Autor: DSpyro
Reviews 1 bis 5 (von 5 insgesamt):
17.05.2018 | 10:08 Uhr
zu Kapitel 3
Hey ich binns Chris.
Rico du kannst das loeschen sobald du das gelesen hast. Mir geths gut. Sag den anderen ich versuche mich noch mit Internet aus zu statten. Villeichtkann ich bald wieder mit euch schreiben. Ein richtiges Review folgt bald.

Gruese. Der Herr Chris.

PS. Ich schreibe auf einer Englischen Tastatur.

PPS. Loeschd das bitte wen du es gelesen hast.
13.05.2018 | 20:21 Uhr
zu Kapitel 3
Ahhhhhhh, meine Güte. Ich empfinde es einfach als Herzzerreißend wie du die ''Situation'' zwischen Spyro und Cynder dargestellt hast. Wie hin und hergerissen Spyro ist, einerseits kann er Cynder nicht erzählen was der Grund für sein Handeln ist, aber andererseits will er sie auch nicht verlieren, was aber so wie es aussieht hier gerade passiert ist. Trotzdem bleibt nach wie vor die Hoffnung das sich alles zum guten wenden wird. Aber als Cynder sich von Spyro abgewandt und zu ihm gemeint hat das er wie Malefor sei, das hat ganz ehrlich auch mir weh getan und ich dacht6e mir nur. ''Oh nein.''
Tja, so viel zum Emotionalen Teil des Reviews. ^^

Zu dem Kapitel selbst gibt es eigentlich von meiner Sicht kaum etwas zu sagen. Es war gut geschrieben und man konnte sogar richtig mitfühlen was zum Beispiel in Spyro vor sich geht. Es war zwar etwas kurz aber dafür um so besser in Szene gesetzt. Ja im großen und ganzen habe ich eigentlich auch nicht viel mehr zu sagen. Aber abgesehen von alledem hat mir das Kapitel dennoch sehr gefallen, man merkt richtig wie viel Mühe du dir mit dieser Geschichte gibst.
Und ich bin gespannt, auf mehr. ^^

Also bis ich das nächste Kapitel lesen kann, lg. Paddi ^^

Antwort von DSpyro am 13.05.2018 | 20:47 Uhr
Danke wieder einmal Paddi - schön zu sehen, dass es dir wieder gefallen hat...
Aber in gewisser Weise bist du merkwürdig ^^
Du ergötzt an Szenarien, wo der Hauptchara gefoltert und geqäult wird, aber bei Liebesdramen leidest du mit - wird sind wirklich allesamt ein kranker Haufen xD

Sei es wie es sei, ich danke dir natürlich wieder einmal für dein Review und hoffe, dass ich dich und auch alle anderen in Zukunft weiter fesseln kann.
LG Enrico
06.04.2018 | 22:18 Uhr
zu Kapitel 2
Ohhhh, wieder so düster. Trotzdem war es ein gutes Kapitel, Rechtschreibfehler habe ich jetzt keine entdeckt und ansonsten hat es sich auch gut lesen lassen.

Hach es tut ja schon irgendwie weh wenn Spyro so, ja tyrannisch ist. Aber irgendwie habe ich auch das Gefühl das sein verstand von seinem Berater mit beeinflusst wird. Und Cynder, nun sie scheint sehr unter den Umständen zu leiden und hat sich auch sehr verändert. Aber ich glaube die Verbale Backpfeife hat sie ein wenig aufgerüttelt. Das wird bestimmt noch in eine positive Richtung verlaufen. Und ich hoffe wirklich inständig das bei Spyro wieder die Güte sein Herz erwärmen und ihn die Welt wieder mit klareren Augen sehen lassen wird. denn ich habe irgendwie das Gefühl, das er durch sein streben nach Frieden die Welt um sich herum etwas verblendet wahrnimmt.
Gott, irgendwie habe ich das Gefühl hier nur zusammenhangloses Zeug zu schreiben, aber naja das geht mir halt gerade durch den Kopf also scheiß drauf. ^^
Naja das Ende von dem Kapitel hat mir wiederum aber auch gefallen weil es deutlich macht wie sehr es eigentlich an Spyro nagt das seine Herrschaft nicht so zu laufen scheint wie er es sich eigentlich wünscht. Und ich glaube auch nicht das es ihm wirklich so egal ist was die Leute von ihm denken. Das nächste Kapitel wird bestimmt interessant, vor allem wegen dieser Nachricht des Booten und vor allem weil Spyro, Cynder dabei haben möchte.

Nun ja, das war's dann denke ich mal mit dem Review, ich hoffe ich konnte wenigstens einigermaßen konstruktive Kritik abgeben. und ich hoffe wirklich inständig das Spyro und Cynder aus ihrem doch eher finsterem Dasein wieder zurück ins Licht treten und sich wieder näher kommen werden. Es bricht mir das Herz sie so zu sehen. Vor allem hoffe ich es da bei den Genre Freundschaft steht.

Naja wie auch immer, das Kapitel hat mich trotz der doch eher düsteren und schmerzlichen Stimmung und Atmosphäre gepackt und mitgerissen. Ich bleibe auf jeden Fall am Ball.

