Autor: TammyOaks
Reviews 26 bis 50 (von 71 insgesamt):
01.11.2019 | 16:51 Uhr
zu Kapitel 42
Huhu. :)

Jetzt habe ich es auch gelesen. Und ich bin mal wieder erfreut, begeistert, fasziniert. Ach einfach alles.
Das Kapitel ist klasse. Ich liebe die Szene wo Tristan Gavin einfach nur raus lockt und provoziert das er "Bitte" und "Danke" sagt. Aber auch auf der anderen Seite liebe ich die Stelle wo er mal einfach im Auto eskaliert und Gavin mal einfach anschreit wie scheiße das alles ist und alle zu ihm sind.
Auch wo er ihn am Anfang gleich angiftet das Gavin keine Zeit mit ihm verbringen will sondern einfach nur keine Freunde hat und einen Chauffeur braucht. Das mit dem "weil sie keine Freunde haben" war ja so genial. Ich habe mich weg gehauen. Das wag richtig klasse.
Leid tat er mir natürlich richtig auch während und nach seinem Ausbruch. Er ist schon echt arm dran. Alle sind schon irgendwie wenigstens ein bisschen vertraut mit Emotionen und dem ganzen was es heißt ein Abweichler zu sein und von ihm wird somit auch von Anfang an verlangt das er mit allem zurecht kommt. Wie er sich dabei aber fühlt wenn er immer so von der Seite angemacht wird deswegen, interessiert natürlich auch keinen. Dann kommt ja noch dazu das Gavin das ganze mit den Emotionen ja eh nicht glaubt und Tristan eigentlich, am besten mit selbstabschaltung, aus dem Weg räumen will. Hoffentlich nur "noch".
Lange wird es wohl nicht mehr dauern bis Tristan Gavin vertraut. Er spielt seine Rolle grad schon ganz gut. Aber süß das am Ende sogar Gavin schmunzeln musste ob er wollte oder nicht.
Das Ende war ja überhaupt auch super wie sie wieder in ihren Alltagsumgang miteinander verfallen. Tristan seine Konter sind einfach immer so super. Richtig genial.
Ich hoffe doch das die Stelle mit der Bar dann auch umgesetzt wird. Das ist bestimmt auch super.
Was ich noch spannend finde ist die Sache mit Gavin seinen Eltern. Wie kommt es das sein Vater da mit beteiligt ist an der Erschaffung? Weil er bei Cyberlife gearbeitet hat oder geht das in die Richtung (wie man es öfter mal liest) das Gavin und Elijah (Halb) brüder sind? Oder ist das jetzt gar nichts tiefgründigeres?

Ich freue mich auf das nächstes Kapitel. Mach schön weiter so. Ich warte gespannt.

Glg
Dark

Antwort von TammyOaks am 05.11.2019 | 23:03 Uhr
Huhu ^.^/

Wie schön, das ich dich mitreißen konnte :D

Ja, er hats schon nicht leicht.. Irgendwie haben sie das alle nicht, jeder so auf seine Weise^^“ bleibt einfach nicht aus in diesen Zeiten.

Freut mich aber, das ich dich stellenweise trotzdem zum Lachen bringen konnte Cx ist alles schon ernst genug.

Gavin und seine Familiensituation würde ich irgendwann in Zukunft durchaus noch aufgreifen wollen; ob und wie‘s dazu kommt, kann ich bis jetzt noch nicht sagen.
Möchte natürlich auch nix im Vorraus verraten^^

Und vielen Dank für dein Review!
Du weißt ja, wie sehr ich mich darüber freue :D

LG, Tammy ^^
16.10.2019 | 22:55 Uhr
zu Kapitel 42
Ein sehr schön geschriebenes Kapitel. Einerseits versucht sich Gavin bei Tristan einzuschmeicheln, was ja Teil seines finsteren Plans ist. Andererseits frage ich mich, ob seine "Schauspielerei" nicht schlussendlich dazu führt, dass er unbewusst tatsächlich zu dem wird, was er vorgibt zu sein: Tristans Kumpel und schließlich irgendwann vielleicht auch sein Freund.

Antwort von TammyOaks am 05.11.2019 | 23:04 Uhr
Vielen Dank! ^^

Es könnte ein schmaler Grat sein, auf dem Gavin sich da bewegt; ist die Frage, ob Gavin sich dessen bewusst ist (oder bewusst sein will).
14.09.2019 | 20:00 Uhr
zu Kapitel 41
Ich finde es schon sehr interessant in diesem Kapitel etwas über Carls Vergangenheit zu erfahren. Ich meine irgendwo in einer Wiki gelesen zu haben, dass er früher (so ähnlich wie Tony?) Drogen genommen hat, aber vielleicht irre ich mich auch. Red Ice hat Carl jedenfalls nie angefasst, da bin ich mir sicher, weil es diese Droge, als er jünger war, einfach noch nicht gab. Hmm, sein Verhältnis zu Markus war am Anfang also eher kompliziert. Es muss aber einen sehr wichtigen Moment im Leben beider Charaktere gegeben haben, wo sie ihr Verhältnis zueinander grundlegend verändert haben...

Antwort von TammyOaks am 17.09.2019 | 11:15 Uhr
Ich weiß nicht, wie es mit Drogen war, aber ich hab das auch so verstanden, dass Carl ein ziemlicher Lebemann gewesen sein muss (jedenfalls vor dem Unfall).
Sein Sohn zum Beispiel ist wohl aus einer Affäre mit einem Fan entstanden.
12.09.2019 | 17:10 Uhr
zu Kapitel 41
Sooo und nun noch direkt das letzte gelesen. :)

Vorerst wieder dazu das die neuen Updates unregelmäßiger kommen werden. Wie ich "dazu stehe" weißt ja. Nimm dir die Zeit die du brauchst. So eine Renovierung ist ja auch nicht leicht.

Zum Kapitel. Es hat mir wieder einmal gefallen.
Und ich lag ja nur zum Teil richtig. Es war ja dieses Mal aus 3 Perspektiven. :D sehr schön.

Simon tut mir immer noch so leid. Er macht sich so fertig das er denkt das er keinen Grund zum beschweren hat. Dabei hat er den auf jeden Fall. Er hatte es auf seine Art eben auch nicht leicht. Und hat es ja jetzt auch immer noch nicht. Sich in Jericho um alles zu Kümmern ist auch eine riesige Verantwortung. Das er da mal irgendwann an seine Grenzen kommt und dadurch einfach überlastet ist kann ich mir vorstellen. Und dann noch die Selbstzweifel. Er macht es sich auch nicht leichter.
Hoffentlich entfernt er sich jetzt nicht noch zu weit von Markus. Das würde ihm sicher nicht gut tun.

Über North war ich sehr überrascht. Du hast es genau getroffen wie sie ist. Aber das sie so zugibt das ihr weg ein anderer wäre und wohl eher im Krieg enden würde wo am ende keine der beiden seiten gewinnt oder ggf die menschen weil es mehr sind. Fraglich eben.
Ich hatte eher erwartet das sie sich selber vorschlägt den Part des Anführer zu übernehmen. Das hat mich wirklich überrascht.
Wie die Beziehung der Beiden weiter geht ist auch spanned. North liebt ihn ja. Aber kommt ja nun nicht mit den Gefühlen klar wenn sie die schlechten Seiten von Markus Vergangenheit sieht. Ob sie das sozusagen alles zusammen wegstecken kann. Mal schauen. Das bleibt spannend. Mal ganz davon abgesehen das es da ja noch Simon gibt über dessen Gefühle Niemand bescheid weiß.
Aber schön das sie Markus nochmal vorgeschlagen hat mit Simon zu reden, bezüglich dessen ob Simon ein Problem mit Markus hat. Vielleicht denkt er ja doch nochmal drüber nach und sucht das Gespräch mit Simon.

Und doch gleich noch erfahren was passiert ist bei den Kasparows. Das tut mir aber auch leid. Vor allem wenn Phillip das direkt mitbekommen hat. Da ist es wirklich kein Wunder wenn er so eingeschüchtert ist. Der arme. Fraglich wen die Leute nicht leiden können. Das arme Tier oder die Familie.
Ich glaube ja wenn das einer mit Sumo machen würde, würde es Connor (wie auch Hank) erstmal in ein großes Tief stürzen. Und wir würden wohl Connor das erste Mal sauer erleben. So richtig. Vor allem wenn er wüsste wer es war. Ich bin mir nicht sicher wie sehr Connor da noch an sich halten kann.
Aber ich will doch mal hoffen das weder Hank noch Sumo was schlimmes passiert.

Ich bin super gespannt wie es bei allen weiter geht. Ich vermute mal das wir dann auch bald wieder was neues zu Tristan und Gavin hören. xD

Aber wie gesagt. Lass dir die Zeit die du brauchst um die Kreativität fließen zu lassen. :)
Freue mich auf die nächsten Kapitel.

Glg
Dark
12.09.2019 | 15:43 Uhr
zu Kapitel 40
Huhu.
Da ist das nächste Review.
Und wie gedacht ging es mit Connor weiter super.
Ich freue mich richtig wie Connor so bisschen das ganze jetzt auslebt. Es zumindest versucht. Wie du ja schön beschrieben hast gibt es immer noch diesen Teil in ihm der wie von Amanda ist. Der keine Zeit verschwenden will und immer was produktives tun möchte. Aber falsch ist das ja auch nicht. Er soll ja nicht gar nichts mehr zu tun haben. Aber wichtig und schön, dass er auch mal die ruhigen Seiten kennenlernt und vor allem auch mag.
Erst die Ruhe das noch zu lesen und jetzt einfach mal einen Spaziergang zu machen den er aber auch gerne in Ruhe macht und nicht wie zuvor innerhalb von 15 Minuten absprintet nur damit Sumo seinen Auslauf bekommt.
Die Sache mit Hank nagt sicher noch an ihm. Ihm tut es ja auch Leid. Wenn er jetzt noch wüsste das Hanks Gedanken gar nicht nur bei Cole sind und er deswegen trauert. Sondern eben auch wegen Connor, weil er ihn nicht als Ersatz Sohn ausnutzen will. Das bleibt echt spannend zwischen den Beiden.
Die kleine Familie die sie getroffen haben scheinen ja auch ganz nett zu sein. Vor allem schön für Connor mal nicht schief angeschaut zu werden. Oder vielleicht sogar mit Angst.
Ich dachte ja erst, als raus kam das er der Android Detektiv ist der die Abweichler stoppen sollte und nun selber einer ist, das es nun doch in eine etwas andere Richtung geht. Aber auch da war sie ja sehr entspannt und haben drüber gelacht.
Was natürlich jetzt richtig spannend bleibt, ist die Sache was der Familie zu gestoßen ist wegen ihrem Hund. Irgendetwas was Connor ja nun schon weiß, wir aber nicht. :) vor allem wenn er auf Bezug dessen was passiert ist sich mit ihnen wieder treffen will.
Ich habe schon mal gelupscht das es mit Simon weiter geht. Also bleibt das Geheimnis der Familie erstmal noch ein Geheimnis.

Sehr schönes Kapitel. Ich hoffe ich habe nix vergessen was ich schreiben wollte. Ich hatte es gestern Abend noch gelesen aber war zu müde noch ein Review zu verfassen. Hoffentlich nichts vergessen jetzt. :D

Ich bin gespannt wie es bei Simon, aber natürlich auch allen anderen, weiter geht.
Mach schön weiter so.

Glg
Dark
11.09.2019 | 19:05 Uhr
zu Kapitel 39
Huhu. :)

Da ist sie wieder. War wahrlich doch ein bisschen länger. Das freut mich zu hören. Aber ich denke ich werde gespannt dran bleiben. Ich war schon überrascht das sogar gleich noch 2 neue Kapitel da sind. 3 Kapitel zum lesen. <3 super. Muss ich mir gleich ein bisschen einteilen. Da habe ich länger was davon. :D
Und mal wieder aus Hank seiner Sicht. Das gefällt mir. :)
Der arme Kerl. Ist ihm nachzuvollziehen das er nicht wirklich abschließen kann. So lange ist der Verlust ja nicht her. Aber eine Therapie wäre wahrscheinlich wirklich nicht schlecht gewesen.
Mit Connor ist es natürlich auch nicht einfach. Es ist zwar schön wenn er eine Bindung zu ihm ausbaut und es sich anfühlt als wäre er sein Sohn, aber natürlich dann umso schwerer wenn er gleich das Gefühl bekommt beide zu hintergehen.
Ich bin mal gespannt ob er es für sich vereinbaren kann Connor wie seinen zweiten Sohn zu sehen oder ob er die Angst behält ihn immer nur als Ersatz zu sehen. Für ihn ist es eben einfach verflucht schwer.
Aber schön das er so für Connor da ist und sich um ihn kümmert und vor allem eben auch sorgt. Schön zu sehen.
Ich hatte auch schon Sorge das sie jetzt ein bisschen auseinander gehen wenn Hank jetzt spazieren geht und Connor aus dem Weg geht. Umso schöner zu sehen das er will das Connor mit geht. Dann wird das nächste Kapitel bestimmt auch spannend. Ich nehme mal an das es da bei den beiden weiter geht.
Ich bin gespannt und freue mich schon. Schön gemütlich nach einander. :)

Glg
Dark
Helena (anonymer Benutzer)
08.09.2019 | 14:12 Uhr
zu Kapitel 39
Jay ein neues Kapitel und dann noch über mein lieblingsduo. Die anderen sind natürlich auch mega .heute ist echt mein Glückstag! <3 Tolles Kapitel by the way

Antwort von TammyOaks am 09.09.2019 | 22:11 Uhr
Danke dir!! <33
Das freut mich ^^
31.08.2019 | 15:01 Uhr
zu Kapitel 40
Das war wieder ein sehr schönes Kapitel, wo Hank und Connor sich noch näher gekommen sind. Aber gleichzeitig scheint sich da so einiges über Hanks und Connors Köpfen zusammenzubrauen, wie Connors "Nachrichtenbericht" an Hank es deutlich gemacht hat. Wenigstens ist die global-politische Lage zumindest vorerst wieder entschärft.

Und was es wohl mit diesen neuen Bekannten auf sich hat? Phillipp erinnert mich in seinem Verhalten etwas an Alice am Anfang des Spiels. Insgesamt scheinen es aber sehr nette Personen zu sein.

Antwort von TammyOaks am 03.09.2019 | 11:35 Uhr
Vielen Dank^^ Ja, den beiden sei die Ruhe mal gegönnt^^

Mal sehen, ob und wie sich da was zusammenbraut; aber ich dachte mir, es ist wichtig, zu zeigen (wenigstens indirekt) wie die Bevölkerung reagiert.
Und ich wollte zeigen, dass eben nicht nur in Detroit was los ist, sondern im ganzen Land. Manchmal kriegt man(oder ich) so den Eindruck, dass außerhalb von Detroit gar nichts passiert, weil sich das Spiel größtenteils nur auf diese eine Stadt konzentriert.
Gut, Detroit ist das Epizentrum, und das Spiel musste ja auch in einem gewissen Rahmen bleiben. Als Fanfiktion-Autor bin ich daran ja nicht gebunden :D

Stimmt, ein bisschen hat sein Verhalten was von Alice; ist mir beim Schreiben gar nicht so bewusst gewesen
28.08.2019 | 19:00 Uhr
zu Kapitel 39
Es ist schön zu sehen, wie Connor mal so richtig entspannt und die Arbeit für eine Weile hinter sich lässt. :-) Da fällt mir ein: Irgendwann werden alle drei (Hank, Connor und Tristan) ihre Geburtstage feiern müssen. ;-) Das mit dem "Lernen zu Entspannen" wird also definitiv noch spannend werden. Ich frage mich, was wohl der korrekte Termin für einen Geburtstag für Connor und Tristan wäre. Mein erster Gedanke war, dass es wahrscheinlich der Tag ihrer Befreiung sein sollte, also wo sie zu Abweichlern wurden. Andererseits wäre zumindest Connor ohne Hanks Einfluss niemals zum Abweichler geworden. Den Tag seiner Befreiung zu seinem Geburtstag zu machen, würde also Hanks Einsatz bei der Formung von Connors Charakter ein Bißchen schmälern. D.h. Connors und Tristans Geburtstag wäre aus dieser Sicht in der Tat der Tag seiner Aktivierung in einem der CyberLife-Labore. Ab diesem Zeitpunkt (bei Tristan "bewusst" und bei Connor "unbewusst") fingen beide an eigenständige Persönlichkeiten zu entwickeln. Ach ja und natürlich wären da noch so viele andere Charaktere (Markus, Simon, Josh, North, Tony, Ralph, u.s.w.) theoretisch käme man aus dem Feiern gar nicht mehr heraus. :D
18.08.2019 | 19:04 Uhr
zur Geschichte
Huhu :D

Kurz und knapp: Ich liebe diese Fanfiction <3 :D
Hab erst vor einigen Tagen angefangen zu lesen und bin jetzt schon beim aktuell letzten Kapitel (wobei ich kurz Panik hatte da nichtsmehr kam, bis ich dann von der Pause gelesen hab *erleichtert ausatme* :'D)
Was ich persönlich super gelungen finde: die Charaktere sind vom Schreibstil unglaublich gut getroffen und obwohl es ja "nur" eine geschriebene Geschichte ist, leidet man genauso mit wie beim Spiel.....oder ist halt von denen die man in Spiel schon nicht mochte genervt, da es einfach zu gut passt :'D

Ich freu mich auf die nächsten Kapitel \(^-^)/

LG Angel :3

Antwort von TammyOaks am 21.08.2019 | 23:23 Uhr
Hi :3

Ein neuer Fan, wie schön \(^.^)/
Nein, keine Sorge, geht natürlich noch weiter. Ich denk sogar mal, im Laufe dieser Woche^^
Nur, ab und zu brauch ich einfach bissl Abstand, um nich zu viele Knoten im Hirn zu kriegen^^“

Das ist ein tolles Lob und natürlich auch Bestätigung, wenn man es als Schreiberling schafft, Emotionen zu wecken x33 Oder eben anscheinend auch IC zu bleiben :D
Vielen Dank dafür!! :DD

Und dann wünsch ich dir jetzt schonmal ganz viel Spaß bei den zukünftigen Kapiteln Cx

LG, Tammy :3
31.07.2019 | 17:35 Uhr
zu Kapitel 38
Hallöchen.

Ohje. Wie traurig. Eine Pause. O.O
Aber ich bin so froh das du es wenigstens ankündigst. So sind wir wenigstens darauf eingestellt das jetzt erstmal nichts kommt. Ich wäre so ein Kandidat der dann traurig da sitzt und sich fragt warum nichts mehr kommt. Wobei ich mit sehr sicher bin, früher oder später hätte ich dich angeschrieben wie es aussieht ob du eine Pause machst oder derartiges. :)
Es ist ja auch richtig. Wenn du gerade so eine Schreibblockade hast bringt es ja nichts einfach "sinnlos" drauf hin zu schreiben. Da bist du am Ende auch nicht zufrieden damit. Und ich als großer Fan vielleicht dann auch nicht weil es nicht mehr zu eigentlichen Stil der Story passt.

Zum Kapitel selber muss ich sicher nicht erwähnen das es mir wieder super gefallen hat. Aber wie du siehst mache ich es trotzdem. :D ich finde es klasse. Ich liebe das Verhältnis zwischen Tristan und Gavin. xD
Gavin ist aber auch ein kleiner Arsch. Nur die ganze Zeit drauf aus Tristan fertig zu machen. Und am besten sicher Connor gleich mit.
Er kann es einfach nicht wenigstens mal versuchen. Ich bin ja echt mal gespannt wie gut das mit seinem Plan weiter läuft.
Aber klasse das Tristan da ja nichts gefallen lässt. Ich musste so lachen als Tristan seinen Report verbessert hat. xD er hätte ihn bestimmt am liebsten gleich ganz neu geschrieben. Und dann schön so das alle es mitbekommen, weil er sich da überhaupt keinen Kopf macht ob das wer mitbekommt oder nicht. Einfach klasse.
Über den Satz wie Gavin sein Gedächtnis funktioniert musste ich aber auch lachen. Es ist herrlich zu lesen was dir immer so für Tristan einfällt.
Überhaupt muss ich es mal sehr loben wie fantastisch du zwischen den Charakteren wechseln kannst ohne das alle gleich sind. Man kann sich bei jedem Charakter hineinversetzen und jeder ist auch perfekt dargestellt in seinen eigenen Eigenschaften und Handeln. Das setzt du wirklich super um. Großes Lob da mal dazu. :)

Hank und Connor waren auch richtig süß. Hank ist wirklich schon ein richtiger Papa geworden für Connor. Aber so ist das nun mal. Da muss Connor durch und das selber raus finden. Wenn Hank ihm sagt was er machen sollte, macht er ja wieder nur alles Stumpf nach Vorschrift. Und das hat er ja hinter sich. Die zwei freien Tage tun ihm sicher auch mal gut im eigene Vorlieben zu entwickeln.
Sumo hat er dafür ja schon entdeckt. Ich dachte mir beim lesen auch so. Ach schön. Sumo hat er doch auch schon richtig lieb gewonnen und zwei Sätze später kommt dann auch geschrieben Connor seine Erkenntnis das er Sumo lieb hat. Sehr süß.
Und nun versucht er sich ja auch mal im Lesen. Vielleicht gefällt es ihm ja. :)

Nochmal zum Abschluss erwähne ich gerne das es ein wirklich schönes Kapitel war, wie gewohnt.
Ich freue mich auf Neues Material, aber zu erst einmal ruh dich was das Schreiben an geht schön aus. Da kannst sicher neue Ideen und Motivation sammeln. Wir lesen uns dann wieder. :)

Glg
Dark

Antwort von TammyOaks am 21.08.2019 | 23:21 Uhr
Hi ^.^/

Erstmal sorry für die verspätete Antwort^^“
Aber wenn ich Pause mache, dann ist es meist so, das ich mich generell bissl zurückzieh und mich abkapsel; da ich jetzt antworte, bedeutet das aber, dass es bald weitergeht x)

Ja, ich denk mir auch, das ist besser auf die Art^^ ich weiß zwar nicht, ob ich es immer hinkriegen würde, Bescheid zu geben, wenn mal wieder ne Blockade oder sonst irgendwas ansteht (die Muse/Psyche, whatever ist da ja manchmal recht eigenwillig); aber ich geb mir Mühe^^ Damit ihr wisst, wo ihr dran seid :) Und eben – sich zu quälen, bringt nix; manchmal muss man sich vielleicht durchbeißen, aber es kommt auch mal ein Punkt, da wäre das dann nur noch kontraproduktiv

Und ich muss ja eigentlich auch nicht mehr erwähnen, wie sehr mich das freut, das es dir gefällt und du immer reviewst – aber ich tus auch trotzdem >////< :DD
Also vielen Dank!!! :DDD

Höhö x) Jup, Gavin ist ein Drecksack; aber trotzdem – oder gerade deshalb – machts Spaß, ihn zu schreiben x) Und Tristan, als – mehr oder weniger – Gegenpol, und dann ärgern die sich schön gegenseitig; schon ne coole Dynamik, auf die die Fans da gekommen sind (ich geb zu, wenn ich nicht FA´s und FF´s zu den beiden gesehen und gelesen hätte, ich weiß nicht, ob ich auf die Idee gekommen wäre, die zwei zusammen zu stecken^^“)

Das Lob üder den Wechsel der Charakter, ohne sie gleich klingen zu lassen, freut mich ganz besonders Cx ich versuch auch wirklich, mir da Mühe zu geben, bzw. bissl passiert das auch automatisch, weil man in die Person, aus deren Perspektive man schreibt, „reinflutscht“, wenn du verstehst, was ich meine^^“ bin super happy, zu lesen, dass das auch so bei dir ankommt x333

Hach ja, Familie^^ Für mich wär auch nie was anderes in die Tüte gekommen, als das Connor dann bei Hank lebt; irgendwie war das für mich die einzig logische Konsequenz <3 :D

Und eben – ein bisschen was muss er selbst rausfinden; aber das packt er schon; er steht ja erst am Anfang seines Lebens^^

Vielen Dank!!^^ Hab ich gemacht, und, wie gesagt, bald gehts weiter^^
Und ich denk, ich find auch langsam nen Rhythmus für mich, mal sehen, wie das so klappt^^

GLG, Tammy^^
29.07.2019 | 09:28 Uhr
zu Kapitel 38
Connors Versuche herauszufinden, was "Freizeit" für Ihn bedeutet, waren schon recht amüsant zu lesen. :-) Ich frage mich, ob Marcus am Anfang ähnliche Probleme gehabt hat, als Carl Ihn das erste Mal bat, sich eine Beschäftigung zu suchen, die ihm gefällt, während er frühstückte. ;-) Das, war wir im Spiel zu sehen bekamen (Marcus geht zielsicher zum Klavier, oder zum Lesen zu den Bücherregalen, u.s.w.), war jedenfalls das Ergebnis einer jahrelangen "Übung".

Antwort von TammyOaks am 31.07.2019 | 14:01 Uhr
^^
Stimmt; gut möglich, das Markus ähnliche Schwierigkeiten hatte. Er war ja auch erstmal recht überfordert, als er kreativ werden sollte^^
25.07.2019 | 22:23 Uhr
zu Kapitel 37
Ich finde es schön, wie sich Hank, Connor und Tristan immer mehr zu einer Familie entwickeln. Der Charakter von Roxanne ist interessant und hat viel Potential für Drama. :-) Ich fand es jedenfalls wichtig, dass Sie Connor noch mehr zugelächelt hat, als Sie bemerkte, dass er Android ist.

Antwort von TammyOaks am 28.07.2019 | 18:03 Uhr
Hihi^^
Freut mich, das es dir gefällt :)

Dank dir für deinen Kommentar^.^/

LG, Tammy^^
25.07.2019 | 20:48 Uhr
zu Kapitel 37
Huhu.

Das bin ich auch wieder. Und zu aller erst danke danke danke. Fühl dich ganz fest gedrückt. Was für ein tolles Kapitel. :D sie sind ja alle super und toll. Aber du weißt wie ich es meine. Wie das nun mal so ist mit den Favoriten. :D
Aber im Ernst. Super Kapitel.
Ich habe eine gefühlte Ewigkeit für den Anfang gebraucht. Der war so verdammt witzig. Ständig musste ich aufhören mit lesen weil ich lachen musste. Der Traum war ja unglaublich. Ganz vorbei war es als Tristan Hank korrigiert hat wegen "das selbe Gesicht" xD da war es erstmal vorbei. Nach meinem Lachen dachte ich erstmal "ok Klugscheißer Modus aktiviert" und musste nach dem zweiten mal lesen nochmal aufhören und lachen. Ich liebe diese Witze richtig. Die sind super. xD ein Wunder das Hank nicht gleich was gekontert hat wegen Klugscheißer. Aber ich glaube das hat er aufgegeben.
Aber wirklich richtig gelungen.
Das er die beiden nicht noch als doppeltes Lottchen erträgt kann ich nachvollziehen. Ich stelle mir das am Ende ja auch so vor das die beiden auch noch die selbe Stimme haben. Vielleicht nicht vom "Ausdruck" aber im gesamten. Im Spiel hört man den RK900 ja nicht reden.
Die Idee mit dem Einkaufen kam, denke ich, auf jeden Fall gut. Das die beiden was anderes haben. Aber interessant das es Tristan eher egal ist was er trägt als Connor. Da sieht man wie unterschiedlich sie doch auch noch in solchen Sachen sind. Erst dachte ich ja auch das Connor es nicht viel weil er nicht Hanks Geld ausgeben möchte. Aber ihn scheint es ja auch an sich nicht zu gefallen etwas anderes zu tragen.
Wo ich sagen muss das ich die Szene im Auto irgendwie süß fand, als Hank fragt was Connors problem ist und er nur mit verschränkten Armen bockig drein blickt. Das hatte wirklich was von Papa geht mit seinen Söhnen einkaufen. :)
Im Laden tat mir Connor leid. Der arme eh schon so unter Stress und dann macht er sich noch fertig was er an Sachen holen kann die nicht zu teuer sind und Tristan macht sich gar keinen Kopf. Da zeigt sich eben doch noch wie er eben noch "am Programm" hängt. Aber ich kann es ihm auch nicht verdenken. So lange ist er noch nicht wach und muss das ja erstmal alles kennen lernen. Und so wirklich hat er ja Niemanden der sich direkt um ihn kümmert. Hank nur wenn sie zu Hause sind und das auch nicht seit Beginn und mit Gavin sieht es da ja ganz schlecht aus.
Das Connor keine Lust auf eine Beziehung hat kann ich mir auch vorstellen. Ihm geht ja schon genug durch den Kopf. Das würde ich mir auch nicht antun. Auch wenn es Hank nur gut gemeint hat.
Und nun geht's an zur Arbeit. Mal schauen wie es da dann weiter geht.

Wie schon erwähnt, super Kapitel. Es hat wieder richtig Spaß gemacht zu lesen. Vielen Dank dafür.

Ich bin super gespannt wie es weiter. Mach schön weiter so. Ich freue mich schon auf das nächste Kapitel.

Glg
Dark

Antwort von TammyOaks am 28.07.2019 | 18:05 Uhr
Hi^^

Und natürlich – bitte, bitte, bitte :D gerne doch :D und glaub mir, wenn ich dir sage, dass ich beim Schreiben mindestens so viel Spaß hatte wie du beim Lesen :D
Und natürlich weiß ich, was du meinst^^

Und ich muss zugeben, ich musste auch lachen, als ich in deinem Kommentar gelesen hab, das du vor lauter Lachen einfach nicht voran gekommen bist – ich werd mich nicht dafür entschuldigen, sondern freu mich einfach mega drüber, dass das so Emotionen hervorgerufen hat xD

Ja, Hank hats wohl schon aufgegeben – oder war in dem Moment zu verpeilt für ne schlagfertige Antwort; halb Acht am Morgen ist wohl einfach nicht seine Zeit xD

Hank ist ja immer noch etwas skeptisch Tristan gegenüber, und die Erfahrung mit dem anderen RK800 steckt ihm noch in den Knochen, deswegen will er die beiden nicht auch noch in gleichen Klamotten haben; und wahrscheinlich irritiert ihn der Gedanke, dass es theoretisch tausende Connors geben könnte, vermutlich auch noch mehr.

Ich dachte auch, es wäre mal ganz lustig, mit zwei Androiden ne Runde shoppen zu gehen xD

Ja, da war mir allerdings auch wichtig, nochmal irgendwo deutlich zu machen, das die beiden eben, trotz ihrer Optik, unterschiedliche Personen sind, die unterschiedliche Erfahrungen gemacht haben und sich dadurch eben unterschiedlich verhalten; sowohl, was das Einkleiden mit neuen Klamotten an sich betrifft, als auch, sich Gedanken darüber zu machen, ob es überhaupt in Ordnung geht, einfach so viel Geld rauszukloppen. Denke auch, das Tristan da noch stärker in seinen Programmen drin steckt, während Connor schon mehr von diesem sozialen Miteinander mitbekommen und auch abgespeichert hat (und eben auch damit bisserl zu kämpfen hat).

Dann sag ich mal, bis zum nächsten Kapitel ^.^/
Und ich danke dir :D

LG, Tammy^^
21.07.2019 | 16:59 Uhr
zu Kapitel 36
Liebe TammyOaks,

ich finde Deine Geschichte sehr spannend, sehr mitreißend und einfach toll geschrieben. Besonders der Umgang der einzelnen Abweichler mit den so ungewohnten Emotionen ist einfühlsam geschrieben, man kann sich gut in die einzelnen Charaktere hineinversetzen. Connor, Tristan und Hank sind ab sofort meine Lieblings-WG und ich bin sehr gespannt ob Simon und Markus sich näher kommen. Bitte so schnell wie möglich neue Kapitel hochladen, ich warte sehnsüchtig auf die Fortsetzung.

LG Sakura Tomoi

Antwort von TammyOaks am 22.07.2019 | 22:14 Uhr
Hi, liebe Sakura^^

Vielen herzlichen Dank für dein schönes Lob <333
Ich freue mich immer wieder, wenn ich Leser begeistern kann :D

Und das ich es anscheinend schaffe, die Emotionen auch zu transportieren, freut mich umso mehr <33 Denn das ist mir schon ziemlich wichtig – gerade bei unseren Androiden, für die das alles noch so neu ist.

LG, Tammy^^
MyMomentLip (anonymer Benutzer)
17.07.2019 | 15:12 Uhr
zu Kapitel 23
Ich glaube ich bin süchtig nach deinen Geschichten geworden... Ich hoffe aber du überarbeitest dich nicht beim Schreiben. Liebe Grüße XD

Antwort von TammyOaks am 18.07.2019 | 01:30 Uhr
Das war mein evil plan - die Leser für alle Zeiten an den Bildschirm zu fesseln *muahaha* xD

Nein, ernsthaft, freut mich, das du so einen Spaß hast! :D <3
und keine Sorge, mach ich schon nicht^^
Queeeeeeens13 (anonymer Benutzer)
17.07.2019 | 12:46 Uhr
zu Kapitel 19
Neues Shipping. Hehehe
Ps: coole Story gefällt mir meeeega. Yay

Antwort von TammyOaks am 18.07.2019 | 01:32 Uhr
Vielen Dank! <333 :D
MyMomentLip (anonymer Benutzer)
17.07.2019 | 01:42 Uhr
zu Kapitel 11
Diese Geschichte ist der hammer
Love.it !!! Du hast echt Talent im Schreiben und deine Ideen sind so gut umgesetzt. Das ist unglaublich... Danke, mit der FF hast du mir den Tag gerettet.
Lg XD

Antwort von TammyOaks am 18.07.2019 | 01:28 Uhr
Danke dir! >////< hab ich doch gern gemacht C:

LG, Tammy^^
16.07.2019 | 19:12 Uhr
zu Kapitel 36
Hallöchen.

Vorerst. Das ich zu jedem Kapitel ein Review geschrieben habe, habe ich gerne gemacht. Du steckst ja auch so viel Mühe in die Geschichte. Da hat sie und du das auch redlich verdient. :)

Das Kapitel hat mir gut gefallen. Vor allem aus Markus sich. Das es aus Markus Sicht gut war fand ich wegen dem Ende. Man hat dadurch gesehen wie es in Markus vor geht. Was er denkt und wie es ihm geht mit Simon seinem Verhalten. Warum Simon so reagiert ist ja bekannt. Ich glaube er hält es immer weniger in Markus Nähe aus. Und dann vor allem auch noch alleine. Das macht ihn sicher total fertig mit dem Gedanken das bei ihm da so viel mehr ist und das aber nicht sein darf weil Markus North hat. Zwickmühle. Aber richtig.
Und jetzt entwickelt es sich in eine schlechte Richtung bei Markus. Jetzt denkt er noch das Simon ihn persönlich gar nicht leiden kann. Hoffentlich bekommt Simon das wieder gedreht und Markus kommt von dem Gedanken ab.
Das bleibt auf jeden Fall spannend.

Wegen der Geschichte das Markus Wahlen starten will finde ich auch sehr gewagt. Ich würde den Androiden zwar auch trauen das sie nicht gerade jemanden wählen würden der mit Gewalt regiert. Schon alleine weil Markus ja mit dem friedlichen Weg so weit gekommen ist. Aber dennoch ist es wirklich gewagt.
Es war gut von Simon einzuwerfen das er das wenigstens nicht die Tage jetzt umsetzt. Das könnte wirklich "gefährlich" werden. Und es wäre schade um ihre Freiheit wenn sie das jetzt wegwerfen weil jemand wie der GS200 oder auch North gewählt werden würde.
Ich bin wirklich gespannt wie es weiter geht. Vor allem eben auch zwischen Markus und Simon. Bin auch gespannt (auch wenn er jetzt nicht im Kapitel vor kam) wie es mit Tony weiter geht unter den Androiden :)

Und das ich mich freue bald wieder (vielleicht ja im nächsten Kapitel) von meinem Lieblingen zu hören. xD aber lass dich nicht hetzen oder so deswegen. Mach schön weiter so wie du es jetzt machst. So ist es super.
Ich freue mich schon auf das nächste Kapitel.

Lg
Dark

Antwort von TammyOaks am 18.07.2019 | 01:26 Uhr
Hi^^

Aw, vielen Dank^///^ das freut mich^^ und motiviert sehr <3

Jup, uns ist der Grund für Simons Verhalten bekannt – Markus eben nicht; da kann man schonmal andere Schlüsse ziehen.
Wie das oft so ist im Leben – man spricht aneinander vorbei, oder man spricht gar nicht, und dann endet das in Tränen, Streit, Missverständnissen …
Naja, oder es klärt sich noch zeitig auf.
Mal sehen, wies bei den beiden endet …

Tja, Markus versucht eben, es richtig zu machen. Aber leider können einen auch die besten Absichten in den Abgrund stürzen :/ Ob er das wird erfahren müssen, bleibt abzuwarten.
Aber dafür hat er ja Leute wie Simon um sich rum. Ich denke, es ist immer gut, sich bei wichtigen Entscheidungen mehrere Meinungen einzuholen, um die Dinge aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten zu können.

Hehe^^ ja, bin mir ziemlich sicher, dass das was wird C:
Nein, nein, ich hetz mich schon nicht^^ aber wenn man richtig Spaß dran hat (auch, wenns manchmal ein bisserl anstregend ist^^“) bleibt man automatisch dran :D

LG, Tammy^^
16.07.2019 | 10:22 Uhr
zu Kapitel 36
Hiii! ^^
Schön das du nun auch das Spiel spielst! Das is wahrlich eine Augenweide *-*

Ach mein lieber Simon... er scheint wohl mit seinen Gefühlen zu kämpfen. Ich fühle mit ihm, dass muss echt schwer sein. Jemandem so nahe sein zu können, so viel Zeit mit demjenigen verbringen den man sehr angetan is und dann zu sehen das man doch keine Chance hat.
Aber schön das Markus sich auch generell Gedanken über seine Leute macht und die um sich herum, die ihm nahe stehen, nicht vergisst. Kommt in solch einer Position öfters vor, dass man dann seine Freunde und Unterstützer vergisst, wenn es um solch eine große Gruppe geht. Markus is wirklich der geborene Anführer. Versucht alles für seine Leute zu geben, wenn notwendig dann sogar auch seine Position auf zu geben. Auch wenn es hart is. Denn damit gibt man alles auf was man sich hart erkämpft hat.
Aber echt hart, dass du die Wahl Simon zurücklassen gewählt hast. Das hat mich ganz schön verwundert. O.o
Ich muss ehrlich gestehen, Simon habe ich nie so wirklich beachtet. Er war immer so im Hintergrund und da habe ich ihn immer übersehen und vergessen ^^" Aber so wie er hier is hoffe ich auch dass er im Spiel is, denn den Simon mag ich. >.<
Ich hoffe, dass Markus ihn nich so verletzt, dass es ihm selbst weh tut. Das kann echt in die Hose gehen. v_v

Na dann bin ich gespannt wie es mit den Androiden Grüppchen weiter geht. Und was Tony für einen Lebensweg beschreitet. Sieht sehr stark danach aus als würde er sich den Androiden anschließen und mit ihnen Kämpfen, wenn es so positiv weiter geht. Jetzt mal abgesehen von dem etwas aggressiven Verhör von Simon. ^^"

Freu mich schon irre auf das nächste Kapitel. ^^
Toboshi~

Antwort von TammyOaks am 18.07.2019 | 01:23 Uhr
Hi^^
Allerdings! Hab mich auch gefreut, dass das geklappt hat <3

Ja, unerwiderte Gefühle sind schwer zu ertragen …
Leider bleibt ihm wohl erstmal nichts anderes übrig, als es auszuhalten.
Was die Zukunft bringt, wird sich dann zeigen …

Ich kann mir Markus auch irgendwie nicht wie jemand vorstellen, der Scheuklappen trägt; dafür hat er von Carl zuviel mitbekommen^^
Und es darf ja auch mal einen Anführer geben, der es wirklich gut meint; müssen ja nicht immer alle korrupt sein. Obwohl vielleicht auch eine zu gutgläubige, rechtschaffene Führungsweise Probleme bedeuten kann – je nachdem, wem man so begegnet … :/
(Das soll im Übrigen nichts Spoiler-Artiges sein, denn wie sich das alles entwickelt, weiß ich wirklich noch nicht; ist einfach bloß der Gedanke, dass nunmal jede Medaille zwei Seiten hat)

Naja, die einzige andere Möglichkeit wäre ja gewesen, Simon zu erschießen^^“
Gut, ich nehme aber mal an, du meinst, wie die Stratford-Tower-Infiltration generell abgelaufen ist; aber Markus konnte ja vorher nicht wissen, dass, wenn er den Mann vom Sender nicht erschießt, es auf diese Weise eskaliert; und ich dachte mir, Markus ist ja ziemlich pazifistisch bzw. wendet Gewalt wirklich nur an, wenn es nicht anders geht. Also hat er nicht geschossen und damit die Security auf den Plan gerufen – und mit den Konsequenzen mussten dann eben alle leben.

Ich glaube, Simon übersehen einige (mich eingeschlossen^^“ jedenfalls am Anfang); er ist einfach so ein ruhiger, ein bisschen passiver Charakter; aber auch gerade deswegen hab ich ihn echt lieb gewonnen^^

Und wies mit Tony weitergeht, tja, dazu sag ich natürlich mal nix ;)

Bis zum nächsten Kapitel ^.^/
LG, Tammy^^
15.07.2019 | 21:29 Uhr
zu Kapitel 36
Hallöche,
Ich bin durch Zufall gestern auf deine Fanfiction gestoßen und was soll ich sagen? Ich musste sie direkt durchsuchten ;)
Mir gefällt dein Schreibstil. Flüssig, keine Umgangssprache von heute. Einfach alte schule, keine super kurzen Kapite. Ich bin begeistert :D
Mein Lieblingscharakter ist Connor und du hast ihn sehr gut getroffen. Auch die Beziehung zu Hank finde ich fantastisch geschrieben. Das lässt mein Herz quasi höher schlagen. Oft genug musste ich schmunzeln. Die Chemie kannst du wirklich sehr gut wiedergeben.
Und Tristan. Da bin ich mir noch nicht sicher, aber die ganze Story ist verdammt interessant und auch bis jetzt in sich sehr schlüssig. es macht wirklich Spaß sie zu lesen und ich bin gespannt wie es weiter geht.
Simon ist mir dank die jetzt irgendwie ans Herz gewachsen. Du hast ihn wirklich interessant in Szene gesetzt und ich bin gespannt, wie es mit ihm, gerade auch im Bezug zu Marcus weiter geht.
Tony... Da bin ich ehrlich, mit ihm kann ich derzeit nicht wirklich viel anfangen. Mal schauen, wie es sich da entwickelt. Gerade mit Ralph, da ist er mir sehr sympatisch und trotzdem hat er noch etwas, dass mich abneigt.

So, leider ein etwas kürzer Komentar, was aber auch der Zeit geschuldet ist. Wenn es keine Zeit zulässt, werde ich die Woche auch noch die anderen kapitel kommentieren und da näher auf den Inhalt eingehen :)
Ich hoffe es kommt bald ein neues Kapitel. Ich bin schon so gespann und freue mich, wenn es weiter geht :)
Ich glaube, ich muss das Spiel direkt die Tage mal wieder anschmeißen !

Liebe Grüße Krylow

Antwort von TammyOaks am 18.07.2019 | 01:16 Uhr
Hi ^.^/

Das freut mich aber, das ich deinen Geschmack getroffen hab!! >///< :D
Moment .. du hast geschrieben „gestern drauf gestoßen“? An einem Tag alles gelesen? Wow, Respekt! :D

Connor gehört auf jeden Fall auch zu meinen Lieblingen – seine Storyline im Spiel mit Hank war einfach toll <3333 hab die anderen auch wahnsinnig gerne gesehen, aber auf Connor und Hank hab ich immer hingefiebert, schonmal allein, weil ich furchtbar neugierig darauf war, wie das mit seiner Abweichung (denn mal ehrlich, es war schon klar, dass diese Möglichkeit bzw. Entscheidung irgendwann ansteht xD) so passieren wird; hätte mir zwar i-wie gewünscht, dass Hank da direkt involviert ist, aber okay.. Man kann wohl nicht alles haben^^“

Und den RK900 musste ich einfach drin haben Cx schonmal allein, weil 2x Connor! XD
Nein, ernsthaft, ich fand ihn einfach interessant, und dachte, mit einem so unbeschrieben Blatt wie ihm könnte man bestimmt einiges anfangen^^ und bis jetzt machts echt Spaß :D
Mal die Entwicklung erleben, die stattfinden könnte, wenn man, ohne vorher je in Betrieb genommen worden zu sein, direkt zum Abweichler wird, und was das vielleicht so alles mit sich bringt.

Hihi^^
Am Anfang ist mir Simon auch kaum aufgefallen; aber nach etlichen Lets Plays und einer ganzen Weile Stöbern im Fandom ist er irgendwie ebenfalls zu einem meiner persönlichen Lieblinge mutiert x3 deswegen hat er jetzt wohl auch ne größere Rolle in der FF^^

Und das du Tony etwas skeptisch/kritisch gegenüber stehst, find ich sogar ganz gut^^

Ich hab die Figuren nicht konzipiert (bzw. weiter ausgebaut), dass man sie bedingungslos mag; darf ruhig ein bisschen kontrovers sein; das machts spannender :D

Ach, bloß keinen Stress! Ich freu mich sehr über dein Review, wirklich :D aber es soll auch kein Zwang dabei sein^^ alles ganz entspannt^^
Und viel Spaß schonmal beim Zocken :D

LG, Tammy^^
12.07.2019 | 19:03 Uhr
zu Kapitel 35
Ich habe in den letzten zwei Tagen deine FF schön durchgesuchtelt. Dein Schreibstil is voll angenehm. Danke dafür. ^^

Zu der Geschichte
Obwohl es tatsächlich so is das in Red Ice tatsächlich Thirium drin steckt habe ich es aber im ersten Moment nich geglaubt und musste googeln. O.o (und ich habe das Spiel nun schon innerhalb einer Woche 5 mal durchgespielt, kein Scherz, ich liebe das Spiel *-*)
Daher finde ich es eine Simple aber durchaus interessante und spannende Idee die bis jetzt keiner aufgegriffen hat. Und da du die Zeit nach der Demonstration (ich hoffe mal es war die Demonstration die du in dem Let's Play gesehen hast) sehr kurz angesetzt hast wo deine FF anfing finde ich es auch logisch, dass es plötzlich im Drogenbereich knapp um Thirium wir da CyberLife die Tore schließen musste und so weiter. Du hast das alles gut beschreiben und kommentiert. Echt klasse! *Daumen hoch* Da, wie du am Anfang geschrieben hast, sich deine Geschichte noch entwickelt und du keiner all zu großen Idee folgst, bin ich gespannt wie sie sich noch entwickeln wird. Ich mag solche Geschichten. Ich freue mich wenn die Geschichte mal die Oberhand hat und nich der Schreiber selbst. xD

Zu den Charas
Mit jedem Kapitel habe ich mich mehr wie in Detroit, im Spiel selbst, gefühlt! Du kannst dich sooo gut in die Charas hineinversetzten und umschreibst sie, wie sie gehören! Sie handeln so wie sie sollen, natürlich da sie Abweichler sind kann man immer wieder Ausnahme Situationen gelten lassen, da sie nun wie Menschen lernen und nich mehr so in ihrem Programm hängen. Das du immer wieder aus allen möglichen Sichten schreibst finde ich auch eine gute Idee auch wenn ich ehrlich gesagt kein Freund davon bin. ^^"
Und zum Schluss etwas das ich los werden muss. Ich habe RK900 nur einmal im Spiel gesehen. Ich habe keine Ahnung wie er sich wirklich verhält aber Anbetracht dessen äußeres kann ich mir vorstellen, dass er wirklich so kalt und abweisend sein kann. Aber wegen diesen Eigenschaften und dann noch den Mix mit Reed is einfach nur eine Lachbombe. xD
Ich freue mich jedes mal wenn Tristan oder Reed an die Reihe kommt und sie zusammen unterwegs sind. xD
Ich freue mich auf weitere Kapitel, lass dich nich stressen und gib dir und der FF Zeit. Denn nur wer sich Zeit lässt kann Ordentlich Arbeiten und seine Hobbys ausführen und dann kommt das beste Ergebnis dabei raus. Siehe: Detroit: Become Human.
L.G. Toboshi~

Antwort von TammyOaks am 15.07.2019 | 13:57 Uhr
Wow, zwei Tage O.O erstmal Respekt dafür und vielen Dank!! :D Und bitte, gerne^^

Ja, kann man schonmal übersehen; ich meine, das taucht auch nur auf, wenn Kara und Connor das Red Ice scannen.
Danke dir! :3 Ein bisserl Schiss hab ich schon, weil das auf eine gewisse Weise ein großes, recht umfangreiches Thema ist und ich hoffe, dass ich das auch weiterhin einigermaßen glaubwürdig rüberbringen kann^^“ (auch, wenn ich im weiteren Verlauf nicht unbedingt das Hauptaugenmerk auf das Red Ice legen wollte; aber es ist halt ein Aspekt, der dazugehört, fand ich)

Jup, war die Demo^^ die meisten Lets Player fangen erstmal mit dem pazifistischen Weg an^^ (den ich mittlerweile auch schon fast komplett mitsprechen kann, ich alter Suchti xD)
Zwischendurch hatte ich aber mittlerweile die Gelegenheit, selbst etwas zu spielen, weil ich mir von nem Kumpel die PlayStation leihen konnte, und es is der Wahnsinn, wie umfangreich das Spiel ist; das Ablaufdiagramm zeigt ja nur den groben Verlauf, aber listet längst nicht alle Filmszenen auf, die man bekommen kann; das is schon krass O.o

Hihi^^ ich hab hier und da zwar so ein paar grobe Eckdaten im Kopf, die nach und nach in die FF einfließen (mitunter deutlich später, als ich gedacht hätte^^“) und auf die ich auch versuche, ein klein wenig hinzuarbeiten, aber so im Allgemeinen lass ich mich einfach von meinem Gefühl leiten; und da kommen dann auch oft die interessantesten Sachen bei raus, auf die ich später wiederum aufbauen kann^^ das geht dann schön Hand in Hand, und wenn ich merke, wie das so klappt und schön flutscht, macht das richtig Spaß :D

ah, vielen dank >///< das freut mich aber, das ichs hinkrieg, die IC zu halten
da geb ich mir auch mühe, weil mir das ziemlich wichtig ist (mal sehen, ob ich das auch im weiteren Verlauf so hinkriege^^");
Und das sie sich, nachdem sie abgewichen sind, anders verhalten und anders lernen, ist ja klar
das war ja auch eins meiner Hauptinteressen – rauszufinden, wie die Androiden jetzt, nachdem sie ein eigenes Bewusstsein entwickelt haben, damit umgehen (könnten)

Und das du trotzdem hier ließt, obwohl Perspektivenwechsel nicht so deins ist, freut mich auch C:
Aber ich konnte mich einfach auch nicht entscheiden, und mir machts unheimlich Spaß, rauszufinden, wie die einzelnen Charaktere drauf sind und wie sie sich so entwickeln <3 ich glaube, das kann man kaum richtig mitkriegen, wenn man nicht in jeden mal reinschlüpft, sozusagen (jedenfalls geht mir das so)

vielen dank! Ich hab auch keine Ahnung, wie RK900 sich verhalten würde, aber irgendwie kann man sich bei seiner Optik nix anderes vorstellen^^“
xD ich find sie auch klasse zusammen; die sind noch kontrastiger als Hank und Connor, und es macht jedes Mal Spaß, die beiden zu schreiben xD

Da hast du allerdings recht :> es gibt ja auch manchmal so die Zeiten, wo man merkt, jetzt blockierts total, und dann muss man Pause machen und etwas Abstand nehmen, dass sich alles wieder entwirren kann, und dann kannst weitergehen^^

Vielen Dank nochmal für dein schönes Review ^.^/

LG, Tammy ^^
08.07.2019 | 22:15 Uhr
zu Kapitel 35
Huhu.
Da bin ich wieder zum neuen Kapitel. :D
Jede Woche klingt gut. :) aber immer wie du es schaffst. Hetzen bringt ja auch nichts. Wenn es mal länger dauert ist das auch nicht schlimm, wenn die Kapitel dafür so gut bleiben. :)

Armer Simon. Nur Stress und Nervenaufreibende Situationen. Er hat es echt nicht leicht.
Sag North gegen Tony ist war ja gleich klar. Er hätte der netteste sein können. Selbst das hätte nichts gebracht. Dann hätte argumentiert das er das macht um ihr Vertrauen zu gewinnen und sie dann zu hingehen. Gut das wenigstens Josh und Markus einverstanden sind.
Die Idee zu Josh fand ich im übrigen gut. Wegen seiner Vergangenheit.
Die Szene mit Tony hat mir wieder gut gefallen. Der Anfang mit Ralph war echt lustig. Sich das auch noch bildlich vorstellen hat echt für Lacher gesorgt. xD
Da war er aber mutig das er so deutlich nein gesagt hat. Aber gut für die Beziehung der t beiden.
Ich musste auch über Tonys Mundwerk Markus gegenüber grinsen. Das war echt super. XD
Ich bin mal gespannt auf das nächste Kapitel wie der Abend von Markus und Simon läuft. Markus braucht mehr Zeit mit Simon. Damit er erkennt das Simon besser für ihn ist als North. :D
Wobei ich sagen muss das ich mich auch mal wieder auf was neues aus der Sicht meiner Lieblingsandroiden freue. xD
Ich bin gespannt.
Mach schön weiter so. Freue mich schon aufs neue Kapitel.

Lg
Dark

Antwort von TammyOaks am 15.07.2019 | 13:25 Uhr
Hi
Ne, hetzen will ich mich auch nicht – aber manchmal kann man auch einfach nicht anders, da juckts zu sehr in den Fingern xD
naja, aber wenn dann doch mal ne Pause ist, weil man sich irgendwie festgefahren hat oder sonst was dazwischen kommt, dann ist das eben so^^

Er ist schon ein armer Tropf^^“ ich hoffe manchmal, das ich ihm nicht zuviel aufbürde^^“
Ja, gut, das North Tony nicht mit offenen Armen empfängt, ja, eben, das war klar. Dafür hat sie wohl zuviel mitgemacht, das sie noch nicht überwinden kann.
Was Joshs Vergangenheit betrifft, die ist wohl tatsächlich so oder so ähnlich abgelaufen (ich kann grad nicht nachgucken, weil das Detroit Wiki irgendwie momentan offline ist)
Hihi x3 freut mich, das ich dich zum Lachen bringen konnte :D
Ich denk auch mal, es kommt ja immer bissl auf die Situation drauf an, und ein bisschen merkt Tony das dann sicher auch, wie er sich jetzt Ralph gegenüber verhalten kann^^ Ralph war ja grad auch nicht aggressiv, sondern eher fixiert^^

Hehe, ja, find ich auch <3 mal sehen, wie sich das zwischen Markus und Simon so entwickelt :3

Und keine Sorge, deine Lieblingsandroiden kommen bald wieder x3 wenns gut klappt, dann nächste woche :D

Und das du dir sogar die Mühe machst, für beide Kapitel ein Review zu schreiben, freut mich sehr Cx vielen dank dafür! :D

LG, Tammy^^
07.07.2019 | 22:35 Uhr
zu Kapitel 34
Wow bist du fleißig. :)
Ich hatte das Kapitel noch gar nicht gelesen und sehe heute das es sogar schon noch ein neues gibt. Super. :)
Das Kapitel war super. Bei ra9. Ich habe ja schon selber Panik bekommen als bei der Kundgebung raus kam das sie Tony beherbergen. Erst schon der Ärger überhaupt mit den neuen Problemen und dann kommt das noch raus. Markus hat es echt nicht leicht. Gut das sind Autorität noch so hoch ist das sie auf ihn hören. Das war ja wirklich eine hitzige Diskussion unter allen. Und gut für Tony das Connor gleich eingegriffen hat und erklärt hat das Tony harmlos ist. Aber da sieht man mal wieviele Feinde Connor noch hat. Allerdings auch wie viele zu ihm halten.
Ich bin mal gespannt wie das weiter geht mit North. Ich glaube sie wäre am liebsten in die Luft gegangen.

Tonys Teil hat mir auch gefallen. Ich mag seine Art so. :) und echt Respekt wie er Ralph gegenüber ist. Ist schließlich auch nicht gerade ungefährlich für ihn. Wenn Ralph einmal richtig ausflippt war es das für Tony.
Gut das Martin ihn unterstützen konnte und vor allem auch Ralph überzeugen konnte ohne einzuknicken. Das ist sicher nicht verkehrt für Ralph es auch mal so zu erfahren.

Ich bin schon gespannt wie das nächste Kapitel wird. Aber bin leider tot müde. Jetzt muss ich erstmal schlafen sonst überlese ich die Hälfte weil mir die Konzentration fehlt. :D

Bis zum nächsten Kapitel. Mach schön weiter so. Super Kapitel.

Lg
Dark

Antwort von TammyOaks am 08.07.2019 | 17:32 Uhr
Hihi x3 Ja, ich versuch so einmal die Woche was hochzuladen^^
(ist natürlich nicht gesagt, das ich das immer hinkrieg, je nachdem^^“)

Als Markus die Androiden erweckt hat, war noch nicht viel mit eigenem Denken, und deswegen sind sie ihm dann alle gefolgt (könnt ich mir so vorstellen); aber das ändert sich ja langsam, und je mehr die Androiden ihre eigenen Identitäten entwickeln, desto mehr bilden sich auch eigene Meinungen heraus, und die sind eben nicht immer positiv – bzw. kommt es ja auch drauf an, was sie selbst schon alles erlebt haben, etc.

Ist schon auf etwas ungünstige Art rausgekommen, das die einen Menschen beherbergen, aber ich dachte einfach, es wäre unlogisch, wenn von den restlichen Bewohnern Jerichos niemand was mitgekriegt hat bzw. gar keiner was dazu sagt; man weiß ja in etwa, wie schnell solche Informationen in nem normalen Dorf die Runde machen können – und bei Androiden, die dann miteinander connecten können, müsste das ja erst recht fix gehen; und das dann welche dazwischen sind, die das gar nicht gut finden, war ja abzusehen^^“

Das freut mich aber, das Tony doch ankommt :D (mal sehen, obs so bleibt^^“)
Ein bisserl schiss hat er bei Ralph ja auch xD aber er versuchts irgendwie, immerhin hat er auch was versprochen^^ und für Ralph ist das bestimmt gut^^ er hat mir schon echt leid getan im Spiel, ich hoffe, seine Zukunft wird ein bisschen schöner als das, was er bisher hat mitmachen müssen :/
(sagte die, die die Geschichte schreibt^^“ aber tatsächlich weiß ich selbst oft nicht so genau, was passieren wird und wie die charaktere sich verhalten werden^^“ das find ich dann erst beim schreiben raus bzw. wenn ich mich der entsprechenden Situation annähere – so bleibts für mich dann auch spannend xD)

Bloß keinen Stress, Schlaf geht vor! :)
Danke dir, das du dir trotzdem die Mühe gemacht hast, noch ein Review zu schreiben! <333

LG, Tammy^^
30.06.2019 | 17:07 Uhr
zu Kapitel 34
Ich frage mich, ob Markus später seinen "2-Jahres-Deal" mit den Menschen nicht doch etwas mehr zu Gunsten von Jericho wenden könnte? Die Beschränkung, dass fabrikneue Androiden nur noch in großen Firmen eingesetzt werden und nicht mehr von Privatpersonen gekauft werden dürfen, ist zwar super aber dennoch nicht genug. Er könnte z.B. heimlich Spione (mit Minikameras) in manchen Fabriken einsetzen, die so tun würden als wären sie fabrikneue Androiden, um zu schauen, ob dort alles mit rechten Dingen zugeht. Ein Gruppe Abweichler würde sich dabei irgendwo in Fabriknähe aufhalten, um bei Übergriffen auf die Spione sofort eingreifen zu können. Also:

1. Fabriken heimlich auskundschaften, um festzustellen, ob dort fabrikneue Androiden schlecht behandelt werden.
2. Sich heimlich in eine solche Problem-Fabrik "einschleichen" und dort einen fabrikneuen Androiden "spielen". Dabei würde ein Spion alles dokumentieren.
3. Die Betreiber der Fabrik der Öffentlichkeit preisgeben, indem das Beweismaterial den öffentlichen Medien zur Verfügung gestellt wird.

Sobald einmal ein solcher Fall aufgetreten ist, könnte Markus die menschlichen Vertreter bitten an den Verhandlungstisch zurückzukehren, um ihnen ein Ultimatum zu unterbreiten:

Entweder ihr lasst offizielle, unangekündigte (!), regelmäßige und häufige Kontrollen durch Abweichler-Polizei-Androiden aus Jericho in allen Fabriken, wo Androiden eingesetzt werden, zu, um sicherzustellen, dass sie dort nicht mißhandelt werden, oder ihr müsst damit rechnen, dass wesentlich mehr Beweismaterial an die Öffentlichkeit gelangt und es wieder regelmäßige Demonstrationen nicht nur in Detroit sondern diesmal auch in anderen Städten der USA geben wird.

Ich denke, dass eine solche Vorgehensweise Markus Ansehen bei North wieder etwas steigern würde.

Was Tristan angeht: Ich frage mich, ob es eine gute Entscheidung war sich in Jericho behandeln zu lassen. Er hätte doch bestimmt auch Connor, Hank und weitere vertrauenswürdige Polizisten bitten können, ihn zu einem CyberLife-Wartungscenter zu begleiten. In Polizeipräsenz hätte man ihn bestimmt nicht demontiert, sondern ihn wieder fachmännisch repariert. Er hätte die 14%-Leistungseinbußen bei seinem verletzten Arm vermeiden können.

Antwort von TammyOaks am 03.07.2019 | 17:07 Uhr
Hi

Ein durchaus interessanter Gedanke, den du da anführst^^ Ob ich das so umsetzen würde, weiß ich nicht; ich bin mir nicht sicher, ob Markus der Typ für ein solches Vorgehen wäre; aber vielleicht greife ich es so ähnlich später noch einmal auf, falls das in Ordnung ist :)

Zu Tristan:
Hätte er. Aber ich denke, die normalen Wartungscenter hätten ähnliche Probleme gehabt; Tristan ist so neu, das es noch nichtmal Aufzeichnungen über ihn gibt. Geschweige denn passende Ersatzteile.
Und der Tower, in dem er entwickelt wurde, ist ja zur Zeit geschlossen.

Möglicherweise wäre es zwar einen Versuch wert gewesen, aber Joanna hat das dann einfach entschieden, und es war in dem Moment wohl die schnellste und einfachste Lösung. Viel schwächer macht ihn das ja letztendlich auch nicht^^

Jedenfalls vielen Dank für dein Kommentar und deine Ideen :)

LG,
Tammy