Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: ell
Reviews 26 bis 46 (von 46 insgesamt):
23.07.2019 | 07:03 Uhr
Hallo :)

Und wieder ein neues Review. ;)

Ich habe mich ehrlich gesagt immer gefragt, wie es sich für eine Meerjungfrau anfühlen muss, ihr Leben als solche aufzugeben. Bestimmt ist das keine leichte Entscheidung.

Dieses Drabble hier hat mir so eine Art Antwort darauf gegeben.

Auch hier fand ich die Gefühle perfekt eingefangen. Obwohl sie anfangs keine Meerjungfrau sein wollte, ist sie doch eine geworden und hat gelernt, es zu akzeptieren. Und, wie du in dem Drabble schreibst, diese Besonderheit auch zu schätzen gelernt.

Ihre Trauer und in meinen Augen auch ein wenig Wut kommt hier sehr gut rüber durch die Fragen und einmal mehr die Ellipsen. Ich glaube, am wirkungsvollsten fand ich "Eisernes Schweigen."

Schon wieder schaffst du es, ein Gefühl mit wenig Worten auf den Punkt genau zu treffen und rechtschreib- oder zeichensetzungstechnisch habe ich diesmal keinen einzigen Fehler gefunden.

Es macht mir von Kapitel zu Kapitel mehr Spaß, deine Drabbles zu lesen und die Gefühle deiner Meerjungfrau nachzuvollziehen.

Ich freue mich schon sehr auf mehr. :)

Antwort von ell am 06.08.2019 | 21:37 Uhr
Hey Kleeblume :D

Nach einer gefühlten Ewigkeit kommt jetzt einmal eine Antwort von mir :D Erst einmal Danke fürs Review.

Für eine Meerjungfrau fühlte es sich wahrscheinlich so an, als hätte sie einen Teil von sich verloren. Könnte ich mir vorstellen.

Schön, dass ich dir sozusagen eine Antwort auf deine Frage gegeben habe, auch wenn es nur hundert Worte waren.

"Auch hier fand ich die Gefühle perfekt eingefangen. Obwohl sie anfangs keine Meerjungfrau sein wollte, ist sie doch eine geworden und hat gelernt, es zu akzeptieren. Und, wie du in dem Drabble schreibst, diese Besonderheit auch zu schätzen gelernt." So wie Cleo.

In diesem Fall muss ich sagen war es schwer nur das Gefühl Trauer unterzubringen, weil ein solcher Verlust am Anfang meiner Meinung nach auch immer andere Gefühle hervorruft. Die Wut hat sich einfach rein geschlichen, ohne das ich das wirklich wollte...

Freut mich sehr das es dir so viel Spaß macht meine kleine Drabblesammlung zu lesen.

LG ell
Bis zum nächsten Review :D
22.07.2019 | 09:49 Uhr
Hallo :)

Bis jetzt ist dieses Drabble von allen, die ich bis jetzt gelesen habe, mein Lieblingsdrabble.

Ich fand den Anfang mit den beiden Fragen und dem gleichen Satzanfang ganz besonders stark und wirkungsvoll.
Ich denke, diese Frage stellt sich jede Meerjungfrau in diesem H20-Universum mindestens einmal in ihrem Leben.
Es mag schön und besonders sein, aber ich stelle mir das Leben als Meerjungfrau auch unglaublich anstrengend vor. Zumindest hatten Cleo, Emma, Rikki und Bella ja auch ihre Probleme.

Was mir auch gut gefällt und dem ganzen, wie ich finde, noch ein wenig mehr Ausdrucksstärke gibt, sind auch die Ellipsen.

Man kann die Wut dieser Meerjungfrau hier wirklich förmlich spüren und nachvollziehen.

Einmal müsste es, glaube ich, statt "wenn" "wen" heißen und ein oder zwei Kommas haben meiner Meinung nach gefehlt. Es sind Kleinigkeiten, die in einem längeren Kapitel gar nicht so stark aufgefallen wären. Aber bei Drabblen dafür leider umso mehr.

