Autor: Arctic wolf
Reviews 1 bis 4 (von 4 insgesamt):
05.06.2019 | 10:21 Uhr
zu Kapitel 2
Gott, echt herrlich. Ich habe mich länger nicht so köstlich amüsiert. Und das im Grunde schon bevor es etwas anzüglich wurde XD

Antwort von Arctic wolf am 27.07.2019 | 13:07:03 Uhr
Noch einmal danke für deine Reviews. Es freut mich, dass dir meine beiden Oneshots gefallen. Zu „Zwickmühle“ schreibe ich sogar gerade an einem zweiten Kapitel (ähm… ja, soviel zum Thema Oneshot ^^).
05.06.2019 | 10:10 Uhr
zu Kapitel 1
Das ist mal ne echt übele erste Begegnung gewesen.
Aber schön umgesetzt.
13.02.2019 | 21:45 Uhr
zu Kapitel 2
Hot! Sau heiß! Mega gut geschrieben. Heiß

LiebeG Ana

Antwort von Arctic wolf am 27.07.2019 | 13:06:31 Uhr
Vielen Dank für dein Kommentar und sorry, dass ich erst so spät darauf reagiere ^^ Ich war schon ewig nicht mehr auf fanfiktion.de
27.03.2018 | 18:27 Uhr
zur Geschichte
Hallo Arctic Wolf,

zuallererst einmal ganz herzlichen Dank für dein Gift auf archiveofourown.de und dafür, dass du mir deine Geschichte bzw. deine One-Shot-Sammlung gewidmet ist. Das ist auch für mich das erste Mal, dass ich so ein Gift bekommen habe und ich bin echt gerührt. *schnief*

Darüber hinaus habe ich mich natürlich auch riesig gefreut, nach so langer Zeit endlich wieder etwas Neues von dir zu lesen und auch wenn ich natürlich immer sehnsüchtig auf ein neues Kapitel zu deinen anderen Geschichten warte, hat mir diese schöne Überraschung die Wartezeit um einiges versüßt. ;D

Zu deinen beiden ersten One-Shots kann ich nur sagen, dass du wieder einmal eine absolute Meisterleistung vollbracht hast und ich absolut begeistert bin. Im ersten One-Shot hast du den jungen Robin wirklich sehr gut und realistisch dargestellt – genauso habe ich ihn mir vorgestellt und deine Idee, wie die erste Begegnung der beiden abgelaufen sein könnte, finde ich echt klasse. Die Vorstellung, dass Guy Robin zuerst für ein Mädchen hält, finde ich einfach nur göttlich, zumal Robin ja schon zu Anfang fand, dass das Wams mehr wie ein Kleid aussieht und auch die langen Haare tragen wohl eher dazu bei, diesen Eindruck noch zu verstärken – dass Guy dann schließlich genau Robins Gedanken ausspricht, machte die Situation nur noch genialer und den Streit der beiden, der daraufhin folgte, wie auch Robins Reaktion, einfach nach Hause zu laufen, sich die Haare abzuschneiden und das ungeliebte Kleidungsstück zu zerstören, konnte ich mir regelrecht bildlich vorstellen. Sehr gut fand ich auch, wie du dieses Missverständnis von Guys Seite erst nach dem überraschenden Kuss aufgelöst hast, da ich als Leser ja nicht damit gerechnet hatte, dass Guy Robin für ein Mädchen hält, sondern genau weiß, wen er da küsst und ich kann mir gut vorstellen, wie schockiert er gewesen sein muss, als er die Wahrheit erfahren hat. Gerade deshalb hat es mich gefreut, dass du am Ende geschrieben hast, dass Robin trotz allem und obwohl er sich mit den Jahren verändert hat, immer noch dieselbe Anziehungskraft wie damals auf Guy ausübt und dieser den Kuss nie vergessen konnte – ob es Robin wohl genauso ergeht? ;)

Auch der zweite One-Shot ist dir wirklich super gut gelungen und hat mich von der ersten bis zur letzten Zeile gefesselt. Ich konnte bildlich vor mir sehen, wie sich Guy und Robin in dieser wirklich verfahrenen Situation befanden und obwohl sie mit jeder Sekunde mehr ihre Kräfte verlassen, keiner der beiden nachgeben kann, ganz zu schweigen davon, dass jeder der beiden sein Leben riskiert, wenn sie weiterhin in dieser Position verharren und auch wenn sie beschließen, nachzugeben. Auch deine Idee, dass Robin seine Verführungskünste einsetzt, um Guy abzulenken und so zu entkommen, fand ich wirklich gelungen, zumal er es ja wirklich sehr gekonnt schafft, Guy das Wort im Munde herumzudrehen. Womit er aber sicher nicht gerechnet hätte war, dass er über das Ziel hinausschießt und Guy nun tatsächlich anfängt, sich in seine Gedanken und Träume einzuschleichen und jetzt muss er mit den Folgen leben – was wird er wohl diesbezüglich unternehmen? ;D

Jedenfalls haben mir beide Geschichten supergut gefallen und ich könnte mir durchaus vorstellen, dass ich mir deine Ideen irgendwann mal ausleihe und eine längere Geschichte daraus mache – aber natürlich nur, wenn du einverstanden bist. Jedenfalls bin ich schon sehr gespannt, was für Geschichten dir noch einfallen und freue mich schon sehr auf eine Fortsetzung – und zu deinen anderen Geschichten natürlich auch. :D

LG
Lady Gisborne

Antwort von Arctic wolf am 28.03.2018 | 08:13:29 Uhr
Hi Lady Gisborne,
erst einmal ganz, ganz herzlichen Dank für dein liebes Kommentar! Es freut mich das dir die beiden Kurzgeschichten gefallen :)
In Bezug auf „Aber das Rotkehlchen ist immer noch der schönste Vogel“ habe ich mich, wie du bereits bemerkt hast, extra zurückgehalten Guys Perspektive zu schildern, auf Grund des Überraschungsmoments am Ende. Um ehrlich zu sein hatte ich schon befürchtet, dass ich zwischendurch zu viele Anhaltspunkte gegeben hätte, z.B. als Guy versucht Robin klarzumachen, was für eine tolle Heiratspartie er wäre, indem er ihm von seinem Stammbaum erzählt. Aus diesem Grund bin ich natürlich sehr erleichtert zu lesen, dass man nicht sofort durchschaut hat, dass er Robin für ein Mädchen hält. Ja, der arme Guy ist nie über seinen ersten Kindheitsschwarm hinweggekommen. Er fühlt sich immer noch von Robin angezogen und weiß einfach nicht wie er anders damit umgehen soll, als mit Aggression zu reagieren. Was Robin betrifft kann man wohl auf jeden Fall sagen, dass er diesen Kuss wahrscheinlich auch nie vergessen hat, denn es war schließlich sein erster ^^

Jep, in „Zwickmühle“ ist Robin eindeutig übers Ziel hinausgeschossen. Tja, nun muss er mit den Folgen leben. Aber hey, Guy schien ja auch nicht wirklich abgeneigt zu sein. Womöglich gibt es Hoffnung für die beiden ;) Mal schauen, vielleicht schreibe ich dazu irgendwann mal einen zweiten Part. Vorerst werde ich mich aber „Das ist nicht genug“ widmen. Bin ab Donnerstag im Urlaub, vielleicht komme ich dort irgendwie zum Schreiben.

Klar, kannst dir gerne die Ideen ausleihen und etwas Längeres daraus machen :) Freue mich ja immer etwas von dir zu Lesen!

LG
Arctic wolf