Autor: Kosakoni
Reviews 1 bis 25 (von 268 insgesamt):
07.01.2020 | 22:55 Uhr
zu Kapitel 49
Ohh, Fuji ist böööööse. Das ist so genial. Der Abschluss ist fast noch besser als die Tatsache, dass ich die glückliche Ryoga-Ryoma Beziehung ABSOLUT feiere. Ryoma verdient seinen großen Bruder.
07.01.2020 | 22:04 Uhr
zu Kapitel 45
Wieder ein Thema von dem ich sehr schön finde, dass du es aufnimmst. Ryoma ist leider der jüngste und auch so schon eine gewisse Zielscheibe. Die Reaktion seiner Freunde sind dementsprechend angebracht und ich bedauere es von ganzem Herzen dass wir die Rache Fuji's nicht in ihrer vollen Herrlichkeit zu sehen bekommen.
07.01.2020 | 21:50 Uhr
zu Kapitel 42
Fujis Reaktion ist die einzig richtige. Und er benutzt solche Taktiken am Ende wahrscheinlich viel häufiger als er es uns glauben machen will.
07.01.2020 | 21:38 Uhr
zu Kapitel 41
Ich wäre sehr enttäuscht gewesen wenn es nicht mindestens eins dieser Zusammentreffen gegeben hätte. Es löst so viele Probleme in der Dreiecksbeziehung. AUßerdem wäre es schade wenn man die Gelegenheit von drei pubertierenden Jugendlichen in Höchstform auf engsten Raum zusammen gefercht nicht ausnutzen würde.
07.01.2020 | 21:27 Uhr
zu Kapitel 40
Das heir war auf so einer ganz anderen Ebene. Fast schon herzzerreißend, richtig schön geschrieben.
07.01.2020 | 20:16 Uhr
zu Kapitel 34
Die OS sind alle großartig, aber ich ich liebe wie sich Fuji's Sadismus eindeutig auf Echizen abfärbt ... und Fuji sich dran ergözen kann seinen Kohai auf mehr als nur eine Art und Weise verdorben zu haben
06.01.2020 | 22:56 Uhr
zu Kapitel 20
Ich will dir nur sagen dass der OS großartig ist, sie sind es alle. Fuji und Yukimura im Unheimlichen Duo hat auch schon fast. Bzw. die unterschwellige Eifersucht.

Wobei ich Kikumaru's und Momo's Reaktion auch verstehe. Frage ist: was werden sie tun wenn Ryoma zugibt mit Fuji zusammen zu sein? Or gilt der Ausbruch nur für Rikkaidai Buchos?
06.01.2020 | 22:02 Uhr
zu Kapitel 17
Genau so stelle ich mir den Alltag zwischen Fuji und Ryoma vor. Die haben ja nicht umsonst ewig für eine Wiederholung ihres Spiels gebraucht. Aber ich bin sowieso ein Fan von sexueller Frustration, ich hoffe sehr dass ich die "6 Monate Vorspiel" noch zu sehen kriege.
06.01.2020 | 21:30 Uhr
zu Kapitel 16
Ich sollte definitiv an diesem Abend noch anderes tun als nur deine Geschichten zu lesen, aber ich kann einfach nicht anders. Die Fülle an gut geschriebenen Thrill Pair Oneshots ist einfach das Paradies auf Erden.
06.01.2020 | 21:14 Uhr
zu Kapitel 15
Kokurrenz für Fuji ist definitiv was neues, zumindest da Ryoma sich kurzfristig darauf einlässt. Was mir aber EXTREME Freude bereitet, ist die Vorstellung dass Fuji mit Yukimura (DEM! Yukimura) den Boden wischt. Nur für Echizen und nicht aus persönlichem Antrieb.
05.01.2020 | 12:28 Uhr
zu Kapitel 13
ICH WAR NICHT DARAUF VORBEREITET WIE PERFEKT DIESER ONE SHOT IST! *sich in eine Ecke setzt und heult*
Angefangen von dem Spiel wo sich Ryoma so dreist auf die Bank setzt und Fuji ganz exklusiv seinen Counter darbietet.

Und dann geht die ganze Geschichte so weiter ;_;

Der Regen wird zum Glück immer ein Thema bleiben. Je nach Rating der FF bleibt es dann nicht nur beim Küssen. Ryoma und Fuji verhalten sich als hätten sie sich bei dem Spiel beide einen ganz fiesen Fetish eingefangen.
05.01.2020 | 11:08 Uhr
zu Kapitel 12
"„Emotionen, Glitzer, blinkende Girlanden und Hallentraining,"

Ryoma spricht mir aus der Seele. Ich bin auch so ein Weihnachtsmuffel im Dezember!
05.01.2020 | 10:56 Uhr
zu Kapitel 11
Fuji und Ryoma zu verkuppeln, das hätten die auch allein geschafft. Die zwei sollten sich auf Tezuka konzentrieren. Ansonsten ist der innerlich vor EIfersucht brodelnde Fuji einfach süß. Nun, dann hat er zumindest die Initiative ergriffen. Wer weiß, wie lange er sonst seine Spielchen getriben hätte.
05.01.2020 | 09:28 Uhr
zu Kapitel 10
Schön das Ryoma die Eigenheiten seines Freundes mitmacht und sich darauf einlässt. Auch wenn mir der Rest des Teams leid tut.
05.01.2020 | 09:13 Uhr
zu Kapitel 9
Was mich erstaunt und fröhlich stimmt ist der Fakt dass du immer neue Ideen hast. Secret Santa ist süß und die Probleme bleiben im normalen Teenager Bereich.

Der stetig flirtende Yukimura ist aber herrlich. Aber er weiß, dass Ryoma nur Augen für Fuji hat.
05.01.2020 | 00:07 Uhr
zu Kapitel 8
Dieses Kapitel bringt mir die verspätete Erkenntnis, das die zwei kein Pair sind das ewig aneinander vorbei schmachtet, glaubend ihre Liebe ist rettlunglos. Im Gegenteil, wie hier sehr schön bewiesen und charakterisiert, sind sie sehr im reinen mit sich. Ryoma steht zwar hin und wieder auf dem Schlauch, aber das kommt von dem 80% Tennis das in seinem Kopf herumgeistert.
05.01.2020 | 00:00 Uhr
zu Kapitel 7
Dieses Spiel im Regen ist eine Legende und es ein Lob an deinen Schreibstil, dass die Erwähnung nie langweilig wird. Man sollte meinen nach einigen Mal ist ja gut, aber du findest immer wieder neue Möglichkeiten die Spannung zwischen den beiden aufzubauen.

Einfach großartig.

Antwort von Kosakoni am 20.01.2020 | 06:54:47 Uhr
Ich liebe dieses Spiel. Nicht zuletzt, weil es sich auch noch hundert Folgen später im Anime zeigt, wenn die beiden an einander denken. :D
Aber eben viel mehr, weil es damals wirklich außergewöhnlich war. Es sollte vielleicht nur ein Trainingsspiel gewesen sein, doch war es so viel mehr. Ich glaube, in dem Moment haben sie einander gesehen, wie es keiner zuvor konnte.

Ich freu mich umso mehr, dass die Erwähnung also nicht langweilig wird :D Und für deinen wundervollen Kommentar danke ich natürlich wieder. Auch, wenn es so lange dauert. (Sorry.)

<3
04.01.2020 | 23:41 Uhr
zu Kapitel 6
Oh, die Idee ist genial. Ryoma einfach mal auf eine andere Schule zu schicken ist gar nicht mal so abwegig. Das ganze Szenario ist putzig, auch wenn ich gerne gesehen hätte wie Ryoma darauf reagiert wie Fuji mit Kirihara den Fußboden aufwischt. Aber dazu hat es in den anderen OneShots ja noch Gelegenheit.

Antwort von Kosakoni am 20.01.2020 | 06:52:00 Uhr
Vielen Dank :) Ich versuche immer neue Ideen zu schreiben oder zu entwickeln, damit es nicht langweilig wird. Besonders bei über 130 Stories :D

Das stimmt. Nicht zuletzt, hat Konomi ja damals auch schon für viel OST gesorgt, im Manga wie im Anime, als er Fuji gegen Kirihara antreten ließ und jetzt mit dem Film "The best Game" erneut diese dramatische Geschichte anfeuert. :D

Dankeschön für deinen Kommentar. <3 Ich freu mich sehr.
04.01.2020 | 22:51 Uhr
zu Kapitel 4
Es gibt Tage da will ich Tezuka Ohrfeigen bis ihm dieser Unsinn aus dem Kopf fällt. Andererseits ist er nun mal sehr charakteritisch für einen Sohn aus guten Hause in der japanischen Gesellschaft. Dementsprechend finde ich ihn gut protraitiert und er kriegt in der Geschichte Pluspunkte dafür das er ein guter Vater ist.

Nicht, dass ich Ryoga's Tod vertrage. Ich liebe Ryoga zusammen mit seinem Bruder, besonders da ich der Meinung bin das Nanjiro potenziell sehr viel zu den Eigenarten und Problemen seiner Söhne beigetragen hat. (Wobei es durchaus auch sehr gute Szenen mit ihm gibt).

Wieder ein Beweis dafür wie komplex PoT eigentlich ist und dass das Thrill Pair die einzig wahre Lösung für haltbares Glück ist. Nur deswegen machen Zukunftsgeschichten hier auf Sinn, es ist glaubhaft das sie auch nach Jahren etwas füreinander empfinden.

DICKER FETTER PLUSPUNKT: der Fakt das Ryoma theoretisch derjenige ist, der eine Affaire hat. Tezuka trägt zwar nicht viel zum Erhalt der Liebe bei, aber schön dass du den Mut hattest es zu schreiben. Es bringt mehr Komplixität in die Story, dass sich Ryoma in jemanden verliebt obwohl er eigentlich vergeben ist.

Antwort von Kosakoni am 19.01.2020 | 10:20:52 Uhr
Ja, unser Tezuka. Er ist und kann echt speziell sein. Aber manchmal auch wirklich ein ganz lieber. Auch, wenn man es hinter dieser ganzen stoischen Art nicht erkennen kann.
Ich freu mich umso mehr, dass er in der Geschichte gefallen hat. :)

Natürlich. Da gibt es keinen Zweifel, dass Nanjiroh der Katalysator für vieles ist. Seine ganze Art im Draufgängerischen und Herumblödeln hat er praktisch komplett auf Ryoga übertragen, der ja auch nicht ganz die Ernsthaftigkeit in Person ist, während Ryoma mehr nach seiner Mutter kommt. Aber egal wie verrückt man Nanjiroh vielleicht sehen möchte, keiner kann bestreiten, dass er Ryoma unbeschreiblich liebt. Sonst hätte er seine Karriere nicht aufgegeben, um ihn aufwachsen zu sehen; gar würde er regelmäßig zu all seinen Trunieren gehen.

Na ja, ich versuche es jedenfalls so realistisch wie nur irgendmöglich zu schreiben. Und ja, ich kann mir die beiden wirklich als ein Paar vorstellen, denn dieses ganze Fuji & Tezuka ... nope. Absolut nope.

Also ich bin ja absolut kein Befürworter von Betrug & Affären. Aber in dem Fall war es leider unvermeidbar, da Ryoma sich wirklich nicht einfach nur eine Affäre gesucht hat, sondern einfach Hals über Kopf in seine Gefühle für Fuji zurückkatapultiert wurde. Nicht zu letzt, weil er und Tezuka sich zwar geliebt haben, aber eben nicht auf die Weise, wie es für eine richtige Beziehung mit einem Kind ausreichen würde.

Ich freue mich jedenfalls mega über deinen Kommentar sowie die weiteren und darüber, dass es dir wieder gefallen hat. :D

Vielen Dank.

GLG
04.01.2020 | 21:03 Uhr
zu Kapitel 3
Es ist einfach nur schön zu lesen wie zwei Charaktere auch einfach mal nur Teenager sein dürfen. Ohne 10 Seiten unvergleichlicher Angst dazwischen. Aber die würde Fuji ja bloß wegschnurren. Das ist einfach zu süß, genauso wie Ryomas Fauchen.

Antwort von Kosakoni am 12.01.2020 | 18:03:47 Uhr
Es freut mich, dass dir eine weitere Geschichte gefallen hat. :)

Ich komm leider nicht wirklich dazu, viele Kommentare aktuell zu beantworten. Aber ich werde mir die Zeit definitiv dafür nehmen.

Bis dahin, vielen Dank für so viele Kommentare in den letzten Tagen. Und ich hoffe, dass dir die anderen Stories ebenfalls gefallen :)

GLG
04.01.2020 | 19:10 Uhr
zu Kapitel 2
Liebe Kosakoni, bevor ich zu dem Review komme, muss ich eines klarstellen. Meine letzte Geschichte hier auf der Seite ist von 2014. Zu dem Zeitpunkt habe ich angefangen mich auf Ao3 zu bewegen und nur noch in English zu schreiben und lesen (da mehr potenzielle Leser). Du bist demnach der erste NEUE Autor seit 6 Jahren den ich auf Deutsch lese. Selbst Bücher und Serien ziehe ich inzwischen in der Englischen Sprache vor. Aber die Story auf Ao3 und was ich bisher hier erhascht habe, macht es auf jeden Fall wert JEDE EINZELNE THRILL PAIR STORY mir einzuverleiben.
Punkt. Nimm dies als eine Ode an einen Schreibstil.

~

zu dem Kapitel: GRUNDGÜTIGER! Da weicht man von der deutschen Sprace weil ich sie in Bezug auf Erotik häufig einfach als mangelhaft empfinde und danm bringst du DAS zustande?

Es mag dauern, aber ich werde wenn möglich jedes Kapitel lesen und kommentieren. Da reicht es nicht alles in einer Nacht einzuatmen.

Antwort von Kosakoni am 05.01.2020 | 07:37:47 Uhr
Liebe mangacrack,

ich weiß gar nicht, was ich schreiben soll. Das ist so ... wow. Vielen, vielen Dank. Allerdings weiß ich, was du meinst. Ich lese schon seit Ewigkeiten nicht mehr auf Deutsch Fanfiktions, da ich von der englischen Schreibweise einfach komplett eingenommen wurde. Umso mehr ehren mich deine Worte, da ich deine Seite sehr gut verstehen kann und hoffe, dass ich die Erwartungen auch über alle bisher 131 Geschichten (Sowie die nebenläufigen Einzel-Stories) halten kann :)

Oh ... vielen Dank. ^///^ Ich geb immer mein Bestes. :-)

Ich freue mich auf jeden Fall, dass du meine Geschichten weiterlesen wirst und bin wirklich gespannt sowie happy über weitere Kommentare :D

Bis dahin
GLG Kosa
04.01.2020 | 15:58 Uhr
zu Kapitel 1
Ich bin froh mein Passwort zu meinem FF Account wiedergefunden zu haben. Denn ich freue RIESIG dass hier mehr Thrill Pair Geschichten auf micht warten. Und es wird ewig dauern bis ich sie alle durch habe *_*

Gleich der Einstieg hier hat mich von den Socken gerissen. Ich finde die Austauch Idee Klasse. Ryoma wird einfach verkauft und Fuji stalkt hinterher, viel zu kampflustig um seinen Kohai einfach aufzugeben, wie süß!

Antwort von Kosakoni am 04.01.2020 | 16:13:52 Uhr
Hallo mangacrack,

du hast mich also gefunden :) Ich freue mich auch sehr, wieder einen Leser gefunden zu haben für meine Thrill Pairs. Umso mehr wünsch ich jetzt natürlich viel Spaß.
Vielen Dank dafür zu dem lieben Kommentar. Da bin ich immer so happy drüber. :)

GLG Kosa
04.01.2020 | 00:35 Uhr
zu Kapitel 130
Das war irgendwie süß. Es ist schön zu lesen, wie sehr sich die beiden lieben und es sich auch zeigen. Du schreibst einfach so wundervolle Geschichten und ich freue mich schon auf die nächste.

Antwort von Kosakoni am 04.01.2020 | 16:12:05 Uhr
Vielen Dank Kiisaka,
ich freue mich sehr, dass es wieder gefallen hat. Ich hatte auch Spaß beim Schreiben. Die beiden haben eben so ihre eigene Art ihre Liebe zueinander zu zeigen, auch wenn dieser eine ein wenig intensiver war. :)

GLG Kosa
30.12.2019 | 17:32 Uhr
zur Geschichte
Die One Shots waren unglaublich. Es hat sehr viel Spaß gemacht diese zu lesen und ich freue mich schon auf die nächsten. Ich hätte da zusätzlich noch eine Frage... könntest du bitte wieder einen One Shot über das Sensual Pair schreiben? Natürlich musst du nicht, es würde mich nur sehr freuen. Wäre auch schön wenn Ryoga wieder dabei wäre. Einen schönen Abend noch und komm gut ins nächste Jahr

Antwort von Kosakoni am 01.01.2020 | 10:23:33 Uhr
Hallo liebe Kiisaka,

ich danke dir für deinen wunderbaren Kommentar. Es hat mich sehr gefreut, zu lesen, dass doch noch mehr meine One Shots über Thrill und die anderen lesen. :)
Sehr gerne schreibe ich noch eine sowie weitere Sensual Pair Fanfictions, da ich die zwei auch sehr gern hab. Und kann natürlich auch Ryoga mit einbringen lassen.

Bis dahin hoffe ich, du bist gut ins neue Jahr gerutscht und freue mich, wieder mal von dir zu lesen. ;-)

GLG Kosa :)
03.12.2019 | 12:12 Uhr
zu Kapitel 124
Erst einmal vielen Dank für die Geschichte. <3 Wer braucht schon Geld, Macht und Dinge die ich nicht öffentlich ausspreche, wenn man geschriebene Worte geschenkt bekommt. *_* Tausend Dank!!!

>>Irgendwie fühlte sich diese ganze Situation komisch an. So … sozial. <<

Bwahahahahahahahahahahaahahahahaha. O-Ton Ryoma. XD So geht der wohl durch den ganzen Tag. Ich lache darüber schon herzhaft. Das kannst du mir glauben.

Seiichi. <3 Der liebe, gute, toll Mann hilft unseren kleinen Deppen. Hach. Gott. Das macht mich immer fertig zwischen den Beiden. Das Besondere aus Anime/Manga fängst du immer toll beim Schreiben ein. Ich kann nur mit meinen Fanherzen danach werfen. <3

Fuji. Schlag ins Gesicht oder Schlag in den Nacken? Was will der bitte mit Tezuka??? Entschuldigung? Nach dem Geschenk, würde ich den Kerl aber endgültig links liegen lassen.
Chance. Am Arsch. Die einzig richtige Entscheidung!!!! Nehmt euch an den Händen und lasst die anderen hinter euch. Happy End! xD Genauso!!

Die Wendung in der Geschichte hatte mich beim Lesen auf alle Fälle überrascht und rasend gemacht. Umso schöner ist es, dass Fuji und Ryoma sehr bald zu einander finden (es ist die reine Vorstellung von mir XD Ponywelt und so xD).

Danke, danke für das Geschenk hier. <3

Und ich hoffe ich konnte mit meinen längst überfälligen Kommentaren deinen Dienstag aufhellen. <3

GLG

P.S: Weißt du was mir beim Schreiben der ganzen Kommentare einkam. xD Ich sehe dich schon die Augen verdrehen. Da kommt die schon wieder mit so etwas um die Ecke. Jaja. xD Mal davon abgesehen dass ich Seiichi und Sanada sehr vermisse, in den Storys. Wie sieht wohl eine Geschichte zwischen den Dreien aus, also mit Ryoma?! xD Ja und nun werfe den ersten Stein. Hihi.

Antwort von Kosakoni am 15.01.2020 | 20:59:57 Uhr
Sehr gerne doch. <3 Dafür bekomme ich ja auch immer so viele wundervolle Kommentare. Ich freu mich also wieder umso mehr, dir eine Freude gemacht zu haben. :D

Hihi, ja ... Ryoma und soziales Verhalten, bzw. Interaktionen auf sozialer Ebene. ;-P

Ich danke dir. <3 Ich bemühe mich ja immer, das weißt du. Und daher versuch ich mir immer vorzustellen, wie unsere Herzchen in diesen Situationen Charakternah interagieren könnten. Bei Seiichi ist es irgendwie so typisch für ihn. Erst einmal dezent direkt das Problem erkennen, ansprechen und necken. Dann wieder lieb sein und helfen. Zumindest bei jenen, die er gern hat. ;-)

Lol. Ruhig Blut. Ja, er ist wirklich mit Tezuka zusammen in der Story und der Schluss brante mir echt im Herzen, so bitter, wie es war, das zu schreiben. Aber spätestens nach dem Kuss, wird es am selben Abend noch ein nettes "Leb wohl, Tezuka" gegeben haben. Ich hab mir die vielen Folgen ja damals sehr extrem und intensiv angesehen. Aber was so gar nicht auffiel, vielleicht, weil sich der Tensai immer bewusst und so perfekt im Hintergrund auffällt, dass er - ohne aufzufallen zwar anwesend ist - aber eben dennoch im Hintergrund. Also, was nie auffiel, außer man denkt wirklich darüber nach, ist die Tatsache, Fuji fasst niemanden an. Nur extrem selten sieht man, wie er vielleicht dabei hilft jemanden zu verarzten oder hier und da eine Schulter für ein Foto berührt. Aber meist ist es ja dann Ryoma ;-) Und somit - meiner Meinung nach - wenn Fuji jemanden berührt, bedeutet das meist schon mehr, als ein einfaches Tätscheln oder Knuffeln unter Freunden.

Ich muss gestehen, die Wendung hatte ich so auch nicht im Kopf, bis es mich von hinten überraschte. Aber auf alle Fälle werden Fuji und Ryoma zusammen finden. Sie verdienen das Glück, zusammen zu sein :)

Sehr gerne doch. <3

Das konntest du. Auch heute, als ich ihn wieder gelesen habe, auch wenn es zu lang gedauert hat, zu antworten. <3
Also dir vielen Dank, für so viel Liebe <3

GLG <3