Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: AkiraShinoda
Reviews 1 bis 13 (von 13 insgesamt):
20.10.2019 | 17:24 Uhr
Huhu :)

Vor einigen tagen hab ich die Geschichte komplett durchgelesen und muss sagen, dass ich es schade finde das die Geschichte schon zuende ist. Der Anfang der Geschichte hat mr sehr gefallen wie du das alles beschrieben hast und wie Mike sich in der Klinik gibt. Doch zum Ende hin ging mir das alles etwas zu schnell. Mike und Chester entschieden sich doch noch ein Kind zu bekommen. Spätestens ab den Zeitpunkt an wollte ich wissen wie dke ganze schwangerschaft verläuft von der Leihmutter. Deswegen hat mich das Ende der Geschichte etwas enttäuscht.

Nichtsdestotrotz mag ich die Geschichte :) ich finde man muss immer eine gewisse symptahie für die Characktere entwickeln und das hast du bei (mir) geschafft.

Lets make Chester proud ;)

MfG ♡

Antwort von AkiraShinoda am 01.11.2019 | 20:59 Uhr
Hey du!

Besser spät als nie, oder?
Vielen Dank für dein Review.

Ich muss zugeben, ich habe die Geschichte beendet, da ab einem gewissen Punkt es einfach ins Leere läuft.

Liebe Grüße
18.09.2019 | 20:08 Uhr
Hey du,

das Kapitel ist so schön, weil Mike und Chester sich endlich wieder besser zu verstehen scheinen. Ich liebe es, wie behutsam die beiden miteinander umgehen. Sie behandeln sich extrem vorsichtig, weil wohl beide trotz der Schwierigkeiten ihre Ehe retten wollen.
Mike arbeitet mit freiem Oberkörper im Garten... hmmm geil... und Chester guckt ihm dabei interessiert zu. Obwohl er sich eingecremt hat, kriegt Mike einen Sonnenbrand?! Der Arme, da taugt die Sonnencreme wohl nicht so viel, hähä
Ich bin so froh, dass es endlich raus ist und die beiden sich ihre Affären gebeichtet haben.... naja... Chester hat es wohl eher unfreiwillig herausgekriegt und dann gleich auch seine eigene Affäre erwähnt. Aber es ist toll, wie ruhig sie darüber sprechen können. Unfassbar, wie cool Chester es aufnimmt, dass Mike sich auch weiterhin mit Elliott zum Sex treffen will! Darüber bin ich wirklich sprachlos!
Es ist und bleibt eine tolle Geschichte und die Beziehung von Mike und Chester ist so vielschichtig und super spannend. Freue mich schon auf das nächste Kapitel

Betty
06.04.2019 | 17:16 Uhr
Hey AkiraShinoda!

Was für ein Schreck in der Morgenstunde! Ich leide mit Mike, der ahnungslos aufwacht und seinen Mann plötzlich an der Schwelle des Todes vorfindet. Ich leide mit Chester, der schon wieder so viel Schlimmes durchmachen muss. Als wäre er mit der Amputation nicht schon genug gestraft worden. Dabei ist doch die Gesundheit das wichtigste Gut, was Menschen besitzen können. Mike und Chester sind beide gesundheitlich so stark angeschlagen, der eine psychisch und der andere körperlich. Das betrübt mich.
Die Informationen über die Behandlung von resistenten Keimen ohne Antibiotika finde ich sehr interessant. Man könnte meinen du hättest Biologie oder Medizin studiert ;-) Das liest sich sehr professionell, was die Ärztin Mike zu diesem Thema erklärt.
Jetzt hoffe ich natürlich, dass Chester so bald wie möglich wieder auf die Beine kommt. Es ist schrecklich, wie er da in der Intensivstation bewusstlos an den ganzen Maschinen hängt. Ich will, dass Mike und Chester wieder glücklich sind. Sofort! :)

