Autor: Herania
Reviews 1 bis 2 (von 2 insgesamt) für Kapitel 12:
29.12.2018 | 14:12 Uhr
zu Kapitel 12
hi

hoffe du hattest schöne feiertage
pan sicht interessante erfahrung, keine visuelle beschreibung, fokus auf gehör
denke nicht, dass pan es besser hatte nicht zu sehen was mit oxyll geschieht. vorstellungskraft wird es mindestens genauso schlimm ausgemalt haben + unsicherheit und hilflosigkeit von dem nicht ganz mitbekommen
ingwuz aufgabe symbolisch für arena plot oder letzte aufgabe? entscheidungsthema begleitet uns. "unbekannt" hinweis für etwas später?
frustration von pan wegen erblindung gut dargestellt, man denkt gar nicht daran in wie vielen sachen er auf die gruppe angewiesen ist und wie sehr er alle immer daran erinnern muss, mag inneren konflikt in bezug dazu
wenn finn der turm ist dann ist copper wegen reaktionen entweder teufel oder hierophant, wahrscheinlich teufel weil die gruppe die aufgabe hat
fand pan's gereiztheit von finn lustig, finn ist extrem verdächtig, wirkt von ihm fast beabsichtigt. ist plötzlich sehr kalt, will plötzlich anführer sein, distanziert, geht gegen andere, stellt sich über andere hervor. Was verbirgt er? Was versucht er zu tun?
"Was bedeutet ‚nicht so schlimm‘ schon bei einer Person, die gerade den Arm verloren hat." - guter punkt
finn völlig ruhig
denke nicht dass der nächste richtspruch allzu bald geschieht, vielleicht gegen ende hin?
szene in der fatima versucht richtspruch auf sich zu nehmen sehr stark, es tut weh sie so zu sehen. natürlich macht es sinn, dass der zweite spruch an ihr frisst, sie so brechen zu sehen ist logisch, aber immer noch sehr traurig
will mehr fatima innensicht
"Der Vize beschließt Pan ihn zu nennen. Oxyll ist ja noch nicht tot" - was soll das denn heißen? ich weiß, was das bedeutet! keine solche hinweise mehr, oxyll soll nicht tot sein?
mochte ingwuz als übersicht über den momentanen stand der dinge mit den diskussion an jeder station
arme fatima, ihre verzweiflung tut weh
action mit blinder narration auch spannend, spiel mit geräuschen, und unsicherheit wo leute sind, zusätzliche gefahr durch gerechtig gutes und interessantes element
mag fatimas prozessierung der ingwuz aufgabe mit eigenen erfahrung und prinzipien
„Finn, würdest du –“ „Finjas“, wird sie unterbrochen. Fatima stockt, spricht dann aber weiter." ????? was verheimlicht er?
" Wer hat auch gerade die Nerven, sich um diesen wirklich seltsamen Mann zu kümmern? Ganz ehrlich, wie soll man den jetzt nennen?" <- den serienmörder....?
lösung aufgabe lustig
copper hat super schlechten nachteil und vorteil den er abgeben kann? teufel muss per aufgabe gefunden werden? hmmm
blinder hat aufgabe in der tasche, fies
finde coppers interaktion mit pan lustig, komische art freundschaften zu schließen, niedlich
die einser haben bei nächstem angebot bewiesen, dass sie jetzt teil der gruppe sind
schade, hätte mich über mehr leute in nächsten arena gefreut, aber habe nicht damit gerechnet, dass gruppe angebot annimmt
war überrascht, dass die aufgabe so schnell schon zu ende war. verdächtig harmlos - dann kam das ende
alle sehr erschöpft, mochte reaktion
armer oxyll :(
bin gespannt, was sie gewählt haben
was ist falsch mit finn?

VLG
Dana

Antwort von Herania am 14.01.2019 | 12:16:19 Uhr
Hey ho!

Ich hoffe, du hattest auch schöne Feiertage!

Vor Pans Sicht hatte ich ein wenig Angst, aber dann war es erstaunlich einfach, sie zu schreiben. Anscheinend schreibe ich insgesamt sehr visuell. Das einzige, was mich in den Wahnsinn getrieben hat, ist dass ich wusste, woher die jeweiligen Geräusche kommen und es teilweise sehr unterdrücken musste, sie aus Pans Sicht zu erklären, da die Antwort mir so simpel erschien. "Ich höre das Rascheln von Stoff. Anscheinend wedelt Coal gerade mal wieder wild mit den Armen"-ist einfach nichts, was irgendjemand denkt. xD

Mir fällt gerade auf, dass man Ingwuz zu Teilen symbolisch nehmen kann. Geplant war es aber nicht.
(Hier ein Funfact: Ingwuz ist eine Aufgabe, die ich mir ursprünglich für "Nur ein Spiel" ausgedacht hatte und die es dann irgendwie nicht in die Geschichte geschafft hat.Der Hinweis wäre dann nicht der seltsame Text sondern der Schwierigkeitsgrad gewesen (Schwierigkeitsgrad 1 von 5). Da muss es dann ja eine glimpfliche Lösung geben.)

