Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: -X Kyoko X-
Reviews 1 bis 4 (von 4 insgesamt):
17.09.2018 | 16:38 Uhr
Leude? Wat für eine Shitshow soll das hier werden? Sowohl der Dude der sich nonstop über Androids aufregt und es offenbar nicht besser kann weil Ausländer als auch ihr beiden anderen da die wahrscheinlich Freunde der geknickten Autorin sind... chillt doch mal büdde eure Eier beziehungsweise die Lady-Eierstöcke ja? Jeder hat seine Meinung selbst wenn euch die nicht gefallen sollte.
Nebenbei bemerkt hat keine der Reviews IRGENDWAS mit der FF zu tun außer das Wort Androids. Ich weise euch mal darauf hin das man die Reviews deswegen melden kann. Alle. Und dann hat eure Freundin kaum noch was.
Was mich angeht, ich äußere mich jetzt auch mal zu der ganzen Sache:
Die Geschichte an sich ist soweit ich das erkennen kann super geschrieben. Bis auf das Wort Androids. Das mag ich persönlich in Texten auch nicht aber wenn der Autor es so machen will dann bitte mach doch. ;) Wenn es einem so arg nicht gefällt kann man seine Meinung ja in netter Form dalassen und dann für immer gehen. Wird ja schließlich keiner gezwungen zu.
Ich kann den Dude da verstehen hätte das ganze aber vielleicht nicht so gemacht. Oh und auf die Gefahr hin das ich hier die falsche Seite verteidige: Wenn ich ein Ausländer wäre, mich persönlich nicht perfekt mit der deutschen Sprache auskenne, es lernen möchte aber sonst eigentlich nie Reviews verfasse, würde ich mir allein dafür auch keinen Account machen weil ich bei einer einzigen Geschichte soweit bin das ich mich traue meine Meinung zu sagen. Auch wenn sie negativ ausfällt. Meinungsfreiheit und so.
Androids in einem deutschen Text find ich persönlich auch absolut scheiße, es ist keine offizielle Anglizisme weil selbst im Spiel selbst Androiden gesagt wird und es ist vollkommen unabhängig ob mans versteht oder nicht finde ich. Mir geht das Wort an sich auch auf die Eier und ich bin ein bisschen froh das das mal angesprochen wird.
Allerdings sind Reviews nicht zum Diskutieren da, das hier ist nicht das Forum dieser Seite. ;) Reviews sind dafür da um die Geschichten des Autors zu bewerten, ihm oder ihr zu sagen, was man davon hält und gegebenenfalls auf Fehler aufmerksam zu machen. In einem gefassten Tonfall natürlich. Und ich stelle fest das hat dieser Dude tatsächlich getan. Ob's euch passt oder nicht. Entfernen könnte man trotzdem sämtliche Reviews weil sie nur um das Wort Androids herum ranten. ;)

Antwort von -X Kyoko X- am 17.09.2018 | 19:08 Uhr
Na ja, du hast jetzt aber auch nichts zur Geschichte selbst gesagt und eigentlich genau dasselbe gemacht wie alle deine Vorgänger :D
Mein Herz hängt jetzt auch nicht an allen 4 Kommentaren, also wenn du sie melden möchtest, kannst du das gerne machen. Ist vielleicht sogar besser, bevor noch 5000 weitere Leute kommen, die dann alle weiteren Kommentare nochmal kommentieren.
17.09.2018 | 15:46 Uhr
"Androids" behindert als englischer Begriff nicht das Verständnis für den Inhalt der Fanfiktion – zudem ist die Verwendung eines Anglizismus' hier nicht völlig aus der Luft gegriffen:
"Androide(n)" ist, innerhalb eines deutschen Textes, ohne jede weitere Definition, eine Bezeichnung wie es "Hund", "Mensch", "Auto" oder "Gurke" wären.
Das Gehirn könnte auf diese Begriffe auf drei verschiedene Weisen reagieren:

1. Eine subjektive Vorstellung wird hervorgerufen. Ich stelle mir bei „Hund“ einen Schäferhund, bei „Mensch“ ein blonde Frau mit braunen Augen, bei „Auto“ einen Shelby Mustang und bei „Gurke“ eine Salatgurke vor – geschnitten. Vage, nicht? Nicht jeder Hund ist ein Schäferhund, aber ohne nähere Definition ist der Begriff meiner Vorstellung ausgesetzt. Du stellst dir vermutlich etwas anderes darunter vor.
2. Eine Vorstellung wird hervorgerufen, die entweder auf die gröbsten oder vielleicht in der Idealfassung des Wortinhalts/der Definition vorhandenen Attribute ausgelegt ist. Ein Mensch ist ein aufrecht gehendes Wesen, ein Homo Sapiens, mit zwei Beinen, zwei Armen, etwa 206 bis 214 Knochen und der Fähigkeit, eine spezifische Kultur auszubilden. Ausnahmen sind darin nicht enthalten (womit wir wieder bei der subjektiven Vorstellung wären – stellt sich jeder Mensch einen Kaukasier vor?) oder die Vorstellung müsste vage genug sein, um Platz für die unterschiedlichen Ausprägungen und Ausnahmen zu lassen. Unmöglich.
3. Eine Vorstellung wird hervorgerufen, die die Umsetzung des Sammelbegriffs „Mensch“ wäre. Alle Menschen müssten darin enthalten sein – es wäre das exakte Gegenteil von Version 2. Menschen mit Behinderungen, Frauen, Männer, alle ethnischen Zugehörigkeiten, jedes Aussehen, jede Art zu gehen, zu sprechen, zu leben. Jedes Individuum der Gattung „Mensch“ müsste darin berücksichtigt werden. Unmöglich.

Hört man den Begriff "Androiden" spielt sich dasselbe im Gehirn ab. Solange man keine subjektive Vorstellung hat, beinhaltet der Begriff entweder alle Formen, Funktionen und Erscheinungsbilder von Androiden, die es jemals gegeben hat, oder man denkt an einen bestimmten Androiden (Ich denke an „Ava“ aus Ex Machina) oder man denkt an den idealen Androiden.

Mit „Androids“ referiert Kyoko auf DIE Androiden aus dem Spiel Detroit: Become Human. Stell es dir gerne als eine linguistische Umsetzung der Kursivschrift vor. Da das Spiel im Original englischsprachig ist, dient „Androids“ als ein Eigenname mit dem Informationsgehalt, den das Spiel einem mit auf den Weg gibt. Sie distanziert sich von der vagen oder idealisierten Definition, die ihr der deutsche Begriff ohne weitere Bedeutungsverengung anbieten würde und verwendet den, der bereits innerhalb des vorherrschend englischsprachigen Fandoms eine Vorstellung hervorruft und geläufig ist.
Man würde auch nicht „Außerirdische“ sagen, sondern man sagt üblicherweise in Deutschland „Aliens“, wenn man sich über den Film „Alien“ von Ridley Scott unterhält. Warum? Weil es einen Zweck erfüllt und eine Vorstellung erschafft, die der Sammelbegriff „Außerirdische“ nicht zwingend bieten würde. Wir sagen übrigens auch „Cyberlife“ – Amanda sprechen wir ə-MAN-də und nicht a-MAN-da aus und den Rückzugsort „Jericho“ belassen die meisten von uns Deutschen auch als englisch ausgesprochene Ortsbezeichnung. Jeder weiß, was gemeint ist. Zwanghafte, sprachliche Eindeutschungen sind zum Teil störend, befremdlich und missverständlich – für dich ergäben die aus dem Deutschen stammenden Begriffe „Poltergeist“, „Doppelganger“ oder „Blitzkrieg“ vermutlich auch keinen Sinn, wenn ihr sie vollends an die englische Sprache anpassen würdet (do „Crashghost“, „Doublewalker“ or „Lightningwar“ ring a bell? Probably not.)

Wenn man penibel ist, könnte man jetzt sagen: „Aber in diesem Fandom ist doch klar, welche Androiden gemeint sind.“
Klar. Aber mit „Androids“ wird es nicht weniger deutlich, oder? Beide Formulierungen sind richtig und ihre Verwendungen in DBH-Fanfiktions ergeben aus unterschiedlichen, heranzuziehenden Gründen Sinn.
Es ist eine subjektive Entscheidung Anglizismen in der deutschen Sprache abzulehnen.
Ich persönlich würde davon absehen, Autoren mit solchen Präferenzen zu behelligen.


_____

Dein erstes Kapitel gefällt mir sehr gut, Kyoko. Dein Überblick über die Entwicklungen seit der Revolution ist durchdacht und realistisch. Mir gefällt der kurze Blick über die Grenzen der USA hinaus und bin gespannt, ob dieser vielleicht wiederaufgegriffen wird.
Die häusliche Situation von Hank und Connor gefällt mir ebenfalls sehr gut. Es erscheint mir realistisch, dass Connor versuchen würde, sich nützlich zu machen – jetzt da er Cyberlife (scheinbar) keine Dienste mehr schuldig ist. Amandas Widerkehr war dafür umso erschütternder und die Eskalation der Ereignisse auf der Straße ist unter Berücksichtigung der unsicheren, gesellschaftlichen Situation sehr nervenaufreibend.
Ich bin gespannt, wie es weitergehen wird.
17.09.2018 | 14:02 Uhr
Da dieser nette Kommentator (der ältere Kommentar von einem anonymen Menschen) nicht die Courage (Entschuldigung für dieses NICHT DEUTSCHE Wort) hat. (Mut übrigens) Sich anzumelden, damit man eine Diskussion aufbauen kann, schreibe ich hier drunter.
Wer die deutsche Version von Detroit gespielt hat. (Meine Wenigkeit). Wird wissen: Auch hier wird von Androiden gesprochen. Bedeutet: Alle Übersetzer von Detroit sind dumm. Ok. Sehen die bestimmt auch so.

Eine Sprache, egal welche unterliegt immer einem Wandel.  Wenn ich also die Autorin der Geschichte dafür ankreide, dass diese Englische Begriffe verwendet, muss ich alle Sprachen als solche ankreiden.
Kleines Beispiel für meinen englisch sprachigen Freund:
„To abseil down“
Man braucht keine großen Kenntnisse um zu erkennen, dass das Verb nicht aus dem englischen stammt. Es kommt aus dem deutschen. Bedeutet sogar das gleiche und könnte auch mit englischen Begriffen übersetzt werden. Wird es aber nicht. Ich spreche jetzt auch nicht die vielen deutschen Begriffe für Nahrungsmittel an.
Also nach der absolut „schlüssigen“ Argumentation (Tut mir sehr leid für diese Ironie) würde dies bedeuten: Dieses Wort sollte in der englischen Sprache nicht verwendet werden und alle die es verwenden sind einfach dumm.
Gut kann ich mit Leben. Ich hoffe, dass das auch so alle englisch sprachigen Menschen sehen. Es spricht auch für eine gute Review Jemanden pauschal als dumm zu bezeichnen, da ein Wort übernommen wird. Dieses Wort ist faktisch im Spiel und somit handelt es sich um keinen grammatikalischen Fehler seitens der Autorin. Dies würde man wissen, wenn man sich vor dem Kommentar damit auseinandergesetzt hätte. (Nur so ein kleiner Tipp)  Sich dann auch noch darüber rechtzufertigen, man würde nicht „richtig“ herumzicken. Eine mögliche Übersetzung für Bitchin‘ - Kurze Erläuterung. Das Wort „Bitchin‘ gibt es erst seit 1950, somit existiert dieser Begriff nicht von vornherein und war auch nicht als solcher vorgesehen, man müsste sich also fragen, welchen Bildungszustand oder allgemein geistigen Zustand der Verfasser des Kommentars hat. Könnte es sein, dass er „dumm“ ist? Diese Frage beantworte ich nicht, da ich mir im Gegensatz zum Kommentator aufgrund von schriftlichen oder mündlichen Äußerungen meines Gegenübers kein Bild mache.
AmericanDudeLit (anonymer Benutzer)
17.09.2018 | 05:35 Uhr
Oh my gawd. I can’t even tell you how sorry I am for the amount of bitchin’ you’re about to receive. So sorry in advance. Seriously.

I held a freaking debate in my head if it's really the right thing to do... especially since I’m someone who usually doesn’t even write comments and reviews. I’m not refraining from this kind of thing because I’m an evil overlord or because I hate to write reviews, but I’m a foreigner in Germany and while I’m (obviously) able to understand the German language I’m literally butchering it every time I try to open my mouth... so forgive me for writing this in English. <_< I guess it won’t be that horrible for you since you seem to understand English.

Which brings me to the reason of my bitching as mentioned above:
Androids.

.... D: Why? ^^’

I don’t really know if all of the works I found containing the word “Android” in a German text were your doing… But I’ve seen it a lot of times around here.

Lucky me isn’t alone with a distaste for this word in a German texts, that much I know, too. Someone tried to explain it like “Yeah, but I like this one word better, and I play the game in English, and it sounds nicer….” and I was sitting in front of my desktop and though: Well, thank you for liking the English language more then your native tongue, but… hate to break it to you, but it’s a massive mistake. And this is coming from someone who does know only the most basic stuff of like German spelling… ^^’

It’s not anglicism, it sounds very out of place and wrong, it’s a grammatical error… and frankly personally I think it just sounds stupid (sorry, but you knew something like this would potentially be following after I mentioned that I would be bitchy about it… and it’s not even real bitching. ö.ö).

A few German people around here said the exact same thing and I have to agree. Plus it’s really not much more than a grammatical error. It seems out of place in so many ways.

So… yeah. Triggered. Please don’t butcher your own native tongue with crap like this. Thanks.

(of course it is your decision what you are about to do with my review here, but I wanted to blow off some steam)

Antwort von -X Kyoko X- am 17.09.2018 | 18:39 Uhr
I see your point, but I think it's just an opinion of yours, not a fact.

You say that it's wrong to use the English term, but why would it be wrong? You have no real argumentation there and I hate to break it to you: that is how language works. It is a fluent thing that is a subject to change.
English speakers do it the other way round when they’re including "the Third Reich" in their vocabulary. It's not even fully translated, it's literally a composition including German and English words. It feels weird to me reading it in a text, which is predominantly written in English, but I don't complain about the development the word has gone through. I used the word "Android/s" because it feels like a proper noun to me. It's the point of the game you know... that Androids start to feel like an own species. So to me "Android" is the right term regarding what they are. It's totally fine to say "Android/en", but the term "Androids" was introduced by the game to name what they are and I used it in that way. You pointed out that a great number of people used it that way (no, it wasn't just me), so it seems to be a thing for people to regard it as a proper noun.
The way you talk about people who tried to explain their reasons for using that term to you shows quite frankly that you have no respect for other people's opinion. You seem to be under the illusion that you’re right either way and other people are stupid.
It's also not a question of grammar, but of  writing style. A grammar mistake would be:
"Lucky me isn't alone with a distaste for this word in a German texts"
You messed up the Grammatical number there. Nobody's perfect.

Maybe you're not alone with your opinion, but as you can see by reading the other comments and by keeping in mind what you said yourself: I’m not alone with mine either.
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast