Autor: Diversity94
Review 1 bis 1 (von 1 insgesamt):
22.06.2018 | 11:07 Uhr
zu Kapitel 1
Hey, :D
hier bin ich mal wieder. xD
Und setzt mich gleich an eine neue Review.
Zum Glück ist PLL ein Fandom welches ich kenne.

Gleich zu Beginn würde ich dir empfehlen die Überschrift nicht unbedingt in die Story mit einbauen. Wenn du allerdings möchtest würde ich sie an der Stelle mittig platzieren und oder eventuell noch unterstreichen, um es etwas besser hervorzuheben. So wirkt es ein klein bisschen fehl am Platz.

Ich finde die Idee cool, dass Ezra (der einer meiner Lieblings in der Serie war) in der Story Bi und nicht wie im Original Hetero ist, auch wenn er dies selbst noch nicht weiss. XD
Die Beschreibung der Szenerie war okay, jedoch war es ein bisschen detaillos für meinen Geschmack (besonders wenn ich es mit Chaos & Butterflies vergleiche, wo diese Detailliebe super war). Allerdings war es sehr schön wie du Ethans Augen beschrieben hast.
Ich fand die Tatsache, dass Ezra ihn angestarrt hat einfach super witzig besonders der letzte Satz („Und normalerweise nicht so merkwürdig."). Der war super. XxD

Ich frage mich ob Ethan seinen Cappuccino so irgendwann man bekommen wird. Sich mental zu sammeln wird auch dringend nötig wenn man Kaffee zubereitet. Was Liebe mit einem nicht alles machen kann.

Hier an der Stelle fand ich den Perspektivwechsel von Ezra zu Ethan gut. Er war flüssig und schnell zu verstehen + hat nicht irgendwie abgebrochen gewirkt.

Ich denke aber ich an seiner Stelle würde mich auch fragen ob es eine gute Idee war nach Rosewood zu kommen. Besonders nachdem die „Bunkermädchen“ durch die Zeitung gingen würde ich mich nicht mehr wohl oder gar zu diesem Ort hingezogen fühlen. Ich denke ich wäre die erste die Auszieht. XD
Das Ethan dies eventuell fasziniert kann ich ja noch verstehen (viele Menschen werden ja von gruseligen Sachen angezogen), doch Frieden… Ich denk dies ist das letzte was ich mit diesem Ort in Verbindung bringen würde. o.O

"hypnotisierst du deinen Kaffee?"

Oh Gott. XxD
Ich liebe deinen Humor. :D
Besonders wie sich ihr Gespräch danach entwickelt hat.
Ethans Antwort war einfach genial und der Witz mit dem Tee 1A.

" also glaubst du an die Macht der Suggestionen?“
Ich glaube ich kann langsam nicht mehr. XD
Er nimmt es jetzt doch nicht allen ernstes ernst, oder? XD

Awww,
gleich auf Liebe zu kommen ist vielleicht wirklich etwas merkwürdig und schnell, aber trotzdem süß. Da weiss man gleich worauf das Ganze herauslaufen wird.

"ich genieße deine Gesellschaft sehr."
Das ist auf jeden Fall sehr schön. Ich würde auch gerne Leute treffen mit denen man nach ein paar Sätzen eine gute Chemie hat.

Was ich aber sagen muss ist, dass ich finde, dass es zwischen den beiden ein bisschen zu schnell geht. „dieser erwiderte den Blick und für einen perfekten Moment schien es nur die zwei zu geben.“
Das mein ich damit. Es ist ein bisschen schnell und wirkt etwas eingeschoben.


„Ich bin mit Historie dieser Stadt vertraut, immerhin wart ihr in den Schlagzeilen.“
An der Stelle und generell würde ich es vermeiden englische Wörter in deutsche Sätze einzubauen, es sei den es sind Sprichwörter oder Umgangssprache. Ansonsten unterbricht es den Lesefluss.


"diese Stadt ist schon ein komischer Ort.“
Ahahaahah. XD
Ja Ezra, mach Ethan gleich Hoffnung für diesen Ort. XxD

Aber haben die sich wirklich so lange unterhalten? Ahh ja wie die Zeit vergeht wenn man sich gut versteht.

Hier würde ich wieder an meinen Punkt von vorhin ansetzten. Meiner Meinung nach läuft es ein bisschen zu schnell zwischen den beiden, weshalb es ein bisschen überstürzt (und etwas) unrealistisch wirkt.

Ich denke solche Szenarien kommen in Filmen zwar sehr oft vor, doch entsprechen sie deshalb trotzdem nicht unbedingt Realität.

Ich würde dir empfehlen die Szenerie und das Innere der beiden etwas besser zu beschreiben. Wenn man einen guten Einblick in das Gefühlsleben von einer der beiden hätte würde es eventuell etwas natürlicher und nicht so schnell/überstürzt wirken.

Ich bin auf jeden Fall gespannt wie sich die Story weiterentwickeln wird. Was aus Ezras Beziehung zu Nicole wird nachdem er jemand anderes geküsst hat.

Ich würde es übrigens auch cool finden wenn Ethan herausfinden würde, dass Arias Ezras Ex ist.
Immerhin ist er ja mehr oder weniger wegen den Bunkermädchen in Rosewood. Wie wäre wohl seine Reaktion wenn er herausfinden würde, dass sein neuer bekannter Bekannter in sehr engem Kontakt mit einer dieser steht bzw. stand.

So, dass war es mal von mir.^^

MfG, D,C:

Antwort von Diversity94 am 22.06.2018 | 14:58:52 Uhr
hey D,C,

danke auch hier für deine beratende tätigkeit. nun ja ich mocht das Kapitel schon nicht wirklich, als ich es hochgeladen habe und jetzt woch es erneut Lese finde ich es Absolutund im englischen gibt es ein wunderbares Wort dafür, "cringy". und genau das ist. dasd kapitel rennt durch das geschehen. Es wirkt mehr wie eine Handlungsskizze aks ein tatsächliches Kapitel. währen der erste Teil noch gut gelungen ist wirkt insbesondere der letzte Teil sehr konträr und beschleunigt. gerade die Konversation zwischen den beiden bietet soviel ungenutztes Potenzial. sie wahr einfach zu schnell, ein guter start doch am ende zu forciert. gerade diedie Assoziation mit der liebe sollte einen komödiantischen Aspekt beinhalten und gleichzeitig, die Art der Beziehung etablieren, wirkt aber fürchterlich Artifizielll und konstruiert.

Die ursprüngliche Intention war es die natürliche Chemie zweier Personen darzustellen, die auch Manchmal rationale Grenzen durchbrechen kann. ist mir das im ersten Teil noch gut gelungen, baut hier der zweite teil teil unheimlich ab.ich denke ich muss das Kapitel überarbiten, weswegen ich das nachfolgende kapitel noch nicht Hochgeladen habe. ich muss das ganze entschleunigen und mehr Gewicht auf die Konversation legen.
aber dank deiner Reviews kann ich mich, was angeht unheimlich gut Reflektieren.

ich denke die Sache mit den Anglizismen, auch wenn ich deinen punkt verstehen kann, ist am ende des Tages eine Persönliche Präferenz im Schreib- und Lesestil. in meinem Wortschatz befinden sich viele Englisch basierte Begriffe.

Freut mich das dich die Stelle zum Lachen gebracht hat, ich habe die ganze Geschichte humorig inszeniert, ich wollte einfach mal etwas Schreiben, was meiner Leichtigkeit entspricht, da ich konträr immer shr dunkle Texte verfasse, was mir aber glaube ich generell besser liegt.

humor ist meine Stärke, ich denke ich solllte generell mehr auf Dialoge setzen denn darin liegt tatsächlich meine Narrative stäre wen ich nicht aus der Egozentrierten Perspektive schreibe. ich finde deine Kritik unheimlich Wertvoll da sie sehr Konstruktiv, geschrieben ist. du spiegelst deine Gefühle als leser wieder,ohne dabei zu implizieren, dass die Geschichte generell schlecht ist.

Ich denke Ich werde das Kapitel  neu Ausarbeiten und dementsprechen den Nachfolger Anpassen, bei dem ich aber glaube das er mir besser gelungen ist, das überlasse ich  aber deinem kritischen Auge :D
auch hier wieder vielen dank für dein Review

i feel like i was an harder critique than you xD

LG Diversity