Autor: Maja32
Reviews 1 bis 25 (von 82 insgesamt):
11.07.2019 | 19:05 Uhr
zur Geschichte
Liebe Maja,

dieses ist mein allererstes Review und ich möchte es gerne Dir hinterlassen.

Als ich vor zwei Wochen rein zufällig hier bei Fanfiction gelandet bin und ein bisschen rumgestöbert habe, bin ich auf Deine Geschichte um Kat und Dean gestoßen.
Und was soll ich sagen?
Innerhalb von ein paar Tagen habe ich Deinen kompletten ersten Teil quasi verschlungen (den zweiten Teil unter anderem auch schon, mit dem Dritten habe ich eben angefangen). Das Buch, das ich eigentlich gerade lese, liegt seitdem mehr oder weniger unangetastet neben dem Bett.

Ich liebe Deine Art zu schreiben, die Charaktere, die Story! Ich hätte nicht gedacht, dass mich eine Fanfiction doch so packen kann.
Es liest sich alles flüssig, die Handlung ist stimmig und auch das Handeln der Charaktere. Ich fühlte mich richtig hineinversetzt. Hab gehofft, gelitten, gelacht. Also rundum einfach gelungen.

Auch wenn die Geschichte schon "älter" ist, hoffe ich, dass ein nachträgliches Review in Ordnung geht. Ich war also sozusagen einer dieser heimlichen Leser ;).
Aber ich finde, gerade deshalb hat Deine Geschichte einfach meine Würdigung verdient.

Ich freue mich auf weitere spannende und lesenswerte Geschichten von Dir.

Mach bitte weiter so.

In diesem Sinne, lass die Schreibfedern qualmen.

Liebe Grüße
Die Caly

P. S. Ich hoffe, ich hab jetzt nicht zu viel rumgequasselt ;) und ich habe vor, mich an Deinen aktuellen und kommenden Geschichten zu beteiligen und fleißig zu kommentieren :)

Antwort von Maja32 am 11.07.2019 | 20:13:25 Uhr
Liebe Caly,

oh wow, hab vielen Dank für dieses Lob! Ich freue mich wahnsinnig darüber.

Die Geschichte ist zwar schon ein wenig älter, aber gerade da freut man sich doch als Autor, wenn da später noch ein Review kommt und die Story immer noch gelesen wird, das kannst du mir glauben!

Wenn du auch schon Teil 2 gelesen hast, dann kannst du ja bei Teil 3 bald noch quasi live dabei sein, der ist ja noch in der Veröffentlichung und braucht wohl auch noch so dreieinhalb Wochen, bis er fertig ist :) Und keine Sorge, es gibt danach auch Nachschub, allerdings ohne Katia. Ich bin aber schon in "Nachproduktion" eines neuen Dreiteilers.

Puh, ich weiß gar nicht recht, was ich sagen soll, ich bin echt geflasht von so viel Lob. Was für eine Ehre! Also meinetwegen darfst du gern öfter was zu älteren Geschichten sagen ;) Und hier passt es ja, dass es die erste Fanfiktion ist, die dich so packt, denn es war auch die erste, die ich jemals geschrieben habe. Und nun gehe ich mal wieder schreiben, damit der Nachschub gesichert ist :)

Liebe Grüße
Maja
23.04.2019 | 21:26 Uhr
zu Kapitel 3
Hallo Maja ;)

Ich hab ja gesagt ich interessiere mich für die Storys um Dean und Katia

Und nun bin ich endlich dazu gekommen mit dem lesen anzufangen

Also ich fand schon den Einstieg sehr stimmungsvoll muss ich sagen und es ging sehr interessant weiter. War toll erst mal katia kennen zu lernen und ihre Beziehung zu Dean zu verstehen.

Sie ist mir von Anfang an sympathisch. Ist ja nicht immer leicht einen oc gleich ziemlich rund darzustellen . Dir gelingt das gut.

Auch das Dean Kapitel hat mir gut gefallen. Ich hab das alles wie einen richtigen Film vor meinem inneren Auge ablaufen sehen. ;)

Ich bin schon in Kapitel drei und cas ist aufgetaucht ;)))) hach das war echt schön beschrieben sein schrulliger Auftritt.

Ich lese gespannt weiter
Du hörst wieder von mir

Ganz liebe Grüße
Desi

Antwort von Maja32 am 24.04.2019 | 21:54:49 Uhr
Liebe Desi,

ein ganz großes sorry für die späte Beantwortung deines Reviews. Lass dir gesagt sein, ich hab mich gestern schon wahnsinnig gefreut, war aber so müde, dass ich einfach nichts mehr getippt bekommen habe. Jetzt aber bin ich nach einem ewig langen Tag noch fit genug ;)

Es freut mich sehr, dass es dir bis hierhin gefällt und du Kat sympathisch findest. Ich bin ganz gerührt von deinem Lob, dass du dir alles so gut wie in einem Film vorstellen konntest.
Und ja, der liebe Cas ;) Gehört natürlich dazu und muss einfach schrullig sein. Kat kommt er ja noch merkwürdiger vor, da sie zum ersten Mal auf seine Eigenheiten stößt.

Ich bin ja sehr gespannt, wie es dir weiter gefällt! Hab vielen Dank für deine Rückmeldung!

Liebe Grüße
Maja
24.03.2019 | 14:45 Uhr
zu Kapitel 16
Hallo Maja32, ich bin´s schon wieder.
Also, ich habe jetzt bis hierher gelesen und die Geschichte gefällt mir sehr gut.

Allerdings bin ich etwas überrascht über die heftige Reaktion von Kat. Warum beschimpft sie den Engel so sehr? Ich meine, das ist doch ein Engel, der will sie doch beschützen. Auch Dean wird von ihr ja sehr böse behandelt, sie wirft mit Kraftausdrücken um sich und das nur weil sie beschützt werden soll?
Daran habe ich ein bisschen zu knabbern.
Aber vielleicht liegt es daran, dass ich die Serie nicht kenne. Bis vor ein paar Tagen wusste ich gar nicht, dass es sie gibt. (die Serie)

Deinen Schreibstil finde ich ganz ganz toll, das möchte ich dir mal sagen. Es gibt keine Längen, keine Wiederholungen, es liest sich sehr flüssig. Alles ist logisch aufgebaut. Und so gut wie überhaupt keine Rechtschreibfehler. Kompliment!

Ich bin jetzt gespannt darauf ob Kat wirklich in Gefahr ist, wenn ja, in welcher Gefahr und was die drei Herren dann so unternehmen.
Ob Kat und Dean wirklich in Urlaub fahren?

Viele Grüße von earlybird

Antwort von Maja32 am 24.03.2019 | 17:24:18 Uhr
Hallo earlybird,

was für eine Freude, so schnell wieder von dir zu lesen :) Und du kommst ja richtig gut voran, wow!

Ich danke dir sehr für dein Lob. Das freut mich ungemein und macht mich irgendwie sogar verlegen. Einfach nur "Danke" zu schreiben ist eigentlich zu wenig. Solche Rückmeldungen bedeuten mir wahnsinnig viel und treiben mich ungemein an, weiter zu schreiben und auch zu veröffentlichen (schreiben werde ich eh immer, an der Veröffentlichung haperte es bisher nur meistens ;).

Ich hätte gar nicht gedacht, dass du die Serie nicht kennst. Es kann dann natürlich durchaus sein, dass dir manche Verhaltensweisen von den 3 Herren ab und an etwas komisch vorkommen, aber das darf nicht für Kat gelten, denn die gibt es in der Serie ja gar nicht.
An dieser Stelle ist Kat einfach mal vollkommen überfordert und deshalb bricht es aus ihr raus. Ja, auf eine Weise, die sie vielleicht eleganter hätte lösen können, aber manchmal tut man eben Dinge, von denen man später denkt, dass sie nicht ganz so ideal waren ;) Sie war ja bisher im Grunde sehr nett, sie hat versucht, verständnisvoll zu sein und irgendwie zu verstehen, was die 3 Männer ihr da auftischen. Und dann wollte sie eben einfach mal ein paar Minuten ihre Ruhe, mit Einkaufen eine ganz normale Tätigkeit ausüben, ganz weit weg von übernatürlichen Dingen und schwupps, wird sie auf Schritt und Tritt von einem auffälligen Engel verfolgt. Da knallt eben auch die freundliche Kat mal ein wenig hoch. Aber keine Sorge, sie wird sich schon auch wieder beruhigen. Oder sich den Gegebenheiten anpassen.

Irgendwie freut es mich sogar, dass du an dieser Stelle mit Kat nicht so einig warst. Ich finde ja immer, dass man sich über Charaktere auch mal ärgern darf, sonst sind sie einfach nicht lebendig.

Liebe Grüße
Maja
22.03.2019 | 09:16 Uhr
zu Kapitel 5
Hallo Maja,

jetzt bin ich doch schon weiter gekommen als ich gedacht hätte. Die Geschichte ist wirklich sehr gut.
Es wird so spannend, so interessant, man will unbedingt weiterlesen. Dass Kat diesen Besucher für verrückt
hält, gefällt mir großartig. Übrigens - kleine Kritik von mir - man schreibt es: Schizophrenie, nicht Shizophrenie.
Ich hoffe du verübelst mir die Bemerkung nicht. :)

Also, ich bin sehr gespannt wie die Geschichte weitergeht. Solche Plots gefallen mir!

Und ja, ich habe tatsächlich einmal zu einer anderen Geschichte von dir geschrieben. Ich
weiß nicht mehr, warum ich nicht weitergelesen habe, irgendetwas wichtiges muss mir
dazwischengekommen sein. Wenn es an der Zeit ist, werde ich dort weitermachen, versprochen.

Gruß earlybird

Antwort von Maja32 am 22.03.2019 | 22:43:26 Uhr
Hallo earlybird,

ich danke dir nicht nur für dein Review, was mich wirklich wieder unglaublich gefreut hat, sondern auch für den Hinweis. Ich hab ja gesagt, ich denke nicht, dass ich alle Fehlerchen entdeckt habe. Egal, wie sehr man sich anstrengt, irgendwann wird man einfach betriebsblind und liest nichts mehr. Habe ich direkt ausgebessert! Also nein, ich verüble dir deine Bemerkung nicht nur nicht, ich bin auch noch dankbar :)

Es freut mich sehr, dass du schon so weit voran gekommen bist und es dir immer noch gefällt. Ich hoffe, das bleibt auch so und wie du dir wahrscheinlich denken kannst, würde ich mich sehr freuen, wieder von dir zu lesen!

Liebe Grüße
Maja
21.03.2019 | 13:31 Uhr
zu Kapitel 1
Hallo Maja32,

ich bin zu deiner Geschichte gekommen über die Empfehlung hier.
Ich habe das erste Kapitel jetzt gelesen und ich wollte dir folgendes mitteilen:

Ich weiß ja noch nicht, wohin die Geschichte führt, aber ich bin wirklich neugierig geworden.
Du schreibst sehr flüssig, die Absätze sind gut gesetzt und Rechtschreibung und Grammatik
lassen nichts zu wünschen übrig.
Das erste Kapitel liest sich sehr gut und es tauchen viele Fragen auf wie es wohl
weitergehen wird.
Ich weiß noch nicht, wie bald ich weiterlesen kann, aber ich werde bestimmt dranbleiben.
Ich gratuliere dir zu diesem ersten Kapitel!

Gruß earlybird

Antwort von Maja32 am 21.03.2019 | 19:05:17 Uhr
Hallo earlybird,

hab vielen lieben Dank für deine Rückmeldung, ich habe mich riesig gefreut! Noch mehr natürlich darüber, dass dir das Kapitel gefallen hat ;)

Ich finde deinen Nickname übrigens klasse, auch wenn ich zu der anderen Sorte gehöre. Ich renne gern mal mit einem T-Shirt rum, auf dem steht: "Bin früh aufgestanden, da war kein beschissener Wurm" ;) Also liebe Grüße von der Eulenfraktion ;)

Und ich habe mich gefragt, ob du schon mal bei meiner anderen Story, dem Ring der 30 Geister, geschrieben hattest. Ich glaube, da war mal ein anonymes Review mit dem gleichen Nickname.

Wie auch immer, es macht mich sehr glücklich, dass du neugierig geworden bist und auch, dass dir die Rechtschreibung und Grammatik positiv ins Auge gefallen sind. Ich bemühe mich immer sehr, darauf zu achten. Wenn du weiter liest und dir trotzdem was auffällt, sag gern Bescheid, ich bessere dann umgehend aus. Ich maße mir gar nicht erst an, zu behaupten, dass ich alle Fehlerchen entdeckt hätte ;)

Liebe Grüße
Maja
SFCB (anonymer Benutzer)
20.02.2019 | 22:24 Uhr
zur Geschichte
Das war einer der besten Stories, die ich bisher hier bei fanfiktion.de gelesen habe.. Daumen hoch!! Super geschrieben, total spannend. LG

Antwort von Maja32 am 21.02.2019 | 14:12:45 Uhr
Liebe(r) SFCB,

ich danke dir sehr für deine Rückmeldung, ich hab mich wirklich tierisch gefreut. Und hoffe dann mal, dass die Fortsetzung auch was für dich ist ;)

Viele Grüße
Maja
04.02.2019 | 11:09 Uhr
zu Kapitel 40
Hallo, am Wochenende habe ich Deine Geschichte gelesen.
Sie hat mir gut gefallen, Du hast einen schönen Schreibstil, alles ist flüssig zu lesen.
Die Geschichte um Dean und Kat war schön und hat ein paar offen Fragen in Deiner zweiten Geschichte beantwortet.
Dean´s Reaktionen waren für mich nicht immer nachvollziehbar, der Typische Sturkopf kam nicht so rüber.
Bei Kat war es klar, dass Dean schnell nach gibt, aber bei Sam.
In der Fortsetzung kommt das schon deutlicher rüber.
Dies soll aber keine Kritik an der Geschichte selbst sein.
Ich hoffe es geht mit der zweiten Geschichte schnell weiter und es kommen noch ein paar mehr.
VG

Antwort von Maja32 am 04.02.2019 | 13:54:22 Uhr
Liebe Steffi,

wow, vielen Dank für die Rückmeldung! Die komplette Story an einem Wochenende zu lesen, alle Achtung. Das nehme ich mal als großes Kompliment, dass es dir so gut gefallen hat, dass du das geschafft hast :)

Was die Fortsetzung angeht, heute ist gerade Kapitel 11 an den Start gegangen, ich werde wohl dabei bleiben und 3 Kapitel in der Woche veröffentlichen, voraussichtlich auch weiterhin Montag, Mittwoch und Freitags oder Samstags.
Und es ehrt mich, dass du dir jetzt schon wünschst, dass da noch mehr kommt. Kann sogar sein. Vielleicht wird es einen 3. und letzten Teil mit Dean und Kat geben, da bin ich aber noch nicht sicher. Ansonsten gibt es aber ganz sicher auch noch andere Storys, die mir im Kopf herumgehen, an einer schreibe ich zum Beispiel aktuell.

Nochmal vielen lieben Dank für deine Rückmeldung, das ist es, was einen antreibt, hier auch weiterhin zu veröffentlichen. Ich würde mich auf jeden Fall sehr freuen, in Zukunft noch mal von dir zu lesen.

Liebe Grüße
Maja
22.01.2019 | 02:41 Uhr
zur Geschichte
Oha ^^
Sogar ein Dankeschön speziell für mich
Danke :D
Das ist sehr nett!

Antwort von Maja32 am 22.01.2019 | 15:01:06 Uhr
Das hast du dir aber auch so was von verdient, liebe Coward!

An dieser Stelle noch einmal ein ganz großes Dankeschön! Wir lesen uns sicher (bei Fuchsia, bei der Fortsetzung und was immer sonst noch kommen mag ;)
22.01.2019 | 02:40 Uhr
zu Kapitel 40
So... Das war‘s dann auch schon...
So schnell kanns gehen!

Das letzte Kapitel stellt auch einen tollen Abschluß dar!
Ich musste an mehreren Stellen schmunzeln und habe wirklich das Gefühl als wäre die Story zu Ende.

Ich liebe es, dass deine Geschichte ein Happy End hat.
Ende gut, alles gut!

Nun brauche ich aber, glaube ich, ein bisschen Abstand von Kat, damit ich die neue Story als eigenes Werk wahrnehmen kann! Ich werde mich aber auf jeden Fall auch an die Fortsetzung wagen! Es wird nur vielleicht ein paar Tage oder auch eine Woche dauern, bis ich dafür bereit bin.
Nur als Vorwarnung, falls du dich wunderst, dass ich nicht gleich morgen die andere Geschichte kommentiere.

Es war mir ein großes Vergnügen, deine FanFiktion zu lesen und ich finde es schade, dass ich das nicht schon viel früher getan habe!

Mit freundlichen Grüßen
Coward

Antwort von Maja32 am 22.01.2019 | 15:00:02 Uhr
Ja, das ist es, das Kapitel, das nie geplant war. Dass es entstand, hat eigentlich nur 2 Gründe. Ich (als alter Nerd) bewahre mir gern ein paar Schrägheiten. Eine davon ist, dass ich ungerade Zahlen einfach nicht leiden kann. Mit 39 Kapiteln über die Ziellinie zu gehen, fühlte sich einfach falsch an. Und als dann die liebe Tatu äußerte, dass eigentlich Dean noch mal zu Wort kommen sollte... nun ja, da war es dann in Rekordzeit geschehen.

Und du hast Recht, die Story war an diesem Punkt auch zu Ende. Ich hatte, als ich hier fertig schrieb, überhaupt keine Fortsetzung im Kopf. Ganz im Gegenteil, ich habe erstmal was Anderes geschrieben (Der Ring der 30 Geister, mittlerweile auch fertig veröffentlicht hier).
Aber während ich das schrieb, tauchte Kat in meinem Kopf immer wieder (und sehr hartnäckig) auf. Also habe ich mich hingesetzt und angefangen, zu schreiben. Dass daraus eine komplette Fortsetzung wurde, die wieder 40 Kapitel hat, hatte ich zu dem Zeitpunkt noch gar nicht geahnt. Nun ist es aber, wie es ist und ich würde mich wirklich sehr freuen, wenn du in ein paar Tagen dazu stößt :)

Es freut mich sehr, dass es dir so gut gefallen hat (was natürlich auch die Messlatte für Nachfolger hoch legt...). Ich fühle mich geehrt von deiner Begeisterung und auch der Zeit, die du in die Reviews gesteckt hast und noch so viel mehr... ach, kurz zusammengefasst: Ich grinse heute einfach mal im Kreis ;)
22.01.2019 | 02:24 Uhr
zu Kapitel 39
Und noch ein sehr schönes, sehr emotionales Kapitel...
Die Sache mit Kats Zetteln fand ich doof. Typisch Kat aber doof.
So wie wenn verliebte Menschen den Namen ihres Schwarms überall hin schreiben...
Es gibt Menschen die das tun, aber ich werde es niemals verstehen oder nachvollziehen können...
Aber es passt halt gut zu Kat!

Was ich jedoch süß fand, war Deans Zettel... Das war absolut nicht typisch Dean aber es war absolut perfekt.
Wunderschön!

Antwort von Maja32 am 22.01.2019 | 14:53:08 Uhr
Haha, wie lustig und unterschiedlich die Wahrnehmungen doch sind. Ich habe zwar nie den Namen meines Schwarms irgendwo hin gemalt (ich hätte viel zu viel Angst gehabt, dass der das sieht), aber irgendwelche Anmerkungen und Fragen habe ich gefühlt schon überall notiert. Das habe ich wohl von meiner Mutter, die auch so ist.

Und der Zettel und Dean: Zuerst mal war dieses Kapitel das zweite, was ich in dieser Sache überhaupt geschrieben habe. Erst das Erste, dann das eigentlich letzte (so war es wenigstens eine ganze Weile geplant). Und erst danach alles dazwischen. Ich habe mich gefragt, was denn eigentlich Dean-typisch wäre und irgendwie fiel mir nicht so richtig etwas ein. Denn dass er einfach hingegangen und seine Gefühle laut ausgesprochen hätte? Auch eher unwahrscheinlich. Insofern empfand ich den Zettel als so eine Mischung zwischen seinem typischen Verhalten des nicht darüber reden Wollens und einem Vorankommen.

Es freut mich jedenfalls sehr, dass es dir gefallen hat :)
22.01.2019 | 02:08 Uhr
zu Kapitel 38
Ein sehr schönes, sehr gefühlvolles Kapitel!
Ich mag hier auch Sams einfühlsame Art sehr... Die kam in deiner Geschichte bisher ein bisschen zu kurz aber dieses Kapitel ist ideal um daran zu erinnern, dass Sam nicht so emotionsbehindert ist, wie Dean. Aber auch Dean schaffte es in diesem Kapitel, sehr viel von sich und seinen Gefühlen preiszugeben.

Ich freue mich, das Cas Red heilen konnte und wenn du mich fragst ist Red der eigentliche Held der Geschichte! Der braucht einen Auftritt in der Fortsetzung! (Am besten eine wichtige Rolle! Ich gründe einen Red-Fanclub!)
Hach wie gerne ich mithören würde, was Red den andern Pferden alles für Geschichten erzählen wird...

Antwort von Maja32 am 22.01.2019 | 14:35:35 Uhr
Haha, ich frage mich gerade vor allem, was es zu bedeuten hat, dass du mit keinem Wort auf Kapitel 37 eingehst, was für mich zu meinen absoluten Lieblingen gehört ;) Aber letztlich auch egal und vielleicht auch besser, wenn dazu keine Kritik kommt, weil ich mir so meine Verliebtheit mit dem Kap. auf jeden Fall bewahre ;)

Nun ja, Sam war ja bisher auch eher eine Randerscheinung in der Story. Deshalb konnte er bisher nicht so viel zeigen. Nun aber schien es mir der richtige Zeitpunkt zu sein, dass er mal seine Fähigkeiten in diesem Bereich rausholen kann. Zumal ich eben bewusst weg wollte von Dean (sauer, unsicher, mies gelaunt) und Kat (ebenfalls sehr wütend und unsicher).

Was Red angeht: Dein Red-Fanclub freut mich unglaublich!!! Vielleicht auch, weil ich einen sehr emotionalen Bezug zu Red habe. Den gab es nämlich tatsächlich im wirklichen Leben. Na gut, er hat da keine Monster gejagt, aber er hat mich sehr geprägt. Ich musste mich beim Schreiben ab und an sehr zurückhalten, um ihn in seiner Begleit-Statistenrolle zu lassen und nicht noch viel mehr zu beschreiben.
Und nun überlege ich aufgrund deiner Äußerung, ob ich die Fortsetzung noch etwas "optimiere" ;)
22.01.2019 | 01:50 Uhr
zu Kapitel 36
Ich konnte nicht einschlafen
Ich musste wissen wie es weiter geht
Und es hat sich gelohnt aufzubleiben

Mann was für ein Kapitel
Was für eine Schlacht
Und Dean war der perfekte POV-Charakter für dieses Kapitel
Und dann Kats Auftritt mit dem Pferd...
sensationell

Und mit Cas der Kat, Red und Dean weg beamt, hast du den idealen Abgang gefunden

Ein tolles Kapitel!
Irre gut gemacht!

Antwort von Maja32 am 22.01.2019 | 14:27:45 Uhr
Jetzt weiß ich immerhin, was ich heute Nacht hätte machen sollen, als ich nicht schlafen konnte. Fuchsia lesen (und nebenbei, ich hätte Sonntag definitiv weiter Fuchsia lesen wollen, aufzuhören für Football hat sich absolut nicht gelohnt ;).

Es freut mich sehr, dass es dir so gut gefallen hat. Vor allem, da ich mich mit solchen Action-Kapiteln echt richtig schwer tue (und sie deshalb auch meistens einen so geringen Anteil an meinen Storys haben).
22.01.2019 | 00:26 Uhr
zu Kapitel 35
Und zum Abschluss noch ein tolles Kapitel ^^
Das war heute mal wieder ganz schön :) Ich glaube aber, dass es im nächsten Kapitel wieder sehr aufregend wird, und dafür ist es mir jetzt zu spät. Ich gehe also jetzt gleich zu Bett und stelle mir das Gemetzel vor, bevor ich einschlafe ^^ Ich werde sicher schlafen wie ein Stein.

Nein Spaß beiseite, ich kann das große Aufeinandertreffen kaum erwarten. Ich frage mich, wie blutig es wird und welche Rolle Kat während der großen Schlacht spielen? Werden die Monster Sam auch noch in ihre Finger bekommen? Und wie nützlich werden Saabria und Aaron sein? Ich freue mich schon darauf, wie es weiter gehen wird!

Allerdings noch eine Frage und eine Anmerkung!

Frage: Woher hast du den Namen Saabria? Noch nie gehört :D

Und Anmerkung (wenn auch eine blöde):
Die ersten Sätze fand ich etwas... befremdlich...
Da steht:

"Ich kann nicht verhindern, dass ich wütend werde. Immer, wenn ich auf irgendetwas warten muss und gleichzeitig sehe, wie jemand anders das hat, was ich haben will, werde ich wütend. Ich weiß, dass das kein besonders großartiger Charakterzug ist, habe allerdings auch noch kein Gegenmittel gefunden.
Und jetzt muss ich zusehen, wie Madison sich an Sam schmiegt, während Castiel unterwegs ist. [...]"

Natürlich weiß ich, wie es gemeint ist... Castiel ist weg, die Situation erlaubt es gerade ein bisschen entspannt zu sein, das Pärchen nutzt die Chance sich nahe zu kommen und Kat fühlt sich blöd...
Aber so wie es da steht, habe ich erst gedacht, "während Castiel unterwegs ist" wäre ein Fehler.
Ich dachte, du würdest Dean meinen...
Weil, so wie es sich liest, verstand ich: Kat ist wütend weil Madison und Sam Zeit für sich haben können und Kat kann das nicht, da Cas unterwegs ist...
Also keine Ahnung... Ich bin sicher der einzige Mensch der Welt, der diesen Satz komisch findet, aber mein Gehirn hat sich erst einmal aufgehängt und immer wieder gedacht: Aber sie ist doch mit Dean zusammen... Warum sollte sie mit Castiel kuscheln wollen...
Also wie schon gesagt: blöde Anmerkung... Aber ich fand meinen Gedankengang lustig und wollte ihn mit dir teilen. Immerhin hat mich dieser Gedankengang 3 Atemzüge lang vom Weiterlesen abgehalten und JA! Atemzüge sind eine international vollkommen (beinahe) anerkannte Masseinheit um Zeit zu messen!

Gute Nacht ^^

Antwort von Maja32 am 22.01.2019 | 14:14:34 Uhr
Soso, zum Abschluss also ;)

Deine Anmerkung finde ich spannend. Ich hab es tausend Mal gesehen und mir ist das nie aufgefallen, aber jetzt, mit deiner Anmerkung, könnte man es wirklich so verstehen. Ich muss mir noch überlegen, ob ich das jetzt noch ändere, oder mich entscheide, in dem fertigen Produkt nicht mehr "rum zu pfuschen" ;)

Und was Saabria angeht: Den Namen habe ich irgendwie aus meinem Kopf ;P Ich habe ewig überlegt, wie ich diesen Charakter (wobei es bisher ja nur Statist ist und eigentlich gar kein Charakter) nennen soll. Dann ritt ich eine Stute mit dem Namen "Sabria". Ich dachte, das klingt gut, mit Doppel-A irgendwie gleich noch "engeliger", also hab ich das genommen und mir die Welt so sehr einfach gemacht ;)
22.01.2019 | 00:06 Uhr
zu Kapitel 34
Nochmals Hallo Maja :D

Also dieses Mal gibt es großes Lob ^^ Und das nicht nur um die Kritik meines letzten Reviews wieder etwas aufzuwiegen.

1) Ich liebe den Cas-sitzt-in-einem-verdammten-Baum-Moment! Ich habe gebrüllt vor Lachen, als Dean ihn entdeckte => TOLL!

2) die Beweggründe der Monster sind einsame Spitze! Ich kann die Monster sehr gut verstehen und ehrlich gesagt: wenn das keine Monster sondern Jäger wären, die nicht die Winchesters sondern Monster ausbluten lassen wollen, dann würden wir es doch alle OK finden, also... irgendwie finde ich hast du hier nicht nur eine richtig gute Begründung für die Monster gefunden, sondern auch ein moralisches Dilemma, mit dem ich mitfühlen kann. Die Winchesters haben sogar schon ganz ähnliche Dinge getan und zum Beispiel Dämonen ausbluten lassen, nur weil Sam einen Energiedrink brauchte um die ideale Hülle für den Teufel sein zu können... Wenn wir also jetzt die Monster für böse halten, müssen wir dann nicht auch die Winchesters hinterfragen? WIEDER EINMAL? (Verdammt ich werde sicher an jedem Tag meines Lebens einen Grund finden, warum es sich lohnt die Winchesters zu hinterfragen... Warum sind diese Jungs so verdammt böse und gleichzeitig auch so gut? Und was sind wir wenn wir böse Jungs gut finden? (Und mit böse meine ich nicht dieses "bad boy = naughty boy" Ding, sondern "böse" so wie "evil")

3) Würde ich Dean gerne aufmuntern und ihm sagen, dass das mit dem Müde sein in ein paar Jahren besser wird... Statistisch gesehen sind nur kleine Kinder und Menschen im "Mittleren Alter" auf viel Schlaf angewiesen. Junge Erwachsene und ältere Menschen brauchen jedoch sehr viel weniger Schlaf. Von daher würde ich mal davon ausgehen, dass Dean, wenn er erst einmal so in Bobbys Alter ist, wieder länger wach sein wird :D (Aber wenn ich ihm das sagen würde, würde ich ihm natürlich verheimlichen, dass er im Alter dafür jeden Knochen spüren wird...)

:D
Ich wollte noch einen 4. Punkt anbringen, aber der ist mir wieder entfallen... Aber egal! Das Kapitel ist super!

Antwort von Maja32 am 22.01.2019 | 13:32:56 Uhr
Haha, ja, der Cas im Baum. Das ist so eine dieser Sachen, die wohl nur Autoren richtig nachvollziehen können. Manchmal passieren einem beim Schreiben Dinge, die so nicht geplant waren. Cas im Baum gehört definitiv dazu und ist eher aus Verlegenheit entstanden. Am Boden konnte er nicht bleiben, denn da hätten ihn die Monster entdeckt. Irgendwie zu schweben, vielleicht auch noch unsichtbar, ging auch nicht, denn dann hätte Dean ihn ja nicht entdeckt. Also landete er eben im Baum. Das ist eine der Szenen, bei denen ich wirklich lange nach einer anderen Lösung gesucht habe, weil ich mir nicht sicher war, ob ich das so lassen will, was mir da aus den Fingern geflossen war. Scheinbar aber ja gut, dass ich es gelassen habe ;)

Die Fragen, die du dir bezüglich der Winchesters stellst, sind total berechtigt (und es freut mich natürlich ungemein, dass du die Monster an sich plausibel findest). Ich glaube ja, es liegt auch an der schweren Kindheit und dem guten Aussehen. Ich bin fest davon überzeugt, dass z.B. Dean, hätte er eine behütete Kindheit gehabt und würde er aussehen, wie Quasimodo, niemals in uns die Sympathien erwecken würde, die er nun mal anzieht. Gleiches gilt natürlich für Sam. Dann hätten wir sicher weniger Verständnis für das, was die Brüder so treiben.

Und das mit dem Schlaf... nun ja, ich kann Dean da verstehen und widerlege wohl die Statistik. Ich brauchte schon als Kleinkind viel Schlaf, im "mittleren Alter" (fühle nur ich mich bei dieser Umschreibung gerade totaaaaal alt???) auch und ich befürchte, das wird sich auch später nicht ändern. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt ;)
21.01.2019 | 23:35 Uhr
zu Kapitel 33
Hallöchen Maja :)

Ich muss sagen, es bleibt spannend und ich finde es schade, dass die Geschichte schon so bald zu Ende sein wird. Aber da sich alles nur um einen Handlungsstrang dreht, ist es vielleicht auch besser so, immerhin gibt es ja dafür die Fortsetzung, die ich mir auf jeden Fall geben werde!
Zunächst aber noch meine Kritik ;)

Ich bin natürlich sehr glücklich, Dean wieder zu haben / lesen, doch der Zauber ist leider verflogen :'(
Dass ich unbedingt lesen wollte wie es bei ihm weiter ging, hat vor allem an diesem einen, super spannenden Kapitel gelegen, aber inzwischen sind die anderen genau so spannend, weswegen Deans Kapitel am Ende einfach nur noch ein Kapitel war... Schade, aber immerhin bedeutet das doch auch, dass die Qualität der anderen Kapitel mithalten kann ^^

Dass in Kats Kapitel bereits ein Formwandler aufgetaucht ist, hat die Spannung um die "Kat", die Dean im darauffolgenden Kapitel getroffen hat, natürlich ruiniert. Als er Madison und Kat sah, dachte ich erst, ich hätte ein Kapitel übersprungen, also habe ich zurück geblättert und mich in dem Kapitel wieder gefunden, das ich schon gestern gelesen habe. Da nun also kein Kapitel zwischen den beiden Ereignissen übersprungen worden ist, habe ich einfach geschlussfolgert, dass es sich um Formwandler handelt. Dean hat dann noch lange ein großes Fragezeichen im Gesicht gehabt und ich war halb genervt davon, dass er so lange über Kats Anwesenheit nachgedacht hat, obwohl wir (naja, er nicht) doch alle wissen, dass es sich um Formwandler handeln muss... Verstehe mich nicht falsch, ich verstehe Deans Verwirrung und für ihn muss es ein qualvoller Moment gewesen sein, doch ich konnte nicht mitfiebern, weil für mich die Lösung zu offensichtlich war.
Aber hey, wenn das der schwächste Moment in deiner ganzen Geschichte ist, dann finde ich, dass du gute Arbeit geleistet hast! Denn wenn man es genau nimmt, hast du die Situation sogar sehr gut beschrieben, es hat eben nur nicht so gut funktioniert, weil der gleiche Plot-Twist schon im Kapitel zuvor vorgekommen ist (und da war er wirklich gut eingesetzt!)
Und wenn ich jetzt so darüber nachdenke, war es vielleicht gar nie deine Absicht, in dieser Situation große Spannung aufzubauen. Vielleicht musste der Formwandler einfach Kat sein, weil das später noch einmal wichtig wird... Aber das werde ich ja dann alles noch erfahren ^^

(In meinem Kopfkino läuft übrigends gerade eine Szene ab in der alle Formwandler sich in Kat verwandeln, einfach um Dean auf den Geist zu gehen ^^ Ich glaube Dean hat Glück, dass ich bei den Monstern nix zu sagen habe... Ich würde ihn ganz schön quälen...)

Madis Kapitel war ganz schön spannend und ansich auch gut zu lesen, aber ich muss gestehen, ich mag Madi nicht so sehr als POV-Charaker... Sie fand ich in Kats Kapiteln bisher immer ganz toll, doch jetzt, da sie ein POV-Charakter ist, finde ich das nicht so passend. Vielleicht gibt es noch ein Madi-Kapitel in dem es besser funktioniert, doch in diesem Kapitel hat es nicht so gefunkt. Schade eigentlich, denn alle anderen POV-Charaktere hast du bisher richtig gut in Szene setzen können... Ich freue mich schon auf das nächste Sam-Kapitel und Cas darf ruhig auch mal wieder zu Wort kommen!

So und jetzt wird weiter gelesen ^^ Ich muss doch wissen, wie das bei unseren Freunden weiter geht. :D

MfG
Coward

P.S. Ich habe jetzt so viel gemeckert, dass es dir vielleicht gar nicht so richtig klar ist, aber die 3 Kapitel über die ich hier rede, haben allesamt großen Spaß gemacht und sind auch unglaublich spannend... Keine Ahnung warum ich so viel meckere, dass meine eigentlich doch sehr positive Meinung gar nicht zur geltung kommt... Ich glaube es war ein Fehler nicht jedes Kapitel einzeln zu kommentieren und meine Eindrücke in einem einzigen Review zu sammeln... Ich denke darüber nach und werde dir möglicherweise jetzt wieder unter jedes verdammte Kapitel ein kleines Review setzen... Auch wenn ich dir dann manchmal innerhalb einer stunde 4x sage, dass es spannend ist und die Geschichte mir gefällt...

Antwort von Maja32 am 22.01.2019 | 13:14:04 Uhr
Liebe Coward,

ich muss ehrlich gestehen, ich wäre heute morgen fast rückwärts vom Stuhl gefallen, als ich sah, was du da heute Nacht vollbracht hast. Wow! Ich hätte niemals damit gerechnet, dass du dir alle Kapitel in einem Rutsch gibst (und ich nehme das als großes Kompliment für meine Story, da es ja doch schon reichlich spät war). Nun gut, da habe ich also jetzt ein bisschen was zu beantworten ;)

Fangen wir hier mal an:
Du hast natürlich Recht, dass hier jetzt die Formwandler-Kat keine besonders große Spannung erzeugt hat. Das war tatsächlich auch nie meine Absicht. Ich fand, die Spannung ergab sich ohnehin aus der Gesamtsituation. Ich wollte an dieser Stelle (mehr oder weniger) bewusst etwas Dampf rausnehmen und lieber Deans Hilflosigkeit in den Vordergrund stellen. Ob mir das nun gelungen ist, oder nicht, darüber mag man dann wohl streiten ;)

Und was Madison angeht: Das Kapitel ist tatsächlich eins der Kapitel, die mir in dieser Story am wenigsten gefallen. Irgendwie war das mehr so eine Gelegenheitssache. Nachdem Sam und Cas zu Wort kamen, hatte ich das Gefühl, dass Madi eben auch mal was sagen muss, auch wenn es für die Story im Grunde gar nicht so wichtig war. Das, was daraus geworden ist... richtig zufrieden bin ich selbst nicht, aber mir ist auch immer noch nicht eingefallen, wie ich es hätte besser machen können. Also lebe ich jetzt eben damit ;)
In der Fortsetzung hat Madison eine etwas größere Rolle, ohne viel präsenter zu sein (genauer kann ich es ohne Spoiler nicht erklären), vielleicht gefällt sie dir da dann ja besser.

Liebe Grüße
Maja
20.01.2019 | 13:25 Uhr
zu Kapitel 30
Hallo Maja ^^ (erneut)

Castiels-Kapitel war wirklich interessant!
Ich fand es erfrischend, wie anders Castiel in diesem Kapitel wirkt, verglichen mit dem was man in vergangenen Kapiteln für einen Eindruck gewonnen hat. => Passte aber sehr gut
Ich fand es auch spannend zu lesen, was Dean und Kat für ein Zeug beten und wie oft das in Wahrheit vorkommt! Tatsächlich macht das die beiden auch sehr viel menschlicher, fand ich! Es war auch interessant, wie du Dean und Kat in diesem Kapitel weiter entwickelt hast, ohne sie mitspielen zu lassen... Ist dir sehr gut gelungen!

Alles in Allem ein sehr angenehmes Kapitel, doch weil ich nicht will, dass du deine Nase zu hoch trägst und zu selbstgefällig wirst, bin ich dieses Mal doch auch etwas strenger und suche das Haar in der Suppe.
:D
Ich habe bisher nicht darüber nachgedacht, aber wenn ich jetzt so darüber nachdenke, finde ich es nicht ganz gelungen für was Castiel die anderen Engel alles einsetzt... Das sieht ihm eigentlich nicht ähnlich! Die Engel haben schließlich auch anderes, wichtiges Zeug zu tun. Und in der Serie missbraucht er seine Macht zwar auf die aller herrlichsten Weisen aber zum einen, wird er dann auch immer als "böse" dargestellt und es wird gezeigt, dass er das nicht hätte tun sollen und zum anderen, hält er auch da normalerweise die anderen Engel mit raus... Ich glaube nicht, dass Engelspolitik in dieser Geschichte eine Rolle spielen wird, aber ich finde das tatsächlich nicht ganz so gut gelungen. Du meintest Mal, du wüsstest nicht, ob Castiel die Pferde mit Magie füttern kann, obwohl Engel doch die Fähigkeit besitzen, Realitäten zu verändern (Siehe Gabriel oder Zachariah). Aber wenn es dann darum geht, den Winchesters dabei zu helfen, Bodyguard für Deans Freundin zu spielen, wird ein Engel damit beauftragt, im Supermarkt über sie zu wachen und jetzt trommelt Cas eine kleine Armee zusammen um Dean zu retten und die Monster aufzuhalten? Und das nachdem die Engel in der Serie für gewöhnlich keinen Finger rühren, egal ob es darum geht, die Leviathane zu besiegen oder Eve aufzuhalten oder... naja... sonst irgendwas zu tun, das Sam und Dean für gewöhnlich alleine machen müssen... Ich hatte mir in Castiels Kapitel eine Erklärung dazu gewünscht, warum die Engel helfen. Es kann ja nicht nur an Deans langen Wimpern liegen, dass plötzlich alle ihm helfen wollen...

Aber ich bin da vielleicht auch etwas zu pingelig...
Ich danke dir für die tollen Kapitel (die du nur für mich alleine geschrieben hast, ist doch klar!)
und werde jetzt weiter lesen!

MfG
Coward

Antwort von Maja32 am 20.01.2019 | 15:17:06 Uhr
Und da waren für dich plötzlich nur noch 10 Kapitel übrig ;)

Ja, der liebe Cas. Ist mir unglaublich schwer gefallen, zu schreiben. Im Nachfolger gibt es auch wieder ein (oder 2, ich weiß es gar nicht mehr so genau...) Cas-Kapitel, da fiel es mir schon leichter. Das hier, das war quasi der Testballon. Es freut mich, dass es dir gefallen hat und du auch findest, dass man Dean und Kat noch mehr "fühlen" kann, obwohl sie beide abwesend sind. Das nehme ich wirklich als großes Lob.

Was deine Kritik angeht: Ganz ehrlich, ich habe da nie drüber nachgedacht. Mir kam das so in den Sinn, in meinen Augen passte es und ich habe es geschrieben. Deine Anregung ist aber wirklich klasse. Jetzt, im Nachhinein, hätte ich sogar eine Begründung dafür, warum die Engel helfen, aber ich werde sie nicht mehr einfügen, weil ich dann hier richtig ändern müsste, und das will ich nicht mehr. Verraten kann ich dir die Lösung leider auch nicht, denn dann würde ich dich für den Nachfolger spoilern und da ich hoffe, dass du auch bei dem Lust hast, ihn zu lesen, lasse ich das lieber an dieser Stelle. Ich komme aber gern darauf zurück, wenn es so weit ist ;)
Wahrscheinlich wäre es aber tatsächlich gut gewesen, hier eine kleine Erklärung einzubauen. Wunderschön finde ich aber deine Begründung mit den langen Wimpern, hat mich sehr amüsiert! Wer weiß, vielleicht ist das ja doch für den einen oder anderen Engel ein Grund... ;) Immerhin ist hier ja oft genug von Destiel zu lesen.

Wie immer bin ich gespannt, wie du den Rest findest. Du näherst dich ja deutlich dem nächsten Auftritt von Dean ;)
20.01.2019 | 13:01 Uhr
zu Kapitel 29
Hallo Maja ^^

Dieses Kapitel ist auch toll! Es ist sehr viel weniger spannend aber dafür umso emotionaler. Kat hat mir sehr leid getan und ich fand es nett, dass Madi für sie da zu sein versuchte. Es war auch ausgesprochen nett, dass Kat eine Bleibe für Madi und Sam anbot. Es freut mich sehr, dass es zwischen den Mädels so gut funktioniert.
Das Kapitel hat sich angenehm und flüssig gelesen und viel Spaß gemacht! Obwohl es sehr viel weniger spannend war, hat es die bereits bestehende Spannung nicht raus genommen! Das hast du ganz toll gemacht!

MfG
Coward

Antwort von Maja32 am 20.01.2019 | 15:10:19 Uhr
Und Nummer 2 :)

Es freut mich sehr, dass es dir gefallen hat. Zwischendurch ein ruhiges Kapitel einzustreuen, ist ja immer irgendwie eine Gratwanderung. Spannung muss aufrecht erhalten werden, aber der Leser soll sich auch etwas entspannen. Scheinbar ist mir das in deinen Augen gelungen.
Ich mag so etwas einfach selbst sehr gern. Wenn die Charaktere noch etwas näher zusammen rücken, aber die eigentlichen Fragen, die man sich stellt, irgendwie nicht beantwortet werden. Vielleicht wollte ich auch deshalb so etwas hier haben. Mal ganz davon abgesehen, war es auch der Handlung zuträglich, denn wie wir ja wissen, liegen Kat und Madi im Grunde noch der Zeit hinterher. Damit die Handlung wieder zusammen findet, müssen die beiden also dringend etwas aufholen ;) Auch deshalb habe ich mich - wohl etwas du deinem Frust ;) - dazu entschieden, Dean mal ein paar Kapitel still sein zu lassen. Aber keine Sorge, er wird sich zurückmelden ;)
20.01.2019 | 12:53 Uhr
zu Kapitel 28
Hallo liebe Maja :)

Es tut mir leid, dass ich gestern nicht mehr geschrieben habe. Ich bin über dem Lesen eingeschlafen und hab dann keine Reviews hinterlassen ^^' Das hole ich jetzt natürlich wieder nach!

Mir hat das Sam Kapitel sehr gut gefallen! Da er sehr viel ruhiger ist als Kat, war es sehr angenehm, die Situation auch Mal aus seinen Augen zu sehen. Er fokussiert seinen Blick auf ganz andere Sachen als Kat es tun würde und das ist auch gut so. :D
Wenn man auch ein bisschen Distanz zu dem Dean Kapitel gewonnen hat, ist der Frust darüber, dass man nicht bei Dean bleiben kann, auch gar nicht mehr so groß ^^ Ganz im Gegenteil, ich finde inzwischen, dass es so langsam auch um Kat wieder spannender wird. Das hast du auch hauptsächlich dem Sam-Kapitel zu verdanken. Man fragt sich wirklich, wie es weiter geht.

Und keine Sorge, diesen Dean-Kapitel-Frust habe ich auch schon in ganz anderen Geschichten empfunden. Bei "Das Lied von Eis und Feuer" habe ich sehr lange gebraucht, mich an einen POV-Character zu gewöhnen, weil diese Figur als einzige nicht dem üblichen Handlungsstrang zuzuordnen war. Alle anderen POVs befanden sich am gleichen Ort, haben zusammen gegessen, miteinander geredet und sich gegenseitig verabscheut... das konnte ich nachvollziehen und fand ich auch unterhaltsam und spannend. Doch dann kamen immer wieder diese Kapitel über ein Mädchen das auf einem ganz anderen Kontinent lebt und dort Zeugs tut, das mit der Hauptstory scheinbar gar nichts zu tun hat. Das hat mich jedes Mal aus der Handlung raus gebracht und sehr gestört. Doch mit der Zeit habe ich mich auch daran gewöhnt :)
Ist alles eine Sache der Gewohnheit!

Bevor dieses Review endet, will ich mich noch über den Cas-Pferd-Kat-Moment bedanken! Der war wirklich toll!

MfG
Coward

Antwort von Maja32 am 20.01.2019 | 15:04:13 Uhr
Liebe Coward,

ich denke, mit dem Stichwort "Ich bin ein Niemand", liege ich nicht so falsch ;) Ging mir fürchterlich auf die Nerven. Und ich weiß auch immer noch nicht, was ich davon halten soll. Aber das ist ja gerade gar nicht das Thema :)

Ohne dir zu viel zu verraten, wenn dir der Cas-Pferd-Moment gefallen hat: Es wird noch einen geben. Ebenso, wie es ein zweites Kapitel aus der Sicht von Sam geben wird.

Es freut mich sehr, dass dir Sams Perspektive gefallen hat. Sam ist, ganz anders als Katia, ja Krisensituationen durchaus schön gewöhnt. Und auch, dass sein Bruderherz in Schwierigkeiten steckt. Deshalb fand ich es gut und an dieser Stelle auch wichtig, Sam zu Wort kommen zu lassen. Er ist durch seine Erfahrung ruhiger und im Gegensatz zu Dean ja etwas gefühlsbetonter. Ich war der Meinung, eine Erklärung, warum er Katia reiten lässt, wäre angebracht. Dass es dir gefallen hat, freut mich umso mehr.

Und was deinen Dean-Frust angeht: Er kommt ja wieder ;) Und du arbeitest dich ja schnell vor, dauert also nicht mehr so lange.

Liebe Grüße
Maja
19.01.2019 | 00:30 Uhr
zu Kapitel 28
Hey ^^
hier schon mal ein kleines Review BEVOR ich das Kapitel lese...
Maja, ich glaube ich hasse dich...
:(
hast du uns an der spannendsten Stelle der ganzen Story tatsächlich jetzt ein Sam-Kapitel vor gesetzt?
ernsthaft?
es ist jetzt 00:27 Uhr morgens und ich wollte doch nur noch mein Dean-Kapitel lesen, bevor ich zu Bett gehe und dann tust du mir so was an...
Ich mag Sam und ich will ja auch gerne seinen Standpunkt kennen lernen aber... aber... ABER DOCH NICHT JETZT!
waaaaaaah ich heule wie ein keines Kind und werde jetzt, gleich nachdem ich mein Review abgeschickt habe schummeln und kucken ob das nächste Kapitel ein Dean-Kapitel ist!
Wenn es ein Dean-Kapitel ist, werde ich Sam noch zu Wort kommen lassen und dann Dean lesen und dann friedlich einschlafen.
Wenn es ein Nicht-Dean-Kapitel ist, werden Sam und Nicht-Dean bis morgen warten müssen ^^

eieiei was tust du mir nur an...
(und ich hasse dich natürlich nicht)
MfG
Coward

Antwort von Maja32 am 19.01.2019 | 00:58:45 Uhr
Ahhhhh..., nun habe ich fast ein schlechtes Gewissen. Aber nur fast ;)
Ich nehme dann mal an, dass du inzwischen geschummelt hast und in den Federn liegst. Denn, ohne zu viel zu verraten, Dean berichtet erst wieder in Kapitel 32, glaube ich. Das liegt vor allem daran, dass ich beim besten Willen nicht in der Lage war, noch ein halbwegs spannendes (oder der Handlung zuträgliches) Kapitel zu schreiben, in dem Dean durch den Wald stolpert. Und da die Fraktion bei Madis und Sams Haus ja eh schon zeitlichen Rückstand hat, müssen sie jetzt erstmal ein bisschen aufholen.

Ich hoffe, Sam und der Rest der Bande gefallen dir trotzdem, wenn du weiter liest. Aber keine Sorge, Dean taucht natürlich wieder auf, in guter Stimmung wie eh und je. Und dann erklärt sich auch die kleine Pause.
Ich wünsche dann schnell noch eine gute Nacht :)

Liebe Grüße
Maja
19.01.2019 | 00:24 Uhr
zu Kapitel 27
Hallo ^^ ich schon wieder

Wie ich schon befürchtet habe, hat mir dieses Kapitel hier jetzt nicht so gefallen.
Nicht weil es schlecht war oder so, sondern weil es mich aus dem Dean-Kapitel raus genommen hat... Vielleicht wäre es angenehmer wenn ich nicht alles hintereinander gelesen hätte, aber auf der anderen Seite, hätte ich auch nicht mehrere Tage verstreichen lassen wollen, bis es bei Dean weiter geht... Die Situation ist also hier nicht so ideal...
Aber gut, das ist halt immer das Risiko, wenn sich die POV-Charaktere abwechseln.

Ich bin dann jetzt gespannt wie es bei Dean weiter geht :)
MfG
Coward

Antwort von Maja32 am 19.01.2019 | 00:54:21 Uhr
Du warst aber richtig fleißig ;)

Und es tut mir leid, dass dir dieses Kapitel nicht so gut gefallen hat, oder besser ja wahrscheinlich der Zeitpunkt, an dem es steht. Ich nehme es mal als Kompliment, dass Dean und sein Kapitel so viel Spannung erzeugt haben, dass du nun ungern zurück zu Kat wolltest ;)
Da die Handlung nun ja aber erstmalig parallel an zwei Orten stattfindet, passte mir der Wechsel de Perspektiven ziemlich gut.

Liebe Grüße
Maja
18.01.2019 | 23:41 Uhr
zu Kapitel 26
Hey Maja :D

Großes Kompliment für dieses sehr spannende Kapitel!
Ich liebe den Vampir und den Dschinn und ich finde es schade, dass die beiden nur die Handlanger und wohl auch Randfiguren zu sein scheinen, denn irgendwie würde ich von denen mehr sehen wollen! Schon als mir klar wurde, dass da ein Dschinn und ein Vampir zusammen arbeiten müssen, hat sich das für mich wie so ein typischer Buddy-Movie angefühlt. Ein ungleiches Paar wird auf eine Mission geschickt und muss mit Teamarbeit eine schwierige Aufgabe lösen... Ich würde es mir ansehen!
Schade nur, dass der Dschinn in diesem Duo etwas zu kurz kommt... Er ist doch wirklich das mächtigere Wesen, da gebe ich Dean eindeutig recht.

Die Wendung, dass Kat nur ein Lockvogel war und gar nichts mit der Sache zu tun hat, kam für mich zum einen sehr unerwartet und zum anderen auch unglaublich glaubwürdig rüber. Kat hat ja bisher doch ein sehr ruhiges und normales Leben geführt und es wäre schwierig gewesen eine glaubwürdige Story aufzubauen bei der ALLE hinter der lieben Kat her sind. Am Anfang der Story hält man das noch für möglich weil man Kat nicht kennt, aber jetzt nach 25 Kapiteln glaube ich dir zwar sofort, dass Kat in Deans Welt reinwachsen kann und dass sie stark genug ist, später auch allein klar zu kommen... Sie würde eine tolle Jägerin abgeben und passt besser in diese Welt als Fuchsia zB. aber dass ALLE hinter ihr her sind glaubt man nach 25 Kapiteln dann doch nicht mehr.
Dennoch hatte ich nicht mit einem Plot Twist gerechnet. Ich hatte jetzt mit einer, vielleicht etwas zu dünnen, Erklärung für das rege Intere an Kat und alles gerechnet, aber du lieferst stattdessen eine schlichte, schon oft da gewesene aber dafür umso glaubwürdigere Lösung und hältst das qualitative Niveau deiner Geschichte gleichmäßig hoch!
Ich bin beeindruckt und freue mich schon darauf, weiter zu lesen (was ich jetzt auch gleich tue, also wundere dich nicht über weitere Reviews falls ich mich nochmal Melden sollte.)

... Da es aber gerade so schön spannend bei Dean und meinen beiden Lieblingsstatisten war, ärgere ich mich irgendwie, dass es im nächsten Kapitel mit Kat weiter gehen wird... Ich will gerade kein Kat Kapitel lesen und gleich bei Dean weiter machen... Ich hoffe das Kapitel wird es wert sein :(

Gute Nacht :)
MfG
Coward

Antwort von Maja32 am 19.01.2019 | 00:51:26 Uhr
Liebe Coward,

oh man, du ahnst nicht, wie sehr ich mich gefreut habe, dass dir dieses Kapitel so gut gefallen hat. Ich muss ehrlich zugeben, es ist eins meiner liebsten :)
Und es tut mir wirklich leid, aber manchmal braucht man halt auch Statisten. Dass die beiden hier dir so gut gefallen haben, finde ich klasse. Ich werde das im Hinterkopf behalten, vielleicht kann ich sie ja irgendwo noch mal in ähnlicher Form gebrauchen ;)

Du hast natürlich total Recht, es wäre unglaubwürdig gewesen, wenn sie wirklich alle hinter Kat her gewesen wären. Aber dass bei den Winchesters immer zieht, jemanden als Lockvogel zu nutzen, den sie gern haben, ist ja hinlänglich bekannt. Von daher war mir schon, bevor ich das erste Wort schrieb klar, worauf es hinauslaufen wird. Mich freut es aber sehr, dass ich dich damit positiv überraschen konnte.

Vielen Dank für deine tolle Rückmeldung!

Liebe Grüße, Maja
16.01.2019 | 22:53 Uhr
zu Kapitel 25
Hey Maja :D
Ich musste einfach wissen wie es weiter geht, also sitze ich jetzt wieder an deiner Story.
Tolles Kapitel! Genau was ich lesen wollte ^^ Ich finde es gut, dass sie sich jetzt als Team zusammen schließen und Madi tut mir voll leid!

Allerdings ist der Feuerwehrmann ein Trottel. Einmal abgesehen davon, dass es total fahrlässig ist, dass er nicht nach Dean suchen ließ, da Dean möglicherweise unter einer Rauchvergiftung leiden könnte oder unter Schock steht oder sonst irgendwelche Probleme haben könnte, weil so ein Brand doch sehr traumatisch sein kann, hätte ich es an seiner Stelle ja total verdächtig gefunden, wenn da ein Haus abbrennt und die Person die ich befragen will einfach verduftet und seine Freundin dann meint, er müsse sich von einer mentalen Kriese erholen und würde jetzt in der Dunkelheit durch den Wald laufen. Ich würde ihn zumindest als potenziellen Feuerteufel in Betracht ziehen. Aber gut... Kommt unseren Helden ja nur zugute wenn der Feuerwehrmann da nichts verdächtig dran findet. Ich glaube der hat sich auch gedacht, dass sich damit die Polizei rum schlagen soll, da es ja eigentlich nicht der Job der Feuerwehr ist, Verhöre durchzuführen.

MfG
Coward

Antwort von Maja32 am 17.01.2019 | 11:42:51 Uhr
Haha, mit dir hatte ich ja gestern gar nicht mehr gerechnet, du hattest doch eigentlich keine Zeit ;)

Ja... der Feuerwehrmann. Was soll ich sagen? Mir ist durchaus bewusst, dass das eine der Schwachstellen der Story ist. Natürlich wäre das niemals so abgelaufen, der hätte schon mehr Fragen stellen oder die Polizei rufen müssen. Aber was soll ich sagen? Ich brauchte ihn eigentlich nur, um Dean zum Auto zu locken und damit aus dem Sichtfeld der Frauen. Dass er da jetzt weiter rum forscht, wäre eher hinderlich für den Rest der Story gewesen, weshalb er sich eben in ein besonders gutgläubiges Exemplar verwandeln musste (oder Katia in eine ganz hervorragende Lügnerin, wie auch immer man das sehen mag ;)
Irgendwie hätte es sonst einfach nicht gepasst, deshalb habe ich diese Schachstelle in Kauf genommen und mir einfach gedacht, dass auch die Serie ja ganz gern mal "leichte" Logiklücken aufweist. Sind die Fans also schon gewöhnt ;)

Es freut mich sehr, dass es dir trotzdem gefallen hat und ich bin sehr gespannt darauf, wie du den weiteren Fortgang findest.
16.01.2019 | 16:22 Uhr
zu Kapitel 24
Hallo Maja :D

Also ich muss sagen, ich bin begeistert, wie es nach dem Sex von Dean und Kat weiter ging!
Ich hatte ja schon Vorhersagen gemacht, aber bisher scheinen die sich nicht zu bewahrheiten und: ich könnte nicht erleichterter sein!
Es handelt sich um eine wirklich tolle Entwicklung, die einen so richtig mitreißt und viele Fragen aufwirft. Ich konnte es nicht bei dem Brand belassen und MUSSTE erfahren, von wem Dean entführt worden ist. Also habe ich weiter gelesen, aber du machst es spannend und lässt mich warten. Leider kann ich jetzt kein drittes Kapitel lesen, aber ich freue mich schon darauf wie es weiter geht. Ich bin gespannt was Kat und Madi jetzt tun werden und wie die Feuerwehr auf Deans Verschwinden reagieren wird. Ich frage mich wirklich wer Dean entführt hat und ob es jetzt bei Kat zu einem Angriff kommt, da ja Dean weg ist, oder ob es sich jetzt bei ihr zu einem kleinen Krimi entwickeln wird. Möglicherweise wird es einen Kriesengipfel geben und dann werden Sam und Cas überlegen wie sie vorgehen sollen? Fragen über Fragen!
Du machst es zu spannend! Deine Story passt nicht zu meinem Alltag! Am liebsten würde ich alles am Stück lesen... Ich bin sehr unzufrieden mit deiner Arbeit! Du musst weniger spannend schreiben, damit mir das Loslassen leichter fällt!
:)
Dann weißt du Bescheid für die Fortsetzung ;)

MfG
Coward

Antwort von Maja32 am 16.01.2019 | 18:37:55 Uhr
Liebe Coward,

vielen Dank für deine Rückmeldung, ich hab mich wirklich sehr gefreut. Umso mehr darüber, dass dir die beiden Kapitel so gut gefallen haben. Jetzt weißt du wahrscheinlich auch, warum ich bei deinem letzten Review sehr schmunzeln musste, was deine Vermutungen anging. Ich wusste ja schon, dass die beiden "Liebenden" erstmal nicht so richtig viel Zeit haben, über das, was da zwischen ihnen passiert ist, zu reden ;)

Ich verspreche dir, deine Fragen werden alle beantwortet werden, manche früher, manche später. Und was die Fortsetzung angeht: Die ist schon fertig geschrieben. Ob da dann auch Spannung drin ist, oder nicht, das überlasse ich den Lesern.

Liebe Grüße
Maja
14.01.2019 | 14:26 Uhr
zu Kapitel 22
Hallo Maja :)
du wolltest ein Review zu diesem Kapitel? Du kriegst ein Review zu diesem Kapitel ^^

Allerdings muss ich vorneweg sagen, dass ich dieses Mal etwas zu viel bemängeln werde, was aber nicht deine Schuld ist, sondern einfach daran liegt, dass ich beim Thema Erotik irgendwie sehr eigene Vorstellungen habe, was mir gefällt und was nicht. Deswegen lese ich im allgemeinen nur sehr wenig Erotik: Den Autoren gelingt es irgendwie nur sehr selten mich zufrieden zu stellen. Es liegt also (wie man so schön sagt) nicht an dir, es liegt an mir ;)

So fand ich zum Beispiel, dass viel zu viele Details erwähnt wurden, die von der Erotik des Kapitels abgelenkt haben. Das liegt wahrscheinlich auch sehr stark daran, dass ja alles aus Deans Perspektive beschrieben wurde. Dean bemerkt halt ihre Reaktionen auf sein Handeln und reagiert wiederum darauf. Insofern hast du das sehr gut gemacht. Es hat mich nur sehr vom eigentlichen geschehen abgelenkt. An einigen Stellen, vor allem bevor sie bei dem sind, was Dean als Vorspiel versteht, habe ich (und das tut mir auch leid) nicht einmal mehr weiter gelesen, sondern einfach ein paar Sätze übersprungen um zu dem zu kommen, was ich wirklich interessant fand. Es war mir zu viel Blabla und zu wenig Action.
WOBEI ich allerdings sagen muss, dass "zu wenig Action" auch nicht der richtige Ausdruck ist, denn ich mag es auch nicht, wenn es in Kapiteln zu viel "Action" gibt. Ich finde es schon wichtig zu wissen, wie die Figuren sich fühlen und was sie denken, wann sie an sich selbst zweifeln und wann sie sich bestätigt fühlen.
Erotik ist ein sehr schwieriges Thema bei dem ich, wie schon erwähnt, hohe Ansprüche stellen. Ich will genau die richtige Menge an Information und genügend Spielraum für meine eigene Fantasie. Ich muss nicht jedes Geräusch, jedes Zucken beschrieben haben, brauch auch nicht zu wissen, in welche Richtung Finger Kreisen oder Köpfe sich drehen (Beispiele die nicht unbedingt mit deinem Kapitel zu tun haben) Aber ich interessiere mich natürlich schon für die Stellung und der gleichen... Also alles in allem war das Kapitel vom Stil her nicht ganz mein Fall, weil ich mir bei Erotik halt etwas anderes wünsche.
(Das ist übrigens der Grund warum ich selbst nur sehr ungerne Erotik in meine Stories einbaue. Ich habe Angst, dass das Kapitel mir zwar gefällt, andere Leute sich aber so sehr an meinem Stil stören wie ich es bei ihnen tue.)

Ich wäre aber nicht ich, wenn ich in diesem Kapitel nur den Schreibstil der Erotikszenen bemerkt hätte, also kommen wir jetzt zu den positiven und eigentlich auch wirklich wichtigen Anmerkungen :)
Ich finde es super klasse, dass die beiden endlich im Bett gelandet sind. Dieser Schritt wird ihre Beziehung und auch die Geschichte enorm voran bringen. Jetzt werden sich Deans Gedanken vermutlich auch wieder etwas fokussieren können. Er ist schließlich kein Teenager mehr, der jetzt die nächsten 8 Wochen benötigen wird um über dieses Erlebnis hinweg zu kommen. Ganz im Gegenteil, glaube ich, dass Dean sich jetzt in seinen Gefühlen endlich bestätigt fühlt und mit seiner Beziehung besser klar kommt. Männer sind so. Viele Männer jedenfalls... Wenn sie erst einmal Sex hatten, wissen sie genau, ob es sich nur um eine kleine Verliebtheit, Lust oder die große Liebe gehandelt hat. Frauen hingegen sind da etwas anders... Ich denke deshalb, dass es bei Kat jetzt erst einmal richtig los gehen wird! Jetzt wird sie super happy sein, sich dann aber später unsicher fühlen weil sie nicht weiß was es Dean bedeutet hat. Sie wird Madi um Rat fragen und trotz aller lieben Worte in Selbstzweifel versinken. Erst wenn die Gefahr so nahe ist, dass sie keine Zeit mehr hat, sich um ihr Liebesleben zu sorgen, weil sie sich viel lieber um ihr Lebensleben sorgt, wird sie erkennen, wo sie mit Dean dran ist. :D So jedenfalls sehen meine Vermutungen aus ^^

Ich freue mich schon auf das nächste Kapitel
MfG
Coward

Antwort von Maja32 am 14.01.2019 | 18:13:37 Uhr
Liebe Coward,

solche Szenen sind ja nicht immer für jeden was, genau deshalb war ich so gespannt auf dein Review :) Ich schreibe solche Szenen ab und an ganz gern, auch wenn ich mich damit meistens, genau aus den von dir genannten Gründen, sehr schwer tue. Das ist wahrscheinlich die Königsdisziplin ;) Ich selbst mag es nicht, wenn es zu explizit wird und wenn irgendwer an irgendwelchen Nippeln saugt, kriege ich selbst regelmäßig Schreikrämpfe. Deshalb habe ich versucht, den eigentlichen "Akt" so wenig wie möglich zu beschreiben, um der Vorstellung Raum zu lassen.
Nun wäre ich aber natürlich umso gespannter, mal so ein Kapitel von dir zu lesen, klar, oder? ;)

Und was deine Vermutungen angeht... nun ja, du liegst irgendwie ein bisschen richtig und... auch viel falsch ;) Mehr verrate ich nicht.

Jetzt geht es ans Kochen, danach ist Fuchsia dran, gelesen habe ich schon ein bisschen weiter, nur Review schreiben war noch nicht drin, das wird aber nachher auf jeden Fall nachgeholt!

Liebe Grüße
Maja
12.01.2019 | 22:43 Uhr
zu Kapitel 21
Hallo meine liebe Maja,

Ich freue mich sehr, dass Kat und Madi sich so gut mit einander verstehen.
Allerdings bin ich überrascht wie oft Kat in den letzten 4 Kapiteln gelacht und gekichert hat. Ich denke, das ist der Stress, die Aufregung und die Angst. Bei jedem Kichern wächst mein Mitleid für sie. Nur gut, dass Madi sich um Kat kummern kann und sie beschützt.

Der Kampf zwischen Werwolf und Vampir kam mir zunächst etwas kitschig vor. Ich dachte: Musste es ein Vampir sein? Das kommt doch in jedem zweiten Film vor, dass ein Werwolf gegen einen Vampir kämpft... Aber dann kam die Szene mit dem Ast und ich erkannte: Es musste eine Szene sein, die an jeden zweiten Film erinnert, damit Kat an Filme denkt und den Ast als Waffe einsetzen will. Das war ein kluger Schachzug von dir.
Und es war ein guter Reflex von Kat! Gut es hat nicht funktioniert... Aber das war ein Zufall denn in vielen anderen Fällen funktionieren ja die Tricks aus den Filmen! Silber, Salz und Weihwasser kennen wir doch allesamt aus Filmen, Büchern oder Legenden und dienen jedes Mal als Waffen gegen Monster die Sam und Dean dann in der Serie auch treffen. Dass sie in der Serie dann wesentliche Unterschiede zwischen dem Rugaru, dem Formwandler und dem Werwolf kennen, obwohl die drei Fabelwesen in unserer Welt eng mit einander Verwand sind und teilweise das gleiche Vieh beschreiben, ist halt wegen des dramatischen Effekts und damit sie mehr Monsters-of-the-Week haben. Werwölfe, Rugarus und Formwandler würde ich, aufgrund der alten Legenden, auch erst mit Silber bekämpfen wollen. Laut Supernatural hätte ich damit zumindest bei dem Formwandler und dem Werwolf auch Erfolg. Bei dem Rugaru würde ich aber dumm aus der Wäsche schauen... Was ich damit sagen will: Die sollen sich mal abreagieren! Es hätte auch funktionieren können und es war von Kat auf jeden Fall besser, irgendwas zu versuchen, als überhaupt nix zu tun. Sie hätte schließlich auch einfach auf dem Boden liegen und sich töten lassen können...

Ich fand es seeeeehr nett von den Jungs, dass die sich um die Tiere kümmern, während Kat weg ist. :D Ich habe das wirklich sehr gefeiert. Allerdings hätte ich einfach immer Cas gebeten ein bisschen zu zaubern damit die Pferde gut versorgt sind... Das muss doch unglaublich Sprit und Energie fressen, wenn die jeden Tag hin und her fahren müssen => Zusätzlich zu den Fahrten die sie unternehmen müssen, weil sie immer noch auf der Jagd sind...

Die Begegnung zwischen Dean und Madi hast du sehr schön beschrieben. Es war mir richtig unangenehm das zu lesen und ich habe mit Dean mit gelitten! (Was das Kapitel nur um so besser machte!)
Ich kenne das, wenn man die Partner seiner Geschwister nicht mag und man dennoch versucht nett zu sein, um den Geschwistern einen Gefallen zu tun. Und ich kenne das, wenn besagte Partner dann so arschfreundlich sind, dass man sie am liebsten verdreschen würde. Es wäre alles viel leichter, wenn die sich biestig aufführen würden, dann hätte ich einen Grund, sie nicht zu mögen. Aber wenn die auch noch nett sind, dann bin ja eindeutig ich das Arschloch... Ich habe sehr mit Dean mit gelitten und fand den Satz sehr passend, als Dean meinte, er könne einfach nicht aus seiner Haut.

Bei dem Gespräch zwischen Madi und Kat als Kat erfuhr warum Dean und Madi sich nicht mögen, habe ich auch verstanden, was du in meiner Geschichte so vermisst: Dieses aufklärende Gespräch in dem innerhalb weniger Worte eine ganze Beziehung beschrieben und erklärt wird, wirst du bei mir leider nur seeeehr selten vorfinden. ^^' Ich erkenne sehr wohl den Nutzen an so einem aufklärenden Kapitel in dem man einfach alles erfährt was man zu einer bestimmten Person wissen muss, aber leider habe ich die Gewohnheit, Informationen über mehrere Kapitel hinweg wie Brotkrumen zu verteilen und es dem Leser zu überlassen ob er die Hinweise findet oder einfach darüber hinweg liest ^^' Ich verstehe aber auch, dass das bei Lesern wie dir das Gefühl auslöst, als würden sie eine Beziehung nicht verstehen oder nachvollziehen können. Ich muss mir also überlegen einen passenden Mittelweg zu finden. :)

Danke für die schönen Kapitel, ich freue mich schon auf den Rest!
Aber jetzt gehe ich erst einmal zu Bett ^^ Gute Nacht

MfG
Coward

Antwort von Maja32 am 13.01.2019 | 20:47:57 Uhr
Nun finde ich endlich die Zeit, auf dein großartiges Review zu antworten. Vielen Dank dafür erstmal, ich hab mich riesig gefreut. Vor allem auch, weil deine Reviews immer so viele neue Perspektiven eröffnen. Und ich muss ehrlich sagen, ich bin soooo gespannt, wie du Kapitel 22 findest.

Ich finde es total spannend, dass dir auffällt, dass Kat sehr oft lacht und kichert. Ist mir gar nicht so aufgefallen, was wahrscheinlich daran liegt, dass ich die Kapitel an verschiedenen Tagen geschrieben habe und irgendwie auch nie direkt nacheinander weg gelesen habe. Aber jetzt weiß ich, es stimmt. Und du hast natürlich total Recht, sie ist ziemlich überfordert. Wer wäre das an ihrer Stelle nicht?

Und das mit den Tieren... ich gebe zu, ich habe lange überlegt. Aber Cas hat ja im Grunde eigentlich mehr so Fähigkeiten im persönlichen Bereich, also wenn er anfasst. Heilen, teleportieren (was er noch beweisen darf ;), solche Sachen. Kann er wirklich Heu in alle Boxen verteilen und Futterschüsseln füllen? Da war ich mir nicht sicher, also habe ich die Winchesters zur Stallarbeit "verurteilt". Irgendwie ja auch eine nette Vorstellung (also ICH hätte Dean gern mal bei mir im Stall ;)

Dann die Begegnung von Dean und Madi... es freut mich sehr, dass du dich wirklich unwohl gefühlt hast, dabei. Vor allem, weil Dean ja eigentlich total selbst Schuld ist. Ich glaube nicht, dass Madi und Sam sich jemals abwehrend verhalten haben. Nun ist Dean aber ja nicht unbedingt der, der bei so was total easy und entspannt reagiert ;) Und glaub mir, du bist nicht allein. Mein Mann hat zwei Geschwister. Sie und deren Partner... sagen wir einfach, es ist kompliziert ;) Und ja, die sind immer total nett. Das fühlt sich oft richtig doof an ;)

Ich glaube, mir liegen diese Hintergrundgespräche einfach. Ich schreibe sie jedenfalls total gern. Ich mache mir immer für so 2-3 Kapitel im Voraus schon mal Stichpunkte, wer da mit wem sprechen soll und welche Infos im Groben da rein sollen. Das hilft mir und der Rest fließt dann einfach, damit es halbwegs natürlich wird. Gerade, wenn Personen sich neu kennenlernen, ist so ein Gespräch immer sehr hilfreich. Das ist bei dir natürlich ungleich schwieriger, weil deine Personen sich ja eigentlich alle bereits seit Jahren kennen, nur weiß es halt der Leser nicht. Vielleicht können sie einfach ab und an mal in Erinnerungen schwelgen? Das nur so als Idee.

Ich werde mich jetzt mal an so ein Gesprächskapitel in der Sache machen, die ich gerade schreibe ;) Morgen ist die Bahnfahrt zur Arbeit und zurück wieder für Fuchsia reserviert, dann gibt es sicher abends ein Review dazu. Und wie gesagt, ich würde mich wirklich sehr freuen, deine Meinung zu Kapitel 22 zu lesen.

Liebe Grüße
Maja