Autor: Hobbit91
Reviews 1 bis 6 (von 6 insgesamt):
26.06.2018 | 18:58 Uhr
zu Kapitel 5
Hallo.
Mir hat die Geschichte echt gut gefallen. Sie zeigt, wie die Originalstory, dass mit Zuneigung, Wärme und Liebe jeder ein gutes Wesen sein kann. Was ich allerdings nicht verstanden habe ist, warum Yumi silberne Haare hat, obwohl alle Diclonii, die wir bisher kennengelernt haben, rote bzw. pinke Haare und rote Augen haben sowie ein weibliches Geschlecht besitzen.
LG,
MelodieGin Gin

Antwort von Hobbit91 am 26.06.2018 | 21:19:32 Uhr
Vielen Dank für dein Review! Es freut mich sehr, dass dir die FF so gut gefallen hat.

Yumi sollte sich einfach stark von den anderen Diclonii unterscheiden. Bei dem Experiment ist - wie der Titel schon sagt - etwas schiefgelaufen. Man hat einen schwächlichen Diclonius geschaffen. Sogar ihr Aussehen ist ungewöhnlich.
Übrigens sind auch nur die meisten Diclonii weiblich. Es gibt auch ein paar wenige Männer. Diese haben allerdings keine Power. In der einen Episode killt Lucy sogar diesen einen Typen, der sich mit ihr paaren wollte.

LG
Hobbit91
03.05.2018 | 20:51 Uhr
zu Kapitel 5
nun dann kann sie ja sagen das sie glück hatte auf uehara zu stoßen und ihre vektoren zu diesem zeitpunt kurz und nicht zu bewegen waren . Als wenn sie dort geblieben wäre natürlich lebendig, dann wären sie sicherlich auf kurze ode r länge sicht darauf gestoßen *gg*

Jedenfall sha tmir die Geshcichte ganz gut gefallen vor allem war si emal weniger blutrünstig als die Serie *g*

gruß
wif

Antwort von Hobbit91 am 03.05.2018 | 21:47:36 Uhr
Freut mich, dass es dir gefallen hat.
Ich wollte mal eine etwas harmlosere FF zu "Elfen Lied" schreiben, fand dann aber, dass vielleicht doch mal ein bisschen Blut fließen sollte. Daher die Sache mit den Fernsehnachrichten und der anschließende Alptraum.

LG
Hobbit91
03.05.2018 | 20:13 Uhr
zu Kapitel 4
ehrlich hatte ich auch den gedanken. Uehara rettet sie nmt si emit nach hause oder zu seiner schwester alles friede freude eierkuchen und dann kommt ne szene wo sie oder er schimpft ihre Vektoren aktivieren sich und sie tötet die erwachsen und wacht auf.

Ich habe den anfang mal wieder angesehen un d mir nur Gedacht das diese Assistentin ein bisschen dumm ist ich meine niemand stellt sich so dämlich an mit einem Tablett auf dem ein Becher steht bei tragen wie diese Ische. Da erwartet man fürmlich das sie den Kopf schon verloren hätte als sie es gesagt hatte und nicht erst als sie mit dem becher und tablett sich aufs mett legt *gg*

Hoffentllich denken sie wirklich das uehara yumi getötet hat . ich meine wirkt das nicht komisch , wenn er dann kurz danach dort aufhört?

gruß
wif

Antwort von Hobbit91 am 03.05.2018 | 21:43:55 Uhr
In vielen Animes kommen ja Figuren vor, die ziemlich tollpatschig sind, aber die Assistentin ist noch mal eine Klasse für sich. Ich glaube, das sollte einfach schwarzer Humor sein. Erst sagt sie, dass sie nicht den Kopf verlieren darf und dann... na ja... verliert sie ihn halt wirklich.

LG
Hobbit91
03.05.2018 | 03:46 Uhr
zu Kapitel 3
nun ich hoffe ja mal das dieser uehara wirklich net tist und da snicht eine finte war um Yumi von Labor A nach LAbor B zu bringen. Andererseits sollt eman wahrscheinlich einfach keine Wissenschaftler bei solchen versuchen einstellen die selber noch familie haben . Wenn Tragodien stattfinden reagieren solche menschen meist unvorsichtig *g* wie man ja gerade sieht.

wie dem auch sei
bleibe gespannt
gruß
wif

Antwort von Hobbit91 am 03.05.2018 | 16:39:30 Uhr
Vielen Dank für deine Reviews! Es freut mich, dass du dich so für meine Geschichte interessierst. Danke auch für deine Anmerkungen. Ja, da hast du natürlich recht. Yumi kann nicht wissen wie ein "normales" Mädchen in ihrem Alter aussieht. Da ist mir wohl ein kleiner Logikfehler unterlaufen.
Was Uehara betrifft, so hat er sie ja schon gern. Dennoch ist sie ein Teil seiner Arbeit. Da ist er ein wenig zwiegespalten.

LG
Hobbit91
03.05.2018 | 03:29 Uhr
zu Kapitel 2
tja nun spätestens hier müsste sie ja dann enttäuscht reagieren wenn sie wüsste was das bedeutet andererseits könnte sie genau das tun weil ihr lieber uehara doch nciht so nett erscheint wie sie die ganze zeit dachte das er es ist auch wenn er nett zu ihr ist. ich meine er hat an dem experiment mitgewirkt und reden tut er vor ihr auch als wenn sie ein ding sei.

da fragt man sich was die eigentlich tragödie ist ....

gruß
wif
03.05.2018 | 03:14 Uhr
zu Kapitel 1
ja nun das ist ziemlich hart aber woher weiß sie das sie zu mager ist, zu blass, zu klein udw. ich meine theoretisch dürfte sie das j a nicht interessieren ich meine es ist ja nicht so als wenn sie irgednwelche vergleiche hätte früher heute oder so oder was dem gägngigen schönheitsideal entspricht oder was in die kategorie normal fällt . selbst wenn sie die wissenaschtfler darüber hat redne hören. Ich meine wenn sie iene bezugsperson hat nett ode rnicht nett müsste sie doch eigentlich das was ihr getan wird akzeptieren weil sie nichts anderes kennt und glauben muss dass das was ihr geschieht normal ist.

andererseits könnte sich natürlich auch eine art sehnsucht in ihr bilden was sie dann doch gefährlich macht. Nur weil die Vektoren so kurz sind und sich nciht wirklich bewegen oder sie auch nciht den drang hat alle zu töten bedeutet das ja nicht das es irgednwann doch so sein könnte. Vielleich tist sie ja nur ein spätzünder. Und si e muss nur genügend verletzt und ihr wehgetan werden um irgednwas zu aktivieren.

gruß
wif