Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: sweetpea
Reviews 1 bis 7 (von 7 insgesamt):
29.12.2019 | 15:08 Uhr
Hallöchen! :)

Ja, du siehst richtig, nach gefühlten Jahren finde ich mal meinen Weg zu dir. Zwischen den Jahren gerade scheine ich nämlich tatsächlich noch etwas Zeit zum Lesen zu finden, und darum … hier bin ich! Endlich! *freu*
Und eigentlich wollte ich ja mit „Crazy Days“ anfangen, aber jetzt habe ich doch entschieden, es chronologisch anzugehen und mit der ersten Story zu beginnen.
Okay, und ehe da jetzt noch mehr Zeit für mein Geschwafel draufgeht: Auf zur Geschichte!

Die mir sehr gut gefällt. Das gleich vorweg.
Ich hatte beim Lesen das Lied im Hintergrund laufen, und vielleicht liegt es daran, aber ich war vom ersten Moment komplett in der Geschichte drin, und auch in der entsprechenden „Stimmung“. Und ich hatte auch gleich die Bilder der entsprechenden Folge und der Situation vor Augen. Wie ein kleiner Extra-Film, zur Episode, nur dass hier noch die Gedanken dabei waren. Und die hast du meiner Meinung nach wirklich gut eingefangen. Ich gebe zu, ich war im ersten Moment etwas verwirrt, aber das hat sich nach dem ersten Abschnitt gelegt, und dann hat es mir einfach nur noch gefallen, wie du die Beiden und ihre Beziehung darstellst. Denn das Magnus merkt, dass Alec spürt, dass mit ihm was nicht stimmt? Fantastisch. Ich liebe es, und es hat mir sehr deutlich vermittelt, wie weit die beiden schon gekommen sind. Hat mich sehr glücklich gemacht.
Mein absoluter Lieblingssatz an dieser Stelle: „Mit einem einzigen Blick seiner kristallblauen Augen hatte der Shadowhunter seine Maske aus gespielter Unbeschwertheit durchbrochen und sein aufgesetztes Lächeln als das erkannt, was es war.“ Besonders am Ende konnte ich mich hier erfreuen. Eine sehr schöne Wortwahl für das ganze. Spätestens ab da war ich ununterbrochen am Lächeln. Großes Lob!

Dann der Sichtwechsel, und Alecs Gedanken zu allem. Besonders gut fand ich hier Alecs Ehrlichkeit. Ja, es waren „nur“ Gedanken, aber in denen hat er kein Blatt vor den Mund genommen, es gedacht wie es ist, und trotzdem ist er da, und lässt sich nicht irgendwie abschrecken (egal ob nun wegen der Vergangenheit, oder weil er selbst mit der Situation überfordert sein könnte, er bleibt es ja in beiden Fällen). Er spiel es weder hoch, noch runter, und diese bestechende Ehrlichkeit … ich mag es. Meiner Meinung nach hast du sowohl Alec als auch Magnus wirklich perfekt getroffen.

Auch dass es hauptsächlich aus Gedanken und Handlung besteht, als aus Ellenlangen Liebesgeständnissen, ist ein riesiger Pluspunkt (kennst mich ja) und das Ende? Wow. Hätte mir zu viel sein können, aber du hast es geschafft, dass dem nicht so war, indem Alec nicht dafür sorgt, dass Magnus‘ Schmerz verschwindet. Nein, sie können ihn sich teilen, und das ist gut so, kann ich mir sehr leicht vorstellen. Wohingegen es für mich sehr unrealistisch gewirkt hätte, wenn Magnus schon nach diesen wenigen Wochen der Meinung gewesen wäre, Alec wäre sein Heilmittel schlechthin. Aber dem war nicht so, und auch darum komme ich hier super mit allem klar!

Und zum Ende noch: Es hat mir sehr gefallen, wie unglaublich ruhig diese ganze Geschichte ist. Emotional sehr aufwühlend, und der Schreibstil schon lebendig, aber vom Tempo her so langsam und entspannt, und du hast dir so viel Zeit für die Szene gelassen … ich mag es einfach. Hatte wirklich zu keiner Zeit das Gefühl, irgendwie „hetzen“ zu müssen oder etwas anderes in der Art, und ich liebe es.
Ehrlich, ich finde es klasse. Riesen Lob!

Und damit wünsche ich dir nun noch liebe Grüße und bis zum nächsten Mal,
Riri

Antwort von sweetpea am 02.01.2020 | 18:53 Uhr
Yeay, liebe Riri! *freu*
Herzlich Willkommen!

Chronologisch also?! Da muss ich mir meine Texte glatt selbst nochmal durchlesen, damit ich auch weiß, wovon du in deinen Reviews sprichst. ;) Ist alles eben doch schon wieder knapp anderthalb Jahre her. Definitv ein interessanter Ausflug in die Vergangenheit!

Aber insofern bin ich auch sehr froh, dass dir mein Erstlingswerk so gut zu gefallen scheint. Als ich es jetzt wieder durchgeschaut habe, gab es doch die eine oder andere Stelle, an der ich den Kopf schütteln und versuchen musste, die Stimme in meinem Inneren zu ignorieren, die lautstark "Überarbeitung!" geschrien hat. *lach* Besonder Punkt hier: der Kitschfaktor. Es ist erleichternd zu hören, dass es dir nicht zu viel des Guten war, gerade weil es für mich beim erneuten Durchlesen teilweise selbst eng an der Grenze des "Ertragbaren" war.

Was mir aber auch aufgefallen ist und da gebe ich dir vollkommen recht: es ist wirklich sehr ruhig geworden. Wenn ich so darüber nachdenke, vermutlich der ruhigeste meiner Texte. Könnte unter anderem daran liegen, dass ich beim Schreiben ebenfalls das Lied im Hintergrund gehört habe (etwas, was ich eigentlich eher selten mache, also beim Schreiben Musik hören - lenkt mich meistens zu sehr ab) und somit die Stimmung unterbewusst in mein Geschreibsel übertragen habe.

Eine Sache, die man beim Schauen der Serie tatsächlich sehr schnell vergisst: obwohl Alec und Magnus Mitte der zweiten Staffel, wo diese Songfic angesiedelt ist, schon einiges zusammen erlebt und durchgemacht haben, kennen sie sich eigentlich noch gar nicht sooo lange. Diese Szene ist einer der ersten Punkte, an denen man den Grad an Vertrauen zwischen den beiden messen kann. Und das bezieht sich auf Magnus´ Geständnis ebenso wie auf Alecs Reaktion.
Dennoch haben beide bereits ein instinktives Gespür dafür, ob den anderen etwas beschäftigt, ob er sich Gedanken macht oder ob man schlichtweg durchschaut wurde, ganz gleich wie sehr man versucht hat vorzugeben, dass alles ok ist.

Mir ist es immer sehr wichtig, dass ich Charaktere IC wiedergebe, denn nichts ist schlimmer als eine geliebte Figur, die man nicht wiedererkennt, weil der Autor sie vollkommen verzerrt oder übertrieben dargestellt hat. Daher freue ich mich sehr, dass ich Alec und Magnus in deinen Augen so exakt getroffen habe.

Und nun bleibt mir nichts mehr, als mich für dein Lächeln und dein Lob und die ausführliche Rückmeldung zu bedanken. Ich bediene mich einfach dreist deiner Worte: >>Hat mich sehr glücklich gemacht.<<

Ganz liebe Grüße,
Lulu
16.01.2019 | 13:53 Uhr
Liebe Lulu!
Da muss ich doch mal deine allererste Fanfiction auch lesen.
Eine sehr schöne SongFic. Stern von mir.

Wie wahr: Liebe ist das einzige, das heilen kann.
Zudem ein schöner Rückblick auf Magnus' Schicksal vor der Serie.
Lieben Gruß.
R ♡

Antwort von sweetpea am 16.01.2019 | 20:47 Uhr
Hallo, liebster Spatz!

Ich hatte eigentlich nicht mehr erwartet, dass hier nochmal ein Review eintrudelt. Dabei ist es ja eigentlich noch gar nicht so lange her. Kommt mir trotzdem wie eine kleine Ewigkeit vor. ^^
So schön, dass dir auch mein Erstling hier gefällt.
Ich mag solche Hurt/Comfort-Szenen besonders und schreibe auch immer gerne ein paar Zeilen dazu. Es ist einfach so ergreifend zu sehen, wie Alec für Magnus da ist. Bedingungslos. Eben weil er ihn liebt. Das ist etwas ganz besonderes und genau das habe ich versucht, einzufangen.

Vielen Dank und einen schönen Abend dir!
GLG, Lulu
19.10.2018 | 21:45 Uhr
Oh Gott wie süß. Ich erinnere mich leider im Moment gar nicht an die Szene, konnte deiner Geschichte aber dennoch gut folgen. Es ist so süß, dass Magnus Alec so vertraut obwohl die beiden sich ja echt noch nicht lange kennen. Aber ihr erste Kennenlernen war bereits so lustig süß. Ich kann einfach nicht genug von Malec bekommen.
Die Geschichte mit dem Zeltausflug war übrigens sehr lustig, vorallem weil Jace immer eins auf den Deckel kam ;D
Ich bin wegen der Zeltgeschichte auch gerade echt überrascht wievielseitig dein Schreibstil ist. Der neuste Malec war ja wirklich sehr melodisch, während der Zeltausflug einfach nur lustig war. Freue mich darauf die restlichen Storys von dir auch noch zu lesen, muss aber jetzt erstmal am Countdown weiterabeiten.
Das mit dem Pulli überlege ich nochmal, danke für das Angebot ich geb dir Bescheid. Da hast du mich aber auch auf eine Website gebracht...
LG Claire4

Antwort von sweetpea am 20.10.2018 | 20:29 Uhr
Freut mich grad wirklich, dass auch die "alten" Hüte noch ausgekramt und reviewt werden. ^^
Und was soll das heißen, du erinnerst dich nicht mehr an die Szene?! *alamiert blick* Das sollten wir ganz dringend ändern! Muss ich persönlich mit der DVD vorbeikommen?! *grins*
Du hast Recht, Malec sind etwas ganz besonderes, sie gehören zusammen, da spielt der kurze Zeitraum überhaupt keine Rolle, und die beiden machen einfach süchtig.
Ein großes Dankeschön dir für deine Meinung und dein Kompliment, das bedeutet mir viel. Fühlt sich gut an, wenn der eigene Schreibstil nicht als einseitig empfunden wird.
Viel Erfolg noch mit deinem Schreibpensum, ich hoffe doch (auch aus eigenem Interesse ;)), du kommst gut voran?!
GLG, Lulu
17.07.2018 | 15:01 Uhr
Hallo!
Das ist so wunderschön geschrieben. Wie konnte Magnus nur je glauben, dass Alec ihm seine Vergangenheit vorwerfen könnte. Dafür liebt er ihn doch viel zu sehr.
Ich würde mich auch sofort von Alec trösten lassen, so toll hast du das beschrieben.
Liebe Grüße Sabi

Antwort von sweetpea am 17.07.2018 | 16:02 Uhr
Hallo Sabi!
Ich liebe diese innigen Momente der beiden, diese Hurt-/Comfort-Szenen der Serie reizen mich jedes Mal zu einem von Herzen kommenden "Aaaaawwww!". *grins*
Mir blieb also gar nichts anderes übrig, als hierzu etwas zu schreiben, besonders da der Song, über den ich zufällig gestolpert bin, dermaßen gut zu der Szene passt.
Freue mich gerade nicht nur, dass es dir gefallen hat, sondern auch, dass ich immer noch Reviews zu schon etwas älteren Storys kriege! Dankeschön!
GLG, Lulu
15.05.2018 | 21:05 Uhr
Hallo Lulu,

nun kann ich mich endlich mal revanchieren. Ist ja doch die schönste Sache von allen, wenn man Reviews von Lesern bekommt und selbst in die Rolle des Lesers schlüpfen kann und diese zurück gibt. Also das erste was mir positiv aufgefallen ist, ist deine Rechtschreibung. Sehr löblich. Auch der Rest, die Absätze, Formatierung und Wortwahl - fein gemacht. Die Szene, die Du für deine erste Fanfiction gewählt ist, ist ja allseits bekannt und ich finde, Du hast sie mit dem Song in ein schönes Licht gerückt. Den Song selbst habe ich mir auch angehört (könnte man gut als Link in der Vorbemerkung einbinden...) und ich muss sagen, dass er schon echt verdammt gut zu der Szene passt. War schön diesen wichtigen Moment zwischen Alec und Magnus nochmal erleben zu dürfen. Würde mich freuen in Zukunft noch mehr von dir lesen zu dürfen...

Viele Grüße
Ramona

Antwort von sweetpea am 15.05.2018 | 21:40 Uhr
Hey Ramona,
vielen Dank für dein Lob und die lieben Worte! Ich freu mich riesig, dass dir meine kleine FF gefällt!

Als ich auf den Song zu ersten Mal aufmerksam wurde, war ich sofort gerührt und mir blieb gar nichts anderes übrig, als daraus eine Malec-Songfic zu basteln (der Titel passt zu der Szene wirklich wie die Faust aufs Auge, fast könnte man denken, er wäre dafür geschrieben worden! ;)).

Wie du vielleicht schon gesehen hast, gibt es auch schon Nachschub an Lesestoff...
GLG, Lulu
12.05.2018 | 10:12 Uhr
Herrlich, Wunderschön *schmacht*
Hat mich total berührt, ich wünschte ich könnte auch so schreiben *grins*
Und das Magnus so viel Zweifel hat... Alec würde ihn immer lieben ganz egal was Magnus Vergangenheit ist. Die beiden sind halt einfach Seelenverwandt *Doppel schmacht*
Dass das hier deine erste FF ist merkt man nicht wirklich (Also lieb gemeint dass das halt schon gut ist und so. Du weißt schon was ich mein ;)) und nervös zu sein ist ja auch vollkommen normal ^^
Ein zwei kleine Hinweise ich würde vielleicht der oberste Hexenmeister von Brooklyn schreiben und nicht in Englisch das ist sonst so ein bisschen stolpern beim Lesen, kann aber auch sein das es an mir liegt und ich meine du hättest geschrieben "miteinander verschlungen" ich glaub es heißt "ineinander..." das war's aber auch schon.
Ich hoffe bald mehr von dir zu lesen ^^
Hoffe mein Review war aufmunternd und motivierend.
Auf baldiges Wieder lesen bzw schreiben uns *wink*
GLG (Ich liebe es einfach *grins*)
Black

Antwort von sweetpea am 12.05.2018 | 12:47 Uhr
Danke!
Freut mich total, dass mein Geschreibsel die gewünschte Wirkung erzielt! *grins*
Btw. du brauchst dein Licht doch nicht unter den Scheffel zu stellen! Ich wüsste nicht, ob ich meinen Storys den humorvoll-fluffigen Touch geben könnte, wie du es bei deinen FFs so erfolgreich schaffst.
Auch vielen Dank für die Tipps, habe meinen Text schon entsprechend umgetippt.
("fest miteinander verschlungen" - klang für mich beim schreiben auch komisch, mir ist aber partout nicht eingefallen, wo der Fehler liegt *lach*)

GLG, (freu mich wie ein Keks, dass dir das so gefällt)
Lulu
11.05.2018 | 20:21 Uhr
Arrrwwwww ~.~
Ist das süß ........

Und da hast du für dein erstes Werk ein verdammt schönes Lied und die perfekte kleine Szene. Wer da nicht mitgeheult hat, hat keine Gefühle ^^
Und damit hast du dir definitiv eine Nominierung verdient *Daumen hoch* du machst das richtig gut, da will ich mehr haben *grins*

Lg Nessa

Antwort von sweetpea am 11.05.2018 | 22:40 Uhr
*rot werd*
VIELEN DANK!
Hab auch lange dran gefeilt, bis ich wirklich zufrieden war.
Mir wird jetzt schon Angst und Bange bei dem Gedanken, dass ich bei den nächsten zehn Runden ja nur jeweils 3 Minuten 30 zur Verfügung hab. ;)
Aber ich bemüh mich, das ganze sportlich zu sehen und betrachte die Nominierung mal nicht als Versuch, mich zu quälen. *grins*

GLG, Lulu
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast