Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Reviews 1 bis 25 (von 754 insgesamt):
06.05.2021 | 13:05 Uhr
Heyho meine Liebe,
Ach ich komme aktuell echt zu nix. Deswegen habe die die 2 tollen Kapitel erst jetzt lesen können :(

Das waren 2 sehr gute Kapitel :) Informationen ohne Ende und anscheinend auch wieder ein paar große Schritte Richtung schließen der Tore.

Das Dean den beiden endlich von dem Preis erzählt hat finde ich gut. Klar ist Sam etwas verstimmt, aber am Ende hat er ja eingesehen, dass Dean es nicht absichtlich vergessen hat.

Ich bin sehr gespannt wie es weiter geht.

Lg

Antwort von The Rising Phoenix am 07.05.2021 | 13:21 Uhr
Hey meine Liebe,

ich danke dir für dein Review! Ich hab mich unglaublich darüber gefreut! Ach, das kenn ich gut, ich komme grad auch nicht wirklich zu was! Freut mich, dass du hier trotzdem noch dabei bist! :)

Schön, dass dir die Kapitel gefallen haben. Informationen gab es genügend, aber sie haben auch ein paar wichtige Schritte gemacht. Jetzt müssen sie „nur“ noch die Waffe auftreiben, einen Cerberus töten und hoffen, das Benny sein Wort hält und wirklich auftaucht. :D

Jetzt hat Dean auch ausgepackt, dass es da noch einen Preis geben wird. Klar ist Sam da etwas angepisst, aber er sieht auch ein, dass Dean den Kopf wo anders hatte und er hat ja noch rechtzeitig alles gesagt.

Danke dir noch einmal für deine Worte! :*

Liebe Grüße,
deine Phoenix
04.05.2021 | 19:38 Uhr
Liebe Phoenix,

Gelesen habe ich das Kapitel gleich nach dem Hochladen, aber zum Schreiben komme ich erst jetzt.

Wie herrlich du Deans Abneigung zum Thema Recherche hier reinbringst, ist super! ich kann mir seinen Tonfall richtig gut vorstellen. Was dann darin gipfelt, dass er postulier, alle Bücherwürmer hätten ein Ding an der Waffel und Sam sich darauf bedankt. :-D Ich hab sehr gelacht über die Szene! So typisch, wie wir die Brüder lieben, oder?

Aber die Recherche hat etwas Gutes, so kommt das mit dem Licht Gottes heraus.
Deans Spruch, dass er sich mit einem Erzengelsschwert auch wohler fühlt als mit einem Engelszahnstocher war auch sehr genial! Schön, wie du ihn triffst. Auch hier wieder ein großartiger Lacher., der das Kapitel so lebendig werden lässt.

Es ist auch gut, dass Dean sich genötigt fühlt, auszupacken. BEVOR es zu Konsequenzen kommt. Sam ist zwar wütend, weil Dean es verschweigen WOLLTE, aber da er es ja nun letztlich doch gesagt hat, ist er versöhnlicher gestimmt. Ja, der Tod hat von einem Opfer gesprochen und jetzt habe ich eine ziemlich konkrete Vermutung, was das sein könnte.
Mit dem Licht Gottes könnte ja auch Engelsgnade gemeint sein, das hatten die Brüder ja schon vermutet. Kann es sein, dass Castiel seine Gnade opfern muss und dann (wieder) zu einem Menschen wird?

Ich meine, Sam will die Welt zu einem besseren Ort machen, allein schon für Frau und Kind. Und Dean wünscht sich eine Zukunft mit Castiel. Das geht ja auch, oder sogar besonders gut, wenn er ein Mensch ist, oder?

Na, ich werde mich überraschen lassen.

Liebe Grüße,
deine Wildcat

Antwort von The Rising Phoenix am 07.05.2021 | 13:19 Uhr
Liebe Wildcat,

ich danke dir sehr für dein Review! Ich hab mich riesig gefreut! Das Kapitel war ja an sich eher ruhig, da freut es mich, dass ich es hin und wieder etwas auflockern konnte! :D

Das musste einfach mit rein! :D Das hat so gut gepasst und ich freue mich, dass du dir das so gut vorstellen konntest. Und Sams Reaktion darauf … da musste ich beim Schreiben auch etwas lachen! :D Ich mag es ja immer, wenn sie sich so ein bisschen necken. :D

Aber wenigstens hat das ganze was genützt, denn jetzt wissen sie, was für eine Waffe sie brauchen. Sie brauchen also eine Waffe, die das Licht Gottes in sich trägt. Castiel meint, dass das ein Erzengelschwer ist, und er weiß sogar, wo sie eins finden können. Tja, ein Schwert klingt natürlich besser als so eine mickrige Klinge. :D

Und jetzt rückt Dean auch endlich damit heraus, dass es da ja noch einen Preis gibt, den sie für das Schließen der Tore bezahlen müssen. Sam ist natürlich nicht begeistert, aber er versteht auch, dass Dean den Kopf wo anders hatte und er hat ja noch rechtzeitig ausgepackt. Aber was dieser Preis ist … das wissen sie immer noch nicht. :D Und ich halte natürlich weiter dicht. :D
Aber deine Überlegungen finde ich sehr interessant. :)

Danke dir noch einmal für deine Worte!

Liebe Grüße,
deine Phoenix
04.05.2021 | 13:56 Uhr
Es dauert grad etwas, sorry. Bin leider krank, aber auch die anderen, versprochenen Reviews kommen noch! Jetzt erst einmal zu diesem Kapitel hier! Es hat mir wieder sehr gut gefallen, das war eine gute Mischung aus Humor, Informationen und ernster Stimmung.

Aber ich fange vorne an. Wir alle wissen ja, wie wenig Bock Dean auf Recherche hat. Ich finde, dass du das wahnsinnig gut in dieses Kapitel eingebaut hast! Ich hatte da echt meinen Spaß, vor allem, was er dann zu Sam sagt und dessen Reaktion. :-D Aber wie Sam sagt, er setzt alles daran, die Tore zu schließen, weil er die Welt sicherer machen will.
Und prompt hat Dean dazu noch was zu sagen, er packt endlich mit der Wahrheit aus. Und es war so klar, dass Sam und Castiel angepisst sind. Keiner von ihnen weiß, wie dieser Preis aussieht, aber sie können im Moment auch nichts daran ändern. Die Tore müssen geschlossen werden, egal wie. Aber ja, es ist ein blödes Gefühl, wenn man weiß, das dicke Ende kommt vielleicht noch. Ich bin sehr gespannt und bin froh, dass das nicht ausgeartet ist!

Und zum Glück stößt Sam tatsächlich noch auf ein paar nützliche Infos! Sie brauchen also eine Waffe, in der sich das Licht Gottes befindet. Hatte auch schon an eine Engelsklinge gedacht, aber die Idee mit dem Erzengelschwert finde ich super! Das passt richtig gut, auch deine Erklärung. Und noch besser gefällt mir, dass du hier alte Ereignisse aus der Serie verwendest. Balthazar hat also womöglich ein Erzengelschwert versteckt und Castiel weiß zum Glück, wo sie es finden können!

Ich bin sehr gespannt, was mich in den kommenden Kapiteln erwartet und freue mich schon sehr auf Nachschub!

LG

Antwort von The Rising Phoenix am 07.05.2021 | 13:14 Uhr
Hey! :)

Das macht gar nichts! Ich hoffe, dir geht’s in der Zwischenzeit wieder etwas besser! Gute Besserung und danke für dein Review! Darüber hab ich mich sehr gefreut!

Achja, ich finde es immer witzig, wenn sich Dean über die Recherche beklagt, deshalb musste das sein und das hat sich hier so schön angeboten. :D Schön, dass du an diesem Gespräch deinen Spaß hattest. ;D Sam hat eben wirklich einen driftigen Grund, um schnell voran zu kommen.
Und das ist für Dean sozusagen das Stichwort, er muss dazu ja noch was loswerden. Sam und Cas reagieren natürlich wütend, aber Dean kann es ihnen erklären. Bei all den Problemen hat er nicht dran gedacht, und solang sie auch nicht wissen, was das für ein Preis ist, ändert das eh nichts an ihrem Vorhaben. Er hat also noch nicht zu spät ausgepackt. Sams Bedenken kann ich trotzdem gut verstehen …

Die Recherche hat sich zum Glück gelohnt, denn Sam hat einen Hinweis gefunden. Castiel meint, dass mit der Waffe ein Erzengelschwert gemeint ist. Ich freue mich echt, dass die Idee so gut ankommt, auch meine Erklärung, vielen Dank! Und da hat sich auch die Sache mit Balthazar irgendwie angeboten. :D

Hoffen wir, dass sie die Waffe schnell auftreiben können!

Liebe Grüße,
deine Phoenix
02.05.2021 | 13:37 Uhr
Hi meine liebe Phoenix! ♡

Da hast du wieder ein tolles Kapitel geschrieben! Hat viel Spaß gemacht, das zu lesen! Und ich freue mich sowieso immer über Updates! ♡

Mit diesem Kapitel hast du mich wieder sehr beeindruckt was die Darstellung der Charaktere angeht. Sam, Dean und Castiel sind super in ihren Eigenarten getroffen. An manchen Stellen musste ich echt lachen, zum Beispiel, als Dean sagt, dass er nicht versteht, wie Sam stundenlang recherchieren kann, ohne zu meckern.

Und jetzt muss Dean auch mit der Wahrheit rausrücken, was den Preis angeht. Und es war so klar, dass Sam und Castiel nicht begeistert sind, das zu erfahren. Das klingt auch alles andere als gut, aber ja, Dean hat auch recht, es ändert nichts an ihrem Plan. Ich bin echt gespannt, was das für ein Preis ist!

Und dann stößt Sam tatsächlich auf etwas, das ihnen weiterhilft. Sie brauchen also eine Waffe, in der sich das Licht Gottes befindet. Ein Erzengelschwert! Coole Idee, vor allem mag ich auch, dass du die Sache mit Balthazar aufgegriffen hast! Das hast du wahnsinnig gut eingebaut, Respekt! Ich finde es eh immer klasse, dass du Dinge aus der Serie aufgreifst und miteinbaust! Ich hoffe, sie finden so en Erzengelschwert.

Danke für das sehr aufschlussreiche Kapitel! Ich bin unglaublich gespannt, wie es weitergeht, und freue mich auf weitere Kapitel! ♡

Alles Liebe! ♡

Antwort von The Rising Phoenix am 07.05.2021 | 13:11 Uhr
Liebe Illumi! <3

Auch dir danke ich für dein tolles Review! Ich freue mich riesig, dass du mich schon so lange auf dieser Reise begleitest, danke! <3

Oh, danke für das Lob! Da werde ich gleich ganz verlegen! *__* Dean kann das eben nicht verbergen, dass er Recherche so gar nix abgewinnen kann. Das musste mit rein. Aber ich freue mich auch, dass ich Sam und Cas gut treffen konnte, danke für das Kompliment! :D

Jetzt ist es also so weit, Dean muss mit der Wahrheit rausrücken. Und ja, es war definitiv klar, dass die beiden so reagieren. Wer wäre da schon begeistert? Aber Dean hat es nicht absichtlich verschwiegen, es war nicht der richtige Moment oder er hat nicht dran gedacht, bei all den Problemen. Sam ist zwar etwas sauer, aber er versteht es auch. Außerdem ändert das nichts an ihrem Plan, solange sie nicht wissen, was das für ein Preis ist.

Sam stößt dann auf einen hilfreichen Bericht. Sie brauchen also ein Erzengelschwert, weil der Klinge das Licht Gottes innewohnt. Damit können sie einen Cerberus besiegen. Danke für das Lob, ich freue mich, dass dir die Idee gefällt! Da hat sich die Sache mit Balthazar irgendwie angeboten. :)

Danke dir noch einmal! Ich freue mich immer riesig über die Reviews!

Liebe Grüße,
deine Phoenix
30.04.2021 | 16:40 Uhr
Liebe Phoenix,

das Kapitel ist super! Ruhig, wegen Recherche und so, aber auch bedrückend und es macht auch so viel Lust auf mehr! Und ich bin froh, dass Dean nun endlich von dem Preis erzählt hat. Das wurde auch Zeit!

Ich fange aber von vorne an! Dean, der meckert, weil er die Recherche nicht mag, ist so typisch! *g* Und ich musste auch echt lachen, als er Sam da beleidigt, die Reaktion des Jüngeren… herrlich! Sam hat ja wirklich einen guten Grund, das so schnell wie möglich abzuschließen. Und dann fällt Dean auch wieder ein, was er verschwiegen hat.

Es ist gut, dass er ausgepackt hat und nach der Sache mit Benny ist Sam natürlich angepisst, weil Dean noch ein Geheimnis hatte. Das hast du wahnsinnig gut beschrieben. Auch, dass er zwar wütend ist, es aber auch irgendwie verstehen kann, dass Dean da nicht mehr so dran gedacht hat, bei all den Problemen. Jetzt ist es raus, aber sie wollen/müssen es trotzdem durchziehen. Ich bin gespannt, was der Preis sein wird! Ich hoffe, es ist nicht so, wie Sam das befürchtet. Also dass sie nicht noch einem Problem nachlaufen müssen.

Der zweite Teil ist auch wahnsinnig gut, weil sie nun endlich wissen, welche Waffe sie brauchen. Ein Erzengelschwert. Na, da wird Dean aber enttäuscht sein, denn das ist ja auch nicht größer als die Engelsklinge. *g* Ich finde es übrigens super, dass du die Sache mit Balthazar so eingebaut hast! Wahnsinnig gut durchdacht und klasse eingebaut!

Danke für das tolle Kapitel! Jetzt bin ich wahnsinnig gespannt, wie es weitergeht, und kann das nächste Kapitel kaum noch abwarten!

Viele Grüße,
Solara

Antwort von The Rising Phoenix am 07.05.2021 | 13:06 Uhr
Liebe Solara,

ich danke dir vielmals für dein Review! Ich hab mich sehr gefreut, aber das weißt du ja! :D Ich freue mich immer über eure Rückmeldungen!

Ja, das musste einfach sein! Wir wissen ja beide, dass Dean nix mit Recherche anfangen kann, da kann er sich den Spruch sicher nicht verkneifen. Und Sams Reaktion darauf … da musste ich auch lachen. XD Sam will die Tore einfach so schnell wie möglich schließen, damit wieder Ruhe einkehrt und die Welt etwas sicherer ist.

Und jetzt muss Dean doch mal auspacken. Es war nicht so, dass er es wirklich verschweigen wollte, er hat eben bei all den Problemen nicht mehr wirklich dran gedacht. Freut mich, dass das so gut rübergekommen ist! Sam und Cas sind zwar nicht begeistert, aber er hat noch rechtzeitig die Wahrheit gesagt, außerdem weiß niemand, was der Preis ist, und an ihrem Plan ändert das ja auch nix. Aber Sams Bedenken kann ich auch gut verstehen.

Und jetzt gibt es auch endlich ein paar Infos, wie sie den Cerberus töten können. Sie brauchen eine Waffe, der das Licht Gottes innewohnt, laut Castiel ein Erzengelschwert. Dass du das so gut eingebaut findest, freut mich sehr, vielen Dank! <3 Hihi, da hast du recht, da wird er wahrscheinlich enttäuscht sein!

Danke für deine Worte und das Lob! Ich freue mich sehr!

Liebe Grüße,
deine Phoenix
30.04.2021 | 16:09 Uhr
Guten Tag meine liebe Doris,

es gibt wieder was zu lesen von dir, das ist immer super.

Für den ist es sehr langweilig Stundenlang die Bücher zu wälzen und er versteht nicht warum Cas und Sam das klaglos machen und Sam sogar mehr oder gerne. Für ihn das nix, er würde lieber losziehen und irgendeine Kreatur töten, wahlweise auch geflügelte Arschlöcher, damit wäre er zufrieden. Er legt das Buch weg, sie sind nicht wirklich weitergekommen und Dean braucht mal ein Bier. Vorher erwähnt er aber noch, dass der Tod einen Preis für seine Hilfe gefordert hat, was auch immer das sein wird weiß Dean nicht. Bisher hat er es nicht erwähnt und auch verdrängt, aber nun bringt er es zu Sprache. Natürlich gefällt den anderen beiden nicht, dass Dean es ihnen verschwiegen hat, aber Dean hat recht, es hätte an ihrem Vorgehen nichts geändert und sie wissen alle nicht was der Tod von ihnen verlangt, damit beschäftigen sie sich dann später.

Zumindest hat die Arbeit sich gelohnt, sie stoßen auf einen Hinweis der ihnen weiterhelfen kann. Die Musik haben sie schon, obwohl Sam sie lieber noch mal kontrollieren will, wer weiß schon was Dean sich ausgesucht hat, diese Art von Musik ist nicht grade Deans Geschmack und er weiß nicht was gut ist und was nicht. Nun wissen sie Dank Castiels Erklärung was für eine Waffe sie brauchen. Die Klinge eines Erzengels, vielleicht weiß Cas sogar wo eine zu finden ist. Die Erwähnung von Balthazar lässt wieder alte Erinnerungen hochkommen. Das waren nicht grade Castiels Glanzzeiten, obwohl er da sehr mächtig war. Aber er hat viele Freunde verraten, enttäuscht und getötete. Daran wollen sie lieber nicht mehr denken…. Dean tut es ab. Alle machen mal Fehler und Cas gehört zu Familie, er ist jetzt ein anderer. Außerdem ist es gut mal aus dem Bunker zu kommen, besser als herumsitzen und zu lesen ist es für Dean auf alle Fälle. Sie kommen also langsam voran, freue mich schon auf das Treffen mit Benny und dem Rest der Truppe.

Bis zum nächsten Mal und einen schönen Start ins Wochenende wünsche ich dir. Drück dich
Viele liebe Grüße
Landei

Antwort von The Rising Phoenix am 03.05.2021 | 12:36 Uhr
Hallöchen meine Liebe,

und da bin ich auch schon wieder. :) Danke für dein ausführliches Review, ich hab mich wahnsinnig gefreut! Fühl dich fest gedrückt!

Tja, ich bin mir sicher, Dean würden tausend Dinge einfallen, die er lieber tun würde, als lesen und recherchieren … wie Sam und Cas das so durchziehen können, ist ihm ein Rätsel. Er würde lieber kämpfen, er hatte sicher auch nix dagegen, dem einen oder anderen Engel die Flügel zu stutzen. Aber sie müssen leider warten. Sam macht unbeirrt weiter, er hat auch einen guten Grund, die Tore so schnell wie möglich zu schließen.
Und dann muss Dean damit rausrücken, was der Tod gesagt hat. Das Schließen erfordert einen Preis, aber leider wissen sie nicht, welcher das ist. Der Tod hat sich da ja leider sehr bedeckt gehalten. Klar gefällt Sam und Cas das nicht, aber solange sie nicht wissen, was dieser Preis ist, ändert das nichts an ihrem Vorhaben. Sie müssen die Tore schließen. Hoffentlich finden sie noch heraus, was der Preis dafür ist.

Die Recherche ist zwar langweilig, aber sie hat sich gelohnt. Musik haben sie auch schon und es ist vielleicht ganz gut, dass Sam sich das noch einmal anhören will. Wer weiß, was Dean da rausgesucht hat …
Außerdem wissen sie jetzt auch, welche Waffe sie brauchen. Eine Erzengelklinge. Wenn sie Glück haben, weiß Cas sogar, wo sie eine auftreiben können. Ja, die Erinnerungen an Balthazar sind nicht gerade einfach für Cas, das nicht gerade seine Glanzzeit … Er weiß, dass er damals Mist gebaut hat und es tut mir leid. Dean will da auch nicht daran denken, sie haben alle Fehler gemacht, das liegt hinter ihnen. Cas gehört zur Familie. Es tut den Jungs auch gut, mal aus dem Bunker zu kommen. Dean freut sich schon darauf. :D
Benny kommt dann auch bald, versprochen. :D

Danke dir noch einmal! Fühl dich gedrückt und hab einen schönen Start ins Wochenende!

Liebe Grüße,
deine Doris
Puglia27 (anonymer Benutzer)
29.04.2021 | 20:04 Uhr
Oh man wann kommt das neue Kapitel, ich bin so gespannt es zu lesen? LG Sonia

Antwort von The Rising Phoenix am 30.04.2021 | 09:33 Uhr
Hey! :)

Wie schön, wieder von dir zu lesen! Ich hab mich sehr gefreut! :D

Dass du dich so auf das nächste Kapitel freust, ist ein tolles Kompliment für mich, danke! <3
Und ich hab gute Nachrichten: Das Kapitel kommt noch heute, gegen Mittag. ;)

Danke dir noch einmal für die Rückmeldung.

Liebe Grüße,
deine Phoenix
27.04.2021 | 10:00 Uhr
Guten Morgen meine liebe Doris!

Und es geht heute weiter für mich mit dem 73. Kapitel deiner tollen Fic „Your arms feel like home”! (bei dem Titel hab ich übrigens immer das bestimmte Lied in den Ohren… du weißt schon :) )

Ach, es ist immer wieder schön zu lesen, wie Castiel die Gefühlswelt von Dean komplett auf den Kopf gestellt hat, hehe Mit Cas ist einfach alles anders, keine flüchtige Bekanntschaft oder ein One-Night-Stand, nicht mal vergleichbar mit dem, was er damals mit Lisa hatte. Nein, mit Cas ist es einfach perfekt… ❤ Ein schönes Bild, wie die beiden so angeschmiegt aneinander liegen und die Nähe des anderen genießen – auch wenn Cas immer noch etwas unsicher ist und Dean ihn immer wieder davon überzeugen muss, dass alles gut und richtig ist. Aber die beiden werden es schaffen

Trotz der Tatsache, das Sam gerade eine anstrengende Extraktion von Erzengel-Gnade hinter sich hat, ist er der erste der wach ist und stürzt sich natürlich gleich in die Recherche rund um den Cerberus. Dean stößt zu ihm und schlägt vor, den Höllenhund mit Songs von Led Zeppelin zu bändigen LOL XD ich kann mir Sam’s Gesicht genau vorstellen hehe. Aber alle, die Harry Potter gesehen haben wissen: dazu braucht es etwas beruhigenderes hehe ich bin gespannt was für Songs die Jungs aussuchen!

Es bleibt weiter spannend! Ich muss dir wieder mal ein großes Lob aussprechen, die Fic läuft ja nun echt schon lange (unfassbare 78 Kapitel!!) und wird einfach nicht langweilig! Vielen Dank dass du uns mit deinen Schreibkünsten so verwöhnst!

Alles Liebe & bis bald,
deine Julia

Antwort von The Rising Phoenix am 03.05.2021 | 12:03 Uhr
Hi meine liebe Julia! <3

So, jetzt bin ich hier wieder auf dem aktuellen Stand! ;D Ich danke dir wahnsinnig für deine Reviews, damit hast du mir eine große Freude gemacht, danke! <3 Hihi, ich hab das Lied auch oft in den Ohren, ehrlich gesagt. :D

Es geht noch etwas ruhig weiter, das haben sich Dean und Cas auch verdient. Auch Dean macht sich so eine Gedanken über Cas und seine Erinnerungen. Für ihn ist da mit dem Engel auch was ganz besonders, Cas hat seine Gefühlswelt wirklich total auf den Kopf gestellt. Das mit Castiel ist für ihn perfekt, da ist es für ihn selbstverständlich, dass er alles tut, damit es wieder wie früher wird.
Ja, das ist ein schönes Bild Cas ist da manchmal noch immer etwas unsicher, was aber nicht an Dean liegt, sondern mehr an ihm selbst, aber ja, die beiden schaffen das! :D <3

Und Sam … kaum ist er wieder auf den Beinen, schon macht er sich wieder an die Arbeit. :D War ja klar. Dann kommt Dean zu ihm, der ist zum Glück etwas lockerer und wenigstens für den einen oder anderen Spruch zu haben. :D
Hm, ja … Led Zeppelin wird wohl nicht so beruhigend sein. XD Sams Gesicht … das ist da wohl echt unbezahlbar. Tja, aber dafür braucht es andere Musik, dass wissen sogar Harry, Ron und Hermine. XD Tja, was Dean da so raussucht … mal schauen. XD

Ich danke dir wahnsinnig für dien Review und das tolle Lob! *__* Fühl dich ganz fest gedrückt! Darüber hab ich mich unheimlich gefreut!

Liebe Grüße und bis bald,
deine Doris
26.04.2021 | 14:38 Uhr
Liebe Phoenix,

hach, wieder so ein schönes Kapitel! Hat mir wahnsinnig viel Spaß gemacht, es zu lesen! *-* Ach, die beiden sind einfach süß und nach allem, was war, gönne ich ihnen jede Minute Zweisamkeit, die sie kriegen können!

Aber von vorne! Es ist schön, dass Cas bei Dean bleibt und die beiden zumindest wieder etwas Nähe zueinander genießen können. Alles ist noch nicht wie früher, aber sie sind auf dem richtigen Weg, finde ich. Die beiden genießen es, auch wenn sie die Gedanken an Castiels Zustand natürlich nicht ganz abschütteln können. Cas tut es so leid, er weiß, wie sehr Dean darunter leidet. Für Dean dagegen ist es selbstverständlich, für seinen Engel da zu sein. Richtig schön! *-* Die beiden ergänzen sich super und sie sind immer für einander da. Und dann kann Dean in Castiels Armen einschlafen. So ein schönes Bild!

Ich freue mich auch riesig, dass es Sam wieder bessergeht! Der arme Sam hat so einiges durchgemacht, aber es geht ihm besser. Klar ist das erst einmal ein komisches Gefühl für Sam, er hatte die Gnade lang in sich, aber er ist froh, sie los zu haben. Und er ist überrascht, weil Dean und Cas tatsächlich recherchiert haben. Sam macht natürlich auch gleich weiter, so kennen wir ihn, hihi!

Als Dean dann zu ihm kommt, merkt er gleich, dass sein Bruder etwas entspannter ist, was vermutlich mit Cas zu tun hat. Schön, dass Sam das gleich bemerkt. Und umso besser, weil Sam tatsächlich auf ein paar brauchbare Informationen stößt. Das Gespräch über Musik fand ich wirklich witzig. Na, dass Lep Zeppelin beruhigend ist, wage ich jetzt auch mal zu bezweifeln. Dean eben! *g*

Ein tolles Kapitel! Jetzt bin ich sehr gespannt, was uns hier noch erwartet! Freue mich schon, das herauszufinden!

Viele Grüße,
Solara

Antwort von The Rising Phoenix am 30.04.2021 | 10:02 Uhr
Liebe Solara,

wow, danke für deine Worte! Ich bin immer sehr happy, wenn die Kapitel gut angekommen, da freuen mich so positive Rückmeldungen natürlich enorm!

Trotz allem, was sie belastet, bleibt Cas bei Dean und sie kommen sich zumindest wieder etwas näher. Klar, dass das alles sie noch immer belastet, aber sie sind auf einem guten Weg. ;) Cas ist dankbar, dass Dean für ihn da ist und es tut ihm leid, dass er seinetwegen so viel durchmachen muss. Aber Dean ist natürlich für seinen Engel da und er will ihm dabei helfen, dass er wieder ganz der Alte wird. Schön, dass dir das Bild so gut gefällt. :)

Ja, alle sind erleichtert, weil es Sam wieder bessergeht. :) Ich auch. Aber es war leider klar, dass er sich gleich wieder an die Arbeit macht. Auch, wenn ihn das mit der Gnade immer noch irgendwie beschäftigt.

Dean scheint es auch besser zu gehen, das sieht er gleich. Und sie finden auch ein paar nützliche Infos. Ja, Musik also. :D Mal sehen, was Dean da so raussucht. Led Zeppelin ist wohl nicht das richtige, denke ich. :D

Das nächste Kapitel ist schon in den Startlöchern und kommt heute Mittag. :)

Danke dir noch einmal für deine Worte!

Liebe Grüße,
deine Phoenix
23.04.2021 | 13:57 Uhr
Hallöchen meine liebe Doris!
Und gleich geht’s weiter mit dem nächsten Kapitel

Ah, schön zu hören, dass Sam schließlich aufgewacht ist! Er will natürlich gleich bei der Cerberus-Recherche helfen, aber das ist keine so gute Idee findet Dean, also wieder ab ins Bettchen Er sollte sich nach der Extraktion wirklich noch etwas ausruhen. Dean und Cas suchen unermüdlich weiter, bis schließlich auch Dean ins Bett wandert. Cas hängt seinen Gedanken nach… Die Sache mit der Gedankenmanipulation nimmt ihn einfach sehr mit, aber er weiß einfach, dass er Dean liebt, und das ist die Hauptsache.

Und dann kommt Cas doch zu Dean ins Zimmer und die beiden halten sich einander fest, denn sie brauchen sich gegenseitig wie die Luft zum Atmen… Cas überwindet seine Angst und küsst Dean… aber zu mehr ist Cas noch nicht fähig… immer noch spuken ihm die Gedanken im Kopf herum was passiert wenn er wieder die Kontrolle über sich selbst verliert. Dean ist sehr einfühlsam und gibt Cas zu verstehen, dass er ihm voll und ganz vertraut. ❤ Hach, was für ein schönes und mit Liebe erfülltes Kapitel liebe Doris… *schmacht* Du schaffst es wirklich immer wieder, die Liebe der beiden so richtig wunderschön rüberzubringen…. ❤

Alles Liebe & bis bald,
deine Julia

Antwort von The Rising Phoenix am 03.05.2021 | 11:58 Uhr
Hallöchen meine liebe Julia,

ich danke dir auch hier wieder für deine Worte! <3 Ich freue mich jedes Mal darüber, vielen Dank!

Ja, Sam ist zum Glück aufgewacht und es geht ihm etwas besser. Und so, wie wir ihn kennen, will er sich gleich wieder in die Recherche stürzen, aber Dean hält ihn zurück. Ist auch besser so, Sam schläft ja auch gleich wieder ein. Die Extraktion hat ihn ziemlich geschlaucht.
Dean und Cas suchen also allein weiter, aber auch Dean kann irgendwann nicht mehr. Das war für sie alle ein anstrengender Tag. Cas bleibt und hängt seinen eigenen Gedanken nach. Klar, das nimmt ihn immer noch alles sehr mit, seine Gedanken sind erdrückend, aber er liebt Dean und er weiß, dass er immer zu ihm kommen kann.

Als es ihm dann zu viel wird, geht er doch zu Dean und die beiden halten einander einfach fest. Sie brauchen einander wirklich, auch, um das alles durchstehen zu können. Der Kuss wird schnell mehr, aber der Engel traut sich selbst einfach noch nicht genug, um weiter zu gehen. Dean reagiert wirklich sehr einfühlsam und verständnisvoll, das ist gut! Er vertraut Cas, aber er will auch nicht, dass er sich selbst zu etwas drängt.

Ich freue mich sehr, dass dir das Kapitel so gut gefallen hat! Vielen lieben Dank! Und ich freue mich wahnsinnig, dass die Liebe so schön rüberkommt!

Liebe Grüße,
deine Doris
23.04.2021 | 13:42 Uhr
Heyho, liebe Doris,
hier bin ich wieder!
Und weiter geht’s – oh man, ich bin ja so aufgeregt
Ohje, und es geht gleich in die Krankenstation… ich ahne übles. Ja… ja klar, Cas muss ihn auf diese schmerzhafte Weise „untersuchen“… uahh, das ist schlimm… und das hast das wirklich toll beschrieben, Doris, ich fühle Sam regelrecht leiden und spüre die angespannte Stimmung im Raum… toll!
Und die Tortour hat sich wenigstens gelohnt: es ist tatsächlich noch ein Teil von Luzifer in Sam! Jetzt heißt es nur noch, das Zeug zu extrahieren… puh, das wird heikel. Dean ist natürlich nicht begeistert, aber Sam stimmt der schmerzhaften und gefährlichen Prozedur natürlich zu. Ah, ach ja die Spritze… uah, wie unangenehm hehe. Uhg, wieder so eine toll beschriebene Szene… ich fühle mit dir Sammy!!!
Schließlich schaffen sie es, und die Erzengel-Gnade ist aus Sam raus. Na hoffentlich reicht das wirklich…

Mir gefällt nicht, dass Sam nicht gleich aufwacht… uahhh

Aber zumindest haben sie die erste Zutat… nun noch einen Plan ausarbeiten, wie sie an Crowleys Hündchen rankommen…. Ich bin gespannt!

Der arme Sam musste wieder einiges über sich ergehen lassen in diesem Kapitel… ich hoffe, es geht ihm bald wieder besser!
Bis bald & viele Grüße,
Julia

Antwort von The Rising Phoenix am 03.05.2021 | 11:53 Uhr
Liebe Julia,

ich danke dir sehr für dein Review und freue mich immer noch über die „Review-Flut“, die du ausgelöst hast! <3 Fühl dich fest gedrückt!

Ja, gleich in die Krankenstation … das sieht nicht gut aus. Aber der Vorgang ist auch sehr schmerzhaft, das ist es besser, wenn er gleich in der Krankenstation liegt. Ich freue mich riesig, dass das so gut beschrieben war. Armer Sam, er tut mir ja unglaublich leid, aber ich bin happy, dass sein Schmerz so gut rübergekommen ist.

Es ist also wirklich noch ein Teil von Luzifers Gnade in ihm. Jetzt muss die Gnade nur noch raus … und das ist noch unangenehmer als der erste Part. Cas muss sie extrahieren und Dean ist alles anders als begeistert. Sam macht trotzdem mit, er will die Gnade loshaben, außerdem sind sie ja darauf angewiesen.
Auch hier freue ich mich, dass dir Szene so gut rübergekommen ist, vielen Dank! <3

Es hat auch funktioniert, sie sind im Besitz der Erzengelgnade. Nur Sam wird leider ohnmächtig. Hoffen wir, dass es reicht und er da nicht umsonst durchmusste.

Zutat Nr. 1 ist quasi abgehakt, jetzt fehlen noch zwei. Und zumindest eine davon dürfte ja nicht so leicht zu beschaffen sein …

Danke dir noch einmal für deine Worte und fühl dich gedrückt!

Liebe Grüße,
deine Doris
23.04.2021 | 11:24 Uhr
Hallo meine liebe Doris!

Oh, ich bin ja schon super-neugierig, wie es mit Benny weitergeht! Er wird den Jungs helfen – Ehrensache! Sam lässt natürlich kein gutes Haar an Benny, was irgendwie auch verständlich ist. Dean hat die Sache mit Benny bisher verschwiegen um unschönen Diskussionen aus dem Weg zu gehen.. ist auch typisch Dean Cas stärkt Dean den Rücken indem er einwirft, dass Cas ihm auch vertraut wenn Dean ihm vertraut. Sam bleibt also nichts anderes übrig, als ihm auch zu vertrauen… erst mal. Benny sollte sich allerdings keinen Fehltritt erlauben, sonst ist ihm Sam auf den Fersen…hehe.

Dann mal nachdenken über die zweite Zutat… Wächter der Unterwelt? Welches der unzähligen bestialischen Kreaturen könnte das wohl sein? *gg*
HAHAHA und Sam mit seiner Transformer-Sache hihi immer wieder witzig!

Oh ja, und es geht natürlich um Cerberus, den dreiköpfigen Hund (oder war das Fluffy? Hahah ) oh ich liebe Sam’s Nerdismus hehehe ah und die griechische Mythologie… ich muss mal wieder Michael Köhlmaiers Buch „Sagen des klassischen Altertums“ lesen XD

Hm, und wo soll man so einen Cerberus denn nun finden… Natürlich beim König höchstpersönlich hehe, ah Crowley! Ich bin echt mal gespannt, wie sie DA rankommen wollen… und ja, die Worte des Todes haben wir nicht vergessen… die Erfüllung der Aufgaben wird ein Opfer fordern… uah, ich mag gar nicht darüber nachdenken hehe

Dann eben noch die Erzengel-Gnade… Cas hat einen Einfall, der alle ziemlich vom Hocker haut: ein Stück Gnade könnte noch in Sam sein! Aber wie das überprüfen…. Und dann der Cliffhänger!! Ahhh Doris, was machst du mit uns hehe

Ich kanns kaum erwarten zu lesen, was da wohl jetzt kommt… uahh
Ein SEHR SPANNENDES Kapitel! Ich liebe solche Enthüllungen!
Bis bald & alles Liebe,
deine Julia

Antwort von The Rising Phoenix am 30.04.2021 | 11:48 Uhr
Hallöchen meine liebe Julia!

So, eins geht noch, dann gibt’s das nächste Kapitel und dann muss ich erst einmal weg. XD Ich dank dir auch hier wieder wahnsinnig für das fantastische Review! Du machst da eine Autorin wahnsinnig glücklich! <3

Benny kommt auf jeden Fall noch in der Geschichte vor. Klar, er will helfen, mit den meisten Monstern kann er eh nicht mehr viel anfangen. Sam ist natürlich nicht so begeistert, das hat Dean geahnt, deshalb hat er nix gesagt. Cas ist zwar auch nicht direkt begeistert, aber wenn Dean ihm vertraut, dann tut Castiel das auch. Und so bleibt Sam wohl nicht viel anderes übrig als sich zu fügen. Aber wenn Benny Mist baut, dann wird Sam ihn definitiv jagen.

Ja, die Transformer-Sache. XD ich fand das in der Serie schon so genial, deshalb musste ich das unbedingt einbauen. :D Und Sam kann gleich noch einmal zeigen, dass er ein Nerd ist. Er kennt Fluffy natürlich, Dean eher nicht. XD Aber wenigstens wissen sie jetzt, mit welchem Geschöpf sie es zu tun haben.

Und siehe da, natürlich hat Crowley einen Cerberus. XD Er hat so viele Höllenhunde, da darf so einer natürlich auch nicht fehlen. Wie sie da rankommen wollen … das wird nicht ganz einfach, aber sie werden es auf jeden Fall versuchen. Und ja, auch das mit dem Preis steht noch im Raum. Da kommt noch was auf die Jungs zu.

Und zum Schluss noch die Erzengelgnade. Klingt schwierig, aber Cas hat eine Idee. Er hofft, dass noch ein Stück von Luzifers Gnade in Sam ist. Und das muss natürlich überprüft werden. ;D Sorry für den Cliffhanger. XD Aber du weißt ja zum Glück schon, wie es weitergeht! :D

Danke dir für deine lieben Worte und das Lob! Ich freue mich riesig! Und ich freue mich, dass du immer noch so begeistert dabei bist! <3

Liebe Grüße,
deine Doris
23.04.2021 | 10:53 Uhr
Hello again!

Hehe, ich muss schon fast lachen, dass Dean Cas dazu auffordert aufzustehen; normalerweise ist ja er derjenige, der nicht aus den Federn kommt hihi Zumindest ist Cas schneller angezogen als Dean
Kevin hat also die Zutaten entschlüsselt! Sam düst jedoch alleine los, weil sich alle noch allzu gut erinnern können, was das letzte Mal passiert ist, als Cas mit bei Kevin war… ist sicher besser so. Ausserdem haben unsere beiden dann wieder etwas Zeit für sich, und genießen eine gemeinsame Dusche. ❤

Und das sind also die 3 Dinge die man braucht um die Tore zu schließen! Oh man, das klingt nicht gerade easy… Wieder mal die Erzengel, na klar und der Wächter der Unterwelt? Hmm… Aber Dean meint, das einfachste wäre das Blut eines Monsters, das schon mal im Fegefeuer gewesen ist… Das soll einfach sein? Das fragt sich Sam natürlich auch… bis Dean endlich mit der Sprache rausrückt, dass er nicht allein zurückgekehrt ist, sondern mit dem Vampir Benny! Sam meint natürlich, dass Dean in getötet hat, aber dem ist nicht so… (gut so, denn Benny ist cool hehehe) Sam ist natürlich nicht gerade begeistert, sieht aber ein, dass das mit Benny eine gute Chance ist, wenigstens den ersten Teil der Zutaten zeitnah zu besorgen…

Ich bin gespannt!
Ein sehr spannendes Kapitel liebe Doris, mir gefällt die „Benny-Enthüllung“ sehr gut!

Bis bald & alles Liebe,
deine Julia

Antwort von The Rising Phoenix am 30.04.2021 | 11:42 Uhr
Liebe Julia,

und ich noch einmal. :) Ich danke dir wahnsinnig für dein Review! Es ist immer toll, von dir zu lesen!

Hihi, kann ich gut verstehen, dass du da lachen musstest. :D Wir kenne ja Dean, eigentlich ist er derjenige, der nicht aufstehen will. Aber Cas ist wenigstens schneller angezogen, ;)

Es ist besser, wenn Sam allein aufbricht, um zu Kevin zu fahren. Wir wissen ja alle, was das letzte mal passiert ist. Das sehen Dean und Cas auch ein und so bleibt den beiden noch etwas Zeit für sich. Und die nutzen sie gleich für eine gemeinsame Dusche. :D Es sei ihnen vergönnt. ;)

Tja, die drei Zutaten, die sie brauchen, um die Tore zu schließen, haben es echt in sich. Erzengelgnade dürfte schwierig aufzutreiben sein (aber da weißt du ja schon mehr ;)), genau wie das Herz des Wächters der Unterwelt. Wenigstens eine Aufgabe scheint leicht zu sein, das denkt zumindest Dean, aber der weiß auch mehr als Sam und Cas.

Jetzt muss Dean also mit der Wahrheit auspacken. Er ist nicht allein zurückgekehrt, sondern mit Benny. Dass er ein Vampir ist, passt Sam natürlich gar nicht, aber er geht davon aus, dass er tot ist. Aber nein, Benny lebt, Dean hat ihm eine zweite Chance geben. Dass Sam da nicht so begeistert ist, kann ich verstehen, aber immerhin kommen sie so hoffentlich leicht an eine der Zutaten.

Freut mich, dass dir die Sache mit Benny gefällt. Ich mag ihn, deshalb darf er in dieser Geschichte nicht fehlen. :)

Danke dir noch einmal für deine Worte! Fühl dich fest gedrückt!

Liebe Grüße,
deine Doris
23.04.2021 | 10:37 Uhr
Meine liebe Doris!

Hier bin ich wieder und freue mich auf weitere Kapitel von „Your arms feel like home“! (mit Stairway hinke ich ja noch weiter hinterher hihi, hoffe, auch hier bald „aufzuholen“) Ich hoffe, es geht dir gut, du warst ja wieder sooo fleißig! Los geht’s!

Und – ohje – das beginnt ja schon total nervenaufreibend… der arme Cas hatte wieder einen Rückfall… aber zum Glück endet das ganze nicht in einem schrecklichen Angriff, wie damals… Dean kann mit ihm reden… eine Berührung wäre jedoch für Cas zuerst noch zu viel, und Dean bleiben nur Worte und die Fotos, um zu Cas durchzudringen. Aber ist schon schlimm, was für schreckliche Bilder die Engel Cas da einpflanzen… T_T

Schlussendlich findet Cas wieder zu sich und berührt Dean von sich aus… was für eine schöne Geste… zu lesen, wie Cas‘ Zweifel mit jedem Wort und jeder Berührung dahinschmelzen und er sich schließlich dem Kuss hingibt ist einfach wunderbar… Die Liebe der beiden ist einfach zu stark – nicht mal die Engel können das zerstören.

Und Kevin hat die Aufgaben entschlüsselt!
Ich bin gespannt wie es weitergeht!
Ein sehr einfühlsames und schönes Kapitel, meine liebe Doris! ❤
Alles Liebe,
Julia

Antwort von The Rising Phoenix am 30.04.2021 | 10:07 Uhr
Meine liebe Julia,

oh, wow, da hast du mich aber mit Reviews überhäuft! :D Da komme ich gleich gar nicht mehr mit den Antworten hinterher! Ich danke dir jedenfalls wahnsinnig für deine Reviews und werde sie spätestens nächste Woche alle nach und nach beantworten, versprochen! <3

Ja, der Start in dieses Kapitel beginnt leider nicht so schön … Cas hatte einen Rückfall. Aber wenigstens sind sie nicht mehr so schlimm, also hat der Tod durchaus geholfen. Dean macht sich natürlich Sorgen und versucht, zu ihm durchzudringen, aber das ist leider gar nicht so einfach. Cas lässt auch keine Berührung zu, also versucht Dean es mit Worten und den Fotos.

Aber Dean kann zu Cas durchdringen, zum Glück! Und er berührt Dean dann auch von sich aus. Ich freue mich wahnsinnig, dass dieser Moment, als Castiel mit jedem Wort klarer wird und er die Zweifel beseitigen kann und den Kuss sogar genießen kann, so gut rübergekommen ist! <3 Vielen Dank! Nein, das können nicht einmal die Engel zerstören, auch wenn sie es versuchen!

Und es gibt auch gute Nachrichten von Kevin! :)

Danke noch einmal, du hast mir eine riesige Freude gemacht! *__* <3 Fühl dich ganz fest gedrückt! :*

Liebe Grüße und bis bald,
deine Doris
22.04.2021 | 15:30 Uhr
Danke für das neue Kapitel! Es hat wieder großen Spaß gemacht, es zu lesen! Ich mag die Geschichte sehr und freue mich immer über Updates! Ich bin ja echt neugierig, wie es mit Dean und Castiel weitergeht und auch, was noch wegen der Aufgaben kommt!

Der Anfang ist sehr schön und ruhig, das tut auch mal gut. Castiel bleibt bei Dean und der Jäger hält seinen Engel im Arm. Die Gedanken hast du super geschildert. Es ist für sie alle nicht einfach, die Situation lastet auf ihnen, aber sie versuchen, das beste draus zu machen. Dean ist natürlich für Castiel da und will ihm helfen. Diese Beziehung ist auch für ihn was Besonderes und auch er will, dass es wieder wie früher wird.
Castiel tut es leid, dass er Dena so viel zumutet, aber er liebt Castiel und er will ihm unbedingt helfen. Und Deans Gedanke hat ja auch was, wenn Castiel dann sozusagen ein zweites Mal sieht, dass er Dean liebt. :-D
Die beiden genießen die Zeit, die sie zusammen haben. Das ist ihnen wirklich vergönnt! Sie haben viel durchgemacht.

Auch Sam geht es besser, das ist gut. Das Extrahieren der Gnade war schon anstrengend für ihn, aber es ist alles gutgegangen. Zum Glück! Er konnte sich ausruhen, jetzt macht er sich gleich wieder an die Arbeit, bis Dean zu ihm stößt. Sam merkt, dass sein Bruder wieder etwas lockerer ist, aber die Scherze sind noch zu früh. Es geht bergauf, aber eben langsam.
Und sie finden auch langsam ein paar Hinweise, wie sie an das Herz von Cerberus kommen können. Musik also … ich musste echt Lachen über das Gespräch der Jungs. :-D Ich hoffe sehr, dass sie auch hier bald weiterkommen!

Bin schon gespannt, was du dir noch ausgedacht hast! Freue mich schon!

LG

Antwort von The Rising Phoenix am 30.04.2021 | 10:01 Uhr
Hey! :)

Und ich danke für dein tolles Review! Freut mich immer wieder zu hören, dass dir die Geschichte gefällt und du dich so über die neuen Kapitel freust, danke! <3

Ja, ein bisschen Ruhe und Zweisamkeit musste sein, es kommt auch bald wieder etwas anders. ;) Aber ich verrate nix.
Aber zurück zu diesem Kapitel. Die beiden nähern sich langsam wieder an, aber natürlich haben sie immer im Hinterkopf, dass Castiel jederzeit rückfällig werden könnte. Dean ist für ihn da und will ihm helfen. Auch für ihn ist das mit Castiel etwas Besonderes. Der Engel weiß, dass er Dean viel zumutet, deshalb ist er umso dankbarer für seine Unterstützung.

Zum Glück ist auch Sam wieder auf den Beinen! :) er war ganz schön geschafft, aber es geht im besser. Und so, wie wir ihn kennen, macht er sich gleich wieder an die Arbeit. Er hat ja auch einen Grund. Und als Dean zu ihm kommt, sieht er gleich, dass es ihm bessergeht. Das ist doch ein gutes Zeichen. :)

Ein paar Hinweise haben sie schon, im nächsten Kapitel kommt dann noch mehr, und dann ist es mit der Ruhe auch langsam wieder vorbei.
Freut mich, dass dir das Gespräch gefallen hat und es dich zum Lachen bringen konnte! :D

Danke noch einmal!

Liebe Grüße,
deine Phoenix
20.04.2021 | 07:56 Uhr
Hi meine liebe Phoenix! ♡

Awww, ein richtig schönes Kapitel! ♡ Ich hab es verschlungen, weil es so schön war. Ich finde es toll, wie sich Dean und Castiel wieder näherkommen und man merkt diese Vorsicht einfach klasse! Schön geschrieben, wie immer!

Schönes Bild, wie Dean und Castiel gemeinsam im Bett liegt und Dean seinen Engel festhält. ♡ Deans Gedanken sind toll beschrieben. Das mit Castiel ist auch für ihn was besonderes, das hast du wundervoll in Worte gefasst.
Ach, die beiden sind echt niedlich! Dean ist natürlich für ihn da, für Castiel ist das nicht selbstverständlich. Es ist toll, dass sie sich gegenseitig helfen. ♡

Ich bin echt froh, dass es Sam bessergeht! Klar ist er immer noch geschafft, aber er ist froh, die Gnade von Luzifer loszuhaben. Er sieht auch, dass Dean und Castiel gearbeitet haben, er macht dann gleich mal wieder. Dann kommt Dean zu ihm und die beiden unterhalten sich. Dean ist wieder etwas lockerer, das beruhigt Sam.

Hihi, das Gespräch ist witzig. Musik also … na, ob Led Zeppelin da helfen wird? Eher nicht, also muss Dean nach was anderem Suchen. Jedenfalls kommen sie voran, das ist gut. Ich bin jedenfalls seht gespannt, wie es noch weitergehen wird.

Freue mich auf mehr! ♡

Alles Liebe! ♡

Antwort von The Rising Phoenix am 30.04.2021 | 09:50 Uhr
Liebe Illumi! <3

Danke dir für dein wunderbares Review! Ich bin total happy, dass dir das Kapitel so gut gefallen hat! Und auch danke für das Lob, das bedeutet mir sehr viel!

Ja, das Bild gefällt mir natürlich auch. :D Das haben sie sich ja auch verdient! Und ich freue mich auch, dass dir Deans Gedanken so gut gefallen haben! Tja, Dean ist halt nicht so der Beziehungsmensch, deshalb ist da mit Cas etwas ganz Besonderes für ihn. Danke, das freut mich riesig! Und natürlich helfen sie sich gegenseitig, das ist doch selbstverständlich, auch wenn Cas das von früher her sicher nicht so kennt.

Sam geht es zum Glück auch wieder besser. :) Er musste ja einiges ertragen, um Luzifers Gnade loszuwerden, aber er ist auch froh. Und natürlich macht er sich gleich wieder an die Arbeit. Vielleicht nicht schlecht, dass Dean dazu kommt und ihn etwas ablenkt. :)

Freut mich, dass dir das gefallen hat! :) Ja, ich denke auch nicht, dass Led Zeppelin da so gut ist. Mal sehen, was Dean das so findet und ob das passender ist.

Danke dir noch einmal, du hat mir wieder eine große Freude gemacht!

Liebe Grüße,
deine Phoenix
14.04.2021 | 21:26 Uhr
Liebe Phoenix,

Das Kapitel hat mir total toll gefallen. Da musste ich ja nicht lange warten. ;-)

Du fängst an mit einem großartig geschilderten Castiel, der sich so seine Gedanken macht. Natürlich auch um Dean. Es gefällt mir super, wie einfühlsam du ihn beschreibst. Ich kann verstehen, wie er sich fühlt. Dabei ist das doch eigentlich völlig grundlos. Er kann ja nichts dafür. Aber natürlich möchte er Dean auch schützen und der Wunsch, in seiner Nähe zu sein, ist groß. Und damit hat er das Gefühl, ihn in Gefahr zu bringen.

Die Sache mit der Musik ist ja genau Deans Ding! Na, dann bin ich ja gespannt auf die Playlist!
Super Idee übrigens, ihn gerade ein Led Zeppelin Shirt tragen zu lassen! (War doch im letzten Kapitel, oder? Waren irgendwie zu viele hintereinander ...)

Hat Spaß gemacht zu lesen.
Liebe Grüße,
Deine Wildcat

Antwort von The Rising Phoenix am 30.04.2021 | 09:49 Uhr
Liebe Wildcat,

so, jetzt bin ich, was deine Reviews angeht, zumindest hier auf dem aktuellen Stand angelangt. :D Danke dir noch einmal für deine Worte! Ich freue mich, dass dir das Kapitel gefallen hat!

Ich bin auch total happy, dass dir die Gedanken so gut gefallen, danke für das Lob! Ja, das ist eben für alle eine echt miese Situation. Natürlich kann er nichts dafür, es ist nicht seine Schuld, aber es ist auch klar, dass er Angst hat, Sam und vor allem Dean in Gefahr zu bringen. Eine Zwickmühle …

Tja, die Sache mit der Musik musste einfach mit rein, wenn das in der Mythologie schon eine Rolle gespielt hat. Na, wollen wir mal hoffen, dass Dean keinen Hard Rock auswählt. XD Wäre wohl nicht so förderlich, nehme ich an. XD
Ja, stimmt, er hatte tatsächlich ein Led Zeppelin Shirt an. ;D Witzig, dass dieses kleine Detail bei dir hängengeblieben ist. :D

Danke noch einmal für deine Worte! Hab mich sehr gefreut!

Liebe Grüße,
deine Phoenix
14.04.2021 | 18:58 Uhr
Hallo meine Liebe,

jetzt kann ich dir auch ein Review schreiben. Das Kapitel war wieder was fürs Herz und sehr Gefühlvoll geschrieben<3.

Dean hat Cas in seinen Armen, sie waren in ihrer Beziehung schon viel weiter, jetzt fangen sie im Prinzip wieder von vorne an und gehen in kleinen Schritten vorwärts. Es ist für Dean nicht leicht, aber für Cas ist er bereit es zu tun und seinem Engel die Zeit zu geben die er braucht. Cas würde sicher auch gerne die Zeit zurückdrehen und den Angriff auf Dean ungeschehen machen, aber das geht nicht. Cas weiß das er Dean viel zumutet und dankt ihm ganz aufrichtig für seinen Beistand und seine Geduld, er hätte Cas auch einfach von sich stoßen können und ihre Beziehung beenden. Aber Dean will nicht aufgeben, das was er mit Cas hat, ist so besonders und dafür lohnt sich der Kampf. Das Cas ihn besser durchschaut als er dachte, zeigt wie eng sie verbunden sind. Aber sie reden über das was sie bewegt und das ist sehr wichtig. Dean spricht nicht gerne über seien Gefühle, aber sein Engel braucht es und es hilft ihm, naja es hilft sicher ihnen beiden…

Der Spruch das man sich in einen Kerl wie Dean auch zwei Mal verlieben kann ist in Deans Fall war, e ist wirklich liebeswert und jeder kann froh sein ihn als Partner an seine Seite zu haben. Die Zwei bekommen es hin, sie liegen schon wieder zusammen im Bett und können sich in den Amen halten, das ist ein großer Fortschritt.

Sam geht es auch besser, die Entfernung von Luzifers Gnade hat ihn geschwächt, aber es geht ihm etwas besser. Er sieht das Dean und Cas wirklich die Bücher gewälzt haben und gearbeitet haben. Dean kommt dazu und sieht müde aus, aber etwas weniger angespannt. Sam teste schon mal an ob er schon wieder Sprüche über Cas und Dean klopfen kann, aber dafür ist es noch zu früh, bei Dean und Cas ist noch nicht wieder alles Gut und Schön. Sam hat herausgefunden, dass sie das Hündchen mit Musik beruhigen können, Dean hat ein paar Musikvorschläge gemacht, er würde sogar Gitarre spielen, vielleicht auch singen, wenn er will, kann er das. (Jensen hat eine sehr schöne Stimme, ich höre gerne seine Songs und sie sind für mich entspannend )

Aber Sam meint sowas wie Entspannungsmusik, mit Meerrauschen oder so vermischt, gibt sehr viel im Netz, extra als Einschlafhilfe usw. Dean wird bestimmt fündig. Sie sind einen Schritt weiter, leider wissen sie noch nicht wie die das Herz rausschneiden können, hilft ein Kettensäge, Laser, Excalibur? Mal sehen was sie finden, die Männer der Schriften haben mal ein Hündchen gefangen, nicht schlecht für die Bücherwürmer :D. Die Falle kann modifiziert werden, das hat Sam schon gelesen, sie kommen also langsam weiter.

Freue mich auf mehr, bis zum nächsten Mal. Wünsche dir noch einen entspannten Abend.

Drück dich

Viele liebe Grüße
Landei

Antwort von The Rising Phoenix am 16.04.2021 | 12:14 Uhr
Hallöchen meine Liebe,

ich danke dir vielmals für dein Review und freue mich, dass dir das Kapitels so gut gefallen hat. :) Ja, da war auch definitiv was fürs Herz dabei. :D Ich bin happy, dass das so gefühlvoll rübergekommen ist, ich lege da ja immer viel wert drauf. :)

Für Dean ist es schon schön, Cas in den Armen zu halten. Sie waren zwar schon viel weiter, jetzt müssen sie wieder von vorne anfangen, aber es geht bergauf. Es ist für keinen von ihnen einfach, sie beide wollen, dass es wieder wie früher ist, aber das braucht leider Zeit, und Dean ist zum Glück dazu bereit, sie seinem Engel zu geben.
Cas ist auch bewusst, dass er Dean viel zumutet und dass es nicht einfach für ihn ist. Trotzdem bleibt er bei ihm, hat immer noch Kraft für sie beide und ist für ihn da. Dafür ist Dean sehr dankbar. Für Dean ist die Sache klar, er will Cas nicht aufgeben und kämpft. Dass Cas hinter die Fassade blicken und erkennen kann, wie sehr das an Dean nackt, zeigt ihre Verbundenheit. Und zum Glück reden sie auch über das Thema. Dean ist in Gefühlsdingen nicht gut, aber er weiß, dass es Cas hilft. Und so wohl auch ihm selbst.

Ja, in Dean kann man sich schon zweimal verlieben. ;D Man merkt es ihm nicht an, aber er kann auch ganz anders sein, vor allem in der Beziehung zu Cas. Es liegt noch viel Arbeit vor ihnen, aber gemeinsam schaffen sie es. Sie sind immerhin schon einen Schritt weiter als noch vor ein paar Tagen.

Sam geht es zum Glück auch besser. Die Entfernung von Luzifers Gnade hat ihn mitgenommen, aber er ist wieder auf den Beinen. Dean und Cas haben also wirklich recherchiert, aber nicht viel neues finden können. Sam macht weiter, bis Dean zu kommt. Der ist zwar müde, aber nicht mehr so angespannt. Das heißt also, es läuft besser zwischen ihm und Cas. Sam macht ein paar Scherze, aber dafür ist es noch zu früh, das merkt er schnell, also lässt er es bleiben.
Wenigstens kann Sam mehr über ihren Gegner herausfinden. Sie brauchen also Musik. Keinen Classic Rock und erst recht keinen Hard Rock, eher was entspannendes. Ich höre die Songs von Jensen Ackles tatsächlich auch sehr gern! Hab dafür eine extra Playlist. ;D

Ich denke auch, dass Dean da fündig wird, es gibt ja vieles im Netz. Aber leider wissen sie noch immer nicht, welche Waffe sie brachen. Aber darauf komme ich bald noch einmal zurück. ;) Tja, die Männer der Schriften waren ja auch irgendwie Forscher, da haben sie sich mal ein Hündchen geschnappt … ging leider nach hinten los, aber ein paar Infos konnten sie trotzdem zusammentragen.

Danke dir noch einmal für deine Worte! Ich hab mich wahnsinnig gefreut! Fühl dich gedrückt und hab ein schönes Wochenende!

Liebe Grüße,
deine Doris
14.04.2021 | 14:48 Uhr
"Prust" "spielen wir ihm Instrumentalmusik"!!! Musik also, Interessant!! ch hätte da noch ein paar: Rammstein, Kiss, Iron Maiden, die würden sehr gut passen!!!

Antwort von The Rising Phoenix am 14.04.2021 | 15:08 Uhr
Liebe taneu,

du warst aber schnell! Danke für dein Review! :) Hab mich sehr gefreut!

Ja, mal was anderes, und wenn das in der Mythologie schon so vorgegeben ist, dachte ich, ich greife das mit der Musik gleich mal auf. XD
Aber ich bin mir nicht so sicher, ob das so eine gute Idee ist, dem Rammstein oder Iron Maiden vorzuspielen. Nicht, dass das Hundchen noch extra aggressiv wird. XD
Hm, aber das bringt mich auf eine Idee :D

Danke dir noch einmal für deine Worte. Hab mich sehr gefreut!

Liebe Grüße,
deine Phoenix
14.04.2021 | 10:37 Uhr
Liebe Phoenix,

ein Kapitel voller Romantik, Erfüllung und Zuversicht. Es ist großartig, wie du das in Worte kleidest. Ich ahne, was im nächsten Kapitel folgen wird. ;-)

Dean und Castiel begegnen sich mit unglaublicher Vertrautheit. Auch schon während der Recherche zu ihrem nächsten Endgegner. Auch ihr rücksichtsvoller Umgang miteinander tut einfach gut.
Es tut auch gut zu lesen, mit welchen Worten sich Castiel letztlich an Dean wenden. Sie zeigen zwar eine Sorge vor einem erneuten Rückfall, aber auch, dass die Erinnerung an die Liebe zueinander eben doch so stark sein wird, das sie das besiegen kann.

Für Castiel ist es gerade nicht einfach - es ist ja für ihn, als ob er im Kopf krank ist. Und da einen Weg rauszufinden ist für niemanden leicht. Aber es ist schön, wie er sein Vertrauen zu Dean ausspricht und das gibt einem als Leser die Zuversicht, dass die Liebe am Ende obsiegen wird! Love conquers all!

Ich habe gerade festgestellt: Das war ja schon das letzte Kapitel! Ui, ging ja doch ganz schön schnell am Schluss!
Na, ist ja super, dann habe ich zwei Geschichten von dir auf dem aktuellen Stand.

Liebe Grüße,
deine Wildcat

Antwort von The Rising Phoenix am 28.04.2021 | 15:25 Uhr
Liebe Wildcat,

so, eine letzte Antwort für heute. Vielen lieben Dank für deine Worte, ich hab mich sehr gefreut! Und auch danke für das Lob!

Ich freue mich sehr, dass der rücksichtsvolle Umgang so gut rübergekommen ist. Ist eben keine leichte Situation, da braucht es viel Verständnis und Vertrautheit. das wird natürlich immer wieder auf die Probe gestellt, aber bisher funktioniert es ja.

Klar kann Cas den Gedanken an einen erneuten Rückfall nicht ganz ausblenden, aber wenigstens wendet er sich damit an Dean, anstatt sich wieder zu verkriechen. Und es tut ihm auch gut.

Ja, das stimmt, für Castiel ist das nicht einfach. Wie du sagst, es ist so, als wäre er krank im Kopf … und es dauert leider, bis er wieder gesund ist. Aber er vertraut Dean und er will auch, dass er das weiß, falls es noch einmal schwierig werden sollte.

Danke dir noch einmal für deine Worte! Damit hast du mir eine große Freude gemacht! Und damit bist du auch hier beim aktuellen Stand angekommen! Ja, das ging dann wirklich wahnsinnig flott, vielen Dank dafür! Ich weiß das sehr zu schätzen!

Liebe Grüße,
deine Phoenix
14.04.2021 | 10:27 Uhr
Liebe Phoenix,

ein tolles Kapitell mit einem sehr starken Sam! Der Arme, was der alles mitmachen muss, tut mir leid. Aber er hat den Humor nicht verloren. Da ihm die Prozedur bekannt ist, fragt er gleich nach dem Gürtel. *grins*

Die Extraktion ist alles andere als angenehm, auch nicht für Dean, der das ganze mit "Das nenn ich mal eine Spritze" kommentiert.
Sie erhalten also wenig Erzengelsgnade ... hoffentlich genügt das, sonst war alles umsonst.

Hätte nie gedacht, dass ich mal denken würde "Ein Glück war Sam von Luzifer besessen", aber genau so ist es gerade. Schon seltsam wie das Leben, also deine Geschichten, so spielen. Eine sehr gute Idee.

Das Blut von Benny ist quasi noch unterwegs.

Jetzt folgt die letzte Zutat, ich hoffe immer noch auf Crowley! und bin gespannt auf den zu zahlenden Preis. Ich lasse mich überraschen.

Liebe Grüße,
deine Wildcat

Antwort von The Rising Phoenix am 28.04.2021 | 15:25 Uhr
Liebe Wildcat,

und da bin ich schon wieder! :) Danke auch hier für das fantastische Review! Ich freue mich über jedes einzelne, auch wenn ich mit den Antworten leider etwas hinterherhinke … aber ich hole auf. :D

Ja, für Sam ist das Kapitel nicht so toll … er muss einiges einstecken, aber er begegnet der Sache trotzdem mit gewissem Humor … und fragt gleich nach einem Gürtel

Es ist also noch wirklich Gnade in Sam enthalten, die muss nun extrahiert werden. Was nicht wirklich angenehmer ist. Nicht einfach, weder für Sam noch für Dean, der das ganze mit anschauen muss.
Ob die Gnade ausreicht, wird sich zeigen. ;) wäre ungünstig, wenn nicht. :D

In diesem Fall war es tatsächlich gut, dass Sam von Luzifer besessen war. Das hat ihnen viel Zeit und Arbeit erspart. Wer weiß, wie sie sonst an die Gnade gekommen wäre und so hatte das auch noch irgendwie etwas Gutes.

Zwei Zutaten fehlen noch, die erste ist sozusagen unterwegs. Das mit dem Cerberus wird etwas schwieriger.

Danke dir noch einmal!

Liebe Grüße,
deine Phoenix
13.04.2021 | 21:21 Uhr
Liebe Phoenix,

Oh, das war ja ein sehr, sehr cooles Kapitel. Toll gemacht und prima Recherche! Ich liebe ja sowas. Geschichte ist gaaaar nicht mein Ding, aber wenn das so toll verpackt in einer Geschichte daherkommt, finde ich das so mega-klasse! Ich glaube, das ist bisher mein Lieblingskapitel!

Soso der Cerberus ist es also, der von den Brüdern getötet werden soll. Also doch was Konkretes, nichts abgefahrenes.

Besonders hervorheben möchte ich noch, wie genial ich das Gespräch fand. Bei „Streber“ hab ich sowas von gelacht. Echt super! Du triffst die stereotypen extrem gut, finde ich.

Der ernste Teil, in dem es um Benny geht, hast du toll ausgearbeitet. Man kann beide Seiten verstehe . Sowohl Sam, als auch Dean.
Aber immerhin kommt Benny, um zu helfen; in zwei Tagen. Spät, aber immerhin.
Wenn ich das richtig verstanden habe, dann ist er nicht in Gefahr, wenn die Tore geschlossen werden, oder?

Die größte Überraschung war für mich, dass die Erzengelsgnade bei Sam zu finden sein könnte. Auch hier reagiert Dean heftig, er will nicht wahrhaben, dass „sowas“ in seinem Bruder steckt.

Jetzt bin ich gespannt auf den Kampf mit dem dreiköpfigen Monster. Und darauf, ob Crowley auftauchen wird.

