Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Zinker
Reviews 26 bis 26 (von 26 insgesamt):
05.04.2018 | 09:50 Uhr
Hallo Zinker,

Also zuerst: Mir gefällt deine Idee mit dem Kopfgeldjäger ziemlich gut, wenn man bedenkt, dass in der Serie ja wirklich einmal ein Kopfgeld auf Hicks ausgesetzt wurde.
Und, was mir auch sehr gut gefällt ist, dass dein Kopfgeldjäger einen richtigen nordischen Namen hat.

Allerdings sind mir auch ein paar Sachen aufgefallen, die du noch ein wenig verbessern müsstest.
Da ist einmal deine Textformatierung. Wenn ich das richtig sehe, ist dein Text zentriert. Ich kann jetzt zwar nur für mich selbst sprechen, aber mich persönlich stört das beim lesen.
Außerdem ist es auf dieser Website üblich, dass der Text linksbündig ausgerichtet ist. Das heißt, jede neue Zeile beginnt direkt am Anfang des Blattes, oder Seite.
Ich hoffe, dass war jetzt verständlich...
Außerdem verwendest du die alternativen Anführungszeichen. Also diese: >>...<< Ich habe nachgeschaut, die heißen wirklich so.
Selbstverständlich kann man auch diese nutzen, ich möchte dir da auch nichts vorschreiben, aber ich finde, dass sie den Lesefluss deutlich stören.
So sehen die Standartanführungszeichen übrigens aus: „…“
Vielleicht liegt es auch am Format der Website, dass die alternativen Anführungszeichen ziemlich langgezogen wirken. Aber wie gesagt, ich will dir da nichts vorschreiben.
Desweiteren würde ich dir empfehlen, bei jeder wörtlichen Rede eine neue Zeile anzufangen. Das erleichtert das Lesen.

Absätze sind auch ziemlich toll.Dadurch wird man nicht gleich von so einer Textwand erschlagen.

Was deinen Schreibstil betrifft: Mir ist aufgefallen, dass dein Text zum größten Teil nur aus wörtlicher Rede besteht.
So wirkt dein Text leider lieblos hingeknallt, auch wenn das bestimmt nicht deine Absicht war.
Du könntest zum Beispiel etwas näher auf die Gefühle der Figuren eingehen.
Ist ihnen kalt, oder vielleicht auch warm? Wie stehen sie zu ihrem Gesprächspartner? Was empfinden sie, als der Kopfgeldjäger den Raum betritt?
Oder du beschreibst die Umgebung etwas näher. Wie sieht es denn in der Hütte aus? Was tragen die Figuren am Körper?
Das hast du zwar stellenweise umgesetzt, aber etwas mehr Detailverliebtheit dürfte nicht schaden.

Außerdem verwendest du den Redebegleitsatz falsch. Bei dir sieht das so aus: „Nein“ antwortete der falsche Händler.
Es müsste aber so aussehen: „Nein“, antwortete der falsche Händler.
Immer wenn du einen Redebegleitsatz anschließt, muss ein Komma zwischen wörtlicher Rede und dem Verb stehen. Das ist wirklich wichtig!

Du solltest außerdem deinen Text kritisch korrigieren. Dann würden dir definitiv Stellen auffallen, an denen ein Komma fehlt. Und, dass manchmal das erste Anführungszeichen fehlt. Und Rechtschreibfehler. Natürlich ist niemand perfekt und jeder macht Fehler (Ich wette, ich habe hier irgendwo einen Rechtschreibfehler drin...), aber trotzdem sollte man sich Mühe geben, diese gering zu halten.
Wenn du denkst, dass du dabei Hilfe brauchst, dann kannst du einen Freund fragen, ob er für dich korrigiert. Du kannst auch hier einen Betaleser (so nennt man jemanden, der für andere Autoren Geschichten Korrektur liest) finden. Du musst nur fragen.
Und Prolog wird leider so geschrieben. Ich weiß, viele sprechen es Porolog aus, aber es wird trotzdem so geschrieben. Und ein Rechtschreibfehler gleich im Namen des Kapitels macht keinen guten Eindruck.

Wie du diese Geschichte schreiben kannst? (Ich hoffe ich habe deine Frage richtig verstanden):
1. An einem Computer mit einem vernünftigen Rechtschreibprogramm.
2. Mit genügend Planung (es empfiehlt sich, wenn man bereits beim hochladen des ersten Kapitels weiß, wie die ganze Geschichte enden soll).
3. Die einzelnen Kapitel vor dem hochladen noch einmal gründlich zu überarbeiten.
4. Länge! Manche Autoren knacken mit ihren Kapiteln regelmäßig die 2.000 Wörter. Ich denke, wenn du etwas mehr beschreiben würdest und auch deine Redebegleitsätze verbessern würdest, schaffst du mit diesem Kapitel mindestens 1000 Wörter.

Ich hoffe, ich konnte dir weiter helfen.
Schönen Tag noch,
Floria

Antwort von Zinker am 08.04.2018 | 19:43 Uhr
Hi Floria,
als Erstes: Danke für das umfassende Review.
Was die alternativen Anführungszeichen angeht, muss ich dir zustimmen. Sie wirken leider wirklich etwas langgezogen. Deshalb hab ich das (wie du vielleicht schon gesehen hast) geändert.
Das Prolog so geschrieben wird wusste ich ;-). Kurz bevor ich dein Review gelesen habe ist es mir dann auch aufgefallen das ich es falsch geschrieben habe.
Was die Kommasetzung angeht... das ist so eine Sache. Da achte ich leider eher weniger drauf. Ich werde versuchen es in den nächsten Kapiteln besser zu machen.
Was meinen Schreibstil angeht, weiß ich selbst das ich zu wenig ins Detail gehe. Ich arbeite dran es besser zu machen.
Last but not least... zu meiner Frage wie ich die Geschichte schreiben kann. Ich habe die Frage etwas doof formuliert. Ich meinte eigentlich ob wer eine Idee hat was ich in der Geschichte noch schreiben könnte. Ich hab zwar eine grobe Vorstellung wie die Geschichte verläuft, aber vielleicht bringt jemand noch eine gute Idee was ich in die Geschichte noch einbauen könnte (wenn du verstehst was ich meine).

Am Ende, nochmal danke für das Review.
Ich hoffe man liest sich.
Zinker

PS: einen Betaleser könnte ich gut gebrauchen. Wenn du Lust dazu hast, meld dich mal bei mir ;-)
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast