Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: ahaa
Review 1 bis 1 (von 1 insgesamt) für Kapitel 1:
10.02.2018 | 13:31 Uhr
Hallo, Ahaa!

Nun, ich hab nichts dagegen, wie du die Kapitelnamen gestaltest.^^ Ich finde es eher gesagt ziemlich praktisch, weil man so sofort weiß, in welchem Land das Kapitel spielt. Auf den ersten Blick könnte ich nämlich nicht sofort unterscheiden, ob ein Titel jetzt italienisch oder spanisch ist.
Das erste Kapitel war schon einmal ein guter Einstieg. Besonders amüsant fand ich, als Deutschland zunächst einmal ein Bier trinken musste, um seine Nerven zu beruhigen. Preußen wirkt allerdings ein wenig zu albern. Doch fürs Erste war der Einstieg ziemlich in der hetaliamässig, denn die Konferenzen laufen irgendwie immer so ab.
Die Erinnerungen an den Zweiten Weltkrieg haben das allerdings geändert und einem wieder ins Gedächtnis gerufen, was damals abging. Tja, Polen hat auch allen Grund, zornig zu sein. Es ist ja erst zwölf Jahre her, dass Deutschland ihn überfallen hat. Und nicht zu vergessen, was er während der nächsten sechs Jahre mit ihm und seinem Volk gemacht hat. Für eine Nation ist das nur eine sehr kurze Zeit und die Wunden noch verhältnismässig frisch. Allerdings ist es deshalb irgendwie auf eine merkwürdige Weise doch noch schön, dass das Treffen wieder genauso chaotisch wie eh und je verläuft, ohne dass sie Deutschland schneiden. Der Arme hat ja genug zu tun mit seinem Gewissen und dass sein Bruder unter Russlands Herrschaft steht.
Du hast Recht, es ist schon ein wenig seltsam, dass sich der Junge nicht über Flying Mint Bunny wundert. Aber vielleicht liegt es daran, dass Kinder ja oftmals imaginäre Freunde haben. Oder er wusste einfach noch nicht, dass es keine fliegenden grünen Kaninchen gibt und hat sich deswegen nicht gewundert.^^
Ob es auch personifizierte Unionen gibt – nun, auch dazu habe ich mir paar Gedanken gemacht, die ich dir per Mail senden werde.^^

LG,
Luna

Antwort von ahaa am 10.02.2018 | 14:29 Uhr
¡Hola!

Oh, okay, ich war mir bloß nicht sicher, wie es jetzt besser ist. Aber wenn es dir gefällt, werde ich es so lassen. Hmm, ja stimmt, diese beiden und das Französische sehen ja sehr ähnlich aus. Und dann sind da noch die russischen Titel, ich mein, ich kann sie ja lesen, aber die meisten der Leser wohl nicht.
Hahahaha, na ja, bei so einem Vorfall ist es absolut verständlich, dass er ein Bier braucht. Warum Preußen sich so albern gibt, wird man am Ende des nächsten Kapitels verstehen... seufz... und ja, diese Konferenz war mal wieder typisch Hetalia!
Das mit Polen und seinem Zorn auf Deutschland wird noch später in der Geschichte sehr gründlich behandelt, in mehreren Kapiteln sogar, wenn ich es noch richtig in Erinnerung hab. Und ja, es ist schön, dass sie Deutschland ganz normal behandeln, aber na ja, alle Länder wissen wohl, wie es ist, unter so einem schrecklichen Vorgesetzten/Herrscher zu stehen und nichts gegen ihn tun zu können.
Hahahaha, ja, kann sein. Oder er hat vielleicht auch einige übernatürliche Fähigkeiten. Im nächsten Kapitel steht nämlich, dass er und England die Einzigen sind, die Flying Mint Bunny sehen können.
Okay, dann schau ich mir deine Mail mal an^^
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast