Autor: jubilee line
Review 1 bis 1 (von 1 insgesamt):
09.10.2019 | 23:17 Uhr
zu Kapitel 2
Heiho :)

Das hier kann ich nicht ohne Review stehen lassen! Hab gerade seit langer Zeit mal wieder die Primeval-Ecke hier aufgesucht, nachdem ich vor einigen Wochen die komplette Serie nochmal durchgesuchtet habe ;)

Der OS war sehr flüssig zu lesen und ich denke, Connor und Abby könnten auch so handeln, wie du es dargestellt hast. Connors Schusseligkeit, dass er den Schlüssel in der Ubahn-Station verliert, sein Ehrgeiz, auf dem Jahrmarkt den Schlüsselanhänger zu gewinnen - das passt :) Auch das Abby fast ein schlechtes Gewissen hat, ihm hinterherzuspionieren - erinnert mich sehr an Staffel 5, in der sie nicht in Connors Büro einbrechen möchte und es dann letztendlich doch tut (obwohl man ihr echt ansieht, dass es ihr Leid tut).

Mir hat die Idee mit dem Irrlicht sehr gefallen, vor allem, weil es nochmal auf die Theorie Cutters Bezug nimmt, dass die Tiere aus den Legenden und Mythen eventuell tatsächlich existieren könnten. Wie in der Folge mit dem Drachen (Dracorex) und dem Ritter oder der Göttin Ammut im Museum.

"Auch wenn es keine Absicht war, Lester würde bestimmt nur zu gerne glauben, dass ich ein Wesen aus einer anderen Zeit habe mitgehen lassen." -> Sicher :D Erinnerte mich an den Spinosaurus als Souvenir aus der Kreidezeit ;)

Eine schöne Szene, habe es sehr genossen, mal wieder was zu Primeval zu lesen (und dann auch noch Connor & Abby ^^)! Vielleicht magst du das Projekt ja auch fortsetzen, immerhin ist es ja schon wieder Herbst. Und mich als Leser hast du garantiert ;)

Liebe Grüße, Emmice