Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Cortes
Reviews 1 bis 8 (von 8 insgesamt):
07.01.2019 | 02:17 Uhr
Aloah! ♥

Nachdem ich gerade zum Zwecke der Erfüllung deines Drabblewunsches die ganze Geschichte nochmal gelesen habe (und auch schon eine recht süße Idee habe, denke ich), hab ich mich entschieden, auch gleich das neue Kapitel zu kommentieren – wenn ich sowieso schon dabei bin. :D

Erstmal muss ich sagen, dass es verdammt fies ist, den Cliffhanger weiter aufrechtzuhalten. xD Nicht, dass ich mich nicht über Hintergrundinformationen zu Erzas & Gérards Werdegang freuen würde, aber... gah!
Wobei du dir aus schreiberischer Perspektive dafür natürlich Lob verdient hast. :>
Und generell muss ich sagen, dass mir das Kapitel sehr, sehr gut gefallen hat (auch wenn ich wegen der Essenserwähnungen jetzt Hunger hab q.q). Das Ende war einfach zum Schießen – musste tatsächlich ein bisschen lachen und das ist bei mir bei Geschichten nicht so leicht zu erreichen (was eigentlich seltsam ist, da ich sonst bei jeder Kleinigkeit einen Ich-ersticke-fast-Lachanfall bekomme) – und natürlich hat mich auch die Art und Weise, wie es nun bei Gérard und Erza zur ersten Verabredung gekommen ist, angesprochen. ^.^ Wie könnte es auch anders sein?
Hab da fast die Vermutung, dass Laxus Erza absichtlich nicht die ganze Wahrheit gesagt hat. Und Mira könnte ihn angestiftet haben. xD Aber das sind nur Vermutungen.

Na ja. Worauf ich derzeit am meisten gespannt bin (wenn man mal davon absieht, dass ich wissen will, wie es Gérard in der Geschichten-Gegenwart geht...) ist, was nun genau Erzas 'Geheimnis' ist. Ich meine, man kann es sich im Grunde denken, aber die Details dazu interessieren mich irgendwie besonders. Zumindest jetzt, nachdem ich dieses Kapitel gelesen hab. ^^

Ich mache mich jetzt mal daran, das Drabble zu schreiben (und warne dich schon mal vor: Es könnte ein bisschen dauern, bis ich es veröffentliche, weil ich vermutlich nur eines pro Woche hochladen werde, auch wenn ich schon einiges vorgeschrieben hab. :D
Wie dem auch sei.
Ich freu mich schon aufs nächste Mal. ^.^

Alles Liebe ♡
Jelly

Antwort von Cortes am 29.01.2019 | 21:08 Uhr
Hey!

Ich merke gerade, ich habe deinen Kommentar gänzlich verschwitzt zu beantworten! Tut mit Leid! T.T

Wie auch immer, Cliffhanger sind immer fies aber zumindest hier ist es nötig. XD
Freut mich wenn die die Art und Weise so zugesagt hat(und natürlich auch, wenn dir das Kapitel an sich so gut gefallen hat) und was die Vermutungen angeht, könnte schon sein, nicht?
Kann ich mir schon denken, dass du darauf besonders gespannt bist aber das wird bei mir auch noch etwas dauern. XD
Also, derweil du gespannt auf die Details wartest, warte ich gespannt auf den Drabble und würde sagen, üben wir uns mal in Geduld. XD

Danke fürs Review!
LG
Cortes
27.12.2018 | 22:28 Uhr
Aye! ♥

Irgendwie muss ich beim Lesen der FF jetzt die ganze Zeit an Sins of a Solar Empire: Rebellion denken. Keine Ahnung, ob du das kennst – ist ein Real-Time Strategy Spiel, das auch im Weltraum angesiedelt ist (und zugegebenermaßen daher auch nicht wirklich mein Setting; aber mein Freund hatte Lust auf ein RTS-Spiel und darum haben wir dann das genommen. War nämlich kurz kostenlos. :P)
Dann haben wir das zum ersten Mal gespielt (er, eine meiner besten Freundinnen und ich) und es gab da halt diese Kopfgeldfunktion… ich hab sie schamlos ausgenutzt und bis er gemerkt hat, dass ich es bin, die an all den Piratenüberfällen bei ihm schuld ist, hatten wir quasi schon gewonnen. (Wir waren in einer Fraktion und er – weil erfahrener – in einer anderen.)

