Autor: JenJen
Reviews 1 bis 2 (von 2 insgesamt):
02.06.2018 | 06:06 Uhr
zu Kapitel 1
Hi, ich schon wieder.

18 - Ja, so fühl ich mich manchmal. ,,Ich hab ein Brot gekauft." ,,Oh was für eins?" ,,Ein Leckeres."
17, 16 - fand ich ziemlich hart... :/
15 - ähnlich wie 15 und 17... Es ist traurig zu sehen wie manche brechen und sich wünschen stark zu sein wie andere...
12 - ist aucht ziemlich mies. Es ist schwer zu begreifen das jemand eigentlich in Wahrheit ein Feind und kein Freund ist, auch wenn es sich vielleicht nicht so anfühlt oder danach aussieht.
11 - Ich wünschte, mich hätte damals jemand von meinen Kontakten ferngehalten. Dann wäre mir Einiges erspart gewesen. Bis vor kurzem meinte ich noch einfach nur dumm gewesen zu sein, doch war ich eher blind und habe gleichzeitig stumm nach Hilfe geschrien. Manche Leute reden eben mehr mit dem Herzen, als mit dem Mund. Inzwischen ist es bei mir anders rum und das herz kalt :') Zeiten ändern sich was...
9 - Wie oft ich mich das schon gefragt habe
8 - Menschen kommen, Menschen gehen. Wenn etwas weg ist, merkt man erst wie sehr man es brauchte und liebte. Wenn ein Mensch geht, weil ein anderer gegangen ist, dann ist nur ein Mensch gestorben. Dann waren sie ein Herz und eine Seele, auch wenn es nur einer als dieses empfunden hat.
6 - Wörter die einem, oder jemand anderem das größte Glück und die größte Trauer bescheren können ._.
5 - Die ich "liebte" ? Traurig denn die Vergangenheitsform weist daraufhin, dass diese Person nicht mehr zur Zukunft gehört.

Frage am Rande, ist das für dich auf eine dir nahestehende Person bedacht? (Falls du so was nicht beantworten, oder zumindestens öffentlich machen willst, oben rechts ist ein Briefkasten da kannst du mir privat schreiben oder du ignorierst die Frage einfach^^)

Das war echt cool, die Idee gefällt mir richtig gut. Bin froh draufgeklickt zu haben! Sternchen raus <3

LG
AzuriSumina<3
10.04.2018 | 23:35 Uhr
zu Kapitel 1
Hm, das gefällt mir recht gut :) Ich finde, es hat auch seinen Reiz,
dass dein Beitrag nicht auf einem Fandom aufbaut, sondern ganz
frei ist. So kann man sich als Leser vielleicht noch besser ausmalen,
wie die Personen sind und was sie erleben.
Die 13 und die 7 Worte gefallen mir am besten. Da steckt so viel Gefühl
dahinter.
Ein paar Fehlerchen (Rechtschreibung, aber auch mal Grammatik) sind
dir unterlaufen. Werden diese ausgebügelt, wird dein Werk noch besser!

Antwort von JenJen am 01.05.2018 | 12:41:59 Uhr
Sorry, dass ich so lange für eine Antwort gebraucht habe!
Ich habe gerade nochmal drüber gesehen.
Oh, mein Gott, wie konnte ich diese Fehler nur übersehen.
Einige waren wirklich offensichtlich.
Ob ich jetzt alle gefunden habe? >.<
Ich bin wirklich froh, dass du mich darauf hingewiesen hast!
Zum Schluss will ich mich noch herzlich für deinen Review bedanken.
Dankeschön!
LG JenJen :3