Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Two of Swords
Reviews 1 bis 25 (von 63 insgesamt):
23.04.2021 | 13:39 Uhr
Hallo!

Ich wünschte, ich könnte dir eine coolere Story dazu erzählen, wie ich deine FF gefunden habe, aber die Wahrheit ist, dass ich in irgendjemandes Favoritenliste über deinen Namen gestolpert bin, einen fellow Germanisten gefunden habe und dann einfach mal in deiner aktuellsten Geschichte aus Langeweile mal checken wollte, ob du Grammatik kannst. Puh. Naja, Test bestanden :D
Tatsächlich habe ich außerdem die Webseite zu deiner FF vor dem Lesen angeschaut. War gut so, weil durch den Text alleine hätte ich nie drauf geklickt (sorry) - viel zu wenig Info über den Inhalt der Geschichte und die Besonderheiten deiner Arena, außerdem zu kompliziert. Ich hab die Aufmerksamkeitsspanne einer Hummel, wenn es um FFs geht - ein Buch am Tag geht easy, aber ein FF-Kapitel mit einer Länge über 3.000 Zeichen ist schier unmöglich. Ich hab auch bei deiner Geschichte gestrugglet, muss ich zugeben. Dabei ist sie gut geschrieben, gut verständlich, gut leserlich, kein Grammatik-Gore und nachdem ich ja über die Webseite eh schon wusste, was deine Arena grob special macht, auch echt spannend. Und, um wieder zu deiner Kurzbeschreibung zurückzukehren, lang nicht so verwirrend. Im Vergleich eigentlich schade, die Story hätte mir echt durch die Lappen gehen können.

So, mehr gibt's von mir gar nicht zu sagen!
Liebe Grüße
Annika

Antwort von Two of Swords am 23.04.2021 | 15:08 Uhr
Hey ho!

Das ist doch eine wunderbare Story! Manchmal kann ein bisschen Favoritenhopping Wunder wirken. ^^ Willkommen und schön, dass du deinen Weg hierher gefunden hast!
Haha... gut, dass das mit dem Grammatiktest noch geklappt hat, inzwischen habe ich die Linguistik aus meinen Prioritäten endgültig rausgeworfen. Germanistische Theaterforschung my favorite. :D (Und Literatur des fünzehnten Jhd.!)
Ja, die Kurzbeschreibung und der Anfang sind extrem vage gehalten. Das wurde schon das eine oder andere Mal kritisiert und da würde ich zustimmen. An sich erkläre ich die gesamte Arena nicht gerne am Anfang und gerade in der Geschichte geht es ja auch sehr viel darum, dass Dinge im Verlauf aufgeckt werden, aber ein bisschen mehr Hand und Fuß gerade im Prolog wären schon sinnvoll gewesen. Ich gebe zu, da es eine Mitmachgeschichte ist, habe ich einfach auf meine Referenzen aus alten Geschichten gesetzt und gehofft, dass Leute sich anmelden. Würde ich aber in Zukunft zumindet teilweise anders gestalten. Vielleicht werde ich die Kurzbeschreibung auch noch einmal bearbeiten, ich gebe zu, im Nachhinein auch nicht so zufrieden mit ihr zu sein. Sie ist etwas... unnötig dramatisch und wie du bereits bemerkt hast arg nichtssagend.
Umso besser, dass du die Website dann gefunden hast und dabei geblieben bist! Es freut mich, dass die Geschichte soweit angenehm zu lesen ist und auch ein wenig Spannung verursacht. Hoffentlich bleibt sie auch im Verlauf gefällig! ^^

Vielen Dank für das Review! Und einen wunderschönen Tag, Abend oder was auch immer gerade bei dir ist!
Phi
19.04.2021 | 17:57 Uhr
Hi

- Muss ich finn verstehen? Kommt für ihn noch erklärung oder ist der einfach so?
- Mag die gruppe
- „Ähm…“
Jetzt ist es wahrscheinlich auch zu spät, oder? Und viel ändern würde es sonst auch nicht."
Fasst Finn als mensch zusammen
- Dieses kap lässt mich pan noch mehr mögen. Ironischerweise hat er mMn die größte Übersicht über die gesamtsituation
- "Selbst wenn Finn auch nicht von sich behaupten kann, sich besonders gerne aufteilen zu wollen. Doch so wie Oxyll gerade aussieht, bleibt ihnen kaum etwas anderes übrig."
Liest sich nach Perth anders
- Bin froh dass aufgeklärt wird dass die schmerztablette kam
- Ich in meinem kopf dieses ganze Kapitel: "Finn, reiß dich zusammen!"
- „Also Jude geht mit –“
„Zuerst einmal kann Copper selbst entscheiden, wem er genug vertraut, um sich innerhalb der Arena in einen engen Schacht zu quetschen.“
„Was zur Hölle wollt ihr von mir?“, zischt dieser, als jetzt alle zu Copper blicken. „Ich… äh… Es tut mir Leid?“
Ich liebe sie alle
- Finn möchte niemanden außer Fatima... Und niemand möchte Finn. Schon immer Außenseiter in der Gruppe
- "Ich würde gerne mit Oxyll in den Aufzug gehen.“
„Was?“
Der Herrscher klingt beinahe schockiert. Pan neben ihm schnaubt ein halbes Lachen, kriegt sich aber schnell wieder ein, als der Herrscher ihm einen pikierten Blick zuwirft.
„Ich meine… das ehrt mich. Aber… warum?“
Süß!
- "Du kennst dich mit den Spielen aus. Ich mit dem Rest."
Auch schöne art dass zu sagen. Fatima hat recht - sie ist sehr klug. Und oxyll...Er kennt sich mit den spielen aus. Aber nicht mit dem Rest
-„Und stattdessen lässt du mich mit Finn allein?“
Pan weiß bescheid ;_;
-„Nach dir“, lächelt der Herrscher Fatima entgegen, doch selbst diese Geste wirkt angestrengt. Ob der Karriero selbst auch nervös ist? Was auch immer es ist, die Türen schließen sich wieder.
Okay das ist auch niedlich
-"Ähm… hier passiert gerade was.“
„Sehr eloquent, Finnjas.“
„Finn…“
1 lustige stelle
2 Ich bin immer noch verwirrt von Finn imaginären freund oder geheimen zwilling oder stagename oder wasauchimmer.
- "Alles okay da unten?”
“Alles super. Ich hänge nur zum Spaß hier ab.“
Ich vermisse pan jetzt schon
- Das zu lesen gibt kopfschnerzen.... Finn du dumme Kuh. Warum
- „Finn?“
Pans Stimme, klingt so… angestrengt. Dumpf.
Die anderen können helfen. Wir finden eine Lösung, jetzt zieh ihn hoch!"
Sogar finns sprechender pickel möchte dass er sich in den griff kriegt...
- Armer Pan

Vlg
Dana

Antwort von Two of Swords am 20.04.2021 | 15:15 Uhr
Und ein mal noch hey ho ^^

- Okay, zu Finn wird es etwas kompliziert. Erst einmal: Nee. Verstehen muss man ihn nicht, befürchte ich. Der Grund für seine Behandlung ist... etwas schwierige Entscheidungen, was seinen Plot betrifft, die ich am Anfang gemacht habe. Der sollte ursprünglich mal sehr anders ablaufen, aber da Blank Rune ja eine Weile läuft habe ich irgendwann bemerkt, dass ich Finneas einfach nicht so handhaben möchte, wie ich es früher erzählt habe. (Ohne zu weit in die Thematik zu gehen, ist der Grund eine Mischung aus Sterotypen von Personen mit DID, in die er gefallen wäre, einige... homophobe Problematiken und zu guter letzt, dass seine Vorgeschichte, die sehr wichtig für Finns Charakter ist, einige Themen enthält, die ich einfach nicht behandeln möchte und auch gar nicht behandeln kann.) Allerdings schlägt hier das große Problem der Hanlung zu: Einige Plotpoints kann man nicht besonders gut umwandeln und ändern, da Achronik existiert. Was dann dafür gesorgt hat, dass meine einzige Option war, den Plot sehr stark zu verwässern und sein Narrativ etwas zu schwächen, um nicht größere Fehler zu begehen. Im Nachhinein würde ich an seiner Handlung einiges ändern wollen, aber dafür müsste man in Ingwuz selbst ansetzen... Um ihn tut es mir ein bisschen Leid. Mistakes were made.
- Ich mag Pan auch super gerne! Es war fast traurig ihn hier zu schreiben und zu wissen, dass das hier seine letzte Sicht ist und er auch nie besoners viele hatte. Aber ich bin glücklich, dass er trotzdem einen Eindruck hinterlassen kann.
- Jaaa... Das war eine Frage, die sehr lange in der Luft geblieben ist und ich freue mich darüber, dass noch einmal aufgreifen zu können (und dass Ingwuz anscheinend einprägsam genug waren, dass sich da Leute überhaupt noch dran erinnern). Ich meine... es war Coal, der die Entscheidung getroffen hat. Und ich denke, der würde eher auf die Tablette gehen.
- "Du kennst dich mit den Spielen aus. Ich mit dem Rest.", war auch ein Satz, den ich sehr gemocht habe. Ich meine... Fatima mag Oxyll und aber gleichzeitig... sind da einige Entscheidungen, die sie nun wirklich nicht respektieren kann. "Er hat eben keine Ahnung von er Welt" ist da noch die netteste Auslegung und Fatima wäre nicht Fatima, wenn sie da nicht ab und an in die Kerbe graben würde, dass Oxyll.. naja wirklich keine Ahnung von der Welt hat.
- Finn und sich in den Griff kriegen? Nie! (I'm still sorry...)

Und das war es erst einmal! Whew. Vielen Dank für die Review, ich freue mich immer sehr und bin super interessiert an deinen Gedanken! So many smart thoughts!!!
Einen schönen Tag und so!
Phi
17.04.2021 | 16:26 Uhr
hi :)
- dieses kapitel ist reines chaos
- Mit deinem schnellen tempo (danke!) Muss ich mich mit Reviews wirklich mehr sputen
- "Die Art, wie sie alle schweigend den Schinken essen ist beinahe vertraut."
Einer der besten ersten sätze
- Mag die art wie du Phillips denken und sich sorgen machen schreibst, bedacht und emotional explosiv gleichzeitig
- "Aber mit dem kleinen Deppen in das Dorf der Sieger zu ziehen.

Nein, damit will er sich gerade wirklich nicht befassen."
Süß!
- Lexa und rhy interaktionen niedlich
- Liebe Phillips reaktionen
- "Ich habe erst letztens so etwas gelesen! Das waren auch Hungerspiele war der eine Typ auch verliebt in seinen Bündnispartner. Und der war dann auch total gemein zu ihm und ist willkürlich für mehrere Tage durch die Gegend gerannt. Die saßen auch an einem See! Und dann hat er ihm aber wütend seine Liebe gestanden und sich am Ende für ihn geopfert.“
1 liebe die anspielung, lexa hat nur ein spiel gelesen
2 ich hoffe das spielt auf nichts an...
3 die art wie sie sich sofort beide mit den figuren identifizieren
- "Halt die Fresse, Lexa“, fährt er das Mädchen nun an. Scheiße, die… die hat doch gar keine Ahnung, wovon sie spricht!
„Hey!“, versucht jetzt Skipio einzuschreiten und beginnt, ihn wütend anzufunkeln."
Ein punkt für skipio
- „Wir waren nicht zusammen. Wir sind nicht zusammen. Und wir werden garantiert nie wieder zusammen sein!“
Einen Moment lang bleibt es still, während Phillips Worte langsam in seinem Kopf widerhallen. Und er seinen Fehler erkennt.
„Nie… wieder?“, haucht Skipio beinahe.
Fuck."
Haha
- "Ich meine-“, selbst Rhy kommt jetzt ins Stottern, bevor er selbst einen Schritt zulegt und Phillip mit sich zieht. „Sollen wir die jetzt alle umbringen?“
TT warum ist er so...
- "Rhy muss ausweichen, um nicht von der Lockenpracht des Mädchens getroffen zu werden.
Sie hätte ihn treffen sollen
- Liebe lexa
- „Ich bin vergeben!“, quiekt Rhy.
„Bist du nicht.“
„Theoretisch! Im Herzen!“
„Vielleicht sollte ich einfach sterben.“ Arnas Stimme halt weniger verzweifelt und umso resignierter zwischen den Bäumen nach."
Das ist zu lustig... Ich lache noch beim zweiten mal
- Die art wie Phillip eifersüchtig wird... Haha
- „Anianno Donosthorpe von… von der Adonishalle.“
Have mich sehr über anianno gefreut
-„Adonishalle?“, fragt Rhy genauso irritiert nach, wie Phillip sich fühlt."
Finde es lustig dass rhy sich über nichts wundert. Bruder des Teufels? Oh Achso. Blutiger tave. Der war schon so. Aber adonishalle? Das irittiert ihn
- "Hey… hey Skipio.“
Lexas Flüstern ist zu nah und zu laut, um es zu ignorieren.
„… Ist das dein perfekter Freund?“
Ich nehme es zurück. Haltet den mann von skipio fern!
- Armes arnchen :(
- „Ich sage das als Mond. Du schläfst jetzt.“
Hm. Auf das narrativ geblickt mag ich dass der Vorteil genutzt wird aber die art wie es geschieht.. arme arna :/

VLG dana

Antwort von Two of Swords am 20.04.2021 | 14:47 Uhr
Und noch einmal hi ^^

- Jup.. es ist in der Tat sehr chaotisch.
- Haha, Akt vier ist tatsächlich vorbeigeflogen. Worüber ich sehr dankbar bin. Mal sehen, wie und wann es jetzt weitergeht. Ich hoffe aber sehr bald. ^^ Und wie gesagt, keinen Druck mit Reviews! Ich freue mich sehr, aber sie sollen ja ebenfalls Spaß bringen und keinen Ärger bereiten. ^^
- Phillip ist eine interessante Narration. Auf alle Fälle eine, die mir sehr viel Spaß bringt.
- Lexa und Rhy sind eine großartige Kombination! Rhy kann ja auch tatsächlich ganz gut mit Kindern. Vierzehnjährige Mädchen und alte Omis sind seine Zielgruppe. (Über Schwiegereltern lässt sich streiten ^^)
- Ein wenig hatte ich Angst, dass die Nur ein Spiel?-Anspielung ein bisschen zu... egozentrisch ist. Aber die Parallelen sind schon ziemlich lustig zwischen den beiden und ich wollte unbedingt, dass Lexa merkt, was abgeht. Ich denke, es war ein ganz witziges Sprungbrett.
- "Wir werden nie wieder zusammen sein!" war seltsam lang in Planung. Ich fand einfach, dass es eine witzige Art war, sich zu verplappern, weil einen so ein Fehler tatsächlich mal passieren kann. Aber wirklich, wie lange haben die beide es geschafft, im Dorf ihr Geheimnis zu behalten? In der Arena sind sie da nicht besonders gut drin...
- Phillips Eifersucht musste sein. Ich denke, beide werden recht schnell eifersüchtig, nur auf sehr andere Weisen. Phillip etwas schneller und eher aus Unsicherheit und Rhy eher... passiv agressiver so unter "wenn Phillip ihn haben will, verstehe ich das natürlich, aber wenn er auch nur einmal etwas falsches zu ihm sagt, ist er offensichtlich nicht gut genug für meinen Freund und ich sollte einfach entrüstet sein!"
- Anianno bringt mir immer Spaß. :D Ich war tatsächlich etwas traurig, hier nicht mehr mit ihm machen zu können, aber die Gruppe hatte sehr viele andere Probleme und Anianno war auch ein bisschen durch...
- Arna tut mir insgesamt sehr Leid in diesem Ark. Sie ist einfach wirklich das fünfte Rad am Wagen und gerade mit ihrer Karte ist das keine gute Position. Tatsächlich sollte die Situation noch ein bisschen weiter eskalieren und Arna tatsächlich in Erwägung ziehen, auf jemanden loszugehen aber... meh. Zuerst einmal denke ich nicht, dass sie das wirklich getan hätte... Und dann wollte sich die Situation auch einfach früher... regeln.

Einen schönen Tag, Abend oder was auch immer gerade bei dir ist!
Phi
04.04.2021 | 20:02 Uhr
hi!

- skipio perspektive...
- ok er ist besser geworden... ein bisschen
- er mag es sich reden zu hören
- "Als Skipio seinem Wink folgt, fallen ihm erst die zwei Gestalten auf, die am anderen Ende der Lichtung entlanghechten"
midas und kain! mag die kleinen verbindungen zu anderen gruppen in den kapiteln
ich habe angst von dem kinderheim
"Zurück zu den seltsamen beiden Männern zu gehen, würde auch keines ihrer Probleme lösen.
… Außer das mit den Wölfen natürlich."
(/。\)
"Und da ein der Aufgaben dort vom „Turm des letzten Urteils“ heißt, schließt Skipio darauf, dass er es auch nicht allzu bald erfahren wird."
ominös...
phillip und skipio sind die einzigen erwachsenen der gruppe
"Wenn es hart auf hart kommt, wird er dafür sorgen, dass seine Schwester nichts allzu Dummes tut.
Vielleicht wäre es ganz angenehm gewesen, diese Fähigkeit auch früher in seinem Leben zu haben." hmmm :/ lexa braucht seperation von skipio um eigenständig zu sein
die arme arna :( die szene zwischen ihr und rhy hat mich richtig traurig gemacht. Rhy du egozentrisches chamäleon.... ja er hat sie kurz aufgemuntert ,aber im eneffekt ist die kleine nur noch isolierter :(
meine kinder haben dieses kapitel eine gehörige auszeit verdient. stellt euch in die ecke und denkt darüber nach was ihr getan habt
rip skipios brille
„Dann erzählen wir uns von unserem Leben, oder so“, antwortet ihm Lexa. „Und dann muss Arnchen hier für heute auch keine Angst mehr haben!“
„Ich heiße Arna! Und ich habe keine Angst!“
„Träum weiter, Arnchen.“
süß :-3
„Ich bin Experte im Feuer machen! Phillip kann das bestätigen!“
„Und wie ich das kann.“
haha
rhy ist ein echter schlichel in diesem kapitel (eigendlich immer)
sie teilt den schinken :(

VLG
Dana

Antwort von Two of Swords am 19.04.2021 | 23:49 Uhr
Hey ho!

Oh je, jetzt muss ich mit dem Antworten hinterherkommen!

- Ja, Skipio hört sich tatsächlich sehr gerne reden... Ursprünglich sollte Raido nur zwei Kapitel lang sein und Kapitel 1 und 2 zusammengehören. Tatsächlich war dafür zuerst eine Skipiosicht geplant, aber dann habe ich genau einen Satz aus seiner Perspektive gechrieben und der war so nervig und quängelig... dass ich ihn sofort gelöscht und stattdessen aus Lexas Sicht gechrieben habe.
- Ja, ich versuche immer soweit es geht, im Blick zu behalten, wer wann wo sein sollte. (Das einzige mal, dass das sehr undeutlich ist, ist an Tag fünf in der Eingangshalle und wann Rhy und Phillip da vorbeikommen. Aber glücklicherweise ist ihre Zeit, in der sie ankommen, nicht genau definiert. Irgendwann bevor die Zeit im zweiten Kapitel angegeben wird, aber das lässt immer noch sehr viel Raum.)
- Ja, ein paar letzte ominöse Sachen haben wir noch vor uns... Ich freue mich wirklich sehr auf den fünften Akt.
- Mein Ziel mit Skipio war so ein bisschen einen "be careful what you wish for" Moment zu erzeugen. Zum einen will sie sich wirklich von ihn lösen und leidet da sehr drunter, aber gleichzeitig wollte sie wirklich nicht, dass das mit Skipio so endet. Ich denke, was die Geschichte betrifft war es auch bitter nötig. Trotzdem... Arme Lexa. Sie ist so verdammt stark, aber dass sie da gerade so herausfinden musste...
- Rhy ist... er trifft Entscheidungen. In den meisten Fällen keine besonders netten.

Einen schönen Tag, Abend oder was auch immer gerade bei dir ist!
Phi
14.03.2021 | 20:01 Uhr
hi
„Guten Morgen!“
nein >.<
......... aber auch lol
habe arna lieb
„Die Kleine hat Recht.“
Die Kleine? Was fällt diesem Schisser eigentlich ein."
süüß ^_^
„Stimmt, Arna ist kleiner als ich!“, flötet auch noch Lexa.
gut
skipio ist schwierig, aber wenn er solche raushaut kann ich nicht anders als zustimmend zu nicken: „In dem Keller? Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber in keiner einzigen Arena ist jemand in einen Keller gegangen und hat dort eine positive Überraschung gefunden!“
diese gruppe... ich mag sie gerne aber sie sind auch alle dumm
dein dialog ist super, will alles rauskopieren
arna tut mir so leid... nehmt die kleine doch ernst!
diese andenken aufgabe ist sehr verdächtig. ich traue ihr nicht...du zeigst uns die chance "einfache" andenken da rein zu werfen und es geschieht nicht. am ende müssen sie irgendetwas schlimmes reintun, ich sehe es schon!
tave nach teiwaz zu sehen.... da ist das schwein
„Also ich bin mit Rhy befreundet!“, muss sich jetzt auch noch Lexa einmischen." süß....
„Verdammte Scheiße, Rhy! Willst du dir noch eine fangen?“ warum amüsiert mich tave obwohl ich wütend auf ihn bin T;_;T

VLG
Dana

Antwort von Two of Swords am 20.03.2021 | 01:10 Uhr
Hey ho! ^^
- Jup... Guten Morgen... Damit wir uns auch einmal wie Tave fühlen dürfen...
- Ich habe Arna auch lieb! ^^
- Dass Lexa größer als Arna ist, ist durch den Steckbrief festgelegt. Arna ist offiziell winzig. ^^
- Skipio hat bei mir in Raido etwas an Ansehen gewonnen. Aber er hat wirklich Sprüche drauf, bei denen man erkennt, wie er sich kümmert und dann teilweise welche, wo man ihn einfach schütteln möchte.
- Sie sind wirklich sehr dumm... völlige Chaoten. Ich bin immer noch erstaunt, wie lang die Raido Teile sind und das hundert Prozent weil sie die ganze Zeit um irgendwelche Dinge herumreden. ^^ Aber das macht ihren Charme aus. ^^
- Die beiden sollten wirklich ernst genommen werden! Arna ist insgesamt in einer ziemlich beschissenen Situation und wird hier an die Seite gedrängt. (Mein Lieblingsbeispiel dafür ist, dass sie vergessen haben, Anianno die Regeln zu erklären, was tatsächlich eine Rune gewesen wäre, zu der man zumindest hätte beitragen können. Aber die Aufgaben zu machen, war wirklich nicht die Priorität der gesamten Gruppe, so gerne sie sich das auch eingeredet haben.
- Also: "nehmt die kleine doch ernst" - Kleine???? was fällt dir eigentlich ein??
- Da ist das Schwein indeed. Ich denke, Und Rhy ist und bleibt ein sehr einfaches Ziel für aller Leute Grießgram.

Vielen Dank für das Review! Einen schönen Tag, Abend oder was auch immer gerade bei dir ist!
Phi
14.02.2021 | 21:15 Uhr
hi!

habe mich emotional vorbereiten um das hier zu lesen
ich sehe schon dass ich ziemlich zurückgefallen bin...
in der letzten zeit have ich viel an blank rune und auch spezifisch an teiwaz gedacht. diese gesamte geschichte macht einen großen eindruck auf mich gemacht.
der anfang ist sehr gruselig.... warum sind da so wenige leute.... WAS PASSIERT GERADE?
jera -> tag 7?
oxyll und fatima sind sehr schön zusammen, jede ihrer interaktionen ist sowohl eine sorgenvoll liebender streit als auch ein wütend passionierter kompromiss
"Sie wird ihn hier nicht alleine lassen." :(((
dieses kapitel macht mir einfach mein herz kaputt
fatima ist so eine starke person. sie ist in dieser geschichte zu meinem liebsten charakter geworden
die timeline ist hier etwas verwirrend. theoretisch sollte wunjo gleichzeitig geschehen, aber das geht zahlenmäßig nicht auf (die liebenden machen mein mathe kaputt. gibt verschiedene erklärungsmöglichkeiten)
armer copper :(
tave.... (ง'̀-'́)ง
viele hinweise in diesem kapitel *exzessiv notizen mach*
„Du hast keine Arme, Oxyll. Wie willst du überhaupt kämpfen?“
„Ich werde ihn treten.“
es ist böse, dass das so lustig ist....
oxyll und fatima lieben sich so sehr... sie kennen sich so gut. sie wollen sich einfach nur retten. sie haben sich so lieb (ಥ _ʖಥ)
zwölf jahre alte fatima > tave
die konversation zwischen fatima und oxyll tut so weh
„Ich… kann das nicht. Nicht noch einmal. Also entscheide du, aber… Aber du musst das hier nicht tun. Ein Wort und ich werde für dich in den Kampf ziehen. Ich würde hier für dich sterben, wenn du das willst.“
„Das will ich nicht.“
(༎ຶ⌑༎ຶ)(༎ຶ⌑༎ຶ)(༎ຶ⌑༎ຶ)
„Wie wäre es, wenn wir hier einfach warten?“ Tave blickt zwischen den beiden und dem Eingang hin und her. „Ich meine, niemand von euch muss das machen. Da sind noch… Keine Ahnung, wahrscheinlich ist da noch Rhy draußen, der braucht seinen Kopf eh nicht!“
hafohfoefo wie kann er es wagen mich fast zum lachen zu bringen. böse... aber er hat recht U_U
grr tave was mich am wütendsten macht ist dass es klar ist dass er es auch nicht will und ich nocht nicht mal ordentlich wütend sein kann (obwohl man sich an kain erinnern sollte >T<)
liam ist nicht an seinen taten schuld, er ist es selbst
fatima ist.. so toll :(
tfw u want to hold ur gfs hand but u have no arms :(
"Sie nimmt diese Situation auf sich, sagt, dass sie lieber selbst stirbt, als es bei jemand anderen zuzulassen. Und du nennst das ein Schwäche? Bist du wirklich selbst so ein Feigling? Ja, das Leben ist sehr leicht, wenn man einfach andere niedermachen und das dann als Stärke bezeichnen kann. Wenn das dann einfach das Leben ist, dass die Scheiße begeht und nicht du. Weißt du was? Fick… fick du dich doch!“
ja! danke, oxyll! er hat auch recht damit!
der kampf :(
der hierophant erklärt einiges aber argh fatima :(
und oxyll kann sie noch nicht einmal halten :(

VLG
Dana

Antwort von Two of Swords am 24.02.2021 | 19:18 Uhr
Hey ho!

Teiwaz habe ich selbst noch nicht erneut gelesen. Meistens brauche ich ein bisschen Abstand, bevor ich das tue (ich hasse es, meinen eigenen Kram Korrektur zu lesen und ich fürchte, man merkt es), aber hier habe ich auch ein paar... Hemmungen. Fatimas Tod war auch mit Abstand der, der mir am schwersten gefallen ist. Sowohl von der Planung als auch von der Umsetzung. Ich habe da sehr lange mit mir hin und her diskutieren müssen. Auf alle Fälle bin ich sehr dankbar, dass es seine Wirkung erzielt und hängen bleibt. Das sollte es auf alle Fälle auch. (
Jup, Jera bedeutet, dass wir uns an Tag sieben befinden müssen. Die ganze Situation war auch sehr ominös und deprimierend für alle Beteiligten. Sowohl Fatima als auch Oxyll haben es sich ja auch zum Ziel genommen, so viele wie möglich hier rauszuholen...
Fatima ist unglaublich stark. Ich würde auch sagen die stärkste Figur in dieser Geschichte. Sie trifft einfach Entscheidungen, die niemand anderes treffen könnte. Und muss das auch häufig... Ich liebe sie auch sehr und dass sie so einen bleibenden Eindruck hinterlässt, macht mich sehr glücklich. Sie hat es verdient! (Und ja, zwölf Jahre alte Fatima > Tave.)
Oxyll und Fatima lieben sich wirklich sehr. Ein wenig hatte ich tatsächlich Angst, ein wenig zu dramatisch geworden zu sein. Aber ganz ehrlich: Wenn nicht in diesem Kapitel, wo dann?
Tave ist hier auch in einer ziemlich beschissenen Situation (und wurde einfach mal locker von den anderen beiden untergebuttert). Was mir inzwischen an Tave aufgefallen ist, ist dass er sehr viel negativer agiert, wenn er passiv bleibt und versucht, sich anderen Meinungen anzupassen, als wenn er selbst in einer Gruppensituation das Zepter in die Hand nimmt... Ich glaube, das ist vor allen Dingen Angst (Feigheit) und der Versuch, sich seinen eigenen Konsequenzen zu entziehen. Was mal genau das Gegenteil von Fatima und Oxyll ist.
Dass Oxyll Fatima nicht halten darf ist einfach... :( Irgendwie muss ich immer lachen, wenn ich daran denke, aber im Grunde ist es einfach so tragisch und scheiße! Ich habe viele Gefühle für die beiden...

Danke für das Review! Jetzt geht es mit dem nächsten Ark ja etwas entspannter weiter!
Ich hoffe du bist und bleibst gesund (und munter)!
Phi
25.12.2020 | 20:06 Uhr
hi

- gebo T;-;T
- okay, ich kann das, ich bin bereit
- „Ich habe gelogen.“ - ich auch, ich bin nicht bereit :(
- die ganze zeit während ich das gelesen habe waren meine gedanken nur "Nein, Jakob!"
- warum muss er sich selbst opfern... kann er nicht ein bisschen egoistischer sein?
- „Du verdienst es nicht zu sterben.“
„Ich weiß!“
Verdammte Scheiße, niemand verdient es zu sterben! Aber was sollen sie denn dann tun?
„Aber du willst doch auch leben.“
:(
- das ganze erinnert mich daran dass manche medikamente gegen depression die nebenwirkung haben dass es wahrscheinlicher wird dass die person etwas gegen sich tut, weil sie dadurch mehr energie bekommt
-sehr gut geschrieben
- ich liebe die beiden zusammen :(
- es tut einfach nur weh
- armer jakob, armes ash, arme astrid :(
-tut mir leid dass diese review so wenig inhalt hat
- als astrid aufgetaucht ist! bitte schau hoch :(((
- „Der Himmel ist wirklich schön.“
ich weine
- das ende... es schmerzt

VLG
Dana
16.12.2020 | 20:27 Uhr
hi!

ich liebe gebo. ich hasse gebo. jetzt als gebo vorbei ist freue ich mich schon es nochmal zu lesen aber ohne angst/falsche hoffnung zu haben
will mich klar ausdrücken: gebo ist eine glanzleistung, habe geweint ;_;

- liebe ash' perspektive, liebe wie du gedanken zu coal darstellst
- mag ash' entschlossenheit
- habe schwierigkeiten mich kohärent auszudrücken, sehr emotionaler ark
- „Er hat mich zu einem besseren Menschen gemacht. Ich war immer ein besserer Mensch, wenn ich Coal war.“ perfekt
- gutes ambiente
- unglaublich herzzerreißend
- mag pragmatik und mitgefühl der frage an jakob
- es ist so traurig das nochmal für diese review zu lesen :(
- liebe jakob
- mag wie du ash's backstory erzählst, gut
- meine liebe für jakob versus die tatsache dass er seine freundin umgebracht hat....
- das wiederholdende am anfang beginnen ist so gut
- finde es so schön und traurig, dass du in dem zweiten kapitel so viel hoffnung reingestreut hast
- jakob hat es nicht verdient zu sterben
- weisheit: „Gut! Dann haben wir das Thema ja geklärt und töten keine Leute mehr. Okay?“
- „Ich weiß! Ich habe es verstanden! Ash macht ja auch weiter. Der ist stärker.“
„Die“, korrigiert Ash leise. Sie ist Ash. Momentan.
„Sie weiß es eben besser! Okay. Ja! Aber ich habe hier keine Wahl! Und… und ich will nicht, dass ihr sterbt! Okay? Ihr seid es doch auch wert!“
danke :D
- astrid will verhindern dass jakob stirbt :((
- das seil verbrennen :(((
- habe alle drei lieb
- reviewe das nächste kapitel später, zu traurig um es jetzt nochmal zu lesen

VLG
Dana

Antwort von Two of Swords am 19.12.2020 | 01:26 Uhr
Hey ho!

- Ich gebe zu... ich habe auch geweint beim Schreiben von Teil drei... Das war schon ziemlich emotional. Dass ich da auch ein bisschen was vermitteln konnte, macht mich sehr glücklich!!!
- Ich liebe es auch, Ash zu schreiben! Endlich darf ich es!
- Ash hat hier wirklich viel zum kämpfen. Da spielt auf alle Fälle ein großes Maß an Pragmatik mit rein, aber... Jakob!!
- Das zweite Kapitel ist so sehr viel netter! Mir war sehr klar, dass alle (zurecht) mit Jakobs Tod hier rechnen, also habe ich versucht, da noch etwas an Gegenbewegung reinzubringen. Aber nein, der Kerl lässt sich nicht abhalten. :(
- Ashs Backstory war eine Herausforderung. Aber ich bin sehr glücklich, wie sie geworden ist. Insgesamt gebe ich zu, ziemlich Stolz auf Gebo zu sein. Das war alles... eine ziemliche Herausforderung. Würdiges Finale für den dritten Akt...
- Jakob hatte es wirklich nicht verdient zu sterben!! Aber gut, wer von denen hat das schon? (Antwort: Liam)

Einen schönen Tag, Abend oder was auch immer gerade bei dir ist!
Phi
06.11.2020 | 20:42 Uhr
hi

- gebo (。ŏ﹏ŏ)
- niemand darf jakob irgendwas antun
- so traurig am anfang kain mit tave und liam weggeht
- mag parallelen zu uruz
- astrid ist klasse, ich mag sie sehr gerne
- mag wie du ash's emotionen von außen zeigst und immer noch sehr passend dabei agieren lässt (endlich darf ich den namen sagen :D)
- bin überrascht mit der stier wendung aber es ergibt sinn
- so viele kleine hinweise für jakobs mentalen zustand... traurig :(
- das seil: "and i was so caught up in the euphoria of annianno donnisthorpe being mentioned that for like a moment I lived in a world where gebo didn't exist"
- der streit zwischen ash und jakob </3
- nein jakob :(
- großer und guter spannungsaufbau hier
- mag beschreibung lagerfeuer
- letzter satz.... ich bin so froh!

warte gespannt aufs nächste kapitel
VLG
Dana

Antwort von Two of Swords am 27.11.2020 | 01:25 Uhr
Hey ho!

- Gebo. u_u
- Inzwischen hat Jakob eine eigene Protection Squad an Lesern, die alle wütend anschauen, die auch nur in seine Richtung starren. Und er hat es verdient!!!
- Die Parallelen zu Uruz waren super schwer zu schreiben. Einfach weil es Parallelen sein müssen und sie auch beabsichtigt waren, aber der gesamte Kram nicht unnötig repetetiv werden sollte. Gleichzeitig war das wieder schwer, weil man dann die Abweichungen erklären muss... Ja. Das war ein ziemliches hin und her...
- Astrid ist großartig! Ich habe sie so lieb! Sie gibt sich so viel Mühe, die Gruppe zusammenzuhalten! Ohne sie wären die anderen beiden so verloren!
- Jakobs mentaler Zustande ist... fragwürdig.
- Das Seil war einfach so gemein. (Und ist absolut entstanden, weil ich keine Ahnung hatte, wie ich die belohnen sollte. Und Sandwiches können es ja auch nicht immer sein.)
- "nein Jakob :(" ist eine sehr treffende Zusammenfassung von Gebo...
- Ich bin auch so froh! Endlich ist Ash auch Ash! Hurrah! About time! (Die Umgewöhnung wieder von Coal auf Ash zu wechseln hat sich tatsächlich sehr eigenartig angefühlt.)

Das nächste Kapitel ist jetzt auch endlich da!
Einen wunderschönen Tag, Abend oder was auch immer gerade bei dir ist!
Phi
01.11.2020 | 15:54 Uhr
hi

- liebe dieses kapitel
- finneas merkwürdig, mein kopf will ihn immer noch als geheimen massenmörder abstempeln
- hätte nicht gedacht dass tave sich gleich das mahl gibt... gut
- finneas kursivierungen sind anders als andere kursivierungen
- warum denkt tave dass liam mindest ens zwei getötet hat? habe ich irgendwas übersehen? oder kommt das noch? verstehe ich nicht
- apropos, was ist mit liam falsch?
- liebe dass rhy anfangs versucht für phillip zu bürgen
- „Oh.“
- mag das chaos
- „Was erwartest du von mir? Dass ich mich an jede einzelne unserer Aktionen erinnere?“ oh mein gott...
- mag interaktion mit tave
- die art wie die vorgeschichte erklärt wird... golden
- ich denke niemand in blank rune ist gradlienig.
- "Geht es dir gut? Ist das zu viel?" was?
- dramatischer aufbau im kapitel
- mag interaktion zwischen rhy und phillip
- schönes ende

VLG
Dana

Antwort von Two of Swords am 27.11.2020 | 01:18 Uhr
Hey ho!

- Finneas ist auf alle Fälle merkwürdig. Und einer der Figuren, die bisher sehr wenig behandelt wurden befürchte ich. "^^ Aber ich hatte hier sehr viel Spaß mit ihm in dem Kapitel.
- Tave denkt, dass Liam mindestens zwei Leute getötet haben muss, weil Liam wenige Minuten zuvor total von oben herab "Oh, dein erster Mord?" gesagt hat. Wodurch Tave auf den Trichter gekommen ist, dass der schon einmal mindestens zwei am Stecken hat. (Und er hat Recht :D)
- Mit Liam ist alles falsch...
- Das mit dem Bürgen fand ich auch, war ein nettes Detail. Und macht die Situation noch einmal chaotischer, was ich grundsätzlich gutheiße.
- Gott, ich bin so dankbar, dass dir die Vorgeschichte so gefällt! Rhy und Phillip waren kurz davor, ein Whiteboard aus dem Nichts zu zaubern und deine Graphik da ranzuzeichnen. (Mit noch mehr Kritzeleien, weil die beiden sich uneinig sind, was passiert ist.) Ein paar Details mussten durch die Nacherzählung wegfallen, (er kümmert sich auch um Grain ;-;) Aber ich befürchte, dann hätte man gar nichts mehr verstanden...
- Niemand in Blank Rune ist gradlinig. Das ist ein Fakt. u_u

Einen schönen Tag, Abend oder was auch immer gerade bei dir ist!
Phi
24.10.2020 | 16:55 Uhr
hi

da bin ich kurz weg und.... 3 kapitel! ich hab doch nicht geburtstag... oder? (゜o゜)
- jedes mal wenn lexa's narration kommt, möchte ich sie beschützen
- „Der flucht sogar wie ein Spießer?“ haha
- ich liebe arna und lexas freundschaft sehr
- arme lexa... sie wollte einfach nur zuneigung von ihrem großen bruder :(
- ich hab irgendwie das gefühl, dass lexa etwas besseres verdient hat als brian...
- irgendwann versuche ich mir die karte dieser arena selbst zu rekonstruieren...
- die spannung als sie versucht haben skipio hochzuhelfen stark
- finde es sehr beeindruckend wie schnell und drastisch du vibe ändern kannst
- arme lexa :(
- sie nennt ohn skipy... oh nein
- das müssen dicke wände sein für den krach, den sie am eiwaz dach machen...
- „Hey. Ähm. Wir kriegen das schon. Wir. Fuck! Hey! Oh Gott. Lexa, Scheiße!“
arna versucht ihr bestes <3
- dass das das blut ist das in die hütte tropft hat tschuh schon erkannt... schönes detail

- tave's sichtweise beginnt immer sehr intensiv
- gut dass er kain bereut, sollte er.
- „Hey! Hallo! Guten Morgen!“
„Verdammte Scheiße!“haha - stolz auf rhy
- ich bin immer noch sauer auf tave aber wenigstens ist er besser als liam
- "Reinigt eure Sünden mit dem Feuer der Beichte." mag formulierung
- taves gedanken erinnern teilweise an oxyll
- mag gruppendynamik
- habe alle zwei zeilen bedürfnis den satz rauzukopieren und zu sagen dass er gut/lustig ist
- jedes mal wenn liam den mund aufmacht bin ich wütend auf ihn
- irgendwie hab ich das gefühl dass liams blöde lampe noch wichtig wird
- 5 verschiedene gänge waren sehr cool, mochte die ideen
- finde es gut wie zugehörung geregelt wird
- spannungen zwischen liam und tave
- liebe dass rhy immer noch loser ist
- phillip und rhy... schon süß hier
- mag rätsel. interessant gestaltet.
- mag dass liam runterfällt
- seit wann ist finn ein ninja? finja...
- alle aufgaben super spannend. sehr gut beschrieben

reviewe nächstes kapitel morgen - kann jetzt schon sagen, dass ich es sehr mochte

VLG
Dana

Antwort von Two of Swords am 25.10.2020 | 15:56 Uhr
Hey ho!

Ich war plötzlich inspiriert. ^^ Hoffe auch, dass das nächste Kapitel nicht allzu lange auf sich warten lässt.
- Lexa muss beschützt werden! Es ist sehr wichtig!
- Ich befürchte ich wiederhole mich aber... Arna und Lexa müssen einfach befreundet sein. Ich bin sehr dankbar, dass sie gut ankommen.
- Ich glaube, dass Lexa besseres verdient hat als Brian ist die eine Sache, bei der Skipio und ich einer Meinung sind...
- Irgendwann werde ich sie mal grob zeichnen... irgendwann. (Im Gebäude verändern die Spielmacher manchmal die Wege, um die Tribute in Richtungen zu lenken... Aber gut, das ist nur mein Headcanon dafür, dass Leute konstant mit sicherem Timing irgendwo ankommen... "^^)
- Danke für das vibe ändern Kompliment! Das macht mich super glücklich! Diese drastischen Momente fühlen sich immer sehr seltsam zu schreiben an...
- Die Eiwaz Wände sind fucking Schalldicht! (Was keinen Sinn ergibt, weil sie die Wölfe an Tag zwei hören... Denken wir da mal einfach nicht dran. "^^ Ja, ein Plothole, da würde ich, falls ich jemals überarbeite, bei Eiwaz ändern, dass die das einiges als Klopfen an der Wand hören. Vielleicht direkt, wenn Coal die Wand abklopft nur weil das saulustig wäre...)
- Bin sehr glücklich, dass das mit dem Blut auffällt! Tatsächlich war das Blut in Eiwaz noch ein Arenaaspekt, der sich durch die gesamte Arena ziehen sollte und den ich schließlich aus dem Konzept geschmissen hatte, weil es mir ein wenig zu gymicky und unnötig vorkam. Aber diese Ersetzung mit Skipio finde ich sowieso viel cooler ^^.

- Tave hat eben sehr viel zu tun und an vielen Dingen zu knabbern. (okay die meisten anderen auch. Aber er denkt da sehr gerne und fokussiert drüber nach)
- Oh ja, die Sache mit Kain sollte er mal gehörig bereuen!!
- "Wenigstens ist er besser als Liam" ist auch so ein Motto, das sich wie ein roter Faden durch die Geschichte zieht...
- Die Verbindung zwischen Tave und Oxyll habe ich gar nicht gezogen, aber da hast du recht! Ich nehme an, es liegt daran, dass beide etwas gemacht haben, was sie mehr oder minder als "point of no return" sehen. Selbst wenn auf sehr unterschiedliche Arten...
- Ich habe mir schon gedacht, dass der zweite Teil von Kenaz ein ziemliches Chaos wird, aber ich war sehr positiv überrascht, wie dynamisch sie auch sonst miteinander interagieren. Es hat mir viel Spaß gebracht, diese Gruppe zu schreiben.
- Die fünf Gänge waren ziemlich improvisiert. Die Kohlen und der Scheiß Flammenwerferparcours standen, aber der Rest war mehr oder minder mit Linda gemeinsam gebrainstormed.
- Gott, ich habe Rhy so lieb! Aber ja... immer noch ein Loser... (Manche Dinge ändern sich nie "^^)
- Das Rätsel - gebe ich gerne und offen zu - ist mehr oder minder eins zu eins aus Ib übernommen. Lügnerrätsel sind eben immer nett und ich brauchte hier sehr schnell etwas, was relativ unkompliziert zu lösen ist.
- Finja...

Tausend Dank für das Reviews! (Ich komme sicher auch noch mal dazu, das ältere zu beantworten, aber wollte erst einmal die Motivation hierfür nutzen!)
Einen schönen Tag, Abend oder was auch immer gerade bei dir ist!
Phi
17.09.2020 | 05:37 Uhr
Wenn man vom Teufel spricht … dann, äh … schreibt er … Reviews? (Copper is that you?)

Nein, ich hatte das heute sowieso vor, ich schwöre! :-D

Ja, also wie wir alle wissen, habe ich dieses Kapitel sehr genossen und musste glücklicherweise auch nicht so sehr heulen wie im letzten, aber da Rhy und Phillip vorkamen, habe ich dennoch ein kontinuierliches Stechen in meinem Herzen verspürt und das nehme ich dir übel. </3 (Der Kapiteluntertitel spiegelt insofern also genau meine Gefühlslage wider,,, wow!)



So ein Anfang KANN nur zu Rhy gehören … und dann das gute, alte ‘Guten Morgen’ … it hurts. (‘:

Rhy und Lexa Interactions … das ist von allen Vorkommnissen wahrscheinlich wirklich das objektiv positivste an diesem ganzen Kapitel, wenn nicht sogar am ganzen Arc. Y_Y Können sie nicht einfach Freunde sein und zusammen shoppen gehen oder so … wieso muss man in den Hungerspielen denn auch um sein Leben kämpfen, wer denkt sich so was aus?! )-:<
Ach, ich habe die Lagus-Gruppe ja doch ein bisschen vermisst. Das sind schon niedliche Idioten. (‘:

Hab ich eigentlich schon mal erwähnt, wie nice ich die kursiven Erinnerungsfetzen finde? Ich hasse es, wie du es immer schaffst, selbst die Sachen, die wir eigentlich schon gesehen haben und die jetzt auch nicht das größte Drama ever beinhalten, wie das Wasser bei Lagus, so klingen zu lassen, als wäre in Wahrheit total viel passiert … macht das gerade Sinn? :-D Ich hatte da nämlich schon fast wieder an mir gezweifelt! Ich sollte mir mal ein Sammeldokument mit allen Erinnerungsfetzen anlegen und am Ende gucken, welche wirklich Drama beinhalten und welche einfach nur blumig formuliert sind, um mich Doofi zu verwirren …

Boy, when I read Anianno’s name I fucking jumped,,, aber du warst ja selbst dabei. 8D Das war einfach so eine mega glorreiche Rückkehr. *__* Und oh Gott, wenn ich mir vorstelle, wie er sich nach dem Uruz-Kampf dann selbst weggeschleppt hat … von Midas und Kain verlassen und im wahrsten Sinne des Wortes vergessen … und irgendwie auch nur noch so halb am Leben, aber sich dennoch weigernd, einfach so zu sterben … nothing but respect for our king. ;__; Unser Annie mag vielleicht ein Meme sein, aber ich bin durchaus auch in der Lage dazu, ihn ernst zu nehmen! O:<

*klammert sich an Rhy/Phillip-Backstory-Schnipsel wie ein Ertrinkender an ein Stück Treibholz* <:3

Ich mag Runen wie Fehu. (-: Oder Jera. Sie sind neutral und unkompliziert und niemand muss dafür sterben oder Körperteile verlieren. Zumindest nicht aktiv. Was auch bedeutet, dass Fehu zur Zeit von Ehwaz schon bestanden worden sein muss … glaube ich. Ich hab kein Gehirn. :3

Rhys und Phillips absolut intuitive Kooperation im entscheidenden Moment … mein Herz. (---: Ich liebe es, wenn sie einfach nur … so sind wie sie sind … Rhys unerschütterliche Entschlossenheit, Phillip durchzubringen, koste es, was es wolle, und die Art und Weise, wie er sich zum Teil mitten im Gedanken wieder daran erinnert, dass er ohne mit der Wimper zu zucken alles für ihn opfern würde … I just … love him … ;w;

RIP Anianno … du hast getan, was du konntest. u_u Und honestly, ich liebe seinen Arc mit dem Stier. (Kann man das so nennen? Ich nenne es jetzt einfach so.) Allein schon, dass er hier doch noch ein bisschen Screentime bekommen hat und nicht einfach in Uruz schon gestorben ist, macht ihn wirklich zu mehr als nur einer Randfigur.
Klar hat er jetzt nicht das triumphalste Characterdevelopment ever bekommen, aber das, was du ihm gegeben hast, kann sich doch wirklich sehen lassen, finde ich. Ich meine, niemand hat bisher so viel zu Uruz beigetragen wie unser Annie Donnie! O:< Und der fucking Stier ist noch IMMER am Leben! Egal, wer ihn am Ende erledigt, derjenige wird diesen Sieg ganz klar Anianno zu verdanken haben, auch wenn er ihn wahrscheinlich nicht mal kennt, und ich werde da sein, um ihm zu gedenken! u_u

(Spontane Prediction: Tave oder Esca machen den Stier fertig. Die sind beide mehr oder weniger in der Nähe und haben wenigstens auch die richtige Statur dafür. Tave hätte sogar eine Waffe und Esca … ähm … könnte mit Avery werfen. (----:, Oh Gott, das kann ich nie wieder zurücknehmen …)

‘„Doch. Doch das meine ich genau so“, antwortet er mit der schneidenden Kälte, die Rhy inzwischen gewohnt sein sollte. ’ --- Ich kann diesen Satz einfach nicht loslassen, sorry. AUA! Hast du das gehört? Das war mein Herz, das zerbrochen ist. </3

Und das Ende … bitte schreib die letzten paar Sätze auf meinen Grabstein, dankeschön. uwu



Ja, dies war wohl Sowelu 1. Kann ja eigentlich nur noch besser werden. (Haha! Das war Sarkasmus!) Und mit jedem weiteren Kapitel kommen wir Gebo näher … ganz genau … the bane of my existence … ich heb schon mal ein paar Gräber aus. Für wen sag ich dir nicht. Vielleicht ist es auch nur für mich selber. (-:

Schöne Grüße. <3

Antwort von Two of Swords am 27.11.2020 | 01:01 Uhr
Hey ho!

Ich befürchte, ich werde nicht alle alten Reviews beantworten... aber ich setze mal hier an! :D

Rhy und Lexa sind eine unglaublich schöne Kombo. Die beiden haben einfach eine sehr chaotisch-positive Energie zusammen.

Die kursiven Passagen bringen sehr viel Spaß! :D Ich gebe zu, dass es ein paar von denen gibt, die ich lese und selbst vergessen habe, worauf die anspielen sollen. Aber sie machen herrlich viel Drama. Es gibt sicherlich einige, die nur blumig sind. "^^

Anianno musste noch einmal wiederkehren. Der Kerl hat es verdient! Er hat ja auch. Inzwischen hat er ja auch doch noch einmal einiges geleistet! ^^

Jup, zur Zeit von Ehwaz muss Fehu bestanden sein, das stimmt. ^^ Ein paar einfache Runen muss es ja auch geben. Ein paar. ^^ Wobei eine einfache Rune auch nicht perse bedeutet, dass sie einfach gelöst wird. (Siehe Wunjo.)

Ich glaube ich hatte das schon einmal zu Rhy und Phillip gesagt, aber ich liebe es einfach, wie vertraut sie dann trotz allem Streit doch miteinander umgehen. Sie kennen sich einfach extrem gut und wissen, wie sie zusammenarbeiten können. Rhy würde wirklich ohne mit der Wimper zu zucken alles für Phillip opfern.

Ich mochte den Stier und seinen Ark. Es war einfach nett, eine Mutation zu haben, die mehrfach auftaucht. Und Anni hat sie dann ja auch mehr oder minder besiegt. Inzwischen hat sich das ja endlich erledigt. Tave oder Esca sind es dann aber nicht gewesen, die ihm den Rest gegeben haben.

Haha... ja. Sowelu 1 Zeiten. (Gott, ich muss schneller schreiben...) Inzwischen sind wir ja sogar bei Gebo angekommen.

Einen schönen Tag, Abend oder was auch immer gerade bei dir ist!
Phi
24.08.2020 | 16:10 Uhr
Hi

- Kapitel starker kontrast zu letztem
- rhy und lexa smalltalk ist das allerbeste, ich liebe es
- liebe wie du leben in backstory bringst
- Annianno!!! :D
- sehr anderes feeling als beim ersten treffen aber immer noch sehr passend
- „Oh bitte! Anianno, was denkst du, wer von uns ist schöner, hm?“
„Uuuuuh…“
Haha
- "Er kann nichts dafür. Er kann wirklich nichts dafür!
Naja… nicht wirklich." Mag das
- annianno vs waldstier 2.0: die rache
- rip
- liebe deine dialoge
- das ende ist sehr sehr gut
- klasse Kapitel!

VLG
Dana
24.07.2020 | 00:45 Uhr
*listens to In Flames for the 450th time*

Es ist jetzt fast zehn Tage her und ich erwische mich immer noch dabei, wie ich so einfach meinem Tag nachgehe, an nichts Böses denke, alles ist tippi-toppi-floppi und dann, ganz plötzlich, ist mein Gehirn so “RHY AND PHILLIP THO” und ich erinnere mich wieder daran, dass Isa existiert und mir tut alles weh und ich bekomme Tränchen in den Augen und hallo, na? (-: Alles frisch? Haben wir uns jetzt alle wieder beruhigt? Nein? Auch gut.

Und wie ich mir immer wieder anhören muss, ist Isa ja offenbar nichts gegen das, was noch kommen wird … es gibt noch so viele Idioten, die ich liebe, und von denen ich mir zu ungefähr neunundneunzig Prozent sicher bin, dass sie es nicht machen werden … bzw. bei einigen hoffe ich es sogar, denn ich werde nachts in deinem Türrahmen auftauchen und Flüche sprechen, wenn du diese Kinder einfach so mit ihrem Trauma leben lässt, aber ähhh … dafür ist auch später noch Zeit. Ich wollte nur schon mal im Voraus drohen. 8DD Ich bin sehr einschüchternd. Nicht. (Bietet Tave Kurse an? :^B)

Ich weiß, ich hab zu dem Kapitel schon … nennen wir es mal ‘reagiert’, aber ich bin ja kein Höhlenmensch, ich kann auch sehr zivilisierte Reviews voller technischer Inhalte und klug klingender, fachlich motivierter Kommentare verfassen. Ich hab mir sogar Notizen gemacht! Applaus bitte!

Ich versuche mal, das irgendwie kohärent klingen zu lassen, okay … okay.



First of all, Countdown! Yaaay! Wenn ich mich recht erinnere, hast du ja schon mal irgendwo erwähnt, dass Countdowns für dich so ziemlich das einfachste und effektivste Mittel sind, um Spannung zu erzeugen, und was soll ich sagen … da hast du recht. 8D Zumal es hier ja von “Ach ja, wir haben noch Zeit” sehr schnell zu “Ähm, ihr solltet euch vielleicht beeilen” und dann zu “OH GOTT OH GOTT” geht …
Ganz ehrlich? Ich hab bis zum Ende Hoffnung gehabt. ;_; (Bzw. hatte das vielleicht auch damit zu tun, dass du am Anfang den Endblock vergessen hast und ich dachte, es geht noch weiter mit dem Arc … ^^; Tja, Pustekuchen.) Ebenfalls hab ich zwischen Isa 1 und Isa 2 mindestens zehnmal meine Platzierung in der Chronologie umgeworfen und hatte dann irgendwie plötzlich das Gefühl, dass das hier vielleicht doch nach Wunjo ist und … ja, das hatte sich dann wohl erledigt. 8DD Denken ist nicht meine Stärke.

Ebenfalls, ich LIEBE Phillips Perspektive hier. Nebenbei, ich liebe es auch einfach allgemein, wie du die unterschiedlichen Perspektiven nutzt; jede hat irgendwo ihre Eigenheiten und je öfter man es liest (und das ist bei Blank Rune wirklich ein Muss!), desto mehr charaktereigene Kleinigkeiten fallen einem jedes Mal auf und besonders hier fand ich den Kontrast zu Rhys Perspektive vorher sehr schön. Und natürlich das ganze Gefluche. 8D (Einunddreißig Mal!! Ich sag’s auch gerne hier noch mal! 8DD) Beide sind einfach so die Hälfte ihrer Erzählzeit damit beschäftigt, sich selbst von irgendwas zu überzeugen zu versuchen, was sie nicht sind, aber jeder auf seine Art … und am Ende … uuuggghh we get there, when we get there, Will! >__>

Merkt man, wie ich mich gerade davor drücke, was direkt zum Text zu sagen, weil ich Angst hab, es wieder zu lesen und mich emotional darauf einzulassen?

Ach ja, kleiner Einschub! Dein Foreshadowing Game ist einfach so unvergleichlich?? Ich meine, ich hab neulich noch mal Jera gelesen und wie Rhy und Phillip die Isa-Tür da einfach schon mal ansprechen und sogar meinen “Joah, da sollten wir beizeiten mal reingucken” … NEIN, SOLLTET IHR NICHT!!!! BLEIBT BITTE VON DER SCHEIß-TÜR FERN OH MEIN GOTT,,,

Man muss das erste Kapitel dieses Arcs wirklich genießen … mir ist schon wieder aufgefallen, wie toll Rhy und Phillip einfach miteinander reden? Es fällt ihnen so leicht und liest sich so flüssig und man kann die Chemie einfach so RICHTIG greifen und obwohl sie absolut keine gute Beziehung haben zu dem Zeitpunkt, arbeiten sie einfach so natürlich gut und ungezwungen zusammen und … man merkt einfach, wie lange und wie gut sie sich kennen und. ;_; I’m cry.



‘Meine Fresse, was auch immer in diesen Halsbändern ist, es hat nicht nur Rhys Erinnerungen sondern auch den sehr kläglichen Rest seines Gehirns mitgenommen.’ --- Rhys last brain cell is exclusively used to love Phillip. u_u (Ahh, reiß dich zusammen, du hast schon das halbe Kapitel gequotet und dazu geschrien,,,)

Die unerschütterliche Überzeugung, mit der Rhy Phillip und sich selbst einzureden versucht, dass er es nicht so meint … und mit der Phillip ihnen beiden das Gegenteil einreden will … hallo … und wie Rhy einfach in jedem kleinen Wortteil etwas findet, woraus er irgendwie Hoffnung schöpfen kann, dass er Phillip noch etwas bedeutet … ich zerfließe am Boden. (-: Can I have uhhhhh a large backstory und ’ne kleine Pommes bitte?

Es ist so unfassbar niederschmetternd, einen Charakter wie Rhy, der sich wirklich NIE eine negative Emotion anmerken lässt, so verraten zu sehen und Phillip kann es sich nicht mal ansehen,,, Gott, ich liebe diesen ganzen Abschnitt … und dann … diese kalte Schulter. LITERALLY! Alle Pettiness, die sich in Rhys ganzem Leben aufgestaut hat, da ist sie. Im wahrscheinlich schlechtesten Moment dafür. Aber er kann auch nicht anders. Gott, diese ganze Reaktion! Auch nach dem dritten Mal lesen ahhh,,,

Ich liebe auch einfach dieses ganze Hin und Her zwischen Hoffnungslosigkeit und Nichtwahrhabenwollen. Irgendwo ist Phillip die ganze Zeit klar, dass sie es da nicht mehr rausschaffen werden, aber natürlich will man so einer Situation auch nicht einfach rumsitzen und gar nichts tun. Und je mehr Zeit vergeht, desto schneller wechseln sich diese Empfindungen ab. Und es zerreißt mir noch immer das Herz. (-:,

Ich glaube nicht, dass ich es wirklich schaffen könnte, eine Lieblingsszene in diesem Kapitel auszusuchen, aber der Phillip-panicked-Abschnitt ist schon … echt deftig. Ich liebe ihn so sehr. Er tut mir einfach so leid. ;_; Und no offense, aber du bist einfach mal die einzige Person, bei deren Streams of Conciousness ich mir bisher noch nicht die Augen auskratzen wollte. :-D Sie sind gut dosiert, die Situationen passen immer (z.B. auch die Amputation in Ingwuz … oh Gott, da habe ich so gelitten) und sie sind nicht so mega unübersichtlich, dass man überhaupt nicht mehr klar kommt. Phillip wird einfach immer mehr und immer schneller bewusst, was gerade los ist und ahhhhh!

Shoutout an den Hai aus Lagus, der Phillips Oberteil gefressen hat. u_u
Als Rhy seinen Arm um seine Schulter gelegt hat, bin ich audibly gestorben. Und danach bin ich noch ein paar mal mehr gestorben. Ich meine … du hast die Situation “Wir sind zusammen in einem Kühlraum und wir lieben uns und wir sterben, wenn wir keine Körperwärme austauschen” einfach so PERFEKT ausgenutzt? :-D Ich wäre hart enttäuscht gewesen, hätten sie in diesem Kapitel nicht gekuschelt tbh.
Umarmungen sind so richtig mein Shit tbh … ich finde, es gibt immer viel zu selten Umarmungen. Die muss man so richtig mit allen Sinnen auskosten! Und wie Phillip der Moment an ihre Vergangenheit erinnert und wie er es genießt, obwohl er es eigentlich hassen will und,,, ;__; Das hittet einfach so richtig den Spot …

Es gibt Momente, in denen man petty sein kann … und es gibt Momente, in denen sollte man verzeihen. Auch so Sachen wie “Der Typ hat mich mit voller Absicht in den Tod geschickt”. Ich meine, ich könnte es Rhy nicht mal wirklich verübeln, wenn er es nicht getan hätte, aber … das wäre so unfassbar unbefriedigend gewesen und dieses Kapitel ist zwar arschtragisch, aber es ist auch wirklich … human. :-D Da sieht man schon, was man von Blank Rune erwarten kann,,

The tears are coming back … (-: Wollte ich kurz erwähnen. Gott, ich liebe dieses Kapitel so sehr. Ich weiß nicht, was ich gerade tun würde, wenn ich Blank Rune nicht gefunden hätte, aber ich will es auch gar nicht wissen. Sorry, ich kann einfach nicht aufhören, mit Lob um mich zu werfen. :-DDD
Gott, diese Umarmung … es ist einfach so … tender??? Aber eigentlich nur, weil sie gerade erfrieren?! I hate it!!

Neulich lag ich so im Bett und konnte nicht schlafen, weil ich an Rhy und Phillip gedacht hab … as you do. 8D Und dann hab ich mich so an dieser Stelle festgehangen, wo Phillip so richtig soft Rhys Hals küsst und Rhy lacht und AAAHAHHAAHHAAAAA und dieses ‘schüchtern’ hat mich so fertig gemacht, weil es halt einfach so ein untypisches Wort für Phillip ist, der ja irgendwie das ganze Kapitel, nein, die ganze Arena über einfach krampfhaft versucht, hart zu bleiben und seine Gefühle für Rhy zu verdrängen und BLOß keine Reue für das zu empfinden, was er getan hat, und dann … in diesem Moment (eigentlich schon etwas vorher, als er die Umarmung erwidert hat) kann man so richtig dieses ‘Fuck it’ spüren und er will Rhy einfach nur zurückhaben und in seiner Nähe sein und die letzten Minuten, die sie noch zu leben haben, auskosten und oh Gott, ich,,, hallo. This is the definition of love. Suddenly I’m a romance enthusiast.

‘Es würde bedeuten, die letzten wertvollen Sekunden zu verlieren, die ihm noch gegeben werden. Wach zu bleiben schmerzt, aber es gibt gerade etwas wesentlich Wichtigeres zu verlieren.’ --- Ich weiß, ich weiß, den Teil hab ich auch schon mal gequotet, aber … ICH LIEBE ES EINFACH SO SEHR OKAY,,, Gott. Es tut einfach so weh! ;_;
Und dann versuchen sie noch immer irgendwie, sich gegenseitig Mut zuzusprechen … obwohl schon alles irgendwie verloren ist … allein das Sprechen muss so wehtun und so schwer sein in diesem Moment … wenn ich überlege, wie viele Finger und Zehen da gerade schon abgestorben sein müssen … ich hasse alles. (-:

Es ist ein psychologischer Fakt, dass, wenn Charaktere gerade am sterben sind und dann anfangen, über das zu sprechen, was sie an ihrem Leben lieben und was sie noch alles machen wollen und sich gegenseitig versprechen, da wieder rauszukommen, ich daran sterbe. Kannst du bitte aufhören, in meiner Wunde herumzubohren, das tut echt weh. (-: Die muss auch nicht noch extra gewürzt werden, danke. Ich will ein Rhy und Phillip Prequel tbh …

Der komplette letzte Abschnitt … ist einfach nur ein Hassverbrechen tbh. Das tut so weh. Aber es hat bestimmt unheimlich Spaß gemacht zu schreiben, oder? Ich kann es fast fühlen. :-D
Der Kuss am Ende hat mir das Herz aus der Brust gerissen und es in die Komposttonne gedropkickt und da liegt es jetzt seit anderthalb Wochen und kompostiert so vor sich hin, danke dafür. Ich habe so sehr darauf gehofft und … du hast wirklich ALLES rausgeholt, was man aus diesem Kapitel hätte rausholen können. Ich setze mir einen Hut auf, nur um ihn vor dir zu ziehen. Isa wird mich nie weder loslassen, ich werde noch in zwanzig Jahren weinen, wenn ich an die fucking Kühltruhe denke. RIP ich.

Außerdem … die Sache ist ja … die Rune ist noch nicht erledigt? Und wir wissen noch immer nicht, was der Schlüssel am Anfang zu bedeuten hatte? Irgendwer anders wird ja wohl zwangsläufig noch mal da vorbeischneien müssen und die Aufgabe erledigen müssen … und die Tür aufmachen … und ich möchte nicht wissen, was sie da finden … zwei köstliche Tiefkühlfischstäbchen? ;_; Oder … I can’t say it,,, ich habe große Angst, bitte hab Erbarmen. ;__;



Hallo, diese Review ist vier Seiten lang. 8D Ich habe dich gewarnt.

Gott, ich weiß nicht, was ich erwartet habe. Ich glaube Hoffnung. Aber ich liebe dieses Kapitel wirklich so, so, so sehr und du hast so einen unfassbar guten Job gemacht und ich liebe Blank Rune so sehr und ich weiß nicht, es gibt keine Worte dafür, wie viel mir diese Geschichte inzwischen bedeutet und ich hoffe einfach, es hört nie auf und ich fühle mich wie der absolute kranke Irre hier. 8DD Google Search “How do I tell Phi that I would die for their story”

Ich verzieh mich dann mal wieder in meine Höhle und weine in Ruhe. Und esse ein Eis oder so.

(Hey, das hier ist die fünfzigste Review auf Blank Rune! Krieg ich jetzt ein iPhone? :-D)
18.07.2020 | 20:39 Uhr
hi!

- kapitel hat sehr viele kleine herzchen in mich gesetzt
- liebe den anfang des kapitels wie dieses gefluche beginnt, passt sehr zu phillip
- meine gefühle zu rhy sind ähnlich wie phillips (er ist ein idiot, er ist total furchtbar, ich hasse ihn, ich liebe ihn, ja, nein, niedlich, nein, <3)
- phillip ist sehr emotional, perfekt, sehr gut darin sich selbst anzulügen
- „Das stimmt nicht.“ aua :(
- rhy kennt ihn besser als phil sich selbst :'(
- alles was die beiden brauchten war die gewissheit bald zu sterben, ich weiß nicht warum sie sich so sehr angestrengt haben
- rhy der ihn in die arme nimmt.. wusste dass es kommt aber es war sehr gut
- „Und… Ich verstehe das. Es macht nichts. Also…“ ich bin so stolz auf ihn
- wie phillip ihn tröstet T.T
- es ist schön dass sie am ende küssen

VLG
Dana

Antwort von Two of Swords am 22.08.2020 | 16:40 Uhr
Hey ho!

Sorry für die Verspätung, aber ich mache mich dann mal hier ran ^^

- Phillip hat am Anfang einfach getan, was er wollte (und dann auch nicht wirklich damit aufgehört) Aber ich bin sehr glücklich damit. ^^
- Ich glaube, mit Phillips Einstellung zu Rhy kann jeder relaten... Aber beide sind supergut darin, sich selbst anzulügen! Bloß auf eine sehr andere Weise. ^^ Manchmal brauchen sie sich, um den anderen zu sagen, dass er mal wieder full of shit ist. ^^
- Was gibt es besseres als den Trope im Angesicht des Todes noch einmal zu knuddeln. <3 Nee, wirklich, dieses Kapitel kam mir sehr stark wie eine Fanfiktion in einer Fanfiktion vor, einfach weil er zum einen so separat und dann auch so tropey ist. Aber ich liebe ihn und jetzt wo er da ist, passt er auch doch ganz gut in die Handlung. Bin sehr glücklich ^^
- Sie mussten sich am Ende küssen! Ich hasse es, Küsse zu schreiben (wobei die Kissing-prompts auf tumblr tatsächlich erschreckend gut dafür sind, das abzubauen o.o), aber es musste sein!

Vielen Dank für das Review und einen schönen Tag, Abend oder was auch immer gerade bei dir ist!
Phi
12.05.2020 | 16:26 Uhr
hi

- freue mich sehr über bilder! Danke, tschuh! beeindruckend! sehen alle gut aus!
- Einziges künstlerische talent das ich besitze sind dumme tiktok sketches...
- dass oxyll aussieht wie edward zerstört gerade mein gesamtes weltbild.......... er WÜRDE versuchen sich zu opfern indem er in der öffentlichkeit glitzert...... #teamoxyll
- copper sieht aus wie ich mir midas vorgestellt habe + skipio wesentlich fitter und gesünder als in meinem kopf
- kain! er ist so niedlich :'(((( mag die sommersprossen
- lexa ist fast perfekt, aber es fehlt noch eine sache *überstreut sie mit pinkem glitzer* perfekt
- annianno sieht aus wie ein surfer
- vor esca erschrickt man sich richtig wenn man das bild vergrößert. glaube das liegt daran, dass er direkt in die "kamera" schaut
- tave könnte genau so meinem inneren auge entsprungen sein O-O
- wo wir bei twilight waren..... lyn sieht so aus wie ich mir bella vorgestellt habe.......
- pan sehr niedlich!
- auch liam sehr wie ich ihn mir vorstelle (obwohl sich mein bild von ihm seit nauthiz radikal geändert hat)
- den drang ihn in einen spint zu sperren und sein pausenbrot zu klauen hatte ich bei rhy, nicht bei skipio, haha (das ist ein kompliment an den künstler)
- swift sieht so jung aus
- astrid sieht sehr anders aus in meiner vorstellung, aber ich mag die kleine zahnlücke
- "Jakob • Haarjoker Nr. 2 … dieser Mann ist nicht blond, das wäre einfach unverantwortlich." Jakob soll in echt blond sein??? ó_ò wo kann ich mir diese information wieder aus meinem hirn entfernen lassen?
- liebe wie fatima dargestellt ist! kopftuch auch sehr hübsch
- es ist irgendwie weird phillip lächeln zu sehen, in meinem kopf sieht er immer so wütend aus. narben muster erinnert mich etwas an two-face
- ‘Since when is Coal white? Bullshit.’ -> kritik angenommen, haha. mittlerweile würde ich in coal's steckbrief auch viele dinge anders machen.... (kann hier nicht sagen was, weil spoiler) ((anderes thema.... coal mMn attraktivstes design... hot))
- arna stelle ich mir kleiner und weniger rothaarig vor, aber süß dass sie wie lexa zwinkert
- hatte mir finneas komischerweise immer rothaarig vorgestellt (ungefähr eine magerere version von liam), aber das passt auch
- finde nicht, dass averys haare wie pommes aussehen (sonst würde ich sie essen wollen. ich vermisse meine pommesbude :( )
- ich hatte kurz vergessen wer allen war... rip
- quiz war cool gestaltet. mochte die fragen. ich bin lexa. mag lexa, aber das hat meinen früheren emo zum weinen gebracht :( *kämpft gegen den inneren drang das quiz solange zu wiederholen bis ich jakob kriege*
- nach letztem kapitel habe ich angst das hier anzufangen....

- freue mich über rhy perspektive... sehr anders als in wunjo!
- alleine wegen fröhlicherer atmosphäre und der tatsache, dass phillip da ist würde ich hier raten, dass es vor wunjo ist habe aber keine konkreten beweise, aber so wie ich wunjo verstanden habe, war teil von dem ganzen wunjo schmerz, dass er von negativen erinnerung die er nicht erinnert überflütet wurde, was hier nicht passiert ist
- aber tschuh hat auch recht, dass es komisch ist, dass die brandnarben hier weniger schmerzen... aber wenn rhy nach wunjo phillip wiederfindet wäre seine stimmung auch wesentlich besser... hm...
- weiß nicht woher die vermutung kommt dass es nach ehwaz spielt. entweder es spielt vor/während ehwaz , oder es spielt ganz nach wunjo, aber wenn man auf die timeline auf der website schaut ist es extrem unwahrscheinlich dass es zwischen ehwaz und wunjo ist (nicht ganz unmöglich, aber da an t6 nur eine rune angezeigt wird.... müsste es bedeuten dass die timeline lügt ). und wunjo *muss* nach ehwaz sein.
- dass einzige was wir mit sicherheit wissen ist, dass es nach tag 3 sein muss
- wenn wir davon ausgehen dass die timleline nicht lügt, kann es gar nicht *nach* wunjo spielen, weil wunjo an tag 7 geschehen muss. Und t7 der letzte tag ist - was bedeutet spielt es da, würde rhy wunjo erinnern. außer es gibt einen geheimen achten tag...
- muss der timeline vertrauen, auf ihr beruhen alle meine theorien (ich habe die timeline lieb, nimm sie mir nicht weg T.T)
- was bedeutet: isa ist entweder an tag 4 oder 5
- aber vielleicht übersehe ich auch etwas...
- rhy's innerlicher monolog sehr rhy
- die beiden fühlen sich trotz allem so vertraut an ♡u♡
- das letzte was rhy erinnert ist die besprechung nach laguz? dafür dass wir frühestens t4 sind ist das sehr wenig
- „Wenn einen zum Beispiel wilde Tiere angreifen können.“
„Das bringt den Kreislauf in Schwung!“ ha!
- die stelle an der rhy phillip einfach super verliebt anstarrt..... mein kaltes herz, ist das etwa eine bewegung?
- wortlaut der aufgabe interessant
- freue mich aufs nächste kapitel

VLG
Dana

Antwort von Two of Swords am 13.05.2020 | 16:54 Uhr
Hey ho!

- Die Bilder sind wirklich cool! Fühle mich nicht qualifiziert hier zu antworten, weil die Kommentare offensichtlich an jemand anderen gerichtet sind aber der Oxyll-Edward-Vergleich hat auch mich zerstört (Und danke im Übrigen für Oxyll/Lyn... Nope! Passt echt gar nicht aber die Vorstellung werde ich jetzt trotzdem nicht los...).
- Freut mich, wenn das Quiz Spaß gebracht hat. ^^ Im Übrigen hat bisher niemand Oxyll, Tave oder Jakob als Antwort bekommen. Wahrscheinlich sind die Antworten zumindest bei Tave und Jakob zu negativ und man würde sie einfach nicht wählen??

- Diese Perspektive ist wirklich sehr anders als in Wunjo! Aber Wunjo ist ja auch ... besonders.
- Hach ja... die timeline. Ich freue mich ehrlich gesagt, damit auch mal irritieren zu können und bin gespannt, auf was für ein Ergebnis ihr kommt. ^^ Aber jup, die beiden erinnern superwenig.
- Freut mich wenn Rhys Monolog sehr Rhy ist. Es hat mir sehr viel Spaß gebracht ihn zu schreiben und inzwischen benutze ich gerne mal den Begriff "Die Rhysche Untertreibung"
- Tatsächlich war es mir ganz wichtig, dass zwischen den beiden Spannung herrscht, aber sie gleichzeitig auch sehr gezielt zusammenarbeiten können. Sie kennen sich einfach sehr gut und da entsteht teilweise auch eine sehr wortlose Dynamik. Ich denke das eindeutigste Beispiel dafür im Kapitel ist, wenn die beiden sich ohne Worte darauf einigen, dass Phillip sich die Umgebung genau ansieht, während Rhy aufpasst, dass die beiden nicht angegriffen werden.
- Es freut mich immer noch, dass das Anstarren gut angkommt. ^^ War auch sehr stolz darauf, vor allen Dingen weil solche Szenen mir nach wie vor schwer fallen...

Einen schönen Tag, Abend oder was auch immer gerade bei dir ist!
Phi
12.05.2020 | 14:43 Uhr
hi

- sorry dass ich mich so selten zeige, momentan sehr stressig (。>﹏<。)
- danke dass du noch uploadest, beste ausflucht (auch wenn sich das komisch anhört....)
- "Welchen Anderen? Was zur Hölle soll das bringen? Wer wird sich schon freiwillig von seinen Fingern trennen?"
zeigt tiefergehende schwäche in tave's denken. einstellung basierend auf vielen fischen, die sich von größeren fürchten müssen und dafür kleinere essen, weiß nicht wie echte kooperation aussieht
- interessant wie tave's taten hier von angst getrieben sind
- analysiere um mich vom geschehen abzulenken ( ͜。 ͡ʖ ͜。)
- „Inwiefern gut? Würdest du dir echt [zensiert für p12 der review]? Nur um so eine beschissene Aufgabe zu erfüllen?“
„Ich meine… ja?“, antwortet der andere. „Wenn wir es nicht tun, müssen wir uns doch alle töten, oder? Und ich…“
das macht mich so wütend (T_T) kain ist doch der, der im recht ist! tave versteht die langfristige problemlösug nicht! gr
- "„Du kannst nicht töten, ich weiß. Und Liam darf nicht lügen. Und Rhy heißt Rhy. Verdammte scheiße, ihr müsst es nicht immer wiederholen!“ ha!
- habe liam vorher sehr falsch eingeschätzt...
- finde darstellung von kain als naiven karriero der die spiele und das konzept von ehre idealisiert im gegensatz zu tave und liam die beide aus einer rauen umgebung mit gewalt in der vergangenheit kommen, und aus überlebensgründen "schmutzigere" methoden haben interessant.
- liam ist gruselig...
- taves instinktive loyalität ist interessant und ergibt sinn.... aber falsche person
- ähnliche gefühle zu tave wie damals alon, aber negativer - tave hat freiere wahl
- tave arbeitet hart daran sich das zu rechtfertigen, schafft es aber schlussendlich nicht
- kontrast zu liam, der... genervt von tave's zweifel wirkt ´• ل •`
- armer kain :( rip

VLG
Dana

Antwort von Two of Swords am 12.05.2020 | 21:22 Uhr
Hey ho!

- Alles gut! Das hier soll ja kein weiterer Grund zum Stress sein! Freue mich, dass du dabei bist und habe auch ehrlich gesagt nicht daran gezweifelt. ^^
- Ich gebe mir mit dem Uploaden Mühe... Momentan geht meine Zeitplanung verdammt drunter und drüber... aber ab und an tauche ich noch auf.
- Kain hat auf alle Fälle den humaneren Lösungsvorschlag. Ein Finger ist immer noch scheiße (gerade bei der medizinischen Lage), aber man kann es eindeutig überstehen.
- Liam ist wirklich gruselig... Und ja, Tave sollte wirklich wen anders unterstützen...
- Nee, das kriegt sogar er nicht gerechtfertigt. Da hat er mal wirkliche Scheiße gebaut..
- rip Kain... Das war wirklich kein schönes Ende...

Einen schönen Tag, Abend oder was auch immer gerade bei dir ist!
Phi
12.05.2020 | 10:57 Uhr
Hey, ich melde mich auch mal wieder! :)

Momentan schaffe ich es einfach nicht ein mega langes Review gefüllt mit Conspiracy Theories zu verfassen, aber ich lese trotzdem noch aktiv mit und die Spannung hält sich immernoch.

Die Zeichnungen sind auch übrigens mega nice, großes Lob an den artist :)

Antwort von Two of Swords am 12.05.2020 | 21:10 Uhr
Hey ho!

Das ist absolut kein Problem! Ich bin überglücklich, davon zu lesen, dass du noch dabei bist! Ich hoffe, du hast eine nicht allzu stressfreie Zeit... Halt die Ohren steif!

Nicht wahr? Die Zeichnungen sind schon verdammt awesome!

Einen wunderschönen Tag, Abend oder was auch immer gerade bei dir ist!
Phi
12.05.2020 | 04:20 Uhr
Für ein neues Blank-Rune-Kapitel würde ich sogar meine eigene Hochzeit absagen. :B


Rhy!!!! Ahh, ich hab schon so lange auf einen Ark gewartet, der sich mal so richtig mit ihm und Phillip beschäftigt, die beiden sind ja bisher immer irgendwie nur im Hintergrund vorbeigehuscht (im wahrsten Sinne des Wortes. :-D)! Ich bin noch immer so scharf auf ihre gemeinsame Backstory ahhh,,,

Okay, so wie es aussieht, spielt das hier wohl nach Wunjo? Ich werde im Laufe dieser Review jetzt mal meine völlig wirren Thesen und wahrscheinlich komplett verfehlten Beobachtungen auspacken, also schnall dich schon mal an. 8D Ich schätze mal, Rhy hat Phillip wieder aufgegabelt, nachdem er sich von Arna getrennt hat und ich würde auch mal behaupten, dass es schon wieder mindestens einen Tag her ist, weil seine Verletzungen nicht mehr so krass zu brennen scheinen wie in Wunjo und es so aussieht, als würde er sich auch an die Rune selbst nicht mehr erinnern … rein instinktiv würde ich den Tag hier auf fünf schätzen (einfach wegen dem Eis ahha), aber andererseits hätte ich da ehrlich gesagt auch Wunjo reingesteckt und irgendwie hat es sich nicht so angefühlt, als wäre das derselbe Tag … hm, muss ich noch mal überdenken. Ich sollte mir echt mal ein paar Notizen machen. ^^;

Oh Gott, Rhy ist so optimistisch … normalerweise würde mich das freuen, aber irgendwie hab ich das Gefühl, dass uns das hier noch zum Verhängnis werden wird. Das Kerlchen verdrängt mir ein bisschen zu aggressiv, als ich glaube, dass es gut für ihn ist … (Aber was soll man hier auch anderes machen, in der Situation?)

Alles klar, die Sache passiert auf jeden Fall nach Ehwaz? Und vorher haben die beiden sich irgendwie von der Lagus-Truppe abgesondert, zwischendurch ist Skipio gestorben … und dazwischen gibt es nichts, an was sich Rhy und Phillip erinnern können? Nicht gut. Die roten Fäden in meinem Kopf arbeiten wieder. :-D

Ich mag das Gespräch der beiden im Gang sehr tbh. Rhy ist einfach voll die Labertasche und Phillip nickt und ‘hmm’t immer nur brav. :-D Der weiß wenigstens, wie man mit dem Jungen umzugehen hat. (Ich sehe dich an, Tave!) Es fasst ihre Dynamik schon sehr gut zusammen, finde ich.

Die Stelle, wo Phillip versucht, sich das Lachen zu verkneifen und Rhy ihn heimlich anschmachtet;;;; im in love. (----: Es gibt so viele Dinge in dieser Arena, die einfach mit einer liebevollen Umarmung gelöst werden könnten! Vielleicht keine unmittelbar überlebenswichtigen Dinge, aber immerhin! D:
Okay, die Klammer ist also auch noch da. (Ich bin ganz ehrlich, ich muss schon die ganze Geschichte über bei dem Wort ständig an so eine gelbe Kindergarten-Zickzack-Schere denken, weil ich einfach null Bild davon habe, wie so ein Teil aussieht, aber eigentlich bin ich mit dem Visual ganz zufrieden. :-D)

‚ „Wollen wir sie öffnen?“
„Nein. Ich dachte wir stehen hier draußen rum, bis sie von allein aufgeht.“
„Das könnte eine Weile dauern. Ich glaube, dann könnte der Countdown vorher auslaufen.“
„Was du nicht sagst.“ ‘ --- YES MAN!!! Ich liebe es einfach. :-D ‚Ist permanent sarkastisch/versteht keinen Sarkasmus‘ ist einfach so eine unfassbar gute Dynamik ahhh,,,

Da die Sache mit Avery und der Vergangenheit hier noch mal so explizit erwähnt wurde … macht es mir etwas Sorge, dass von Arna und Lexa auch in der Vergangenheit gesprochen wird … von Swift allerdings nicht, was mich im Gegenzug für Jakob besorgt. Es ist ein ewiges Sorgenfest! ;__;
Ebenfalls, mir fällt gerade auf … Phillip hat man am ersten Tag vor Lagus gar nicht gesehen, oder? Ich frage mich, wo er am Anfang der Arena war, bevor er auf die Lagus-Truppe getroffen ist …

‘Vielleicht eine mutierte Ratte, die sich an den Vorräten vergreift oder so! Oder Küchenschaben! Keine Küchenschaben, es gibt da wirklich schönere Insekten!’ --- Alter, der Junge hat vielleicht Probleme! :-D Killerkakerlaken aus dem Kapitol greifen an. Klingt wie ein wunderbarer Trash-Horrorfilm.

Alter Schwede, ich hätte wirklich fast damit gerechnet, dass Rhy auch noch ’ne Hand oder so verliert … nicht, dass das nicht noch passieren könnte, aber ich bin gerade so froh, dass er in einem Stück aus dieser Tür rausgeflutscht ist. ^^; Aber oh Gott, eiskaltes Metall auf frischen Brandnarben?! Na, viel Spaß.

Ich glaube ja, dass es bei der Schlüsselfrage überhaupt keine richtige Antwort gab und sie quasi nur den Tribut aussuchen mussten, der die Aufgabe übernehmen bzw. sie retten soll … andererseits, warum sollte man da auch die bereits Verstorbenen noch auswählen können? Wenn die beiden da jetzt nur deswegen nie mehr rauskommen, bin ich aber sauer. O:< Bzw. das würde meiner Meinung nach nicht viel Sinn machen, aber sicher bin ich mir auch nicht … wir werden ja sehen. Ob wir wollen oder nicht. (-:,


So, auf solche Reviews von mir kannst du dich jetzt für den Rest von Blank Rune einstellen, ich bin da sehr eisern. 8DD

Vielen Dank fürs Verlinken btw, ich bin immer noch sehr hyped, dass dir die Headshots gefallen haben und ahh. ;w; Ich liebe diese Charaktere wirklich so sehr, und es hat so Spaß gemacht, ihnen eine Form zu geben? <3

Und der Test! Gott, ich liebe diese slightly pretentious Surreal-Horror-Fragen. Sie haben mich sehr an deine Kapitel-Untertitel erinnert. :3c
Ich schätze, ich bin ab heute wohl Phi-assigned Lexa-Kin. Ist es, weil ich childish und irresponsible bin … es ist, weil ich childish und irresponsible bin, oder? Y_Y

Ein wunderbarer Auftakt für den neuen Ark, mit sehr zuckrigem Dialog. Ich bin sehr gespannt, wer die beiden da wohl rausboxen wird! Wenn überhaupt. Vielleicht ist es ja Averys Geist. 8D (Boah, der wäre so ein guter Poltergeist. Leute verfolgen, ’Huuuh!’ sagen und Möbel rumschieben, das klingt ganz nach seinem Element!)


Schöne Grüße! <3

Antwort von Two of Swords am 12.05.2020 | 21:04 Uhr
Hey ho!

Keine Sorge, du kannst das Kapitel auch nach der Hochzeit lesen. "^^

Ja, bisher gab es wenige Sichten und sie standen teilweise sehr an der Seite. Sich an der Seite wegschleichen ist aber auch etwas, was sie gerne tun. "^^ Die beiden haben in der Tat eine sehr lange Backstory. ^^

Ich freue mich immer über Thesen und erst recht über die völlig wirren. Ein bisschen verwirren soll das ganze ja auch. ^^ Aber viel sagen kann ich natürlich über sie nicht. Lass es nur gesagt sein, dass ich sie zum einen sehr schätze, aber teilweise auch zusätzlich super hilfreich ist, weil ich dadurch abschätzen kann, welche gegebenen Informationen durchkommen und welche nicht aufgenommen werden. Das hilft teilweise, festzustellen, was noch einmal gesagt werden muss und gestaltet die Geschichte auch runder und verständlicher. Aber ich höre sie auch einfach supergerne und es ist sehr schmeichelnd, dass Leute sich so sehr mit dem Geschreibsel auseinandersetzen! Also tausend Dank noch einmal!

Rhy ist in der Tat optimistisch! ^^ Zu Teilen... manchmal lässt er auch Sachen weg oder formuliert sie aktiv um. Wie du sagst... hilft ja auch nichts, sich hängen zu lassen...
Auf alle Fälle sind verdammt wenig Erinnerungen vorhanden...
Die beiden haben eine sehr spaßige Dynamik. (Und sag Phillip nicht, dass er sich Mühe gibt, sonst hört er noch damit auf!)
Mit der Klammer sind diese Operationsklammern gemeint. Die, die einen Scherenkopf haben und dann dünn zusammenlaufen. Also sozusagen eine Schere ohne Schneide.
Rhys Anschmachten ist glaube ich das einzige Mal, dass sich Romanze beim Schreiben einfach natürlich entwickelt hat. Ich bin Rhy dafür sehr dankbar. Eigentlich sollten die Tribute sich auch einfach alle umarmen. Naja, zumindest bei Rhy und Phillip droht das ja gerade obligatorisch zu werden...

