Autor: Dominatrix
Reviews 1 bis 25 (von 31 insgesamt):
12.11.2018 | 07:59 Uhr
zu Kapitel 15
Hallo meine Liebe :)! Wow, ein wirklich tolles Ende der Story. Ich mag es, das Sean diesmal derjenige war, der den ersten Schritt gemacht hat. Besitzergreifend passt zu ihm, finde ich ;). Alles in Allem eine tolle Geschichte, danke das du sie mit uns geteilt hast :)! Lg
LadySlytherin02 (anonymer Benutzer)
10.11.2018 | 14:41 Uhr
zu Kapitel 15
Ja, definitiv mag ich deine zweideutige Enden ;)
Bis zu dem Epilog war das so ziemlich das glücklichste aller deiner Enden, fand ich. Hab mich schon gewundert. Dann hast du wieder angedeutet, dass vielleicht, eventuell, etwas noch passieren könnte... Man weiß ja nicht, was Juliette von Lucifer will, (vielleicht wieder Rache fürs Abservieren?) und was er dann wieder anstellt.

Nichts desto trotz mochte ich den Sean am Ende, und seinen festen Entschluss, um seine Liebe zu kämpfen. Das war mal was anderes, als immer nur der Märtyrer, der auf alles verzichtet und sich selbst nur fertig macht. Da musste er zuerst sterben und wieder erweckt werden, um endlich zu verstehen, was ihm wichtig ist. Aber diese Begründung war echt gut, weil sonst hätte man nicht wirklich einen Grund, um seine Meinungsänderung glaubwürdig zu machen. Ich habe schon überlegt, wie du die beiden eig zusammen bringen willst, weil Renard war ja fest dagegen ;D
Trotz dieser (positiven) Sichtveränderung ist Sean zum Glück vom Charakter der alte geblieben (hab ich von dir auch nichts anderes erwartet :). Wie er Nick in sein Haus ,,gelockt" hat, das Gespräch, diese trockene, ungeschmückte Art, wie er ihm von seinem Entschluss erzählt hat, ohne irgendwelchen kitschig-romantischen Gesten... es war definitiv passend.

Ich bin jedesmal von deinen Ideen beeindruckt und ich finde, dass du sie auch sehr gut bearbeiten kannst. Auch wenn man, als Leser, oft keine Ahnung hat, wie es weiter geht. Was eig auch gut ist, denn das beweist die Klasse des Autors.
;-*
LadySlytherin02 (anonymer Benutzer)
05.11.2018 | 19:13 Uhr
zu Kapitel 13
Bei diesem Problem musste ich unwillkürlich an der Sache denken, der in der Serie so stört: dass Nick so schnell Juliette abschiebt, wenn sie mal ein Fehler macht (in der Serie - wenn sie zum Hexenbiest wird). Egal, wie sehr sie seine Racheaktion bereut und wie guter und liebevoller Mensch sie eig sonst ist/war, sieht Nick sie auf einmal mit anderen Augen und kann sich nicht überwinden, ihr zu verzeihen.
In der Serie aber wurde sein 180 Grad Gefühlswechsel nicht wirklich begründet. Zack, gestern hat er sie über alles geliebt, heute auf einmal nicht mehr, nur weil sie ein Hexenbiest geworden ist.
Du hast zumindest seine Umwandlung mit den aufkeimenden Gefühlen für den Captain begründet, so, dass man sein Benehmen nachvollziehbar findet. Vielleicht etwas ungerecht, Juliettes gegenüber, denn sie zeigt schließlich Reue, aber wie es aussieht, liebt er sie nicht mehr. Oder er liebte nur die idealle Vorstellung von ihr, die gute, süße Juliette, die keiner Fliege was zuleide tun konnte. Aber ich kann auch Renards Verhalten verstehen, denn er hat das Gefühl, Nick darauf gebracht zu haben und das fühlt sich für ihn nicht echt an.
Ich glaube nicht, dass sich Nick bewusst von Luzifer zum vergessen manipulieren lässt. Das bringt er nicht über sich.