Blind zu sein ist in der Arena einfach wirklich schlimm, auch einfach weil man viele Dinge entweder verorten oder nicht als Gefahr identifizieren kann. (Oder DInge als Gefahr identifiziert, die eigentlich normal ist.) Normalerweise wäre es wesentlich einfach, wenn man jemanden hat, der einen einfach halten und mitziehen kann aber... das fällt ja auch weg. Eigentlich ist das super unfair und auch etwas unrealistisch, aber ich wollte es wirklich haben, dass Pan das erste Urteil ausversehen vergibt und dafür war die Übertragung mit Berührung einfach notwendig.

Fatima tut mir unglaublich Leid. Sie hat gute Ideen und das traurige ist einfach, dass sie in einer "normalen" Arena noch verhältnismäßig gut funktionieren könnte. Aber diese hier ist einfach gar nicht ihre. (Irgendwie machen das die Charaktere von Scathach gerne. Innerhalb sehr kurzer Zeit an dem Konzept der Arena zerbrechen...)
Ich will auch mehr Fatima Innensicht. Aber ich muss sie schreiben. "^^

Oxyll ist doch auch noch gar nicht tot. Nur schwer verletzt und halb im Delirium. ^^

Dass Copper und Pan plötzlich miteinander können, hat mich selbst überrascht. Aber auf eine sehr skurille Art ergibt es Sinn. Copper kann keine Komplimente annehmen und Pan ist nicht wirklich gut darin, sie zu verteilen. Sie verstehen sich. xD

Finn verhält sich wirklich sehr verdächtig. ^^

Einen schönen Tag, Abend oder was auch immer gerade bei dir ist!
Phi
23.12.2018 | 18:51 Uhr
zu Kapitel 12
Huch, ich war ein wenig überrascht dass das Ende doch so schnell kam. Wenn alles nur damit verbunden war, durch die Türen so lange zu laufen bis der Ausgang kommt, na dann Herzlichen Glückwunsch! Und damit wäre das dann auch die erste Gruppe, die bisher alle heil rausgebracht hat. Also, heil im Sinne von, niemand ist gestorben. Immerhin hat Oxyll ja ganz schön was abbekommen (pff.. nicht absichtliche Wortwahl :)).

In der Gruppe ist ja auch viel passiert und die emotionalen Zusammenbrüche sind da vollkommen nachvollziehbar. Das ist aus Pans Sicht auch sehr schön geschrieben. Die sind völlig fertig, aber leider hört es hier ja nicht auf.

Und jetzt wo wir die Aufgabe beendet haben, wissen wir ja was kommt; neue Gruppe! Die Letzte ich glaube auch, viele sind ja nicht mehr übrig. Hmm, ich lass mich überraschen. Vielleicht geht es in der Gruppe wieder etwas ruhiger zu, aber da will ich auch eigentlich nicht zu sehr dran glauben. Ruhig? Mit verschiedenen Charakteren? In den Spielen? Eher unwahrscheinlich :D
Und, ok zugegeben, wäre es auch langweilig wenn alle nur so vor sich hinstarren würden.
Ich freue mich aber dennoch auf die Neuen!

Also, bis dahin wünsche ich dir schon mal ein frohes Fest und einen guten Rutsch wenn man sich nicht mehr lesen sollte :)
lg, hint

Antwort von Herania am 07.01.2019 | 10:25:41 Uhr
Hey ho!

Ja, manchmal ist die Lösung auch nicht wirklich schwer. Die Aufgaben haben wirklich verschiedene Schwierigkeitsgrade von "eigentlich ist die Aufgabe mehr eine Hilfestellung als eine Herausforderung" bis "okay, das ist unfair." Diese hier war so ein Mittelfeld. Jedes Angebot wäre ein ernsthaftes Problem gewesen, aber wer lesen kann, ist eben auch klar im Vorteil. (Was eigentlich noch nicht einmal eine Selbstverständlichkeit ist. Und trotzdem gehen meine Arenen immer wieder davon aus.. Whoops.)

Lebend sind sie alle rausgekommen, das stimmt. Ist ja auch absolut möglich. Wenn in jeder Aufgabe eine Person sterben würde, dann wäre das ja auch sehr absehbar. ^^
Die Gruppe hat es trotzdem sehr hart abbekommen, würde ich wagen zu behaupten. Es ist bloß niemand gestorben, aber die Position, in der sie sich befinden, ist ja auch... problematisch. .

Neue Gruppe! Ich freue mich so sehr auf die neue Gruppe!
Ohne zu viel zu verraten, ich habe vermutet, dass die dritte Gruppe die ruhigste wird und wollte deswegen danach etwas anderes machen. Ruhig wird es... eher nicht. Aber du wirst ja sehen. ^^

Ich hoffe, du hattest auch schöne Feiertage und jetzt ein schönes neues Jahr!
Einen schönen Tag, Abend oder was auch immer gerade bei dir ist!
Phi