Ich glaube, bei der Erwähnung von Vergangenheit und Gegenwart habe ich ein bisschen Mist gebaut. Muss mir das auf alle Fälle noch einmal ansehen. Ursprünglich war alles in der Vergangenheit geschrieben, dann habe ich versucht, alles in die Gegenwart zu setzen... das ist ein bisschen durcheinander gewesen.
Phillip ist in Lagus gestartet, genau wie Skipio, Lexa und Arna. ^^ Ist ja auch eine Rune am ersten Tag. Rhy ist ja auch später dazugestoßen, weil er davor woanders war. Ansuz und Laus spielen parallel.

Also ich hätte auch Angst vor mutierten Kakerlaken. Ich habe sehr lange überlegt, ob Rhy vor irgendeiner Form von Ungeziefern Angst haben sollte, aber ich denke, es ist immer noch fair. Ich kann mir nicht vorstellen, dass er sie mag...

Rhy hatte schon Glück, dass er keine schlimmen Verletzungen davongetragen hat...
Aber ja. Wir werden sehen, was da noch so passiert... und die Kälte ist ja nicht zu unterschätzen.

Ich muss mich noch einmal für die Zeichnungen bedanken. Ich konnte mir das Verlinken gar nicht verkneifen, es ist einfach so cool, zum einen zu sehen, wie sich jemand die Figuren vorstellt. Und dann ist es natürlich auch einfach ein unglaubliches Gefühl, dass jemand sich ernsthaft so viel Mühe gibt, wieder etwas eigenes zu produzieren. Und dann auch noch so etwas cooles, die Bilder sind so verdammt gut geworden. (Vielleicht ein seltsames Beispiel, aber ich hatte nie den Hauch einer Ahnung, wie ich mir Finneas vorstellen soll und ich habe ihn nur so gesehen und war so. "Jup! Das ist er!".)
Ich liebe Slightly pretentious horror Fragen! My favourite! Ein bisschen pretentiousness muss eben sein... Aber es freut mich, dass das Quiz angekommen ist. (Ich habe übrigens meinen eigenen Text gemacht und Coal bekommen. Which... is fair.) Die Lexaantworten sind eigentlich alle ziemlich positive Einstellungen. ^^ Wahrscheinlich warst du einfach recht optimistisch und nett, aber nicht Astrid. ^^ (Und hey, besser als Liam zu bekommen, wo einem mehr oder minder im Text gesagt wird. "Du bist aber schon ein bisschen ein Arschloch"...

Avery wäre ein verdammt guter Poltergeist!

Ich freue mich sehr, mich auf solche Reviews einstellen zu müssen. ^^
Einen wunderschönen Tag, Abend oder was auch immer gerade bei dir ist!
Phi

Ich freue mich sehr, mich auf solche Reviews einstellen zu müssen. ^^
11.05.2020 | 17:33 Uhr
Endlich geht es weiter!!! ^^
Ich freue mich immer total, wenn ein neues Kapitel von deiner Story kommt.

Die Idee mit der Sonne war wirklich gut. Zu blöd, dass die beiden jetzt eingesperrt sind, aber sie werden schon einen Weg finden ^^

Die Zeichnungen fand ich richtig interessant, ich hätte mir viele Charaktere ganz anders vorgestellt. Aber so ist das :)

Und der Persönlichkeitstest war eine super Idee. Respekt, dass du sowas neben dem Schreiben noch machst! Ich weiß ja selbst wie viel Arbeit das ist, die einzelnen Kapitel fertig zu schreiben oO
Bei mir ist übrigens Astrid rausgekommen... Finde ich ziemlich cool ^^

Mach weiter so, ich bin schon gespannt, wie es weitergeht :)

Liebe Grüße!

Antwort von Two of Swords am 12.05.2020 | 19:58 Uhr
Hey ho!

Ja, es geht weiter! ^^ Ich hoffe, dass es auch insgesamt bald weiter geht.
Und ich bin auch immer glücklich, euch ein neues Kapitel präsentieren zu können! Ich wünschte, sie würden sich von selbst schreiben... (Oder die Zeit stehen bleiben, während ich sie schreibe, damit ich es ohne Konsequenzen tun kann)

Ja, die Sonne zu wählen, war eigentlich eine gute Idee. ^^

Ich meine, viele der Beschreibungen sind selbst für mich anders als erwartet, wenn ich sie noch einmal lese. Es hat mehrere Gründe, warum ich nicht beschreibe... (ich kann mir diesen Kram nicht im Kopf behalten...)
Und Zeichnungen sind ja keine Aufforderung sich die Figuren genauso denken zu müssen. Man hat ja immer sein eigenes Bild im Kopf. Ich fand die Bilder einfach supercool und wollte sie rumzeigen, es ist keine Anleitung. xD (Und für nichtvisuelle Menschen wir mich ist es natürlich auch schön, eine Referenz zu haben, um sich überhaupt etwas vorstellen zu können)

Vielen Dank für das Review und einen schönen Tag, Abend oder was auch immer gerade bei dir ist!
Phi
25.04.2020 | 06:29 Uhr
Hallöle! Überraschung. :-D

Oder vielleicht doch nicht ganz so überraschend … tja, ich habe es tatsächlich geschafft, in sage und schreibe drei Tagen mit Blank Rune aufzuholen und jetzt ist deine Schreibblockade wohl ganz offiziell auch mein Problem. :-/

Ahhhhhhh. Wo soll ich anfangen?! Mein Gehirn ist eigentlich schon die komplette Geschichte über ein einziges, großes Fragezeichen. :-D Und gerade Wunjo vorhin hat es nicht viel besser gemacht, muss ich gestehen. Aber eins nach dem anderen.


Erst mal zum Formalen. Ich habe ja schon erwähnt, dass ich von der ganzen Struktur und auch dem Fehlen der Ernten und des Trainings sehr positiv überrascht war. Ja, es ist auch eine Herausforderung so zu lesen, vor allem wenn man es nicht wie ich am Stück lesen kann, den Luxus hab ich jetzt wohl auch hinter mir, aber man kann ja beim Lesen zur Abwechslung auch mal denken! 8D Ich bin es von meinem Hauptfandom nur nicht so sehr gewohnt. (War das ein sicker Burn? Ja, war es.)
Ehrlich, die Arbeit, die du hier reinsteckst, ist mehr als nur bewundernswert. Jemand sollte dich ernsthaft dafür bezahlen! Es ist ja schon schwer genug, vierundzwanzig Charaktere zu hüten und sie chronologisch einander abstechen zu lassen, aber dann auch noch mit Gedächtnisverlust und in zeitlich versetzter Reihenfolge?! Hallo?! War dir mit verbundenen Augen auf dem Hochseil Einrad fahren und mit fünf brennenden Molotov-Cocktails zu jonglieren zu langweilig oder was?! Du bist einfach genial! All hail Phi. :-DDD
Die Anti-Spoiler-Diskussion in den Reviews kann ich übrigens nur unterstützen. Da hatte ich neulich auch mit einer Freundin ein Gespräch drüber. So lange man selber entscheiden kann, ob man bei etwas gespoilert werden will oder nicht, ist alles in Ordnung. Bzw. hier gehört es eben einfach zur Geschichte und ich finde, Spoiler kann man es deswegen auch nicht wirklich nennen. Das, was du hier ablieferst, befindet sich wirklich auf ganz hohem Niveau und das muss man einfach mal sagen.

Ebenfalls: was sich formell ganz stark hier im Gegensatz zu Nur Ein Spiel verbessert hat, ist meiner Meinung nach dein Bezug zu Eigennamen. Bei der letzten Geschichte hast du sehr oft auf Umschreibungen zurückgegriffen, besonders solche wie ‘Der Mann/die Frau’ oder ‘Der Einser/die Siebenerin/ etc.’ und da muss ich zugeben, dass mich das meist noch mehr verwirrt hat, einfach weil ich nicht immer alle Namen mit allen Distrikten verbinden konnte. ^^; Gerade bei größeren Gruppen ist das aber auch wirklich manchmal schwer zu lösen, das gebe ich zu, zumal der Großteil der Tribute hier ja auch männlich ist und quasi alles von Ers überschwemmt wird. Aber wie gesagt, da hast du in meinen Augen einen großen Fortschritt gemacht. (8
Es gab hin und wieder aber auch Stellen, in denen Umschreibungen genutzt wurden, die der Perspektiventribut des aktuellen Kapitels gar nicht wissen konnte. Z.B. welchen Distrikt oder Namen jemand hat, obwohl derjenige sich in Gegenwart der Perspektive noch gar nicht vorgestellt hat. Sehr stark ins Auge gesprungen ist mir das in Uruz, wo Kain oder Midas (ich bin nicht mehr sicher) bereits von einem Stier gesprochen hat, obwohl er ihn bisher noch gar nicht gesehen hat und nur als Bestie kannte. Und ganz am Anfang hat Esca seinen eigenen Namen schon benutzt, noch bevor er sich daran erinnert hat bzw. ihn vorgelesen bekommen hat. Es kann bei ein paar Stellen natürlich auch sein, dass du uns subtil mitteilen wolltest, dass ein Charakter mehr weiß, als er zugibt, aber ich glaube, bei vielen hast du dich auch einfach vertan. :-D Was bei so einer unheimlich komplexen Geschichte wie hier aber wirklich mehr als verständlich ist. Ich wollte nur mal ein bisschen jammern. 8DDD

So, was wollte ich noch alles sagen … erst mal, ich habe mich wie der klügste Mensch der Welt gefühlt, als ich mitten in Uruz plötzlich begriffen habe, wie wunderbar symbolisch Midas’ und Kains Namen mit ihren Karten harmonieren. :-DDDD Midas … Midas Touch … verwandelt alles, was er anfasst, in Gold bzw. tötet lebendige Wesen damit … nur hier ist es andersrum und er stirbt selbst … und Kain … der seinen ‘Bruder’ bzw. in diesem Fall Freund und Distriktpartner tötet … Galaxy Brain. Es hat ein bisschen gedauert bei mir, aber irgendwann kam es an. 8DDD Da haben sich die Spielmacher aber mächtig auf die Schulter geklopft, was?

Ganz kurz zur letzten Rune … okay, ich glaube, ich kann Charaktere doch sehr viel schlechter einschätzen, als ich dachte, oder vielleicht liegt es auch einfach daran, dass es so viele gibt, aber ich hatte ABSOLUT nicht mehr auf dem Schirm, dass Liam so ein eiskalter motherfucker ist!!!! Heilige Scheiße, Nauthiz! Huiuiuiuiui … da bin ich aber ein bisschen ins Schwitzen gekommen. Ich muss sagen, ich mag das Duo mit Tave und ihm aber sehr, die sind beide irgendwie total wahnsinnig und haben so eine seltsame ‘Wir vertrauen uns, aber wir vertrauen uns auch nicht’-Beziehung und das ist niiiiice.
Mein absolutes Lieblingspaar bisher ist aber weiterhin Avery/Esca, ihre Dynamik ist einfach so verrückt und die beiden sind absolute Nummern für sich und ich liebe das?? :-D Muss ich dringend mal zu Papier bringen. Auf der anderen Seite machen sie mir aber auch ziemlich Angst und sind beide auf ihre Art und Weise ganz schön gefährlich, wie man bei Mannaz ja gut sehen konnte. Da frage ich mich auch, was wohl passiert, wenn Esca sich irgendwann mal gegen Avery wendet … obwohl sich die beiden ja jetzt wohl auch erledigt haben, wie es aussieht. (-:, Mal sehen, wie es dazu kam.

Fatima ist und bleibt momentan meine Favoritin, Oxyll mag ich wie schon mal erwähnt auch sehr viel lieber, als ich eigentlich vorhatte, und wenn ich mich bei Gebo entscheiden müsste, würde ich lieber Swift tot haben, weil ich Jakobs depressed Perspektive mag (wow, gar nicht makaber oder so), obwohl ich Swift auch sehr gern hab … schwierig, schwierig. Zum Glück muss ich nicht wählen. ;-D Lyn mochte ich ehrlich gesagt auch ziemlich und ihr Ende war wirklich sehr, sehr unangenehm. ;__;
Platz zwei dürfte aber bei mir definitiv Coal bekommen weil a) wer im zwölften Distrikt sein Kind so nennt, ist ein Verbrecher und b) ‘no gender, no memories, only secrets’, das ist meine Zusammenfassung für ihn und dafür lebe ich. Was zur Hölle hat es mit dem doppelten Coal auf sich?! Eine zeitlang hab ich ja geglaubt, beide Zwölfer wären Coal und einer ist entweder ein geheimer (böööser!) Zwilling oder ein Klon oder irgendwas anderes geht vor sich, aber inzwischen bin ich mir da nicht mehr so sicher … was ist hier los, man!!!
Im Übrigen finde ich es sehr bezeichnend, wie stark in dieser Arena die Konzentration von Complete And Utter Dumbass™ ist. :-D Allein Kain und Midas haben sich ja anscheinend schon eine Gehirnzelle geteilt und wo ist die jetzt? Hoffentlich nicht auf Liam übergegangen, der hat nun wirklich genug, er muss nicht noch mehr davon korrumpieren! Lexa und Arna könnten kollektiv auch noch eine zweite gebrauchen, denke ich. Die hätte das Kapitol aber auch echt fairer verteilen können. :-/

Hm, was wollte ich noch alles sagen … oh Gott, keine Ahnung. Ich bin so verwirrt von den ganzen Zeitsprüngen, aber ich stehe auch drauf. Das soll mal ein gutes Zeichen sein. 8D
Skipio und Pan haben sich ja jetzt schon ’ne ganze Weile nicht mehr blicken lassen. Ebenso wenig wie Phillip. (Aber der dürfte bei Wunjo ja noch leben, wenn Rhy noch da ist …) Wenn ich ganz ehrlich bin, dann interessieren mich die Schicksale einiger anderer aber gerade doch etwas mehr. ^^;

Gebo soll in diesem Akt noch stattfinden, sagst du … ich habe Angst. (---:, Und fünf Akte soll es geben … holy Shit, das wird noch eine lange Reise. Im Übrigen mag ich deine Einteilungen sehr gerne, visuell und formal, ich steh sehr stark auf sowas, auch mit Formatierung und Sonderzeichen und so weiter, da hast du genau meinen Geschmack getroffen. 8DDD


So, ich glaube, das war es auch für heute. Ich bin sehr, sehr gespannt darauf, wie es weitergeht und welche meiner Lieblinge es schaffen werden, welche noch den Löffel abgeben und wie und was zum Arsch es mit den verdammten Zwölfern auf sich hat und!!! Alles. Jetzt erst mal ein Beruhigungswässerchen.

Schöne Grüße und ich wünsch dir noch einmal ganz, ganz viel Motivation und Inspiration! <3

Antwort von Two of Swords am 27.04.2020 | 17:11 Uhr
Hey ho! :D

Das war... wirklich schnell! o.O Freut mich, dass du da bist!

Das Fragezeichen... ein paar soll es in der Tat geben. ^^ Ich hoffe es bringt Spaß, auch ab und an einiges aufgedeckt zu bekommen. ^^ Und Wunjo... ist extrem, das stimmt. Ehwaz und Wunjo waren am rätselhaftesten, jetzt wird es eigentlich nur noch besser.

Dass du die Geschichte auch ohne Ernten akzeptierst, ist gut, denn ich habe mir geschworen, nie wieder welche zu schreiben. Sie sind einfach zu aufwändig und nehmen zu viel von meiner Lebenszeit in Anspruch. "^^ Wobei ich selbst tatsächlich es auch sehr gerne mag, die Tribute "in action" kennenzulernen und von dem, wie sie betrachtet werden, habe ich gleichzeitig auch das Gefühl, das es ein wenig die Wettbewerbskomponente aus der Geschichte nimmt, da Leute eben kein Kapitel haben in dem sie sind "Das ist der Charakter? Mag ich diesen Charakter? Werde ich ihn anfeuern oder hassen?" Bin also insgesamt sehr glücklich damit und habe nicht vor, es zu ändern.
Tatsächlich glaube ich auch, dass am Stück lesen hier einfacher ist als jedes einzelne Kapitel. Ich habe auch schon von Leuten gehört, die warten, bis ein Ark beendet ist und ihn dann ganz lesen. Tatsächlich glaube ich auch, dass achronische Geschichten... nicht wirklich für ein Serienformat geeiignet, eben weil man sich nicht alle Details merken kann. Aber da ich garantiert nicht die gesamte Geschichte vorschreibe, ist mir das jetzt einfach egal...
"Ich bin es von meinem Hauptfandom nur nicht so sehr gewohnt. (War das ein sicker Burn? Ja, war es.)" - Frage sich bloß, ein Burn gegen wen? :P
"War dir mit verbundenen Augen auf dem Hochseil Einrad fahren und mit fünf brennenden Molotov-Cocktails zu jonglieren zu langweilig oder was?!" - Ich bin nicht schwindelfrei >_<

Die Debatte um Spoiler finde ich spannend. Wie gesagt, mich stören sie häufig nicht. Ich nehme an, es kommt darauf an, zum einen was man liest, aber auch, wie man liest? Ich lese sehr charakterfokussiert und/oder analytisch und in beiden Fällen geht es eher darum, auf welche Art geschrieben und interagiert wird als wirklich darum, was genau passiert. Da tun einem Spoiler einfach nicht so viel. Aber unter der Prämisse arbeitet eben auch die Geschichte. Punkt a und b an sich sind nicht so wichtig, was interessanter ist, ist wie man von Punkt a zu Punkt b genau gekommen ist und was das mit den Figuren macht. MMFFs sind ja von Natur aus charakterbasierened.

Das mit den Eigennamen spüre ich auch, selbst wenn sie mir manchmal Probleme bereiten und meine Beta mir sehr viel "jetzt benutz doch den Namen / etwas anderes als den Namen" entgegenschleudert. Ein Großteil der Besserung ist gleich auf mehreren Ebenen ihr zu verdanken! Wenn ich umschreibe, versuche ich etwas charakterspezifisches zu wählen. Da dieses Mal sogar die eine oder andere BEschreibung vorkommt, ist es dieses Mal auch möglich! :D
Das mit dem Stier in Uruz wurde mir schon einmal gesagt, das sollte ich wahrscheinlich noch einmal überarbeiten. Bei Esca... verdammt! Ich dachte, ich hätte da alle rausbekommen! (Escas Kapitel, in dem er nicht seinen eigenen Namen kennt, war aber auch ein Fluch! Einer der am schwierigsten zu schrebenden Sachen in der Geschichte, einfach weil er keine Selbstbezeichnung hat...) Nee, das sind tatsächlich Fehler, wenn etwas subtil mitgeteilt wird, ist das meistens etwas explizieter und meistens in irgendeiner Form kursiv markiert.

Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht mehr, ob Midas und Kain ihre Namen bekommen haben, bevor oder nachdem sie ihre Rollen hatten... Ich glaube, Midas wurde mehr oder minder als "der Typ mit der Eremitenkarte" erfunden, aber ich bin mir nicht ganz sicher, wie viele Gedanken ich mir bei Kain gemacht hatte. Und jetzt muss ich mir vorstellen, wie die Spielmacher durch die Bewerbungen gegangen sind, den Namen "Midas" gesehen haben und nur so waren "der hat den richtigen Namen, den nehmen wir". (Wobei... wenn ich mir ansehe, wen die so in die Spiele einladen.... nicht unwahrscheinlich)

Liam ist einfach extrem gut darin, zu verbergen, ein eiskalter Motherfucker zu sein. Er ist einfach eher lowkey und unauffällig, wenn es keinen anderen Grund für ihn gibt. In Ansuz macht er auch schon ein paar eher destruktive Vorschläge, aber er geht einfach so weit zwischen den anderen unter, dass man es nicht bemerkt. Nauthiz war ganz schön heftig. Ursprünglich, als ich die Aufgabe entwickelt hatte, hatte ich auch sehr andere Dinge mit ihr vor, aber dann braucht ich irgendetwas abgefucktes, in dem Kain draufgeht... Der Kerl hat das wirklich nicht verdient... Die Beziehung zwischen Liam und Tave ist in der Tat sehr interessant. ^^
Avery und Esca sind einfach zwei, die sich gefunden haben. Die Steckbriefe wirken teilweise wie füreinander entwickelt, auch wenn ich weiß, dass das nicht der Fall war. Ist immer schön, so etwas dabei zu haben. Sie spiegeln sich auf eine sehr interessante Art.

Oxyll und Fatima sind beide Großartig! Noch ein Duo, was supergut zusammen funktioniert. ^^ Jakobs depressed perspective bringt mir auch sehr viel Spaß zu formulieren, gebe ich zu. (Aber gut, meine eigene Spotify Favoliste klingt auch so, als wäre sie von ihm erstellt worden, also sind wir quasi Seelenverwandte).
Zu Coal kommen logischerweise noch Infos. ^^ Bis dahin genieße ich euer aller Verwirrung.

Die Gehirnzellen sind in der Tat sehr ungleich verteilt. Liam und Coal horten sie. Die Ingwuzgruppe darf sich ausnahmsweise ein paar ausleihen...

Jup, es gibt eine klassische fünf Akt Struktur. Ich würde sagen, wir sind gerade so in der Mitte der Geschichte und der fünfte Akt ist auch etwas kürzer als die anderen. Die Planung ist tatsächlich genau so aufgeteilt, dass es für jede Rune auch einen Zeitark gibt, bis wir alle durchhaben. In Akt drei befinden sich sehr viele interessante Runen und in seiner Gesamtheit ist er mein Lieblingsakt. Akt vier dreht sich mehr oder minder um ein einziges Ereignis und alle Runen sind drumherum angelegt und Akt fünf sind einfach die letzten zwei Runen. Mit Akt zwei haben wir auch den Akt durch, den ich als den kompliziertesten und zähesten betrachtet habe. Die gesamte Handlung um den Garten hat mir ein bisschen Kopfzerbrechen bereitet, aber gerade mit Mannaz bin ich am Ende sehr glücklich.

Einen wunderschönen Tag, Abend oder was auch immer gerade bei dir ist!
Ein schönes Beruhigungswässerchen. ^^
Phi
08.04.2020 | 12:34 Uhr
Wusste ich es doch! Daher hat Tave also sein Schwert. Sowas hätte ich Liam gar nicht zugetraut, ehrlich gesagt. Wirklich raffiniert, wie er sich ausdrückt und damit zwar die Wahrheit sagt, aber trotzdem nicht ehrlich ist. Ich bin wirklich gespannt, wie es weitergeht! Mach weiter so! :)

Antwort von Two of Swords am 10.04.2020 | 18:56 Uhr
Hey ho!
Jup, daher hat Tave das Schwert... Es gibt ja auch nicht so viele andere. xD Liam ist bisher tatsächlich recht unscheinbar geblieben, aber das wird ihm eher zum Vorteil. Er ist clever und gerade in Ansuz kann man sehen, wie er recht subtil seinen Einfluss wirkt.
Ich bin gespannt, wie ihr den nächsten Teil finden werdet! Ohne zu viel zu verraten: Mit Isa kommt ein ziemlicher Moodwhiplash...
Vielen Dank für das Review! Einen schönen Tag, Abend oder was auch immer gerade bei dir ist!
Phi
18.03.2020 | 16:42 Uhr
hi

- wenn ich wüsste dass eine review von mir neue kapitel auslöst, würde ich mehr von ihnen schreiben ;)
- liam ist ein unangenehmer mensch, einfach schon in der art wie er andere betrachtet
- hast mich nochmal ausgetrickst! jemandem der partout nicht lügen darf hätte ich nicht vertauen sollen -> grund!
- muss also jedes wort von ihm auf die goldwage legen
- alle interaktionen mit tave und coal sind so geladen
- "Mit der Zeit wird sich das Problem von allein lösen, wenn nicht auf eine Art, dann auf die andere." okay! gut zu wissen! ◉_◉
- ich stimme kain zu. der wald hat schlechte vibes. (stier. gebo......)
- Tave.... ̿'̿'\̵͇̿̿\=( ͠° ͟ʖ ͡°)=/̵͇̿̿/'̿̿ ̿ ̿
- liam steht da und macht offen böse pläne :|||
- in diesem kapitel wird nochmal extra auf die axt hingewiesen
- „Ich bleibe bei Liam. Das scheint bisher ganz gut funktioniert zu haben.“ ب_ب
- Der verlauf der gebo konversation hilft mir ganz und gar nicht
- die eine hälfte von mir hofft dass coal nicht auf ihn hört, die andere hälfte von mir weiß was für einen charakter ich geschrieben habe (ʘ‿ʘ)
- ich finde es nicht schön dass jakob sich im wald befindet
- nein kain, geh nicht mit den bösen männern mit :(
- aufgabe.... ominös

VLG
Dana

Antwort von Two of Swords am 10.04.2020 | 18:53 Uhr
Hey ho!

- Es wäre wirklich schön, wenn ein Review neue Kapitel auslösen könnte! Ich habe bloß einfach etwas weniger zu tun gehabt als sonst... Auch wenn ich nicht bestreiten werde, dass sie sehr motivierend sind. ^^
- Liams Narrative war noch Antagonistischer als ich gedacht habe und dabei pflege ich bereits einen sehr ausgeprägten Hass auf ihn. Nicht als Figur, auf der Metaebene ist er absolut großartig, aber... immer wenn ich über ihn nachdenke, macht er mich wütend. Er ist einfach so ein schlechter Mensch...Ja, den Stern habe ich sicherlich nicht so zum Spaß vergeben. (Aber hier ein Funfact: Die Karte ist die gewesen, für die ich am Längsten keinen Vor- und Nachteil hatte und mir wollte partout nichts eingefallen, bis meine Betaleserin mit drohte "Wenn du nichts findest, startet die Person eben nackt, wie die auf der Karte" und ich wollte wirklich nicht noch einmal eine Arena voller nackter Menschen haben...)
- Tave und Coal sind einfach beides Menschen, die sich wirklich nicht einschüchtern lassen, während sie es gewohnt sind, dass andere in der Situation die Nerven verleiren. Was sie immer irritiert, wenn sie dem jeweils Anderen begegnen. Kombiniert mit dem Pragmatismus, den beide im jeweils anderen wiedererkennen, sind sie sehr schnell dabei, zu bemerken, dass der andere Kompetent ist, man ihm aber nicht trauen darf.
- Der Wald hat schlechte Vibes. Die Gebäude aber auch... keine guten Vibes in dieser Arena... So sad...
- Liam macht böse Pläne und Tave sieht zu... nicht gerade sein bester Moment. Insgesamt nicht sein bester Ark...
- Ich versuche immer einen Überblick darüber zu geben, wer gerade welche Waffe hat. Wie bereits angemerkt, gibt es nicht wirklich viele von ihnen und noch weniger, die man aus aus der Quest mitnehmen darf. (Die Säge wäre zum Beispiel eine, die nur zu einem bestimmten Augenblick verwendet wird). Wer eine hat ist deswegen immer recht aussagekräftig.
- Hach ja... Gebo. Der entsprechende Ark befindet sich in diesem Akt. ^^
- Kain! Don't leave your family! ... I am sad...

Vielen Dank für das Review und man schreibt sich!
Phi
02.02.2020 | 14:28 Uhr
Hallo,

ich verfolge deine Geschichte schon seit den ersten Kapiteln und muss sagen, dass ich echt beeindruckt von der ganzen Idee bin. Es ist spannend geschrieben und vor allem die asynchrone Anordnung der Kapitel macht das Ganze zwar teilweise etwas unübersichtlich, aber gerade das gefällt mir gut. Bei manchen Tributen weiß man sicher dass sie tot sind, bei anderen ist es sehr wahrscheinlich (zB bei Skipio) und dann gibt es einige, von denen man länger nichts gehört hat und nicht weiß, was da los ist. Zwischendurch habe ich die Geschichte ein bisschen aus den Augen verloren und sie daraufhin nochmal komplett gelesen, ich glaube, dass ich jetzt einen ganz guten Überblick habe ;)

Ich bin auf jeden Fall gespannt, wie es weitergeht! Ich versuche mich auf jeden Fall zu bessern und öfter zu reviewen, deine Geschichte ist wirklich richtig, richtig gut.

Ich wünsche dir noch einen schönen Tag!
LG :)

Antwort von Two of Swords am 20.02.2020 | 15:52 Uhr
Hey ho!

Erst einmal vielen Dank! Ich bin immer unglaublich glücklich, zu hören, dass die Geschichte jemanden gefällt. In gewisser Weise auch besonders, wenn man keine eigene Figur eingesendet hat, weil man dann ja noch einmal auf eine andere Art investiert ist. (wobei ich natürlich auch aktive Ersteller feiere wie sonst etwas ^^) Achronische Geschichten haben mich schon immer fasziniert und hier eine zu schreiben, ist einfach ein interessantes Experiment für mich. (Die Planung der Zeitstränge und was wo in die Geschichte kommt war... intensiv. Drei unterschiedliche Versionen, bevor ich wirklich einen festen Plan hatte und selbst der wird immer noch ab und an etwas variiert.) Man baut einfach auf eine sehr andere Art Spannung auf, als in anderen Geschichten, eben weil man teilweise schon weiß, was passiert und wer stirbt.
Wahrscheinlich kommt man wesentlich besser mit, wenn man alles auf einmal liest. (Achronische Geschichten werden auch nicht bei episodischen Formaten empfohlen... Whoops.)
Hoffentlich geht es auch bald weiter! Momentan habe ich viel zu tun und auch ein paar andere Projekte am laufen, aber ich freue mich auf alle Fälle sehr darauf, hier weiterzumachen und habe viel geplant. ^^)

Einen wunderschönen Tag, Abend oder was auch immer gerade bei dir ist!
Phi
15.01.2020 | 00:38 Uhr
Hi!

............................???????
........................???????????
................???????????????????
..............????????? ...... ??????????
...............????? .......... ???????
.................??? ............. ??????
...................................? ?????
...............................???????
..........................???????
........................???????
..........................??????
............................??????
..............................?????
.............................. ?????
................................????

..................................?

VLG
Dana

Antwort von Two of Swords am 15.01.2020 | 14:53 Uhr
Hey ho!

^^

Einen wunderschönen Tag, Abend oder was auch immer gerade bei dir ist!
Phi
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast