Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Dreamer5
Review 1 bis 1 (von 1 insgesamt) für Kapitel 47:
17.04.2020 | 17:07 Uhr
Hey.
Oh Mann, tut mir leid, ich habe mich ja ewig nicht gemeldet... Aber jetzt habe ich die ganzen Kapitel aufgeholt und muss sagen, dass sie mir auf jeden Fall alle sehr gut gefallen haben! Auch wenn es nicht unbedingt positive Kapitel sind.

Obwohl... Immerhin haben sie ja wohl, wie es aussieht, ein Heilmittel für Newt gefunden! Das hat mich sehr gefreut. Felinas Idee mit der gleichen Blutgruppe war echt super. Nur blöd, dass Felina eine andere hat und dann auch noch die seltenste... Es hat mich echt gerührt, als Newt gesagt hat, er möchte das Heilmittel nicht, solange sie keins für Felina haben. Das ist so typisch Newt, aber andererseits hilft es ja auch niemanden, wenn er weiterhin krank ist. Ich hätte wohl genauso wie Felina gehandelt und ihm das Mittel trotzdem gegeben. Wenn die Chance besteht, ihn zu heilen, sollte man die nicht einfach verstreichen lassen. Und Newt ist ihr ja auch nicht böse und versteht, dass sie so handeln musste. Ich mag die Dialoge zwischen den beiden echt gerne, die du schreibst.

Aber die Entwicklung des Virus bei Felina ist echt erschreckend! Sie tut mir richtig leid, warum muss es bei ihr auch dreimal so schnell voranschreiten?? Aber Newt ist sooo süß! Dass er bei Felina bleibt und sie nicht alleine lässt, obwohl er sich bei ihr anstecken könnte, zeigt wie sehr er sie liebt. Aber alles andere hätte ich mir bei Newt auch nicht vorstellen können! Das ist schon eine sehr blöde Situation. Ich kann Felina auch verstehen, dass sie Angst um Newt hat und ihn deshalb von sich stößt. Es ist klar, dass sie es sich nicht verzeihen würde, wenn er sich wieder bei ihr anstecken würde. Aber Newt ist ja zum Glück hartnäckig, worüber ich sehr froh bin auch wenn ich natürlich auch Angst um Newt habe, dass er sich nochmal infiziert! Das wäre schrecklich. (Und wenn wir schon mal dabei sind, hoffe ich auch dass das Heilmittel, dass sie ihm verabreicht haben, auch wirklich hilft und später nicht noch irgendwelche unangenehmen Nebenwirkungen auftreten, die alles nur noch schlimmer machen!)

Auf jeden Fall scheint Thomas Felinas Hoffnung zu sein. Dass er wohl bald da sein soll, gibt ja erstmal Hoffnung, aber wie Ava Paige schon sagt, ist es ja noch nicht gesagt, ob sie ihn vor Janson abfangen können und dann müssen sie auch noch das Heilmittel herstellen. Felina scheint aber schon aufgegeben zu haben. Das ist echt traurig, aber auch nachvollziehbar.

Mit ihrer Flucht habe ich ehrlich gesagt nicht gerechnet. Was machst du nur Felina? Wenn du fliehst hast du doch gar keine Chance auf ein Heilmittel mehr! Aber ich kann ihr Handeln trotzdem gut nachvollziehen. Sie möchte Newt und die anderen schützen und hat sich selbst schon aufgegeben.
Ich hoffe aber ganz stark, dass die anderen sie finden und Thomas dann noch rechtzeitig kommt, um Feli zu retten! Und der arme Newt ist bestimmt auch ganz krank vor Sorge, wenn Felinas Verschwinden auffällt.

Es ist jedenfalls super spannend und ich freue mich schon auf das nächste Kapitel, um zu erfahren, was jetzt geschieht!

Liebe Grüße,
Lilja

Antwort von Dreamer5 am 18.04.2020 | 21:06 Uhr
Hey,
das ist ja ein langes Review. Danke und auch super lieb für die Rückmeldung.
Es ist schön, dass du wieder da bist. Aber ich kenne das auch, ich komme einfach kaum dazu zu Lesen. Manchmal ist das einfach so. Man steckt manchmal einfach nicht drin. ;D

Und ja du hast recht, es ist doch einiges passiert und auch nicht immer unbedingt positiv. Aber damit war ja leider zu rechnen.
Ich stehe voll hinter dir, Newt macht wirklich einen unfassbar guten Job als Freund. Und auch weil Felina das bewusst ist, entscheidet sie manchmal anders als wir uns das vielleicht wünschen würden. Egal wie oft sie ihn von sich stößt, er lässt nicht locker. Natürlich kann man da auch wieder überlegen, ob das nicht etwas dumm ist, schließlich ist es ja seine Gesundheit. Aber er ist halt auch ein starker Charakter, der seinen Willen durchsetzt. Das haben die beiden auch gemeinsam. Vielleicht verstehen sie sich auch deshalb so gut. :D

Und deine Bedenken sind natürlich gerechtfertigt, warum sollte mal etwas glatt gehen und das Heilmittel tatsächlich funktionieren?! Aber da kann ich ja noch mal drauf eingehen. Ich hatte nicht vor das Heilmittel als fehlbar darzustellen. Also Newt ist geheilt. Das Serum hat nichts mit einem erneuten Ausbruch des Virus oder anderen körperlichen Befinden zu tun. Es ist wirklich ein Heilmittel, nur halt mit der Einschränkung, das es nicht für jeden ist.


Und ja, der Virus ist bei Felina wirklich sehr aggressiv. Wie klar sie im Kopf ist, wird sich noch in den nächsten Kapiteln zeigen. Aber ich bin sehr dankbar, dass es nicht Wirklichkeit ist. Ich glaube selbst zu merken wie man verrückt wird und die Kontrolle über den eigenen Körper zu verlieren ist grauenvoll und ein unerträglicher Gedanke. Da sind Entscheidungen von Felina dann auch verständlich. Aber natürlich nicht unbedingt von einem so gewollt.

Ja, Thomas könnte der Retter sein, aber er muss auch gesund auftauchen. Es gibt ein gewisses Risiko, das Felina natürlich auch herunterzieht. Sie (und natürlich alle anderen) ist nur bis zu einem gewissen Punkt belastbar. Felinas Flucht war einfach der Schlusstrich. Aber wer weiß, vielleicht wird sie ja noch gefunden und vielleicht kommt Thomas pünktlich. Aber da verrate ich nichts. (bin auch noch nicht fertig mit dem Kapitel, upsi).

Aber es freut mich, dass ich dich auch noch überrascht habe. Dann hoffe ich, dass du so gespannt bleibst.

Ich wünsche dir noch einen schönen Abend.
Liebe Grüße
Jess x
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast