Autor: TammyOaks
Reviews 26 bis 50 (von 58 insgesamt):
25.07.2019 | 20:48 Uhr
zu Kapitel 37
Huhu.

Das bin ich auch wieder. Und zu aller erst danke danke danke. Fühl dich ganz fest gedrückt. Was für ein tolles Kapitel. :D sie sind ja alle super und toll. Aber du weißt wie ich es meine. Wie das nun mal so ist mit den Favoriten. :D
Aber im Ernst. Super Kapitel.
Ich habe eine gefühlte Ewigkeit für den Anfang gebraucht. Der war so verdammt witzig. Ständig musste ich aufhören mit lesen weil ich lachen musste. Der Traum war ja unglaublich. Ganz vorbei war es als Tristan Hank korrigiert hat wegen "das selbe Gesicht" xD da war es erstmal vorbei. Nach meinem Lachen dachte ich erstmal "ok Klugscheißer Modus aktiviert" und musste nach dem zweiten mal lesen nochmal aufhören und lachen. Ich liebe diese Witze richtig. Die sind super. xD ein Wunder das Hank nicht gleich was gekontert hat wegen Klugscheißer. Aber ich glaube das hat er aufgegeben.
Aber wirklich richtig gelungen.
Das er die beiden nicht noch als doppeltes Lottchen erträgt kann ich nachvollziehen. Ich stelle mir das am Ende ja auch so vor das die beiden auch noch die selbe Stimme haben. Vielleicht nicht vom "Ausdruck" aber im gesamten. Im Spiel hört man den RK900 ja nicht reden.
Die Idee mit dem Einkaufen kam, denke ich, auf jeden Fall gut. Das die beiden was anderes haben. Aber interessant das es Tristan eher egal ist was er trägt als Connor. Da sieht man wie unterschiedlich sie doch auch noch in solchen Sachen sind. Erst dachte ich ja auch das Connor es nicht viel weil er nicht Hanks Geld ausgeben möchte. Aber ihn scheint es ja auch an sich nicht zu gefallen etwas anderes zu tragen.
Wo ich sagen muss das ich die Szene im Auto irgendwie süß fand, als Hank fragt was Connors problem ist und er nur mit verschränkten Armen bockig drein blickt. Das hatte wirklich was von Papa geht mit seinen Söhnen einkaufen. :)
Im Laden tat mir Connor leid. Der arme eh schon so unter Stress und dann macht er sich noch fertig was er an Sachen holen kann die nicht zu teuer sind und Tristan macht sich gar keinen Kopf. Da zeigt sich eben doch noch wie er eben noch "am Programm" hängt. Aber ich kann es ihm auch nicht verdenken. So lange ist er noch nicht wach und muss das ja erstmal alles kennen lernen. Und so wirklich hat er ja Niemanden der sich direkt um ihn kümmert. Hank nur wenn sie zu Hause sind und das auch nicht seit Beginn und mit Gavin sieht es da ja ganz schlecht aus.
Das Connor keine Lust auf eine Beziehung hat kann ich mir auch vorstellen. Ihm geht ja schon genug durch den Kopf. Das würde ich mir auch nicht antun. Auch wenn es Hank nur gut gemeint hat.
Und nun geht's an zur Arbeit. Mal schauen wie es da dann weiter geht.

Wie schon erwähnt, super Kapitel. Es hat wieder richtig Spaß gemacht zu lesen. Vielen Dank dafür.

Ich bin super gespannt wie es weiter. Mach schön weiter so. Ich freue mich schon auf das nächste Kapitel.

Glg
Dark

Antwort von TammyOaks am 28.07.2019 | 18:05:27 Uhr
Hi^^

Und natürlich – bitte, bitte, bitte :D gerne doch :D und glaub mir, wenn ich dir sage, dass ich beim Schreiben mindestens so viel Spaß hatte wie du beim Lesen :D
Und natürlich weiß ich, was du meinst^^

Und ich muss zugeben, ich musste auch lachen, als ich in deinem Kommentar gelesen hab, das du vor lauter Lachen einfach nicht voran gekommen bist – ich werd mich nicht dafür entschuldigen, sondern freu mich einfach mega drüber, dass das so Emotionen hervorgerufen hat xD

Ja, Hank hats wohl schon aufgegeben – oder war in dem Moment zu verpeilt für ne schlagfertige Antwort; halb Acht am Morgen ist wohl einfach nicht seine Zeit xD

Hank ist ja immer noch etwas skeptisch Tristan gegenüber, und die Erfahrung mit dem anderen RK800 steckt ihm noch in den Knochen, deswegen will er die beiden nicht auch noch in gleichen Klamotten haben; und wahrscheinlich irritiert ihn der Gedanke, dass es theoretisch tausende Connors geben könnte, vermutlich auch noch mehr.

Ich dachte auch, es wäre mal ganz lustig, mit zwei Androiden ne Runde shoppen zu gehen xD

Ja, da war mir allerdings auch wichtig, nochmal irgendwo deutlich zu machen, das die beiden eben, trotz ihrer Optik, unterschiedliche Personen sind, die unterschiedliche Erfahrungen gemacht haben und sich dadurch eben unterschiedlich verhalten; sowohl, was das Einkleiden mit neuen Klamotten an sich betrifft, als auch, sich Gedanken darüber zu machen, ob es überhaupt in Ordnung geht, einfach so viel Geld rauszukloppen. Denke auch, das Tristan da noch stärker in seinen Programmen drin steckt, während Connor schon mehr von diesem sozialen Miteinander mitbekommen und auch abgespeichert hat (und eben auch damit bisserl zu kämpfen hat).

Dann sag ich mal, bis zum nächsten Kapitel ^.^/
Und ich danke dir :D

LG, Tammy^^
21.07.2019 | 16:59 Uhr
zu Kapitel 36
Liebe TammyOaks,

ich finde Deine Geschichte sehr spannend, sehr mitreißend und einfach toll geschrieben. Besonders der Umgang der einzelnen Abweichler mit den so ungewohnten Emotionen ist einfühlsam geschrieben, man kann sich gut in die einzelnen Charaktere hineinversetzen. Connor, Tristan und Hank sind ab sofort meine Lieblings-WG und ich bin sehr gespannt ob Simon und Markus sich näher kommen. Bitte so schnell wie möglich neue Kapitel hochladen, ich warte sehnsüchtig auf die Fortsetzung.

LG Sakura Tomoi

Antwort von TammyOaks am 22.07.2019 | 22:14:56 Uhr
Hi, liebe Sakura^^

Vielen herzlichen Dank für dein schönes Lob <333
Ich freue mich immer wieder, wenn ich Leser begeistern kann :D

Und das ich es anscheinend schaffe, die Emotionen auch zu transportieren, freut mich umso mehr <33 Denn das ist mir schon ziemlich wichtig – gerade bei unseren Androiden, für die das alles noch so neu ist.

LG, Tammy^^
MyMomentLip (anonymer Benutzer)
17.07.2019 | 15:12 Uhr
zu Kapitel 23
Ich glaube ich bin süchtig nach deinen Geschichten geworden... Ich hoffe aber du überarbeitest dich nicht beim Schreiben. Liebe Grüße XD

Antwort von TammyOaks am 18.07.2019 | 01:30:23 Uhr
Das war mein evil plan - die Leser für alle Zeiten an den Bildschirm zu fesseln *muahaha* xD

Nein, ernsthaft, freut mich, das du so einen Spaß hast! :D <3
und keine Sorge, mach ich schon nicht^^
Queeeeeeens13 (anonymer Benutzer)
17.07.2019 | 12:46 Uhr
zu Kapitel 19
Neues Shipping. Hehehe
Ps: coole Story gefällt mir meeeega. Yay

Antwort von TammyOaks am 18.07.2019 | 01:32:23 Uhr
Vielen Dank! <333 :D
MyMomentLip (anonymer Benutzer)
17.07.2019 | 01:42 Uhr
zu Kapitel 11
Diese Geschichte ist der hammer
Love.it !!! Du hast echt Talent im Schreiben und deine Ideen sind so gut umgesetzt. Das ist unglaublich... Danke, mit der FF hast du mir den Tag gerettet.
Lg XD

Antwort von TammyOaks am 18.07.2019 | 01:28:15 Uhr
Danke dir! >////< hab ich doch gern gemacht C:

LG, Tammy^^
16.07.2019 | 19:12 Uhr
zu Kapitel 36
Hallöchen.

Vorerst. Das ich zu jedem Kapitel ein Review geschrieben habe, habe ich gerne gemacht. Du steckst ja auch so viel Mühe in die Geschichte. Da hat sie und du das auch redlich verdient. :)

Das Kapitel hat mir gut gefallen. Vor allem aus Markus sich. Das es aus Markus Sicht gut war fand ich wegen dem Ende. Man hat dadurch gesehen wie es in Markus vor geht. Was er denkt und wie es ihm geht mit Simon seinem Verhalten. Warum Simon so reagiert ist ja bekannt. Ich glaube er hält es immer weniger in Markus Nähe aus. Und dann vor allem auch noch alleine. Das macht ihn sicher total fertig mit dem Gedanken das bei ihm da so viel mehr ist und das aber nicht sein darf weil Markus North hat. Zwickmühle. Aber richtig.
Und jetzt entwickelt es sich in eine schlechte Richtung bei Markus. Jetzt denkt er noch das Simon ihn persönlich gar nicht leiden kann. Hoffentlich bekommt Simon das wieder gedreht und Markus kommt von dem Gedanken ab.
Das bleibt auf jeden Fall spannend.