Liebe Grüße
Betty
11.02.2019 | 21:01 Uhr
Hey du!Hab ebend aaale Kapitel auf einmal gelesen!
Seeehr bewegende Story, hat mir bis hierhin gut gefallen. *_*
Was ich toll fand ist,dass du nicht so ein kitschigen Mist schreibst und die Charaktere kommen ECHT rüber,ausserdem finde ich du hast einen realistischen und schlüssigen Geschichten Aufbau...
Daumen hoch! ^_^
hoffe es geht bald weiter!
Lg Tine

Antwort von AkiraShinoda am 12.02.2019 | 11:28 Uhr
Hallo du,

Gut ich habe andauernd das Gefühl ich würde nur kitschigen Mist schreiben (zumindest stellenweise) aber gut das du das nicht so findest!
Vielen Dank für dein Lob.

Liebe Grüße


PS: ich poste etwa jedes zweites Wochenende ein neues Kapitel.
11.02.2019 | 20:43 Uhr
Hallo Elli,

das neue Kapitel ist wieder super gut! Ich bin so froh, dass Mike von jeder Schuld freigesprochen wurde. Hoffentlich glaubt er das auch selber bald und kann seine eigenen Schuldgefühle wegen des Unfalls überwinden. Ich mag die Atmosphäre zwischen Mike und Chester so gern. Man spürt so viel gegenseitige Liebe, und doch ist da diese psychische Belastung, ein unausgesprochener Konflikt und natürlich der Verlust, womit beide zu kämpfen haben. Es gefällt mir, wie vorsichtig Mike Chester berührt und dass er sich noch immer an das fehlende Körperteil gewöhnen muss. Chester denkt schon an die Zukunft, während Mike noch immer mit der Vergangenheit beschäftigt ist. Da wünscht man sich dringend, dass die beiden bald wieder näher zueinander finden. Ich bin schon gespannt darauf, wie es weitergeht!

Liebe Grüße
Betty
Sweethoney87 (anonymer Benutzer)
03.02.2019 | 15:31 Uhr
Hallo,ich habe dir noch gar keine Anerkennung über diese Geschichte ausgesprochen:
Bis auf ein paar Fehler in der Rechtschreibung ist sie gut gelungen bis jetzt.Hast auf jeden Fall Talent.
Bin ziemlich berührt von der Story.
Freu mich auf ein weiteres Kapitel.
Lg Tine

Antwort von AkiraShinoda am 03.02.2019 | 18:03 Uhr
Tatsächlich hast du das schön für das letzte Kapitel getan :) aber kein Problem zu wenig Lob gibt es nicht!
Ich hoffe dir gefällt das nächste Kapitel, das nächste Woche kommen soll.

Liebe Grüße
Sweethoney87 (anonymer Benutzer)
20.01.2019 | 08:04 Uhr
Hey du.
Habe deine Geschichte gerade erst gesehen und muss dir was sagen:
Du scheinst dich gut in deine Charaktere hineinversetzen zu können,ein paar grammatikalische Fehler sind zwar drinne, aber das stört mich nicht weiter.
Das hier ist seit langem mal wieder eine ernsthafte, gute Story .
Kann nur sagen das ich gar nicht erwarten kann noch mehr zu lesen.
Lg Tine

Antwort von AkiraShinoda am 20.01.2019 | 13:57 Uhr
Hallo du,

Freut mich sehr, dass dir die Geschichte gefällt.
Es geht bald weiter, das Semester ist ja in zwei Wochen vorbei :)

Liebe Grüße
09.01.2019 | 19:44 Uhr
Hey Du!
Das ist ein entspanntes Kapitel über den Alltag in der Psychiatrie. Es gefällt mir, dass Mike mit seiner Therapie gut zurechtzukommen scheint. Außerhalb der Gespräche mit seiner Therapeutin, die ihm wohl gut helfen, macht er sich fast keine Gedanken über seine Situation. Es wirkt so, als fühle er sich wohl und lebe einfach so gemächlich vor sich hin. Die Arbeitstherapie macht ihm sogar richtig Spaß. Ich wünsche mir für Mike, dass er weiter so gute Fortschritte macht und bald wieder nach Hause zu seinem Mann darf, den er scheinbar ab und zu vermisst. In diesem Kapitel habe ich kaum den Eindruck, dass Mike insgeheim auf Pfleger Elliott steht. Im Gegenteil, Mike wehrt Elliott sogar ab, indem er betont verheiratet zu sein. An seiner Flirttechnik muss Mikey vielleicht noch ein bisschen arbeiten ;)
Liebe Grüße
Tonmond
25.12.2018 | 10:38 Uhr
Hey Elli,
was ein wunderbar harmonisches Kapitel. Es liest sich so, als würde man sich einen romantischen Weihnachtsfilm anschauen. So ganz ohne Pannen oder Aufregungen. Alles greift perfekt ineinander. Mike und Chester erleben einfach nur zwei wundervolle Tage mit der Familie. Florence ist herzallerliebst und die beiden Jungs erstrahlen in ihrer Liebe füreinander. Ein schöneres Kapitel hättest Du zu Weihnachten nicht schreiben können. Da wird mir wirklich das Herz ganz warm.
Frohe Weihnachen!
Tonmond

Antwort von AkiraShinoda am 25.12.2018 | 13:38 Uhr
Ja ich dachte so viel Kitsch wie möglich darf es auch mal sein - vor allem hier in dieser Story.
Freut mich dass es dir so sehr gefällt!

~Elliott
12.12.2018 | 07:10 Uhr
Nach den Aufregungen der letzten Male ist dies ein wunderbar entspanntes Kapitel! Mike lebt sich langsam in der Klinik ein und macht auch erfolgreich die Therapien mit. Es scheint ihm zum Glück schon besser zu gehen. Der Besuch von Chester ist eine schöne Abwechslung für Mike. Der gemeinsame Ausflug in die Stadt ist schön beschrieben. Bei dem Satz 'Wir haben eh zu viel Geld' habe ich total gelacht! Ob das wohl jemand so sehen würde? Naja, reich sind Mike und Chester zweifellos.
Dass Pfleger Elliott wie Chester aussieht, bringt Mike ganz schön in Wallung. Auf den Anblick von Elliott in der Eisdiele reagiert er sofort körperlich. Auf Chester aber gar nicht. Da habe ich fast ein bisschen Mitleid mit Chester. Aber dem scheint das ja nichts auszumachen, denn er belohnt Mike sogar mit einem schnellen Job auf dem Klo. Heiß ausformuliert! Mike sabbert das Papier voll, das ist total witzig! Später liegen die beiden in Mikes Zimmer und kuscheln, das ist richtig süß. Man wünscht sich, dass bald alles wieder in Ordnung kommt. Chester ist bemerkenswert geduldig und liebevoll zu seinem Mann. Das sollte Mike wieder richtig bewusst werden, was er an seinem Ehemann besitzt. Er ist wahrhaftig mit ihm gesegnet.

Antwort von AkiraShinoda am 12.12.2018 | 15:38 Uhr
Ja das wird schon noch kommen. Und ich glaube, Mike ist einfach viel zu sehr an ihn gewöhnt, dass er so stark auf ihn reagiert. Naja die beiden sind trotzdem ziemlich cute.

Vielen Dank für den liebes Review.
~ Elli
08.10.2018 | 17:25 Uhr
Hey du!

Was für ein tränenreiches Kapitel! Mikes Gefühle werden wunderbar beschrieben! Der Arme weint so viel, dass es kein Wunder ist, dass er am Ende völlig erschöpft ist. Er hört praktisch die ganze Zeit nicht auf zu weinen. Und auch Chester kann zum Schluss seine Tränen nicht mehr zurückhalten. Dass Mike ausgerechnet auf dem Friedhof landet, macht seine Situation nur noch trauriger. Es ist rührend, wie er sich auf das Grab seiner toten Tochter legt. Und die blöde Polizei weiß gar nicht, was überhaupt vor sich geht und steckt den Depressiven einfach nur in eine dreckige Zelle. Das ist unverantwortlich! Zum Glück ist dann wieder Chester da und rettet seinen Ehemann ein weiteres Mal vor sich selbst. Es ist sehr gut nachvollziehbar, dass Chesters Kraft zu Ende geht. Er muss ja schließlich selbst mit dem Unfall und seiner eigenen Situation klarkommen und kann auf Dauer unmöglich auch noch Mikes Schuldgefühle mittragen. Jetzt hoffe ich, dass Mike das endlich einsehen wird und sich in professionelle Behandlung begibt. Das scheint seine einzige Chance zu sein, um sein Gefühlsleben wieder unter Kontrolle zu bekommen. Das ist ein schönes Kapitel, bei dem ich mit den beiden mitleide und für beide nur auf Besserung hoffe!

Liebste Grüße
Tonmond
23.09.2018 | 18:09 Uhr
Hallo Elliott,

Dein neues Kapitel ist an Dramatik ja kaum noch zu überbieten. Die Emotionen wechseln rasend schnell. Es fängt ganz zärtlich an und endet dann mit einem Donnerschlag. Ich bin noch richtig geschockt, weil Mike plötzlich davonläuft, obwohl seine Eltern und Chester es doch nur gut mit ihm meinen. Andererseits kann ich seine Angst vor der Einweisung aber auch verstehen. Und der arme Chester weiß gar nicht mehr, was er noch machen soll, der tut mir echt leid. Er ist so geduldig und liebevoll zu seinem Ehemann, und doch bleibt es offensichtlich, dass Mike professionelle Hilfe braucht. Ich hoffe sehr, dass er es sich noch anders überlegt und zu Chester zurückkehrt, den er doch eigentlich gar nicht verlassen will. Bin sehr gespannt, wie es weitergeht!

Lieber Gruß
Tonmond

Antwort von AkiraShinoda am 25.09.2018 | 20:49 Uhr
Vielen Lieben Dank für dein Review!
Zu Chester kann ich leider nur sagen, dass man eben manchmal Opfer bringen muss, aber ich verspreche dir es wird ein Happy End geben!
28.08.2018 | 12:50 Uhr
Hey Du,

mir gefällt Deine Geschichte sehr! So tieftraurig sie auf den ersten Blick erscheint, so ist sie doch auch wunderschön. Ich mag es, wie liebevoll die beiden Ehemänner miteinander umgehen. In jedem Satz spürt man die riesengroße Zuneigung und Vertrautheit, die sie verbindet. Und dass sie sich auf dem Land ein richtiges, kleines Paradies mit Eigenheim, Garten, Obstbäumen, Alpakas und anderen Tieren aufgebaut haben, finde ich einfach nur mega süß! In der kleinen Welt von Mike und Chester fühle ich mich sehr wohl. Es ist interessant zu lesen, wie sie den schweren Unfall mit seinen schlimmen Folgen zusammen verarbeiten. Ich bin schon gespannt darauf, wie es mit den beiden Süßen weitergeht!

Übrigens brauchst Du dir keine Sorgen zu machen, dass deine Kapitel vielleicht zu lang geraten sind. Zumindest mir können die einzelnen Kapitel nämlich gar nicht lang genug sein! Je länger, umso besser, das steht mal fest ;-)

Sei ganz lieb gegrüßt!
Tonmond

Antwort von AkiraShinoda am 30.08.2018 | 09:01 Uhr
Hey ich,

Es freut mich sehr, dass dir die Geschichte so sehr gefällt und ich dich auch schnell abhängig machen konnte. Die nächsten Kapitel werden auch noch mal etwas länger, aber bei den einem komm ich immer noch nicht weiter. Vielleicht bringe ich ja seine Musik noch einmal rein?
Ich fand es einfach sehr sympathisch, diese Situation, in der es beiden schlecht geht, in eine etwas verklemmte Utopie zu stecken.

Liebe Grüße
Akira
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast