Autor: Gaya Lupin
Reviews 1 bis 4 (von 4 insgesamt):
12.07.2019 | 17:39 Uhr
zu Kapitel 3
Hey Gaya :)

Lang lang ist's her... Hätte ehrlich gesagt nicht gedacht, dass da noch ein Kapitel kommt, umso mehr habe ich mich dann über den Alert gefreut ;)
In wenigen Sekunden von einem unbeschwerten Ausflug zu einem harten Überlebenskampf... So schnell kann es gehen. Ich frage mich ehrlich gesagt nur, woher Ben aufgetaucht ist. War er von Anfang an beim Ausflug dabei? Oder hat er gespürt, dass Anna Hilfe braucht und ist darum aus dem Nichts aufgetaucht?

Eine schöne Geschichte über die Freundschaft und was man alles für einen geliebten Menschen zu tun bereit ist.

Liebe Grüsse
-Schattenwolf-

Antwort von Gaya Lupin am 12.07.2019 | 18:15:48 Uhr
Hallo :-)
schön, dich hier wieder zu sehen/lesen.

och, doch... noch hab ich nichts abgebrochen, ist alles eher am pausieren. Teils halt leider auch schonmal länger. Am besten einfach ab & zu mal aufs Profil schauen. Und hier bei Interesse auch mal auf die Liste zu Beginn. (Nicht alles zum 120er wird hier an dieser Stelle landen, einen Teil musste ich auslagern, da sich eine kleine "FF" - ja gut, FA mit etwas FF dabei - entwickelt hat bzw. sich am entwickeln ist und vielleicht wirds auch noch was in anderen Bereichen geben. Das verlinke ich hier in der Liste zu Beginn.)

Ah, das mit Ben hatte ich wohl nicht deutlich genug geschrieben. War da am hin und her überlegen, wie ichs am besten mache. (*memo to me* Nachts einfach mal was runterschreiben ist doch nicht immer so gut. ) Letzteres trifft zu. Darum wollte sie nicht an ihn denken, um ihn eben nicht auch noch in Gefahr zu bringen. Muß ich wohl nochmal irgendwie dazu schreiben. (Oder ändern... irgendwie kam da zu sehr der "Beauty & the Beast"-Fan in mir durch, was ich aus den beiden gar nicht machen wollte. :-)) )

Dann wohl bis zum nächsten Mal? ;-)

lg Gaya
02.06.2019 | 13:24 Uhr
zur Geschichte
Hallo Gaya, von Neugier getrieben, stöbere ich also jetzt auch in deinen 120ern und es ist wunderbar!
Das war genau mein erster Gedanke zu deiner ersten Geschichte, denn von allen magischen Geschöpfen liebe ich Einhörner fast so sehr wie Zentauren und Drachen und würde auch sofort selbst etwas über sie schreiben, wenn ich nur mehr Talent dazu hätte, weniger ernsthaft/wissenschaftlich und mehr fantasievoll und locker an meine Schreibe heranzugehen *seufz*
Tja, jedenfalls hat es die Geschichte wirklich geschafft, mich schmunzeln zu lassen, besonders über ein magisches Wesen (Hexe) die rigoros die Existenz anderer magischer Wesen anzweifelt, nur weil sie bislang keines gesehen hat XD.

Du hast einfach alles so schön beschrieben, angefangen von dem Regen bis hin zum Geruch der damit verbunden ist.
Ich mag auch den Respekt , den Rhiannon vor Sirius zeigt.
Meiner Meinung nach wäre das kein Spleen.
Achtung verdient jedes Tier.
Jedes Wesen, ganz egal ob Einhorn oder nicht.
Mánadis die Hauslehrerin wirkte ebenfalls sehr sympathisch und sie hat mich überrascht.
Ihr Zwinkern am Schluss, so als kleiner Hint an den Leser war wirklich äusserst gelungen!

LG

Antwort von Gaya Lupin am 03.06.2019 | 21:32:18 Uhr
Hallo Ravaari,
danke fürs review. :-)

hm, Einhörner? Wo? War da irgendwo ein Einhorn...? Sirius ist einfach nur ein Cremello. ;-)
(Und wenn ich irgendwann endlich mal diese blöde Schreibblockade hinter mich bringe, oder meine Muse mir endlich verrät, wo meine aktuelle Geschichte hinführt, gibts auch mehr über das Einh... über Sirius... ;-) )

Freut mich jedenfalls, dass dir die Geschichte gefallen hat und ich dich zum Schmunzeln bringen konnte.

lg Gaya
01.11.2018 | 19:11 Uhr
zu Kapitel 2
Hallo Gaya Lupin,
Ich schaue ab und an, wer denn so alles das 120er-Projekt auf sich nimmt, so bin ich auf deines gestoßen. :)
Die Idee eines Hexen-Internates hat mich sofort angelockt und ich bin schon sehr gespannt, das Internat und die Leute, die dort leben, näher kennen zu lernen!
Die erste Geschichte gefällt mir schon sehr gut – dein Stil ist angenehm zu lesen und du bringst die Stimmung eines gemütlichen Regentages sehr gut rüber.
Das Ende finde ich auch besonders schön, dieses kleine Augenzwinkern, wie ein Insiderwitz zwischen Sirius, Mánadis, und der Person die gerade vor dem Bildschirm sitzt.
Ich freue mich schon, durch die folgenden Oneshos mehr Zeit auf Caer Draig zu verbringen!
Liebe Grüße
Jubilee

Antwort von Gaya Lupin am 03.06.2019 | 20:57:54 Uhr
ach herrje... ich war mir sicher, ich hätte damals auf dein review geantwortet. Sorry.

Also vielen Dank dafür. Freut mich, dass dir die Geschichte gefallen hat und es anscheinend tatsächlich so wie gedacht auch rüber kommt. :-)

Es wird sicherlich auch noch mehr kommen, dauert bei mir nur leider immer etwas. *seufz* Nu ja, das 120er Projekt war ja auch mehr für "ab & zu mal Zwischendurch" gedacht, um Schreibblockaden evtl. damit zu beheben. Hat prima geklappt, wie man sieht... -.-

lg Gaya
08.04.2018 | 12:26 Uhr
zu Kapitel 2
Hallo Gaya :)

Beim Durchstöbern des Projekte-Bereiches bin ich auf deinen Beitrag hier aufmerksam geworden und das erste Kapitel gefällt mir schon ausgesprochen gut. Doof ist nur, dass ich deine Hexen bis jetzt nicht kenne- und auf deinem Profil keine andere Geschichte dazu gefunden habe, bis auf die pausierte Kurzgeschichtensammlung von 2008.
Ist es ein «privates» Projekt oder gäbe es gar irgendwelche Bücher dazu? Hat mich nur so interessiert, weil du ja erwähnt hast, dass du schon laaange mit den Charakteren arbeitest ;)

Nun aber zur Geschichte selbst:
Bereits mit den ersten Sätzen war ich ein Fan von Rabea, denn ich liebe den Sommerregen (und stürmisches Wetter allgemein), weshalb ich mich wunderbar in ihre Lage versetzen und mir alles gut vorstellen konnte.
Bei ihrer Verwunderung musste ich schon etwas Schmunzeln, ich meine, sie ist selbst eine Hexe und wundert sich dann noch, dass es so etwas wie Einhörner gibt.

Ich finde es schön, wie Mánadis mit Rabea umgeht. Auf die eine Seite ist sie eine Lehrerin, auf der anderen wirkt sie aber freundschaftlich (eben ganz die Hausmutter ;))
Das Zwinkern von ihr am Ende hat für mich eigentlich klar gemacht, dass sie wohl mehr weiss, als sie Rabea gegenüber zugibt.

Ich bin übrigens gespannt, ob wir in den weitern Kurzgeschichten mehr zu Rhiannon erfahren werden, ich habe nämlich ein Faible für alles was mit dem alten Volk/Kelten usw. zu tun hat :D

Jedenfalls freue ich mich schon darauf, weitere Kurzgeschichten von dir zu lesen.

Liebe Grüsse
-Schattenwolf-

Antwort von Gaya Lupin am 15.04.2018 | 09:41:55 Uhr
Hallo -Schattenwolf-,
na das freut mich, wenns dir gefällt. :D

Ja, die Hexen... sind alles eigene Charas, also von mir. Normalerweise finden sich Infos zu ihnen auf meiner HP, aber die muß ich erst wieder neu machen, da sie zu veraltet war. (Weshalb sie im Moment auch nicht verlinkt ist.)
Sie tauchen öfter mal wo auf, z.B. auch in der Buffy-FF. Und die andere Caer Draig-Sammlung steht zwar auf pausiert, aber es sind ja auch dort abgeschlossene Kurzgeschichten. Ob dort nochmal welche zukommen oder nur noch hier, weiß ich noch nicht. Daher steht die andere Sammlung auf "pausiert" und nicht auf "fertiggestellt".
Die Kurzgeschichten schreibe ich ja eigentlich auch, um ein paar der Hexen darin "vorzustellen", die in anderen Geschichten teils nur mal namentlich erwähnt werden.

Zur Geschichte: *puh* na dann ist ja doch das ein oder andere so rüber gekommen, wie es beabsichtigt war. :D
Was Rhiannon angeht... wegen ihr habe ich lange überlegt, ob ich die Geschichte veröffentliche oder doch weiter warte. Denn eigentlich wollte ich nicht zu viel über sie verraten, da sie noch anderswo auftaucht. Aber wenns so weitergeht, kanns noch ewig dauern, bis die andere Geschichte endlich wieder online geht.
Ich kann ehrlich gesagt auch noch nicht sagen, wann es hier mit Kurzgeschichten weitergeht. Ich nutze das 120er Projekt eigentlich "nur", um ab & zu endlich mal ein paar der Plotbunnys einzufangen, die sich so im Laufe der Jahre angesammelt haben, seit ich an meinem "großen Baby" schreibe. ;-)

lg Gaya