Wegen der Geschichte das Markus Wahlen starten will finde ich auch sehr gewagt. Ich würde den Androiden zwar auch trauen das sie nicht gerade jemanden wählen würden der mit Gewalt regiert. Schon alleine weil Markus ja mit dem friedlichen Weg so weit gekommen ist. Aber dennoch ist es wirklich gewagt.
Es war gut von Simon einzuwerfen das er das wenigstens nicht die Tage jetzt umsetzt. Das könnte wirklich "gefährlich" werden. Und es wäre schade um ihre Freiheit wenn sie das jetzt wegwerfen weil jemand wie der GS200 oder auch North gewählt werden würde.
Ich bin wirklich gespannt wie es weiter geht. Vor allem eben auch zwischen Markus und Simon. Bin auch gespannt (auch wenn er jetzt nicht im Kapitel vor kam) wie es mit Tony weiter geht unter den Androiden :)

Und das ich mich freue bald wieder (vielleicht ja im nächsten Kapitel) von meinem Lieblingen zu hören. xD aber lass dich nicht hetzen oder so deswegen. Mach schön weiter so wie du es jetzt machst. So ist es super.
Ich freue mich schon auf das nächste Kapitel.

Lg
Dark

Antwort von TammyOaks am 18.07.2019 | 01:26:55 Uhr
Hi^^

Aw, vielen Dank^///^ das freut mich^^ und motiviert sehr <3

Jup, uns ist der Grund für Simons Verhalten bekannt – Markus eben nicht; da kann man schonmal andere Schlüsse ziehen.
Wie das oft so ist im Leben – man spricht aneinander vorbei, oder man spricht gar nicht, und dann endet das in Tränen, Streit, Missverständnissen …
Naja, oder es klärt sich noch zeitig auf.
Mal sehen, wies bei den beiden endet …

Tja, Markus versucht eben, es richtig zu machen. Aber leider können einen auch die besten Absichten in den Abgrund stürzen :/ Ob er das wird erfahren müssen, bleibt abzuwarten.
Aber dafür hat er ja Leute wie Simon um sich rum. Ich denke, es ist immer gut, sich bei wichtigen Entscheidungen mehrere Meinungen einzuholen, um die Dinge aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten zu können.

Hehe^^ ja, bin mir ziemlich sicher, dass das was wird C:
Nein, nein, ich hetz mich schon nicht^^ aber wenn man richtig Spaß dran hat (auch, wenns manchmal ein bisserl anstregend ist^^“) bleibt man automatisch dran :D

LG, Tammy^^
16.07.2019 | 10:22 Uhr
zu Kapitel 36
Hiii! ^^
Schön das du nun auch das Spiel spielst! Das is wahrlich eine Augenweide *-*

Ach mein lieber Simon... er scheint wohl mit seinen Gefühlen zu kämpfen. Ich fühle mit ihm, dass muss echt schwer sein. Jemandem so nahe sein zu können, so viel Zeit mit demjenigen verbringen den man sehr angetan is und dann zu sehen das man doch keine Chance hat.
Aber schön das Markus sich auch generell Gedanken über seine Leute macht und die um sich herum, die ihm nahe stehen, nicht vergisst. Kommt in solch einer Position öfters vor, dass man dann seine Freunde und Unterstützer vergisst, wenn es um solch eine große Gruppe geht. Markus is wirklich der geborene Anführer. Versucht alles für seine Leute zu geben, wenn notwendig dann sogar auch seine Position auf zu geben. Auch wenn es hart is. Denn damit gibt man alles auf was man sich hart erkämpft hat.
Aber echt hart, dass du die Wahl Simon zurücklassen gewählt hast. Das hat mich ganz schön verwundert. O.o
Ich muss ehrlich gestehen, Simon habe ich nie so wirklich beachtet. Er war immer so im Hintergrund und da habe ich ihn immer übersehen und vergessen ^^" Aber so wie er hier is hoffe ich auch dass er im Spiel is, denn den Simon mag ich. >.<
Ich hoffe, dass Markus ihn nich so verletzt, dass es ihm selbst weh tut. Das kann echt in die Hose gehen. v_v

Na dann bin ich gespannt wie es mit den Androiden Grüppchen weiter geht. Und was Tony für einen Lebensweg beschreitet. Sieht sehr stark danach aus als würde er sich den Androiden anschließen und mit ihnen Kämpfen, wenn es so positiv weiter geht. Jetzt mal abgesehen von dem etwas aggressiven Verhör von Simon. ^^"

Freu mich schon irre auf das nächste Kapitel. ^^
Toboshi~

Antwort von TammyOaks am 18.07.2019 | 01:23:27 Uhr
Hi^^
Allerdings! Hab mich auch gefreut, dass das geklappt hat <3

Ja, unerwiderte Gefühle sind schwer zu ertragen …
Leider bleibt ihm wohl erstmal nichts anderes übrig, als es auszuhalten.
Was die Zukunft bringt, wird sich dann zeigen …

Ich kann mir Markus auch irgendwie nicht wie jemand vorstellen, der Scheuklappen trägt; dafür hat er von Carl zuviel mitbekommen^^
Und es darf ja auch mal einen Anführer geben, der es wirklich gut meint; müssen ja nicht immer alle korrupt sein. Obwohl vielleicht auch eine zu gutgläubige, rechtschaffene Führungsweise Probleme bedeuten kann – je nachdem, wem man so begegnet … :/
(Das soll im Übrigen nichts Spoiler-Artiges sein, denn wie sich das alles entwickelt, weiß ich wirklich noch nicht; ist einfach bloß der Gedanke, dass nunmal jede Medaille zwei Seiten hat)

Naja, die einzige andere Möglichkeit wäre ja gewesen, Simon zu erschießen^^“
Gut, ich nehme aber mal an, du meinst, wie die Stratford-Tower-Infiltration generell abgelaufen ist; aber Markus konnte ja vorher nicht wissen, dass, wenn er den Mann vom Sender nicht erschießt, es auf diese Weise eskaliert; und ich dachte mir, Markus ist ja ziemlich pazifistisch bzw. wendet Gewalt wirklich nur an, wenn es nicht anders geht. Also hat er nicht geschossen und damit die Security auf den Plan gerufen – und mit den Konsequenzen mussten dann eben alle leben.

Ich glaube, Simon übersehen einige (mich eingeschlossen^^“ jedenfalls am Anfang); er ist einfach so ein ruhiger, ein bisschen passiver Charakter; aber auch gerade deswegen hab ich ihn echt lieb gewonnen^^

Und wies mit Tony weitergeht, tja, dazu sag ich natürlich mal nix ;)

Bis zum nächsten Kapitel ^.^/
LG, Tammy^^
15.07.2019 | 21:29 Uhr
zu Kapitel 36
Hallöche,
Ich bin durch Zufall gestern auf deine Fanfiction gestoßen und was soll ich sagen? Ich musste sie direkt durchsuchten ;)
Mir gefällt dein Schreibstil. Flüssig, keine Umgangssprache von heute. Einfach alte schule, keine super kurzen Kapite. Ich bin begeistert :D
Mein Lieblingscharakter ist Connor und du hast ihn sehr gut getroffen. Auch die Beziehung zu Hank finde ich fantastisch geschrieben. Das lässt mein Herz quasi höher schlagen. Oft genug musste ich schmunzeln. Die Chemie kannst du wirklich sehr gut wiedergeben.
Und Tristan. Da bin ich mir noch nicht sicher, aber die ganze Story ist verdammt interessant und auch bis jetzt in sich sehr schlüssig. es macht wirklich Spaß sie zu lesen und ich bin gespannt wie es weiter geht.
Simon ist mir dank die jetzt irgendwie ans Herz gewachsen. Du hast ihn wirklich interessant in Szene gesetzt und ich bin gespannt, wie es mit ihm, gerade auch im Bezug zu Marcus weiter geht.
Tony... Da bin ich ehrlich, mit ihm kann ich derzeit nicht wirklich viel anfangen. Mal schauen, wie es sich da entwickelt. Gerade mit Ralph, da ist er mir sehr sympatisch und trotzdem hat er noch etwas, dass mich abneigt.

So, leider ein etwas kürzer Komentar, was aber auch der Zeit geschuldet ist. Wenn es keine Zeit zulässt, werde ich die Woche auch noch die anderen kapitel kommentieren und da näher auf den Inhalt eingehen :)
Ich hoffe es kommt bald ein neues Kapitel. Ich bin schon so gespann und freue mich, wenn es weiter geht :)
Ich glaube, ich muss das Spiel direkt die Tage mal wieder anschmeißen !

Liebe Grüße Krylow

Antwort von TammyOaks am 18.07.2019 | 01:16:52 Uhr
Hi ^.^/

Das freut mich aber, das ich deinen Geschmack getroffen hab!! >///< :D
Moment .. du hast geschrieben „gestern drauf gestoßen“? An einem Tag alles gelesen? Wow, Respekt! :D

Connor gehört auf jeden Fall auch zu meinen Lieblingen – seine Storyline im Spiel mit Hank war einfach toll <3333 hab die anderen auch wahnsinnig gerne gesehen, aber auf Connor und Hank hab ich immer hingefiebert, schonmal allein, weil ich furchtbar neugierig darauf war, wie das mit seiner Abweichung (denn mal ehrlich, es war schon klar, dass diese Möglichkeit bzw. Entscheidung irgendwann ansteht xD) so passieren wird; hätte mir zwar i-wie gewünscht, dass Hank da direkt involviert ist, aber okay.. Man kann wohl nicht alles haben^^“

Und den RK900 musste ich einfach drin haben Cx schonmal allein, weil 2x Connor! XD
Nein, ernsthaft, ich fand ihn einfach interessant, und dachte, mit einem so unbeschrieben Blatt wie ihm könnte man bestimmt einiges anfangen^^ und bis jetzt machts echt Spaß :D
Mal die Entwicklung erleben, die stattfinden könnte, wenn man, ohne vorher je in Betrieb genommen worden zu sein, direkt zum Abweichler wird, und was das vielleicht so alles mit sich bringt.

Hihi^^
Am Anfang ist mir Simon auch kaum aufgefallen; aber nach etlichen Lets Plays und einer ganzen Weile Stöbern im Fandom ist er irgendwie ebenfalls zu einem meiner persönlichen Lieblinge mutiert x3 deswegen hat er jetzt wohl auch ne größere Rolle in der FF^^

Und das du Tony etwas skeptisch/kritisch gegenüber stehst, find ich sogar ganz gut^^

Ich hab die Figuren nicht konzipiert (bzw. weiter ausgebaut), dass man sie bedingungslos mag; darf ruhig ein bisschen kontrovers sein; das machts spannender :D

Ach, bloß keinen Stress! Ich freu mich sehr über dein Review, wirklich :D aber es soll auch kein Zwang dabei sein^^ alles ganz entspannt^^
Und viel Spaß schonmal beim Zocken :D

LG, Tammy^^
12.07.2019 | 19:03 Uhr
zu Kapitel 35
Ich habe in den letzten zwei Tagen deine FF schön durchgesuchtelt. Dein Schreibstil is voll angenehm. Danke dafür. ^^

Zu der Geschichte
Obwohl es tatsächlich so is das in Red Ice tatsächlich Thirium drin steckt habe ich es aber im ersten Moment nich geglaubt und musste googeln. O.o (und ich habe das Spiel nun schon innerhalb einer Woche 5 mal durchgespielt, kein Scherz, ich liebe das Spiel *-*)
Daher finde ich es eine Simple aber durchaus interessante und spannende Idee die bis jetzt keiner aufgegriffen hat. Und da du die Zeit nach der Demonstration (ich hoffe mal es war die Demonstration die du in dem Let's Play gesehen hast) sehr kurz angesetzt hast wo deine FF anfing finde ich es auch logisch, dass es plötzlich im Drogenbereich knapp um Thirium wir da CyberLife die Tore schließen musste und so weiter. Du hast das alles gut beschreiben und kommentiert. Echt klasse! *Daumen hoch* Da, wie du am Anfang geschrieben hast, sich deine Geschichte noch entwickelt und du keiner all zu großen Idee folgst, bin ich gespannt wie sie sich noch entwickeln wird. Ich mag solche Geschichten. Ich freue mich wenn die Geschichte mal die Oberhand hat und nich der Schreiber selbst. xD

Zu den Charas
Mit jedem Kapitel habe ich mich mehr wie in Detroit, im Spiel selbst, gefühlt! Du kannst dich sooo gut in die Charas hineinversetzten und umschreibst sie, wie sie gehören! Sie handeln so wie sie sollen, natürlich da sie Abweichler sind kann man immer wieder Ausnahme Situationen gelten lassen, da sie nun wie Menschen lernen und nich mehr so in ihrem Programm hängen. Das du immer wieder aus allen möglichen Sichten schreibst finde ich auch eine gute Idee auch wenn ich ehrlich gesagt kein Freund davon bin. ^^"
Und zum Schluss etwas das ich los werden muss. Ich habe RK900 nur einmal im Spiel gesehen. Ich habe keine Ahnung wie er sich wirklich verhält aber Anbetracht dessen äußeres kann ich mir vorstellen, dass er wirklich so kalt und abweisend sein kann. Aber wegen diesen Eigenschaften und dann noch den Mix mit Reed is einfach nur eine Lachbombe. xD
Ich freue mich jedes mal wenn Tristan oder Reed an die Reihe kommt und sie zusammen unterwegs sind. xD
Ich freue mich auf weitere Kapitel, lass dich nich stressen und gib dir und der FF Zeit. Denn nur wer sich Zeit lässt kann Ordentlich Arbeiten und seine Hobbys ausführen und dann kommt das beste Ergebnis dabei raus. Siehe: Detroit: Become Human.
L.G. Toboshi~

Antwort von TammyOaks am 15.07.2019 | 13:57:30 Uhr
Wow, zwei Tage O.O erstmal Respekt dafür und vielen Dank!! :D Und bitte, gerne^^

Ja, kann man schonmal übersehen; ich meine, das taucht auch nur auf, wenn Kara und Connor das Red Ice scannen.
Danke dir! :3 Ein bisserl Schiss hab ich schon, weil das auf eine gewisse Weise ein großes, recht umfangreiches Thema ist und ich hoffe, dass ich das auch weiterhin einigermaßen glaubwürdig rüberbringen kann^^“ (auch, wenn ich im weiteren Verlauf nicht unbedingt das Hauptaugenmerk auf das Red Ice legen wollte; aber es ist halt ein Aspekt, der dazugehört, fand ich)

Jup, war die Demo^^ die meisten Lets Player fangen erstmal mit dem pazifistischen Weg an^^ (den ich mittlerweile auch schon fast komplett mitsprechen kann, ich alter Suchti xD)
Zwischendurch hatte ich aber mittlerweile die Gelegenheit, selbst etwas zu spielen, weil ich mir von nem Kumpel die PlayStation leihen konnte, und es is der Wahnsinn, wie umfangreich das Spiel ist; das Ablaufdiagramm zeigt ja nur den groben Verlauf, aber listet längst nicht alle Filmszenen auf, die man bekommen kann; das is schon krass O.o

Hihi^^ ich hab hier und da zwar so ein paar grobe Eckdaten im Kopf, die nach und nach in die FF einfließen (mitunter deutlich später, als ich gedacht hätte^^“) und auf die ich auch versuche, ein klein wenig hinzuarbeiten, aber so im Allgemeinen lass ich mich einfach von meinem Gefühl leiten; und da kommen dann auch oft die interessantesten Sachen bei raus, auf die ich später wiederum aufbauen kann^^ das geht dann schön Hand in Hand, und wenn ich merke, wie das so klappt und schön flutscht, macht das richtig Spaß :D

ah, vielen dank >///< das freut mich aber, das ichs hinkrieg, die IC zu halten
da geb ich mir auch mühe, weil mir das ziemlich wichtig ist (mal sehen, ob ich das auch im weiteren Verlauf so hinkriege^^");
Und das sie sich, nachdem sie abgewichen sind, anders verhalten und anders lernen, ist ja klar
das war ja auch eins meiner Hauptinteressen – rauszufinden, wie die Androiden jetzt, nachdem sie ein eigenes Bewusstsein entwickelt haben, damit umgehen (könnten)

Und das du trotzdem hier ließt, obwohl Perspektivenwechsel nicht so deins ist, freut mich auch C:
Aber ich konnte mich einfach auch nicht entscheiden, und mir machts unheimlich Spaß, rauszufinden, wie die einzelnen Charaktere drauf sind und wie sie sich so entwickeln <3 ich glaube, das kann man kaum richtig mitkriegen, wenn man nicht in jeden mal reinschlüpft, sozusagen (jedenfalls geht mir das so)

vielen dank! Ich hab auch keine Ahnung, wie RK900 sich verhalten würde, aber irgendwie kann man sich bei seiner Optik nix anderes vorstellen^^“
xD ich find sie auch klasse zusammen; die sind noch kontrastiger als Hank und Connor, und es macht jedes Mal Spaß, die beiden zu schreiben xD

Da hast du allerdings recht :> es gibt ja auch manchmal so die Zeiten, wo man merkt, jetzt blockierts total, und dann muss man Pause machen und etwas Abstand nehmen, dass sich alles wieder entwirren kann, und dann kannst weitergehen^^

Vielen Dank nochmal für dein schönes Review ^.^/

LG, Tammy ^^
08.07.2019 | 22:15 Uhr
zu Kapitel 35
Huhu.
Da bin ich wieder zum neuen Kapitel. :D
Jede Woche klingt gut. :) aber immer wie du es schaffst. Hetzen bringt ja auch nichts. Wenn es mal länger dauert ist das auch nicht schlimm, wenn die Kapitel dafür so gut bleiben. :)

Armer Simon. Nur Stress und Nervenaufreibende Situationen. Er hat es echt nicht leicht.
Sag North gegen Tony ist war ja gleich klar. Er hätte der netteste sein können. Selbst das hätte nichts gebracht. Dann hätte argumentiert das er das macht um ihr Vertrauen zu gewinnen und sie dann zu hingehen. Gut das wenigstens Josh und Markus einverstanden sind.
Die Idee zu Josh fand ich im übrigen gut. Wegen seiner Vergangenheit.
Die Szene mit Tony hat mir wieder gut gefallen. Der Anfang mit Ralph war echt lustig. Sich das auch noch bildlich vorstellen hat echt für Lacher gesorgt. xD
Da war er aber mutig das er so deutlich nein gesagt hat. Aber gut für die Beziehung der t beiden.
Ich musste auch über Tonys Mundwerk Markus gegenüber grinsen. Das war echt super. XD
Ich bin mal gespannt auf das nächste Kapitel wie der Abend von Markus und Simon läuft. Markus braucht mehr Zeit mit Simon. Damit er erkennt das Simon besser für ihn ist als North. :D
Wobei ich sagen muss das ich mich auch mal wieder auf was neues aus der Sicht meiner Lieblingsandroiden freue. xD
Ich bin gespannt.
Mach schön weiter so. Freue mich schon aufs neue Kapitel.

Lg
Dark

Antwort von TammyOaks am 15.07.2019 | 13:25:37 Uhr
Hi
Ne, hetzen will ich mich auch nicht – aber manchmal kann man auch einfach nicht anders, da juckts zu sehr in den Fingern xD
naja, aber wenn dann doch mal ne Pause ist, weil man sich irgendwie festgefahren hat oder sonst was dazwischen kommt, dann ist das eben so^^

Er ist schon ein armer Tropf^^“ ich hoffe manchmal, das ich ihm nicht zuviel aufbürde^^“
Ja, gut, das North Tony nicht mit offenen Armen empfängt, ja, eben, das war klar. Dafür hat sie wohl zuviel mitgemacht, das sie noch nicht überwinden kann.
Was Joshs Vergangenheit betrifft, die ist wohl tatsächlich so oder so ähnlich abgelaufen (ich kann grad nicht nachgucken, weil das Detroit Wiki irgendwie momentan offline ist)
Hihi x3 freut mich, das ich dich zum Lachen bringen konnte :D
Ich denk auch mal, es kommt ja immer bissl auf die Situation drauf an, und ein bisschen merkt Tony das dann sicher auch, wie er sich jetzt Ralph gegenüber verhalten kann^^ Ralph war ja grad auch nicht aggressiv, sondern eher fixiert^^

Hehe, ja, find ich auch <3 mal sehen, wie sich das zwischen Markus und Simon so entwickelt :3

Und keine Sorge, deine Lieblingsandroiden kommen bald wieder x3 wenns gut klappt, dann nächste woche :D

Und das du dir sogar die Mühe machst, für beide Kapitel ein Review zu schreiben, freut mich sehr Cx vielen dank dafür! :D

LG, Tammy^^
07.07.2019 | 22:35 Uhr
zu Kapitel 34
Wow bist du fleißig. :)
Ich hatte das Kapitel noch gar nicht gelesen und sehe heute das es sogar schon noch ein neues gibt. Super. :)
Das Kapitel war super. Bei ra9. Ich habe ja schon selber Panik bekommen als bei der Kundgebung raus kam das sie Tony beherbergen. Erst schon der Ärger überhaupt mit den neuen Problemen und dann kommt das noch raus. Markus hat es echt nicht leicht. Gut das sind Autorität noch so hoch ist das sie auf ihn hören. Das war ja wirklich eine hitzige Diskussion unter allen. Und gut für Tony das Connor gleich eingegriffen hat und erklärt hat das Tony harmlos ist. Aber da sieht man mal wieviele Feinde Connor noch hat. Allerdings auch wie viele zu ihm halten.
Ich bin mal gespannt wie das weiter geht mit North. Ich glaube sie wäre am liebsten in die Luft gegangen.

Tonys Teil hat mir auch gefallen. Ich mag seine Art so. :) und echt Respekt wie er Ralph gegenüber ist. Ist schließlich auch nicht gerade ungefährlich für ihn. Wenn Ralph einmal richtig ausflippt war es das für Tony.
Gut das Martin ihn unterstützen konnte und vor allem auch Ralph überzeugen konnte ohne einzuknicken. Das ist sicher nicht verkehrt für Ralph es auch mal so zu erfahren.

Ich bin schon gespannt wie das nächste Kapitel wird. Aber bin leider tot müde. Jetzt muss ich erstmal schlafen sonst überlese ich die Hälfte weil mir die Konzentration fehlt. :D

Bis zum nächsten Kapitel. Mach schön weiter so. Super Kapitel.

Lg
Dark

Antwort von TammyOaks am 08.07.2019 | 17:32:36 Uhr
Hihi x3 Ja, ich versuch so einmal die Woche was hochzuladen^^
(ist natürlich nicht gesagt, das ich das immer hinkrieg, je nachdem^^“)

Als Markus die Androiden erweckt hat, war noch nicht viel mit eigenem Denken, und deswegen sind sie ihm dann alle gefolgt (könnt ich mir so vorstellen); aber das ändert sich ja langsam, und je mehr die Androiden ihre eigenen Identitäten entwickeln, desto mehr bilden sich auch eigene Meinungen heraus, und die sind eben nicht immer positiv – bzw. kommt es ja auch drauf an, was sie selbst schon alles erlebt haben, etc.

Ist schon auf etwas ungünstige Art rausgekommen, das die einen Menschen beherbergen, aber ich dachte einfach, es wäre unlogisch, wenn von den restlichen Bewohnern Jerichos niemand was mitgekriegt hat bzw. gar keiner was dazu sagt; man weiß ja in etwa, wie schnell solche Informationen in nem normalen Dorf die Runde machen können – und bei Androiden, die dann miteinander connecten können, müsste das ja erst recht fix gehen; und das dann welche dazwischen sind, die das gar nicht gut finden, war ja abzusehen^^“

Das freut mich aber, das Tony doch ankommt :D (mal sehen, obs so bleibt^^“)
Ein bisserl schiss hat er bei Ralph ja auch xD aber er versuchts irgendwie, immerhin hat er auch was versprochen^^ und für Ralph ist das bestimmt gut^^ er hat mir schon echt leid getan im Spiel, ich hoffe, seine Zukunft wird ein bisschen schöner als das, was er bisher hat mitmachen müssen :/
(sagte die, die die Geschichte schreibt^^“ aber tatsächlich weiß ich selbst oft nicht so genau, was passieren wird und wie die charaktere sich verhalten werden^^“ das find ich dann erst beim schreiben raus bzw. wenn ich mich der entsprechenden Situation annähere – so bleibts für mich dann auch spannend xD)

Bloß keinen Stress, Schlaf geht vor! :)
Danke dir, das du dir trotzdem die Mühe gemacht hast, noch ein Review zu schreiben! <333

LG, Tammy^^
30.06.2019 | 17:07 Uhr
zu Kapitel 34
Ich frage mich, ob Markus später seinen "2-Jahres-Deal" mit den Menschen nicht doch etwas mehr zu Gunsten von Jericho wenden könnte? Die Beschränkung, dass fabrikneue Androiden nur noch in großen Firmen eingesetzt werden und nicht mehr von Privatpersonen gekauft werden dürfen, ist zwar super aber dennoch nicht genug. Er könnte z.B. heimlich Spione (mit Minikameras) in manchen Fabriken einsetzen, die so tun würden als wären sie fabrikneue Androiden, um zu schauen, ob dort alles mit rechten Dingen zugeht. Ein Gruppe Abweichler würde sich dabei irgendwo in Fabriknähe aufhalten, um bei Übergriffen auf die Spione sofort eingreifen zu können. Also:

1. Fabriken heimlich auskundschaften, um festzustellen, ob dort fabrikneue Androiden schlecht behandelt werden.
2. Sich heimlich in eine solche Problem-Fabrik "einschleichen" und dort einen fabrikneuen Androiden "spielen". Dabei würde ein Spion alles dokumentieren.
3. Die Betreiber der Fabrik der Öffentlichkeit preisgeben, indem das Beweismaterial den öffentlichen Medien zur Verfügung gestellt wird.

Sobald einmal ein solcher Fall aufgetreten ist, könnte Markus die menschlichen Vertreter bitten an den Verhandlungstisch zurückzukehren, um ihnen ein Ultimatum zu unterbreiten:

Entweder ihr lasst offizielle, unangekündigte (!), regelmäßige und häufige Kontrollen durch Abweichler-Polizei-Androiden aus Jericho in allen Fabriken, wo Androiden eingesetzt werden, zu, um sicherzustellen, dass sie dort nicht mißhandelt werden, oder ihr müsst damit rechnen, dass wesentlich mehr Beweismaterial an die Öffentlichkeit gelangt und es wieder regelmäßige Demonstrationen nicht nur in Detroit sondern diesmal auch in anderen Städten der USA geben wird.

Ich denke, dass eine solche Vorgehensweise Markus Ansehen bei North wieder etwas steigern würde.

Was Tristan angeht: Ich frage mich, ob es eine gute Entscheidung war sich in Jericho behandeln zu lassen. Er hätte doch bestimmt auch Connor, Hank und weitere vertrauenswürdige Polizisten bitten können, ihn zu einem CyberLife-Wartungscenter zu begleiten. In Polizeipräsenz hätte man ihn bestimmt nicht demontiert, sondern ihn wieder fachmännisch repariert. Er hätte die 14%-Leistungseinbußen bei seinem verletzten Arm vermeiden können.

Antwort von TammyOaks am 03.07.2019 | 17:07:56 Uhr
Hi

Ein durchaus interessanter Gedanke, den du da anführst^^ Ob ich das so umsetzen würde, weiß ich nicht; ich bin mir nicht sicher, ob Markus der Typ für ein solches Vorgehen wäre; aber vielleicht greife ich es so ähnlich später noch einmal auf, falls das in Ordnung ist :)

Zu Tristan:
Hätte er. Aber ich denke, die normalen Wartungscenter hätten ähnliche Probleme gehabt; Tristan ist so neu, das es noch nichtmal Aufzeichnungen über ihn gibt. Geschweige denn passende Ersatzteile.
Und der Tower, in dem er entwickelt wurde, ist ja zur Zeit geschlossen.

Möglicherweise wäre es zwar einen Versuch wert gewesen, aber Joanna hat das dann einfach entschieden, und es war in dem Moment wohl die schnellste und einfachste Lösung. Viel schwächer macht ihn das ja letztendlich auch nicht^^

Jedenfalls vielen Dank für dein Kommentar und deine Ideen :)

LG,
Tammy
23.06.2019 | 15:05 Uhr
zu Kapitel 33
Huhu.
Das ist aber wieder eine schöne Überraschung. Neues Kapitel. Ich freue mich.
Und nun weiß ich wie es Tristan ging. Schönes Kapitel. Ich fange immer mehr an ihn zu mögen. :D er ist eben wirklich noch recht steif. Aber was soll er machen. Er ist ja grad mal 2 Tage wach. Wenn man bedenkt das connor schon paar Monate da ist und es ihm auch noch schwer fällt. Aber gut das kann Joanna ja nicht wissen. Aber ich musste so lachen als er ihr erklärt hat das Empathie keine Emotion ist. Dieser Dialog war einfach zu gut. :D ich musste wegen den lachern immer unterbrechen und habe den Absatz dann nochmal gelesen um ihn auch im ganzen zu lesen.
Der arme. Das mit dem Stock im arsch war dann für ihn auch bisschen gemein. Er will doch nur alles richtig machen. Und dann bekommt er das auch noch von jeder Seite. Die einzigen mit denen er wirklich effektiv zu tun hatte waren bisher ja eigentlich nur Simon, Connor, Hank, Gavin und Joanna. Und die einzigen die das nicht von sich gegeben haben waren Simon und Connor. Und Simon hatte ja das wenigste mit ihm zu tun. :D aber das wird schon noch.
Und als nächstes die Ansprache von Markus an seine Leute. Da bin ich ja auch mal gespannt wie sie da reagieren wenn sie die Neuigkeiten erfahren.
Das Kapitel war wieder mal klasse. Schön das man gesehen hat was bei Tristan los ist. Und Witz war auch wieder dabei. Perfekt ausbalanciert. :) sehr gut.

Freue mich schon auf das nächste Kapitel.
Mach schön weiter so. :)

Lg
Dark

Antwort von TammyOaks am 24.06.2019 | 16:59:12 Uhr
Hi

Erstmal ganz lieben Dank für deine lobenden Worte >.< das spornt doch echt an <3
Und das du so schnell ein Review verfasst hast O.O das freut mich sehr, wirklich x3

Ach, wie schön, das ich dich zum Lachen bringen konnte :D gehört ja, sagt man, zur Königsdisziplin ;)
Hehe, ja, ich mag ihn auch x3 naja, gut, zugegeben, ich mag sie wohl alle^^“ es hat jeder so seine Eigenarten, und das macht es beim Schreiben immer wieder interessant, in die verschiedenen Rollen zu schlüpfen und dann dementsprechend auch ein bissl den Schreibstil, bzw. die Wortwahl der Figuren usw. zu wechseln

Ja, etwas gemein vielleicht^^“ aber Joanna hat das auch nicht wirklich ernst gemeint, sie hat nur ein wenig rumgefrotzelt^^
vermutlich hat sie schon ein paar solcher Kandidaten gehabt und nimmt das dann einfach auf die leichte Schulter, bzw denkt sich nicht viel dabei :)

LG, Tammy ^^
12.06.2019 | 09:38 Uhr
zu Kapitel 32
Hallöchen. :)
Ich have mich ja richtig gefreut. Gleich noch ein neues Kapitel. Super. :)
Das erste was mir bei dem Kapitel (erneut) aufgefallen ist, ist das Markus ein armes Schwein ist. Er macht und tut und überlegt was das beste ist für seine Leute und wie es das beste ist und ständig wird er von North zur Schnecke gemacht oder einfach nur verbal angegriffen. Als ob er nicht genug um die Ohren hätte. Vielleicht sollte Simon ihm doch mal langsam offenbaren wie es mit seinen Gefühlen steht. Da würde es beiden besser gehen.
Ich konnte schon im Spiel North nicht wirklich viel abgewinnen. Da dachte ich schon das selbe wenn man auf Demo aus ist und sie nur nörgelt gegen alles was man tut.
Daher hat mir die Stelle vor allem gefallen als Connor sie angefahren hat bezüglich Hank. Von ihm kennt sie so was ja nicht. Mit Josh hat sie sich ja schon öfter angelegt. Aber gut das Markus bei seinem Wort bleibt.
Ich bin mal gespannt was es wird mit der Registrierung für die Androiden ob sie das machen wollen. Aber ich denke mal die meisten sind dafür. Ralph könnte etwas schwierig werden wenn er von der Sache hört. Er ist den Menschen ja so schon nicht angetan bis auf Tony.
Apropos Tony. Hat Simon da nicht was vergessen zu erwähnen. :) da bin ich ja mal richtig gespannt wie das mit Tony nun raus kommt. Ob Simon es Markus erzählt oder ob er es durch einen dummen Zufall erfährt.
Gespannt bin ich auch wie es bei Tristan aussieht ob alles gut lief oder ob es da noch zu Komplikationen kommt.

Das Kapitel war auch auf jeden Fall wieder klasse. Habe mich sehr gefreut und es war mal wieder spannend.
Freue mich mal wieder auf die Fortsetzung.
Vielen Dank für die schöne Geschichte.
Schade das es mit dem Reviews so schleift. Das tut mir richtig Leid. Die Geschichte ist wirklich so gut. Ich werde auf jeden Fall dran bleiben. ;-)

Lg
Dark

Antwort von TammyOaks am 18.06.2019 | 12:31:51 Uhr
Hi^^

Hihi
Ja, manchmal passts ^^

Stimmt, das ist Markus schon ein bisschen.. :/
Aber um fair zu bleiben, dass er unter Anspannung steht, ist ja nicht nur Norths Schuld; er trägt das Schicksal eines ganzen Volkes auf den Schultern, sozusagen, und das ist nunmal eine große Last. Gut, sie könnte etwas nachsichtiger sein und Rücksicht nehmen, aber auch sie ist ziemlich gestresst, denke ich, und das kommt dann eben auf die Weise raus.
Eigentlich will ich sie gar nicht dauernd so aggressiv darstellen, aber ich hab das Gefühl, dass sie einfach nicht anders reagieren würde in diesen Situationen^^“

So richtig begeistert war ich von ihr im Spiel auch nicht.. Hab mich schon immer gefragt, was die beiden aneinander finden, so gegensätzlich (je nachdem, wie man Markus spielt) die beiden ja sind .. Gegensätze ziehen sich zwar an, heißt es, aber ich glaube, das betrifft eher alltägliche Kleinigkeiten, und nicht so fundamentale Dinge. Aber gut, ist halt so

Ja, ich weiß, das Simon da was vergessen hat .. Aber ich sag mal nix weiter dazu ..

Schon okay, ich freu mich einfach, wenn was kommt :D
und ich freu mich, das du dran bleiben willst :D
Ich danke dir für deine lieben Worte >///////<

LG :3

(Und ein Sorry, dass es mit der Antwort doch wieder etwas länger auf sich hat warten lassen^^“)
09.06.2019 | 23:18 Uhr
zu Kapitel 31
Huhu
Da bin ich wieder. Hat leider bisschen gedauert. Entschuldigung.
Aber nun kommt wieder ein Review zu dem neuen Kapitel.
Muss ich erwähnen das auch das Kapitel wieder super war? Nein! Aber ich kann es. xD das Kapitel war auch wieder klasse. ;)
Der Anfang mit Tristan aus seiner Sichtweise zu Jericho war gut geschrieben. Ich konnte mir schon denken das ihm das dort nicht wirklich behagt unter Haufen Androiden, die womöglich schreckliche Dinge erlebt haben. Dabei Gefahr zu laufen mit einem in Kontakt zu kommen und das alles nach zu fühlen. Ich hoffe bei seiner Behandlung ist er wirklich in guten Händen, damit er sieht das er wirklich nicht bei allen Angst haben muss.
Sehr spannend war auch vor allem die Stelle als sie bei Tony waren.
Gut das er wenigstens schon in seinem Zimmer war bevor Markus ihn gesehen hat. So kann er es wirklich von Simon selbst hören.
Die Idee von Simon war wirklich gut, Tony sicherheitshalber von Connor scannen zu lassen. Nun hat er Klarheit. Welche mich auch bisschen erschrocken hat. Ich hatte zwar nie erwartet das Tony ein Unschuldslamm ist. Aber so zeigt sich ja das er doch einiges hinter sich hat mit seinen Vorstrafen. In dem Moment tat er mir aber ziemlich Leid. Erstmal der Schock wegen Connor der erstmal seine ganze Vergangenheit vor Simon und Hank heraus sprudelt, dann noch Simon, der wahrlich mal richtig eskaliert ist dazu und dann noch die Sache mit der Blutprobe.
Ein Glück ist Connor noch dazwischen gegangen und hat ihm klar gemacht das er wenigstens nicht lügt. Sonst hätte sich Tony vielleicht noch ein paar gefangen. Simon ist einfach wirklich am Ende. Er kann einem ja auch leid tun. Leicht ist das alles schließlich auch nicht.
Connor hätte ich am liebsten auch gleich beschützt wo Simon ihn so angegangen ist (war zwar von Simon gar nicht so beabsichtigt aber kann ja Connor auch nicht wissen). Simon kann das ja auch wirklich nicht so vergleichen. Waren ja schon andere Situationen. Und was Connor am Ende ja auch alles beschäftigt.
Für die beiden war wohl auch am besten das da dann Hank dazwischen gegangen ist. Das hätte sicherlich auch in einem ordentlich Krawall geendet.

Wie gesagt super Kapitel. Wieder prima geschrieben. Ich freue mich schon auf das nächste Kapitel und was Markus nun zu dem Ganzen sagt. North wird sicher richtig schön eskalieren wenn sie das mit dem Thirium Handel hört und dann noch von Tony.

Ich bin sehr gespannt und freue mich auf die Fortsetzung.
Mach schön weiter so. Es ist wirklich super.

Lg
Dark

Antwort von TammyOaks am 10.06.2019 | 20:48:12 Uhr
Hi :)

Da brauchst du dich doch nicht für entschuldigen, ist schließlich keine Pflichtveranstaltung^^ Zumal ich mitunter ja auch recht lang brauche, um zu antworten^^“

Aber vielen Dank Cx freut mich natürlich, dass es dir gefallen hat :D

Ja, so ganz angenehm ist das für Tristan nicht, aber da muss er wohl leider durch, wenn er will, das seine Hand wieder richtig funktioniert :/

Tja, was sowas angeht, ist Connor eben echt praktisch ;)
Bin mir zwar eigentlich nicht so sicher, ob er das einem „Zivilisten“ gegenüber überhaupt einfach so auspacken dürfte (von wegen Datenschutz und so), aber naja, wir sind ja in einer fiktiven Welt^^“ und Hank hätte wahrscheinlich eh gesagt, das Connor sich mal nicht so anstellen soll, bei der Ausnahmesituation derzeit^^

Interessanterweise wusste ich das über Tony bis dahin aber auch nicht; hat er wohl vergessen, mir zu erzählen ;P (aber so bleibst sozusagen auch für mich spannend – ich lern diese Figuren auch erst nach und nach immer besser kennen, und das ist super interesssant ^^)
Aber er hats ja überstanden; ich denke, er ist eh auch jemand, der n etwas dickeres fell hat, was er sich vielleicht zwangsweise hat zulegen müssen, dann steckt er sowas eher weg.

Leicht ist das für keinen von ihnen; die Revolution war nur der Anfang, der richtige Kampf um die Gleichberechtigung fängt jetzt erst an..
Ich denke, da kommt auf sie alle noch so einiges zu, das sie bewältigen müssen :/

Sie sind alle sehr angespannt, und da verlieren selbst Androiden mal ein bisschen die Fassung; ich denke auch, das es da ganz gut war, das Hank dabei war, so ein bisschen als Puffer und um die Situation zu entschärfen

Und vielen dank nochmal ^^/ wirklich schön zu hören, das es dir Spaß macht :D

LG, Tammy :)
21.05.2019 | 10:50 Uhr
zur Geschichte
Hallöchen.
Ich bin vor einigen Tagen auf deine Geschichte gestoßen und bin jetzt erstmal bis zum (derzeit) letzten Kapitel durch. Die Geschichte ist wirklich super. Spannend und gut geschrieben. Der Stil gefällt mir super.
Meine Lieblingskapitel sind mit Connor. :-D aber keine Sorge. Nicht weil sie am besten geschrieben sind oder so, sondern einfach weil er mein Liebling ist. :D die anderen Kapitel sind auch alle klasse. Ich hatte noch keines wo ich dachte das es mir nicht gefällt.
Die Charaktere an sich sind auch super umgesetzt. Zb Simon, von dem man im Game selber ja nicht sooo viel sieht bzw hört. Bei Simon wird es ja auch noch spannend was noch passiert mit Markus. Der arme hoffnungslos verliebte. Oder vielleicht auch nicht. So glücklich und zufrieden wirkt das zwischen Markus und North ja auch nicht. :) vielleicht hat Simon ja doch noch Glück.
Dann zb auch Tony. Den finde ich auch super. Wie du die Charaktere beschreibst gefällt mir. Es geht nicht übertrieben ins Detail aber es ist auch nicht zu wenig. Sehr gut abgepasst.
Tristan gefällt mir auch gut. Er tat mir richtig leid als der AP700 gestorben ist und er das alles mit erleben musste als ob es ihn selbst betrifft. Kein Wunder das er von der AP400 nicht berührt oder auf irgendeine Art und Weise in Kontakt kommen würde.
Mir gefällt es auch das Tristan anscheinend was an Connor liegt, daher das seine Bedingung an Gavin war das er Connor in Ruhe lassen soll. Der kleine Bruder beschützt den Großen. :) Das war zb auch eine von vielen Stellen die ich super fand. Überhaupt wie Tristan mit Gavin redet und ihn doch oft zu Schnecke macht. :D um es mal so auszudrücken.
Auch als er mit Hank alleine war und darüber geredet hat die Menschen zu verstehen und nachzuvollziehen warum sie Dinge tun, die sie tun.
Connor tat mir auch schon sehr Leid. Als er so zur Sau gemacht wurde, weil er zuvor Abweichler Jäger war und sich ja lieber zwischen den Menschen aufhält. Das tat mir so Leid. Dann die kurze Ruhe bei Simon und danach gleich wieder der Ärger mit Gavin auf Arbeit. Ich dachte wirklich schon Connor fährt ganz aus der Haut und haut ihm eine rein.
Auf ihr erholsames Wochenende müssen Hank und Connor jetzt wohl auch verzichten.

Ach je. Ich könnte noch so viele Sachen aufzählen. :D
Aber jetzt bin ich ja up to date mit der FF. :D
Ich freue mich schon auf das nächste Kapitel und bin gespannt wie es weiter geht.
Schreib schön weiter. Super Geschichte.

Lg
Dark

Antwort von TammyOaks am 23.05.2019 | 22:24:43 Uhr
Hi^^

Erstmal vielen dank für deine lobenden Worten; es freut mich sehr, dass du Spaß dran hast x)

Das mit Connor versteh ich :D er ist toll :D
Aber ich hab mich im Laufe der Zeit einfach in all diese Figuren verliebt (in die einen natürlich mehr als in die anderen, aber du weißt hoffentlich, was ich mein ^^“)
Vielleicht konnte ich mich auch deswegen nicht nur für einen charakter entscheiden; zumal sich die ja alle ein bisschen gegenseitig beeinflussen und ich es auch sehr interessant finde, herauszufinden, wie jeder von den Charakteren jetzt mit der neuen Weltordnung/Situation umgeht :>
Und ich war einfach auch neugierig darauf, die „kennenzulernen“, sozusagen, deswegen bekommt fast jeder so seinen abschnitt x3

Zu Anfangs ist Simon mir ehrlich gesagt auch gar nicht so aufgefallen, weil ich das erste Lets Play bei Gronkh geguckt hab, und der hat ihn ja relativ schnell umgelegt^^“ aber dann hab ich noch ungefähr zwanzig weitere Lets plays geguckt und mich dann auch a bissl im Fandom rumgetrieben, und da wars um mich geschehen <3
Ja, das könnte noch spannend werden zwischen den beiden x3 wer weiß ... – ich lass mich da ja selber meist ein bisschen überraschen, wie das weitergeht; ich lass die einfach machen und guck, was bei rumkommt ;P

Das freut mich sehr, das Tony dir gefällt :D mit OCs ist das ja oft so ne schwierige Sache…
Aber vielleicht ist da der Vorteil, wenn man aus verschiedenen Perspektiven schreibt – es ballt sich nicht alles um eine einzige Figur herum; und ich fand außerdem auch den Gedanken interessant, was passieren könnte, wenn sich ein Mensch in Jericho aufhält

Tristan wollte ich unbedingt drin haben, schonmal allein, weil ich es schade finde, das der RK900 oft als „der Böse“ empfunden wird, wobei er doch eigentlich noch gar nichts getan hat außer rumzustehen und von Amanda vorgestellt zu werden; mit anderen Worten, er hat praktisch noch überhaupt keine Persönlichkeit, und ich fand das spannend, wie er sich dann entwickeln könnte; gut, er ist auch fürs erste noch recht steif und auf seine „Aufgabe“ fixiert, aber ich denke, das hängt auch einfach mit seiner Programmierung zusammen, die ja, obwohl er ein Abweichler ist, trotzdem noch da ist (bloß, das er sich nicht mehr danach richten muss)
Und wie er dann mit Connor und den anderen agiert, gerade auch mit Gavin, hach, das macht alles einfach so‘n Spaß, das zu schreiben xD

Ja, Connor hats da vielleicht nicht immer einfach, wenn er von einigen seiner Leute als eine Art Volksverräter angesehen wird :/ aber es wird wohl leider immer solche Querschläger geben …

Und natürlich werd ich schön weiter schreiben – schonmal allein, weil ich‘s gar nicht lassen könnte Cx *hehe*

Vielen dank nochmal (^.^)/

LG :3
18.05.2019 | 21:28 Uhr
zu Kapitel 2
Hi :3

Das erste Kapitel ist ja mehr so eine Art Prolog, klingt bis jetzt aber echt interessant. Dein Schreibstil gefällt mir bis jetzt sehr gut. Du hast hier alles schön plastisch beschrieben, ich konnte mir alles sehr gut vorstellen :]
Ich freu mich auf das nächste Kapitel (sobald ich die Story auf meinen Reader gezogen hab :D

LG
Virid

Antwort von TammyOaks am 19.05.2019 | 00:17:29 Uhr
Vielen Dank x3 freut mich sehr, das es dir zusagt <33
Dann wünsche ich dir schonmal ganz viel Spaß beim lesen :D

LG^^
25.02.2019 | 19:58 Uhr
zur Geschichte
Coole FanFiction, super gut geschrieben!
Ich hab zwar erst 2 Kapitel gelesen, aber ich mag sie jetzt schon. :D

Antwort von TammyOaks am 26.02.2019 | 17:06:46 Uhr
Danke dir, das freut mich! x))))
25.02.2019 | 19:27 Uhr
zu Kapitel 24
Werte Damen, werte Herren - werter Leser dieser fantastischen Geschichte...

du hast so eben das, momentan, letzte Kapitel dieser Story gelesen und damit das wohl bisher GROßARTIGSTE, detailgetreuste und einmaligste Werk dieses Themengebietes zu Augen bekommen.
Selten habe ich erlebt, wie Geschichten einen so sehr - emotional und geistig - an die Hand nehmen und in die Tiefe des einzelnen Charakters reißen können, wie diese. Einem so deutlich, so real, die charakterliche Gefühlswelt offenbart - durch die man schlichtweg nicht anders kann - als mit ihm mitzufühlen.
Diese Geschichte glänzt in so vielen verschiedenen Farcetten!
-Es kommt Witz drin vor:
"..„Fick dich!“, fauchte er ihn wütend an.
Der RK900 schien verwirrt.
„Verzeihung, aber ich glaube nicht, dass mir das möglich ist.“
Jetzt kicherten auch einige andere Kollegen und Gavin war kurz vorm Platzen."

-Kleine aber feine Provokante Sticheleien "...Arbeiten Sie immer so langsam?" "Wie bitte?!"

-gefolgt von genügend Kraftausdrücke "...Arschlöcher gibt es in allen Reihen, daran werdet ihr euch auch gewöhnen müssen...". "...„Captain, ich hasse diese Plastik-Arschlöcher, das wissen Sie!"

-Auch mit Emotionalität und Tiefgründigkeit wurde keines Falls gespart "...letztendlich trug auch er sein Päckchen mit sich herum, wie sie alle.
Simon entschied, nicht mehr weiter nachzufragen. Er wollte nicht unnötig in etwas rumbohren, außerdem hatte er das Gefühl, sein maximales Pensum an emotionaler Belastung langsam erreicht zu haben."

-Gesellschaftskritische Hinterfragungen finden auch hier ihren Platz: "...Es war nur ein Android. Eine Maschine.
Es gab in diesen Fällen noch kein festgelegtes Vorgehen und kaum jemand scherte sich darum, wenn einer von seinen Leuten einem Gewaltakt zum Opfer fiel und dann einfach herumlag.
Amerikas Justiz passte sich der neuen Lage zwar langsam an, bestrafte solche Vergehen härter, aber nur, weil Markus mit Zähnen und Klauen darum kämpfte.
Plötzlich und unerwartet loderte Wut in Connor auf. Und Ekel über diese verdammte Gesellschaft."

-Jede Menge Selbstkritik: "„Ist das nicht albern? Da kommen Androiden zu uns, die verprügelt und misshandelt wurden, gefoltert und verstümmelt und gedemütigt. Die in Drecklöchern hausen mussten und froh sein konnten, wenn sie den nächsten Tag erlebten, und dann ich dazwischen und maße mir allen ernstes an, rumzuheulen wegen – wegen sowas.“" "„Wie kann man nur so ein Jammerlappen sein?!“, spie er aus."

-Ein kleiner Hauch Poesie: "...und als er glaubte, es nicht mehr ertragen zu können, brach endlich Finsternis über ihn herein, gnädiges Vergessen und aller Schmerz verschwand und seine Welt war schwarz..."

- Und nicht zuletzt dem klaren Statement, dass sich jeder- egal ob Mensch oder Android - nichts weniger wünscht als ein Hauch Zugehörigkeit, als das Individuum angesehen zu werden das man ist und einen Platz zu haben, an dem man sich wohlfühlt. Kurz - eine Familie: "Sie … sie haben mir nie was getan. Meine Familie. Im Grunde haben sie überhaupt nie irgendetwas mit mir getan. Und das war das Problem."
"...doch Hank sagte nichts, packte seinen Jungen mit einem breiten Lächeln und schloss ihn fest in die Arme.
„Gar nichts, Connor, es ist gar nichts. Nur, mach so einen Scheiß nie wieder, verstanden?“"

Die Autorin dieses Meisterwerks versteht es meisterhaft den Charakteren aus tiefster Seele zu sprechen, was die Story so unglaublich authentisch und realitätsnah wirken lässt.
Diese Rundheit des Storyverlaufs mit all seinen Farben habe ich bisher nur in Romanen zu lesen bekommen, doch nun auch in dieser FF: ich bin wirklich ein großer Fan!

(!!!) Zu Unrecht hat diese FF nur insgesamt 13 Reviews, was eventuell auf die Bescheidenheit der Autorin zurück zu führen ist. Leute, haltet euch nicht zurück! Lasst ein liebes Wort da. Was hat euch gefallen? Was würdet ihr euch vom weiteren Verlauf erhoffen? Welcher Charakter ist euer Liebling? Vielleicht auch einfach eine nicht zu unterschätzende konstruktive Kritik. Selbst ein einfaches "Hey, ich finde die Story einfach klasse!" zeigt dem Autor, dass ihre Geschichte Anklang findet, dass sie gelsen wird. Jede Rückmeldung ist für einen Schreiber, egal ob Anfänger oder Fortgeschrittener, ein Muss um sich positiv weiterentwickeln zu können.
Soll eine Geschichte am leben erhalten werden, braucht sie immer Personen die sie unterstützen. Ähnlich wie bei uns Menschen.
Darum bitte ich noch mal, lasst sie wissen dass ihre Geschichte mehr als nur 13 Reviews verdient hat!

Vielen Dank für eure Aufmerksakeit ^^b.
LG Finz <3

Antwort von TammyOaks am 28.02.2019 | 17:46:07 Uhr
Oh Gott, wow O.O ähm, was soll ich sagen? Da fällt mir erstmal nur ein: Vielen Dank für dieses großartige Lob!
.
.
.
.
.
.
.
Und jetzt, nachdem ich eine Weile überlegt hab, was ich antworten könnte – fällt mir immer noch nix Intelligentes ein ^^“
ich sitz hier bloß und werd rot >/////<
Also nochmal – einfach nur vielen Dank :D

Vielleicht eine Kleinigkeit zum letzten Absatz: Natürlich hast du recht, für konstruktive Kritik bin ich immer offen :) wenn irgendwas unklar ist, oder sonstige Anmerkungen, darf mir das natürlich auch gerne mitgeteilt werden; ich beiße nicht ^^ (sehr oft ;P – wer den Disneyfilm dazu kennt, darf sich einen Keks nehmen xD)

GLG, Tammy <3
25.02.2019 | 19:24 Uhr
zu Kapitel 22
Gott ich liebe diese FanFiction einfach^^!
Selten so guten Lesestoff zu Gesicht bekommen wie deinen, einfach der Hammer :D! Die Kapitel lesen sich so unglaublich flüssig, nahezu perfekt.
(Längeres Feedback in Kapitel 24 zu finden <3)
25.02.2019 | 19:23 Uhr
zu Kapitel 20
Feetback in Kapitel 24 zu lesen :-) (Hatte es hier erst falsch reingesetzt xD) <3
03.02.2019 | 08:17 Uhr
zu Kapitel 22
Morgen :)

Guuut, wenn sich (fast) niemand dazu aufrafft, ein Review zu schreiben, mach ich das halt, denn die FF verdient definitiv ein bisschen mehr Aufmerksamkeit! Nur 11 Reviews für 22 Kapitel ist eigentlich viel zu wenig für so eine gute FF! ^^

'Dann öffnete er die Tür, ließ sich in den Sitz auf der Fahrerseite plumpsen und kotzte sich grad selbst an.' - Ich liebe es, wenn bei einer Aufzählung so eine überraschende Wendung am Ende kommt. xD Und gerade in diesem Moment frage ich mich, ob Androiden kotzen können... hm.
Ah stimmt ja, er hat am vorherigen Tag ja auch schon verschlafen.
Ich mag es, wie du seine Reaktion/Reflexion beschreibst: Das Gefühl des Versagens; der gescheiterte Versuch, sich nicht zu sehr von seinen Gefühlen beherrschen zu lassen... und andererseits seine Scham darüber, wie er mit Simon umgegangen ist. Genau so stelle ich mir Abweichler-Connor nach der Hauptgeschichte vor: gefangen zwischen maschineller, rationaler Perfektion und seinem neuen Gefühlsleben. Besser hätte man ihn, meiner Meinung nach, nicht darstellen können. :)

'Nicht, dass er nicht schon früher angehupt worden wäre' - Nur in deiner FF oder kam das wirklich in der Hauptstory vor? Wenn ja, kann ich mich auf jeden Fall nicht mehr daran erinnern... :')
Ich frage mich, ob er jemals aufhört, sich die Schuld zu geben für das, was in der Hauptstory passiert. Mir fällt gerade erst auf, dass er nicht die Tracis aufzählt. Die hat er weglaufen lassen, oder?
'dass Markus es nicht einfach zu Ende gebracht hatte' - Neinneinneinnein, so fangen wir gar nicht erst an, Connor, ich verbiete dir solche Gedanken! :/
Ganz ehrlich, Hanks Klamotten sind immer noch besser als diese Uniform. Ich meine, die Uniform stand ihm gut, keine Frage, aber es geht ums Prinzip. Da soll er sich lieber ein paar gescheite Anzüge kaufen, statt weiter in seiner CyberLife-Klamotte rumzulaufen. (Wurde in deiner FF eigentlich schon geklärt, ob Connor Bezahlung erhält? Nur mal so als Nachfrage, weil ich mir gerade selber unsicher bin. xD)

'als er sich in dem breiten, schwarz gefließten Gang als erstes Gavin Reed gegenüberstehen sah' - Natürlich läuft ihm gleich Gavin über dem Weg. Da ich das Kapitel gestern Abend schon gelesen habe, ist es jetzt keine Überraschung mehr, aber ich weiß noch genau meine Reaktion zu der Stelle: ... Oh nein. (Zitat Ende)
Statt Gavin verbal zu antworten, hätte Connor ihm gleich eine verpassen sollen. Oder einen Kaffee machen und ihm dann an den Kopf werfen. Oder irgendwas in der Art.
Oh mein Gott, Gavin macht tatsächlich Hankcon-Andeutungen. Hilfe. xD
'allerdings nicht ohne Connor mit der Schulter anzustoßen' - Der typische Gavin-Move. So ein Ar- ... so ein Idiot. Kindischer, gemeiner Idiot. Vor allem: Hast du nicht mal irgendwann erwähnt, dass es noch Reed900 geben wird? Okey, ich bin wirklich gespannt, wie sich das Ganze noch entwickelt.

Sehr gut, Hank. Irgendjemand muss sich um Connor kümmern und ich finde auch, dass Connor mal ne Auszeit braucht, um wieder einen klaren Kopf zu bekommen. Wobei ich auch Connors Reaktion verstehe. Es steckt immernoch sehr viel Pflichtbewusstsein in ihm aus seiner Zeit als Maschine. Und ich denke nicht, dass sich das jemals großartig ändern wird. Aber dafür hat er ja Hank, der ihn "bremsen" kann.
' ... Pausen, in denen er zu sich selbst finden konnte ...' - Genau das meine ich! Eine Auszeit, um Dinge zu verarbeiten.
'Vielleicht sogar Familie' - Jedes Mal, wenn ich diesen Satz lese, fang ich fast an zu weinen. Und das ist kein Witz und keine Übertreibung. :')
'Er hatte keinen Bezug zu diesem Thema. ' - Er hat NOCH keinen Bezug zu dem Thema. Man weiß ja nie, was in Zukunft passiert. :')

Ich freue mich auf die nächsten Kapitel! :) (Vor allem darauf, wie sich das zwischen Gavin und Tristan weiterhin entwickelt)

LG MidnightMagic

Antwort von TammyOaks am 03.02.2019 | 22:07:22 Uhr
Wow, erstmal vielen dank für das ausführliche review :D
Das freut mich sehr, dass du dir diese Mühe gemacht hast und mir deine Gedanken mitteilst^^

Ich denk ehrlich gesagt nicht, das Androiden kotzen können – was ich allerdings denke, ist, das Connor mittlerweile lange genug bei Hank wohnt, um sich die ein oder andere Ausdrucksweise angewöhnt zu haben xD
jedenfalls gelegentlich, wenns mit ihm durchgeht ;)
Vielen Dank^^ das freut mich, wenn ich es geschafft hab, seine Emotionen in der Hinsicht gut einzufangen :) ist oft gar nicht so einfach (zumal man das als Mensch ja eigentlich echt schwer beurteilen kann)

Das Angehupt werden kam nur in der FF vor ;) ich dachte mir einfach, da er (in meiner Geschichte) jetzt schon ne weile beim DPD und dadurch auf Detroits Straßen unterwegs ist, ist das zwischendurch bestimmt schon mal passiert^^
Irgendwann, vielleicht, aber es ist ja alles noch recht frisch – sind ja erst etwa vier Wochen vergangen, und da Connor eher noch verdrängt, als sich mit dem ganzen komplizierten Wirrwarr in ihm auseinander zu setzen, hallt das eben noch nach.
Ja, die Tracis sind entkommen. Ich wollte halt eine Storyline für diese FF haben, in der Connor am Anfang nicht zu emotional ist – sprich, dass er Hank hängen gelassen und stattdessen Rupert verfolgt hat. Aber ab einem bestimmten Punkt in der Geschichte dann eben anfängt, in diese Richtung zu tendieren. Ich meine, muss er ja, sonst hätten wir keinen Abweichler – Connor.
An sich hast du recht mit den Klamotten, aber es hat durchaus seinen Grund, warum Connor seine alte Kleidung – und auch die LED – noch trägt. Bin mir aber recht sicher, dass das in der FF irgendwann nochmal zur Sprache kommen wird.
Und nein, Bezahlung bekommt er bis jetzt nicht – ich weiß zwar nie so genau, wohins mich mit meiner FF verschlägt, aber ich denke, das ich auch darauf dann irgendwann nochmal zurückkommen und das erläutern werde^^

Wer sonst, wenn nicht Gavin Reed ;P der hat nunmal die größte Reibefläche, sozusagen xD (und auch, wenn ich dir zustimme, das er sehr oft echt ein Idiot ist, macht es einfach mega spaß, ihn zu schreiben - oder vermutlich gerade deswegen xD)
Und ich wette, in dem Moment hat Connor genau das gleiche gedacht wie du xD

Genau so denk ich auch – die beiden passen einfach sehr gut zusammen und ergänzen sich; Connor hilft Hank aus seinem Loch heraus (wenn vielleicht auch etwas unbewusst) und gibt ihm neuen Lebensmut und achtet auf Hank und seine Gesundheit, auf der anderen Seite tut Hank für Connor dasselbe, nur eben, wie du geschrieben hast, das er ihn „ausbremst“ und ihn etwas runterholt.
Oh, ich weiß, was du meinst <33 irgendwie gibt diese Vorstellung von Freundschaft und Familie echt ein schönes Gefühl, und ich freu mich immer, wenn Szenen kommen, in denen ich das schreiben oder darstellen kann <33
(ich quietsch heute noch, wenn ich die Abspannszene mit Hank und Connor sehe xD)

Was die Pairings angeht, dazu schweig ich mich erstmal ganz gemein ein bisschen aus *muahaha*
Nur soviel – ich bin mit Leib und Seele Slash-Schreiberin ;)
(ich muss zugeben, die Szene mit Riley und Gavin zu schreiben, war glattweg a bissl Überwindung für mich^^“ *ahem*)
und ich habe doch ein paar Pairings angedacht
Aber es entwickelt sich halt alles sehr langsam – ich hoffe, das ist ok^^‘

LG, Tammy ^^

(kleines P.S.: wie gesagt, ich freu mich wirklich sehr über das Review und das Lob, und das dir die FF so gut gefällt :D aber du brauchst dich zu nichts genötigt fühlen^^ schreib mir, wenn du schreiben möchtest, und wenn nicht, ist das auch vollkommen okay :) ist alles ganz stressfrei hier :D )
03.02.2019 | 01:18 Uhr
zu Kapitel 22
Hey :)

Es freut mich, dass Connor sich am Ende doch noch auf die Pause eingelassen hat, die Hank ihm vorgeschlagen hat. Ich mag es nicht, wenn der Junge sich überarbeitet und kann Hank da schon verstehen, der nicht will, dass Connor sich am Ende damit noch selber schadet. Noch weniger leiden kann ich es, wenn die beiden im Streit miteinander sind und ich hoffe, dass sie in dieser Pause auch die Gelegenheit und Zeit finden können, um sich wieder etwas näher zu kommen, nachdem sie sich ja ein bisschen entfernt hatten.

Schönes Kapitel, ich freue mich schon auf mehr <3

LG,
JoKey

Antwort von TammyOaks am 03.02.2019 | 22:02:43 Uhr
Hey zurück ^^

Ich schätze Connor schon ein bisschen als einen Dickschädel ein, aber manchmal muss eben auch er nachgeben ;) und da ist Hank sicher der beste Mann dafür, wenns sein muss, wäscht er dem mal richtig den Kopp ;P
Naja, entfernt haben sie sich jetzt eigentlich nicht so – Connor hat in Hank nur nicht den richtigen Ansprechpartner für seine Probleme gesehen (ihm hat ja schon gereicht, das er überhaupt mit jemandem reden musste, anstatt in der Lage zu sein, das selbst zu bewältigen), und Hank hat halt eben ein bisschen (wenn auch unbegründet) Angst gekriegt; falls es das war, was du damit gemeint hast.
Aber ich hoffe auch, dass sie das Wochenende jetzt nutzen können, um ein wenig runterzukommen und durchzuatmen. Ich muss zugeben, ich weiß selber nie so genau, was passieren wird, weil die Charaktere alle bisweilen ein recht merkwürdiges Eigenleben führen ^^“ xD

LG, Tammy ^^
20.11.2018 | 15:39 Uhr
zu Kapitel 13
Ich war zunächst sehr verworrt,weil ich zwei Geschochten lese in denen Simon mitspielt und beide Geschichten durcheinander gebracht habe. Aber mittlerweile konnte ich aussortieren,was zu welcher Geschichte gehört oder zumindest glaube ich das.
Falls ich etwas durcheinander bringe,weißt du Bescheid warum. XD
Ich finde es gut,dass Tony ihn nicht verurteil und gebe ihm recht.
Seelischer Schmerz ist für mich genauso schlimm wie körperlicher. Denn wenn man eine Person/einen Androiden mentale Wunden zufügt, kann es sich sogar körperlich äußern. Man kennt es doch selbst,wenn es einem so schlecht geht, dass sich der eigene Magen zusammenzieht usw.
Ist zwar nicht vergleichbar,aber mir fällt gerade nichts besseres ein. ^^"
Die Gefühle von Simon sind auf jeden Fall gut herüber gebracht worden. Du kannst also völlig zufrieden mit dir sein. ^^

Bis zum nächsten mal! :3

Antwort von TammyOaks am 20.11.2018 | 18:01:28 Uhr
Alles klar, danke für den Hinweis xD

Ja, genau das waren auch meine Gedanken; Seele und Körper sind gleichermaßen verletzlich, und man sollte da keinen Unterschied machen; aber das hat Simon eben bisher niemand gesagt, weil er sich nicht getraut hat, darüber zu sprechen; und er hatte ja auch nicht die Chance, andere Erfahrungen zu machen, denn er hat Jericho vermutlich kaum je verlassen

Da bin ich ja froh, danke dir ^^

GLG!^^
13.11.2018 | 21:11 Uhr
zu Kapitel 12
Jetzt kommt die emotionale Seite von Tristan zum Vorschein.
Ich liebe solche Ausbrüche. ^^
Habe irgendwie einen Fetisch dafür. XD
Trotzdem hoffe ich sehr,dass er sich schnell einfinden kann,nachdem er so gewaltsam erweckt worden ist.
Ich kann es ihm nicht verübeln,dass er wütend auf Connor ist,aber ich will nicht,dass die beiden streiten. >_<
Ich freue mich aufs nächste Kapitel. ^^

Antwort von TammyOaks am 19.11.2018 | 20:33:16 Uhr
Ja, auch er kommt nicht drumherum, mit Emotionen konfrontiert zu werden; ich hab mir das immer sehr schwierig vorgestellt, völlig unvorbereitet mit Gefühlen umgehen zu müssen, obwohl man ursprünglich gar nicht dafür vorgesehen war, die empfinden zu können; das muss schon ziemlich heftig sein

Aber ich kann deinen Fetisch durchaus nachvollziehen ;)

Jedenfalls freu ich mich, das es dir gefällt :)

LG^^