Autor: LadyCharena
Reviews 1 bis 4 (von 4 insgesamt):
25.06.2019 | 12:46 Uhr
zur Geschichte
Hej LadyCharena,

auch ich fand das Ende von „Forever Knight“ sehr enttäuschend und klischeetriefend. Von daher freut es mich, dass du jetzt eine Korrektur dieses Endes vorgenommen hast.
LaCroix ist während der gesamten Szene sehr IC und seine Gedanken sind äußerst zutreffend.

Ich finde, du hast Nicks Wahrnehmung des Raumes, als er erwacht, sehr sinnlich dargestellt. Und auch dass LaCroix mit seinen Vampirkräften ganze Arbeit geleistet hat, wird schnell deutlich, als Natalie für Nick nur noch ein Name ist.
Auch der LaCroix POV war wieder spot on. Es ist mMn sehr IC, wie LaCroix über Nicks menschliche Bekanntschaften sinniert; schön war zudem die Erwähnung von Don Constantin. Auch LaCroix' und Nicks kurzes Zusammentreffen sowie die von LaCroix dabei gewählten Worte sind absolut typisch.

Man kann wirklich mit Nick mitleiden, so wie du sein erneutes Erwachen beschreibst. Sehr geschickt hast du auch die Erinnerung an Janette und Nicks Erinnerungslücke in den Text integriert. Besonders gefallen hat mir, wie Nick bei der Erinnerung an Natalies Worte aufhört, zu trinken sowie LaCroix' Kommentar bezüglich der Reinigungskosten von Blutflecken auf Hotellaken. Sehr schön geschildert ist ebenfalls die Situation, als LaCroix Nick zur Stärkung sein Blut gibt, und auch der gedankliche Hinweis, dass er ihn nicht zu stark werden lassen darf, immerhin könnte er so – obwohl Nick nur wenig von seinem eigenen Potential weiß – zu einer ernstzunehmenden Gefahr für LaCroix werden.

Lieben Gruß

Arkia
20.08.2018 | 12:51 Uhr
zu Kapitel 1
Liebe Lady!
Die Zeit macht NICHT alle Wunden leichter zu ertragen! Schon gar nicht die der Liebe.
Vampire müssen wohl viele Wunden, viele Lieben, viele Leben aushalten.
Aber Freundschaft ist das, was Wunden heilen kann.
Vampire halten aus und machen immer weiter.

Ich hab die Serie nie gesehen,
aber wie immer überzeugt mich (Sternchen) auch hier in Schreibstil.
Liebe Grüße.
~ Sparrow
Lilja Brik (anonymer Benutzer)
12.06.2018 | 11:05 Uhr
zu Kapitel 1
Schön, dass es weitergeht. Nur schade, dass Nathalie wirklich tot ist.

Meintest Du "Hören Sie die Kinder der Nacht? Was für eine schöne Musik sie machen!" ? Dracula im Gespräch mit J. Harker
04.06.2018 | 14:52 Uhr
zu Kapitel 1
Hallo

Scheint fast so, als wäre LaCroix ein zu sturer Hund, als dass er Nicholas einfach so gehen lassen könnte. Und ich muss sagen, irgendwie gefällt mir das. Denn die Variante die Nicholas vorgeschwebt hat, wäre wirklich ein bisschen arg Romeo-und-Julia-lastig gewesen. Ab und zu ist das zwar ganz nett, aber bei Vampiren erwartet man einfach, dass sie sich bis zum bitteren Ende an ihr Leben klammern.

Lassen wir Nicholas also mal eine Runde schlafen. ;-) Kann ihm nur gut tun.

LG Der Postbote