Autor: Zeref36
Reviews 1 bis 25 (von 42 insgesamt):
14.07.2019 | 14:58 Uhr
zu Kapitel 87
2. Weltkrieg, Apokalypse.
Wir sagen dazu Dienstagmorgen. ^^

Mit Pest ist nun der zweite Reiter da, wenn die anderen beiden auch noch kommen, dann ist es wirklich aus. Oder auch nicht^^

Ein Date ja. Nun kommt auch Satoshis Verwandtschaft zum Einsatz wie; freu mich schon.
Nun, wir lesen uns sicher wieder.

Lg Aeric
14.07.2019 | 14:50 Uhr
zu Kapitel 86
Rührend wie sich alle um den Koregaz reißen.
Da Haruka nun auch mitmischt, ist es logisch, das Satoshi Erwähnung findet.

Und eines muss auch gesagt werden. Mangel an exotischen Servants hast du nicht^^. Mit Krieg betritt der zweite apokalyptische Reiter die Bühne.

Ich freu mich.

Aeric
28.04.2019 | 18:27 Uhr
zu Kapitel 75
(pfeif) Hui Da hast du ihn aber "kalt" erwischt.
Mist; wollte keinen Temperaturwitz einbauen.

Die Revolution war grausam und Fanatiker beugen sich keiner Regel.
Zwar ist es heftig zu realisieren, wie eine junge Frau vergewaltigt wird aber so ist nun mal die Geschichte und die Realität.
Mir gefällt es^^

Bis zum Nächsten
Aeric

Antwort von Zeref36 am 28.04.2019 | 20:26:37 Uhr
Schön, das du meine Absicht dahinter verstanden hast und mich nicht zu sehr kritisierst dafür.
19.04.2019 | 15:46 Uhr
zu Kapitel 74
Intressante Familienverhältnisse, hast du da ein wenig durch die ein oder andere Familie aus Winterfell dazugelernt?
;)

Es ist immernoch intressant das hier der Blutgral Krieg schon vorbei ist. Jedoch kann immerhin ein anderer Gral ärger machen. Die Exekutoren hatten Fuyukis Gral ja auch nur als eine zweistellige Zahl in einer Liste von drei Stellen.
Nun mal abwarten was in den nächsten Kapitel passiert da ein gewisser jemand ja nun nicht wirklich gesagt hat warum er Schutz für seine Tochter möchte.
Hehe.
Also hasta luego y cuidate nos leemos
10.04.2019 | 17:22 Uhr
zu Kapitel 73
Intressante Familienverhältnisse.
Wobei du weißt das ein gewisser Graf erst nach Napoleons flucht vob der Insel Elba aktiv wurde. Somit ist es viel zu früh Dantes damit zu vergleichen. Aber gute Rachegeschichten mag ich dennoch. Mal schauen was du anstellen willst.
Also hasta luego y cuidate nos leemos

Antwort von Zeref36 am 10.04.2019 | 17:44:44 Uhr
Du wirst verstehen, was ich meine.
03.04.2019 | 12:49 Uhr
zu Kapitel 72
Ein böses Finale, trotzdem war es sehr interessant zu lesen. Also lässt du die Zeit der Isolation hier also aus? Schade hätte ein Treffen mit den Tousaka und der Gründung Fuyukis gegeben.
Aber die blutige Zeit Frankreichs wird auch intressant.
Also hasta luego y cuidate nos leemos
02.04.2019 | 19:43 Uhr
zu Kapitel 71
Immer diese schwarzen Flammen, da kann man ja nie Knabbereien rösten zum lesen. ;)
Ha will Arteo einen gewissen Archer aus der Zukunft Konkurrenz machen was das schmieden betrifft?
Aber es war sehr interessant gerade da ein gewisser jemand noch menschlich wird.
Also hasta luego y cuidate nos leemos

Antwort von Zeref36 am 02.04.2019 | 19:55:19 Uhr
Ich wollte hier nur meine Interpretation über seinen besonderen Helm sowie Lore von Zukunfts-Satoshis Katana erklären.
31.03.2019 | 08:07 Uhr
zu Kapitel 70
Aha, da ist Arteo wohl erstmal des kämpfens müde geworden.
Guter Schachzug das er so ein wenig aus der Schusslinie ist. Nun zumindest vorerst.
Weiter so aktiv wie bisher, wäre er wohl sehr schnell auf oberster Stelle für die Attentäter, den ruhig ist es laut Geschichte noch nicht.
War sehr interessant und flüssig geschrieben. Was es leicht macht zu folgen warum Arteo sich so entschieden hat.
Also hasta luego y cuidate nos leemos