Trotzdem ist dieses hier bis jetzt mein Favorit, weil ich finde, dass es die Emotionen am wirkungsvollsten rübergebracht und mich wirklich sehr stark beeindruckt hat.

Ich bin schon sehr gespannt auf die anderen. :)

Antwort von ell am 31.07.2019 | 11:42 Uhr
Hey Kleeblume :)

Freut mich das dir das dieses Drabble so gut gefällt, trotz der kleineren Schnitzer.

Die ersten beiden Fragen des Drabbles stellt sich Cleo in der zweiten Folge tatsächlich wortwörtlich so (während sie gerade ihre neu erworbenen Fähigkeiten anwendet).

Hab den Fehler schon korrigiert. Manchmal bin ich in der Hinsicht etwas blind... Danke.

Ich verwende bei Drabbles meist lieber kurze Sätze, weil ich bei so wenigen Wörtern am Ende nicht nur zwei lange Schachtelsätze haben will. Finde das sieht ziemlich merkwürdig aus. Der Vorteil von Ellipsen ist, dass man die Worte, die man einspart noch anderweitig sinnvoll nutzen kann.

LG ell
Vielen Dank für dein Review und die vielen Komplimente :D
22.07.2019 | 07:53 Uhr
Hallo :)

Und weiter geht's. ;)

Ich bin echt fasziniert, wie viel du bis jetzt aus einer Kombination von 100 Wörtern, dem Meer und den Gefühlen gemacht hast.
Drabbles mögen zwar "nur" 100 Wörter haben, aber mit diesen wenigen etwas auszudrücken, stelle ich mir eher schwierig vor.

Das mit der Freiheit klingt einleuchtend. Natürlich, das Wasser macht mehr oder weniger, was es möchte, lässt sich nicht kontrollieren. Als Mensch oder Meerjungfrau ist man da im Vergleich schon ein wenig gefangen.
Ich kann den Neid deiner Ich-Erzählerin nachvollziehen.

Ich glaube, nach den "Zwängen des Alltags" sollte ein ? stehen und kein Punkt, weil es für mich eher wie eine Frage wirkt.
Und bei "Wenige" bin ich mir nicht ganz sicher, ob es nicht doch klein geschrieben gehört.

Bis auf diese Kleinigkeiten fand ich auch dieses Drabble wunderschön und freue mich nach wie vor auf die nächsten. :)

Antwort von ell am 28.07.2019 | 17:32 Uhr
Hey Kleeblume :)

Vielen, lieben Dank für dein Review. Hat mich sehr gefreut.

Ich bin mehr so der Fan von wenigen Worten, da man sich auf das Wesentliche konzentrieren muss und nicht herumschwafeln kann.

Ops... Schon wieder ein Fehler. Hab ich gleich korrigiert. Danke fürs drauf aufmerksam machen.

LG ell
21.07.2019 | 14:10 Uhr
Hallo :)

Da bin ich wieder. Was für einen starken Kontrast dieses Hass-Drabble zu dem Liebe-Drabble bildet, ist wirklich beeindruckend.

Hast du das geplant, beide hintereinander hochzuladen oder war das Zufall?
Egal, wie es dazu gekommen ist, der Effekt gefällt mir sehr gut. :)

Übrigens, ist mir beim ersten Kapitel gar nicht so aufgefallen, finde ich es toll, dass du die Überschriften nicht nur in den Kapiteltitel, sondern auch über das Drabble schreibst. Es mag eine Kleinigkeit sein, aber es gefällt mir - besonders, weil du dir auch die Mühe gemacht hast, es ein bisschen zu formatieren.

Auch hier finde ich, dass du das Meer, wenn auch aus einer ganz anderen Perspektive, wunderbar eingefangen hast.
In dem Moment, in dem es eine zerstörerische Kraft entwickelt, kann man den Hass dieser Meerjungfrau definitiv nachvollziehen.

Es gab nur eine Stelle, an der ich ein wenig verwirrt war. Und zwar hast du geschrieben "Es belog sie."
Ich dachte, der Satz würde sich auf die Ruhe vor dem Sturm konzentrieren und deswegen müsste es "sie" statt "es" heißen.
Auf der anderen Seite könnte es auch das Meer sein, da bin ich mir nicht ganz sicher. Aber Fragen kostet ja nichts. ;)

Ansonsten hat mir das Drabble aber ebenso gut gefallen wie das erste und ich freue mich darauf, weiterzulesen. :)

Antwort von ell am 21.07.2019 | 18:25 Uhr
Hey zurück :D

Ich habe das nicht geplant sondern mich ganz stur an genso-sekais Liste gehalten. Auch wenn es im Nachhinein gut gepasst hat.

In einem Buch mit Gedichten hat man ja auch immer eine Überschrift. Ich finde das sieht dann gleich viel ansprechender aus. Es würde ohne Überschrift, meiner Meinung nach, etwas verloren wirken (vor allem bei so wenig Text).

Dass das Meer nicht immer wunderschön und friedlich ist merken Inselstaaten ja nur all zu oft. Ich finde es immer wieder erschreckend wie zerstörerisch das Meer sein kann.

Du hast absolut Recht. Da ist mir ein Fehler unterlaufen. Vielen Dank das du mich darauf aufmerksam gemacht hast. Wird sofort ausgebessert.

LG ell
PS: Vielen Dank auch für das zweite Review :D Freue mich wieder von dir zu lesen
21.07.2019 | 11:32 Uhr
Liebe Ell!
Glauben Kinder nicht sowieso an Zauberer, Hexen, Meerjungfrauen.
Wollen heutige Mädchen nicht sowieso lieber Arielle als Cinderella sein?
Das kleine Mädchen war süß, und niemals wieder wird sie den Erwachsenen glauben, wenn sie ihr sagen, dass es keine Nixen gibt.
Schönen Sonntag!
R (❁´‿`❁)

Antwort von ell am 21.07.2019 | 18:12 Uhr
Hey Net Sparrow :D

da hast du wohl Recht, aber es ist für ein Kind bestimmt auch noch einmal was ganz anderes tatsächlich eine Meerjungfrau zu sehen und sich damit bestätigt zu sehen.
Dir auch einen schönen Sonntag :D

LG ell
PS: Vielen Dank für dein Review :D
20.07.2019 | 15:17 Uhr
Hallo :)

Ich hab dein Projekt in meinen Leseempfehlungen gefunden und muss sagen, dass es sich für mich gelohnt hat, es anzuklicken.

Der Titel gefällt mir auch gut. Manchmal finde ich, dass ein Wort ein bisschen zu wenig ist, aber hier passt es meiner Meinung nach. Ich habe bis jetzt nur ein Kapitel gelesen, aber auf dieses fand ich den Titel zutreffend.

Dasselbe gilt für die Kurzbeschreibung. Sie mag auf den ersten Blick knapp sein, aber ich finde, du hast es trotzdem geschafft, in wenigen Worten zusammenzufassen, worum es geht.

Das Drabble selbst hat mir auch sehr gefallen. Besonders, dass die Liebe dieser Meerjungfrau nicht einem Menschen, sondern dem Meer gilt. Bestimmt hebt es sich dadurch von anderen Beiträgen zu diesem Projekt ab.

Besonders ausdrucksstark und schön fand ich auch den letzten Satz. Überhaupt finde ich, dass es dir gelungen ist, den Charakter des Meeres und das, was viele Menschen an ihm leben, in wenigen Worten zu beschreiben.

Auch Rechtschreib-, Zeichensetzungs- und Grammatikfehler habe ich nicht gefunden. :)

Wahrscheinlich hätte ich selbst an deiner Stelle weniger Absätze gemacht. Ich finde immer, dass das den Text ein bisschen "in die Länge zerrt" und zudem hat man das Gefühl, dass Handlungen schneller vonstatten gehen.
Aber ich kenne auch das Gegenargument, dass es so angenehmer zu lesen ist. Also kann ich auch die vielen Ansätze nachvollziehen.

Ansonsten fand ich das Drabble wirklich schön und ich denke, dass weiterlesen und dir noch das ein oder andere Review dalassen werde. :)

Antwort von ell am 21.07.2019 | 18:08 Uhr
Hallo Kleeblume :)

schön das du dich hierher verirrt hast :D Und vielen Dank das du auch noch ein Review da gelassen hast. Normalerweise finde ich ein Wort für den Titel auch ein bisschen zu wenig, aber in diesem Fall hat einfach nichts besser gepasst. Ich habe ewig für diesen einen Satz gebraucht und eigentlich wollte ich viel mehr schreiben, aber irgendwie war damit schon alles gesagt. Es ist ja an und für sich auch keine Geschichte sondern nur ein paar Momentaufnahmen, die lose zusammenhängen...

Was sollte eine Meerjungfrau mehr lieben als den Ort, der ihr das Leben erst ermöglicht... Fand das jedenfalls die einzig logische Konsequenz. Und niemand weiß wohl mehr über das Meer zu erzählen als jemand, dessen Lebensgrundlage das Wasser ist. Zumal ich finde, dass das Meer meist nur als friedlich oder stürmisch beschrieben wird, aber das Meer ist viel mehr... Es ist eine Naturgewalt vor der wir nur staunend stehen können.

Das mit den Absätzen ist so eine Sache... Ich fand das es ohne ein bisschen wenig aussah, deshalb habe ich ein paar reingemacht. Aber da hast du schon Recht mit dem was du sagst...

LG ell und bis zum nächsten Review :D (das ich auch gleich noch beantworten werde)
08.07.2019 | 15:38 Uhr
Liebe Ell!
Ein berührendes Drabble.
Ich denke, da gibt es auch echte Menschen, die sich in solche Gedanken einfügen können.
Unverstanden, innerlich zerrissen.

Wir wollen alle etwas Besonderes sein und sind es doch auch,
Jugendliche wollen so sein wie die Masse, aber später will man herausstechen.
Liebe Grüße.
R (◠‿◠❀)

Antwort von ell am 08.07.2019 | 17:46 Uhr
Hey Net Sparrow :)

>Ich denke, da gibt es auch echte Menschen, die sich in solche Gedanken einfügen können. < Da hast du wohl leider recht...

Natürlich will man etwas Besonderes sein und trotzdem will sich doch jeder irgendwo zugehörig fühlen, als Teil einer Gruppe.

LG ell
PS: vielen Dank für dein Review :D Hat mich sehr gefreut :D
13.06.2019 | 21:09 Uhr
Liebe Ell!
Nomen est Omen!
Ja, das war wirklich ein ekliges Drabble, ich hab's faktisch "gerochen".
Einen ganz lieben Gruß.
R (✿◠‿◠)

Antwort von ell am 16.06.2019 | 19:03 Uhr
Hey Net Sparrow :D

gut das es kein Geruchsinternet gibt. Da wäre dir sonst wohl genauso wie meiner Protagonistin schlecht geworden...

LG ell und vielen, lieben Dank für das Review
Net Sparrow (anonymer Benutzer)
05.06.2019 | 09:29 Uhr
Liebe Ell!
Eine *wow*-Begegnung.
Lieben Gruß.
R ◍

Antwort von ell am 06.06.2019 | 15:53 Uhr
Hey Net Sparrow

freut mich wieder von dir zu lesen. Wollte den gefürchteten Räuber der Meere mal etwas anders darstellen. Schön das es funktioniert hat:)

Danke für dein Review:D

LG ell
25.05.2019 | 11:43 Uhr
Liebe Ell!
Ein Tsunami?
Als Meerjungfrau spürt sie sicher so wie Meerestiere auch das schon vorher.
Sie ist jetzt aber nicht ertrunken? Kann sie unter Wasser atmen oder muss sie immer wieder an die Oberfläche kommen?
Das Panik-Drabble war gut gelungen.
Schönes Wochenende!
R ⋈

Antwort von ell am 30.05.2019 | 09:04 Uhr
Hey Net Sparrow :)

Freut mich das es dir wieder gefallen hat. :D

Ganz genau, ein Tsunami unter Wasser.
In der Serie passiert ebenfalls etwas, was dazu führt das die Fische das Gewässer verlassen. Die Mädchen spüren auch das sich etwas verändert hat, können aber nicht sagen was und wieso. Es wird in der Serie so erklärt, das sie nur halb Fisch sind und deshalb manche Dinge so wahrnehmen wie ein Fisch das tut und andere Dinge so wie ein Mensch.
Nein sie ist nicht ertrunken, da sie recht lange die Luft anhalten kann. In der Serie schaffen es die Mädchen 15 Minuten zu tauchen, bevor sie zum Luftholen an die Oberfläche müssen. Ich hoffe das war halbwegs verständlich. Ich wollte mich da einfach an die Serie halten.

LG ell und einen schönen Feiertag :)
07.04.2019 | 18:32 Uhr
Liebe Ell!
Wieder sehr stimmungsvoll geschrieben.
Bin ja ein Wasser- und Meeres-Liebhaber!
Liebe Grüße!
R ❁

Antwort von ell am 13.04.2019 | 09:21 Uhr
Hey Net Sparrow :)

vielen Dank für das Review. Hab mich gefreut wieder von dir zu lesen :)

LG ell
24.03.2019 | 18:53 Uhr
Hey,
deine Drabbels gefallen mir wirklich gut! Das Projekt klingt sehr interessant und ich mag die Art, wie du es umgesetzt hast. Du schaffst es, auch mit wenigen Worten viel Gefühl herüberzubringen, was ich wirklich bewundernswert finde. Hundert Wörter sind nicht viel, aber dir gelingt es, den vorgegeben Emotionen gerecht zu werden.
Ich habe deine „Geschichte“ vor einer Woche entdeckt, als ich mal zufällig in die Kategorie reingeschaut habe, und seit dem schon mehrmals hineingelesen, weil mich die Drabbels tatsächlich auch ein Stück weit berühren.
Man kann den Empfindungen gut folgen, das Meer scheint jeden Tag anderes zu sein und so einen ganzen Haufen an unterschiedlichen Emotionen wecken zu können.
Die Beziehung zum Meer, hat besonders für Meerjungfrauen, wohl viele Facetten und einige der Drabbels, zum Beispiel im Kapitel „Reue“, haben auch sehr zum Nachdenken angeregt.
Ich freue mich auf jeden Fall auf mehr von dir und wünsche dir weiterhin viel Spaß bei deinem Projekt,

lg MaskenBraut

Antwort von ell am 27.03.2019 | 08:56 Uhr
Hey MaskenBraut,

Vielen Dank für die vielen Komplimente und dieses ausführliche Review. Werde gleich ganz rot... Freut mich zu hören, dass ich die Gefühle so gut rübergebracht habe.

Der Vorteil bei einer solchen Wortbegrenzung ist, das man sich auf das Wesentliche beschränken muss.

Das Meer wird ja oft nur mit den Emotionen Liebe oder Angst verknüpft. Dabei kann das Meer so vieles sein. Ich finde es immer wieder faszinierend wie wandlungsfähig das Meer doch ist. Eine Meerjungfrau bietet sich dafür natürlich perfekt an. Wer kennt das Meer besser als seine Bewohner...

Schön das auch einige Drabbles zum Nachdenken anregen. Den Umgang den der Menschen mit der Natur so an den Tag legt ist leider viel zu oft zerstörerisch. Man denkt da viel zu selten dran.

LG ell
11.02.2019 | 07:34 Uhr
Liebe Ell!
Das kann ich gut verstehen, wie furchtbar die Zerstörung der Meere für deren Bewohner ist.
Passt gut in diese Drabble-Geschichte.
Lieben Gruß.
R ❀

Antwort von ell am 14.02.2019 | 18:09 Uhr
Hey Net Sparrow :D

Das ist nicht nur furchbar für die Bewohner, sondern auch für andere Lebewesen wie Möwen, für die das Meer eine Nahrungsquelle darstellt.
Danke für dein Review.

LG ell
10.01.2019 | 22:33 Uhr
Liebe Ell!
Diese Vorgabe hast du gut beschrieben, konnte man sehr gut nachfühlen.

Ich schick mal ein Sternchen mit dem ersten Kapitel im neuen Jahr mit.
Von Herzen alles Gute und vor allem Gesundheit für 2019,
aber auch Glück, Freude und viel Herzenswärme, einfach ein gutes Jahr.

Und nicht vergessen:
Sollte dich das Glück verlassen, Luft holen... lächeln... Anlauf nehmen... mitlaufen!
R ✿

Antwort von ell am 13.01.2019 | 20:34 Uhr
Hey Net Sparrow :)

schön wieder von dir zu lesen. Danke für das Kompliment und vor allem für das Sternchen. Vielen, vielen Dank :D Hat mich sehr gefreut.
Wünsche dir ebenfalls alles Gute fürs neue Jahr :)

LG ell
10.12.2018 | 10:11 Uhr
Liebe ell!
Es sind alles sehr schöne Drabbles,
irgendwie sehe ich sie nicht als durchgehende Geschichte.
Gefällt mir so sehr gut,
aber eigentlich könntest du Drabble bei "Typ der Geschichte" einstellen.

Nervosität nennst du dieses Drabble.
Dass man im Wasser und noch mehr im Meer zur Ruhe kommt und seinen Frieden findet, so geht es mir auch.
Die 2. Adventwoche steht liturgisch für "Frieden".
Komm gut durch die neue Adventwoche, möge sie dir nicht zu stressig sein.
R ☆

Antwort von ell am 11.12.2018 | 18:04 Uhr
Hey Net Sparrow :)

Danke für den Tipp. Habe es gleich mal geändert. Freut mich das es dir bisher gefällt :)
Die Drabbles sollen auch keine durchgängige Geschichte sein. Eher Momentaufnahmen in nicht chronologischer Reihenfolge.

Dass das Meer eine gewisse Ruhe ausstrahlt, da kann ich dir nur zustimmen.
Ich wünsche dir ebenfalls eine erholsame Woche :) Vielen Dank für deine regelmäßigen Reviews. Freut mich immer sehr.

LG ell
21.11.2018 | 13:12 Uhr
Liebe Ell!
Ich fand vor allem den 1. Absatz schön.
Wasser ist für mich nicht monoton, sondern sehr bewegt, und vor allem beruhigend.
Liebe Grüße.
R ₪

Antwort von ell am 24.11.2018 | 11:45 Uhr
Hey Net Sparrow :)

Danke für das Kompliment.
Die Beschreibung musste irgendwie zu dem Thema Langeweile passen und mir ist kein besseres Wort eingefallen.

LG ell
Danke für dein Review. Hat mich wieder sehr gefreut.
05.11.2018 | 19:49 Uhr
Liebe ell!
Du hast es so geschrieben, dass man ihre Einsamkeit und innere Leere
und das Vermissen von etwas, das ihr so viel bedeutet hat, spüren kann.
Liebe Grüße.
R ◆

Antwort von ell am 07.11.2018 | 18:51 Uhr
Hey Net Sparrow,

freut mich wieder von dir zu lesen :)
Schön, dass das was ich damit sagen wollte auch so angekommen ist.

LG ell
30.10.2018 | 07:09 Uhr
Liebe ell!
Teenager haben eh schon so viel mit sich selbst zu tun,
es ist sicher noch schwieriger, ein geheimes Doppelleben führen zu müssen
und mit diesem außergewöhnlichen Schicksal fertig zu werden.
Alles Gute für die neue Woche!
~ Sparrow

Antwort von ell am 31.10.2018 | 10:53 Uhr
Hey Net Sparrow :)

schön wieder von dir zu lesen.
Als Teilzeitnixe hat man es nicht immer leicht.
Vor allem da man sich bereits beim kleinsten Tropfen verwandelt.

Danke für dein Review!

LG ell
PS: DIr auch eine schöne Woche und einen erholsamen Feiertag.
02.09.2018 | 20:31 Uhr
Liebe ell!
Am Meer reizt uns natürlich eine gewisse Freiheit.
Ja, ich empfinde sie dort auch.
Liebe Grüße.
R ♪ ♫ ♪♪

Antwort von ell am 03.09.2018 | 16:05 Uhr
Hey Net Sparrow :)

schön auch nach diesem Kapitelchen wieder von dir zu lesen. Hat mich sehr gefreut.
Wer möchte nicht ab und an mal tun und lassen können was er will. Nicht das tun was uns die Gesellschaft vorschreibt. Das Meer ist dafür ein gutes Sinnbild finde ich. Man schaut auf die unendlich scheinende Weite und fühlt sich ein Stück weit frei :D

LG ell
21.08.2018 | 07:30 Uhr
Liebe ell!
Stimmungsvoll, so wie du das aufgewühlte Meer beschrieben hast.
Und das Meer mag ich ja besonders.
Dieses Drabble klingt bedrohend.
Ja, so kann das Meer auch sein.
Lieben Gruß.
~ Sparrow

Antwort von ell am 21.08.2018 | 17:24 Uhr
Hey Net Sparrow :)

hab mich sehr gefreut wieder von dir zu lesen :D
Schön das es dir gefallen hat und ich die Stimmung gut rüber gebracht habe.
Das Meer kann so vieles sein.
Wunderschön bei einem Sonnenuntergang, furchteinflössend, wenn sich die Wellenberge türmen....

LG ell
02.08.2018 | 17:32 Uhr
Liebe Ell!
Ich kenne die Serie nicht, hab aber einen Alert von dir bekommen.
Ist ja wohl allgemein verständlich, und Gefühle mag ich sehr.
Ich mag das Meer auch sehr und fühle mich wirklich wohl an Wasser jeglicher Art.

Interessant, dass du das Meer als Objekt der Liebe nimmst, ich hätte da an eine Person gedacht.
Macht aber perfekten Sinn.
Und deine Meerjungfrau braucht es wohl zum Überleben.

Ein schönes Drabble mit exakt 100 Wörtern.
ist dir sehr gut gelungen.
Herzlichst.
R ♡

Antwort von ell am 03.08.2018 | 17:16 Uhr
Hey Net Sparrow :)

vielen lieben Dank für dein Review. Hat mich sehr gefreut. Dafür brauchst du die Serie nicht kennen, da es nur ein paar Anspielungen darauf geben wird.
Mag das Meer auch sehr :D Deshalb wahrscheinlich meine Vorliebe für Meerjungfrauen...

Dachte mir ich gehe das Thema etwas anders an als die Meisten. Und das Meer als Objekt für die 25 Gefühle bietet sich bei dieser Thematik ja an. Zumal ich es faszinierend finde wie sehr sich das Meer ändern kann. Einerseits ist es essenziell für uns Menschen, aber anderseits zerstört eine Überflutung oder ein Tsunami ganze Landstriche.

Habe auch extra noch zwei Mal nachgezählt damit es auch wirklich 100 Wörter sind :D
Danke für das nette Kompliment <3

LG ell
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast