Reviews 51 bis 75 (von 499 insgesamt):
26.10.2019 | 17:51 Uhr
zu Kapitel 179
Hey,
Da melde ich mich auch mal wieder, zu dieser neuen Drabbelreihe! Das fängt ja schon gut an! xD Die Liebe des Lebens Ran war es nun also doch nicht, so ein Drama! Hätten die beiden aber mal früher merken können! So lange wie die Arme warten musste, ist es aber auch kein Wunder, wenn es dann doch nicht so wird, wie man es sich gewünscht hat. Ich hab ja mehr Mitleid mit Ran als mit Shinichi! xD
Naja, aber zum Glück bleibt dem Kerlchen ja noch das Flirten! Ohne das wäre es ja langweilig, so ein Job bei der Polizei! Tja, Sato, gegen den hast dann selbst du verloren! xD Gut für Takagi! Mal sehen, ob wie diese Lovestory im Polizeipräsidium noch weitergeht.
Kaffee! Ja, das ist echt essentiell für unseren nun nicht mehr ganz so kleinen Detektiv! Das würde ich aber auch genießen, wenn ich als Kind nur Eiskaffee trinken dürfte. Was an sich ja nur noch Eis im Kaffee ist, sonst hätte Shinichi seine Zeit als Conan wohl nie ganz geschafft. Wie gut, dass die Kollegen für Nachschub sorgen. Aber du hast Recht, diese Sucht ist wohl nicht zu empfehlen. Vielleicht sollte Shinichi doch lieber zu Drogen umsteigen, wie Sherlock, das könnte weniger Reizbarkeit verursachen...
Bin mal gespannt, worauf das hier noch so hinausläuft! ^^
See you
Bookgirl617
24.10.2019 | 13:55 Uhr
zu Kapitel 178
Was denn, Shinichi ist groß? Und flirtet? Und ist Polizist? Und BSK? Wann hat er das denn alles geschafft? *staun* Aber die Vorstellung finde ich schon irgendwie amüsant. Nichts im Vergleich zu der Entführungs-Geschichte, wenn man mich fragt (denn die fand ich einfach nur fantastisch), aber doch irgendwie lustig. Und ich kann es mir sogar ein klein wenig vorstellen.
Abgesehen von dem Fakt natürlich, dass Shinichi sich von all den Polizisten am Ende noch zurückhalten lassen müsste, weil er so viel besser ist, als die meisten von denen, und ich auch nicht weiß, wie er es geschafft hat, seinem ewigen Schicksal als kleiner Knirps zu entkommen … aber ich bin stolz auf ihn, dass es ihm endlich gelungen ist! :D (Und sogar BSK ist er geworden! *lach*)
LG Riri
24.10.2019 | 01:23 Uhr
zu Kapitel 178
Hallo :-)
Stimmt, Shinichi mag zwar aüßerlich eher nach Yusaku kommen und auch dessen scharfen Verstand "geerbt" haben, aber sonst kommt er hunderprozentig nach Yukiko.
Oh man, das Bild eines schamlos flirtenden Shinichi werde ich jetzt wohl für eine Weile nicht aus dem Kopf kriegen :D

LG Nati
21.10.2019 | 23:22 Uhr
zu Kapitel 177
Hallo :-)
Hm, schwer dem Ganzen irgendetwas hinzuzufügen, denn du triffst mal wieder den Nagel auf den Kopf :D
Nun ja, die Ansicht, dass Shinichi alleine an dem Scheitern seiner Beziehung mit Ran verantwortlich ist teile ich zumindest nicht, denn dazu gehören immer zwei.
Sie sind ja beide immer davon ausgegangen im jeweils anderen die einzig wahre Liebe gefunden zu haben und beinahe ihr gesamtes Umfeld hat die beiden über Jahre hinweg als Traumpaar bezeichnet und quasi schon verheiratet gesehen. Klar, dass sie nach der ganzen Geschichte mit den Männern in Schwarz einfach wieder dort anknüpfen wollten, wo sie aufgehört hatten. Nur hat sich vor allem Shinichi durch seine Erfahrungen als Conan verändert und auch wenn er Ran in sämtliche Details eingeweiht hat, kann ich mir nicht vorstellen, dass sie diesen "neuen/anderen" Shinichi so einfach akzeptieren kann, denn sie klammert sich immer noch an den Shinichi der damals im Tropical Land verschwunden ist und Shinichi hat als Conan gänzlich neue ihm bisher unbekannte Einblicke in Rans Leben und Gefühle bekommen, ist ihr von daher auch um eniges voraus, was ihre Beziehung angeht. Würde mich also nicht wundern, wenn aus den beiden dann tatsächlich nichts wird.
Hm, dafür, dass ich zuerst nicht wusste was ich schreiben soll, ist es dann doch ein recht langes Review geworden :D

LG Nati
20.10.2019 | 02:30 Uhr
zu Kapitel 176
Hallo :-)
Hm, also so überraschend finde ich das jetzt gar nicht, schließlich ist Shinichi schon als Oberschülerdetektiv sehr beliebt(vor allem bem weiblichen Geschlecht).
Ich kann mir gut vorstellen, dass seine Anziehungskraft mit den Jahren nur noch ausgeprägter wird und nachdem er mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit fast im Alleingang dafür verantwortlich sein wird, dass die Anzahl der gelösten Fälle rapide ansteigt kann man es seinen Kollegen ja nicht verübeln, dass sie ihn mögen :D
Verständlich, ich mag ihn im Großen und Ganzen ja eigentlich auch, wenn da nicht der Drang wäre ihm hin und wieder eine reinzuhauen, wenn er mal wieder den arroganten Arsch raushängen lässt.

LG Nati
18.10.2019 | 00:20 Uhr
zu Kapitel 175
Hallo :-)
Menschen werden verletzt, entführt oder sogar getötet, aber das ist alles nicht so wichtig Hauptsache Conan darf seinen Verstand und seine Fähigkeiten an gut ausgeklügelten Verbrechen unter Beweis stellen :D Das erinnert mich einmal mehr an den berühmten Detektiv aus der Baker Street, Sherlock Holmes.
Shinichi macht seinem großen Vorbild wirklich alle Ehre. Na ja Candy hatte zwar einen Plan, aber Dingo hat diesen mehr als miserabel ausgeführt. Trotzdem denke ich hat Conan Dingo schon genug gequält, der Kerl wird, sollte er seine Strafe abgesessen haben, sicherlich nie mehr auch nur daran denken irgendetwas anzustellen, ihn wird die bloße Angst vor einer erneuten Begegnung mit Conan davon abhalten.

LG Nati
17.10.2019 | 00:15 Uhr
zu Kapitel 174
Hallo :-)
Wow, ich habe gerade die komplette Kidnapping-Reihe hintereinander gelesen. Zweimal, damit mir auch ja nichts entgeht.
Das Ganze ist einfach nur genial, die Idee und die vielen Wendungen und Auftritte der verschiedenen Charaktere, da ist dir echt ein kleines Meisterwerk gelungen, obwohl das glit meiner Meinung nach eh für die gesamte Drabble-Sammlung.
Anfangs war ich die ganze Zeit am Grinsen, als Conan Dingo eins nach dem anderen reingewürgt hat, der Kerl ist aber auch ein Vollidiot, aber zwischendrin hat er mir dann doch ein wenig leidgetan. Conan alleine ist ja schon schlimm genug, aber taucht einfach mal die gesamte Kavallerie auf um Conan zu retten :D
Fehlen eigentlich nur noch Ai und Professor Agasa, schade, dass die beiden nicht dabei waren, denn Ai hat ja eine Ersatzradarbrille für Notfälle und wie sonst hätten die Detektiv Boys wissen sollen wo Conan steckt? Na ja, aber vielleicht gesellen sich der Professor und Ai ja im Krankenhaus noch zu Conan und co.
Beim letzten Drabble war ich kurzzeitig wohl genauso verwirrt wie Heji als Conan von einer Sekunde auf die andere einen auf weinerliches und ängstliches Kind gemacht hat, aber was soll man auch anderes erwarten von Yukikos Sohn :D Erinnert mich an damals, als Ai neu an die Schule kam und wie auf Kommando geheult hat als Kommissar Megure sie wegen der Waffe angeschrien hat, da hat sich Conan einen guten Trick abgeschaut.
So, wow ich war mit dem Review schreiben doch schneller durch als gedacht, aber es hat Spaß gemacht. Ich bin schon gespannt wie es weiter geht und welche tollen Ideen du uns noch präsentieren wirst.

LG Nati
16.10.2019 | 14:56 Uhr
zu Kapitel 135
Hallo :-)
Stimmt Conan hat vermutlich wirklich mehr Morde gesehen und aufgeklärt als die gesamte Polizei von Tokyo. Sie könnten ihn doch zum Ehrenmitglied machen, dann müsste er sich nicht ständig vor Außenstehenden rechtfertigen warum er am Tatort rumschnüffelt. :D

LG Nati
16.10.2019 | 14:50 Uhr
zu Kapitel 133
Hallo :-)
Yeah, eine Fortsetzung, nachdem die Drabbles mit Yusaku und Shinichi schon so zahlreich geworden so d hab ich nicht damit gerechnet das du noch weiter schreibst. Und dann auch noch aus Kaitos Sicht, besser geht's kaum.
Jii ist ja echt unentbehrlich für Kaito, aber der alte Mann kann einfach nichts für sich behalten :D
Okay jetzt brauchen wir unbedingt ein Kudo-Familientreffen und sei es nur um Kaito noch mal unter die Nase zu reiben, dass er Detektive in der Familie hat.
Hey, wenn er und Aoko tatsächlich mal heiraten ist er sowohl mit Detektiven verwandt als auch verschwägert. Oh, die Erkenntnis wird sicher ein Schock.

LG Nati
16.10.2019 | 14:38 Uhr
zu Kapitel 126
Hallo :-)
Hey, das wäre doch mal eine Idee für weitere Drabbles, auf wie viele verschiedene Arten Conan eigentlich schon hätte sterben müssen.
Dass der Tod da in Erklärungsnot gerät wundert mich nicht, Conan hat mehr Leben als eine Katze, ob er insgeheim vielleicht ein Vampir ist? :D

LG Nati
16.10.2019 | 14:31 Uhr
zu Kapitel 124
Hallo :-)
Das Special finde ich richtig gut gemacht, hätte von mir aus auch die gesamte Folge "Kleiner Mann ganz groß" abhandeln können. Das Ende kam so plötzlich.
Tja selbst Shinichi muss ja wenigstens irgendeine Schwäche haben, vom Nicht-Singen-können mal abgesehen. Und ja bei einer Mordermittlung ist das aktuelle Jahr wirklich Nebensatz, zumindest was Shinichi betrifft, denn der braucht höchstens ein paar Stunden bis er den Täter überführt hat.

LG Nati
16.10.2019 | 14:23 Uhr
zu Kapitel 122
Hallo :-)
Wow, ich glaube das ist bis jetzt die längste Drabble-Reihe und trotzdem wird es nicht langatmig und bleibt witzig und interessant zu lesen. Ah ja die weit verbreitete Theorie Shinichi und Kaito seien Cousins oder womöglich sogar Brüder. Ich muss zugeben, dass ich von dieser Theorie eigentlich nicht sonderlich angetan bin, aber deine Umsetzung gefällt mir ausgesprochen gut, was wohl auch daran liegt, dass das Hauptaugenmerk auf Yusaku und Toichi liegt. Wirklich schade, dass man Toichi immer nur in Rückblenden zu sehen bekommen wird und dann sind die auch noch so kurz.
Die Reihe hatte ja im Vergleich zu den anderen Drabbles einen ernsteren Ton, was mir aber sehr gut gefallen hat und auch, dass du so lange darüber geschrieben hast. Ein Einblick in Yusaku und Toichis Kindheit würde mich ja brennend interessieren. Ich stell mir die beiden richtig süß vor, wie sie zusammen Rätsel ausdenken bzw. lösen.
Na dann kann Conan ja getrost in die Fußstapfen seines Vaters treten Kaito weiterhin ohne schlechtes Gewissen entkommen lassen.

LG Nati
16.10.2019 | 13:35 Uhr
zu Kapitel 174
Und wie das Zeit wurde. Wundert mich ja ehrlich gesagt wirklich, dass dieser Nervenzusammenbruch noch nicht viel früher schon da war. Immerhin hat er jetzt 39 Kapitelchen mit Conan aushalten müssen! Da hat Dingo sich den erlösenden Nervenzusammenbruch (wenn er denn jetzt wirklich erlöst sein sollte, was ich ihm irgendwie wünsche) doch nun wirklich verdient! *lach*
Ich bin ja mal gespannt, ob wir noch herausfinden werden, welchen Grund Candy eigentlich für den Mord hatte (denn bis jetzt ist ja nur bekannt, dass der Tote der Besitzer der Lagerhalle war, wenn ich mich nicht irre, da würde mich der Grund schon irgendwie interessieren) oder ob das für immer unserer Fantasie überlassen bleibt ^^
Wünsche noch einen wundervollen Nachmittag und liebe Grüße,
Riri
16.10.2019 | 08:13 Uhr
zu Kapitel 107
Hallo :-)
Hahaha, ich könnte förmlich sehen wie Conans Gesicht bei der Frage ob sie gute Eltern wären zu einer verzogenen Grimasse wurde, der Arme.
Na ja, so selten wie die beiden sich bei ihm melden, hat er doch sicher damit gerechnet, dass irgendwas merkwürdiges kommt.
Ach Yusaku und Yukiko haben doch nur 5 Jahre gebraucht, um ihren Erziehungsstil in frage zu stellen, es gibt sicher Eltern denen, dass niemals in den Sinn kommt, also soll sich Shinichi nicht so anstellen :D
Tja, also bleibt alles wie es ist, weil Shinichi sich eh nicht davon abhalten lassen würde und er und seine Eltern ja offenbar nicht in der Lage sind offen und ehrlich miteinander zu reden

LG Nati
16.10.2019 | 01:43 Uhr
zu Kapitel 102
Hallo :-)
Hm, Takagis Erklärung für Yusaku und Yukikos ständigen Auslandaufenthalt finde ich auch mehr als plausibel :D Oh man, jetzt hast du mich tatsächlich mit deiner Sichtweise auf die beiden infiziert.
Jap, Shinichi kann ein ganz schöner Arsch sein, Takagi hat mein vollstes Mitgefühl und ja Sato sollte froh sein, dass sie nicht im Bilde ist, sonst muss Megure sich womöglich neue Kollegen suchen oder einen neuen Oberschülerdetektiv, der ihm "beratend" zur Seite steht.

LG Nati
16.10.2019 | 01:27 Uhr
zu Kapitel 97
Hallo :-)
Yeah, "Die Sonnenblumen des Infernos" gehört zu meinen TOP FIVE Detektiv Conan Filmen, da freut es mich sehr, dass du dazu was geschrieben hast.
Conan hat wirklich so seine Probleme damit Prioritäten zu setzen, allerdings steht KID ihn in diesem Fall in nichts nach und wenn es ums eigene Leben geht schenken sich die beiden eigentlich auch nichts.
Dieser Satz bringt eigentlich ziemlich genau auf den Punkt was mich an den Filmen gewaltig stört, vor allem in den neueren: "Zum Glück gab es ja die vollkommen unwissende und leicht gewalttätige Dame, die den beiden zwar den Arsch retten konnte, wenn es darum ging eine solide Wand zu zertrümmern, aber dafür nicht mal mit KIDs Hilfe besser als ein Erstklässler schwimmen konnte und stattdessen grundlos bewusstlos wurde." Warum muss Ran eigentlich immer irgendwie in Gefahr sein? Schon klar, damit Conan sie wie eine verdammte Jungfrau in Nöten retten kann, aber so langsam ist das Thema schon mehr als ausgereizt.
Na klar muss KID sich umziehen, wie würde dass dennn aussehen, wenn er mit normalen Klamotten mit seinem Drachengleiter fliegen würde? :D

LG Nati
16.10.2019 | 01:19 Uhr
zu Kapitel 91
Hallo :-)
Ich bin ehrlich gesagt ganz froh darüber, dass Sonoko und Kaito Kuroba sich noch nicht getroffen haben, denn auch wenn es witzig wäre, würde Sonoko ihn vermutlich stalken, damit er ihr verrät wie KIDs Tricks funktionieren und für Aokos Gemütszustand wäre es sicherlich auch nicht förderlich.
Jap Kaito hat Ran wirklich sehr treffend beschrieben. Eine Begegnung zwischen den beiden wäre allerdings mehr als interessant, denn sie hat ihn ja schon mal im Vorbeigehen mit Shinichi verwechselt.
Stimmt, Conan und Katio sollten dringend an ihren Ausreden feilen, zu ihrem Glück sind Ran und Aoko in dieser Hinsicht ziemlich gutgläubig.

LG Nati
16.10.2019 | 01:09 Uhr
zu Kapitel 81
Hallo :-)
Ich habe ja gehant, dass Shinichi eine grausame Ader besitzt, da kann KID ja fast froh sein, dass Hakuba und Shinichi sein Mitschüler ist.
Seltsam ist meiner Meinung nach noch viel zu milde ausgedrückt, wenn es um Yusaku und Yukiko geht. Man könnte glaube ich einen eigenen Roman darüber schreiben, ob Shinichi mit ihnen als Eltern gestraft wurde oder sie mit ihm als Sohn.

LG Nati
16.10.2019 | 01:06 Uhr
zu Kapitel 78
Hallo :-)
Oh man, da bekommt man ja glatt Mitleid mit Shinichi, wenn er sich so aufregt, aber wer kann es ihm verübeln. Hakuba scheint seine Ehre als Detektiv nicht sehr viel Wert zu sein, wenn er so sehr darauf pocht, dass er nur aus Mangel an Beweisen bisher nicht in der Lage war KID zu überführen. Shinichi würde ganz anders an die Sache rangehen und KID sicherlich psyhisch zermürben bis dieser schließlich einknickt.
Ich bin ja auch der Meinung, dass Nakamori KID nicht wirklich fangen will, denn mit normaler Polizeiarbeit würde er sich ja zu Tode langweilen. Sieht man besonders in zwei Folgen des Animes das die Aussicht KID zu fangen praktisch sein Lebensinhalt geworden ist. Irgendwie traurig...

LG Nati
16.10.2019 | 01:00 Uhr
zu Kapitel 74
Hallo :-)
Gleich und gleich gesellt sich gern kann ich da nur sagen, denn Kaito und Heji sind sich zumindest was Conan angeht einig und Shinichi und Hakuba dürften auch problemlos miteinander auskommen. Die Leiche kommt ihnen sicher sehr gelegen, denn mittlerweile haben sie sicher alle ihre Lieblingsstellen und Zitate von Holmes durchdiskutiert :D
Na klar kann Heji die Art des Mordes am Schrei erkennen, gehört doch zum kleinen Ein mal Eins für Detektive.

LG Nati
16.10.2019 | 00:47 Uhr
zu Kapitel 67
Hallo :-)
Wieder etwas woran ich jedes Mal denken muss, wenn Conan am Boden rumkrabbelt und den daliegenden Toten kritisch beäugt. Na gut, er hat ja meistens ein Taschentuch zur Hand bevor er mögliche Beweisstücke anfasst, aber Handschuhe gehören doch wohl zur Grundausstattung oder?
Die Detective Boys sind zwar nicht gerade meine Lieblinge(abgesehen von Mitsuhiko und Ai), aber in der Hinsicht sollte Conan vielleicht doch mal auf sie hören.

LG Nati
16.10.2019 | 00:44 Uhr
zu Kapitel 66
Hallo :-)
An sich keine schlechte Idee eine Intervention abzuhalten, um Conan seinen gefährlichen Lebensstil vor Augen zu führen, obwohl Ai, Heji und Kaito ja nicht wirklich in der Position sind um sich zu beschweren und wenn sie hätten sie eventuell auch Professor Agasa hinzu bitten sollen, der ist ja immer recht "vernünftig", wenn man von den missglückten Erfindungen und dem Nichteinhalten seiner Diät mal absieht. :D
Na ja wenigstens springt vor Heji und Kaito ein gutes Essen raus und Conan kann mal ein wenig entspannen bis die nächste Leich auftaucht.

LG Nati
16.10.2019 | 00:24 Uhr
zu Kapitel 57
Hallo :-)
Conan als Todesgott? Eine interessante und nicht ganz so abwegige Idee, wie man vielleicht glauben möchte, denn seien wir mal ehrlich der Junge braucht nur schief zu schauen oder zu atmen und schon passiert irgendein Verbrechen.
Dabei will er Kogoro doch nur ein wenig unter die Arme greifen, was der Gute ja auch bitter nötig hat.
Tja da kann der Obertodesgott noch so mit Engelszungen auf Conan einreden, wenn der sich was in seinen Dickschädel gesetzt hat, hält er daran fest und in diesem Fall geht er ja wortwörtlich über Leichen.

LG Nati
15.10.2019 | 01:41 Uhr
zu Kapitel 51
Hallo :-)
Okay, also ich mag die Konfrontationen zwischen Conan und Kaito ja immer besonders gerne, aber die hier ist glaube ich meine liebste bisher.
Ha ha, so nervig Shinichi seine Mutter auch findet, wenn er sie gegen andere einsetzten kann nutzt er das schamlos aus.
Tja, also Yukiko und Yusaku können beide sehr stur sein, also muss Shinichi ja einen sehr großen Dickschädel haben :D
Oh ja, also ich an Conans stelle würde mich jetzt schleunigst auf den Weg zu Kaitos Schule machen und schön Unruhe stiften und vielleicht einen netten Plausch mit Hakuba halten und Andeutungen fallen lassen.

LG Nati
15.10.2019 | 01:24 Uhr
zu Kapitel 47
Hallo :-)
Chikages Reaktion als sie Kaitos Frauenkleidersammlung entdeckt hätte ich ja zu gerne gesehen :D
Klar würde sie ihm Frauenkleider mitbringen, zum einen weil er in ihren Augen wohl tatsächlich süß darin aussähe und zum anderen um ihn zu ärgern.
Das haben Yukiko und Chikage unter anderem gemeinsam, sie lieben es ihre Söhne zu ärgern oder wohl eher zu foltern. :-)

LG Nati