Und damit verabschiede ich mich dann auch erst ein mal wieder.
Also bis zum nächsten Kapitel oder auch Review von mir. ^^

lg. Paddi

Antwort von DSpyro am 06.04.2018 | 22:25 Uhr
He Paddy,
freut mich natürlich, dass es dir wieder einmal so gut gefallen hat; deine Vermutungen die du da so aufstellst sind allesamt sehr interessant zu lesen...

Ich könnte jetzt natürlich auf jeden von dir genannten Punkt eingehen, aber ich fürchte, dass mir das nicht ohne Spoiler gelingen würde, deswegen lass ich es lieber

Ansonsten war deine Kritik wieder sehr konstruktiv, wie ja eigentlich immer und ich bin dir (und natürlich auch allen anderen) sehr dankbar für das Feedback

LG Enrico (DSpyro)
27.03.2018 | 15:26 Uhr
zu Kapitel 1
Hm also zu Anfang gefiel mir die FF jetzt nicht so ganz, um ganz ehrlich zu sein. Aber nachdem ich das Kapitel jetzt doch durch habe ist mein Interesse geweckt worden. Spyro hat sich verändert, das ist nicht zu bestreiten. Aber irgendwie wirkt er auf mich als würde er selbst unter diesen Veränderungen leiden. darum tut er mir leid auch wenn er offenbar zu einem Diktator geworden ist und er wünscht sich die Zeit vor alle dem Zurück als er und Cynder noch unbeschwert sein konnten. So wirkt er zumindest auf mich.
Ich hoffe da wird es noch einen Sinneswandel oder zumindest ein kleines Umdenken seinerseits geben und was den kleinen lila Drachen angeht. das wird sicher auch sehr interessant werden.

So nun zum Kapitel an sich. Ich habe leider einige Rechtschreibfehler und auch einige offenbar falsch geschriebene Satzteile entdeckt, oder anders ausgedrückt. Satzteile wo was zu Fehlen scheint. Ein Beispiel. Du hast an einer Stelle geschrieben ''Ja euer Lord.'' aber ich glaube du wolltest schreiben ''Ja euer Lordschaft.'' Jetzt nur mal so Angemerkt. Vielleicht solltest du noch mal drüberschauen.

Ja ansonsten habe ich nicht mehr wirklich was zu sagen, außer naja. Der Anfang ist eben recht düster gehalten, aber das ende von dem Kapitel gibt einem auch irgendwie Hoffnung das alles gut werden wird. Zumindest bei mir.

Also ich werde die FF auf jeden Fall weiter verfolgen, ich bin gespannt wie es weitergeht.

Ja auch wenn das Review nun leider etwas negativ wirkt hoffe ich das nächste Kapitel irgendwann in Zukunft lesen zu können. ^^ Ich bleibe jedenfalls gespannt.

Und bis dahin,
lg. Paddi ^^

Nachtrag: Was Cynder angeht kann ich SpiroManiac nur zustimmen, auch mir tut sie leid und ich hoffe das sie und Spyro sich wieder näher kommen werden.

Antwort von DSpyro am 27.03.2018 | 15:36 Uhr
Hi Paddi,
du immer mit den Rechtschreibfehlern :D
Aber den Punkt, den du angeprisen hast, der war nicht verkehrt, das war wirklich so beabsichtigt...

Egal, vielen Dank natürlich auch dir für dein Review zuerst mal - schön zu sehen, dass du Mitleid mit Spyro hast, war jetzt nicht so ungefähr zu erwarten
Der kleine lila Drache wird natürlich noch eine tragendende Rolle spielen, möglw. im nächsten Kapitel spätestens aber im dritten Kapitel...

Der Anfang war absichtlich etwas düster, weil ich den Schein eines Geschichtenerzählers erwecken wollte - ich hoffe, dass das soweit geklappt hat
Was Cynder angeht - schauen wir mal, was die Zukunft bringen wird
LG Enrico (DSpyro)
27.03.2018 | 15:12 Uhr
zu Kapitel 1
Manchmal verstehe ich mich selbst nicht. Meine komplette Skepsis für diese Idee ist wie weggeblasen und mein Interesse ist erneut durch dich geweckt worden DSpyro.

Es gib schon wieder so viele Möglichkeiten wie es jetzt weiter gehen könnte und ich bin wirklich gespannt. Auch wen Cynder mir echt leid tut, die arme.
Zu Spyro kann ich einfach nur sagen, er ist ein richtiges Arschloch geworden und die Tatsache, dass nicht mal Cynder ihn zur Vernunft bringen konnte unterstreicht das ganze noch mal .

Ich bleibe aber dran.
In dem Sinne LG
SpyroManiac

Antwort von DSpyro am 27.03.2018 | 15:32 Uhr
He,
schön, dass nicht nur deine Skepsis für die Idee wie weggeblasen ist xD

Aber du darfst natürlich gespannt sein wie es weitergehen wird - die Tatsache, dass du Spyro als "Arschloch" bezeichnest, finde ich sehr schön, da er von mir auch genauso dargestellt werden sollte ;)
Ansonsten danke ich dir natürlich für dein Review und ich sage dir - sei gespannt darauf, wie es weitergeht
LG Enrico (DSpyro)