Und ja, natürlich lese ich mit. Ich hab zwar mein Problemchen, das weißt du, aber ich lasse mir das nicht entgehen ;)
04.11.2018 | 22:02 Uhr
zu Kapitel 13
Hallo, hallo? Natürlich lese ich noch mit, was für eine Frage :))! Und du verwöhnst uns ja hier ganz schön mit Nick und Sean Action ;). Ich mag Juliette immer noch nicht, und Sean's Vernunft scheint auch immer weiter zu bröckeln... Mal sehen, was für einen Wirbel Lucifer noch rein bringt :)! Lg
02.11.2018 | 21:27 Uhr
zu Kapitel 13
Hi,

deine Geschichte ist aufregend, erregend und spannend.
Das auch mal Juliette ausrastet, war ja mal zu erwarten. Auch Sie musste viel mitmachen. Das das Ganze natürlich nach hinten losgeht, konnte keiner ahnen.
Sean und Nick zusammen sind natürlich echt heiß. Bin gespannt ob, und was Luzifer ändern bzw rückgängig machen kann und soll.

LG
John
JenS (anonymer Benutzer)
02.11.2018 | 09:55 Uhr
zu Kapitel 13
Ja, ich lese mit, ich lese alle deine Geschichten im Grimm-Universum! Und ich lese sie so gern!
Schönen Tag noch
LG Jen

Antwort von Dominatrix am 02.11.2018 | 12:18 Uhr
Oh :D
Das freut mich aber sehr. Ich lese ja auch ab und an mal von dir. Das ist schön.
Danke dir <3
LadySlytherin02 (anonymer Benutzer)
30.10.2018 | 19:51 Uhr
zu Kapitel 12
Ich denke, das könnte komplizierter sein, als sich Nick vorstellt. Wenn Luzifer die Rache von Juliette rückgängig macht, bedeutet das natürlich, dass der Zauberbiest-Ausbruch-Sex ausgelöscht wird, und auch alles andere, was damit zusammenhängt, einschließlich Seans Liebeserklärung, den zweiten Sex in LA und überhaupt das ganze Treffen mit Luzifer, weil es nicht mehr nötig wird. Und das wiederum bedeutet, dass Nick sich nicht mehr an Luzifers Rat und seine Worte, im Bezug auf das Grundproblem mit Juliette, erinnern wird...weil die ja nicht mehr geben wird.
Oder baue ich das zu detailliert auseinander? ;)
Ich glaube aber trotzdem, dass Luzifers Einmischung wieder ein Schuss nach hinten wird oder verursacht noch schlimmere Komplikationen. Ich habe das Gefühl, dass Renard nicht umsonst so erschrocken reagiert hat, als Nick sich entschieden hat, das ganze ungeschehen zu machen. Seans Gefühle bleiben bestehen, aber Nick wird keine Ahnung davon haben. Also alles wie am Anfang.
Was soll das Grundproblem zwischen Nick und Juliette sein? Seine Identität als Grimm, die künstliche Affäre zwischen Sean und Juliette, oder vielleicht Nicks unbewusste Gefühle für Sean?
Dann mal sehen, was passiert... ;)
29.10.2018 | 08:30 Uhr
zu Kapitel 12
Oje, da kommt doch wieder nur Chaos raus, wenn Lucifer was regeln will :D. Schön, daß Nick die Ereignisse mit Sean nicht gelöscht hat, sonst hätten wir wahrscheinlich das gleiche Debakel wie letztens in der FF... Mal sehen was Nick draus macht und wie Sean reagiert :). Lg
LadySlytherin02 (anonymer Benutzer)
25.10.2018 | 19:24 Uhr
zu Kapitel 11
Bei dem Kapitel hatte ich wieder mehrere, unterschiedliche Gedanken, was die Gefühle des Captains angeht. Ich habe ja schon mal erwähnt, dass man eig nicht sicher sein kann, was er wirklich empfindet, weil man seine Gedanken nicht kennt. Es könnte theoretisch sein, dass er Nick nicht liebt und das nur sagte, um ihn abzuschrecken. Da es aber sowieso Schuss nach hinten war, weil Nick auf einmal Interesse gezeigt hat, ist er jetzt gezwungen, ihn loszuwerden. Es wäre zwar ziemlich fies, sogar für Renards Verhältnisse, aber solche Idee geisterte auch durch mein Kopf...
Aber wenn man Lucifers Worten vom letzten Kapitel glauben darf, dann ist natürlich wahrscheinlicher das, wonach es aussieht - Sean liebt Nick, will aber seine Beziehung nicht zerstören. Und so eine Kleinigkeit, wie unglückliche Liebe kann er doch locker einstecken. Vor allem - und das kann ich auch gut verstehen - hat er begründete Zweifel, was Nick Gefühle angeht. Er denkt, er hätte Nick beeinflusst, indem er ihm seine Liebe gestanden hat. Kann ja mal passieren, dass man durch so ein unerwartetes Liebesgeständnis geblendet wird.
In dem Fall steht Nick wohl in einer verlorenen Position, denn egal, was er sagt, Sean wird ihm nicht glauben und lässt sich nicht überzeugen. Es sei denn... Lucifer kommt wieder ins Spiel und befragt die beiden ordentlich zum Thema, was sie wirklich begehren ;)
Wenn ich aber ehrlich sein soll, können die nicht Kompromiss eingehen und sich darauf einigen, dass man mehr als eine Person lieben darf? Dabei muss keine Beziehung kaputtgehen...
Ist ja schließlich Grimm - alles ist möglich ;D
24.10.2018 | 10:14 Uhr
zu Kapitel 11
Aaaach Mensch, Sean, dieser alte Sturkopf! Ich denke, die Beiden sollten nochmal zu Lucifer zurück und ihn seine Frage stellen lassen, das würde wohl Beide weiter bringen ;)... Na mal sehen, sie werden sich wohl wie immer noch ein bisschen selbst kasteien... Lg :)
LadySlytherin02 (anonymer Benutzer)
16.10.2018 | 21:04 Uhr
zu Kapitel 10
Hmm, es war irgendwie klar, dass sie nicht wirklich viel klären konnten. Was passiert ist, ist passiert, kann man eh nicht ändern und Luzifers Tricks sind keine Zauber, die man rückgängig machen kann. Außerdem ist Juliette jetzt wieder normal und nicht mehr rachesüchtig. Zumindest wäre sie in Ordnung, laut Luce, wenn Nick nicht Gefühle für den Captain entwickelte. Und dann schiebt der Teufel ihm noch Schuldgefühle deswegen... Aber man kann das eig auch drehen und sagen, Juliette ist Schuld, hätte sie ihre Rache nicht ausgelebt, bräuchte Nick nicht mit Renard schlafen ;) Man könnte fast sagen, sie hat ihn in Renards Arme geschubst...

Ich war schon neugierig auf Luzifer, vor allem, wie du ihn beschreibst ;) Und diese charmante, verführerische Art, wie er sich benimmt, das konnte man auf jeden Fall an seinen Worten erkennen. Es ist kein Geheimnis, dass auch Männer sich von ihm angezogen fühlen, und so tut auch Nick :D
Warum habe ich das Gefühl, dass Nick und Renard, trotz der Gefühle, die sie offenbar zueinander haben, nicht wirklich zusammen kommen in dieser Fic? Es liegt nicht nur an dem, was Renard am Ende sagte, dass Nick mit Juliette reden soll. Obwohl schon das weist darauf hin, dass die Beziehung mit Juliette noch nicht endgültig vorbei ist. Es geht auch noch darum, dass man nicht wirklich sicher sein kann, was Renard eig empfindet... Was Luzifer meinte, mit besitzergreifend, und dass er nur den Grimm im Auge hat, konnte auch zweideutig interpretiert werden (Grimm/Zauberbiest Sache).
Oh, wie schade, dass Renard unterbrochen hat, und man konnte nicht mal erfahren, was Nick wirklich begehrt ;D
LadySlytherin02 (anonymer Benutzer)
11.10.2018 | 20:24 Uhr
zu Kapitel 9
Endlich ist der Teufel im Spiel :)
Dann war meine Vermutung mit dem Bezirzen doch richtig. Von alleine wäre Juliette nicht auf die Idee gekommen, ihre Rachevorstellung in die Tat umzusetzen. Oder ihr hätte Mut dazu gefehlt.
In der Serie hat mich das immer angekotzt, dass alle Schuld an der Sache mit Juliette dem Captain geben. Sie sagen zwar, ok, alle haben Schuld, aber ganz objektiv betrachtet, ist Renard doch der einzige, der gar keine Schuld dran trägt. Natürlich waren seine Gründe egoistisch, weil er Juliette nur wegen Nick erwecken wollte, aber er wollte sie eben nur retten und hatte keine Ahnung von den Konsequenzen. Auch wenn das der Auslöser war, der zur Verschlechterung in der Beziehung zwischen Nick und Juliette führte, hat Renard am wenigsten Schuld daran. Obwohl für mich mehr als die Affäre, war Nicks Grimm-Identität der Grund.

Aber hier in der Geschichte hast du das so ausgearbeitet, dass das ein guter Ansatzpunkt war und Luzifers Rolle zumindest ein nachvollziehbarer Grund, warum Juliette sich so merkwürdig benommen hat. Des Teufels Überzeugungskraft kann doch außer Chloe keiner widerstehen.
Und jetzt fliegen Sean und Nick nach LA... oh man, ich weiß, dass das nicht passiert, aber ich stelle mir grade die drei zusammen in Luzifers Apartment vor ;) Luzifer ist zwar nicht so mein Typ, den sehe ich mehr als einen lustigen Kumpel, mit dem man Pferde stehlen kann, aber mit Sean zusammen, jaaa... da kann man sogar Nick dazwischen ertragen.
Auf jeden Fall bin schon gespannt, wie du den Teufel so darstellst ;)
10.10.2018 | 23:21 Uhr
zu Kapitel 9
Hi meine Liebe,

ich habe mich schon sehr auf das neue Kapitel gefreut und wurde natürlich nicht enttäuscht. Ok, Juliette scheint ziemlich fertig zu sein. Das nun kein angenehmes Gespräch folgt, kann ich mir denken und ich kann Nick auch verstehen, dass sich sein Mitleid stark in Grenzen hält. Wenigstens bereut Juliette ihre Tat (alles andere hätte nicht zu ihr gepasst), dass hätte auch ordentlich schief gehen können.
Aha!! Endlich kommen wir zu Mr. Morningstar. Ja, der Name ist schon der Hammer. Du hast das herrlich mit eingeflochten. Wenn es ein Opfer in der Serie Grimm gibt, dann ist es wirklich Juliette, sie hat das alles so was von nicht verdient und spätestens ab Staffel 5 ist Nick (meiner Meinung nach) ziemlich OOC. Ich kann sie also absolut verstehen, dass sie Rache wollte und eigentlich war das auch keine schlechte Idee. Nur töten sollte sie ihn halt nicht.
Das Lucifer der richtige für diese Art „Inspiration“ ist versteht sich von selbst und wirklich jede Frau (bis auf Chloe) würde ihn gerne in ihrem Bett haben wollen. Diese Augen….einfach der Wahnsinn!
Gut, zum Thema „Wahrheit“ sollte Nick nicht predigen, da hat er selbst genug auf dem Kerbholz.
Das er Juliette davon erzählt hat, wie er Sean gerettet hat…..ah ich weiß nicht. Einerseits ist es gut reinen Tisch zu machen auf der anderen Seite hätte er das auch feinfühliger machen können. Er war schon etwas boshaft, hoffentlich fliegt ihm das nicht um die Ohren.
Stimmt: Tante Marie hatte recht. Es wäre das Beste für Juliette gewesen. Aber wie hätte er das wissen können. Er wurde nicht als Grimm erzogen….warum auch immer.
Der Floh hat Beine bekommen…. An der Stelle hätte ich mich fast weggeschmissen!! Das ist so genial, den Spruch hab ich noch nie gehört!!!
Eins muss ich dir zu dieser Geschichte unbedingt noch sagen. Ich liebe es wenn du Nick ein wenig Badass sein lässt. So ein klein wenig arschig, patzig und arrogant. Das lässt ihn weniger wie ein Spielzeug oder einen Wanderpokal zwischen all diesen Gruppierungen wirken, sondern souveräner und gegenüber Sean gleichgestellter. Immerhin besitzt ein Grimm Macht.
 Es könnte gut sein, dass Lucifer den gleichen Namensgeber hat, wie die Grimms. Ich frage mich immer, wie die hießen bevor Jacob und Wilhelm Grimm geboren wurden. Und welcher Idiot in der Synchro beschlossen hat den Fuchsbau in Fuchsteufel umzubenennen.
Ich bin mehr als nur gespannt, auch ihr Zusammentreffen mit Lucifer. Da werden unserem Grimm die Instinkte durchgehen. Wenn die beiden nicht aufpassen verputzt Maze sie zum Frühstück.
Ich bin echt neugierig auf deinen Lucifer, wie du ihn geschrieben hast (also kein Druck oder so ;))
Lg Thirrin
10.10.2018 | 13:03 Uhr
zu Kapitel 9
Yeaaah, Lucifer is in the House *Whoop Whoop*... Ehm... Ich meine natürlich - schönes Kapitel :D. Endlich ist Juliette raus aus dem Rennen, hoffe ich zumindest. Wirklich spannend wird es, wenn Lucifer mit Sean und Nick seine Was-willst-du-wirklich Nummer abzieht :D, da lach ich mit ja jetzt schon ins Fäustchen... Danke für diese tolle Kombi an Charakteren, es bleibt spannend :)! Lg
10.10.2018 | 09:47 Uhr
zu Kapitel 9
Au ja, jetzt gehts auf zu Lucifer. Böser Teufel :D Den Frauen solche Flöhe ins Ohr zu setzen.

Ich freu mich schon auf die Begegnung. Bin total gespannt, ob Nick auch das wahre Wesen von Lucifer sehen kann und was Lucifer zu unserem Zauberbiest und dem Grimm sagen wird. Das wird spannend :)
LadySlytherin02 (anonymer Benutzer)
09.10.2018 | 19:32 Uhr
zu Kapitel 8
Dann ist die Katze aus dem Sack...
Juliette muss ja richtig verbissen sein, dass sie sich auf sowas einlässt. Aber was ist denn bitte die Ursache für ein derartiges Verhalten? Rache wofür? Einfach nur, weil Kerle Schweine sein können? Es ist/war nicht ihre Art. Stimmt, es wurde von Anfang an gesagt, dass die Beziehung mit Nick sich gerade in einer Krise befindet, aber wieso rächt sie sich dann nicht an ihm? Geht es ihr bei Sean um die erzwungene Affäre, die die beiden hatten, oder eher darum, dass sie seine Gefühle für Nick irgendwie rausgekriegt hat?
Trotz Seans Überzeugung, dass sie nur rachsüchtig gewirkt hat, denke ich, dass da mehr hinterher steckt. Fremdgesteuert, unter einem Bann, bezirzt, was auch immer...
Auf jeden Fall hat das ganze Nick und Sean näher gebracht ;) Obwohl, bei Nicks Gedanke: >> war es nicht sogar so, dass er Zuneigungsgefühle vorgeschoben hatte, um ihn vom Fall abzulenken<<, dachte ich, dass Renard tatsächlich bloß gelogen hat, dass er ihn liebt. Da war ich kurz verwirrt. Es ist so, weil du wieder mal drauf verzichtest, Seans Gedanken zu zeigen ;) Für mich ist nämlich nie alles offensichtlich...
Die heiße Szene am Ende, so brutal von Nick unterbrochen :-( Der Kerl kann echt so frustrierend sein, aber ich mag sein provokantes, herausforderndes Verhalten Sean gegenüber...
05.10.2018 | 10:00 Uhr
zu Kapitel 8
Aaaargh, Cliffhanger sind anscheinend nicht nur meine Spezialität :D. Die Beiden sidb hier echt der Hammer! Heiß, wütend, animalisch <3.
Achja und Juliette - wir wussten doch alle, daß sie dahinter steckt, die alte B**** :D! Schön, daß Sean hier auch mal den aktiven Part bekommt und sich nicht endlos wehrt, sondern mal Nick verführt... Wer weiß wieange es anhält... Lg
LadySlytherin02 (anonymer Benutzer)
28.09.2018 | 10:46 Uhr
zu Kapitel 7
Uhh, war das harter Abschluss ;D
Ich meine, das Kuscheln danach ist ja auch nicht mein Ding, aber so gegen die Wand geschleudert zu werden müsste auch nicht sein :)
Ich liebe die Momente, wenn Sean sich so dagegen wehrt, um Nick bloß nicht zu nah zu kommen, verliert aber immer den Kampf. Aber wenn sich das Verbotene so verlockend selbst anbietet :D Ich glaub aber, Nicks plötzliche und für ihn selbst überraschende Zuneigung für den Captain kam auch nicht so auf einmal. Sicher hatte er schon vorher etwas für ihn empfunden, was er selbst vielleicht gar nicht wahrnahm. Erst Seans Liebesgeständnis hat ihm die Augen geöffnet.
Was mir jetzt eben wieder durch mein Kopf geistert, ist die Frage: heißt das, dass Renard schon mal Sex mit einem anderen Grimm hatte, und das hat dazu geführt, dass sein Zauberbiest eingesperrt wurde? (ja, lach nur ;))
Es sollte nämlich rückgängig gemacht werden, indem man wieder das gleiche bei ihm anwendet. Das hatten wir ja eben. Es hat funktioniert.
Weil die Geschichte mit den Drogen überzeugt mich irgendwie nicht. Er hat schon seit dem letzten Kapitel genug Tränke zu sich genommen.
Ich weiß, ich neige bei Grimm immer zu den übernatürlichen Ursachen :D
Na auf jeden Fall ist spannend, was sich jetzt daraus entwickelt...
26.09.2018 | 08:25 Uhr
zu Kapitel 7
Oh Mann, das gibt doch wieder ein Elend im Nachgang :D... Tolles Kapitel, schön das Nick das Zauberbiest endlich wieder befreien konnte, seine Motive kann er wohl selber nicht so einschätzen. Jetzt bin ich gespannt was sie draus machen und wann Juliette endlich auffliegt :D. Lg
LadySlytherin02 (anonymer Benutzer)
20.09.2018 | 21:00 Uhr
zu Kapitel 6
So wie sich die Lage langsam entwickelt, scheint es eine gute Methode, jemanden Interesse zu wecken, indem man ihm seine Liebe gesteht, ihm dann befiehlt, sich fernzuhalten und alles macht, um ihn wegzuekeln... :DDD
Bei Nick funktioniert es zumindest. Ok, hat ja bestimmt mehr mit seiner Mitleid zu tun, als mit dem unerwarteten Liebesgeständnis, aber Hauptsache, es wirkt.
Im Laufe des Kapitels hab ich ein wenig über Juliettes Rolle in dem ganzen Schlamassel nachgedacht. Da der Captain eine ungeklärte Angst vor ihr zu haben scheint, frage ich mich, ob sie vielleicht von seinen Gefühlen Nicks gegenüber Bescheid weiß...
Die beiden hatten zwar diese komische Dornröschen-Affäre, aber vielleicht ist währenddessen etwas passiert, was Renards Geheimnis enthüllt hat... und Juliettes Mädelsausflüge kommen mir auch verdächtig vor. Bestimmt hat Nick dasselbe Parfum an ihr gerochen, was an den Sachen in Renards Wohnung.

Ah komm, lass den Lucifer endlich raus ;)
19.09.2018 | 08:11 Uhr
zu Kapitel 6
Ohje, Sean geht es ja wirklich ziemlich schlecht. Ob ihm der Brechtrank da helfen wird :/? Süß, wie Nick sich um ihn kümmert, mal sehen wie sich seine Zuneigung weiter entwickelt ;)! Lg
LadySlytherin02 (anonymer Benutzer)
13.09.2018 | 21:12 Uhr
zu Kapitel 5
Fast konnte ich Nicks gelähmten Gesichtsausdruck sehen, während Renard ihm seine Gefühle offenbart hat :)

Nichtsdestotrotz fand ich diese erzwungene Liebeserklärung wunderschön: ,,ich liebe dich, aber halte dich von mir fern". So sachlich und rational gesagt, wie es wirklich ist, ohne großes Drama daraus zu machen. Es war nichts peinliches für Renard in dem, was er sagte, weil er auch nichts von Nick erwartet hat. Einfach nur die Wahrheit gesagt. Ich fand es irgendwie total romantisch... und natürlich auch traurig gleichzeitig. Aber schön-traurig...

So geschockt, wie Nick war, glaub ich aber nicht, dass er sich an Seans Bitte hält. Zumindest nicht lange. Aber als er Monroe fragte, ob man es rückgängig machen kann, indem man nochmal das gleiche tut, was dazu geführt hat, meinte er etwa, dem Captain nochmal den Hintern zu versohlen?
Wenn man Monroes Erklärung/Vermutung richtig versteht, sollte Nick vielleicht mit ähnlichen Gefühlen dagegen handeln. Dazu sollte er aber erstmal solche haben...
Ich bin schon gespannt, ob Rosalee irgendeine Idee hat.
12.09.2018 | 08:45 Uhr
zu Kapitel 5
Oha, das kam plötzlich. Verständlich, das Nick erstmal geschockt ist... Mal sehen, wie lange noch :D. Da bleibt doch zu rätseln mit welchen starken Gefühlen er das Wesen wieder heraus locken wird ;). Lg
LadySlytherin02 (anonymer Benutzer)
09.09.2018 | 13:39 Uhr
zu Kapitel 4
Dann bin ich mal gespannt, wie weit Nick in seinen Ermittlungen kommt.

Ich fange aber auch zu zweifeln, dass es irgendwelche Drogen/Medikamente waren, die dem Captain verabreicht wurden.
Schon alleine die Tatsache, dass sein Wesen nicht ausbrechen will, hört sich eher nach Fluch, Magie, Blut des Grimms oder sowas ähnliches... wahrscheinlich hat jemand Interesse daran, ihn zu schwächen.
Es hört sich aber definitiv nach mehr, als nur ein freiwiliges Sex-Spiel mit unerwarteten und unangenehmen Folgen. Vor allem, weil ich vermute, dass der Captain schon jetzt in Nick verliebt ist.
Rache könnte denkbar sein, wenn man Renard heißt, wollen ja die meisten sich aus welchem Grund auch immer an ihm rächen.

Ah warte...
Hat es vielleicht mit Juliette zu tun? Sean reagierte so gereizt und war eig erschrocken, als Nick ihr Name sagte... Und dass er überhaupt kein Wort darüber verlieren will, ist schon denkbar. Auch im letzten Kapitel Nicks Dessous-Vergleich zwischen das von Juliette und das, was er beim Captain gefunden hat ...
Aber die unschuldige, langweilige Juliette?
Kaum zu glauben, dass sie etwas damit zu tun haben könnte. Es sei denn... wieder die verfluchte Zwillingsschwester???

Ich suche die ganze Zeit irgendeine Überleitung, die mich in Lucifers Richtung führt. Wie kommt er in das ganze überhaupt rein?
05.09.2018 | 21:02 Uhr
zu Kapitel 4
Hmm, jetzt ist Sean's Wesen eingesperrt? Interessante Entwicklung und kein Wunder, das er nicht sagen will, wer es war... Mal schauen was du noch für uns aus dem Hut zauberst, Sean tut mir schon wieder richtig leid :(... Lg