Antwort von Zeref36 am 31.03.2019 | 08:33:38 Uhr
Tja, und doch ist der Kampf in Japan noch nicht vorbei. Spiele gerade Sekiro^^
22.03.2019 | 16:00 Uhr
zu Kapitel 69
Ein herrliches Schlachtfeld. War wirklich gut zu lesen.. Gerade gespaltene Persönlichkeiten sind da doch immer interessant. Gerade zwischen Oni und anderen Dämonen.
Da bin ich wirklich sehr gespannt was nun passieren wird.
Also hasta luego y cuidate nos leemos
12.03.2019 | 17:16 Uhr
zu Kapitel 68
Soweit ich das verstehe heißt Yamazaki soviel wie heiliger Berg. Das kann dann eine sehr interessante Schlacht werden. Die nötigen Waffen hat Arteo ja nun erhalten.
Mal abwarten ob die reichen werden.
Oder ob er beschwören lernen muß.
Also hasta luego y cuidate nos leemos

Antwort von Zeref36 am 12.03.2019 | 17:51:53 Uhr
so heißt wirklich ein Berg, wo Hideyoshi auf Akechis Truppen stieß.
04.03.2019 | 18:24 Uhr
zu Kapitel 67
Ginge man vom geschichtlichen Japan aus wäre es Neid um auch noch an die Macht zu kommen. Immerhin war das Alter für damals hoch das Oda hatte.
So aber hat der Kampf was. Die Dämonen passen doch sehr gut in so eine Schlacht. Ich finde es spannend umgesetzt.
Also hasta luego y cuidate nos leemos

Antwort von Zeref36 am 04.03.2019 | 18:37:46 Uhr
Schön das es dir gefallen hat. Dieser Schnitt dient als Vorlage, wenn die Date-Familie dran ist.
21.02.2019 | 17:02 Uhr
zu Kapitel 66
Die Ruhe vor dem Sturm wäre auch ein passender Titel. Ein ansonsten angenehm ruhiges Kapitel.
Die Entwicklung bei Aria kann noch interessant werden wie ich dich kenne.
Also hasta luego y cuidate nos leemos

Antwort von Zeref36 am 21.02.2019 | 18:49:05 Uhr
Tja mal sehen^^ hab das datum nicht umsonst gewählt.
16.02.2019 | 16:15 Uhr
zu Kapitel 65
Der Hund, die Spinne, die Killer die das Töten besser beherrschen als Angra. ;)
Es ist erstaunlich das trot des gepökelt sein noch eine Unterhaltung möglich ist. Immerhin dürfte das Salz dabei noch mehr im Weg sein anhand der Menge die du hier beschreibst.
Trotzdem traue ich Ortenrosse kein bisschen über den Weg. Selbst wenn er sich friedlich gibt.
Also hasta luego y cuidate nos leemos

Antwort von Zeref36 am 16.02.2019 | 17:29:41 Uhr
Tja, das ist so eine Sache mit ihm, je nach Ende von Arteos Geschichte ist er böse wie du ihn kennst oder ein besserer Vampir als es Haruka ist.
19.01.2019 | 16:36 Uhr
zu Kapitel 64
Von dem Regen in die Traufe...
Doppelte Persönlichkeiten sind bei Magiern die zu den Dämonenjägern gehören nun wirklich Alltag. Ich frage mich ob er eine dritte Persönlichkeit noch gibt wie es bei Shiki der Fall war. Eine die, die Anderen beiden Persönlichkeiten erschaffen hat...
Aber erstmal warte ich ab was das schon wieder für Schwierigkeiten sind die mit dem Todesapostel kommen.
Also hasta luego y cuidate nos leemos

Antwort von Zeref36 am 19.01.2019 | 19:27:18 Uhr
Gute Frage...muss ich selber noch mir überlegen. Naja, hauptsächlich behandelt der Arteo Abschnitt diesen Zwist der zwei Persönlichkeiten, soweit der Plan bis jetzt. Denn zugrunde liegt ja Crowleys Experiment.
06.01.2019 | 10:37 Uhr
zu Kapitel 63
Witzig sind multiple Persönlichkeiten ja sonst nicht. Es sei denn es ist der Fall das sie mitbekommen war der jeweils andere angestellt hat.
Bei der Reiseroute die Arteo da hat sag ich Prost Mahlzeit. Könnte noch sehr unangenehm werden in Oshu.

Also hasta luego y cuidate nos leemos y felices reyes magos

Antwort von Zeref36 am 06.01.2019 | 13:05:01 Uhr
Ja stimmt aber für seine Feinde kann es noch nervtötend werden.
02.01.2019 | 15:31 Uhr
zu Kapitel 62
Frohes neues Jahr.
Ha alternativ kann man das Kapitel auch Arteo der Harems König nennen. Wenn er noch dafür beneidet wird..
Hasta luego y cuidate nos leemos

Antwort von Zeref36 am 02.01.2019 | 16:06:15 Uhr
Beneidet, es ist eher die Neugierde der Bürger, ob dies Teil seines Charismas als AKUMA ist. Nein der Titel passt schon, wegen Masamune.
08.07.2018 | 19:27 Uhr
zu Kapitel 31
Obwohl es manche Schreibfehler im Text gab, war es flüssig zu lesen.
Bin ein wenig neugierig, was Arteo genau verbockt hatte, um nun buchstäblich am Arsch der Welt verschifft zu werden.
LG Ratte
08.07.2018 | 19:23 Uhr
zu Kapitel 30
Ein turbulenter Anfang für den kleinen Arteo, mal schauen, wie er sich in diesem heidnischen Land schlägt. Diese Kreatur muss echt ein Mysterium, bestimmt wird es nicht die letzte Begegnung sein.
Hat er keinen Jagdpartner oder sind die Jäger alleine wie Hexer unterwegs?
Hat es damals echt nur 4 Monate mit dem Schiff gedauert, um von Lissabon nach Japan zu reisen?
11.06.2018 | 16:40 Uhr
zu Kapitel 17
Huhu,

Wie nett, dass Peter die Getreideabgaben fürs Erste auslässt.
Wenn Peter sich entschlossen hätte, den Papst zu unterstützen, hätte er nicht nur einen Kaiser, sondern auch den Heiligen Vater zum "Freund". Peter zieht wirklich wie eine Ballkönigin die Aufmerksamkeit auf sich, mal schauen, was er mit dieser Beachtung macht. Ob er den Einfluss für den Aufbau seiner eigenen "Inquisition" nutzt?

Jetzt sehe ich deine romantische Ader^^

LG- Ratte

Antwort von Zeref36 am 11.06.2018 | 16:46:41 Uhr
Tja, er vertraut auf Altrouges Meinung, erstens ist sie vertrauter mit der Schlechtigkeit der Meschen, und zweitens hatte selbst Archer ihn Vorsicht gegenüber der Kirche geraten.
Hihi, schön, das es dir gefallen hat^^
06.06.2018 | 20:54 Uhr
zu Kapitel 15
Hui, hui, hui. Das war mal eine heftige Schlacht. Zuerst wird ein eisiger Vampirzauber mit Feuer gekontert, dann ein untoter General kurz in Flammen gesetzt und darauf die ganze Untotenlegion verbrutzelt. Du spielst wohl gerne mit Elementen herum.

Ich habe mir schon überlegt, wie die Truppe es schaffen würde, den Feind zu besiegen, wenn erstens die Stadt belagert ist und zweitens sie in der Unterzahl sind. Tja, die Antwort war wohl genügsame Vorbereitung, das zu einem coolen Schlachtende geführt hatte.

Und was höre ich da von Hexerfamilien?

Gutes Kapi, freue mich aufs nächste
LG – Ratte

Antwort von Zeref36 am 06.06.2018 | 21:04:46 Uhr
Naja, irgendwo müssen die Mitglieder Nachtwölfe, die unabhängig von den vier Familien der Dämonenjäger Organisation und unter der Nachtwache arbeiten, die Grundlagen ihrer Hexerkünste(einige nutzen doch auch Runen, oder?)
26.05.2018 | 20:39 Uhr
zu Kapitel 13
Der Kaiser hat Angst.
Zu diesem Zeitpunkt eine Schwäche und deswegen ist alles im Keller

Da muss Mik.....ähm Peter gute Überzeugungsarbeit leisten.

Das Kapitel hat mir sehr gefallen, mal sehen was wir von Konstantinopel noch sehen werden^^

Lg Aeric

Antwort von Zeref36 am 26.05.2018 | 20:52:40 Uhr
Ja hat er, denn liest man in der Geschichte, wird man erfahren, das Konstantinopel von mehreren Feinden in dieser Zeit bedroht wurde.

Klar, freu dich auf das nächste Kapi^^
26.05.2018 | 11:24 Uhr
zu Kapitel 13
Der Kaiser ist wirklich nicht militärisch und diplomatisch auf den besten Stand.
Mal schauen, wie Peter sein Versprechen den Exekutoren gegenüber einlösen will.
Auf Wiederlesen, Ratte

Antwort von Zeref36 am 26.05.2018 | 11:31:15 Uhr
Er ist eher mehr der gereizte Kaiser, da viele Gegner ihm zu schaffen machen und er unbedingt stärke beweisen muss.
23.05.2018 | 21:22 Uhr
zu Kapitel 12
Wow; ein beeindruckendes Kapitel.
Der Servantkampf war sehr gut. Man spürt die übermacht des Gegners, obwohl er in der Unterzahl ist!
Auch Mikolaj Kampf gegen Ortenrosse und Adams eingreifen sind gut insziniert.

Das er flieht war klar, sonst wäre Satoshi arbeitslos^^
Also sind die Zwillinge die sieger;nett

Ich kann mir denken, was es mit den Nachtraben auf sich hat, behalte es aber für mich. Die Rhoells spielen vielleicht eine Rolle, bleiben aber lieber versteckt.
Aber sie sind immer gute Infoquellen gewesen^^

Tja mal sehen wie es in Konstantinopoli aussieht^^

lg Aerc

Ps: Zwischen Erich und Freya hätte ein wenig mehr Romantik nicht geschadet :p

Antwort von Zeref36 am 23.05.2018 | 21:27:21 Uhr
Schön das es dir so gefallen hat. Dachte erst, das es dir unfair vorkommen würde, das weder Archer noch andere Servants ihre Np nutzen, doch die Vampire mischten sich ja ein. Tja, nun wird es spannend, da es bald auch zur Gründung der Nachtwache komme.
. Dein Zeref^^
18.05.2018 | 07:52 Uhr
zu Kapitel 11
Huhu, endlich habe ich gutes Internet.

Du musst dich nicht so hetzen, beinahe täglich ein neues Kapitel rauszuhauen. Wenn es heisst, dass sie länger sind, dann warte ich gerne.
Nun stösst ein Exekutoren Trio hinzu? Mann, wird es nicht langsam eng?
Ich bin nicht wirklich überrascht, dass ein Rhoell sich einem Exekutoren-Training unterzogen hat, aber wenn's hilft. Bin gespannt, was es für Konflikte in Zukunft geben würde, immerhin ist dieser Haufen ein kunterbunter Mix.
Es gibt eine Jungfrau in der Gruppe? Juhu, eine Trankzutat auf zwei Beinen^^
LG Ratte

Antwort von Zeref36 am 21.05.2018 | 09:56:37 Uhr
Tja, eigentlich gibt es noch mehr Jungfrauen in der Gruppe, aber das sei mal außen vorgestellt. Bald geht der Mikolaj Part auch zum Finale des Blutgralskrieg über, und dann verteidigen sie Konstantinopel gegen die untote Perserarmee. Bis zum nächsten Kapitel^^
17.05.2018 | 21:16 Uhr
zu Kapitel 11
Monate wow das ist ein langer Gralskrieg.
Wieso müssen Archer Servants immer so unverschämt werden? Wobei so mancher Avenger auch nicht harmlos ist.
Ich mag es wie sich die Familien Geschichten aufbauen. Nur mit den Uhrzeiten bin ich mir da nicht so sicher ob es in der Gegend in dem Jahrhundert schon so genau war.
Ansonsten gut zu lesen, ich freue mich auf das nächste Kapitel.
Also hasta luego y cuidate nos leemos

Antwort von Zeref36 am 17.05.2018 | 21:31:14 Uhr
das mit den uhrzeiten ist eher für mich zur orientierung des Settings. Tja, bei solch einer unfairen Übermacht *hust*Erich als Berserker ist eine gute Schlachtplanung und warten doch eher vom Vorteil, meinst du nicht auch?