Aber wie dem auch sei. :D
Ich denke, ich fange diesmal mit dem Teil des Kapitels an, an dem ich die meiste Kritik habe (weil sie sich beim Rest wirklich in Grenzen lässt.) Und das ist der Lemon/der Teil, in dem es um Sex geht (ist ja nicht alles ausgeschrieben, darum könnte das evtl. auch unter die Bezeichnung Lime fallen, aber egal).
Leider kann ich in einem Review nicht allzu detailliert beschreiben, worum es jetzt geht, weil hier das P12-Rating gilt, aber ich hoffe, ich kann mich trotzdem irgendwie verständlich machen. ^^‘ Ansonsten kannst du gerne nachfragen.

Also, allgemein… mein erster Punkt ist pure Geschmackssache. Ich mag weichgezeichnete Lemons lieber, die sich nicht wirklich mit dem Geschehen befassen (bzw. nur marginal, sodass man halt versteht, was grad passiert) und primär mit den Gefühlen und Gedanken, die das auslöst. Mir war das schon ein bisschen zu grafisch bzw. zu wenig Gefühle, um das Grafische (das eigentlich vom Umfang her meist okay war) wieder aufzuwiegen, aber, wie gesagt – Geschmackssache. (Und es ist ja nicht so, dass nicht manche Stellen aus deiner Beschreibung darunter fallen würden; z.B. die Sache mit der Erinnerung an die Fesseln, wobei mir der Rest des Satzes dann schon wieder ein bisschen zu… informativ und wenig emotional formuliert war, wenn man ihre aktuelle Situation bedenkt? So könnte man das vielleicht beschreiben.)
Allgemein ist bei Lemons eine sehr, sehr vorsichtige Wortwahl meiner Meinung nach der Schlüssel dazu, auch die Atmosphäre wirklich rüberzubringen… gibt im Deutschen viele Worte, mit denen man die quasi abtötet und anschließend zerschreddert. xD

Na ja. Bei den zwei anderen Sachen kann ich etwas allgemeiner sprechen.
Erstens gibt es zwei Stellen, an denen ich nicht so recht weiß, wieso. Bzw. hört sich das bei der einen *verdammt* schmerzhaft an. Ich meine… Einstieg mit Analsex ohne Vorbereitung/Gleitgel. O.o Nicht so angenehm und kann, würde ich sagen, auch schnell ekelhaft werden.
Die andere Stelle ist die, an der sie sich selbst um ihre Brüste kümmert. Ich denke mal, dass sie das hauptsächlich für Gérard macht? Es gibt sicher für sie selbst effektivere Dinge, die weniger Aufwand sind. Wobei ich mir vorstellen kann, dass Gérard da durchaus was von hat – aber wenn das für ihn ist/primär einen verführerischen Zweck erfüllt, müsste man das vielleicht noch etwas klarer machen.

Die zweite Sache ist, dass ich kurzzeitig sehr verwirrt von den Vorgängen war. Ich hatte zuerst den Eindruck, dass schon alles vorüber ist, sie nur noch wohlig irgendwo liegt – und dann hat sie plötzlich einen vollen Mund. Und dann wieder nicht mehr (weil Wange).
Der Rest war diesbezüglich verständlich. Aber das hat dann doch einige Fragen aufgeworfen.

