Reviews 1 bis 25 (von 275 insgesamt):
25.02.2020 | 19:37 Uhr
zu Kapitel 94
Aloha :)

Ich weiß, dass ich mich seit einer Ewigkeit nicht mehr gemeldet habe. Aber ich habe mir vorgenommen, dir nach meiner nächsten Prüfung mal wieder ein Review da zu lassen und dir zu sagen, dass ich immer noch weiterlese.

Zum Reviewen konnte ich mich in letzter Zeit nicht aufraffen, weil ich das Gefühl hatte, dir immer das Gleiche zu schreiben. Und weder dir noch mir bringt es was, wenn ich mich ständig wiederhole. Da wollte ich meine Zeit lieber in andere Dinge investieren, was du hoffentlich verstehen kannst.
Außerdem habe ich überlegt, warum ich das Lesen gerade so zäh finde. Ich habe ein paar Ideen.

Ich finde nach wie vor, dass deine Geschichte einfach zu umfangreich ist und es Szenen gibt (wie zum Beispiel als Sara mit den Jungs aus LA beim Einkaufen war), die du einfach hättest weglassen können.
Laut FF.de hat die Geschichte über 144 000 Wörter. Nur mal so zum Vergleich, der dritte Teil von Harry Potter hatte mit 476 Seiten (auf Deutsch) ungefähr 107 000, es gibt Romane, die kommen mit 50 000 aus.
Man kann das natürlich nicht direkt vergleichen, aber ich will nur sagen, dass weniger manchmal mehr ist.
Ein Autor, dessen Name ich leider vergessen habe hat man gesagt, dass Schreiben einfach ist, weil man nur Überflüssiges weglassen muss.

Was mich zur Zeit auch wenig reizt, ist die Handlung. Die Geschichte hat so stark und spannend angefangen, doch inzwischen läuft irgendwie alles ein bisschen nach demselben Muster ab.
Saras Mutter lässt sich wieder eine Gemeinheit einfallen, es wird darüber geredet und es läuft daraus hinaus, dass man versucht, sie zu stoppen, was letztendlich wirklich zu dauern scheint. Und so geht das seit gefühlt zehn Kapiteln, vielleicht auch länger. Aber im Endeffekt fühlt es sich für mich so an, als würde man auf der Stelle treten.
Ich würde mir wünschen, dass auch mal etwas anderes, Neues passiert, das der Geschichte ein bisschen frischen Wind einflößt. Auch, dass Sara wieder ein bisschen mehr Charakterentwicklung durchmacht. Oder, dass sie einen schönen Abschluss findet, nur nicht wieder irgendeine Gemeinheit von Saras Mutter.

Es tut mir umheimlich leid, dass mein Review nach so langer Zeit so kritisch ausfällt. Es wirkt so, als würde ich die Geschichte nicht mögen, dabei stimmt das eigentlich gar nicht.
Ich mag deinen OC, ich mochte die Handlung besonders am Anfang, du machst kaum Rechtschreibfehler, beherrschst das "show, don't tell" und Zeichensetzung in Perfektion, triffst die Charaktere aus der Serie super, flechtest Ereignisse aus dem Canon super mit ein und hast einen (vielleicht manchmal etwas zu minimalistischen, aber insgesamt) angenehm zu lesenden Schreibstil.
Ich finde deine Geschichte gehört zu einer der besten Fanfiktions in dem Fandom.

Nur fehlt mir seit einigen Kapiteln einfach die Spannung und es ist schade, dass die letzten Kapitel nicht mehr so gut an den starken Start der Geschichte anknüpfen können. Dabei kann ich dir auch jetzt nicht genau sagen, warum es mir da so geht. Oben sind nur ein paar der Vermutungen, warum ich ein bisschen die Freude am Lesen verloren habe. Vielleicht helfen die dir ja für zukünftige Geschichten weiter.

Trotz allem finde ich es bewundernswert, wir du konsequent jede Woche ein neues Kapitel hochlädst. Und ich werde zumindest auch noch ein bisschen weiterlesen, kann dir allerdings nicht versprechen, dass ich bis zum Schluss durchhalte.

Auf das nächste Kapitel freue ich mich aber trotzdem erst mal. :)

Antwort von MitPapierundStift am 25.02.2020 | 21:12:08 Uhr
Erstmal:
Hallo und schön, mal wieder von dir zu lesen.
Manchmal fehlt auch die Ruhe und die Geduld für ein Feedback, auch wenn ich immer gern von dir höre.

Den Harry-Potter-Vergleich finde ich nett :D . Ich hab mal in meinen alten Statistiken gegraben, von einer früheren FF, meiner ersten großen, zu einer deutschen Serie. Der erste Band umfasste rund 280.000 Wörter, insgesamt waren es fünf Bände und knapp 700.000 Wörter. So viel hab ich hier nicht vor ;)
Das Zitat stammt übrigens von Mark Twain, der hat so einige weise Sachen von sich gegeben.

Tatsächlich umfasst die Handlung der letzten Kapitel nur einen Zeitraum von wenigen Wochen. Es ist einfach eine schwierige Lage. Sara hat sich mit ihrer Resignation im Moment ein wenig abgefunden – und mich wohl etwas mit runtergezogen. Das ist (vll leider) so, dass meine Charas und ich unsere Stimmungen manchmal... austauschen (ich finde gerade das richtige Wort nicht, aber du weißt vll, was ich meine).
Allerdings kommt langsam Bewegung in die Sache.
Im nächsten Kapitel gibt es einen unerwarteten Besucher, der eine Art... Kettenreaktion auslöst.
Und wenn ich dann nicht ein wenig Zeit und Ruhe zum Schreiben finde, muss ich euch kurzfristig in Pause schicken. Ich hab noch rund 100 Seiten Reserve, von diversen Szenen zu unterschiedlichen Zeiten der Geschichte, aber aktuell zwischendrin sowas wie ein... Loch. Die letzten Wochen haben mich mit Umzug und Arbeit sehr gefordert, ich erhole mich nur langsam. Die Szenen sind alle in meinem Kopf, aber es fehlen Zeit und Energie.
Ich bin dabei, wieder einige Elemente aus der aktuellen Entwicklung in der Serie einzubauen, der Fokus geht wieder mehr auf Steve. Einige überraschende Besucher stehen an. Dazu ein paar Reisen. Und mein definitives Endziel für diese Story ist ein Happy End. Ich weiß auch, wie das aussehen soll, im groben jedenfalls. Aber da ist noch ein Stück Weg hin.

Ich freue mich sehr über das Lob, danke. Ich verstehe deine Kritik, hoffe aber, in den nächsten Kapiteln (wenn ich es denn endlich geschafft habe, sie in den PC zu bringen), fühlst du dich wieder mehr 'zuhause'.

An der Geschichte schreibe ich ja schon eine ganze Weile, so dass ich den Wochenrhythmus lange halten konnte, weil genug Vorrat da war. (in früheren Zeiten hab ich täglich gepostet, aber das waren, wie erwähnt, andere Zeiten...). Mal sehen, wie es hier weitergeht.

Danke fürs Review, es hat mich sehr gefreut, von dir zu lesen.
(Und viel Glück für deine Prüfungen)
23.02.2020 | 21:51 Uhr
zu Kapitel 94
Oh, ich liebe Eddie auch. Herrlich dieses kleine Szene, als Sara sagte, sie fühle sich verkatert und er gleich darauf reagiert.
Ich find es immer wieder toll, wie du trotz all der Dramatik immer wieder ein wenig Humor in die Geschichte bringst.
23.02.2020 | 11:59 Uhr
zu Kapitel 93
Gibt die Alte nie Ruhe, die hat doch eine voll Meise das Porzellan syndorom .So was nennt sich Mutter also so eine Mutter braucht Sara nicht klasse und so spannend ,das Sara von Steve dazu verdonnert wird eine Schlaftablette zu nehmen glaube ich sie braucht Ruhe und nur so kann sie abschalten klasse Kapi LG Ronja

Antwort von MitPapierundStift am 23.02.2020 | 18:39:12 Uhr
Vielen Dank fürs fleißige Feedback-Schreiben. Freut mich immer sehr.
23.02.2020 | 11:42 Uhr
zu Kapitel 92
Hey ganz genau so ist Steve. Ich hebe die leise Hoffnung das die unten im Verhöraum anfangen richtig zu Singen, das was Steve bis lang raus bekommen hat ist ja nicht viel. Aber mit seinen super Methoden kommt die Wahrheit noch ans Licht aber ,wer scheiße baut kommt darin um , oder zumindest gibt es ordentlich Taramburesi und das gibt aua viel aua . Physiotherapie ist mega anstrengend da war ich die ersten male auch platt aber dann wurde es besser klasse Kapi LG Ronja
23.02.2020 | 11:27 Uhr
zu Kapitel 91
Hey das war ein Schuss in s schwarze, Steve macht sich natürlich sorgen ,aber bei den Jungs ist Sara in den besten Händen . ja das gibt blaue Flecken am Hintern klasse Kapi LG Ronja
23.02.2020 | 11:13 Uhr
zu Kapitel 90
Hey das ist ,doch schön Sara hat von Cullen unterstützung bekommen beim entschlüsseln von dem Brief . Der Sonntag klingt gemüdlich mit Grillen aus ,Danny kommt kurz mit Äffchen und Charly vorbei so muss ein Sonntag ausklingen .klasse Kapi LG Ronja
16.02.2020 | 20:14 Uhr
zu Kapitel 93
Oh man, ich hab echt gedacht, schlimmer kann es nicht werden. Und dann kommt es schlimmer. Ich hoffe, dieser ganze Spuk hat bald ein Ende.
Immer wieder schön, wie du Eddie einbringst. Eddie merkt wie immer instinktiv, dass etwas nicht in Ordnung ist. Tiere sind manchmal wirklich die besseren Menschen.

Antwort von MitPapierundStift am 23.02.2020 | 18:40:11 Uhr
Ich liebe Eddie einfach, wie man auch an diesem Kapitel wieder sieht. Er ist sehr wichtig für Sara und für Steve.

Der Spuk hat den Zenith überschritten, jetzt wird zum Gegenangriff geblasen.

Danke fürs Feedback.
09.02.2020 | 18:25 Uhr
zu Kapitel 92
Na, woher die Herren wohl wussten, wo Steve und Sara wohnen. Diese ganze Sache nimmt ja echt Auswüchse an, nicht zu fassen.
02.02.2020 | 21:09 Uhr
zu Kapitel 91
Oh man, es hört irgendwie nicht auf... Da hat doch wieder die liebe Mutti die Hände im Spiel. Was ist nur mit dieser Frau los? Ist ja echt zum Haare raufen...

Antwort von MitPapierundStift am 02.02.2020 | 21:28:49 Uhr
Das ist eine Folge des Forumposts, so viel kann ich verraten. Den Rest erfährst du bald.

Die Frau hat ne Vollklatsche, aber das war ja mittlerweile sicher allen klar.

Vielen Dank.
26.01.2020 | 20:23 Uhr
zu Kapitel 90
Ein schönes, ruhiges Kapitel ohne besondere Vorkommnisse. Das muss auch mal sein.

Antwort von MitPapierundStift am 27.01.2020 | 00:12:39 Uhr
Ich finde, ein bisschen 'Alltag', wenn man das gerade so nennen kann, kann den beiden nicht schaden.

Danke und weiter gute Unterhaltung.
26.01.2020 | 12:12 Uhr
zu Kapitel 89
Hey Sara , wird Steve nicht zur last , aber auch verständlich das Sara so denkt .Steve hat recht es wird wieder nur Geduld und Sara hat alle Hilfe die sie kriegen kann und eine super Ohana klasse Kapi LG Ronja
19.01.2020 | 22:38 Uhr
zu Kapitel 89
Huch, das war jetzt aber kurz. Wahrscheinlich passte es nicht anders, oder? ;)
Mich beschleicht da jetzt der Gedanke, dass da nicht Nate mit den Coco Puffs gekommen ist, sondern irgendwer anders. Manchmal ist es doch ein Kreuz, wenn man selber auch schreibt. Da bekommt echt wirre Gedanken...
19.01.2020 | 12:07 Uhr
zu Kapitel 88
Hey das ,ist ja super Steve kann doch aus sich raus und erzählen was ihn bedrückt ,ich hoffe das es noch eine Chance auf ein Baby bei Steve und Sara gibt sie haben es verdint und so ein kleiner MC Garrett klasse Kapi LG ronja

Antwort von MitPapierundStift am 19.01.2020 | 13:17:01 Uhr
Danke und weiterhin gute Unterhaltung.
19.01.2020 | 11:52 Uhr
zu Kapitel 87
Ja das ist echt gut, was Sara da gemacht hat hoffe der Knipser, hält sich dran sonst gibt es Taramburesi. Das Sara nach dem Tag geschaft ist klasse Kapi LG Ronja
19.01.2020 | 11:37 Uhr
zu Kapitel 86
Hey das hat doch, bestimmt Saras Mutter ausgehäck .Sie kann es einfach nicht lassen klasse Kapi LG Ronja
16.01.2020 | 02:26 Uhr
zu Kapitel 88
Erstmal vielen Dank für diese Geschichte. SIe hat alles was man (meiner Meinung) braucht: Drama, Romantik, Humor. Die Charaktere sind einfach nur liebenswert, besonders Sara habe ich irgendwie ins Herz geschlossen, trotz doch ihrer sehr eigenen Art und Weise.
Dein Schreibstil gefällt mir sehr. Und dafür gesorgt das ich die 88 Kapitel in einem Rutsch durchgelesen habe^^
Ich freue mich sehr auf die weiteren Fortsetzungen.
<3

Antwort von MitPapierundStift am 19.01.2020 | 13:16:26 Uhr
Wow, da warst du echt fleißig und hast dir die Nacht und die Ohren geschlagen.
Freut mich sehr, dass dir die Geschichte gefällt und auch Sara Anklang findet. Sind wir nicht alle ein bischen eigen?

Vielen Dank und weiterhin Gute Unterhaltung.
12.01.2020 | 16:00 Uhr
zu Kapitel 88
Gut, dass Steve mit Nate gesprochen hat. Auch er hat an der ganzen Situation zu knabbern. Und auch wenn Danny sein bester Freund ist, aber ob er auch immer ein guter Ratgeber ist, wage ich auch zu bezweifeln.
Interessant ein bisschen mehr darüber zu erfahren, wie Sara und Steve sich kennengelernt haben.

Antwort von MitPapierundStift am 19.01.2020 | 13:14:59 Uhr
Das war auch mein Gedanke, dass Steve dieses Gespräch sichern icht schaden würde. Und ich teile deine Meinung zu Danny.

Vielen Dank und weiter gute Unterhaltung.
05.01.2020 | 13:55 Uhr
zu Kapitel 87
Da bin ich mal gespannt, ob Saras Plan tatsächlich aufgeht. Hoffentlich wird sie jetzt in Ruhe gelassen.
Und jetzt gibt es ein Gespräch zwischen Steve und Nate? Auch das bin ich gespannt drauf.

Wie immer ist man wieder live dabei. Sei es die Szene im Verhörraum oder in der Küche, als sie die Männer dirigiert. Einfach toll geschrieben.

Antwort von MitPapierundStift am 12.01.2020 | 15:22:57 Uhr
VIelen Dank und viel Spaß beim Weiterlesen.
Ich hoffe, es gefällt auch weiterhin.

Und irgendwann wird auch meine Blockade ein Ende haben....*seufz
29.12.2019 | 16:19 Uhr
zu Kapitel 86
Na, irgendwie wusste ich doch, dass das mit den "Paparazzi" noch nicht vorbei ist. Saras Mutter spinnt weiterhin ihre Fäden, auch wenn sie weit weg ist.
Jetzt bin ich mal gespannt, was beim "Verhör" rumkommt.

Komm gut ins neue Jahr. :)

Antwort von MitPapierundStift am 29.12.2019 | 20:53:33 Uhr
Die Fäden sind leider sehr lang.
Aber die Ohana hält zusammen.

Mal sehen, wie es weitergeht.

Danke, du auch.
(Schon mal geguckt, gibt was neues von mir?)

Viel Spaß beim Weiterlesen.
29.12.2019 | 11:19 Uhr
zu Kapitel 85
Ja so ein Männer Besuch , stellt einen schon vor große Herausforderungen. Die verspeisen eine Menge an essen und an Getränken geht auch einiges drauf . Da muss Sara einen groß Einkauf machen .Benimse ist bei manchen Männern unbekannt da geht es halt in den Bau klasse Kapi LG Ronja

Antwort von MitPapierundStift am 29.12.2019 | 15:33:18 Uhr
Vielen Dank und viel Spaß beim Weiterlesen.
29.12.2019 | 11:03 Uhr
zu Kapitel 84
Hey wie gut das Steve und Sara einen Freund ,wie Kawika haben das ist gold werd. Und einen geschützten Strand wo sie keiner sehen kann .und Handy Empfang ist auch das wird bestimmt ein erholsame Zeit klasse Kapi LG Ronja
29.12.2019 | 10:46 Uhr
zu Kapitel 83
Gott sei dank der ,Junge lebt er ist unterkühlt aber am Leben. Und die Technik ist auch Wanzen frei klasse Kapi LG Ronja
29.12.2019 | 10:34 Uhr
zu Kapitel 82
Hey wieder , ein super und spannendes Kapi .Ja mit Steve s ehemaligen Seal Kollegen hat Sara den besten Schutz. Danny ist sauer wenn es um Kinder geht ist es auch bei mir aus die muss man schützen und Eltern die sich nicht an die Abmachungen halten sind shit klasse Kapi LG Ronja
23.12.2019 | 09:02 Uhr
zu Kapitel 85
Ha ha, die Angst vom Petty Officer konnte man förmlich riechen. Wie immer toll geschrieben.

Ich wünsche dir schöne Weihnachten.

Antwort von MitPapierundStift am 29.12.2019 | 15:34:05 Uhr
Dankeschön. Die Standpauke hatte er aber auch verdient.

Danke für die guten Wünsche, dir einen guten Start ins neue Jahr und weiterhin viel Spaß beim Lesen.
15.12.2019 | 18:26 Uhr
zu Kapitel 84
Da hab ich mich ja mächtig getäuscht. Kawika hatte ich mal so gar nicht auf dem Schirm. Hoffen wir mal, dass Sara sich hier ein wenig entspannen kann.