Liebe Grüße,
Deine Wildcat

Antwort von The Rising Phoenix am 28.04.2021 | 15:24 Uhr
Liebe Wildcat,

wow, danke Ich freue mich riesig über dein Review und bin happy, dass dir das Kapitel so gut gefällt! <3
Hihi, Geschichte ist jetzt auch nicht so mein Fall, aber da hab ich natürlich im Vorfeld schon recherchiert. :D Freut mich, dass dir das so gut gefallen hat! Und vor allem bin ich total glücklich, dass dir das Kapitel so gut gefallen hat!

Ja, der Cerberus steht also auf der Liste. Wenn sie weiterkommen wollen, brauchen sie sein Herz. Ja, doch etwas Konkretes. :D

Wow, danke! Ich freue mich echt, dass dir das Gespräch so gut gefallen hat! Und ein „Streber“ geht einfach immer, wenn Sam mal wieder den Klugscheißer raushängen lässt. :D

Freut mich auch, dass dir die Sache mit Benny gefallen hat. Ich kann auch beide verstehen, das ist meistens das Dilemma, in das mich die Serie immer stürzt. :D Benny kommt, aber er weiß auch noch nicht so genau, was das Schließen der Tore für Konsequenzen hat. Ob er in Gefahr ist, ist natürlich nicht ganz geklärt, aber da er seit seiner Rückkehr ja „brav“ war, stehen die Chancen gut, dass er verschont bleibt. ;)

Ich freue mich, dass ich dich mit der Erzengelgnade in Sam überraschen konnte. ;)

Danke dir noch einmal auf für deine Worte! Hab mich riesig gefreut!

Liebe Grüße,
deine Phoenix
13.04.2021 | 14:57 Uhr
Liebe Phoenix,

so, hier bin ich wieder, wie versprochen.

Auch dieses Kapitel hatte es ja mal wieder ganz schon in sich, Junge, Junge. Dabei fing es so harmlos an. Es beginnt mit der Zweisamkeit von Castiel und Dean, die, ohne Zwang, miteinander duschen und aufrichtig zärtlich zueinander sind. Ich bin immer wieder ganz begeistert, wie du es schaffst, solche eindeutigen Szenen mit soviel Romantik zu verpacken. Gefällt mir!

Dann geht es weiter mit Sam, der gerade von Kevin zurückgekehrt ist. Aha, die Tafel ist also noch nicht ganz übersetzt. Lass mich raten, es fehlt vermutlich genau der Teil, der sich mit dem Opfer beschäftigt. Na, du machst es ja spannend!
Das ist ja schon Grund genug für die Brüder, in Streit zu verfallen, aber vorher lässt du noch die weitaus schärfere Bombe platzen: Dean gesteht, dass er mit Benny zurückgekehrt ist und mit ihm quasi noch befreundet ist. Zumindest hat er noch regelmäßig Kontakt.
Sam tröstet das nicht! Auch nicht, als Dean erzählt, Benny ernähre sich von Blutkonserven. Dean hätte ja auch sagen können, er hat nur noch Kontakt mit Benny, um diesen zu kontrollieren. So explizit sagt er das aber nicht, stattdessen reagier er auf Sams Vorwurf, er habe Amy getötet und Benny am Leben gelassen. Und er vergleicht beide in ihren Handlungsweisen. Interessanter Aspekt; Dean geht in die Verteidigungshaltung.

Wie auch immer, jedenfalls ist Benny tatsächlich der einzige, der spontan und schnell helfen kann.
Ich hoffe sehr, in den nächsten Kapiteln auf ihn zu treffen, ich mochte ihn nämlich. :-)

Dann noch die anderen Zutaten; Erzengelsgnade und das Herz des Wächters. Mh ... wie sie an die Erzengelsgnade kommen wollen weiß im Moment niemand und mir schwant Übles, was sich hinter dem Wächter verbirgt.

Ich bleibe gespannt!

Liebe Grüße,
deine Wildcat

Antwort von The Rising Phoenix am 28.04.2021 | 13:47 Uhr
Liebe Wildcat,

danke für das ausführliche Review! Ich hab mich unglaublich darüber gefreut, aber das weißt du ja eh!

Hihi, stimmt, das Kapitel hat echt ganz harmlos angefangen. Sam will allein zu Kevin fahren, das ist vielleicht auch besser, wenn man bedenkt, was letztes Mal mit Castiel passiert ist. Tja, so bleibt Dean und Cas wenigstens etwas Zeit zu zweit. :D
Haha, ja, die Romantikerin in mir kann halt nicht anders. XD Aber ich freue mich sehr, dass das gut rüberkommt und bin auch sehr happy über das Lob! <3

Ganz ist die Tafel noch nicht übersetzt, aber ich muss dich enttäuschen. Die Sache mit dem Opfer steht nicht auf der Tafel … was genau das für ein Opfer ist, werden sie wirklich erst ganz am Ende erfahren. Soll ja spannend bleiben. :D

Zumindest wissen sie jetzt, welche Zutaten sie brauchen. Und da bleibt Dean nichts anderes übrig, als Benny ins Spiel zu bringen. Die beiden haben noch regelmäßig Kontakt, das zu hören ist für Sam natürlich erst einmal ein Schlag ins Gesicht. Vor allem mit der Sache mit Amy im Hinterkopf.

Sam mag nicht begeistert sein, aber Benny ist die einzige Möglichkeit, um schnell und unkompliziert an die erste Zutat zu kommen. Benny wird auf jeden Fall noch auftauchen, aber das dauert noch ein paar Kapitel. ;)

Mehr über die anderen Zutaten kommt dann noch, aber das hast du ja auch größtenteils schon gelesen. :D

Danke noch einmal für deine Worte! Ich hab mich riesig gefreut!

Liebe Grüße,
deine Phoenix
13.04.2021 | 08:36 Uhr
Liebe Phoenix,

Ganz schön heftig, das Kapitel. Also, emotional gesehen. Wir Leser bekommen hautnah mit, wie Dean einen Rückfall/ Anfall von Castiel erlebt.

Schon übel, wie er da aufwacht, voller, Angst, Zorn und Verwirrung. Und ich finde es so großartig, wie Dean reagiert. Er hat keine Angst vor Castiel, bleibt stark und ist voller Vertrauen darauf, dass alles gut wird.

Was mich erschreckt hat war die Erwähnung, dass das bereits zu einem Ritual zwischen beiden geworden ist. Es ist also nicht das erste Mal, dass das passiert. Oje! Dann auch garantiert nicht das letzte Mal. Das kann ja noch was werden! Ich hoffe die Mauer in Castiels Kopf hält noch eine Weile.

Besonders gelungen fand ich, weimCastiel schrittweise mit Deans Unterstützung die Wahrheit von den Lügen der Engel unterscheiden konnte. Er konnte sich sortieren, das ist gut. Schön beschrieben fand ich dabei die Rolle der Bilder und des Tagebuches.

Es tat gut, dass am Ende alles wieder gut war zwischen den beiden. Und sehr genial auch, dass Sam am Ende einen Auftritt hat, in dem er verkündet, dass Kevin die Tafel entschlüsselt hat.

Wow, jetzt bin ich aber gespannt, was zu tun ist. Ob man schon etwas über den Preis erfährt, den die Winchesters zahlen müssen? Ich frage mich ja immer, ob das ein konkreter Preis ist oder etwas - wie soll ich sagen - virtuelles, wie „sie müssen ein Leben lang Jäger bleiben und haben niemals eine Chance auf ein normales Leben“ oder sowas.

Ich bleibe gespannt.

Wir lesen und bald. Ganz liebe Grüße,
Deine Wildcat

Antwort von The Rising Phoenix am 28.04.2021 | 13:46 Uhr
Liebe Wildcat,

so, schon wieder ich! Ich freue mich auch hier wahnsinnig über dein Review! Vielen Dank dafür!

Das stimmt, emotional gesehen ist das Kapitel schon eher heftig …

Ja, mit Rückfällen müssen sie leider rechnen, auch wenn es natürlich heftig ist, das so mitzuerleben. Castiel ist völlig durcheinander, weiß nicht, was richtig ist und was nicht, aber zum Glück reagiert Dean super.

Leider ist das auch nicht das erste Mal und es wird sicher auch nicht das letzte Mal bleiben. Aber es wird irgendwann besser, versprochen! Das hat ja auch der Tod gesagt und ich will ihm da mal nicht widersprechen. XD

Zum Glück kann Dean zu ihm durchdringen und ihm dabei helfen, zu verstehen, was wahr ist und was nicht. Freut mich sehr, dass dir das gefallen hat. Da haben natürlich auch die Fotos und Castiels Notizen geholfen.

Für den Moment ist es also wieder gut, wenigstens das. Am Ende hat dann auch noch Sam einen Auftritt. Was genau zu tun ist, weißt du ja inzwischen schon. ;)
Was den Preis angeht … dazu schweige ich weiterhin. :D

Danke dir noch einmal! Ich hab mich riesig gefreut!

Liebe Grüße,
deine Phoenix
Puglia94 (anonymer Benutzer)
12.04.2021 | 18:08 Uhr
Wunderschöne geschichte☺️ kann das nächste Kapitel gar nicht erwarten, wann kommt das update? Viele grüße

Antwort von The Rising Phoenix am 13.04.2021 | 11:33 Uhr
Hey! :)

Wow, danke für dein Review! Das war eine tolle Überraschung! *__* Ich hab mich sehr gefreut!

Ich bin so happy, dass euch die Geschichte so gut gefällt, vielen Dank! <3
Updates kommen normal immer alle zwei Wochen. Das nächste Kapitel kommt also noch im Laufe dieser Woche. :)
Ich denke, morgen ist es soweit. :)

Danke noch einmal für die motivierenden Worte! Würde mich freuen, wieder von dir zu lesen! *__*

Liebe Grüße,
deine Phoenix
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast