Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Reviews 1 bis 15 (von 15 insgesamt):
22.04.2020 | 00:01 Uhr
Liebe Lene,

großes Kompliment!

Ich durchforste hier gerade die ganzen Ringsy-Ficitions und bin auf deine Geschichten gestoßen.

Habe, warum auch immer, mit dieser hier angefangen. Ich muss sagen, sehr schön geschrieben und du hast die Jungs wahnsinnig gut eingefangen. Mit ihren Gefühlen, Ängsten und Worten.

Ich werde mir auch noch deine anderen Geschichten zu Gemüte führen und bin gespannt.

Liebe Grüße,

zazzy84 (Sarah)
09.05.2019 | 07:37 Uhr
liebe Lene,

jetzt ist mir warm... obwohl wir gerade mal so an 5 grad kratzen... im mai… naja...
krass, wie schnell so ein kreatives jahr vergehen kann. ich freue mich immer wieder sehr, dass du uns daran teilhaben lässt. ich mag deine fic's sehr gerne.
so wie diese hier, die die leisen, zarten töne trifft und in der so viel mehr steht als es auf den ersten blick scheint.

ganz lieben dank dafür!
07.05.2019 | 22:37 Uhr
Herzlichen Dank für diese Story!
Ich fand den ersten Teil schon super und den zweiten finde ich sogar noch besser! Du hast das ganze mal wieder toll umgesetzt und ich möchte mich einmal herzlich für dieses kleine Meisterwerk bedanken!
LG Puniflash <3
(ps. Tut mir sehr leid dass ich jetzt erst eine Review schreiben konnte... Ich weiß wie das ist wenn man kein Feedback kriegt... Aber ich hatte mega Stress die letzten Wochen und kam leider jetzt erst dazu :) *Umarmung schick*)
Newra90 (anonymer Benutzer)
03.05.2019 | 22:43 Uhr
So ein schönes Kapitel, du beschreibst die zwei so toll, ihre Mimik ihr handeln und ihre Gedanken das sind 1:1 die beiden:) ich liebe solche Storys, deine gehört dazu:) bin gespannt auf Kapitel 2 Lg newra90
01.05.2019 | 18:54 Uhr
Liebe Lene,

ich denke die Partyhütchen sind absolut angebracht! Das Fandom kann sich verdammt glücklich schätzen, als du vor einem Jahr wieder angefangen hast zu schreiben und uns seitdem mit einigen Meisterwerken beglückt hast. <3 Alles Liebe zum 1-jährigen an dieser Stelle (eigentlich müsste ich 2 Idioten auch noch ein Dankesschreiben schicken).

Es verlangt einiges an Mut, nach so langer Zeitspanne an einer Geschichte weiterzuschreiben – ist es doch meist viel einfacher, etwas komplett Neues anzufangen. Dazu kommt noch, dass du dich hier in die damalige Ringsy-Gefühlswelt hineinversetzen und auch die anderen Gegebenheiten (Stichwort Turnhalle) miteinbeziehen musstest. Das ist dir richtig gut gelungen.

Easy hat bei der Hitze und dem windschiefen Objekt jedes Recht der Welt, sich selbst zu bemitleiden – ich mache es auf jeden Fall und kann mir die kleine Knutschkugel sehr gut vorstellen, wie er da so völlig fertig und verschwitzt im Lager steht. Und nur noch am Seufzen ist.
Und Ringo dagegen aussieht wie ein in Stein gemeißelter Gott, der überhaupt nicht zu schwitzen scheint. :D Das leichte Misstrauen, was im anschließenden Dialog mitschwingt, kam sehr gut rüber – mir hat auch gefallen, dass es Ringo dann dabei belassen hat und das Thema wechselt. Easy war da wie du geschrieben hast auch umso dankbarer.

Und die kleine Montageanleitungs-Kabbelei war super stimmig! Habe mich erwischt, dass ich die ganze Zeit grinsen musste und dann kam der kleine Umschwung zu der knisternden Stimmung zwischen den beiden Männern.
Ich möchte Kiri vor mir da zustimmen, der Abschnitt, wo Ringo „Darf ich?“ fragt, gehört zu meinen absoluten Lieblingsstellen. Sie ist so achtsam und gleichzeitig intim, rundum perfekt. Auch der Vergleich mit den Wellen und die Beschreibung der zärtlichen Berührungen, die die beiden austauschen – sehr schön. Man merkt einfach, wie süchtig sie nacheinander sind und wie schwer es gleichzeitig sein kann, sich dem Moment vollkommen befreit hinzugeben. Den Augenblick, wo es bei Easy dann doch „Klick“ macht und er nur noch die Augen schließt, hast du gut eingefangen.

„Es ist nicht wichtig, dass einer von ihnen die Kontrolle oder die Führung übernimmt, denn was sie haben, ist ein Miteinander, ein Nehmen und Geben, ein Vor und ein Zurück, ein Ganzes“ – genauso ist es und ich möchte an dieser Stelle keine Debatte aufmachen, aber viel zu oft wird im Allgemeinen noch diskutiert, wer die Führung hat und und und… dieser Satz gibt darauf meiner Meinung nach die richtige Antwort.

Ich mag es zudem, wie Ringo zum Schluss einen Ticken Arroganz wieder heraushängen lässt – und wie gelassen und mit einem Schuss Zärtlichkeit Easy darauf reagiert. Gott sei Dank weiß Ringo jetzt, wo Easys geheimes Servietten-Lager ist… Der freche Spruch von Easy am Ende hat den OS perfekt abgerundet.

Danke für dieses Schmankerl und ich stoße mit dir digital auf deinen Jahrestag an!

Liebe Grüße,
MissRingsy.
Kiri (anonymer Benutzer)
01.05.2019 | 09:36 Uhr
Bis ich Kapitel 2 lesen durfte hatte ich gar nicht gewusst, dass im 1. Kapitel etwas fehlt!

Ich habe beide Kapitel jetzt noch 2x gelesen, davon 1x quasi in chronologischer Reihenfolge der Ereignisse. Und ich darf sagen, Kapitel 2 fügt sich wirklich perfekt ein, ganz so, als hättest du es damals schon so geplant. Ganz großes Lob dafür!

Du beschreibst die Liebe und Leidenschaft zwischen den beiden sehr schön - mit einer angenehmen Mischung aus Detailreichtum und dezenter Zurückhaltung. Dadurch wirkt die Szene nicht billig, nimmt einen aber dennoch absolut mit. So, wie es zu den beiden und ihrer Dynamik einfach passt!
[Beispiel: ~~ „Easy, ich –“ Ringos Stimme klingt fragil und sehr emotional, und Easy weiß instinktiv, was er meint. „Ich auch“, murmelt er wahrheitsgemäß zurück,... ~~ Jeder weiß/versteht hier wohl, was gemeint ist, durch das "Nicht-Ausprechen" gewinnt es aber noch an Bedeutung bzw. Tiefe, verdeutlicht die Vertrautheit zwischen ihnen. Das gefällt mir unglaublich gut!]

Wenn man diese beiden Kapitel, also dein ältestes und den bisher jüngstes Werk, direkt nacheinander liest, merkt man, dass du sich dein Stil in dem Jahr, das dazwischen liegt, weiterentwickelt hat. Dein Erstlingswerk fand ich schon extrem gelungen und hat die Charaktere sehr gut getroffen (besonders wenn man bedenkt, dass es damals alles ja noch sehr frisch war - sowohl die Ringsy-Story an sich als auch dein Schreiben von Fanfics). Ich kann es nicht genau an etwas fest machen, aber ich habe das Gefühl, dass du inzwischen einen (noch) tieferen Zugang zu Ringo und Easy gefunden hast und sich dein eigener Stil einfach gefestigt hat. Dass du dich mit Kapitel 2 in neues Terrain getraut hast, beweist das wahrscheinlich auch. Und das hast du wirklich unglaublich schön gelöst, mit genau der Mischung aus Tiefgang und Leichtigkeit, die ich an deinen Fanfics so mag.

Und wenn ich jetzt noch einen Lieblingssatz aus Kapitel 2 nennen soll, dann wird es wahrscheinlich ein ganzer kleiner Absatz, nämlich dieser hier: ~~ Easy hat keinerlei Zweifel daran, dass er sich der Situation sofort entziehen könnte, sofern er es denn wollte. So ruppig und egoistisch Ringo auch mit anderen Menschen umspringen mag, so aufmerksam und respektvoll ist er Easy gegenüber in ihren intimen Momenten, ausnahmslos. Trotzdem scheint ihm angesichts von Ringos schüchterner Vorsicht das Herz aus der Brust zu springen, als dieser fast tonlos flüstert: „Darf ich?“ ~~
Das war einfach zum Dahinschmelzen schön und sensibel und, hach, einfach herzerwärmend, sich die beiden so vorzustellen.

[Unglaublich schön war aber auch Ringos „Ich wollte in deiner Nähe sein“ und Easys Reaktion darauf ♡]

Alles in allem ist der gesamte Zweiteiler unglaublich gut gelungen!

Was ich im Übrigen auch immer sehr mag sind deine Einleitungen, in denen du z. B. über den Schreibprozess erzählst. Und wenn man dann noch eine persönliche Danksagung darin findet... :-)
30.04.2019 | 11:46 Uhr
Hey,
erstmal Herzlichen Glückwunsch zum Einjährigen Jubiläum.
Und nun zum neuen Kapitel. Ich finde es sehr schön geschrieben.
Und ich hoffe es kommen noch mehr Geschichten von dir.
Kiri (anonymer Benutzer)
29.04.2019 | 23:56 Uhr
Wow, Lene, damit habe ich jetzt nicht gerechnet, aber du kannst offenbar wirklich alles schreiben! Ordentliches Feedback folgt (ich hoffe gleich morgen).

LG - und alles Gute zum Einjährigen!!
17.05.2018 | 07:44 Uhr
Wow. Das ist wirklich wunderschön geschrieben. Ich habe Ringsy erst vor kurzem für mich entdeckt (jaja xD) und bin so wahnsinnig glücklich damit. Und solche Geschichten, wie du sie schreibst, machen mich noch ein wenig glücklicher. Ernsthaft. Das macht mein kleines "Ringsyversum" perfekt :P

Ich finde es immer wunderbar, wenn jemand etwas postet, das nicht so vor Rechtschreib-/Grammatikfehlern sprotzt, das alleine ist immer schon ein großer Pluspunkt.
Umgehauen hat mich hier aber tatsächlich, wie sehr man sich in dieser Geschichte verlieren kann. Du schreibst so beschreibend, dass einem alles klar vor Augen ist und man nicht anders kann, als das Geschehen quasi vor seinem inneren Kino ablaufen zu lassen. Wenn's nach mir ginge, könnte man gut und gerne mal die FF's in die Serie einbauen xD So gesehen wäre die "Szene" zwar nicht ewig lang, aber ich könnte eine Weile davon zehren.

Nun gut, es gibt diese Folge (noch) nicht, aber trotzdem kann ich dank deiner Story ein wenig von dieser inneren Zufriedenheit zehren, die mir schön geschriebene Geschichten geben. Deine ist wirklich eine von denen, bei denen ich nach dem lesen glücklich bin und denke, alles richtig gemacht mit dem anklicken :D

Mir gefällt auch total, dass du in der "Gegenwart" schreibst. Das hat für mich nochmal mehr diesen "einsaugenden" Effekt. Ich bin also ein wirklich glücklicher Leser gerade und dass du dieses unsägliche Lied jetzt in meinen Kopf pflanzen musstest dafür, sei dir ausnahmsweise verziehen ;)


Mit lieben Grüßen,
~Bill

Antwort von ringsy-flamingsy am 17.05.2018 | 10:01 Uhr
Lieber Bill,

vielen Dank für dein ausführliches Review!

Ich bin auch noch nicht lange bei Ringsy dabei, weil ich mich erst vor Kurzem aus einem anderen Fandom verabschiedet und generell viel anderen Kram um die Ohren habe, aber die Dynamik der beiden ist einfach so fesselnd, dass ich direkt hängen geblieben bin.

Ich freue mich total, dass dir meine Rechtschreibung / Grammatik positiv aufgefallen ist. Natürlich macht jeder mal Fehler (ich finde nach jeder Veröffentlichung ständig welche, die ich dann nachträglich in Windeseile korrigiere, in der Hoffnung, dass sie bis dahin niemand bemerkt hat), aber ich bemühe mich wirklich um sehr gute Lesbarkeit, denn die erwarte ich auch von anderen Fics.

Detailreiches Erzählen ist mir sehr, sehr wichtig. Wenn ich etwas nicht akkurat beschreiben kann, dann lasse ich es lieber ganz weg, als dass man der Stelle anmerkt, dass ich nicht die richtigen Worte finden konnte. Dass du sagst, meine Geschichte läuft quasi vor deinem inneren Kino ab, ist ein ganz tolles Kompliment. Genau das möchte ich bei meinen Lesern erreichen. Und dass ich dich glücklich und zufrieden gemacht habe, ist sowieso ganz wunderbar, denn ich glaube, wir alle kennen diesen kleinen Adrenalinschub, wenn wir eine Fic gefunden haben, die genau das ist, wonach man in dem Moment gesucht hat.

Haha, über den Ohrwurm haben sich schon diverse Leute bei mir beklagt, aber sorry, den musste ich einfach an euch weitergeben. :P Geteiltes Leid ist halbes Leid! (Und wer weiß, im Winter kommt dann vielleicht noch ein OS mit "Last Christmas", damit ihr mich auch wirklich alle nicht mehr ausstehen könnt. ;))

Ganz liebe Grüße zurück,
Lene
06.05.2018 | 19:43 Uhr
Perfekt. Easy u Ringo sind perfekt. Ihre Liebe ist perfekt. Deine Geschichte ist einfach perfekt. Hab sie auf tumblr u auch hier verschlungen. Ich liebe diese Neckereien. Danke dir für diese süsse Geschichte.

Antwort von ringsy-flamingsy am 17.05.2018 | 09:36 Uhr
Da hast du recht, liebe Dramaqueen, sie sind wirklich auf ihre ganz eigene Art und Weise perfekt. Und immer wieder gern geschehen, ich freue mich, dass dir die Geschichte gefallen hat! <3
03.05.2018 | 19:21 Uhr
Oh mein Gott - der Ohrwurm des Sommers - er ist wieder da O_o
Oktopus - gnihihi - ich wäre gerne ein Oktopus(ich könnte 8 nervigen Menschen gleichzeitig eine Schelle geben - das wäre toll *-*)
Ringo´s Dreistigkeit gegenüber Tobias ist einfach zu geil - ich musste so lachen, wie er ihn ärgert und sich seinerseits Null provozieren lässt ^^
Toll finde ich auch die ernsten Töne zwischen Easy und Ringo - schön, wie sich einander öffnen und verletzlich zeigen - gerade für Ringo ist das sicher immer noch nicht leicht
So schön.... hach... *seufz*
Gerne mehr davon, ich bin ganz begeistert von deinem Schreibstil =)

lg LRR

Antwort von ringsy-flamingsy am 05.05.2018 | 16:46 Uhr
Dankeschön für dein Feedback, LittleRedRose! Jetzt hast du mich auch zum Lachen gebracht - so eine achtfache Schelle wäre manchmal wirklich was Feines. ;) "Mehr" ist bereits in Arbeit (regelmäßige Statusupdates gibt's auf meiner Profilseite), und für Ringsy-Prompts sind meine Inboxen hier und auf Tumblr immer geöffnet. :)

Liebe Grüße,
Lene
01.05.2018 | 10:32 Uhr
Liebe ringsy-flamingsy,

was für ein schöner, sanfter und absolut harmonischer OneShot und das alles ohne auch nur einen Hauch Kitsch. So muss das sein :)

Ich kann Easys Abneigung in Sachen "Sommerhit" ja so was von verstehen - wobei es mir eigentlich das ganze Jahr so geht - ich weiß schon, warum ich meine Musik vom Handy im Auto laufen lasse :D

Einen wirklich grummeligen Easy ist man ja eigentlich gar nicht gewohnt, aber ich kann ihn schon verstehen, dass ihm bei der Hitze alles zu viel wird. Aber wenigstens kommt Ringo kurz vorbei und macht die Sache ein wenig besser - in puncto "Lager aufräumen" würde ich mich übrigens sehr über etwas mehr Information freuen ;) Da lässt sich doch bestimmt auch etwas dazu schreiben.

Ich bin ja - wie vermutlich alle - echt froh, dass Tobias und Ringo vertragen haben. Aber ich glaube ehrlich gesagt noch nicht, dass das so friedlich bleiben wird. Die Neckereien hier gefallen mir trotzdem sehr gut. Besonders auch, weil Stinker auf Ringos Seite ist. Die beide wären bestimmt wirklich ein tolles Team.

Die Szenen in Easys Zimmer sind dann einfach nur schön. So friedlich und harmonisch. Nur sie beiden. Es ist Alltag, nichts besonderes und doch etwas einmaliges. Und ich kann Easy schon verstehen, dass er es selbst manchmal noch immer nicht glauben kann, dass er jetzt mit Ringo zusammen ist. Wie Ringo sich dabei fühlt will ich vielleicht lieber gar nicht wissen - wobei er es ja im Gespräch mit Easy echt gut erklärt. Es ist ihnen beiden - vor allem natürlich Ringo - zu wünschen, dass es funktioniert, dass sie es packen, immer und immer wieder.

Die Idee mit dem Oktupus ist super, vor allem, dass Ringo das selbst so locker nimmt, aber Himmel, der Kerl nennt sich ja inzwischen selbst "Ringo Flamingo" - Wahnsinn was Liebe bewirken kann :)

Liebe Grüße
Owl

Antwort von ringsy-flamingsy am 01.05.2018 | 14:03 Uhr
Liebe Owl,

vielen vielen Dank für deine ausführliche Review! Es freut mich sehr, dass ich deiner Meinung nach den Kitsch erfolgreich umschiffen konnte, denn da war ich mir nicht ganz so sicher. Ich wollte halt einfach nur fluffigsten Fluff schreiben, aber zu klebrig sollte es natürlich auch nicht werden.

Ich finde Ringo bzw. das, was in ihm vorgeht, um ein Vielfaches schwieriger zu schreiben als Easy, eben weil da trotz des Glücks irgendwo im Hinterkopf doch noch die ganze Unsicherheit lauert, die er so viele Jahre seines Lebens mit sich rumgetragen hat, und seine Launen wohl immer ein bisschen sprunghaft bleiben werden. Aber dank Easy ist er innerlich schon so gereift, dass er sich und sein Verhalten selbst reflektieren kann (und wie du schon sagtest, er kann sich mittlerweile sogar selbst auf die Schippe nehmen), von daher bin ich mir ziemlich sicher, dass sie eine langfristige, stabile Beziehung hinbekommen. :)

So so, ich soll also was zum "Lager aufräumen" schreiben... ;) Es wäre eine dreiste Lüge, würde ich behaupten, dass ich da nicht schon die eine oder andere Idee hätte (auch, wenn ich sowas noch nie geschrieben habe, aber hey, man wächst an seinen Herausforderungen). Es kommt definitiv auf meine Prompt-Liste. Und wer weiß, vielleicht fällt dir im Gegenzug ja noch was zu dem von dir erwähnten einsamen, griechischen Strand ein. ;)

Liebe Grüße zurück!
29.04.2018 | 18:27 Uhr
Danke ... echt ma DANKE ... jetzt hab ich das Lied wieder im Ohr :O arg ;)
Sehr sehr süß, vor allem der Oktupus ♥
und schön, wie offen Ringo bei Easy ist ♥ auch wenn er sich nicht traut, einen Kuss zu "fordern" - aber geht ja auch so ;)
LG Katrin

Antwort von ringsy-flamingsy am 30.04.2018 | 19:40 Uhr
Haha, das Lied ist wirklich ein grausiger Ohrwurm, deshalb hat diese Fic auch leicht therapeutischen Charakter für mich. :D Und ja, Ringo kann es zwar nicht immer offen einfordern, aber zum Glück hat er ein sehr ausdrucksstarkes Gesicht und einen ebenso aufmerksamen Freund. ;)
29.04.2018 | 16:06 Uhr
So ein süßer OS *_*, ich mag den gefühlvollen Ringo und auch wie er sich Easy öffnet, einfach nur süß die beiden. Super gut geschrieben! Gerne mehr davon :)
LG

Antwort von ringsy-flamingsy am 30.04.2018 | 19:37 Uhr
Dankeschön!! <3 Ich schreibe gern mehr - für Ringsy-Prompts bin ich immer offen. :)
29.04.2018 | 14:53 Uhr
Meine Meinung zu deiner Geschichte kennst du zwar schon, aber ich sag‘s nochmal: Absolut süß die beide und total schön geschrieben (: Ich hätte sich gerne einen Oktopus mit eingebauter Heizung wie Ringo - die warmen Tage nehme ich dann in Kauf, wenn er auch noch so gut aussieht :P Besonders schön finde ich, wie Ringo sich Easy gegenüber öffnet und Easys Reaktion darauf <3 Die Geschichte bekommt von mir ein Sternchen und kommt in die Favoriten (:

Antwort von ringsy-flamingsy am 30.04.2018 | 19:34 Uhr
Vielen, vielen Dank! <3 Auf Oktopus-Ringo bin ich natürlich aus nicht ganz uneigennützigen Gründen gekommen - ich meine, wer hätte nicht gern so einen hübschen Menschen so nah bei sich im Bett? Aber ich fürchte, Easy teilt (verständlicherweise) nicht... ;)
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast