich aber jetzt deine entdeckt und die werde ich auch definitiv einfacher im Auge behalten können. :D
Oh, okay. o.o Also, deine Geschichte erinnert mich SEHR, SEHR an die Geschichte, die ich damals auf Englisch gelesen habe. :O Ich will dir natürlich nichts unterstellen und ich kann nicht unterschreiben, dass die Kapitel gleich wären oder auch nur die Konversationen so stattgefunden haben, aber die Prämisse, auf der das hier aufbaut, ist auf jeden Fall dieselbe und auch in der englischen FF von AO3 (deren Titel ich vergessen habe), ging es darum, dass die undercover in diese Nachbarschaft mussten, weil dort jemand ermordet worden ist. Es ging dort teilweise auch um Android-Mensch-Paarbeziehungen, weswegen Connor und Gavin auch undercover dort hingeschickt worden sind. :D
Prinzipiell finde ich es nicht schlimm, dass die Geschichten sich ziemlich ähneln, wie es jetzt noch für mich den Anschein hat; ich finde sogar, dass das ganz gut ist, denn ich bin ja nie dazu gekommen, die englische FF fertigzulesen. :D Aber falls du sie auch kennen solltest und dir daran gewisse Inspirationen geholt hast, kann ich dir nur ans Herz legen, darauf zu achten, dass du auch dein eigenes Ding machst. ^^
Aber ich bin fest davon überzeugt, dass du das schon deixeln wirst. Insofern: Die Welt der Fanfictions ist klein. :>
Wenn ich die Charaktere so betrachte, wie sie dargestellt werden, gefallen sie mir sehr gut. Alles scheint ziemlich IC zu sein und das einzige, das ich VIELLEICHT zu bemängeln hätte, wäre die Tatsache, dass Connor Gavin nicht zu siezen scheint. Je nachdem, wie viel Zeit vergangen ist (ich hab da oben was von 2039, also einem Jahr, gesehen) und ob die Charaktere das als „angemessen“ ansehen. Ich schätze also… solange Gavin sich nicht negativ dazu äußert – go, Connor.
Mir gefällt dein Schreibstil definitiv. Du weißt, wie man Kommata setzt, und vielleicht lachst du drüber, aber das ist gar nicht mal so selbstverständlich, wie es sich anhört! :D
Bin auf jeden Fall mal gespannt, wie es weitergeht. ^^
LG

Antwort von NightcoreZorro am 25.10.2018 | 00:11 Uhr
Hey!
Ich kann verstehen, dass dich meine Fanfiktion an die andere erinnert ("But I guess, that's love (I can't pretend)", falls dich der Titel noch interessiert), da sie auf dem selben Prinzip aufgebaut ist. Ich verfolge sie nämlich selbst auch.
Die Idee dafür hatte ich allerdings schon, bevor ich sie entdeckt habe und ich muss zugeben, anfangs hatte ich dennoch etwas Hemmungen, weshalb ich bisher nichts zu dem Thema geschrieben hatte. Da es mittlerweile aber einen richtigen Anschwall an Undercover Fanfiktions gibt, dachte ich mir einfach "Scheiß drauf" und jetzt sind wir hier. :D
Und ich kann dich vorab beruhigen, dass ich mich nicht an der Fanfiktion orientieren werde, sondern da meine eigenen Ideen habe, die die Beiden dann ausbaden müssen. xD
Außerdem freut es mich, dass dir die Darstellung der Charaktere so weit gefällt, ebenso wie mein Schreibstil. Was will man als Autor mehr? :)
Zu der Sache mit dem Dutzen dachte ich es mir so, dass es das Arbeitsverhältnis zwischen den Beiden auflockert und sie auch auf eine Stufe stellt. Immerhin sind Androiden dank der Revolution nun dem Menschen nicht länger untergeordnet - das wollte ich an dieser Stelle einfach nochmal sprachlich unterstreichen. (Des Weiteren ist Gavin, zumindest in meiner Vorstellung, dabei nicht ganz so pingelig. Vielleicht liegt das aber auch an meiner eigenen Einstellung.)
Man liest sich dann. :)
Liebe Grüße
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast