Autor: Areion
Review 1 bis 1 (von 1 insgesamt) für Kapitel 1:
16.05.2018 | 20:44 Uhr
Huhu liebe Mel,

weil ich mir fest vorgenommen habe, dieses Jahr mehr Reviews zu schreiben, so es die Zeit zulässt, bekommst du hier Feedback. :3

Tatsächlich muss ich sagen, dass Frühling früher meine Lieblingsjahreszeit gewesen ist. Ich mochte dieses Dazwischen, nicht zu heiß, nicht zu kalt. Mittlerweile bin ich eine Sommer-Liebhaberin. Ich frage mich, wie sich das Dazwischen in der Arena zeigen wird, vielleicht durch eine zweigeteilte Arena mit total gegensätzlicher Flora und Fauna, mit unterschiedlich langen Tag- und Nachtphasen und mit grundverschiedenen Mutationen. Fragt sich nur, wer warum in welches dieser Areale kommen wird ...
Die Zeilen vor dem Prolog wiederum lassen einen hoffen, dass nicht alles so grausam sein könnte, wie es üblich bei den Hungerspielen ist, weil dort von "Auferstehung", "neue[r] Hoffnung" und "Leben" die Rede ist - das sind vielleicht Dinge, die es sich zu verdienen gilt, durch die zahlreichen Aufgaben, die man sich ausgedacht hat. Ich bin sehr gespannt.

>>Ein Sturm peitschte um die Zentrale. Er klang wie das Schreien verlorener Seelen[...]
Und nun, der Prolog - oh, der Prolog - mit wie wenig Worten du eine Stimmung, Atmosphäre zu erzeugen weist und den Leser gleich mitreißt, förmlich in das Geschehen einsaugst - nur sehr wenigen ist das möglich - großes, großes Talent, mit so wenig so viel zu sagen. :3
>>. Innerhalb des Gebäudes, das ist seiner dreieckigen Form an ein groteskes Gemälde eines noch groteskeren Künstlers erinnern wollte [...]
Ich kann mir nicht helfen, muss bei dem dreieckig anmutenden Gebäude aber an das Trio - Colin, Faye, Ephraim (hach, Ephraim </3) denken - als da von Lob und Kritik die Rede ist, von Beinahe-Zerfall (sind für mich alles Metaphern zu der Freundschaft der drei, die nicht immer unter einem guten Stern stand und steht ...) - wie es da wohl weitergeht ...?
>>Jemy war zu unerfahren.
Stille Wasser sind tief - besonders, wenn sie unscheinbar wirken. :D
>>Er sah zu Ephraim, der den Blick mit einer solchen Sachlichkeit erwiderte, dass es beinahe wehtat.
Nicht beinahe - ziemlich. Mein Herz ist gebrochen, zerborsten, ... whatever. :D Dass die beiden Doofis es sich auch so schwer machen müssen, mehr noch Colin, dieser Hasenfuß. :D
>>Ephraim hatte sich halb totgelacht.
Hach, Ephraim - ich mag ihn voll gern, obwohl ich ihm für seine Schadenfreude eigentlich Pluspunkte abziehen sollte, ich kann aber nicht anders, als ihn ein kleines bisschen sehr toll zu finden - hoffe, er wird auch wieder in der Rahmenhandlung seinen Platz finden. <3
>>Ephraim grinste. / „Lass das nicht deinen Vater hören. Der lässt sich wahrscheinlich ungern als Nebenfigur bezeichnen[...]
Mit ziemlich hoher Wahrscheinlichkeit hat er voll ins Schwarze getroffen. :DD
>>„Wie sind die Regeländerungen angenommen worden?“
Ich muss sagen, ich finde es super interessant - sowohl die Altersanhebung, als nur die männlichen Tribute, ich denke, so dürfte es ein Weilchen länger dauern (besonders wegen der Altersanhebung).
>>„Warum das nicht?“, fragte Colin. / Zu seiner Überraschung war es Jemy, der antwortete.
Das 'stille' muss ich in ein 'sprudeliges' Wasser verbessern - und Jemy redet wie ein sprudeliger Wasserfall daher, wenn er sich einmal warmgelaufen hat. :-)
>>„Ich freue mich darauf, die letzte Regel preiszugeben“
Oh, und ich erst - du weißt gar nicht, wie viel Disziplin Warten kostet - und die letzte Regelenderung hat, soweit ich das richtig erinnere, mit den Symbol-Begriffen, meiner Kopfnuss der letzten Tage, zu tun, oder? :D
>>Dies ist meine vielzuvielte MMFF
Panem sei Dank, das dich auf so tolle, neue Ideen bleibt - auf weitere "vielzuvielte" MMFFs. :3

Regeln sind soweit einleuchtend und selbstredend. :3
Dass gelost wird und man sich nicht freiwillig melden kann, dürfte vor allem den Tributen aus den Karrieredistrikten gegen den Strich gehen ...
Was es mit der variablen Siegerzahl auf sich hat, wüsste ich auch gern, wobei ich dahinter irgendwie nichts Gutes vermuten kann (kann einfach nicht in den Kapitolfrieden trauen ...) ...
Oh ja, jetzt sehe ich meine obige Vermutung bestätigt: die Regeländerung hat mit den Symbol-Begriffen zu tun. :D

Bin total auf die Tribute gespannt und finde die Begriffe, die bereits zusammengekommen sind, super spannend und interpretierwürdig. :DD

Zu dem Tribute-Betreuer-Kapitel wollte ich nur rasch loswerden, dass ich es erstaunlich schwierig finde, sich zu jedem einzelnen Mentorengespann samt Betreuer je Distrikt was Eigenes auszudenken und bewundere das dann bei MMFF-Schreibern wie Fralessa oder dir, die ihr euch das ausdenkt ... :3
... Was mir bei deinen Mentoren und Betreuern aufgefallen ist, dass viele von ihnen dazu neigen, die Seite zu wechseln, sich ihren Tributen auszusuchen, wenn dieser ihnen zu unwürdig, zu schwächlich, zu unsiegerhaft erscheint ... das schreit förmlich nach Rebellion. :D

Antwort von Areion am 20.05.2018 | 17:53 Uhr
Heyho :D

>weil ich mir fest vorgenommen habe, dieses Jahr mehr Reviews zu schreiben, so es die Zeit zulässt, bekommst du hier Feedback. :3<
Da freue ich mich – ich liebe Feedback :D

>Tatsächlich muss ich sagen, dass Frühling früher meine Lieblingsjahreszeit gewesen ist.<
Ich mag alle Jahreszeiten, außer den Winter. Der Winter ist mir zu kalt und ich rutsche immer aus. Jedes Mal. Aber man kann Schlittschuh fahren, das ist wiederum ganz schön :D

>Die Zeilen vor dem Prolog wiederum lassen einen hoffen, dass nicht alles so grausam sein könnte, wie es üblich bei den Hungerspielen ist, weil dort von "Auferstehung", "neue[r] Hoffnung" und "Leben" die Rede ist - das sind vielleicht Dinge, die es sich zu verdienen gilt, durch die zahlreichen Aufgaben, die man sich ausgedacht hat. Ich bin sehr gespannt.<
Zur Brutalität der Spiele: Man erkennt den Grad der Gewalt oft an dem Alter. Die Spielmacher heben das Alter immer dann an, wenn sie denken, dass es Jüngeren nicht zuzumuten ist. :D

> Mein Herz ist gebrochen, zerborsten, ... whatever. :D Dass die beiden Doofis es sich auch so schwer machen müssen, mehr noch Colin, dieser Hasenfuß. :D<
Stimmt :D Colin ist hier so sehr auf das Bild dessen bedacht, was er als Glück und Lebenserfüllung sieht, dass er gar nicht bemerkt, dass er etwas anderes braucht.

>Hach, Ephraim - ich mag ihn voll gern, obwohl ich ihm für seine Schadenfreude eigentlich Pluspunkte abziehen sollte<
Schadenfreude ist doch die beste Freude :D

>Ich muss sagen, ich finde es super interessant - sowohl die Altersanhebung, als nur die männlichen Tribute, ich denke, so dürfte es ein Weilchen länger dauern (besonders wegen der Altersanhebung).<
ich hoffe es, ich will so gerne mal eine zweistellige Arenazeit, aber wahrscheinlich endet es wie fast immer an Tag 8 -.-


>Oh, und ich erst - du weißt gar nicht, wie viel Disziplin Warten kostet - und die letzte Regelenderung hat, soweit ich das richtig erinnere, mit den Symbol-Begriffen, meiner Kopfnuss der letzten Tage, zu tun, oder? :D<
Ja, hat sie :D

>Panem sei Dank, das dich auf so tolle, neue Ideen bleibt - auf weitere "vielzuvielte" MMFFs. :3<
Wenn alles glatt geht, noch zwei – und danach geht es auf in den Horrorbereich, um da MMFFs zu verfassen :D

>Dass gelost wird und man sich nicht freiwillig melden kann, dürfte vor allem den Tributen aus den Karrieredistrikten gegen den Strich gehen ...<
Hundertste Spiele. Die Karrieras sind angepisst. Die Jüngeren sind angepisst. Alle sind angepisst, weil sie sich nicht melden können xD Super ^^

>Was es mit der variablen Siegerzahl auf sich hat, wüsste ich auch gern, wobei ich dahinter irgendwie nichts Gutes vermuten kann<
Also beid er Siegerzahl waren die bis jetzt immer human. :D

>Bin total auf die Tribute gespannt und finde die Begriffe, die bereits zusammengekommen sind, super spannend und interpretierwürdig. :DD<
Bis jetzt habe ich sie alle sehr lieb <3

>Was mir bei deinen Mentoren und Betreuern aufgefallen ist, dass viele von ihnen dazu neigen, die Seite zu wechseln, sich ihren Tributen auszusuchen, wenn dieser ihnen zu unwürdig, zu schwächlich, zu unsiegerhaft erscheint ... das schreit förmlich nach Rebellion. :D <
Da kann ich dich spoilern: Das wird kein Rebellionsquartett :D Ich habe das eingebaut, weil ich mir denke, dass die meisten Sieger ziemlich gebeutelt sind und nicht die Kraft haben, Tribute, die nicht den notwendigen Ehrgeiz zeigen, zu unterstützen. Manche haben auch einfach keine Lust drauf xD

Lg und schöne Pfingstfeiertage,
Mel