Womit ich auch schon all meine Kritik angebracht hätte, denke ich. :D Was mir an der Szene auf jeden Fall gefallen hat, war der Dialog – speziell die letzten beiden Sätze. Und natürlich habe ich jetzt vor allem die Sachen angesprochen, bei denen ich skeptisch bin/war. Den Rest fand ich okay bis gut. ^^

Und nun… zu all dem Zeug, was mir in dem Kapitel gut gefallen hat. Ich glaube leider, dass das etwas kürzer ausfallen wird, obwohl es eigentlich mehr ist. Aber wenn man kritisiert, dann geht man immer mehr ins Detail, als wenn man lobt. ._. Kann man nix machen. ^^

Erstmal: Die Szene, die ich am meisten liebe, ist wohl überraschenderweise die mit Hisui und Arcadios. Nicht nur, dass ich die Situation so typisch finde – sie wird einfach nur wegen ihres Status losgeschickt und hat jetzt entsprechend Probleme, sich das notwendige Wissen für eine diplomatische Mission anzueignen (ist in der realen Diplomatie leider auch oft der Fall, dass die Leute Botschafterposten bekommen, die eigentlich keine entsprechenden Qualifikationen haben, aber… Connections und ein gewisses Standing; wobei das natürlich nicht immer so ist) – ich bin auch ein riesiger Fan von ihr als Kind.
Sie erinnert mich so sehr an mich selbst, denn ich hatte auch mal eine Phase, in der ich unbedingt Piratin werden wollte. *hust* Zum Glück habe ich nie einen Kronleuchter von der Decke geholt. In der Realität ist das sicher weniger süß, als wenn man so eine Szene liest. Aber da es ja Fiktion ist: Nawww. Wie knuffig. °-°

Außerdem ist dir in meinen Augen die Beschreibung des Überfalls und ihrer Gegner unheimlich gut gelungen. Vom Pacing her genau richtig. Nicht zu viel, aber auch nicht zu wenig Informationen – ich konnte mir ihre Gegner und die Kampfhandlungen sehr gut vorstellen.
Und dann natürlich das Ende. Uff. Ich bin echt gespannt, wie es jetzt weitergeht. Sieht ja jetzt erstmal so gar nicht gut aus…

Ich freu mich irgendwie schon darauf, das Drabble hierzu zu schreiben. Weiß echt noch nicht, was ich genau mache, und werde auch nochmal alles lesen müssen, um das richtige Feeling für die Geschichte zu bekommen, aber dann… :D

Ich wünsche dir jedenfalls schon mal einen guten Rutsch.

Alles Liebe ♡
Jelly

Antwort von Cortes am 27.12.2018 | 23:58 Uhr
Hey!

Jetzt wollte ich schon beinahe schreiben, dass ich das nicht persönlich kenne, dabei hab ich das sogar auf Steam. Allerdings habe ich es nur wenig gespielt und deswegen schon fast vergessen. War mir zu sehr Grand-Strategy. An sich mag ich aber Weltraum-RTS.
Also wirklich, einfach einen Piratenüberfall nach dem anderem loslassen! XD

Ich glaub das dürfte eher noch Lime sein. Aber mache ich beides eigentlich, glaube ich, nicht so häufig, läuft aber meistens tatsächlich so in der Art ab, wie in dem Kapitel. Mal schauen, ob ich da nicht mal mehr Gefühle und Gedanken beachten kann, bin doch etwas neugierig, wie es sich dann am Ende ließt. Aber was hat ihre aktuelle Situation damit zu tun? Bin mir nicht ganz sicher, was du damit meinst.
O ja, Deutsch hat viele, viele Worte für sowas :)

Hm, glaube ich habe an den falschen Details gespart.

Ja, Kritiken sind irgendwie immer mehr detailliert als Lobereien. -.-
Tatsächlich war das mit Hisui und Ardacios der Part mit den meisten Schwierigkeiten für mich, keine Ahnung warum. Aber ich mag die Vorstellung von der "Piratenprinzessin" auch sehr. *-*
Hab auch noch nie einen Kronleuchter von der Decke geholt. Gut, vielleicht mangels Kronleuchter in dem Alter XD
Danke, danke auch wenn es erst noch etwas dauert, bis es an dieser Stelle weitergeht, wobei das neue Kappi bereits in der Mache ist.

Wünsche ich ebenfalls einen guten Rutsch ins neue Jahr. ^-^
lg
Cortes
17.10.2018 | 15:56 Uhr
Aye! ♥

Hui. Es sieht so aus, als wäre die Einleitung mit diesem Kapitel abgeschlossen. Jetzt kann es wirklich losgehen – entsprechend würde ich nur allzu gerne auch das nächste Kapitel schon haben... aber darauf muss ich wohl oder übel hiernach noch ein bisschen warten. :D

Was soll's. Zu diesem hab ich auch genug zu sagen.
Um etwas vielleicht jetzt schon aus dem Weg zu räumen: Die lange Beschreibung von Canas Crew hat sich ein klein wenig gezogen. Aber ansonsten war das Show-Tell-Verhältnis hier wieder recht gut.
Das wär's schon wieder mit Kritik.

Zum Inhalt: Ich bin noch etwas verwirrt von Canas Rolle. xD Sie ist Schmugglerin, aber was schmuggelt sie eigentlich und wieso ist sie (als Verbrecherin?) offensichtlich gern gesehen beim Militär? Hab ich was überlesen? Ich meine, ich kann mir vorstellen, dass sie im Auftrag der Legion handelt, aber trotzdem sind da ein paar Fragezeichen, über die ich gerne mehr wüsste.
Wundervoll im Zusammenhang mit ihr war das Bild eines Abschied nehmenden Gildarts. :D

Zu anderen: Erza ist jetzt also, wie erwartet, Teil der Mission. (Auch hier frage ich mich wieder, ob ich evtl. im letzten Kapitel was übersehen habe... könnte ich mir leider aktuell nur allzu gut vorstellen. @_@ Bin irgendwie nicht so konzentriert wie sonst.) Und außerdem hat sich wohl mehr oder minder aufgeklärt, wer da wen gefesselt hat. Wobei ich mir noch nicht ganz sicher bin, wie ich Gérards Aussage jetzt deuten soll. Irgendwie ist das nicht so ganz eindeutig, ob die Handschellen jetzt (wieder) für ihn sind oder ob Erza an der Reihe ist. So hatte ich es beim ersten Lesen verstanden, also, dass er ihr jetzt demonstrieren will, wie das so ist. xD Beim zweiten sind mir Zweifel gekommen. Aber... so wichtig ist das nun auch nicht, eigentlich.
Wichtig ist nur, dass es da eine Verbindungstür für die beiden gibt. :P

Ansonsten hoffe ich für Mira, dass es ihren Geschwistern (*facepalm* Ich hatte gedacht, dass nur Elfman betroffen ist) wenigstens einigermaßen gut geht, dass Lucy den Kontakt zum Orden ohne zu viel Nervtötendes übersteht und die gewählte Route einigermaßen sicher ist.
Zwar habe ich bei vielem das Gefühl, dass das nicht der Fall sein wird, aber wie sagt man so schön: Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Alles Liebe ♡
Jelly

Antwort von Cortes am 17.10.2018 | 22:58 Uhr
Hey!

Ja, die Einleitung ist im großen und ganzen vorüber. Fürs nächste Kapitel musst du aber noch ein wenig warten.
Jetzt ist erstmal zeichnen für Selew angesagt.

Ja, hat ein wenig gedauert. Und dabei waren das noch nicht mal alle von ihren Leuten. XD
Keine Sorge, Canas Geschäfte werden noch beleuchtet. Und wie immer Gildarts der Übervater. :)

Hm, wüsste gerade nicht was du übersehen haben solltest. Aber gib Bescheid wenn es dir einfällt, vielleicht habe ich es ja auch übersehen, was mich jetzt nicht allzu sehr wundern würde. ^-^
Wirklich? Immerhin hat Erza ja was von "im Anschluss" gesagt. Aber ich mein ja nur. XD
Keine Sorge, der Einsatz der Handschellen wird noch gezeigt und eine Verbindungstür ist natürlich am wichtigsten. ^-^
Na ja, schlechte Formulierung meinerseits, was Miras Geschwister angeht. Ist aber schon behoben.
Und ansonsten darfst du ruhig hoffen, hähä. XD

Danke fürs Review!
17.10.2018 | 15:37 Uhr
Aye! ♥

Wo soll ich anfangen? Die Beschreibungen sind auch hier wieder wesentlich besser geworden als in den ersten beiden Kapiteln. :D
Aber was mir an dem Kapitel noch viel besser gefallen hat, ist schlicht und ergreifend, dass es doch recht viele, coole Details gab, die der Handlung einige Würze verliehen haben.

Begonnen hat alles mit der Bottomless – erster Gedanke: Komischer Name. Als dann aber von Cana die Rede war, hab ich es auch geschnallt. Perfekt. Genau wie Erza und die Sache mit den Handschellen... xD Man könnte sich jetzt fragen, für wen der beiden die gedacht sind. Hm. Bei Jerza ist das schließlich so eine Sache. :D Wobei ich eher zu Erza neige. Oder dazu, sie beiden anzudichten. xD

Jedenfalls drück ich Ishgar schon jetzt die Daumen. Können sie ja offensichtlich gebrauchen. Und ansonsten hoffe ich, dass Erza es auch noch an Bord der Mission schafft. (Wobei ich das eigentlich recht fest erwarte. Ansonsten wären Erza und Gérard selbst für Jerza-Verhältnisse recht weit voneinander getrennt. '-')

Alles Liebe ♡
Jelly

Antwort von Cortes am 17.10.2018 | 22:43 Uhr
Hey!

Handschellen? Handschellen sind für jedermann. ^-^
Gedrückte Daumen werden sie auf alle Fälle noch brauen können und der Name für Canas Schiff gefällt mir gut auch wenn ich gerade beim besten Willen nicht mehr weiß, wie ich auf den gekommen bin. -.-

Allerdings wären die dann selbst für Jerza-Verhältnisse recht weit voneinander getrennt. ^-^

Danke fürs Review!
17.10.2018 | 15:22 Uhr
Aye! ♥

Ich hatte schon so ein Gefühl, als Erza im letzten Kapitel erwähnt hat, dass sie ihre Handschuhe immer anlässt. Bloß war ich mir nicht sicher, weil sie eigentlich zu den Charakteren gehört, bei denen man so etwas seltener liest (im Vergleich zu diversen Dragon Slayern, Kinana, etc.) Hab erstmal gar nicht an ihre Mutter gedacht. Ich weiß, Schande. Zugegeben, ich habe den letzten Arc einfach nicht mehr so aufmerksam verfolgt wie die davor. ^^' Wobei der Anime meine Kenntnisse ziemlich sicher erweitern wird. Bisher finde ich die neue Adaption nämlich (bis auf Natsus übertriebene OPness) echt schön. Und well, die letzte Episode... hat meine Vorliebe für Chendy wieder zum Leben erweckt. Die beiden sind so süß. (Ich wünschte bloß, sie hätten auch im Canon eine Chance. Aber da sind in der Szene von tomodachi gesprochen haben und es ein Shounen ist, wird daraus wohl nichts. *seufz* Aber man kann träumen... :D)

Weitere Szenen, die mir gefallen haben, waren unter anderem die, in der Bisca und Alzack zusammen die Luft anhalten... da musste ich echt grinsen – und wenig später lachen, als Erza auf Gérard getroffen ist. Ich teile ihren Männergeschmack übrigens 100%. xD Mir wäre Laxus auch zu muskelprotzig. Und überhaupt...

Nach diesem Kapitel gilt meine Neugier auf jeden Fall dem Hintergrund von Erzas Reaktion. '-'

Alles Liebe ♡
Jelly

P.S. Auch vom Showing/Telling-Verhältnis her fand ich dieses Kapitel super. Du hast hier viel mehr Informationen über Gespräche einfließen lassen, was alles lebendiger gemacht hat.

P.P.S. Ich liebe es, wenn Gérard irgendwo als Musterschüler vorkommt. xD Einerseits passt es zu ihm, andererseits bin ich dann immer selbst motiviert, lernen zu gehen. Ich hoffe, diese Motivation hält sich bis morgen, denn heute ist mein freier Tag. ö.ö Auch wenn ich jetzt richtig Lust auf Physik hätte.

Antwort von Cortes am 17.10.2018 | 22:22 Uhr
Hey!

Wegen was hattest du so ein Gefühl(und was für eins?) in Bezug auf Erzas Handschuhen? Komme gerade irgendwie nicht ganz mit.
Ich mochte Erzas Mutter eigentlich sehr gerne(und wenn es nur darum ging, dass auch Erza dadurch etwas leibliche Verwandtschaft bekommen hat) aber leider, leider...
Gut, glaube nicht, dass ich den Anime noch schauen werde, Animes zu etwas zu schauen, was ich vom Manga schon kenne verdirbt mir irgendwie inzwischen ein wenig den Reiz.
Und Chendy mag ich auch. XD

Ach, Bisca und Alzack tauchen eigentlich so wenig in FFs auf, das wollte ich mal ändern. ^-^
Immerhin sind die das einzige Pair in FT was zweifelsohne vor dem letzten Kapitel zusammengefunden hat.

P.S. Danke. ^-^
P.P.S. Selbstverständlich ist Gerard Musterschüler. Kann ihn mir als nichts anderes vorstellen. ^-^
Schulfrei oder wie?
P.P.S. Danke fürs Review!
17.10.2018 | 15:07 Uhr
Aye! ♥

Irgendwie gab es in diesem Kapitel etwas weniger Telling. :D Gefällt mir.
Um aber eine andere Kleinigkeit anzusprechen, die mir zwischendurch aufgefallen ist: Nach drei Punkten (...) folgt immer ein Leerzeichen. Also: »Nein... ach, ich weiß nicht.«
Aber das nur am Rande.

Jetzt ist also auch noch Mira mit von der Partie – und ich werde immer gespannter, wie letztendlich all die Handlungsstränge miteinander verzahnt sein werden. Gab ja eine Andeutung in Richtung Elfman... was ich interessant finde, da normalerweise immer Lisanna die ist, die verschwindet. :D

Auch die Fechtszene hat mir sehr gut gefallen – was vielleicht daran liegen könnte, dass ich selbst viel für Schwerter übrighabe. Zwar sind mir asiatische Kampfsportarten lieber, da man dabei (meiner Erfahrung nach) doch mehr ohne Schutzausrüstung macht und außerdem weniger sticht und mehr schlägt – allerdings bin ich trotzdem schon aus Prinzip begeistert, wenn das Thema in irgendeiner Weise in einer Geschichte vorkommt. :D Hätte mir fast eine genauere Beschreibung des Matches gewünscht, auch wenn es wohl sehr einseitig verlaufen ist.

Und joah... irgendwie musste ich mir bei Fairy Hearts Beschreibung vorstellen, wie das alles in Schutt und Asche gelegt wird. xD Die arme Kinana. Ob das wohl früher passiert ist? Ich denke, irgendwas in die Richtung werde ich wohl im nächsten Kapitel aus Erzas Erinnerungen erfahren, aber wir werden sehen. :3

Alles Liebe ♡
Jelly

Antwort von Cortes am 17.10.2018 | 22:10 Uhr
Hey!

Nach drei Punkten folgt immer ein Leerzeichen? Okay, das war mir neu. Danke. ^-^

Ja, Mira ist auch mit von der Partie. ^-^
Und keine Sorge, früher oder später werden sich alle wichtigen Stränge aufklären.
Ich muss sagen, ich hab eigentlich nicht wirklich eine Vorliebe bei verschiedenen Arten von Schwertkampf habe. Bin mehr der Typ für eine große Axt. *-*
Also wirklich, wir sind hier in den weiten des Alls, in Zeiten des Krieges und du denkst sofort an eine zerstörte Bar? XD

Danke fürs Review!
17.10.2018 | 14:51 Uhr
Aye! ♥

Uff. Hab das Kapitel eigentlich gestern Nacht noch gelesen, aber dann war ich viel, viel zu müde, um noch etwas Sinnvolles dazu zu sagen. Von daher hoffe ich, dass ich mich noch an alles erinnere, was mein umnebeltes Hirn dir mitteilen wollte. xD

Erstmal: Die Sternenflüsterer machen mich immer neugieriger. Zuerst hat mich nur der Name begeistert, weil... klingt romantisch und dafür hab ich irgendwie doch was übrig. xD
Nach diesem Kapitel interessieren mich aber auch zunehmend ihre Fähigkeiten. Besonders die Beschreibung der Dinge, mit denen Lucy im Ether konfrontiert ist, hat mir echt gefallen. Das war eindringlich (auch wenn ich an deiner Stelle die Sätze, die sich mit Lust beschäftigen, an eine spätere Stelle gesetzt hätte, nicht gleich an den Anfang. xD Zum Beispiel nach das Flüstern – haben die Sternenflüsterer eigentlich daher ihren Namen? –, das ihr von Leben und Familie erzählt. Da würde es ganz gut reinpassen, weil man dann eine langsame Steigerung hätte. Es fängt an mit Harmlosem wie Wissen und endet mir Zorn, Rache... Aber ist auch nur ein Vorschlag.)

In diesem Sinne: Ich bin schon gespannt, wie das jetzt weitergehen wird. Und irgendwie auch darauf, ob der schwarze Schatten, dem Lucy im Ether begegnet ist, noch eine Rolle spielen wird. Hmmm. :D

Alles Liebe ♡
Jelly

Antwort von Cortes am 17.10.2018 | 21:42 Uhr
Hey!

Sternenflüsterer romantisch? Na ja, schätze schon irgendwie.
Na ja, die Reihenfolge hat ein bisschen was mit der Inspiration (woher der Name der Sternenflüsterer kommt wird noch geklärt) und was mit den persönlichen Vorlieben von dieser Inspiration und Lucys Charakter zu tun.

Danke fürs Review!
Cortes
16.10.2018 | 22:35 Uhr
Aye! ♥

Es hat viel zu lange gedauert, aber hier bin ich. Hatte dir schließlich versprochen, diese Geschichte zu lesen und zu kommentieren. :D (Und gleich vorweg: Ich kann absolut nicht nachvollziehen, weshalb du bis dato noch keine Reviews/nur zwei Empfehlungen bekommen hast. o.O Zumindest dieses erste Kapitel finde ich schon mal toll – und besonders der Link zu deiner Homepage zeigt, wie viel Gedanken du dir um dieses AU gemacht hast. An dieser Stelle hätte ich allerdings noch die Frage, ob man das lesen muss, um die Story zu verstehen. Wäre irgendwie schöner, wenn die Informationen auch in die FF eingewoben wären, da ich ein großer Fan davon bin, eine Welt im Laufe der Geschichte zu »entdecken«. Wobei ich den Eindruck habe, dass es sowieso so ist. Will mich da nur versichern. :P)

Gut. Witzig ist irgendwie, dass du diese Idee schon vor einer Weile hattest – und Mashimas neuer Manga in einem ganz ähnlichen Setting spielt. :D Liest du den? (Das Pärchen analog zu Jerza spricht mich jetzt schon an... auch wenn ich eigentlich bloß unregelmäßig lese, weil mich die Story bis dato nicht allzu sehr fesselt. *hust*)

Aber zu deiner Geschichte: Wie bereits erwähnt, das erste Kapitel ist toll geworden. Du drückst dich passend zum AU aus und dadurch wird man praktisch in die Welt hineingezogen, das gefällt mir besonders.
Wobei du hin und wieder evtl. weniger »Telling« benutzen solltest. Zum Beispiel hättest du Erza und Lucy über ihren Vater reden lassen & die nötigen Informationen so einarbeiten können, anstatt alles diesbezüglich in einen Absatz zu packen. Auch wenn es um Beschreibungen von Kleidung/Umgebung etc. geht, ist weniger oft mehr, meiner Meinung nach. Einerseits gefällt mir das Detail sehr – und es zeigt, wie viel Arbeit in der Geschichte steckt – andererseits kann man als Leser nicht so viel auf einmal aufnehmen. Kombiniert mit sehr komplexem Satzbau – den ich wieder im Grunde sehr gut und passend finde – sorgt das bei mir an manchen Stellen dafür, dass das lesen etwas anstrengend wird. Ich versuche dann, mir zu viel gleichzeitig vorzustellen und darunter leidet die Handlung (um die es ja eigentlich geht).

Zusammengefasst wären meine Vorschläge also: Informationen/Beschreibungen stellenweise etwas bewegter, also in Form von Gesprächen oder Handlungen, vermitteln, manchmal (aber bei weitem nicht immer!) etwas einfachere Sätze untermischen und hier und da anstelle von allzu ausführlichen Beschreibungen markante Details nutzen. Man kann als Autor sowieso kein absolutes Bild beim Leser zeichnen; passende Stichworte sind daher am besten – der Rest des Bildes entsteht dann in der individuellen Fantasie.
Wobei das nur meine Meinung ist – ob du irgendwas davon umsetzen möchtest, solltest du selbst entscheiden. Und auch so gefällt mir die Geschichte bis dato wirklich gut. Das Niveau ist um einiges höher als bei den meisten anderen Geschichten, die derzeit so im Fairy Tail Fandom herumgeistern.

Jetzt noch schnell zum Inhalt. :P Ich muss langsam wirklich Nachrichten schauen und mich dann wieder dem Lernen widmen. '-'

Sowohl Lucys als auch Erzas Rollen passen wie die Faust aufs Auge. Besonders dieser ominöse Sternenflüsterer-Orden macht mich neugierig. Und die Sache mit Lucys Vater kann ich irgendwie gerade nur allzu gut nachvollziehen. Mich will zum Glück niemand zwangsverheiraten, aber ich habe erst vorgestern meiner Großtante nichts von meinem Freund erzählt, um mir keine Hochzeitsgeschichten anhören zu müssen... xD

Ansonsten hat mir noch das Detail mit Erzas Büchern gefallen. Und natürlich die Tatsache ihrer Beziehung zu Gérard. Du hast es super geschafft, in dem AU eine ähnliche Situation wie im Canon zu kreieren. Sie können sich nicht oft sehen und sind beide zu pflichtbewusst, um daran etwas zu ändern. (Was mir gefällt. Ich bin selbst ein Mensch, für den Disziplin sehr wichtig ist und der der Meinung ist, dass es im Leben manchmal wichtigere Dinge als das persönliche Glück gibt. xD)

Na ja, wie dem auch sei. Ich bin schon gespannt, wie es weitergeht, setze mich aber erstmal wieder an meine Bücher. Vielleicht gibt es später noch ein Review, falls ich die Zeit finde. :D Weiterverfolgen werde ich die Geschichte aber hundertpro.

Alles Liebe ♡
Jelly

Antwort von Cortes am 17.10.2018 | 21:30 Uhr
Hey!

Ach, kein Problem, die Geschichte ist ja noch nicht fertig. XD
(Denke/Hoffe mal doch, dass da noch mehr kommt. Und nein, man muss es nicht lesen. Die Seite bietet eher Hintergrundinfos. Zumindest ist es als solches gedacht. Wenn dir allerdings schon meine Seite zur Sternenfee gefällt, solltest du mal in Selew reinschauen. ^-^)

Zufall! Reiner Zufall mit Sternenfee und Edens Zero. XD
Und ja, den lese ich. Allerdings die 100-Jahres-Quest nicht.

Oh, keine Sorge. Aus irgendeinem Grund habe ich meist nur am Anfang so viel "Telling" drin. Mit der Zeit legt sich das aber meistens immer irgendwie bis auf ein paar Ausnahmen. ;)
Werde mir die Vorschläge auf alle Fälle merken. ^-^

Du "musst" Nachrichten schauen?
Das Erza Kapitän wird war für mich nie eine Frage. Lucy war etwas schwieriger aber Sternenflüsterer gefällt mir sehr gut. ^-^
(Und irgendwie bin ich gerade froh, keine Großtanten mit Hochzeitsgeschichten oder so was zu haben XD)

Na ja, die Beziehung der beiden zu kreieren war nicht so wirklich schwierig. Aber die beiden dann allein als echtes Paar? Hm...
Freuem mich wenn die Geschichte gefällt.

Danke fürs Review!
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast